Sollte der Iran Atomwaffen entwickeln, möchte auch eine Mehrheit von 54% der Türken solche haben. In die NATO hat man kein Vertrauen. Das ist durchaus verständlich und gleichzeitig altbekannt. Warum sollten dann nicht auch die Saudis und die Araber in den Emiraten Atomwaffen wollen, und wenn der Irak und Afghanistan  wieder auf den Beinen sind, brauchen die auch neue Power. Und da weitreichende Raketen durchaus keine Träumerei bleiben müssen, sollte sich dann Nordafrika von Ägypten bis Marokko ebenfalls eindecken. Pakistan hat die islamische Bombe eh schon lange und verkauft auch gerne an Freunde ins Ausland. Das sind die Aussichten.

Intweressant an dieser Meldung ist aber noch etwas anderes. Die Türkei fühlt sich schon lange als Großmacht im Nahen Osten und macht öffentlich auf Freundschaft mit dem Iran. Damit ist es aber offenbar nicht weit her trotz aller Umarmungen. Syrien spielt nun auch eine Rolle, wo die Türkei und der Iran die Finger schnell drinhaben möchten, dazu kommt der aktuelle Ölboykott gegen den Iran, an dem die Türkei laut USA auch teilnehmen soll. Sie weiß aber nicht richtig, ob sie soll. Panta rhei, sagte Heraklit, alles fließt, und das Ende ist ungewiß. Es läge jedenfalls sehr im Interesse des Westens, wenn dem Iran rechtzeitig auf die Finger geklopft wird, von Israel ganz zu schweigen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

50 KOMMENTARE

  1. Ist je eine Waffe erfunden worden die der Mensch micht auch eingesetzt hat, warum sollte das bei Atomraketen anderst sein?

    Mal sehen ob BMW demnächst 3ern Marschflugkörper produziert! 😉

  2. Die Türkei fühlt sich schon lange als Großmacht im Nahen Osten und macht öffentlich auf Freundschaft mit dem Iran.

    Islamisten fühlen sich überall auf der Erde immer als Großmacht.
    Egal wie ärmlich, rückständig und vergammelt das jeweilige islamische Land ist.

  3. Peter Blum (12:43):
    >>Ist je eine Waffe erfunden worden die der Mensch micht auch eingesetzt hat (…)?<<

    Psychologische Kampfstoffe („Balla-Balla-Gas“)
    Biologische Kampfstoffe
    Wasserstoffbombe (Kernfusion)
    Neutronenbombe (wie „DDR“-Kaffee –> die Tasse bleibt heil :mrgreen: )

    _____________

  4. #3 WutImBauch (01. Apr 2012 12:48)

    Aprilscherz ?

    Die ganze Türkei mutet an wie ein Aprilscherz.
    Aber bei denen ist immer alles ernst gemeint!
    Humor gibt es im Islam nicht!

  5. @ #4 Graue Eminenz (01. Apr 2012 12:52):

    Oh, dann haben wir ja noch einiges vor uns!

    Wobei, Balla-Balla Gas kann auch nicht schlimmer sein als eine durchschnittliche Koranschule oder DSDS mit Diieeder Boulen.

    😉

  6. Karl V. von Lothringen (12:44):
    >>Islamisten fühlen sich überall auf der Erde immer als Großmacht.<<

    „Islamisten“? — Was’ das denn?? Christianisten? Buddhistianisten? Hinduistianisten? …
    .
    Im Übrigen meinen Sie die „Umma“; also rund 1.6 Mrd. „Rechtgläubige“. Die „Umma“ versteht sich da durchaus als so etwas, wie eine Nation. Jüngstes Beispiel: Saddam Hussein war vielfach auch bei Mohammedanern gehasst – insbesondere weil er nicht so richtig fromm war. Wenn aber „Ungläubige“ ihm den Garaus machen, wird das als Angriff auf die „Umma“ — gegen den Islam überhaupt — verstanden.

    ______________

  7. #2 Karl V. von Lothringen

    „Vergammelt“… Sie treffen den Nagel auf den Kopf!

    Der Islam ist das Leichentuch der Demokratie, der Mehltau auf dem verrottenden Kadaver einer Zivilisation, der Schimmel auf den verfaulenden Früchten der Freiheit.

    Für den Niedergang europäischer Werte sorgen die EU-Kommunisten in Brüssel und Straßbourg. Den Rest besorgt das importierte und steuerfinanzierte Islam-Präkariat aus aller Herren Länder.

    Der Islam ist die Ideologie der rückständigen, umherziehenden, brandschatzenden, marodierenden und raubenden Nomadenhorden. Eigene Entwicklung, Forschung, Neugierde, Kritik, Streben nach Neuem, nach Freiheit, der Griff nach den Sternen wird vom eigenen Götzen, vom falschen Gott, vom Antichristen Allah und dessen Kopfschlächter auf Erden, Mohammed, verhindert.

    Der Islam leben ausschließlich von den Errungenschaften wirtschaftlichen und kulturellen Leistungen andere Zivilisationen.

    Der Islam hat Jahrhunderte versucht, Europa mit dem Schwert zu erobern und ist an tapfer kämpfenden Christenmenschen gescheitert.

    Nun erobert der Islam den Westen mit dessen eigenen „Waffen“. Gutmenschlichkeit, Naivität, Humanismus, Hilfsbereitschaft, Sozial- und Entwicklungshilfe usw. führen dazu, dass der Feind im eigenen Haus aufgepäppelt und groß gezogen wird.

    Diese Taktik ist um ein Vielfaches erfolgreicher als der offene Konfikt, den der Islam infolge fehlender Stärke nur verlieren kann.

    So arbeitet der Islam eifrig daran, seinen Wirtsorganismus, die westliche Demokratie, auszuhöhlen und von innen zu zerstören.

    Aber was kommt dann? Wohin ziehen die unfähigen, arbeitsunwilligen, rassistischen Feinde der Freiheit dann?

    Im Gegensatz zur Symbiose aus Wirt und Schmarotzer, die in der Natur wunderbar funktioniert, ist der Islam sogar so dumm, die Hand die ihn füttert zu beißen.

    Am Ende bleibt nur die Erkenntnis, dass sich Dummheit und Rückständigkeit, Rassismus und Fanatismus auf Dauer nicht durchsetzen. Der Drang der Menschen nach Freiheit und Individualität wird den Islam auf Dauer zerstören.

    Der radikale Islam, so wie wir ihn z.Z. erleben, ist dem Untergang geweiht.

  8. #9 Graue Eminenz (01. Apr 2012 13:00)

    Bevor wir uns hier in langwierige Definitionsdebatten verlieren:

    Islamisten sind für mich alle, die an Allah glauben und den Arsch rückwärts von Mekka beim Gebet gegen den Himmel richten.

    Das die sich untereinander auch ständig kräftig massakrieren sehe ich nicht negativ! 😉

  9. Was betreff der iranischen Atombombe zu wenig beachtet wird. Wenn Iran tatsächlich eine Atombombe besitzt, dann wird im nächsten Jahrzent Deutschland auch eine Atombombe bauen. Und das möchte ich auf keinen Fall. Warum Deutschland eine Atombombe dann bauen wird? Es wird jedem klar werden dass wir bei einer atomaren Erpressung aus Teheran keinen Beistand aus Paris und London bekommen werden, denn sonst brennen in Paris die Vorstädte, in Great Britain das ganze Land. Die USA können keine ernsthafte Intervention starten wegen ihrer Überschuldung.

  10. OT

    Gerade auf PHOENIX:

    „München 72 – Das Attentat und seine Folgen“

    mit Peter Scholl-Latour, Moshe Zimmermann, Jürgen Todenhöfer.

    Der Hodentöter leugnet natürlich, daß es so etwas wie einen palästinensischen oder islamischen Terror gibt.

  11. ..ich finde, es ist langsam auch mal ein
    Menschenrecht der sonnenverdörrten islamischen Umma, dass sich jede Hütte ihren friedlichen Kaffee mit friedlicher Atomkraft brühen kann.
    …jedem Türcken in Neukölln seine friedliche Atombombe.
    Vielleicht wird Deutschland via Erdogan doch noch Atommacht. Sozusagen von hintenrum, von den Hinterhöfen her. Ans Ziel transportiert werden die dann mit den schnellen 3er BMWs der kräftigen Männer und gesunden Frauen von Erdos Kolonne. Das geht auch ganz flott. 🙂

  12. Kahlenberg 1683 (13:12):
    >>Wenigstens würde die Türkei kaum solche Raketen auf deutsche Städte schießen …<<

    Nuklearwaffen eignen sich zu vielmehr, als sie nur einzusetzen: Allein in ihrem Schatten lässt sich viel Dummfug anrichten — und genau darum geht es dem Rumpelstilzchen vom Bosporus oder Achmachmirdendschihad in Teheran ja auch.

    ____________

  13. Ich dachte, Erdo geht demnächst an Darmkrebs ein. Bis dahin wird`s wohl nix mehr mit der Bombe.

  14. „Schwesterwelle“ bei anti-syrischer Sitzung in Istanbul !

    Das nennt sich dann“ Kontaktgruppentreffen“! LACH

    Das „Homosexuelle“ eine Vorliebe für den Islam haben ist doch ganz klar. Islamische junge Männer sammeln ihre ersten sexuellen Erfahrungen mit Gleichgeschlechtlichen.

    Oh Gott, der „Al Thani“ ist natürlich auch wieder dabei! War ja klar…..

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article106143270/Freunde-Syriens-wollen-haerteren-Kurs-gegenueber-Assad.html

  15. #19 apollinaris (01. Apr 2012 13:27)

    Ich dachte, Erdo geht demnächst an Darmkrebs ein. Bis dahin wird`s wohl nix mehr mit der Bombe.

    Ein islamischer Nachfolger mit Darmleiden steht aber sicher schon bereit!

  16. #15 Kahlenberg 1683 (01. Apr 2012 13:16)

    mit Peter Scholl-Latour, Moshe Zimmermann, Jürgen Todenhöfer.

    Der Einzige mit Format und Durchblick ist dabei Scholl-Latour.
    Die anderen brasseln immer etwas von Demokratie usw. in islamischen Staaten.
    Haben also den letzten Schuß nicht gehört! 🙁

  17. OT

    Agyptischer Frühling:

    Ägyptens Muslimbruderschaft will nun doch an der Präsidentenwahl teilnehmen. Chairat al-Schater (stellvertretender Vorsitzender) solls richten.

    Die Muslimbrüderschaft hat zwar immer gesagt, sie werde keinen Kandidaten für die Präsidentenwahl stellen.
    Die Begründung für die Kehrtwende ist herrlich:

    Ihre Kehrtwende begründete die Bruderschaft jetzt mit ernsthaften Gefahren, die der Revolution in Ägypten drohten.

  18. Erdowahn ist „Der Kriegstreiber“ vom Bosporus!

    Die erste „A-Bombe“ von Herrn Erdogan, seines Zeichens türkischer türkischer Ministerpräsident, wird wahrscheinlich auch die „Letzte“ sein – Der ganz normale Erdowahn!

  19. Die Türken brauchen die A-Bombe genauso dringend, wie wir eine ans Knie genagelte Frikadelle.
    Gläubiger Atheist.

  20. #15 Kahlenberg 1683 (01. Apr 2012 13:16)

    …und der mit Abstand dämlichste Diskutant in der Runde ist dieser Hodentöter!

  21. #27 Ateist (01. Apr 2012 13:43)

    Die Türken brauchen die A-Bombe genauso dringend, wie wir eine ans Knie genagelte Frikadelle.

    Schweinsfrikadelle?

  22. Die Türken verfügen sehr wohl über die Kernwaffe, und zwar im selben Maße wie Deutschland – über die Atomare Teilhabe.

    Die „türkischen“ Kernwaffen müssen lediglich von den USA freigeschaltet werden.

  23. Auf Phönix versuchen sie uns gerade zu erklären, dass man im Löwengehege nur Messer und Gabel zu verteilen braucht um Demokratie durchzusetzen.Funktionert 100% tig

  24. Das war bei diesem Möchte-gern-Weltbeherrscher zu erwarten:
    Sonderbar ist nur, dass die EU sich nie wunderte, wie die Türkei sich ein l,200.000 Mann Herr leisten konnte, während das viel reichere Deutschland sein Herr verkleinern (musste).
    Aber da sind ja die Milliardenkredite vom Westen sehr willkommen. Der Letzte vom Vorjahre, 3.2 Milliard. Euro
    Milliard. Euro`s senden auch die Alemancy<'s nachhause, die naiven Urlauber füllen weiter die Kassa, Gül's 8-jähriger Aufenthalt bei den Saudi's als "Investbankdirektor" ermöglicht Milliardenflüsse von dort. Und interessant wäre es zu wissen, wie viel deutsche "Investoren" in den dortigen "Zukunftsmarkt" investiert haben?
    Das alles nützen Erdogan/Gül allein um ihre Grossmannssucht, ihre Imperialsehnsucht zu befriedigen. Und da käme eine Atombombe, besonders als Drohmittel – gerade Recht.

    Al dies hat der Westen, besonders die EU, im besonderen die Schröder/Merkel-Regierungen zu verantworten, die -verantwortrungslos- dieses Monster der Bedrohung, den Islam – mit Geld und Privilegien grossgezüchtet haben.
    Schon hat sich diese Verniedlichung, Verharmlosung der Islamgefahr auch in den Köpfen des tumben Volkes verinnerlicht, wenn man in Leserbriefen lesen muss:
    "Da die agressiven Juden!! (also Israel) die Atombombe haben, wäre es doch nur gerecht, wernn die islam. Welt sie auch haben könnte"
    Wie niedlich Frau Merkel, wenn die Saat der Verharmlosung und "Integration" aufgeht – zur willenlosen Unterwerfung unter den grössten Feind – den Islam!

  25. OT – Polizist bei Krawallen in Frankfurt schwer verletzt
    Frankfurt/Main – Bei Krawallen während einer Demonstration von Kapitalismus-Kritikern in Frankfurt ist ein Polizist schwer verletzt worden. Der Beamte wurde auf der Intensivstation behandelt, wie ein Polizei-Sprecher sagte. Die Demonstranten sprachen von Dutzenden Verletzten in ihren Reihen und zahlreichen Festnahmen. Aus dem Protestzug mit mehreren tausend Teilnehmern waren zunächst Farbbeutel auf das Gebäude der Europäischen Zentralbank geworfen worden. Später flogen Steine, Flaschen und Feuerwerkskörper.(dpa)

    Selbstverständlich ohne politische Gesinnung.

  26. #32 Ateist (01. Apr 2012 13:50)

    Tschuldigung
    selbstverständlich Schweinsfrikadellen.

    Dann macht die Aussage auch viel mehr Sinn! 🙂

  27. *schlapplach*
    Der Hodentöter glaubt in PHOENIX an eine Demokratie in den meisten arabischen Staaten!

  28. @ #36 Karl V. von Lothringen (01. Apr 2012 14:00)

    Passt doch gut zur Meldung, die gestern über den DPA Ticker lief.

    Sinneswandel bei Ägyptens Muslimbrüdern – Präsidentenamt im Visier
    Kairo – Die ägyptische Muslimbruderschaft geht entgegen aller Ankündigungen nun doch mit einem eigenen Kandidaten in die Präsidentenwahl. Die stärkste und am besten organisierte politische Gruppierung in Ägypten kündigte an, dass ihr stellvertretender Vorsitzender Chairat al-Schater bei der Wahl am 23. und 24. Mai antreten werde. Der 62 Jahre alter Unternehmer hat damit gute Chancen, die Nachfolge des im Februar 2011 gestürzten Ex-Präsidenten Husni Mubarak anzutreten. Der zurzeit herrschende Militärrat in Ägypten soll nach der Wahl seine Macht abtreten. (dpa)

  29. Wichtige Meldung: Der Islam hat sich zum 1. April welweit aufgelöst und behauptet das Gegenteil! (zrehcslirpA!)

  30. @ #35 IdZ (01. Apr 2012 13:54)
    #12 GrundGesetzWatch,

    Deutschland darf doch gar keine Atombombe bauen!

    Siehe hier: Atomwaffensperrvertrag

    Ist auch vernünftig, sonst droht bald der 3. Weltkrieg in Anbetracht unserer deutschen Politiker-Schwachmaten!

  31. #18 Graue Eminenz
    „Achmachmirdendschihad“. Den kannte ich noch nicht…Hihihi.

    Muselmannen brauchen so eine Bombe nicht einzusetzen, aber sie haben damit überall eine bessere Diskussionsbasis! …und wenn zur Abschreckung doch mal eben Israel plattgemacht wird, haben wir alle was davon (Fallout).

  32. Beim OST-WEST Konflikt konnten wir den „The Day After“ verhindern…Mal sehen ob es uns bei diesem auch gelingt…Obwohl , dass Risiko zu verlieren, ist bei mehreren „Spielern“ ungleich höher…

  33. Logisch, oder?

    Ein grosser Führer braucht auch grosse Waffen, da ist der Plan, sich eine A-Bombe zusammenzuschustern naheliegend.

    Nachdem Erdolf in letzter Zeit den Grössten Türken aller Zeiten markiert, ist es eh absehbar, dass sich die NATO das nicht viel länger bieten lassen wird und versucht, den Erdolf an die Leine zu nehmen, was durchaus in einer „Demokratisierung“ wie in Libyen enden könnte.

    Wird aber nicht ganz einfach werden, beim Stand der islamischen Technik muss eine türkische A-Bombe zwangsläufig gegen die Menschenrechte verstossen.
    Es kann mir keiner erzählen, die Türkei dürfe einen Angehörigen einer Minderheit in die Bombe „Burak II“ setzen und mit Hammer und Meissel auf Atome eindreschen lassen, um sie zu spalten.

    Wahrscheinlicher ist, dass Erdolf auf die Technik eines Brudervolkes zurückgreift und die iranische A-Rakete „Mahdi“ kauft.

    Getarnt als Minarett neben einer KKW-Kuppel fällt das Dingen in der Türkei nicht auf und Claudi-Fatima kann weiterhin Türkei-Politik betreiben ohne ein schlechtes Gewissen wegen der türkischen Atompolitik haben zu müssen.

    http://www.youtube.com/watch?v=dFhhOPA0qHY

  34. Man fühlt sich genötigt zu fragen, wer benutzt eigentlich wessen Technik?

    Die moralisch überlegenen Muslime, bauen die höchsten Gebäuder der Erde (westliche Technik). Die bauen die besten Autos, und alle Welt will sie fahren. Die bauen die besten Vorderlader….achso, ne die besten Waffen, und die Atomtechnik, ist sowieso Patentrechtlich für Muslime geschützt.

    Hat der westliche Mensch keine Eier mehr?

    Die Gutmenschlichkeit zwingt den westlichen Menschen zu selbstaufgabe.

    Den Nutznießern zwingt es nur ein kopfschüttelndes Lächeln ab.

  35. Atomwaffen sind im staatlichen Vergleich nichts anderes als Schwanzverlängerungen, um seine eigene Potenz eindrucksvoll demonstrieren zu können. Insofern passt der Wunsch, solch eine Waffe zu besitzen in das orientalische Macho-Gehabe, über welches sich sogar assimilierte Türken bei uns politisch inkorrekt lustig machen dürfen (Kaya Yanar oder Bülent Dingsdabumsda).
    Wie im richtigen Leben- Wunsch nud Wirklichkeit klaffen manchmal meilenweit auseinander….

  36. #43 Kreuzzridder (01. Apr 2012 15:01)

    #18 Graue Eminenz
    “Achmachmirdendschihad”. Den kannte ich noch nicht…Hihihi.
    ——————————————-
    Dieser Spruch ist schon einige Jahre im Umlauf.

    Ich denke, dass jemand eine Person vergessen hat.

    Vielleicht, findet man sich wieder zueinander…dafür allerding, müsste man sich schon die Mühe machen, die ……

    Was solls, die Kommentare sagen alles!!!

  37. Von mir aus muss jeder Muslime in den islamischen Länder seine eigene Atomwaffe zuhause haben dürfen.
    Einfach von Raketentechnologie müssen sie fern gehalten werden.

  38. OT

    Ein interessantes Gespräch mit einem schweizerisch-tunesischen Schriftsteller, der soeben aus Tunesien zurückgekommen ist.

    Zwei Auszüge:
    „In Tunesien hat man immer weniger Verständnis für die Männer, die nach Europa gehen.“
    „Die Scharia in der tunesischen Verfassung ist für tunesische Politiker ein Ding der Unmöglichkeit. / Die Tunesier nehmen keine Verfassung an, in der die Frauenrechte beschnitten werden.“

    http://www.bernerzeitung.ch/schweiz/standard/Europa-bleibt-fuer-Tunesier-ein-Paradies/story/28267201

    Gibt es wenigstens in Tunesien doch noch ein wenig Hoffnung?

  39. Kein Wunder.

    Die islamradikalen Pakistani haben A-Waffen, da wollen die Türken nicht nachstehen.

    Was dem einen recht ist, ist dem anderen billig. Denken sie.

Comments are closed.