Gleich nach der Ankunft in Deutschland können EU-Ausländer deutsche Sozialleistungen beantragen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine entsprechende Anfrage der Roten hervor. Selbst den Kommunisten soll die Spucke weggeblieben sein. Was da alles abgeht, ist nicht mehr zum Aushalten!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

69 KOMMENTARE

  1. „Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken.“

    Matthäus 11,28

  2. Interessant ist für mich eigentlich nur noch eine Frage und zwar, WANN HABEN WIR DIE KARRE RICHTIG VOR DIE WAND GEFAHREN? Was hier für ein Geld ausgegeben wird und vor allem für was, ist eine Farce.

    Peinlicher, dummer Staat.

  3. PI nahm die passende Kategorisierung vor „Idioten“ und „Rote Socken“ 🙂

  4. Mann sind die Parlamentarier dumm: Das weiß ich schon seit vielen Jahren. Und das sind unsere Volksvertreter? Gute Nacht Deutschland…

  5. Bin neu hier, Klasse Seite!!! wenn ich das alles hier lese, könnte ich nur noch kotzen.

    Ich gehe arbeiten(Zeitarbeit), Verdiene einen Witz, andere stecken sich die Taschen voll. Schaut doch mal nach Berlin wie viel Zigeuner aus Rumänien / Bulgarien dort schon Leben.

    Gute Nacht Deutschland

  6. Auch die afrikanischen Ehemänner jener Frauen, die selbst Hartz4-Empfängerinnen sind, haben vom Zeitpunkt ihrer Einreise an, genau den gleichen Anspruch.

    Da geht der erste Weg vom Ankunftsflughafen direkt zum Sozialamt.

  7. Freitag, 04. Mai 2012, 18:02 UHR
    Merkel: Renteneinstiegsalter muss höher werden

    Hamburg – Das Renteneintrittsalter kann nach Ansicht von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nur in Richtung eines späteren Ruhestands verschoben werden. Sie sei sehr dafür, Flexibilität in die verschiedenen Arbeits- und Altersgrenzen hineinzubringen, sagte sie auf dem 10. Deutschen Seniorentag in Hamburg. „Aber wir kommen um einen Punkt nicht umhin – davon bin ich zumindest zutiefst überzeugt – dass die Lebensarbeitszeit nicht kürzer werden kann, sondern ganz graduell auch länger werden muss.” Die Kanzlerin widersprach damit Bundespräsident Joachim Gauck, der am Vortag am selben Ort eine Flexibilisierung des Renteneintrittsalters in beide Richtungen gefordert hatte.
    ……………………………

    Noch Fragen?

    Quelle: Bild Online

  8. Bitte einfügen:
    Auch die afrikanischen..und alle anderen…Ehemänner..

    Afrika hatte ich nur deshalb gesondert erwähnt, weil wohl die meisten dieser Ehemänner aus Nordafrika kommen.

  9. Das ist schon ein alter Hut, genauer gesagt, ein paar Jahre alt. Nach der alten Sozialhilfe mußten Ausländer ein halbes Jahr in Deutschland gelebt haben, um Sozialleistungen beziehen zu können. Dann kam die Reform unter Schröder und die Sozialhilfe nannte sich ab da Hartz IV. Fortan stand – bis zum heutigen Tage – allen EU-Ausländern (Nachtrag folgt) dieses „Arbeitslosengeld II“ Sozialhilfe/Hartz IV zu. In der Anfangszeit gab es eine Recherche des Report oder Monitor, die aufzeigten, wie ein französicher Bürger ohne Not und ohne, daß seine Einkünfte oder sein Vermögen in Frankreich oder sonstwo in der Welt geprüft werden, Hartz IV beantragen und beziehen kann. Es war natürlich ein autochtoner Franzose, der den Strohmann spielte, ein Reporterkollege. In Wirklichkeit werden von dieser Nutzung aber eher die arabischen Franzosen Gebrauch machen, was ihren Zuwachs in den letzten Jahren in Deutschland erklärt.

    Und nun kommt der Nachtrag: Die Regelung gilt auch für die Staaten, mit denen diverse Assoziierungsabkommen bestehen, u.a. die Türkei.

  10. P r o t e s t i e r t !

    Schreibt eure Abgeordneten an. Das macht zwar Arbeit, aber die nehmen sich das durchaus zu Herzen (Stimmung bedeutet Ab- oder Wiederwahl).
    Ich habe bereits zweimal Antwort zum Thema „Rettungsschirm“ erhalten, nicht die gewünschte, aber immerhin.

    Wenn sich die Zuschriften vervielfachen, macht es Eindruck! Steter Tropfen höhlt den Stein.

    Seid patriotisch. Helft eurem Vaterland. Schreibt! Es kostet nichts und es gibt kein Risiko. Tut etwas.

    Für die Freiheit!

  11. Dann müssen die Länder aus denen diese Fachkräfte stammen uns diese Gelder wieder erstatten ! Die Zuwanderung dieser Unverzichtbaren würde direkt stoppen aber unsere Bundesregierung ist ja zu BLÖD und lässt sich bei jedem Vertrag über den Tisch ziehen.

  12. Okay, das war’s. Der Rest wird nun wie von selbst ablaufen. Verlust des Bestratings, Eurocrash, Stromausfall, ausrastender Mob, Diktatur oder Bürgerkrieg.

  13. #9 muschelschubser

    irgendwer muß ja den ganzen multikulti-islam-eu-euro Wahnsinn bezahlen. Und unsere Blockparteien werden immer(!) den autochthonen Deutschen dafür bluten lassen, immer! Das geht solange weiter, wie der deutsche Michel bei Wahlen die Blockparteien wählt.

    Nimm nur mal Schröders Agenda 2010, wer wurde denn da von rotgrünen Multikulti-EU Fanatikern abgezockt, es waren die dummen Deutschen die ihr ganzes Leben malocht haben, und die jetzt eventuell ihr Haus verlieren, wenn sie nach 35-40 Jahren arbeitslos werden. Während für die Integration, gerade frisch eingewanderte Sozialhilfe-Empfänger in Luxuswohnungen einquartiert werden.

    http://www.zeit.de/2011/10/Wohnen-Muenchen

  14. Selbst gleich nach der Ankunft in Deutschland können EU-Ausländer deutsche Sozialleistungen beantragen. Das geht aus einer Anfrage der Linken hervor. Die Antwort überrascht die Partei offenbar

    Tja. Honeckers Erben sollten sich einmal über ihre Kompatibilität zur monopolkapitalistischen Agenda Gedanken machen. Sind sie etwa nur nützliche Idioten des Großkapitals? Ja sie sind es!

  15. Die Türkei schickt uns derzeit ihre ganzen Rentner rüber. Dort in der Türkei hat ein Ehepaar maximal 300 EUR zur Verfügung, hier gibts gleich 1250 EUR auf die Hand.

    So kann ein Land sich auch entlasten.

  16. und sind hier ohne Beitrag luxuskrankenversichert…mit Rundumbetreuung!

  17. #18 jerry2000 (04. Mai 2012 18:51)

    Tja. Honeckers Erben sollten sich einmal über ihre Kompatibilität zur monopolkapitalistischen Agenda Gedanken machen. Sind sie etwa nur nützliche Idioten des Großkapitals? Ja sie sind es!

    Meine Rede! Wobei das Monopolkapital heute zu nicht unbeträchtlichen Teilen in Saudi-Arabien und Qatar sitzt.

  18. Tja, sie kennen alle Tricks, unsere Gesellschaft zu unterwandern.

    Alle herein nach Deutschland, damit sie gutes Hartz 4 bekommen, Wohnung usw.

    Und der Deutsche der Jahrzehnte gearbeitet hat, muss alles platt machen und wird der Willkür der Behörden, bei Arbeitslosigkeit und Krankheit ausgesetzt!

    Es wird eine Zeit kommen, da werden auch die „Dümmsten“ wach!!!

  19. Das ist „soziale Gerechtigkeit“ und „Antidiskriminierung“ im Tausendjährigen Grosseuropa.

    Wir Deutschen erarbeiten etwas für uns und unsere Kinder und die Anderen dürfen an unserer Arbeitsleistung schma…partizipieren.

    Wir sind alle „EU-Bürger“.

    In Folge wird man uns Deutschen unsere erarbeiteten Leistungsansprüche wegen fremdgeleerter Kassen zusammenkürzen, bis alle EUdSSR-Leibeigene gleich arm sind, damit kein „Neid“ aufkommt und der „soziale Friede“ gewahrt bleibt.

    Aber das wird jetzt lustig:

    Nichtmal die Sozen von der SED konnte dieses erneute Verbrechen an uns Deutschen glauben, was sagen da erst die Wähler der SED?

    DIe SED ist -noch- keine Rechtspartei, muss aber, um ihre selbst überwiegend „sozial benachteiligten“ Wähler behalten zu können, dieses Verbrechen thematisieren, was automatisch den Beissreflex „Ausländerfeinde, alles Ausländerfeinde“ auslösen wird und die Linkspartei in die Nähe der Bürgerrecbtsparteien rückt. 😀 😀 😀

    Die Nahssikeule für die Erz-Linken, das wird spassig. 😀

    Und die EUdSSR wird wieder ein Stück weniger Akzeptanz erfahren.

    Fast sieht es so aus, als ob die EUdSSR-Bonzen selber nicht mehr wollen und die Bürger derart piesacken, bis die Bürger die Auflösung -mit allen Verlusten selbstverständlich- lautstark fordern, worauf die Bonzen mit einem „gut, Ihr wollt es so, dann sind wir Bonzen unschuldig, wenn immense Vermögenswerte vor die Hunde gehen“ die EUdSSR nach dem Willen der Bürger auflösen.

  20. #6 Harzmarc

    Dann mal herzlich willkommen !
    Hier kann man sich weiterbilden. 🙂

  21. Hier mal was zum lachen 😉

    > Ein Moslem stirbt und kommt in den Himmel. Er ist total aufgeregt, sein
    > ganzes Leben hat er darauf gewartet Mohammed zu begegnen.
    > Er kommt an die Himmelspforte dort steht ein Mann mit einem Bart.
    > Ergriffen und zittrig fragt der Mann: „Mohammed?“
    > „Nein mein Sohn, ich bin Petrus, Mohammed ist weiter oben“ und er deutet
    > auf
    > eine Leiter die in die Wolke führt. Der Mann beginnt die
    > Leiter hochzuklettern. Endlich begegnet ihm ein Mann mit einem Bart.
    > „Mohammed?“ fragt er wieder voller Hoffnung. „Nein, Ich bin
    > Jesus, Mohammed ist weiter oben“ Der Mann klettert und klettert.Wieder
    ein
    > Mann mit Bart. „Mohammed?“ stöhnt er. „Nein Ich bin Moses, Mohammed ist
    > weiter oben!“
    > Mit seinen letzten Kräften schleppt er sich nach oben-wieder ein Mann mit
    > Bart. „Mohammed?“
    > keucht der Mann. „Nein mein Sohn, ich bin Gott. Du siehst ja total fertig
    > aus.
    > Willst Du einen Kaffee?“ „Ja gerne!“ Gott dreht sich um, klatscht in die
    > Hände: „Mohammed – Zwei Kaffee!“.

    😀

  22. Deutschlandfunk morgen (Radio Ramallah)bringt morgen um 11.05 einen Bericht über die „rechten“ Niederlande:

    Geschlossene Gesellschaft
    Die Niederlande zehn Jahre nach der Fortuyn’schen Revolte
    Mit Reportagen von Kerstin Schweighöfer
    Im Mai ist es zehn Jahre her, dass der exzentrische niederländische Rechtspopulist Pim Fortuyn auf offener Straße erschossen wurde. Sein Aufstieg und Tod haben in der niederländischen Gesellschaft einen tiefgreifenden Wandel ausgelöst.

    Der schwule Dandy mit Bentley, Butler und Schoßhündchen war der erste, dem es gelang, das Tabu der scheinbar mustergültigen multikulturellen Gesellschaft hinterm Deich zu brechen: Er forderte einen Zuwanderungsstopp, bezeichnete den Islam als rückständige Kultur und löste damit ein politisches Erdbeben aus.

    Vieles, was Fortuyn damals forderte, mutet heute fast harmlos an. Die etablierten Parteien haben längst zum Aufholmanöver angesetzt und Fortuyn rechts überholt.

    Die Fortuyn’sche Revolte hat den Weg geebnet für Nachfolger wie Geert Wilders, der mit seiner islamfeindlichen Partei für die Freiheit seit 2010 ein Minderheitskabinett aus Rechtsliberalen und Christdemokraten duldet.

    Anno 2012 gelten die Niederlande nicht mehr als Idealbild einer weltoffenen, toleranten Gesellschaft, sondern als abschreckendes Beispiel für die Verbreitung des Rechtspopulismus in Europa.

  23. Altersarmut greift immer weiter um sich und das Renteneintrittsalter wird erhöht, denn, wie man uns versichert, wir müssen sparen.
    Gleichwohl ist genug Geld vorhanden, um Ausländern in unserem Sozialsystem ein warmes Plätzchen zu schaffen.
    Der Bürger ist zum Packesel der Gutmenschenindustrie geworden, ohne dass ein Ende absehbar ist.

  24. #28 unermuedlich
    ————————————–
    Wenn ich in die Niederlande fahre, will ich ein schönes beschauliches Holland sehen und erleben – und keine nordafrikanische oder türkische Exklave!

    Die Niederländer sind nach wie vor liberal und tolerant – allerdings haben sie verstanden, dass der Toleranz Grenzen gesetzt werden müssen, wenn sie nicht ausgenutzt werden soll.

  25. Wie der Besoffene, der unter dem Tresen liegt und lautstark grölt: „Tragt mich zum Auto, ich fahre euch alle nachhause“

    … Nicht zu fassen!

  26. Bisher konnte man vielleicht zugunsten der deutschen Politclique annehmen, daß sie nur blöd ist. Langsam muß man sich aber fragen, ob sie nicht kriminell ist, da sie uns das Deutsche Volk – offenbar zugrunde richten will oder dies billigend in Kauf nimmt.

  27. Wie süß schaut mal hier.
    „www.hoher-rat-der wasserdruiden-deutschlands.de“

    Offenbar die einzigen Geistlichen mit Hirn.

  28. @27 exzessiv

    Ein Moslem stirbt und kommt in den Himmel. An der Himmelspfort steht Petrus.
    „Ich möchte zu Mohammed!“, sagt der Moslem.
    „Mohammed??? Nie gehört.“, antwortet Petrus.
    „Mohammed ist der Gründer des Islam, du Idiot“ schreit der Moslem den verdutzten Petrus an.
    „Islam??? Nie gehört. Was soll das denn für eine Abnormalität sein?“, fragt Petrus.
    „Ich werde aber mal in unserer Datenbank nachsehen. Moment…ah ja…Mohammed.“ Petrus geht an das Durchsagegrät und sagt, „Achtung eine Durchsage. Mohammed soll bitte zur Pforte kommen.“
    Eine Minute später kommt Mohammed an die Pforte und Petrus fragt, „Sag mal kannst du etwas mit dem Wort Islam anfangen? Der Mann hier behauptet du hättest so was wie ‚Islam‘ gegründet.“
    Da bricht Mohammed in schallendes Gelächter aus.
    „Islam? Sag bloß den Pädophilenclub gibt es noch?“

  29. # 17

    und 3 x darft du raten, wer die Häuser kauft, wenn die Deutschen die Raten nicht mehr zahlen können? Hier gibts ganze Viertel mit Ein- und Zweifamilienhäusern, die werden von Türken aufgekauft…

  30. Meine Hoffnung ist, dass hier bald die Lichter ausgehen – und das meine ich wörtlich! Wenn der bequeme Bundesbürger nicht mehr das tägliche Lügenprogramm in der Klotze sich zugute führen kann, ja dann, dann vielleicht besinnt er sich noch, dass es mehr gibt als täglichen Fernsehkonsum und die Problemlösung greifbar ist! Deutschland ist unser Land – und das soll auch so bleiben!

  31. Ich frage mich, was denn dagegen spricht, sämtlichen „EU Bürgern“ nicht schon die Stütze im Voraus zu überweisen ?

    Schließlich haben diese „EU Bürger“ ja auch Ausgaben, wie Reisekosten, Hotel etc. .

  32. Gedemütigt, gefesselt, gepeitscht

    Miriam (19) heiratet ihren Peiniger

    Er hat seine Freundin (19) mit einem Kabel ausgepeitscht, bis sie grün und blau war. Trotzdem kommt Serkan G. (25) mit einer Bewährungsstrafe davon. Grund: Das junge Opfer ist jetzt seine Verlobte – und verweigert im Prozess die Aussage. Serkan G., bullige Statur, keine Ausbildung, schweigt vor Gericht. Nach der Urteilsverkündung wird der Hartz-IV-Empfänger mit einem 7er BMW davonbrausen.

    Der Polizei hatte Miriam A. geschildert, wie sie am 24. und 25. August 2011 in der Bahrenfelder Wohnung des Angeklagten gequält wurde. Ihr Freund habe sie unter die kalte Dusche gezwungen, sie nackt auf einem Stuhl gefesselt, mit einem Handykabel gepeitscht und Parfüm in die Wunden gesprüht – aus Wut, weil sie ihren Ex im Knast besucht habe.

    Diese Aussage darf das Gericht nicht verwenden: Seit Anklage erhoben wurde, ist Miriam A. mit ihrem Peiniger verlobt, hat ein Aussageverweigerungsrecht. In wenigen Wochen erwartet sie sein Kind. Es wird ein Sohn.

    Neben der gefährlichen Körperverletzung wird Serkan G. wegen unerlaubten Waffenbesitzes verurteilt: Er hatte eine Pistole „Glock 22, 40 Kaliber“ samt 100 Schuss Munition auf dem Dachboden seiner angehenden Schwiegermutter versteckt. Die Seriennummer an der hochmodernen Pistole war entfernt. Außerdem fand die Polizei eine Geldzählmaschine. Er wolle Sicherheitsmann werden, hatte der Angeklagte erklärt. Der Richter: „Ich hoffe, dass Sie niemals in diesem Bereich tätig werden dürfen!“

    Das Urteil: 22 Monate Haft auf Bewährung, dazu 150 Stunden gemeinnützige Arbeit. Schlusswort des Richters: „Möge Ihre Freundin wissen, was sie getan hat.“ Verteidiger Ulf-Diehl Dreßler kündigte Berufung an. Er hatte Freispruch gefordert.
    http://www.mopo.de/nachrichten/gedemuetigt–gefesselt–gepeitscht-miriam–19–heiratet-ihren-peiniger,5067140,15100466.html

  33. O.T.

    aus Spon:

    „Frankfurt am Main – „Besetzen, blockieren, demonstrieren“ – das war der Plan. Unter dem Motto „Blockupy Frankfurt“ wollten Aktivisten vom 16. bis 19. Mai gegen die EU-Politik in der Finanzkrise protestieren. Dabei sollte auch der Geschäftsbetrieb von Banken gestört werden. Doch Frankfurt will die Aktionen verbieten. Sie stellten eine „unmittelbare Gefährdung beziehungsweise Störung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung dar“, begründete die Stadt ihre Entscheidung am Freitag.“

    „Ordnungsdezernent Markus Frank warf den Veranstaltern vor, keine Kompromissbereitschaft gezeigt zu haben. „Wenn 40.000 Demonstranten über vier Tage lang das Stadtleben gezielt lahmlegen wollen und damit bewusst in die Freiheitsrechte anderer Menschen eingreifen, so liegt auf der Hand, dass eine Stadtregierung dies nicht zulassen kann“, sagte Frank. Ende März war es bei Bankenprotesten in Frankfurt zu Ausschreitungen gekommen.

    Die „Blockupy-Aktion“ wird unter anderem vom globalisierungskritischen Netzwerk Attac mitgetragen. Attac-Sprecherin Frauke Distelrath kündigte an, gegen das Gebot vor Gericht zu ziehen. „Wir werden gegen ein Verbot klagen, weil sich Proteste nicht verbieten lassen“, sagte Distelrath. Ein solches Verbot untergrabe die Meinungs- und Demonstrationsfreiheit.“
    ____———————————————–

    Dass das ein massiver Einschnitt in das Leben und die Freiheit anderer Menschen, die dort leben ist,darauf kommen die wohl nicht.
    Außerdem müssen die Anderen das Geld für die Steuern verdienen von dem sie leben.
    Kein Geld da für Schulrenovierungen, Universitäten, Straßen,aber für eine gewaltige Migrationsindustrie und „Kampf gegen Rechts“.

  34. Diskriminierung und auch Rassismus oder das aburteilen ganzer Länder die Rumänen ,die Bulgaren , die Polen oder auch einfach nur die Ostler ,Zonies nicht besonders clever und ist so auch nicht richtig . Das Thema heißt Islam und nicht wir verallgemeinern und schmeißen alles in einen Topf.
    Bei den Moslems wissen wir allerdings ganz genau womit wir es zu tun haben. Dieses Wissen über den Islam und was die Islamfaschisten so auf der ganzen für abscheuliche Verbrechen begehen macht uns zu sehr ernstzunehmende Gegner der Moslems der ständig fortschreitenden Islamisierung. Die Moslems hassen PI ich würde da von lupenreinem Hass sprechen. Innenminister Jäger findet uns erbärmlich. hassen tut er sich dabei selbst weil er genau weiß das er nicht im recht ist. Die Grünen wollen neuerdings die Satanisten –salafisten verbieten. Da können sie auch gleich ein einige ihrer Mitglieder endssalafiezieren -neues Wort–Serkan G. sollte das Land bevor er enteiert wird

  35. Der Polizei hatte Miriam A. geschildert, wie sie am 24. und 25. August 2011 in der Bahrenfelder Wohnung des Angeklagten gequält wurde. Ihr Freund habe sie unter die kalte Dusche gezwungen, sie nackt auf einem Stuhl gefesselt, mit einem Handykabel gepeitscht und Parfüm in die Wunden gesprüht – aus Wut, weil sie ihren Ex im Knast besucht habe. –Der EX KOMMT aus dem KNAST irgendwann und gibt es wieder einen von diesen Ehrenmorden oder die enteiern sich gegenseitig.

  36. Die Transferunion nimmt immer deutlichere Formen an. Einerseits zahlen im oberen Bereich für diverse Rettungsschirme und im unteren Bereich für die Armutszuwanderung im eigenen Land.
    Transferunion bedeutet in der Regel von Deutschland nach nirgendwo, bestensfalls in ein Fass ohne Boden. Und Fässer gibt es genug, die wir füllen sollen.
    Es benötigt nur eine Delle in der Weltwirtschaft und dieses Kartenhaus bricht zusammen.

  37. So verkommt eine gute Idee.

    Ein Erdbeben, Vulkanausbruch, Krieg, Hungersnot etc. Menschen werden (in andere Städte/Länder) evakuiert und versorgt.

    Aber auch Schutz in Situationen, die politisch/religiös motiviert sind sollten selbstverständlich sein.

    Dann sollte beim „Neustart“ gemeinsam geholfen werden, bis diese Menschen wieder „Autark“ leben können.

    Das finde ich WICHTIG und RICHTIG!

    Aber was haben wir in Europa?

    MENSCHEN, die sich gewaltsam bereichern.
    MENSCHEN, die ihre Gastgeber wie
    Dienstpersonal behandeln.
    MENSCHEN, die immer nur fordern.
    MENSCHEN, die nicht breit sind uns und unsere
    Kultur zu akzeptieren.
    MENSCHEN, die gemütlich und ohne Aufwand
    leben wollen und andere für ihre
    Zwecke mißbrauchen.
    MENSCHEN, die uns offen sagen, daß sie
    unsere Vernichtung anstreben.

    Und jetzt meine Frage: Welches Volk (das nicht seine Vernichtung anstrebt)braucht solche

    „M E N S C H E N“?!

  38. Gar nicht schlecht diese Regelung. Wenn mich es mich demnächst mal aus diesem Lande drängen sollte, gehe ich nach Rumänien und kriege da Staatsknete;-))

  39. Ich empfehle allen Suizidsuchenden aus NRW einen Gang durch Duisburg. Dabei kann man wählen zwischen Duisburg-Stadtmitte, Hamborn, Marxloh oder Hochfeld. Das sollte reichen, um sich vom Schlag treffen zu lassen und diese bereicherten Gebiete zu verlassen;-))

  40. Komisch. Im letzten Jahr ist meine Verlobte (Rumänin) zu mir nach Norddeutschland gezogen. Als wir Hilfe seitens der Arbeitsagentur in Anspruch nehmen wollten, stand direkt die Ausländerbehörde auf der Matte und hat eine Ausweisung in Aussicht gestellt, falls ich ihren Aufenthalt nicht finanzieren könnte (KK etc.). Sie hat in D studiert und einen internat. Abschluss in Wirtschaftswissenschaften. War wohl nicht willkommen, sie arbeitet wieder in Ro und ich sammel Flugmeilen…. ;-(

  41. Das macht alles nichts. Uns gehts offensichtlich immer noch zu gut. Das muss erst richtig „rappeln“ im Karton ;). Also liebe Aussengeländer: Kommt alle nach Deutschland, hier gibbet alles umsonst !

  42. Ist das schrill:

    Deutsche bekommen Hartz IV und werden von der ARGE tyrannisiert. Vorher verlieren sie alles, was sie hart erarbeitet haben.

    Ausländer bekommen Sozialhilfe. Keine ARGE tyrannisiert sie, und der Auslandsbesitz ist auch nicht bekannt.

    ABER DAS BESTE IST:

    Bei der Landtagswahl in NRW werden die Blockparteien CDU-SPD-FDP-Grüne triumphieren, und für den Wutbürger gibt es die Piraten.

    Irre, was die Deutschen sich bieten lassen.

  43. Die Geschichte von der vollen „Sozialknete“ vom ersten Tag an ist uralt und außerdem geltendes EUdSSR-Recht. Deutschland darf nicht einmal im Traum daran denken unterschiedliche Anspruchshöhen für eingeborene Deutsche und Zuwanderer einzuführen. Das würde sofort die EUdSSR mit Erzwingungsmaßnahmen auf den Plan rufen.

    Jetzt wo die Schuldenländer überall weniger Sozialleistungen zahlen, kommen die Leute aus Griechenland, Rumänien, Spanien, Bulgarien, Tschechien und, und, und natürlich an die deutschen Fleischtöpfe, wo sie – den Bestimmungen der EUdSSR gemäß – gut versorgt werden.

    Logische Konsequenz daraus wird eine deftige Steuer- und Abgabenerhöhung für den tumben wahlfaulen und wahldummen Arbeitsmichel sein. Auch das Renteneintrittsalter wird steigen müssen. Der brav Blockparteien wählende Michel wird auch mehr für seine Gesundheit berappen und gleichzeitig schlechtere Leistungen in Kauf nehmen müssen.

    Aber Doofmichel macht das gerne, denn die Blockparteien schützen ihn ja so fürsorgliche vor den bösen „Rechten“ und wollen immer nur sein Bestes.

    Auch die deutschen Hartzer sind voll auf Mulikultur- und Antirechts-Kurs. Die lassen sehenden Auges zu, daß Millionen Mitesser von außen an ihre Tellerchen drängen. Logische Konsequenz hieraus wird sein müssen: Sozialleistungen kürzen bei gleichzeitiger Steuer- und Abgabenerhöhung. Denn irgendwo muß das Geld das für Wohltaten für die Welt gebraucht wird ja herkommen. Auf den Bäumen wächst es nicht.

    Da kommen noch schöne Zeiten auf uns zu, wenn Heerscharen von fordernden Fremden von den deutschen „Nazis“ immer dreister Geld wollen und immer umfassender umsorgt werden wollen. Verteilungskämpfe bislang unvorstellbaren Ausmaßes sind vorprogrammiert. Niemand wird mehr sicher sein und als Deutscher hat man schlechte Karten. Die EUdSSR ist gegen einen, die „eigene“ Regierung ist gegen einen, die „eigene“ Opposition ist gegen einen, die „eigene“ Justiz“ ist gegen einen….

    Es wird wohl Szenen geben, wie im herrenlosen Palast des Odysseus. Die Fremden werden prassen und herrschen und alle werden Freiwild für sie sein. Solange, bis der Hausherr zurückkommt und wieder für Sicherheit sorgt.

  44. #51 Habrack (04. Mai 2012 21:22)
    Komisch. Im letzten Jahr ist meine Verlobte (Rumänin) zu mir nach Norddeutschland gezogen. Als wir Hilfe seitens der Arbeitsagentur in Anspruch nehmen wollten, stand direkt die Ausländerbehörde auf der Matte und hat eine Ausweisung in Aussicht gestellt, falls ich ihren Aufenthalt nicht finanzieren könnte (KK etc.). Sie hat in D studiert und einen internat. Abschluss in Wirtschaftswissenschaften. War wohl nicht willkommen, sie arbeitet wieder in Ro und ich sammel Flugmeilen…. ;-(

    Tja – wäre Ihre Verlobte Angehörige eines Roma-Clans, würden sich jetzt unzählige Sozialpädagogen und Integrationsbeauftragte um sie kümmern, im Spiegel und der TAZ würde über ihre Verlobte und Sie ein gross aufgemachter Artikel über gelungene Integration erscheinen und sie dürften mit Stegemann zu Wowereit nach Berlin und eine Auszeichnung entgegennehmen.
    Da haben Sie sich die falsche Verlobte ausgesucht.
    Dumm gelaufen.
    Wer Sarkasmus findet, darf ihn behalten.

  45. #55 Das_Sanfte_Lamm (04. Mai 2012 22:03)
    Tja – wäre Ihre Verlobte Angehörige eines Roma-Clans, würden sich jetzt unzählige Sozialpädagogen und Integrationsbeauftragte um sie kümmern, im Spiegel und der TAZ würde über ihre Verlobte und Sie ein gross aufgemachter Artikel über gelungene Integration erscheinen und sie dürften mit Stegemann zu Wowereit nach Berlin und eine Auszeichnung entgegennehmen.
    Da haben Sie sich die falsche Verlobte ausgesucht.
    Dumm gelaufen.
    Wer Sarkasmus findet, darf ihn behalten.

    Da bin ich ganz bei Ihnen……Sie ist weder Roma noch Sinti,ist in Klausenburg aufgewachsen, dort auf das dt. Gymn. und hat dann in Bukarest und Hohenheim studiert. Die Anfrage an die die AA war nur ein Vermittlungswunsch, es ging nicht um finanzielle Unterstützung. Mir zeichnet sich seitdem bei derartigen Themen eine „Landkarte“ am Hals ab……

    Gruß

    Habrack

  46. Wir leben schon im Sozialismus, nur sagt uns das keiner. Es hat noch den Anschein, als wenn dem nicht so sei, denn Deutschland ist ein Wirtschafts- und Innovationsschwergewicht. Das kommt noch aus der Zeit, als D sich anschickte eine aufstrebende Macht im 19.Jht zu werden. Politisch und militärisch ist seitdem zwar fast alles verkehrt gelaufen, aber wirtschaftlich waren die Deutschen gut. In den Jahrzehnten nach dem letzten Krieg verblieb dies die einzige Tugend, die wir nach dem moralischen Ground Zero noch ausüben durften. Da hat sich über Jahrzehnte und gar Jahrhunderte Knowhow, Infrastruktur usw herausgebildet. So etwas läßt sich politisch nicht kurzfristig stoppen; es läuft und läuft und läuft… .
    Das Ziel der Sozialisten ist es nun, dieses mächtige Schwungrad ( als letztverbliebenes Attribut Deutschlands) anzuzapfen und letztlich zum Stillstand zu bringen. Die resultierende Energie soll nach dem Gießkannenprinzip zerstäubt werden, egal wohin: siehe Artikel oben, siehe Energiewirtschaft, siehe Transferunion, siehe forcierte Heterogenisierung der Bevölkerung …. Alles soll nivelliert und gleich gemacht werden.
    Wo kamen diese PC-Sozen (plötzlich ?) her, was waren ihre Motive und was ist ihr Ziel?
    Gute Nacht!

  47. Den Kommunisten blieb nicht die Spucke weg, im Gegenteil: die Linkenabgeordnete Kipping hat die Anfrage gestellt, weil die Bunderegierung nach Ansicht der Linkspartei den ausländischen Sozialschmarotzern ihre Anspruchsrechte verschweigt.

    Auch die SPD begeht wieder offenen Verrat an unserem Solidarsystem:

    Gegen den Vorbehalt hatte es scharfe Kritik der Opposition gegeben. Die Bundesregierung falle mit Blick auf arbeitswillige Migranten aus der EU „sozialpolitisch auf den Stand vor 1953 zurück“, hatte die SPD geklagt.

    Angesichts des Fachkräftemangels in Deutschland sei der Vorbehalt ein falsches Signal. Die Bundesregierung suggeriere damit, es drohe massenhafte Einwanderung ins Sozialsystem. Dies treffe aber gar nicht zu.

    In die TV-Nachrichten werden es diese Informationen wohl kaum schaffen. In einem gesunden Volk würden sich Informationen von so existentieller Bedeutung wie ein Lauffeuer verbreiten und die Massen würden wutentbrannt so lange durch das Regierungsviertel ziehen, bis die Schleusen unserer Solidarsysteme wieder geschlossen würden. Aber leider sind wir kein gesundes Volk mehr. Wir sind nur noch ein Haufen verängstigter Einzelgänger, peinlichst darauf bedacht in der Öffentlichkeit nirgend anzuecken und in ständiger Panik ja nichts auszusprechen, was auch nur im entferntesten als „rechts“ gebranntmarkt werden könnte.
    Ich nutze deshalb mittlerweile jede Gelegenheit in der Öffentlichkeit meine bösen „rechtspopulistischen“ Positionen zur EU und dem Thema Zuwanderung laut auszuposaunen. Und immer wenn ich mitkriege, wie Leute über diese Themen jammern, bohre ich nach welche Partei sie denn bitteschön wählen um ihnen dann vorzuwerfen, daß sie die EU-Transferunion und Masseneinwanderung ja offensichtlich wünschen, wenn sie nicht die Republikaner, Pro-Bewegung oder sonstige „rechte“ Parteien wählen.

  48. Einheimische Arbeitslose, die das System teils jahrzehntelang finanziert haben und die sog. Aufstocker (v.a. Zeitarbeitssklaven) werden in den Jobcentern wie der letzte Dreck behandelt, aber für ausländische Arbeitslose, die ihr Vermögen oder Immobilien im Heimatland natürlich verschweigen ist immer deutsches Steuergeld da. Und wenn man mehr braucht, dann presst man eben noch mehr aus dem einheimischen Malochervieh raus. Die BRD ist nur noch ein durch und durch asoziales Sklavenhalterregime.

  49. Es reicht nicht, dass Deutschland Abermilliarden an EU und Rettungsschirme zahlt.

    Es wird verlangt, dass die Deutschen auch ihre Arbeitsplätze für Südeuropäer opfern, und wenn sie nicht ausreichen, dann die südeuropäischen Arbeitslosen einfach übernehmen und versorgen.

    Das ist Versailles ohne Krieg.
    Klar, dass es auf Dauer nicht funktionieren kann.

  50. @ #29 fraktur (04. Mai 2012 19:18)

    Altersarmut

    Dafür sollen unsere Senioren die ein leben lang in die Kassen einbezahlt haben (wir dann auch einmal), in Zukunft auf künstliche Knie und Hüft-Gelenke verzichten!

    Damit nur ja ALLE hereingeschneiten Ausländer gut versorgt sind!

    Sinn der Sache wenn die medizinische Versorgung weiters abgebaut wird, sterben die Leut‘ wieder früher!

    Sparen am Hüftgelenk?

    Zahl der OPs soll sinken:

    http://www.n24.de/news/newsitem_7893249.html

  51. #61 gryphus (05. Mai 2012 04:34)

    „Es wird verlangt, dass die Deutschen auch ihre Arbeitsplätze für Südeuropäer opfern, und wenn sie nicht ausreichen, dann die südeuropäischen Arbeitslosen einfach übernehmen und versorgen.“

    Die Verdrängung auf dem deutschen Arbeitsmarkt ist schon seit langem in vollem Gange. Nur handelt es sich um eine äußerst brisante Tatsache, die von Regierung und Medien entsprechend zu einem strengen Tabuthema gemacht wurde. Wer die Wahrheit ausspricht, dass die zügellose und ungeregelte Zuwanderung aus aller Welt (!) Millionen von Deutsche vom Arbeitsmarkt und ins Armutselend von Hartz-IV treibt, dem wird die Nazikeule um die Ohren geschlagen.
    Die Generation 50 + ist mindestens zur Hälfte bereits dem Arbeitskräfteaustausch und dem Jugendwahn der deutschen Unternehmen zum Opfer gefallen. 1,4 Millionen ältere Arbeitslose krebsen auf oder unter dem Existenzminimum der Sozialhilfe und sind ohne jegliches Vermögen, meistens nachdem sie Jahrzehnte hart arbeiteten und in die Systeme einzahlten.

  52. #16 WutImBauch (04. Mai 2012 18:49)

    Warum geh ich eigentlich noch arbeiten ?

    🙁

    Wie? Ich arbeite, um uns, meiner Familie und mir, ein angenehmes Leben zu finanzieren.

    Um 15.00 Uhr kommen Gäste, dann wird auf der Terrasse gegrillt und einer auf die Murmel gekippt.

    Das Leben kann schon schön sein, man muß eben nur weit genug von Absurdistan weg sein. 😉

  53. #62 Wilhelmine

    Um die zügellose Zuwanderung von Leuten, die oft kaum oder sehr geringe Beiträge zahlen, in Deutschlands Gesundheitswesen finanzierbar zu halten, wird bereits heute bei den Einheimischen an allen Ecken und Enden gespart.

    Das Gesundheitswesen wird wegen der ständig steigenden Kosten personell immer weiter ausgedünnt, obwohl immer mehr (zugewanderte) Menschen zu versorgen sind und viele Beschäftigte arbeiten zu unsäglichen und unzumutbaren Arbeitsbedingungen (sowohl Pfleger als auch Ärzte), um trotz personeller Einsparungen die Patienten versorgen zu können.

    Am allerschlimmsten trifft es die alten Menschen, die sich nicht mehr wehren können.
    Ihnen wird man vielleicht bald notwendige OPs verweigern, damit Deutschland weiterhin als Weltsozialamt fungieren kann.

  54. #53 Hokkaido (04. Mai 2012 21:40)

    Irre, was die Deutschen sich bieten lassen.

    „Die Deutschen“?

    Ich bin Deutscher, lasse mir aber garnix, schon lange nicht das gefallen. Es sind die gewissen Deutschen, mit denen man seit jeher machen kann, was man will. Sie jammern zwar, haben aber nicht die Eier sich zu wehren.

  55. @#3 LupusLotarius (04. Mai 2012 18:23)

    PI nahm die passende Kategorisierung vor “Idioten” und “Rote Socken”

    „Idioten“ stimmt. Aber wieso „Rote Socken“?
    Meines Wissens stellen CDU/CSU/FDP im Moment die Regierung.

  56. Geld ist schon lange kein reeller Wert mehr, darum kann man es einfach drucken. Wenn wir nur soviel Geld hätten wie Gold vorhanden ist, wäre dieser Schlamassel nicht finanzierbar. Aber niemand ist dümmer als wir Schweizer. Wir gewähren reichen EU-Bürgern Steuerpauschalen und im gleichen Atemzug müssen wir die EU finanziell unterstützen. Unsere Arbeiter finanzieren mit Ihren Steuern die Steuerdifferenzen welche von reichen EU-Ausländern und dem Staat Schweiz verursacht wurden. Wenn man bedenkt wie viele griechische Milliardäre in der Schweiz eine lächerliche Pauschalsteuer von CHF 200’000 im Jahr entrichten, kann einem leicht übel werden.

  57. @#4 Aufpasser (04. Mai 2012 18:23)

    Mann sind die Parlamentarier dumm: Das weiß ich schon seit vielen Jahren. Und das sind unsere Volksvertreter? Gute Nacht Deutschland…

    Man sollte seinen Gegner nie unterschätzen. Und Mann sollte nicht automatisch annehmen, dass der Gegner genauso naiv oder womöglich noch naiver ist, als Mann selber.

    Einige Leute hier gehen noch immer von der Annahme aus, dass unsere Politiker nur deswegen den ganzen Scheiß bauen, weil sie einen IQ von 85 haben und nicht wissen, was sie tun. Und dass man ihnen nur immer wieder geduldig auf die Sprünge helfen muss, indem man sie mit Informationen und Hinweisen auf die Mißstände im Lande versorgt. Ach, wie herrlich naiv und rührend!

    In Blogs wie QQ, Honigmann, As der Schwerter oder Killerbee wird der Verstand des Lesers seltener durch Ammenmärchen beleidigt.

Comments are closed.