Auch bei uns beten Ignoranten in der Presse laufend vor, die türkische Wirtschaft floriere. So dolle ist das aber nicht. Vor zwei, drei Wochen hat die Rating-Agentur Standard & Poors die Kreditwürdigkeit der Türkei heruntergestuft, und das war natürlich eine Majestätsbeleidigung. Padischah Erdogan war zutiefst erzürnt und ist es noch immer. Nun will er (wie einst Merkel und Schäuble) eine eigene, osmanische Rating-Agentur gründen. Die funktioniert dann so, daß Erdogan alle Jahre nach dem Ramadan anruft und sagt, wir haben AAA+++, und die geben es um den Globus und bis zum Mond weiter. Die Finanzwelt zittert schon – glaubt Erdogan.

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

66 KOMMENTARE

  1. Bitte, da zeigen doch drei Finger auf den zurück, der auf den Affen zeigt, der hier nur nachmacht, was die Europäer ja auch wollen: Nämlich den „Mißstand” der fehlenden politischen Kontrolle über den Preis der am freien Markt aufgenommenen Schulden zu beheben, damit man sich ohne den lästigen Einfluß der Realität mehr davon genehmigen kann.

  2. Ja, die Türkische Wirtschaft kränkelt schon seit einiger Zeit:
    http://www.meforum.org/3134/turkey-economic-miracle

    Noch sollen aber europäische Anleger möglichst nix davon erfahren.

    Ein Teil des Wirtschaftswunders besteht aus ausländischen Direktinvestitionen, ein Teil aus Privatverschuldung (explodierender Binnenmarkt/ Konsum), einer aus saudischem Geld.Die tollen Wirtschaftsbeziehungen mit den Frühlingsländern erweisen sich als Falle.

    Die türkische „Kreditwürdigkeit“ bestand, anders als die deutsche übrigens immer nur aus der für ganz kurze Laufzeiten! Was immer ein Zeichen für ein gewisses Misstrauen ist…

    Eine eigene Rating Agentur kann das kommende türkische Desaster nicht verhindern – auch wenn die deutschen Medien alles daran setzen werden das „Wunderland“ schön zu reden.

    Da werden wir wohl wieder helfen müssen…

  3. Eine rein türkische Ratingagentur gibt natürlich keinen Sinn. Sie äre ausschliesslich der Propaganda verpflichtet. Der Aufbau einer europäischen Ratingagentur als Gegengewicht zu den „Grossen Drei“ könnte dagegen allerdings durchaus Sinn machen. Eine gute Darstellung dieses Problemfeldes findet sich hier:

    http://www.wissenbloggt.de/?p=11346

  4. ..und trotz Triple-A-Rating werden weiterhin alle Türken versuchen, sich in das gelobte Land Alemanya, in dem sie doch ständig diskriminiert und unterdrückt werden, abzusetzen.

    Irgendwas passt da doch nicht!

  5. Mit dem türkischen Wirtschaftsboom ist es wie immer: Er hat seinen eigenen Zyklus.

    Dieser besteht aus Währungsreform, neuer Verschuldung, „Wirtschaftswachstum“, noch mehr Verschuldung (jetzt getarnt als Investitionen) und schließlich die Währungsreform…

  6. Neben AAA wirds dann wohl auch „gülle gülle“ geben – aber sicher nicht für Griechenland 😉

  7. Klasse Idee vom Erdogan!
    Warum nicht gleich ALLEN Ländern dieser Erde, von Aserbaidschan bis Zimbabwe, ein AAA+++ spendieren? Dann gibts für alle gaaaanz gaaanz billig Geld und alle Finanzkrisen sind für immer gelöst!

  8. Die Türkei will sich genau so schön rechnen wie Griechenland um in die EU zu kommen. Wenn das passiert gehts richtig, im freien Fall, abwärts!

  9. #2 fritzberger78 (24. Mai 2012 11:48)

    Eine rein türkische Ratingagentur gibt natürlich keinen Sinn. Sie wäre ausschliesslich der Propaganda verpflichtet.

    Vielleicht könnte die türkische Rating-Agentur ja nicht die Türkei beurteilen, sondern die EU-Staaten?

    Jedes europäische Land erhält dabei ein Rating, wie eilfertig sich die dortige Regierung den Türken und der Vorherrschaft des Islam unterwirft und wie günstig das dortige Sozialsystem, für die ausschwärmenden Faulenzer aus Anatolien ist.

  10. wenn man nur 25% der Harz4-Türken Europas nach Hause geschickt werden .. gehen in der Türkei schlagartig alle Lichter aus

  11. Herrlich, endlich mal was zum Lachen aus einem der islamischen Weltparadiese.

    Erdogan Du Führer der Großmachtfantasien, Du alter Kinderwürger, you make my day!

  12. #7 Wittekind (24. Mai 2012 11:56) Klasse Idee vom Erdogan!
    Warum nicht gleich ALLEN Ländern dieser Erde, von Aserbaidschan bis Zimbabwe, ein AAA+++ spendieren? Dann gibts für alle gaaaanz gaaanz billig Geld und alle Finanzkrisen sind für immer gelöst!

    So isses doch bereits in der EU, alle anderen haben Deutschlands Bonität abgestaubt!
    Oder würden die sonst noch günstig Kredite bekommen?
    Griechenland wäre längst pleite. „Wir füttern die durch“.(O-Ton Sarrazin)

  13. „Erdogan will türkische Rating-Agentur“
    ………………………………………………………………..

    Ja aber natürlich will er das; schließlich glaubt man ja auch nur den Ergebnissen die man selber GETÜRKT hat. Oder ? :mrgreen:

  14. Beim „türkischen Wirtschaftswunder“ ist eh immer nur vom Raum Istanbul die Rede!
    Im anatolischen Hinterland ist bestenfalls Wachstum in der Ziegenhaltung gemeint…
    Im übrigen gilt: wenn ein Penner 2 Euro im Hut hat, und ich schmeiß noch einen rein, beträgt das Wirtschaftswachstum sensationelle 50% …toll!

  15. Habe unerwartet und ganz gegen meine Erwartungen etwas zu berichten was ich von einem Türkischen Mitbürger hier in Holland vor wenigen Tagen zu hören bekam.

    Mein Türkische Kollege von mir ist fast 50 Jahre alt, lebt sein ganzes Leben fast in Holland und arbeitet bei uns seit vielen Jahren, er ist in einem gehobenen Beruf ausgebildet, daher sicher nicht dumm, und ein völlig unbescholtener Bürger.

    Wenn man den Namen Erdogan in den Mund nimmt kommt ihn der blanke Hass entgegen.

    Der Mann scheint es gut erkannt zu haben wenn er schimpft das Erdogan seine moderne Türkei kaputt machen will und in einen religösen Gottesstaat wie der Iran versucht um zu gestalten, Erdogan macht noch nichtmal ein geheimnis daraus das er die Werte Attatürks mit Füssen tritt.

    Ich fragte mich ab wie es denn Möglich sei das dieser Mann überhaupt gewählt wurde, dazu wusste er zu erzählen das Erdogan zu beginn mit islamitisch geprägten gedschiessern in ganz abgelegenen kleinen Provinzen damals mit viel Geld sämtliche Dorfchefs bezahlte damit sie für ihn weitere Propaganda verrichten.

    Schwer Hilfebedürftige Menschen bekamen Meubel, Kïhlschränke und Essen…so machte er sich zunächst bei den sehr traditionellen Türken beliebt.

    Gleichzeitig griff er nach dem Wahlerfolg geschikt die Medienmacht, Journalisten können nicht kritisch über ihn schreiben ohne das es für sie gefährlich wird.

    Seiner Meinung nach ist die Türkei gspalten, er selber kennt nur Erdogan Hasser und ist 100% davon überzeugt das die Generäle irgendwann genug von ihn haben und Erdogan aus dem weg Räumen werden.

    Ich konnte ehrlich gesagt ’nicht glauben‘ einen Türken zu hören der so über Erdogan redet.

  16. OT

    Claudia R. und andere Bessermenschen geifern schon wieder und fordern totales Waffenbesitz Verbot für Pravate, wegen dem Schüler in Memmingen. Was qualifiziert grüne Politiker eigentlich, immer ihren Senf zum Thema Waffenbesitz zum Besten zu geben?

    Für Hakim F. wäre ein Messerverbot angebrachter gewesen, da hört man allerdings nichts von Claudia und Co.:

    „An Justins 8. Geburtstag: Papa bringt Mama um!

    München – Schreckliche Bluttat im Westend: Hakim F. (28) hat im Streit seine Frau Miriam (28) erstochen. Sohn Justin (8) hat die Polizei angerufen: „Mama blutet. Ich bin ganz allein…“
    Am Nachmittag sah die Nachbarin den kleinen Justin noch im Hof des Genossenschaftshauses in der Gollierstraße 80. Der Kleine feierte an diesem Tag seinen achten Geburtstag, spielte und rief vergnügt: „Mama! Mama!“ Am späten Abend rief Justin wieder nach seiner Mutter. Doch diesmal kam sie nicht. Der Bub suchte sie im Wohnzimmer. Was er dort sah, wird prägend sein für sein ganzes späteres Leben. Der eigene Vater hatte Justins Mutter mit einer Vielzahl von Messerstichen und -schnitten in Hals und Oberkörper tödlich verletzt, sie sterbend im Wohnzimmer zurückgelassen. Um 23 Uhr wählte Justin den Polizei-Notruf 110 und sagte: „Mama blutet. Ich bin ganz allein…“

    Es war der traurige Höhepun im Striekt einer verhängnisvollen Liebe, die die Münchner KVR-Verwaltungsangestellte Miriam F. (28) am Ende mit dem Leben bezahlte. Gerade erst volljährig, verliebte sich die junge Frau in Hakim (28) – einen aus Burundi stammenden Burschen, der seit 14 Jahren in Deutschland ist, aber sein Leben nie in den Griff bekam. Kein Job, keine Ausbildung. Stattdessen lieber rumhängen und exzessive Partys feiern.
    Hakim vergewaltigte 2004 eine Frau
    Nach Darstellung von Oberstaatsanwalt Thomas Steinkraus-Koch und Mordkommissionsleiter Markus Kraus fiel Hakim F. bereits in jungen Jahren auf. Im Jahr 2004 vergewaltigte Hakim im Alter von 20 Jahren eine Frau. Miriam will ihn retten, glaubt an die Kraft der Liebe – und heiratet Hakim noch während seiner Haftzeit im Gefängnis. Da ist Justin bereits drei Jahre alt. Der Warnschuss zeigt keinerlei Wirkung. Kaum wieder draußen, nimmt Hakim sein altes Lotterleben wieder auf. Die kleine Familie lebt im vierten Stock des Hauses in der Gollierstraße. Die Nachbarin beschweren sich häufig über nächtlichen Partylärm.

    Auch die Ehe kriselt. Zweimal zeigt Miriam F. ihren Mann an wegen häuslicher Gewalt, macht dann aber doch keine Aussage mehr. Wegen einer weiteren Körperverletzung und eines Widerstandes gegen Polizisten riskiert Hakim F. seine Bewährung.

    http://www.tz-online.de/aktuelles/muenchen-zentrum/justins-geburtstag-papa-bringt-mama-tz-2328919.html

  17. Genau, jedes Land der Welt gründet seine eigene Rating-Agentur und bewertet sich selbst.

    Dann haben alle Länder der Welt ein AAA+-Rating und die Probleme sind gelöst.

    So einfach ist das.

  18. Der GröTüFüaZ* will eine eigene Ratingagentur für sein Land zum Zwecke der eigenen Hofpropaganda. Der Erdogan hat wirklich einen Sinn für Humor *brüll* 🙂

    * Größter Türken-Führer aller Zeiten

  19. #17 Hundewache (24. Mai 2012 12:29)

    Das top Rating ist dann ÜÜÜplüsplüsplüs
    ************************************************

    genial !!!!

  20. Wenn alles so schön dort ist ,(Das Wetter ist es sicherlich!)warum kriechen dann immer mehr von Erdogans „Schäfchen“ unter unsere Bettdecke,obwohl sie hier doch so viel erdulden und ertragen müssen.Ganz zu schweigen von dem Ehrverlust, welcher zu akzeptieren ist,wenn man auf anderer Leute Kosten lebt.Ehre geht ihnen doch angeblich über alles.

  21. Export-Boom auf türkische Art 🙂

    03.05.12
    Export-Boom mit Scheinrechnungen: Millionen-Betrug in der Türkei
    […]
    Exporte im Wert von rund 400 Millionen Dollar gab die kriminielle Organisation über Jahre an. Dabei erhielten nach Angaben türkischer Medien für die angeblichen Textilausfuhren knapp 25 Millionen an Steuer-Rückerstattung. Mit involviert gewesen sein sollen sogar Steuerbeamte, die dem wie es heißt größten Steuerbetrugs-Netzwerks der Türkei mit Fachwissen und in den Behörden geholfen haben sollen.
    […]

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2012/05/452819/fingierte-exporte-tuerkische-behoerden-sprengen-steuerbetrugs-netzwerk/

  22. Habe auch schon drüber gelacht. Man stelle sich mal vor, über die Ratingagentur Erdowahn und Gül liest man in den Wirtschaftsnachrichten: „Die türkische Ratingagentur E & G bewertet die türkische Wirtschaft wie folgt: „ALLES SUPI! Euer Geld ist bei uns so sicher wie die Religionsfreiheit im Iran!“.“

  23. #18 zarizin
    Wirklich schlimm, ein weiterer Fall wo die interkulturelle Beziehung zwischen diesmal Miriam und Hakim nicht funktioniert hat.
    Der kleine Justin hat nun keine Mutter mehr und der Vater wandert nachdem er Miriam abgeschlachtet hat für ein paar Jahre hinter Gitter bis er schließlich mit Kulturbonus wieder frei kommt und die nächste Deutsche sich von ihm verarschen lässt. Liebe Frauen hier wurde es schon zig mal gesagt besser Finger weg ! Es gibt jedes Jahr viele Fälle wo solche Partnerschaften in einem Blutbad enden.

  24. Lasst Erdogan doch machen. Von einem AAA+ Staat erwartet man: Entwicklungshilfe, erstklassige Bildung der Bevölkerung, Geberland in allen Lebenslagen, willkommener Dauer-Nettozahler in der EUdSSR. Was uns vor allem freuen wird: Ein AAA+ Land hat einen hohen FACHKRÄFTEBEDARF! Da wird man auf Dauer nicht drumherumkommen, türkischsprechende FACHKRÄFTE aus dem Ausland anzuheuern!

  25. @ #18 zarizin   (24. Mai 2012 12:29)  

    Claudia Roth muss sich grad melden, vor einer Weile war zu lesen daß sie immer eine Glock 19 in ihrer Handtasche dabei hat. So durchgeknallt wie diese Prrson ist, sehe ich eher bei ihr das Sicherheitsrisiko, sollte die Sache mit der Glock stimmen. War aber sicher wie das Amen in der Kirche, dass sich dieses hysterische Subjekt in dieser Sache empört.

    RAF Sympathisant Ströbele hatte gestern auch schon seinem Salm zu dieser Sache zum besten gegeben. Wer weiß wie die Fischfutterkugel-Affäre im letzten Jahr für den jugendlichen Angler ausgegangen wäre, wenn Ströbele im Besitz einer Schußwaffe gewesen wäre? Also für Leute wie den wäre ein Waffenverbot absolut gerechtfertigt.

  26. „…Die funktioniert dann so, daß Erdogan alle Jahre nach dem Ramadan anruft und sagt, wir haben AAA+++, und die geben es um den Globus und bis zum Mond weiter…“
    ……………………………………………………………………………………………..

    Wie ein Kleinkind in der analen Phase; zeigt auf die Knödel im Töpfchen und ruft dabei ganz stolz: „AAA+++ !“ 😆

  27. warum kommen denn die Griechen nicht auf so eine Idee?? AAAA+++++++++++++++++++++++ für Griechenland.. 🙂

  28. OT

    WO legt noch mal nach wegen Sozialbetrug durch Türken, das ist ja richtig PI bei denen in letzter Zeit:

    „Milliardenschäden durch ausländische Sozialbetrüger

    Laut Schätzungen verlieren Deutschland und Holland pro Jahr mehr als als 400 Millionen Euro an ausländische Sozialbetrüger. Deutsche Behörden gehen bei Verdachtsfällen nur den diplomatischen Amtsweg. Von Boris Kálnoky
    Ein Beitrag auf „Welt Online“ über ein aggressiveres Vorgehen holländischer Behörden gegen ausländische Sozialbetrüger hat zu lebhaften Reaktionen der Leser geführt – insbesondere deswegen, weil die deutschen Behörden vor ähnlichen Problemen stehen, aber nichts dagegen unternehmen.

    Es geht darum, dass zahlreiche Ausländer Sozialhilfe beziehen, obwohl sie in ihrem Herkunftsland Immobilien besitzen.

    Nach dem Gesetz wären sie verpflichtet, diese Immobilien zu veräußern, bevor sie ein Recht auf Sozialhilfe haben. Es ist nach Angaben von Experten ein Phänomen, das speziell bei Türken verbreitet ist.

    Ausschließlich diplomatische Amtswege

    Die deutschen Behörden gehen nach eigenem Kundtun in Verdachtsfällen ausschließlich den diplomatischen Amtsweg, was aber nie zum Ergebnis führt, weil die türkischen Behörden mauern. Holland experimentiert dagegen mit Ermittlungen durch private Vermögensforscher.

    Statistiken gibt es nicht, aber warum nicht? „Ich kann mir nur vorstellen, dass man das nicht an die große Glocke hängen will“, sagt der in Deutschland ansässige, türkischstämmige Rechtsanwalt D., welcher auf die Vermögensforschung und Zwangsvollstreckung in der Türkei spezialisiert ist und namentlich nicht genannt werden möchte.

    Er hat unter Verwendung von Statistiken der deutschen Arbeitsagentur und eigener langjähriger Erfahrungswerte geschätzt, dass dem deutschen Staat „jährlich ein Schaden von rund 250 Mio. Euro allein infolge täuschungsbedingter Bewilligungen von Sozialleistungen“ an Menschen türkischer Herkunft entsteht.
    ( geht im Original noch weiter)

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article106369364/Milliardenschaeden-durch-
    auslaendische-Sozialbetrueger.html

    hier noch ein paar Leserkommentare, bevor abgeschaltet wurde:
    Empfehlen (13)
    Melden
    13 Stunden ago
    Johanna

    DAS ist jetzt aber wirklich mal eine Neuigkeit !
    Empfehlen (240)
    Melden
    13 Stunden ago
    Lichtenberg

    Diese Kommentarfunktion wird (ist) deaktiviert – wird bald erscheinen. Aber das ich so einen Artikel noch erleben darf….
    Empfehlen (337)
    Melden
    13 Stunden ago
    berliner rentner

    ………ausländische Sozialbetrüger
    Darf man wieder Ausländer sagen ohne in die rechte Ecke zu müssen.
    Empfehlen (542)
    Melden
    13 Stunden ago
    Gast

    Ausländer sollten einfach keine Sozialhilfe bei uns bekommen, sondern so viel Geld haben, sich allein über Wasser zu halten – ist übrigens in fast jedem Land dieser Welt Gang und Gebe, nur in Deutschland natürlich nicht.
    Empfehlen (526)
    Melden
    13 Stunden ago
    Zahler

    Die „Grünen“ haben da doch gute Kontakte! Soll doch die „Roth“ mit dem „Trittin“ und der „Künast“ auf Streife gehen.Dann hätten die einmal was nützliches gemacht!
    Empfehlen (973)
    Melden
    13 Stunden ago
    Gust

    Warum Anführungszeichen? Ausführungszeichen gibt´s wohl nich…
    Empfehlen (22)
    Melden
    13 Stunden ago
    in Bezug auf Zahler
    Troll

    Zahler, gehen sie einfach davon aus, dass die Grünen und der Zentralrat der Muslime, sofort wieder losschreien, eine ganze Bevölkerungsgruppe würde unter Generalverdacht gestellt. Auch wenn die Ermittlungen diesen Verdacht bestätigen.
    Empfehlen (457)
    Melden
    13 Stunden ago
    in Bezug auf Zahler
    Hanns-Hermann

    Ein Glück, dass polemisches Gekeife etwas wirklich nützliches ist.
    Empfehlen (18)
    Melden
    13 Stunden ago
    in Bezug auf Zahler

  29. Hat schon jemand nachgedacht, warum die BRD überhaupt so gut gerated wird?

    Bei rund 8 Billionen Schulden incl. Rentenverpflichtungen, rd. 750 Mill. Haftungen incl. der aktuellen Anleihenkäufe der Banken, einem „wachsenden Altersbaum“, Einwanderungsland, steigende Armut etc.

    Warum wohl – BRD – weiter zahlen!!

    Die ganze EU gehört aufgelöst und dann wären solche Themen vom Tisch, die den Bürger wieder Hunderte von Millionen Euro im Jahr kosten für nichts und wieder nichts.

    Dieser Mann Erdowahn ist ein Aufwiegler und Volksverhetzer!

    Der spielt sich bei uns und in der Welt auf, als sei er der Bundeskanzler für die Parallelgesellschaft der sogenannten „Deutsch“-Türken!

    Der muss überall mit einem Einreiseverbot belegt werden.

  30. aüa

    eine türkische rütingagentür ischt doch güt!

    gübt dann üüüüüüüüüüüüüüü+++++++++++++++
    für liragetürckt anlühen!

  31. es gibt auch türkisch-stämmige Unternehmer, welche in Deutschland erfolgreich waren:
    MEG-Chef Göker unter Untreue-Verdacht

    Untreue und Insolvenzverschleppung: Die Staatsanwaltschaft Kassel ermittelt gegen den Gründer des Versicherungsmakler-Unternehmens MEG AG, Mehmet Göker, und zwei MEG-Vorstände. Laut SPIEGEL-Informationen soll sich Göker ein Privatdarlehen ausgezahlt haben.

    Binnen vier Jahren wurde die 2003 gegründete MEG einer der größten deutschen Vertriebe für private Krankenversicherungen, rund 400 Vertreter und 350 Innendienstler arbeiteten zuletzt für die in Kassel ansässige Firma des Unternehmer Mehmet Göker, 31, und erwirtschafteten bis zu 65 Millionen Euro Jahresumsatz. Die MEG kooperierte mit Branchengrößen wie der Allianz, Axa, Consal, Inter, Central und der Halleschen. Von ihnen erhielt Göker bis zu 8000 Euro Provision für jeden vermittelten Neukunden für eine private Krankenversicherung. Doch dann wurde die MEG Opfer der Finanzkrise und musste vor gut einem Jahr Insolvenz anmelden.

    Jetzt wird Göker verdächtigt, drei Millionen Euro als Privatdarlehen aus der Firma entnommen zu haben. Nach SPIEGEL-Informationen ermittelt die Staatsanwaltschaft Kassel wegen Untreue und Insolvenzverschleppung. Gökers Anwalt Michael Nagel räumt ein, dass es ein solches Privatdarlehen gab, das „bis Ende 2012 zurückgezahlt werden sollte“.

    Am Freitag vorvergangener Woche ließen die Kasseler Staatsanwälte zudem 18 Büros von Versicherungsmaklern in ganz Deutschland durchsuchen. Der Verdacht: Göker vermittelt seit Dezember 2009 mit Hilfe alter Datensätze wieder Krankenversicherungen, reicht die Verträge aber nicht selbst bei den Konzernen ein, sondern bedient sich Helfern, die die Prämien kassieren und an ihn weiterleiten. Gökers Anwalt will dazu laut SPIEGEL im Detail nichts sagen, gibt aber zu bedenken, dass sein Mandant nicht der Einzige war, der Zugang zu diesen Datensätzen hatte.
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/versicherungsmakler-meg-chef-goeker-unter-untreue-verdacht-a-730292.html

    und weiter gehts:

    Kassel. Die Befürchtung war berechtigt: „Das hier ist ein Strafprozess und keine Spaßveranstaltung“, sagte Amtsrichter Krämer gleich zu Beginn der Verhandlung gegen Mehmet Göker. Ganz verhindern konnte er es aber doch nicht, dass sich vor und im Gerichtssaal vor allem eines abspielte: Die ganz große Göker-Show.
    Gut gelaunt zum Prozess: Mehmet Göker (Mitte) mit seinem Anwalt Dr. Michaael Nagel aus Hannover.

    Mehmet Göker kann sogar auf der Anklagebank sein angeborenes Talent nicht verbergen – er ist ein Verkaufsgenie, vor allem, wenn es um ihn selbst geht.
    Armer Schlucker?

    Gut gelaunt sitzt er da in seinem weißen Lacoste-Hemd, zieht das beigefarbene Jacket aus, weil es ihm zu warm wird. Ganze 1500 Euro im Monat verdiene er in der Türkei, sagt er mit einem Grinsen im Gesicht. Der Mann, der einst mit dem Ferrari Kassels Straßen unsicher machte, sei nun fast ein armer Schlucker – als Angestellter einer Beratungsfirma.

    Da müssen viele im vollen Saal grinsen. Innerlich klatschen wohl die meisten ihrem Mehmet Beifall. Die Mehrheit im Saal stellen die Ex-MEGler, die schon immer zum Göker-Fan-Club gehörten. Richter Krämer bezeichnet sie einfach als „Jubelperser“.

    Mehmet bleibt auch als Angeklagter der Größte für sie. Ja, das ist einer, der es allen zeigt. Kommt nach Deutschland, wo alle Welt glaubt, er wird noch auf dem Flughafen verhaftet. Nun will er erstmal eine Woche bleiben und überall Geschäfte machen.
    Interview mit Mehmet Göker
    http://www.hna.de/nachrichten/stadt-kassel/kassel/grosse-goeker-show-728013.html

  32. Ich kann es nicht mehr hören, dieses begeisterte (!) Geseiere deutscher (!) Medien und Politikvertreter, dass die Türkei eine kommende wirtschaftliche Großmacht sei, die uns alle abhängen werde, weil angeblich die Türken – vom deutschen Stammtischbruder unbemerkt – unter Erdogan längst viel innovativer und moderner und aufgeschlossener und tüchtiger geworden sind als der Rest Europas und Deutschland im Besonderen.
    Natürlich hört man dabei nie ein Wort von den Multimillionen an „Heranführungshilfen“, die die EU dem Möchtegernkandidaten zahlt, oder davon, dass die Türkei sich selbst stärkt und uns schwächt, indem sie ihren Bevölkerungsüberschuss an Unqualifizierten uns aufbürdet, und davon, dass diese „Deutsch-Türken“ bzw. „Turk-Deutschen“ einen Teil der hier bezogenen Sozialhilfe und anderer legaler, halblegaler und illegaler Einkünfte in die Türkei transferieren. Davon, dass viele Türken in der Türkei leben, aber über ihre in Deutschland weilenden Verwandten von Deutschland sozial abgesichert sind (Krankenversicherung) gar nicht zu reden.
    Dass „der kranke Mann am Bosporus“ vielleicht etwas mehr Farbe im Gesicht hat als früher, liegt nur daran, dass er auf vielfache Weise am deutschen Tropf und schon jetzt am Tropf der EU hängt.

  33. Erdogan ist ein geistloses Großmaul . Was hat dieser Mann nur für eine Schule besucht ? Vermutlich 2 x 2 Jahre Koranschule.

  34. Nun, bei Deutschen Investoren hat Erdowahn vielleicht Erfolg mit seiner AAA+++ Agentur

  35. Zumal die Türkei bisher seitens der korrupten EU jährlich steigende „Heranführungshilfe“ in Gesamthöhe von ca. 10Mrd erhalten hat. Das übersieht man bei dem viel beschworenen wirtschaftlichen Minimalwachstum gerne. Ebenso wie die Tatsache, dass die Bereitschaft sich an die EU heranführen zu lassen in dem Maße schrumpft wie die Beihilfe wächst.
    Auch hier gilt offenbar die deutsche Herangehensweise sinkende Bereitschaft mit steigenden Förderungsbemühungen anstatt mit Sanktionen zu begegnen.

  36. Hihi, wie der irre Diktator Mugabe, der in seinem Land die Inflation verboten hat!

  37. Die drei größten Ratingagenturen Standard & Poor’s, Fitch und Moodys haben ihren Hauptsitz in den USA.
    Der Grund dafür liegt eben darin, weil die USA der größte Finanzmarkt sind und die New Yorker Börse den größten Umsatz aller Börsen hat.
    Die Händler an der größten Börse verwenden die Ratings der größten Ratingagenturen, ganz simpel und einfach.
    Wenn es zusätzliche Ratingagenturen am anderen Ende der Welt gäbe, dann würden die Händler an der größten Börse immer noch die dortigen lokalen Ratingagenturen benutzen, nicht nur weil sie vor Ort sind, sondern weil sie die größten Agenturen sind, eben weil sie sich dort angesiedelt haben, wo der größte Finanzplatz ist.
    Diese Ratingagenturen haben auch Mitarbeiter in ihren Filialen in den relevanten Ländern vor Ort, so dass die Agenturen auch darüber gut Bescheid wissen.

    Damit eine neue Ratingagentur relevant würde, müsste diese Agentur ungefähr in der selben Liga spielen wie S&P, also ebenfalls ca eine Million Wertpapiere bewerten können. Dazu bräuchte sie ca 1000 Experten und Zugang zu den Daten. Wo will die Türkei 1000 Experten hernehmen und aus dem Nichts so eine Agentur aufbauen? Selbst wenn sie das könnten, warum sollte sich der Finanzplatz New York darum scheren anstatt einfach weiterhin die üblichen drei lokalen großen Ratingagenturen zu benutzen?

    Das selbe gilt für geplante neue zusätzliche Ratingagenturen in Europa. Warum sollten sie die Börsenhändler in New York darum scheren, was diese neue Agenturen sagen? Sie werden weiterhin bei ihren drei größten Agenturen in den USA bleiben.

    Die Ratingagentur Fitch gehört übrigens zu 60 Prozent der französischen Firma Fimalac, also kann man auch nicht so pauschal sagen, diese Ratingagenturen würden rein politisch handeln und die USA bevorzugen.

  38. Erdogans U-Boot in Niedersachsen, die Frau Ministerin Özkan, bekommt auch ersten Gegenwind.

    Ich finde dies total ungerecht. Man muß es doch auch mal positiv sehen. Durch ihren unermüdlichen Einsatz haben es zum Beispiel viele Spanier, Portugiesen, Italiener usw. geschafft, sich perfekt in unsere Gesellschaft und unser Wertesystem zu integrieren.
    Da kommt dann so ein SPD-Bürgermeister daher und erklärt ihr, dass sie doch nicht der verlängerte Arm des Türkischen Generalkonsuls ist. Ich bin erschüttert.
    Dann wird ihr auch noch vorgeworfen, dass andere Aufgabenbereiche ihres Ressort von ihr schlicht übergangen werden.
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Calenberger-Land/Wunstorf/Erkan-kritisiert-Oezkan-heftig

  39. Jede Ratingagentur, deren Beurteilungen durch die zur Beurteilenden diktiert werden, ist keine Ratingagentur mehr, sondern nicht mehr als eine untergeordnete staatliche Propagandastelle.

    Diejenigen, die gerne über die „Macht der bösen Ratingagenturen“ schimpfen, haben das in der Regel nicht verstanden. Aber „Kapitalismuskritik“ ist ja für alle da, auch für die einfacheren Gemüter.

  40. ö tön

    Matratze wechselt Besitzer !

    Rappel- Verbrecher Bullshito will Doischelan jetzt auch Jihadist_innen schenken.

    RÜPEL-RAPPER BUSHIDO HEIRATET KRASS ROMANTISCH …
    Aber SIE trägt am Handgelenk noch den Namen vom Ex

    „…Bushido und Anna-Maria besiegelten am Mittwoch ihre Ehe mit einem Kuss. Skurril: An ihrem Handgelenk steht noch der Name des Ex-Manns „Pekka“ als Tattoo.Für Bushido ist es im Gegensatz zu seiner Braut (vorher schon zweimal verheiratet) die erste Hochzeit….
    Bushido in seiner Hochzeitsrede: „Inschallah“ werden wir in wenigen Wochen zum ersten Mal Eltern…
    …Nach einer knappen halben Stunde verlässt das frisch getraute Ehepaar die Villa als „Herr und Frau Ferchichi“ – so Bushidos bürgerlicher Name.
    Vor der Tür haben sich – 30 Grad, knallblauer Himmel – beide Familien versammelt. Beide Mamas, Bushidos Vater, Geschwister, Freunde und Schaulustige. Musiker machen nach arabischer Tradition den Hochzeitszug (Zaffe).“

    Oääääh…… 😛

  41. Bei der internationalen Architektur-Ausschreibung für die neue Ratingagentur war man sich bewusst, dass die bewährte türckische Qualität und Zuverlässigkeit dieser neuen Institution, die an der besten Stelle der Türckei steht, selbstverständlich in das bauliche Konzept mit einfliessen sollte. Der 1. Preis wurde vergeben, weil die grösstmögliche Übereinstimmung von Form und Funktion (form follows function) erzielt wurde. 🙄

  42. Bräuchten die türken nicht erstmal eine autofahrer-ratingagentur? Der fahrstil hat sich in den letzten jahrzehnten nicht gebessert. Optisches beispiel (erwartet real-tv slapstick mit toten, ohne Keystone Kops):

    http://www.youtube.com/watch?v=WWpj78qSQ_0

    So läuft das wirklich, ich habe es während 2 wochen überlandfahrt durch- (und über-) lebt.

  43. Bitte um Entschuldigung für doppeltes Posting:

    Von Pascha Erdogan, Großer Führer aller Türken, an Angela.

    Hallo Angela,

    was muss ich da hören? Du willst gute, ehrliche, türkische Sozialhilfe-Betrüger ausspionieren ob die eine Yacht oder ein paar Häuser in der Türkei haben und denen dann das Hartz IV streichen oder reduzieren? Das geht aber nicht. Diese Türken haben Deutschland aufgebaut und damit gehört denen jetzt das Geld und auch ganz Deutschland.

    Und dann musst Du auch wissen, dass wir die Namen aller Sozialhilfe-Betrüger in ganz Europa im Ramadan in einen Topf werfen und am ende vom Ramadan ziehen wir dann drei Namen und diese drei Sozialhilfe-Betrüger werden dann zurück in die Türkei geholt wo sie für mindestens ein Jahr bleiben müssen und in Europa keine Sozialhilfe mehr kassieren können. Wenn Du also Deine Spürhunde nicht sofort zurück pfeifst, wird Deutschland von der Lotterie ausgeschlossen.

    Pascha Erdogan

    PS.: Und noch eins: Wenn Du so weitermachst, wird Deutschland von meiner Rating-Agentur von Super-Duper-Gülle auf Gülle-Drei-Minus zurückgestuft und das ist dann schon Jauche.

  44. Natürlich muss diese Ratingagentur auch ihre eigene kulturtypische Terminologie haben. An
    oberster Stelle: GülleGülleGülle+++
    immer noch gut: GülleGülleGülle
    nicht so doll : Gülle

  45. Besser wäre es, wenn die Tükei eine kollektive soziale Grundsicherung aus Deutschland beziehen würde, ein Pauschalbetrag von € 100 Milliarden p.a. dürfte hier genügen, dann müßte unser geliebter Lideri nicht dauernd diese (für die Herzkranzgefäße äusserst schädlichen) Blutdruckpillen in Überdosen schlucken…..

    IRONIE OFF

  46. Ich kann mich noch gut an die witzigen SPIEGEL-ONLINE-Türkei-Jubel-Artikel vor ein, zwei Jahren erinnern, in denen beschworen wurde, dass alle von uns gut ausgebildeten jungen Türken – wer??? – in die inzwischen viel attraktivere Türkei auswandern würden und wir in Deutschland bald diesem schrecklichen Aderlass an Intelligenz nachweinen würden.

    Hu hu, der „Fachkräftemangel“ besteht weiterhin, aber so richtig weinen habe ich hier noch nie jemanden gesehen. Beinahe scheint mir, ich sehe die Fachleute aus der Wirtschaft heimlich schmunzeln, wenn sie jedes viertel Jahr wieder ihre Drohbotschaft verkünden und bei den Tarifverhandlungen jammern, dass sie die Lohnerhöhungen aus ihrer Portokasse – Verzeihung: von ihrem eigenen Lohn bezahlen müssten.

  47. Das klingt in etwa ähnlich absurd, als ob jeder Bürger seine eigene Schufa-Auskunft erstellen kann.
    Völlig daneben, der Mann.

  48. Die angeblich höchst prosperierende Wirtschaftsentwicklung der Türkei wird von Erdogan als auch von der Systempresse seit langem hochgejubelt. Dabei hat diese Entwicklung durchaus gewisse Parallelen mit Spanien, das auch jahrelang hochgejubelt wurde. In der Türkei zeichnet sich auch eine Blase ab, die jetzt von den Ratingagenturen mit ihrer Herabstufung entsprechend gewürdigt wurde. Im übrigen wird kaum je erwähnt, dass die Türkei ihre Währung seit Einführung des Euro gegenüber diesem um nicht weniger als 80% abgewertet hat bzw abwerten musste. Auch das zeigt, dass es mit der Entwicklung nicht entfernt so rosig aussieht wie gerne dargestellt. Erdowahn soll ruhig eine türkische Allah-Ratingagentur auf die Beine stellen, am besten in Anatolien mit Schafhirten. Hören wird ohnehin niemand auf eine solche Farce-Institution.

  49. #44 Centurio65
    „Lustig!!! Was ist als nächstes geplant?
    Ein türkisches Raumfahrtprogramm?“

    Warum denn nicht? Welch großer Gewinn für die Menschheit, wäre die erste, bemannte Landung auf dem Halbmond.

Comments are closed.