Der norwegische „Friedens- und Konfliktforscher“ Johan Galtung sieht Verbindungen zwischen dem norwegischen Massenmörder Anders Behring Breivik, Israel und dem Mossad. Der bei Linken hochgeachtete und mit Ehrungen überhäufte Galtung stellte die logisch wasserdichte Verbindung über die Freimauerer her. Breivik sei Freimaurer (siehe Foto) gewesen, und die hätten jüdische Ursprünge. Berichtet Haaretz.  Er sei auf den Polizeibericht im Prozeß gespannt. Johan Galtung ist schon vorher über die Juden hergezogen, aber er gehört zu der Sorte durchgeknallter altlinker Ikonen, welche bei den Rotgrünen aller Länder Narrenfreiheit genießen, den größten Senf daherreden können und trotzdem angebetet werden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

60 KOMMENTARE

  1. Der scheint an einem übersteuerten „Galtung“s-Bedürfnis zu leiden 🙄

  2. Die Maske des völlig abstrusen, aber um so fester sitzenden Antisemitismus tritt bei den Linken immer offener zutage.

    Diese Typen unterscheidet in ihrem Geseier NICHTS von solchen, die noch des „Führers Geburtstag“ feiern …

  3. Breivik kreierte bewusst viele „Tarnidentitäten“ (die einen wesentlichen Bestandteil seiner Strategie ausmachen), um genau solche Effekte zu provozieren. Er lacht sich in seiner Zelle gerade kringelig.

  4. Verbindungen zwischen dem norwegischen Massenmörder Anders Behring Breivik, Israel und dem Mossad

    Wie soll es denn anders gehen? Die Juden sind doch immer die Drahtzieher! -.-

  5. Klar.

    Und Erich von Dänikens Ausserirdische haben die Antenne gestiftet, mit der Breivik Adolfs Befehle aus Neuschwabenland empfangen hat.

    Elvis lebt übrigens mit JFK und Janice Joplin zusammen in Schottland.

  6. Welcher Freimaurer-Loge genau soll Breivik denn anghört haben?

    Der war doch vor seiner Tat ein verschrobener Einzelgänger.

    Und was haben Juden mit Freimaurern zu tun? Freimaurer sind Freimaurer und Juden sind Juden.

    Aber für einen „israelkritischen“, islamfreundlichen sogenannten „Friedensforscher“ müssen ja „die Juden“ an allem schuld sein. Die moslemischen Immigranten in Norwegen wollen ja gehätschelt werden.

    Offensichtlich hat Herr Johan Galtung im Alter endgültig den Kontakt zur Realität verloren.

    Und wenn Galtung andeutet, an den „Protokollen der Weisen von Zion“ könnte doch „was dran“ sein, hat sich endgültig selbst diskreditiert. Damit begibt, er, Galtung, sich auf Nazi-Niveau.

    Aber der Geist von Vidkun Quisling lebte immer schon latent oder gar nicht so latent in Norwegen weiter.

    Siehe auch:

    Anti-Semitism in Norway

    Op-ed: Anti-Jew and anti-Israel sentiments in Norway flourish, despite local denials

    http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4085695,00.html

  7. Diese absurden Theorien vergiften den Verstand der Menschen. Nachdem nun die jüdische Weltverschwörung immer noch ein beliebtes Thema in Ost und West ist, passt das mal wieder gut rein. Ich habe einen guten Draht zur „Verschwörungstheoretiker-Ecke“ und beschäftige mich auch damit und prüfe, was dran ist. Breivik und Toulouse: Kurz darauf kamen in der Szene die Gerüchte auf, das sei der Mossad gewesen, bzw. CIA. Die Tatsache, dass Geheimdienste tatsächlich oft verdeckte Operationen fahren, kommt dieser Vorstellung entgegen. Bei beiden Theorien gibt es KEINE stichhaltigen Beweise, im Gegensatz zur Fragwürdigkeit der offiziellen Darstellung von 9/11. Diese Aussagen befeuern den muslimischen und antisemitischen Ungeist, der sowieso schon aufbrandet, auch wenn es sich in erster Linie als Israelkritik darstellt. Dahinter stecken wüste Theorien von der zionistischen Weltherrschaft aus dem Hintergrund, von strippenziehenden Juden, vom „ewigen Juden“. Diese geistige Pest, den Juden immer und immer wieder für alles schwer Erklärbare und Diffuse zur Verantwortung zu ziehen, ist nicht leicht zu durchschauen und so schreien auch heute wieder:
    „Der Jude war`s!“ Die Wahrheit ist, dass viele Juden in vielen Bereichen geistige Führungspositionen einnehmen, geschäftlich erfolgreich sind, etc. und dass dieses Neid und Missgunst produziert. Ja, der Islam hat dies sogar zu einem seiner wichtigsten Inhalte gemacht, so als ob es stimmen müsse, nur weil es schon seit 1400 Jahren so ist! Die Darstellung des Juden in der Weltverschwörungstheorie entspricht unserem Bedürfnis, einen klaren Schuldigen zu benennen, wo es viele Ursachen gibt und viele Gruppen und Interessensverbände! Diese Theorien profitieren allerdings enorm von der Geheimhaltung und Hinterzimmerpolitik, mit denen die Staaten und Konzerne die wichtigsten Entscheidungen vor der Einsicht und dem Einfluss der Menschen bewahren. Die geheime Agenda, die wir etwa in ihrer Ausprägung als EU Schritt für Schritt voranschreiten sehen und deren Kriege unsere Mitmenschen kämpfen müssen, ist eine der Grundlagen, warum die Menschen heute schon wieder die Frage nach dem „ewigen Juden“ stellen! Gerade aus dem Grund habe ich mich entschieden, für Israel einzustehen! Nicht aus Schuldbewusstsein, weil ich Deutscher bin, sondern weil ich es richtig finde! Vor einem Jahr noch hätte man mich klatschen hören können, wenn das „Gedicht“ von Grass da schon veröffentlicht worden wäre!

  8. Endlich eine logische Erklärung!

    Die Mitglieder der Familie Breivik sind seit mindestens 20 Generationen Mossad-Schläfer!

    Hat jemand das Aussterben der Neandertaler schon auf Mossad-Aktivitäten überprüft?

  9. Ist eben der alte Reflex der Antisemiten, für die sind die Juden immer und an allem schuld. An dem Antisemitismus sieht man auch das es keinen Unterschied zwischen Nationalsozialisten und Internationalsozialisten gibt, egal ob die Antisemiten nun Norman Peach, Julius Streicher, Heinrich Himmler oder Sigmar Gabriel heisen, beide Sozialismen haben das selbe pathologische Problem mit den Juden. Zu schade das man Mohammed Merah keine Mitgliedschaft bei den Freimaurern nachweisen konnte, der war nur Islamist und wird nun deshalb totgeschwiegen.

  10. Verschwörungstheorien sind immer spannend – sie haben halt nur nichts mit der Wahrheit zu tun.

  11. Ich vermute eher, dass islamische Kreise, Breivik als Agent Provokateur benutzten,
    z.B. Mittels Einflüsterung durch den Erzengel Gabriel, ähnlich wie bei Mohamed.

  12. Gestern berichteten bereits Israels größte Tageszeitung Israel haYom und haOlam.de darüber – auch, das dieser Professor in Vorlesungen an der Uni Oslo die Lektüre der „Protokolle der Weisen von Zion“ empfiehlt:

    Norwegischer Antisemitismus:
    `Friedens´professor empfiehlt die Lektüre der `Protokolle der Weisen von Zion´

    http://www.haolam.de/?site=artikeldetail&id=8803

  13. @Thmas Paine

    ABB war in der Loge St. Olaus T.D. Tre Søiler No. 8

    Die Norwegische Grossloge gab folgendes Statement ab:
    „I am appalled by the terrible crime has been committed in the government quarter and the Utøya,“ says the Norwegian-order Masonic Grand Master, Ivar A. Skar.

    We [express] sorrow and compassion for those who have been affected and their relatives.

    It has emerged in the media that the accused has been a member of the Norwegian Order of Freemasons. He is now excluded with immediate effect.

    Exclusion is an expression of the acts he is accused of having carried out and the values ??that appear to have motivated them is completely incompatible with what we stand for that order.

    We build our business on Christian and humanist values ??and want our members to contribute to the promotion of charity, peace and goodness in people.

    The police will of course get all the help and information we can help with.“

    http://www.frimurer.no/index.php

    Freimaurer benutzen hauptsächlich jüdische Symbolik. Deshalb die Anfeindungen.

  14. Zumal es einen gewaltigen Unterschied zwischen Freimaurern und Breivik gibt:

    Die Freimaurer wollen aus der Menschheit einen Einheitsbrei machen und unterstützen die Islamisierung der freien Welt. Da es ihnen im großen und ganzen egal ist, unter welcher Flagge die Weltbevölkerung „eins“ wird.

    Breivik hingegen zog in den Krieg gegen eben jenes Phänomen.

    Das zeigt natürlich wieder, dass Breivik nicht so richtig rund läuft.

  15. @ #2 Stefan Cel Mare

    Auch möglich. Ich tippe trotzdem auf Profilsneurose.

  16. „durchgeknallte, altlinke Ikonen“ ist gut, die bevölkern allerdings auch bei uns im GEZ TV die Sabbel-Runden, vor ein paar Tagen erst wieder G.Wallraf , zum Thema „Aldi“ ( warum der auch immer da saß, kauft der dort ein ?)

    herrlich, wie der sich aufgeregt hat, als G.Jauch mit dem IM Vorwurf kam, da hat der gute Wallraf aber mächtig ansteigenden Blutdruck bekommen, und sofort wieder auf Springer gehetzt

    übrigens Springer, der hat heut 100.Geburtstag, wäre doch auch mal einen Beitrag wert

    vor ein paar Tagen lief auf „Phoenix“ ein Interview mit Klaus Harpprecht von 1968, ein ganz seltenes TV Dokument

  17. Das ist das Dilemma der Norweger (aber z.T: auch Schweden):

    Man möchte den Moslems sooooo gerne vollständig in den antisemitischen Ar*** kriechen.

    Und dafür leugnet mancher norwegische Sozialdemokrat, wie Anders Mathisen, auch den Holocaust:

    Outrage over Holocaust-denying Norwegian lawmaker

    http://www.jpost.com/JewishWorld/JewishNews/Article.aspx?id=213159

    Anderereits geht Galtung sogar noch einen Schritt weiter, indem er den Holocaust nicht etwa leugnet, sondern Juden eine „Mitschuld“ daran gibt:

    (…)

    He pointed out that one of the factors behind the anti-Semitic sentiment that led to Auschwitz was the fact that Jews held influential positions in German society.

    (…)

    http://www.haaretz.com/news/diplomacy-defense/pioneer-of-global-peace-studies-hints-at-link-between-norway-massacre-and-mossad-1.427385

    Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Ein norwegischer „Friedensforscher“ auf Nazi-Niveau.

    Wenn so in Norwegen die „Friedensforscher“ denken, will ich den norwegischen „Kriegsforschern“ lieber gar nicht erst begegnen.

    Aber wie gesagt: Quisling lässt grüßen.

    Und gegenüber dem Islam ist das „Quisling-Tum“ in Norwegen offenbar der neue Volkssport.

  18. #10 76227

    Ja der wird ja bekanntlich auch vom Mossad gesteuert…. PI wird auch vom Mossad gesteuert. Ich werde auch vom Mossad bezahlt, hier Kommentare zu schreiben. $
    Einfach nur lächerlich diese Idioten!

  19. #14 Talpa – Na gut. Aber dass er in den Jahren vor seiner Tat aktiver Freimaurer war, kann ich mir nicht vorstellen.

  20. Es ist doch wahrscheinlich, daß Breivik tatsächlich Freimaurer ist.

    1. Er ist vermögend, erfolgreicher Geschäftsmann.
    2. Er besitzt umfangreiches juristisches Wissen.
    3. Niemand hat jemals bestritten, daß er einer ist.

    Andererseits… hat er die Freimaurer gesucht oder sie ihn? Bei seinem Geltungsbedürfnis liegt ersteres nahe.

    War seine Tat im Interesse der Freimaurer?

    Vielleicht, schon möglich. Aber so ein großer Fachmann für Massenpsychologie bin ich nicht, um das zu beurteilen.

    Übrigens, Queen Elizabeth ist der oberste Freimaurer, nur um hier… also… nicht wahr? Und wahrscheinlich gibt es Kontakte zwichen Queen Elizabeth und Juden, was auch immer jemand daraus zu folgern beliebt.

  21. #21 Thomas Paine

    Grundsätzlich kann ja jeder freie Mann von gutem Ruf FM werden. Bei der völligen Überalterung der Logen vorallem in Europa kann es durchaus sein, dass man schon froh ist, mal einen jungen Kandidaten zu haben und die Prüfungen vielleicht nicht so tief gehen.

    Breivik war inhaber des dritten Grades, also seines Zeichens ein Meister. Bei einer regulären Loge muss man da schon regelmässig und über ein paar Jahre mit dabei sein.

    Wann er denn genau eingetreten ist, weiss ich auch nicht.

  22. #15 Talpa (02. Mai 2012 12:42)

    Vielen Dank. Sehe ich jetzt erst.

    Sie nennen sich also einen Orden.

    Wie ich mir’s gedacht habe.

    Sind sie aber nicht. Sie sind ein Stand.

  23. Und der Mossad wird von der CIA gesteuert, hinter denen wiederum die Freimaurer und die Wall Street steckt. Hinter der Wall Street wiederum steckt das internationale Finanzjudentum, deren Köpfe durch die Bank Marxisten sind.

  24. ABB war nicht sonderlich aktiv bei den Freimaurern. Er war nur bei 5 bis max. 10 Treffen anwesend. Alles zur Selbstfindung, gab er vor Gericht bekannt. (Quelle: Mitschrift der Gerichtsverhandlung vom 20. April 2012)

  25. Wenn es in Norwegen noch mehr solcher Pappnasen wie Johan Galtung gibt, wundert mich ein Breivik immer weniger.

    Ich stelle mir gerade vor, wie ich mit den Teilnehmern eines Grünen Parteitags, auf einer Insel gefangen bin. Das hat was, von einem geistig klaren Menschen, der zu unrecht in der Psychiatrie gelandet ist.

  26. Wie krank sind solche Behauptungen? Kann man die Linken überhaupt noch ernst nehmen?

  27. Hoffentlich war er nicht auch noch Mitglied in irgendeinem Fussballclub….so kurz vor der EM…wäre das ein wenig hilfreiches Signal.

  28. Ich möchte zu Galtung et. al. an die exzellente Arbeit von Bruce Bawer erinnern, ein amerikanischer Wahl-Norweger in Norwegen. Sein Essay

    http://www.gatestoneinstitute.org/2581/norway-islamist

    zu seinem Buch

    http://www.amazon.com/The-New-Quislings-International-ebook/dp/B00655U34W

    ist lesenswert.

    Wer zudem den deutschen mit dem amerikanischen Wiki-Eintrag zu Galtung vergleicht und ein kleines bißchen Ahnung von „akademischer Friedenspolitik“ hat, der weiß, wie er Galtung einschätzen kann, der allen Ernstes an die „Protokolle der Weisen von Zion“ glaubt, einer Fälschung der Ochrana.

  29. jaja, an allem übel der welt hat der jud schuld…

    die braune sauce trieft immer mehr aus der roten schale raus…

    das macht mich so WÜTEND!

    dieser typ gehört kant auf falt zusammengelegt!

  30. „Deutschlandfunk“ vom 22.03.2010:

    „Eine notorische Anprangerung von Juden“

    Antisemitismus in Norwegen

    Von Marc-Christoph Wagner

    Etwa 1300 Norweger sind jüdischer Herkunft, mehr als 90 Prozent von ihnen lebt in Oslo. Dass diese Menschen unter Antisemitismus leiden, davon wollen viele nichts gewusst haben. Doch jetzt haben die Äußerungen von jüdischen Eltern für Aufsehen und Empörung gesorgt.

    http://www.dradio.de/dlf/sendungen/europaheute/1148007/

  31. #38 Babieca

    Sehr gute Links.

    Dieser Satz hier aus dem ersten verlinkten Text:

    (…)

    Multiculturalism has taught Norway’s cultural elite to take an uncritical, even obsequious, posture toward every aspect of Muslim culture and belief. When Muslim leaders rant against Israel and the Jews, the reflexive response of the multicultural elite is to join them in their rantings. This is called solidarity.

    (…)

    …bringt es genau auf den Punkt.

    Nochmal der Link von Babieca:

    http://www.gatestoneinstitute.org/2581/norway-islamist

    Bitte lesen!

  32. „Neben vielem anderen sondern die Menschen auch Gesprochenes ab. Man darf das gar nicht so wichtig nehmen“ (Kurt Tucholsky)

    Soviel zum „Friedens-und Konfliktforscher Johan Galtung“ und seinen Huldigern. (Was arbeiten solche Leute eigentlich)

    Über Breivik kann man ja nur spekulieren. Keiner weiss um die Motive aber natürlich hat jeder das Recht, sich seine eigenen Gedanken zu machen.

    Ich stelle mir vor, dass ein junger Mensch, der sich in seinem eigenen Land abgewiesen, zweitrangig, ausgegrenzt und nicht gleich behandelt fühlt, im Laufe der Jahre eine Ohnmacht, Wut und einen Hass aufstaut, der sich irgendwann entlädt.
    Er sucht sich für sein Attentat junge Mitglieder der Partei aus, die er für seine Ausgrenzung und Zurückweisung und den kulturellen Niedergang Norwegens verantwortlich macht.Er sieht, dass nur diejenigen aufsteigen und Chancen eingeräumt bekommen, die Zuwandere sind oder in das Hohelied von „mehr Öffnung, mehr Toleranz, mehr MultiKulti einstimmen.

    Gegenstimmen werden niedergeschrien, sind nicht erwünscht und man läuft Gefahr, die Demokratiefähigkeit von diesen Demagogen abgesprochen zu bekommen. Unter Demokratie verstehen die an der Macht befindlichen Politiker
    nur ihre eigene Sichtweise.
    (Parallelen siehe Deutschland)

    Aus Ohnmacht wird Wut, auch das ist ein Aufschrei, der aber nicht gehört wird, weil er (Breivik) auf der „falschen Seite“ steht

    Attentäter, wie die von Lüttich oder Toulouse, die Bomben auf Weihnachtsmarkbesucher werfen oder Kleinkindern in die Köpfe schiessen, dürfen da mit einem unglaublichen Verständnis und absurden Rechtfertigungsversuchen gerade von denen rechnen, die Breivik als Bestie bezeichnen, ihm jedes Menschenrecht entziehen und am liebsten vierteilen würden.
    Dieser linke Gutmenschenmob hat so eine selektive Opfer- und Täterwahrnehmung, da wir einem nur noch übel.

    Es gibt für Breiviks Morde keine Rechtfertigung,mein Mitgefühl galt den Angeörigen und den so schrecklich ums Leben gekommenenh jungen Leuten, aber es ist notwendig, nach objektiven Erklärungen zu suchen.

    Wie weit die norwegische Gesellschaft sich ihre fundamentalen Rechte nehmen lässt, konnte man gut an der Trauerfeier in Oslo in einer Moschee sehen.
    Die Kronprinzessin Mette-Marit verzichtete gezwungernermassen auf den Trauergottesdienst in einer Moschee, weil Frauen dort nicht zugelassen sind. Kronprinz Haakon ging ganz brav ohne seine Frau.

    Und keiner nimmt
    diese Diskriminierung, diese Apartheid, diesen Affront gegen die Gleichberechtigung zur Kenntnis.
    Ich habe seinerzeit von dem Kronprinzen erwartet, dass er ein ganz klares Bekenntnis zu unseren westlichen Gesetzen, unseren Wertevorstellungen und zur Gleichberechtigung ausspricht und dass er ganz selbstverständlich an der Seite seiner Frau steht.

    Entweder mit ihr in die Moschee,
    (Hier ist nicht Saudi-Arabien oder der Irak) oder gar nicht.

    Keiner hat sich getraut, alles völlig normal, überhaupt kein Problem, das freie Norwegen fängt an, seine Frauen zu Hause zu lassen oder sie in einem Nebenraum zu parken.
    Der Islam diktiert die Spielregeln.

  33. @kewil

    Du echauffierst dich, übersiehst aber, dass das Argument von Galtung den Linken das „rechtsradikaler“ „Neonazi“ als Typisierung von Breivik aus der Hand schlägt.

    Das ist ein klassisches Eigentor!

  34. #44 Teiwaz (02. Mai 2012 13:43)

    Stimmt, es gibt für Breiviks Morde keine Rechtfertigung.

    Aber Breivik ist „lediglich“ die zweite Seite der Medaille, die uns auch Uka, Merah, den Lütticher und alle anderen hier gezogenen Islamterroristen beschert hat.

    Totales Multi-Kulti, ohne Rücksicht darauf, ob die Kultis zusammenpassen oder nicht und ohne Rücksicht darauf, ob die Versuchskarnickel auch Versuchskarnickel sein wollen.

  35. #45 Hokkaido (02. Mai 2012 14:50)

    @kewil

    Du echauffierst dich, übersiehst aber, dass das Argument von Galtung den Linken das “rechtsradikaler” “Neonazi” als Typisierung von Breivik aus der Hand schlägt.

    Das ist ein klassisches Eigentor!

    Was Galtung macht ist viel perfider, indem er sein – offenkundig unberechtigtes – Rennomee als sogenannten „Friedensforscher“ missbraucht, um aus dem Breivik-Massaker eine „jüdische“ bzw. „jüdisch-freimaurerische“ Verschwörung zu machen, nach dem Motto: „Ich als ‚Friedensforscher‘ bin doch von vorneherein über jeden Verdacht des Nazi-Denkens erhaben.“

  36. #18 Tours Poitiers (02. Mai 2012 12:45)
    @ #2 Stefan Cel Mare

    Auch möglich. Ich tippe trotzdem auf Profilsneurose.

    Schliesst sich ja beides nicht aus – statt „Profilneurose“ würde ich allerdings eher von „Allmachtsphantasien“ sprechen.

    Die Strategie der Tarnidentitäten wird explizit im Breivik-Dokument erläutert.

  37. Natürlich Mossad steuerte den Freimaurer Breivik. Wer sonst? Dies wussten sogar die Pinguine in der Antarktis.

    Und selbstverständlich, die besten Balletttänzerin kommen aus Sau Diarabien.

  38. Man könnte die grotesk anmutenden Verkündigungen dieses Herrn Professor auch mit Dieter Nuhrs satirischen Aussagen über den Islam ergänzen: an allem Elend in der islamischen Welt ist Israel und Amerika schuld.

  39. Übrigens: Für welche geheimen Mächte arbeitet denn Johan Galtung?

    Könnte man ja auch mal fragen.

  40. Nie im Leben is Breivik Freimaurer! Wäre er einer, würde er das geheim halten.

    Das zeigt zwei Dinge: Erstens, dass Breivik nicht ganz dicht ist und zweitens, dass Linke wohl auch noch an den Osterhasen glauben..

  41. Der Mossad hat doch Haie dressiert und auf die Badeorte in Ägypten gehetzt. Dann war da noch so was, habe es aber vergessen. Und die Sahelzone trocknet er aus, damit die Muslime entsalztes Wasser aus Israel kaufen müssen. Über die Erderwärmung betreibt er eine Sündflut, die nur Juden in ihrer Arche überleben können. Und..

  42. @ Alle Idioten in der ganzen Welt:
    AM ISRAEL CHAI!
    VIVA ISRAEL!
    LANG LEBE ISRAEL!
    LONG LIVE ISRAEL!

  43. #8 FreiesEuropa1683 (02. Mai 2012 12:39):

    Diese geistige Pest, den Juden immer und immer wieder für alles schwer Erklärbare und Diffuse zur Verantwortung zu ziehen, ist nicht leicht zu durchschauen und so schreien auch heute wieder:
    “Der Jude war`s!” Die Wahrheit ist, dass viele Juden in vielen Bereichen geistige Führungspositionen einnehmen, geschäftlich erfolgreich sind, etc. und dass dieses Neid und Missgunst produziert.

    Du übertreibst maßlos!
    Wenn Juden für jeden Mist als Sündenböcke verantwortlich gemacht würden, warum lesen wir dann praktisch gar nichts über den Dreck den Juden am Stecken haben?

    Hier aus ynet:

    „I find it unacceptable that a person will be considered a member of the Jewish people when he does great things, but not considered part of our people when he does amazingly despicable things.“

    http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-3342999,00.html

    Der Artikel ist absolut zu empfehlen! Der Titel:

    „Stalin’s Jews

    We mustn’t forget that some of greatest murderers of modern times were Jewish“

    Und wer hört davon jetzt zum ersten Mal?
    Ich tippe auf 99%.

  44. Kewil, war schon auf deinem Blogg so, schön das du die Zeit hast,dich auch um solche Themen zu kümmern…

Comments are closed.