Linkssein gefährdet Ihren Verstand! Das glauben Sie nicht? Dann lesen Sie mal das hier!

(Von Jim Panse, PI-Münster)

Wir lernen:

1. „Öko von Nazis hat keinen Wert Denn was nützt der saubere Bach, wenn er umgeben ist von Nazis? Für mich hat eine Ökologie, die sich nicht gleichzeitig um gesellschaftliche Offenheit und Vielfalt bemüht, keinen Wert. Es gibt viele neonazistische Leute, die Ökobauern sind. Lieber würde ich in einem verdreckten Land wohnen, wo die Leute nett zueinander sind.“

Die Umweltstandards der Textilindustrie von Bangladesh sind also passabel, solange die Leute nett zueinander sind. Fukushima? Egal, Hauptsache keine Nazis. Und umgekehrt: Was geschieht, wenn der böse rechte Ökobauer seine Nazimöhren auf dem Biomarkt verkauft und ein nichtsahnender Linker sie versehentlich isst? Muss er sofort sterben? Bekommt er eine Erektion im rechten Arm? Wichtige Frage: Dürfen mutmaßlich Rechte überhaupt Biobauern sein? Muss man das nicht verbieten? Bauernland in Sozihand!

2. „Von den Neonazis kommen viele aus dem Handwerkermilieu. Warum also nicht Neonazibetriebe oder solche, die Neonazis beschäftigen, boykottieren? Oder dort nicht nur eine Frauen-, sondern auch eine Migrantenquote einführen. Man muss es einfach wollen – und machen.“

Handwerkermilieu! Für Linke, die noch nie etwas Richtiges gearbeitet haben, ist Handwerk natürlich hochgradig verdächtig! Sicher alles Nazis! Um zu verhindern, dass rechte Klempner die Abflussrohre in Hakenkreuzform verlegen, muss jeder Betrieb 50 % orientalische Fachkräfte beschäftigen. Notfalls müssen wir unsere Meisterqualifikation eben den sanitären Gewohnheiten des Nahen Ostens anpassen.

Diese Hirnflatulenzen emissiert hat Anetta Kahane (alias IM „Victoria“), 1954 in Ostberlin geboren. Und geistig auch dort geblieben, in der Pankower Kreml-Filiale. Das Schlimme ist, dass die Multikulti-Hexe diesen Mist von Ihren und meinen Steuern verbreitet: Kahane ist Vorsitzende der Amadeu-Antonio-Stiftung gegen „Rechts“ und Rassismus. Natürlich nur solcher Rassismus, dessen Opfer Sie als Weißer niemals werden können. Schirmherr: Wolfgang Thierse. Noch Fragen?

Es sind diese Leute, die unser Land sys-te-ma-tisch und mit voller Absicht kaputtmachen. Sie sind unsere wahren Feinde – nicht der Hartz-4-Achmed. Der wäre nämlich gar nicht hier, wenn ihn diese Linken nicht hineingelassen hätten und ihm mit einem Strohhalm in der Farbe seiner Wahl Puderzucker in den Allerwertesten blasen würden!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

84 KOMMENTARE

  1. Ich habe nur das Bild gesehen.
    Da war mir schon alles klar.
    Der Text hat es dann bestätigt.

  2. Gar nicht OT!
    Ich will hier keine bildungsfernen, martialisch und kriminellen Ausländer mehr haben. Auch linke Politiker brauchen wir nicht mehr. (Die können wir aber leider nicht ausweisen.) Es sind immer die Linken, die an jeder Ecke Nazies vermuten und entdecken. Woran liegt das? Weil sie sich vieleicht damit am besten auskennen?
    Laßt uns eine vernünftige Einwanderungspolitik machen. 🙄

    Betrifft geregelte Zuwanderung.
    Bitte voten!

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/ql?cms_idIdea=1713

    Leute, Entschuldigt bitte das ich hier des öfteren werbe. 😳 Aber wie wir gesehen und auch gehört haben, wird die Reihenfolge was vorne liegt, von anderen bestimmt. 😥
    Mir ist bekannt das bei anderen Vorschlägen betrogen wird beim voten. Ich lehne dieses ab und betreibe Werbung für diesen Vorschlag. Das ist legitim und einer Demokratie würdig. Ich möchte das die Stimmenanzahl nur von ehrlichen Befürwortern stammen.
    Wir würden uns auch um weitere Unterstützung sehr freuen. 😆
    Danke für euer Verständnis.

    Mit freundlichen Grüßen
    Euer Daddy

  3. Öko-Nazis können sich ja das Foto von der Tante ausdrucken und im Biogarten aufstellen…als Vogelscheuche.

  4. PI: Gelöscht. Bitte keine themenfremden Beiträge in den ersten zehn Kommentaren, siehe hier. Danke.

  5. Ich wollte erst an einen Aprilscherz denken, als ich den Unsinn las. „Nazis kommen aus dem Handwerkermilieu…“ usw…, das ist nur irre, was sie da emittiert.

    Immerhin ein Leserkommentar unter dem betreffenden taz-interview trifft den Nagel (Achtung, Nazi!) auf den Kopf:

    01.04.2012 12:00 Uhr
    von Franz Schafheitlin:
    Aus dem Handwerkermilieu? Frau Kahane, reden Sie doch bitte Klartext! Das Ihnen zu SED-Zeiten doch auch nicht schwergefallen: Es handelt sich um die Arbeiterklasse!

  6. Hat diese merkwürdige Frau nicht unlängst auch bei Jauch, oder so, rumgesessen und dort ihre unmaßgebliche Meinung offenbart?
    Wenn sich erst mal die Gesinnung ins Faltenwerk eines Gesichtes eingegraben het, erkennt man die zu meidenden Leute leicht wieder.

  7. Früher hieß es „Kauft nicht bei Juden“ heute heißt es „Kauft nicht bei Nazis“.

    Und Anetta Kahane bestimmt wer Nazi ist…

  8. >Hartz-4-Achmed. Der wäre nämlich gar nicht hier, wenn ihn diese Linken nicht hineingelassen hätten

    Ja!

    Der Sozialismus ist eine Religion der Lüge. Ihre Glaubenssätze sind: Neid und Missgunst, Hass und Verachtung, Faulheit und Mittelmäßigkeit, Raub und Diebstahl (Baader, Freiheitsfunken, S. 49).

    Und der Sozial-Staat „ist die große Fiktion, nach der sich jedermann bemüht, auf Kosten aller anderen zu leben“

    „Brüderlichkeit ist spontan oder es gibt sie nicht. Sie verordnen heißt sie zerstören“(Frédéric Bastiat).

  9. Man soll Menschen zwar nicht nach dem Äußeren bewerten, aber die Frau sieht schon so aus, als ob sie nicht mehr ganz sauber im Oberstübchen ist. Das kommt davon, wenn man seine ganz persönliche Rechts-Paranoia unbehandelt ausleben darf.

  10. Mich hat man ja schon als Ökofaschist verschrien….vor allem von Leuten, die nen Grauschleier im Haar tragen. Ich bin absolut Ihrer Meinung.

    Im übrigen, und dies gilt Weltweit, lebt der Mensch VON der Natur, und nicht umgekehrt.

    Und was macht die Natur? Sie versucht alles, um gefährliche Eindringlinge auszusschalten. Dies fängt beim Körpereigenen Immunsytem an, und hört beim Löwenrudel, dass territoriale Ansprüche eines anderen Rudels verletzt, auf.

    Dies ist Natur!

  11. Ein Schwank aus letzter Woche, die schön in die Kiste „linke Ideologie“ passt.

    Ich habe mich mit jemanden getroffen, der mich sehr mag und der seit dem letzten „Streit“gespräch (wo auch seine verblendete grüne Frau anwesend war) befürchtete, ich würde in den braunen Sumpf abrutschen.

    Es war ein sehr lustiges Gespräch und es gab keinen einzigen Punkt, den ich ihm nicht mit Argumenten widerlegen konnte. Besonders amüsant fand ich den Teil des Gesprächs, wo er gestand, das er einer Gaby xyz, Mitglied der RAF, auf ihrer Flucht unterschlupf gewährt hat (Wahrheitsgehalt kann ich nicht prüfen, aber freiwillig brüsten würde ich mich mit so einer Tat auch nicht).
    So ging es weiter über die „böse Juden clique“ (seine Worte) bei den amerikanischen Banken, die ihn im Zuge der Bankenkriese viel Geld gekostet hat. Meine Frage, warum er denn sein Geld dort investiert hat, beantwortete er mit „die haben 11% angeboten“ (also eigene Gier).

    Er machte auch das NPD Verbot zum Gespräch, ich stimmte ihm zu, wenn es verfassungsfeindliche Bestrebungen gibt, es gab einen Handschlag und er zog die Hand zurück, als ich meinte „aber man sollte auch den Extremismus am linken Rand bekämpfen.

    Alles in allem war es ein sehr lustig Gespräch, aus dem ich mit der Erkenntnis, das ich nicht nach rechts, sondern er extrem weit links steht, ging. Das doppelmoralische Auftreten von ihm, bestätigte das, was man bei linkskritischen Stimmen hört.

    Islamkritik, S21, RAF, NSU, Rassismus, Antisemitismus, Sozialsystem und und und. In keinem Thema hat er einen Stich gemacht (ich hätte es aufzeichnen sollen).

    Wollte ich einfach mal los werden, schönen Sonntag.

  12. Die Katze läßt das Mausen nicht, der Spitzel nicht das Spitzeln: Man möge dieser Frau, die sich schon der Staatssicherheit der DDR als IM erfolgreich andiente, nicht noch zusätzlich eine Bühne geben, auf der sie ihre kruden Theorien zum Besten geben kann, nach denen jeder kleine Handwerker schon vom stalinistischen Denksystem her zumindest in der latenten Gefahr stehe, „irgendwie rechts“ zu sein und von daher bekämpft, wenigstens aber kurz gehalten werden müsse.

    Apropos Nazi: Solche Leute eint mit den Nationalsozialisten weit mehr, als ihnen selbst lieb sein dürfte. Die Denke ist schon mal dieselbe, auch wenn deren „gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ sich weniger an der vorgeblich falschen Rasse als vielmehr an der vorgeblich falschen Klasse definiert.

  13. Frau_in Kahane hat wohl ihre SED- und Stasivergangenheit nicht ganz schadlos überstanden ?

    Dumm, dümmer, Kahane !

    Eine der widerwärtigsten Personen unserer Zeit !

  14. Selten zuvor hatte ich solche in impulsives Bedürfnis, ohne weiteres Argumentiere und Diskutieren einfach nur zuzuschlagen. Man möge mir vergeben. Dieses selbstgerechte Backpfeifengesicht ist wie ein Romika –Schuh… reintreten und sich wohlfühlen.

    Ich… der sonst sogar Fliegen durchs geöffnete Fenster raus jagt und Spinnen in einem Glas wieder aus dem Haus rausträgt. Bin ich jetzt auch ein Nazi? (*betrübtguck*)

  15. Wo sie recht hat, hat sie recht. Die Frau Kahane.
    Was nützt es, wenn in Saudi Arabien umwelttechnisch alles top in Schuss ist, aber die Menschenrechte mißachtet werden.

    Oder was bringt es,wenn in Deutschland die Atommeiler abgeschaltet werden und in fünfzig Jahren herrscht hier der Menschenrechtsverachtende Islam.

    Da muss ich Frau Kahane recht geben.

    Da wäre es sogar besser Deutschland wäre atomar verstrahlt.
    Ich glaube sie steht voll auf unserer Seite.

  16. Wir brauchen weder Frauen- noch Migrantenquote. Wir brauchen eine Geistes- und Sachverstandquote!

  17. Das Kollegium an der Schule die unser Sohn besucht, besteht ausschließlich aus Frauen und Männern die optisch ein Abziehbild dieser netten Frau darstellen. Incl. Gesinnung

  18. Und für den Abzug der Bundewehr aus Afghanistan sein ist auch falsch, wenn es die NPD fordert. Deswegen gibt’s auch keine Demos gegen den deutschen Afghanistan-Einsatz, weil da ja ‚Nazis‘ mitmarschieren könnten. So ein Pech aber auch.

  19. johann (14:36):
    >>Ich wollte erst an einen Aprilscherz denken, als ich den Unsinn las. “Nazis kommen aus dem Handwerkermilieu…”<<

    Aus dem Handwerkermilieu? Frau Kahane, reden Sie doch bitte Klartext! Das Ihnen zu SED-Zeiten doch auch nicht schwergefallen: Es handelt sich um die Arbeiterklasse!

    Arbeiterklasse? — NSDAP = Nationalsozialistische ARBEITERpartei.
    Handwerker? –> Kleinbürger, die den größten Teil der NSDAP-Wähler ausmachten.
    .
    Fragen über Fragen.
    .
    Was aber tatsächlich so ekelerregend ist, dass Frau Kahane nach einer übelsten Gesinnungspolizei schreit. Für eine Stasi-Schlampe ist das natürlich auch nicht allzu weit hergeholt.
    .
    Merke: Wenn Natziehs sagen, die Erde sei keine Scheibe, hat sie augenblicklichst eine solche zu sein. Besser eine flache Erde, auf der die Menschen sich alle ganz doll lieb haben, als eine in kugelähnlicher Gestalt, wo es islamkritische Mensch_innen gibt.
    __________________

  20. #21 Cato (01. Apr 2012 14:52)

    Wo sie recht hat, hat sie recht. Die Frau Kahane.
    Was nützt es, wenn in Saudi Arabien umwelttechnisch alles top in Schuss ist, aber die Menschenrechte mißachtet werden.
    ———————————————-

    Zum Glück setzten die Saudis nicht massenhaft Pestizide in der Landwirtschaft ein….puhh was für ein Glück für deren grüne Lunge.

    Und die Menschenrechte, werden von der Mehrheitsgesellschaft getragen…in dem jeweiligen Land.

    Lasst die Saudis Saudis sein, und lass uns, uns sein….

  21. Warnung: Linkssein gefährdet Ihren Verstand!“

    Stimmt, siehe hier:

    „Europäische Identität“: EU will mehr Einfluss auf die Bildungspolitik

    die sozialistische EU will eine neue UdSSR erschaffen und den Völkern ihre Identität austreiben. Kurz gesagt, man plant den kulturellen Völker“mord“ an den europäischen Völkern. Solche Versuche sind weltweit immer gescheitert, und haben nichts als Unglück und viel verflossenes Blut über die Völker gebracht! Gut die Deutschen werden bei diesem sozialistischen Mist ohne zu murren mitmachen, aber die anderen europäischen Völker werden uns dafür hassen, da sie uns Deutschen die Schuld dafür geben werden.

    http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2012/03/41090/

  22. Ich denke mal, dass es bereits für das Gehirn zu spät ist, wenn man links ist.

  23. „Offenheit“ und „Vielfalt“ mal wieder, was sonst?

    Das banale Bild, das ihre Apologeten von der „Vielfalt“ propagieren, reicht kaum über eine Art Smartiesrollen-Ästhetik hinaus, in der eine möglichst „bunte“ Ansammlung verschiedener Hautfarben auf einem Fleck schon als ausreichend gilt, um „Pluralismus“ zu signalisieren. Ein „Smarty“ ist eine Schokoladenlinse, die sich von den anderen seiner Sorte nur durch die Farbe ihres Zuckergusses unterscheidet. Von wirklichen Unterschieden zwischen Völkern, Geschlechtern, ja bloßen Individuen, etwa genetischer, biologischer, kultureller, religiöser, politischer, mentaler Art, will man eigentlich nichts wissen. Wo der Linke „Vielfalt“ sagt, meint er im Grunde „Vielheit“. Die Idee der Vielfalt als Wert hat in Wirklichkeit ihre legitime Heimat auf der Rechten, während ihre Beschlagnahme durch den politschen Gegner ihre Orwell’sche Verkehrung ins Gegenteil zur Folge hat.

    http://www.sezession.de/27442/kleiner-traktat-uber-die-vielfalt.html

  24. Annette Kahane sollte sich heute nacht Gert Anhalts „China – Speisen des Himmels“-Doku auf ZDFinfo angucken (23:50): Den Fischern dürfte es ziemlich wurscht sein, ob Rechte oder Linke ihren vergifteten Fluss retten, Nazis oder Humanisten, Hauptsache, es passiert was. Die denken auch nicht über Menschenrechte nach, sondern darüber, wo sie die nächste Mahlzeit herbekommen, seit die Lederfabrik aus dem Fluss eine stinkende Kloake gemacht hat. „Menschenrechte sind wichtiger als ein sauberer Bach“! Ohne sauberen Bach sind die Fischer arbeitslos. Was für eine Idiotin!

  25. Handwerkernazi_Innen und Ökobauer_Innen sind Rassist_Innen! Natürlich gehen die Ossis mal wieder mit schlechtem Beispiel voran….

    Diese Denunziation der taz wurde Ihnen präsentiert mit freundlicher Unterstützung von Stasi/SED und Staatsknete.

    Was eine linksversiffte Demokratur…mehr Geld für den KGR!

  26. #32 Occident (01. Apr 2012 15:28)

    …muss es natürlich „pubertierenden“ heißen 😉
    Den Pups im Kopf hat die gute Dame…

  27. Man meint regelrecht die pure Bosheit in ihrer Physiognomie zu sehen.

    Diese Kontrollphantasien sind faschistoid.

    Und das schlimmste: Wer „Nazi“ ist, das will sie selbst entscheiden – also ist jeder „Nazi“ der ihr nicht passt.

  28. Übrigens, neue Dokumente rücken Gysi wieder ins Rampenlicht.

    Wo bleibt die Medienschlacht, die losbrach, als Politiker einer (fast) nicht linken Partei beim Abschreiben erwischt wurden oder als es darum ging, einen Politiker seines Amtes zu entschreiben?

    Diese Doppelmoral ist so schäbig. Entmutigend.

  29. Eigentlich bedarf es keiner weiteren Erklärung,
    dieses Bild allein schon zeugt von einer Geisesarmut und ideologischer Versessenheit, wovon der desaströse Zustand unseres Landes zeugt! Nicht die Muslime, sondern diese ideologieverbrannten Ökotanten mitsamt ihrer linksvertrottelten Gutmenschenriege sind in erster Linie verantwortlich für die Vorbereitung eines neuen Faschismus!

  30. Schon lustig mit was für einer Beschäftigung IM “Victoria” sich ihren Lebensunterhalt verdient…

    Man stelle sich das Geschrei vor, wenn ein Nazi und Zuträger der GESTAPO eine Stiftung gegen Links und Klassenhass betrieben hätte…

    Sehr merkwürdig, wie hier mit zweierlei Mass gemessen wird.

  31. Hm?
    Es gibt wirklich noch Menschen, die sind arme Trottel.
    Aber ich will ehrlich sein, nicht jeder denkt so positiv über sie…

  32. Zwischen (Inter-)nationalsozialisten und Umweltschutz plus Naturliebe hat es schon immer eine große Schnittmenge gegeben.
    (Freilich gibt es auch ein paar rechte Ökologen, Herbert Gruhl sei als ein Beispiel genannt).

    In den Dreißigern standen zum Beispiel der Vegetarismus, die Tierliebe (besonders zu Schäferhunden) und das Gesundheitsbewußtsein (besonders Nichtrauchertum) in hohem Kurs.
    Die Sozialisten haben den WKII verloren, wäre dem nicht so, dann hätte es schon nach dem Krieg eine gewaltige Nichtraucherbewegung gegeben, wie wir sie jetzt erst in den letzten Jahren, forciert von der EUdSSR kennengelernt haben.

  33. Bauernland in Sozihand!

    Verstehe ich jetzt nicht wirklich. Nazis sind doch Sozis: Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei. Klarer gehts nicht!

  34. Die Kahane ist eine typische linke Vaterlands- und Staatszersetzerin. Wenn Du da nicht aufpaßt, dann baut die hier einen Gulag auf.

    Die würde wohl auch den Neonazis, die man ja nicht mögen muß, am liebsten das Menschsein absprechen.

  35. Ein wenig OT, aber irgendwie passend, da es absolut nicht ins linke Weltbild passen kann.

    Es geht um Deutschland sucht den Superstar und den gestern ausgeschiedenen Kristoph. Ja, jeder kann denken was er will, über den homosexuellen Kristoph und seinen 31 jahre älteren Lebenspartner.
    Doch interessant finde ich, das sämtliche schwulenfeindlichen Aussagen auf Facebook, von Migranten/in_innen und Frauen/Mädels kommen.

  36. #44 achot
    ———-

    Es gibt auch Antischwule in der einheimischen Bevölkerung…und diese sind zahlenmäßig mehr.

    Schwulsein ist nur vom Gesetzgeber, und hauptsächlich, von den Betroffenen akzeptiert.

    Wenn Gott dem Adam nen Adam gegeben hätte, gäbe es uns heute nicht!

    Selbst wenn man Gott aussen vor lässt, können sich Adam und Adam immer noch nicht untereinander fortpflanzen!

    Und das Leben bedeutet Arterhalt!

  37. @#10 johann (01. Apr 2012 14:36)

    „Immerhin ein Leserkommentar unter dem betreffenden taz-interview trifft den Nagel (Achtung, Nazi!) auf den Kopf:“

    Aus dem Handwerkermilieu? Frau Kahane, reden Sie doch bitte Klartext! Das Ihnen zu SED-Zeiten doch auch nicht schwergefallen: Es handelt sich um die Arbeiterklasse!“

    na dann wollen wir der Genoss_in Kahana mal Nachhilfeunterricht in Sachen historischer Materialismus geben.

    Dazu zitieren wir Ernst Bloch, 1919, nach der Niederlage der Räterepublik:

    „Dieselben Menschen, welche bei Eisners Begräbnis in zahllosen Trauerzügen die Straßen geschwärzt hatten, brüllten den Sozialisten nach dem Hosiannah das Kreuzige, hetzten die Führer von gestern in den Tod. Von heute auf morgen wechselten die Fahnenschäfte den Sowjetstern mit dem Hakenkreuz.“

    Unter ihnen Adolf Hitler, der zuvor die rote Armbinde trug. Einm paar Jahre später berichtete der Sozialdemokrat Kurt Schumacher ähnliches.

    Na da muss sich Genoss_in Anetta doch recht wohl in der Partei der Arbeiterklasse fühlen. Sozusagen an der Quelle des Nationalsozialismus. Kein Wunder, dass ein grosser Teil der NPD Kader zuvor in Genoss_in Anetta’s Partei sozusagen in die Lehre ging. Genau wie das vom ollen Bloch beschriebene Pack.

  38. Wenn ein Deutscher von einem Ausländer umgebracht wird, wird dann auch eine Stiftung mit Steuerzuschüssen gegründet?

  39. @#45 Q: Bitte erläutern, WARUM. danke.
    – – –

    Allein schon wegen der „Nazimöhren“ des „bösen rechten Ökobauern“ finde ich den Artikel herrlich. Den Anlaß zum Artikel eigentlich auch. So verblendet und grottendumm wie die mutmaßlich Rotgefärbte sich darin äußert, kann es nur ein Aprilscherz sein oder zumindest von abschreckender Wirkung. Das ist das Foto – mit Verlaub zu sagen – übrigens auch.

  40. Kahane hat doch recht: Ökoideologie ist links und hat nichts mit Umweltschutz zu tun.

    Ich wäre an ihrer Stelle nur nicht so blöd gewesen und posaune das Offensichtliche auch noch in die Welt hinaus.

  41. Ersetzt das Wort Nazi mit Islam. Bin gespannt ob „ihr“ euch genauso aufregt.

    Übrigens hat sie auch gesagt, dass es eine Schnittmenge zwischen Linken/Grünen und Nazis gibt.

    Wo sie recht hat, hat sie recht.

  42. Die arme Frau. Da kann man eigentlich nur noch „Gute Besserung“ wünschen aber die Hoffnung ist gering.

  43. #28 neworder (01. Apr 2012 15:09)

    Das ändert sich aber in drei Tagen – am 4.4. beginnt der Meteor-Blitzkrieg.

  44. Die Dame richtet sich mit ihren Aussagen doch selbst. Tröstlich immerhin der Kommentarbereich der taz, der zeigt, dass es auch unter Linken noch etliche Leute gibt, die lieber selber denken. Wenn man DIE als Verbündete gewinnen könnte… 😉

  45. Abgesehen von dem ganzen anderen Geschwurbel, auch dieser Satz ist an Naivität (milde ausgedrückt) nicht zu toppen:

    Lieber würde ich in einem verdreckten Land wohnen, wo die Leute nett zueinander sind.

    Als ob die Leute dort alle nett zueinander sind. Das genaue Gegenteil ist der Fall.

  46. Wie die gleichgeschalteten Medien ihre Leser belügen, zeigt dieser taz-Artikel über eine Nazi-Demo in Lübeck beispielhaft. Tatsächlich hat ein Auto der „Nazis“ beim Zurücksetzen ein Polizeiauto angestoßen, zwei Beamte wurden leicht verletzt.

    Die taz macht daraus:

    01.04.2012Proteste gegen rechtsextreme Aufmärsche
    Neonazis verletzen Polizisten
    In mehreren Städten gab es am Proteste gegen rechtsextreme Aufmärsche. In Lübeck durfte Ministerpräsident Carstensen bei der Gegendemo nicht reden. Zwei Polizisten wurden verletzt.

    http://www.taz.de/Proteste-gegen-rechtsextreme-Aufmaersche/!90734/

    Goebbels hätte seine helle Freude daran…..

  47. Solche „Stiftungsbesserwisser“ kann man nur politisch austrocknen, indem die Parlamente für solch schwachsinnige Personen die Existenzgrundlage der Alimentation und Förderung durch Steuermittel entziehen. Hierfür muss UNSER Marsch durch die Institutionen JETZT und HEUTE beginnen.
    Helft uns, indem Ihr bei der Landtagswahl NRW am 13. Mai „DIe Freiheit NRW“ ankreuzt.
    Wir sind noch keine große Partei, aber wir sind kreativ und aktiv. Und vor allem: wir sind DEMOKRATEN!
    Daher noch einmal mein Aufruf:
    DIE FREIHEIT NRW tritt an. Aktuell sammeln wir die Unterschriften für das Landeswahlamt und wir haben schon locker die Hälfte von 1000 im Sack! Es würde uns enorm helfen, wenn sich jeder hier mit Wohnsitz in NRW bei mir oder dem Vorstand melden würde, damit wir die DIN A4 Blätter am 10.4. abgeben können. Kontakt:
    http://www.diefreiheit.org/tag/nrw/
    oder mail an mich:
    bikebear(at) alice.de.
    Die Urkunden kommen sofort mit Freiumschlag für die Rücksendung, versprochen!
    WICHTIG! Jeder kann nur einmal pro Wahl eine Partei unterstützen, d.h. wenn „aus Versehen“ zwei Parteien unterstützt wurden, dann sind BEIDE ungültig. Ich freu mich auf eure Mails…

  48. Die Alte ist eine politische Dogmatikerin, geistig in Nordkorea geblieben.

    Ich gehe allerdings davon aus, falls sie von Durst sterben sollte und ein Rechtsradikaler ihr das Wasserglas reichen würde, würde es dankend annehmen, die Linksnazisse.

  49. Öhhhmmm….Haarefärben gegen Rächtz?

    Die Kahane ergeht sich in diesem Artikel aber fleissig in „gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit“ und erfüllt damit einen Teil der Linksdefinition des „Naziseins“.

    Denn nur „Nahssis“ urteilen nicht nach den Taten eines Menschen sondern nach dessen möglichem!! Gedankengut.

    Ich glaube, ich muss Knecht Ruprecht Polenz Abbitte leisten.

    Es gibt sie tatsächlich, die Tarnnazis, die sich als Israelfreunde darstellen aber trotzdem im Geiste der Nationalen Sozialisten alle Andersdenkenden diffamieren wollen und versuchen, allen Andersdenkenden herbeikonstruierte „Verfehlungen“ anzulasten, die am Anfang eine Ausgrenzung aus der Gesellschaft und später die Verwahrung in Lagern zur Umerziehung oder Entsorgung rechtfertigen sollen, wie es Adolfs Truppe bei den jüdischen Deutschen vorexerzierte.

    Anti-nationale und anti-deutsche Leute wie Kahane beweisen, dass für die Verbrechen und die Vorgehensweise der Nationalen Sozialisten nicht die „nationale Komponente“ den Nährboden für Verbrechen bildete, sondern die sozialistische Komponente´dafür verantwortlich war.

  50. Hmmm also alle handwerker beschäftigen Nazis. Wenn dem so sein sollte warum wird dann Deutschland nicht schon längst von Elektromeister Müller als Führer regiert… ach ja richtig nur der unermütliche Kampf gegen Rächts(TM) der von den Linken geführt wird hat uns bis heute davor bewahrt.

  51. #61 wolf359

    Heisst dies nicht im Umkehrschluss, Scheiss aufs Handwerk?

    Ähhhh….leben wir in Lummerland?

    Wir leben im Kummerland!

    Wenn es das Handwerk nicht mehr gibt, gibt es keine Zivillisation.

  52. Hätte nach dem Zusammenbruch der DDR eine richtige juristische Aufarbeitung stattgefunden, würde diese Frau im Gefängnis sitzen.

  53. Nazimöhren

    🙂

    Ja es ist echt schlimm Frau Sideshow Bob. Wo man hinsieht nichts als Nazis. Die bekommt sicher reflexartig Schaum vorm Maul wenn sie nur „Rechtsanwalt“ oder „Rechts vor Links“ hört.

    Erbärmliche Tussi, get a Life! Sorry, aber das musste sein.

  54. Ungeheuerlich, dass eine ehemalige Stasimitarbeiterin heute ganz normale Ämter innehat und ihren Hass und krankhafte Phobie ausleben darf: Was damals Systemgegner und „Kapitalisten“ waren, sind heute euch wieder Systemgegner (Nazi ist ja schon jeder Konservative).
    In der Tat hätten solche Leute, die gegen Andersdenkende nur hetzen und dabei nicht davor zurückschrecken, ganze Berufsgruppen zu diffamieren (hier: die Handwerker) vor vor 70 Jahren einen super Job geleistet!

  55. Grüne und Ökobewegung hatten in frühen Jahren häufiger atmosphärische Schnittmengen, die nach Blut und Boden schmeckten.

    Wäre eine ausgezeichnete Analyse!

    Grüne = Nazis.

    Leider ein Plagiat aus PI-Aufsätzen.

  56. #67 Cendrillon

    Sorry. Der kopierte Link bei youtube ist anscheinend fehlerhaft. Ich meinte das Clown-Video über Claudia Roth namens „Claudia und Ursula sorgen für Gerechtigkeit“.

  57. Wieviel bezahlten wir ihr für ihre Stasi-Umtriebe?

    Jetzt macht sie wie damals weiter!

    Wieviel erhält sie jetzt?

  58. Sie fordert de facto ein Arbeitsverbot für Neonazis. Ich glaube nicht, dass sich diese entradikalisieren, wenn sie arbeitslos zu Hause sitzen. Man muss auch Neonazis beschäftigen, sofern der Beruf nicht heikel ist bezüglich dieser Einstellung, doch das ist bei Handwerkern sicher nicht gegeben.

  59. #71 RDX

    Man MUSS niemanden beschäftigen. Keine Mohammedaner, keine Frauen, keine Homosexuellen und keine Neo-Nationalsozialisten.

    In einem freien Staat gilt das Eigentumsrecht.

    Im Sozialismus enteignet der Staat den Privateigentümer und schreibt ihm vor, welche bevorzugten Krüppel wie Mohammedaner, Frauen und Co. er einzustellen hat, der Rest wird nach Parteizugehörigkeit ausgesucht.

    Ohne Sie jetzt für einen absoluten Sozialisten zu halten, scheinen Sie mir die Gefahren nicht erkannt zu haben in einer Gesinnungsdiktatur.

    Wer bitte soll bestimmen, welcher Beruf „heikel“ ist? Wir haben schon kriminelle Gegner unserer Demokratie und unserer nationalen Souveränität als Außenminister gehabt. Eine Terroristin ist wieder im Lehramt tätig.

  60. Leute aufwachen, das ist ein Aprilscherz von der TAZ um vor allen Dingen PI-Spürnasen reinzulegen!!!!!

  61. Die „Amadeu Antonio Stiftung“ kann man nach derzeitigem Stand als faschistisch betrachten
    und diese Frau führt sich an der Spitze einer faschistischen Organisation welche die Meinungsfreiheit und Menschenrechte bekämpft völlig ad absurdum.

  62. Klasse Artikel!!! Da kam selbst „Nazijäger“ Politblogger nicht drum herum, Frau Krahne für „bescheuert“ zu erklären!!!!

    Natürlich ohne Hinweis, das er erst durch PI aufmerksam darauf wurde und nach diesem Artikel erst seinen Artikel schrieb…

  63. Wo ist der Unterschied zwischen „Betriebe boykotieren, die RECHTE beschäftigen“ und „Kauft nicht beim Juden“?
    Dass ausgerechnet diese Frau sich nicht traut, den Begriff „Arbeiterklasse“ in den Mund zu nehmen, ist sehr aufschlussreich. Zu SED-Zeiten hat Frau Kahane die Arbeiterklasse doch vergöttert.

  64. Leidet die rote zora an fortgeschrittener Demenz? So einen Schwachsinn hab ich ja noch nie gelesen, ja und lieber gezählt
    Ich nen fleißigen Nazi als wie nen faulen sack, egal welcher Abstammung.

    Über dieses Land könnt ich mich echt jeden Tag mehr bekotzen

  65. Was dabei herauskommt, wenn man Leute, wie Frau Kahane machen lässt:
    #23 DeutscheVita (01. Apr 2012 14:53)
    Wir brauchen weder Frauen- noch Migrantenquote. Wir brauchen eine Geistes- und Sachverstandquote!
    —————–
    Stimmt! Auch das hatten die Chinesen schon zu Zeiten Marco Polos verwirklicht. Jeder, der in den Staatsdienst wollte, mußte ein scharfes Examen ablegen. Überall wo inzwischen die Sozialisten an der Regierung sind wird nur noch nach Parteibuch und nach Gesinnung eingestellt.
    Und wer Nahziehl ist, lernt man am besten in dem Video: http://vimeo.com/29854607
    Wer auch noch lernen will,was den Sozialisten die Familie wert ist, der schaue auch: http://www.dfuiz.net
    Eine überfällige gesellschaftliche Debatte.
    Was schief läuft und was anders werden muss.
    Und wer dann immer noch neugierig ist, warum?
    An intakten Familien lässt sich kein Geld verdienen: http://nachrichten.t-online.de/fdp-generalsekretaer-lindner-fordert-abschaffung-des-elterngelds/id_46433584/index 1.April? Der sozialistische Niedergang kennt keine von der Repression freien Tage!

  66. Ich warne davor, die Kahane zu unterschätzen. Die Frau hat es nicht umsonst bis ins Kuratorium der Theodor-Heuss-Stiftung geschafft und hat noch eine große Zukunft vor sich. Ihr Vorteil ist der, dass ihr die üblichen sentimentalen Rücksichtnahmen fehlen, die den echten Kommunisten so uneffizient machen: sie träumt weder von einer gerechteren Wirtschaftsordnung noch empfindet sie irgendeine Zuneigung zur arbeitenden Bevölkerung. Dadurch kann sie sich voll auf ihr einziges Antriebsmotiv konzentrieren, nämlich das Ressentiment gegen die Deutschen.

  67. Vorsicht mit solchen Bloßstellungen, da könnte sich PI selbst ins Knie schießen.

    Kahane ist nämlich Jüdin bzw. jüdischstämmig. Nicht dass irgendjemand auf die Idee kommt, PI hier heuchlerisches Verhalten vorzuwerfen.

    Ansonsten: wie immer ein guter und witziger Beitrag von JimPanse!

  68. Linkssein gefährdet Ihren Verstand!

    Falsch! Linkssein ist oft Ausdruck von sehr viel Herz ohne jeden Funken von Verstand!

  69. Mein Gott, verbreitet die einen Schmarrn. Unfassbar, dass so etwas auch noch zu Talkshows eingeladen wird…..top

Comments are closed.