So titelt heute „Der Westen“, das Nachrichtenportal der WAZ-Mediengruppe, und verdreht damit bewusst alle Vorkommnisse vom 1. Mai in Solingen, als gewalttätige Salafisten auf Polizisten einschlugen und Steine auf Teilnehmer einer Kundgebung von PRO NRW warfen.

Wie die WAZ darauf kommt, vor „weiteren PRO NRW-Angriffen am Wochenende“ zu fabulieren, bleibt deren Geheimnis. Wir möchten jedenfalls an dieser Stelle noch einmal eindringlich auf die morgigen Termine der Moscheetour 2012 hinweisen:

• Aachen: 11 Uhr, Yunus Emre Moschee, Stolbergerstrasse 209, 52068 Aachen
• Bonn: 14 Uhr, König-Fahad-Akademie, Mallwitz Str. 2-4, 53177 Bonn (mit Salafisten-Angriffen ist zu rechnen!)
• Leverkusen: 17 Uhr, Mesxhidi-Aksa-Moschee, Mühlenweg 211, 51373 Leverkusen

In Berlin findet am morgigen Samstag ebenfalls eine islamkritische Veranstaltung von Pro Deutschland (ab 10 Uhr) und der Bürgerbewegung Pax Europa (von 12:00 – 15:00 Uhr) am Potsdamer Platz statt. In einer Pressemitteilung der BPE heißt es:

„Lesen Sie den Koran“ statt „Lies!“

Die Salafisten machen weiter mit ihren Koran-Verteilungen. Also machen auch wir von BPE weiter mit unserer Aufklärungsaktion mit BPE-Faltblättern und dem Einlegeblatt ‚Lesen Sie den Koran‘. Diese Aufforderung, die wir schon seit Jahren öffentlich vertreten, ist fast identisch mit dem salafistischen „Lies!“, wobei wir aber weder Duzen noch befehlen – und, wir verfolgen eine anderes Ziel, s. unsere Flyer.

‚Lesen Sie den Koran‘ ist auch das Thema der Demo, die wir für Samstag, den 5.5. von 12:00 – 15:00 am Potsdamer Platz angemeldet haben. Einige von unseren Islamkritikern kommen mit eigenen Demo-Tafeln, u.a. auch Karikaturen zum Islam.

Wir lassen uns von den Salafisten nicht ins Boxhorn jagen – die dürfen Korane verteilen und wir dürfen Karikaturen zum Islam zeigen und kritische Blätter zum Koran verteilen. Noch dürfen wir das und wir demonstrieren dafür, dass das so bleibt.

Dr. Karl Schmitt
Bürgerbewegung Pax Europa, LV Berlin-Brandenburg

Allen PI-Lesern, die in der Nähe der Veranstaltungsorte wohnen, empfehlen wir eine aktive Teilnahme mittels Dokumentation (Fotos, Videos, Gastbeitrag) der Vorkommnisse.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

63 KOMMENTARE

  1. Respekt an die (hier ist das Wort mal angebracht) Aktivisten der Pro-NRW.

    Ihr seid MUTIG.

    Leider sind solche Menschen Exoten in der feigen Kriecher-BRD.

  2. Der Demokratische Block der Parteien und Massenmedien in der BRD duldet keine abweichenden Meinungen. Deshalb geht er mit der Realität gerne etwas großzügig um.

  3. Super. Eine größere Publicity kann ProNRW gar nicht kriegen. Ansonsten werden „rechte“ Parteien doch immer einfach totgeschwiegen. Denkt dran: Bad news are good news! Wenn das so weitergeht, kennt bald auch der letzte Wähler in NRW die Pro.

  4. Die Seiten von Pro NRW und Pro Köln sind seit Tagen nicht erreichbar und das kurz vor der Landtagswahl.
    Merkwürdiger Zufall oder doch kein Zusammenhang?

  5. Es gab und gibt nur Angriffe _auf_ die Partei PRO NRW und ihre Aktiven (ja, mittlerweile gar auf ihre -sich als solche zu erkennen gebenden- Wähler!), nicht aber Angriffe _von_ ihr auf Andere.

    Dass DIESE Tatsache nun in einer ungeheuerlichen Lügen-Kampagne gegen mutige Oppositionelle verdreht wird, hat viele -vorher noch mit einer Nichtwahl, Ungültigwahl oder „GeringeresEtabliertesÜbel“Wahl liebäugelnde, weil der PRO-Bewegung einst kritisch gegenüberstehende- Bürger hier in NRW (auch mich) nun zu der Entscheidung veranlasst, erstmals PRO NRW zu wählen!! Wenn alles (auch am Wahlabend) fair abläuft, müsste es für den Sprung über die 5% reichen! (wenn jedoch NICHT, ist sogar die Parteienfinanzierung noch in Gefahr und es gibt nicht mal über _1_% -umso mehr: es zählt nun JEDE Stimme, JEDE!).

  6. Im Politbarometer lagen die Sonstigen heute in NRW bei 3%.
    Bin ich mal gespannt.

  7. derwesten ist für seine Zensur bekannt. Bei brenzlichen/manipulativen Themen wird die Kommentarfunktion prophylaktisch ausgeschaltet.

  8. Ich appelliere an die GDL (Rhein Main) !!! Kommt mit nach Bonn und unterstüzt Pro-NRW um 14 Uhr….. Das sind lächerliche 1 1/2 Stunden Fahrt nach Bonn !!!! Pro -NRW braucht jede Unterstützung vor Ort !!!

  9. Ich glaube eher nicht, dass das positive Publicity ist.
    Es haben nur die Wenigsten das Hintergrundwissen wie wir PI Leser.

    So eine Headline ist so ungeheuerlich, dass man sprachlos ist.

  10. #4 Arminius
    > duldet keine abweichenden Meinungen.

    Wer sollte die denn haben? Nur Menschen haben Meinungen und stehen zu ihnen, feige anonyme Pseudonymlinge haben längst jede Selbstachtung abgegeben – wer sollte die noch ernstnehmen und warum? Sie sind der Grund, warum totalitäre Ansprüche der braunen wie der roten SA nie und nirgends auf ernsthaften Widerstand stießen.

  11. Auf nach Bonn :

    Bonn: 14 Uhr, König-Fahad-Akademie, Mallwitz Str. 2-4, 53177 Bonn (mit Salafisten-Angriffen ist zu rechnen!)

  12. Irgendwie sind diese PROler gar nicht gut was Netzaktivität angeht.
    Kann denen mal bitte jemand klar machen, daß die Moscheeprovos zwar genial und mutig sind, aber nichts bringen, wenn keiner davon erfährt und es nur schlechte Presse hagelt?

    PRO braucht dringend einen Livestream!

  13. Ganz davon abgesehen fand ich die Karrikaturen Aktion eher unklug 🙁

  14. @ Simon

    Wie mir eben gesagt worden ist, soll es in Bonn die eine oder andere Unterstützung aus PI-Gruppen-Kreisen geben. Bitte beachten, daß die Kundgebung nicht in der Nähe des Hauptbahnhofs stattfinden wird, sondern der nächstgelegene Bahnhof ist Bonn-Mehlem ganz im Süden der Stadt.

  15. Die Polizei in Düsseldorf war heute aufmerksam und hat schon im Vorfeld die Salafisten außer Gefecht gesetzt 🙂

    Proteste gegen Pro NRW in Düsseldorf ohne Ausschreitungen
    04.05.2012
    […]
    Unmittelbar vor Beginn der Demo nahm die Polizei vier Salafisten in Gewahrsam, die Eisenstangen bei sich hatten. Es war nicht auszuschließen, dass sie die Stangen für gewalttätige Übergriffe benutzen wollten. Außerdem hatten sie zuvor einen Platzverweis missachtet.
    […]

    http://www.derwesten.de/staedte/duesseldorf/proteste-gegen-pro-nrw-in-duesseldorf-ohne-ausschreitungen-id6623195.html

  16. Mein Brief ist etwas lang geworden, aber was soll´s. Die lesen es so und so nicht. Aber trotzdem habe ich den Brief an DER WESTEN geschickt.

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    die als militante Hassprediger bekannt gewordenen Salafisten verteilten deutschlandweit Korane.
    Politiker und Medien verurteilten alle diese Aktion.
    Die Mohammedaner wurden in der Islamkonferenz aufgefordert,
    sich von den Salafisten zu distanzieren.
    ABER SIE DISTANZIERTEN SICH NICHT.
    In Solingen vor der Moschee wurden die Salafisten dann gewalttätig gegen Polizisten.
    Sie warfen mit Steinen und verletzten 4 Personen .
    In der Moschee fanden die Polizisten weitere Waffen
    und stellten fest, dass die Salafisten vorsätzlich gehandelt hatten.

    Der ZMD-Vorsitzende Mazyek gibt den Salafisten trotz ihrer Gewalttaten (was er anscheinend „Religionsausübung“ nennt) Rückendeckung.
    Denn die Salafisten handelten nämlich ganz im Sinne des Islam.
    Schließlich gibt es im Koran, den die Salafisten ja verteilten und den die Deutschen lesen sollen, über 200 Suren, die man als Anstiftung zu Gewalt verstehen muss – weswegen z. Z. in Spanien der Koran offiziell kontrolliert wird, ob er nicht eigentlich verboten werden muss. Im übrigen nimmt PRO NRW die Initiative der Salafisten auf, indem auch sie die Leute mit einem Flyer auffordern: „Lesen Sie den Koran!“

    “Wir stellen Strafanzeige gegen Pro NRW wegen Volksverhetzung und Störung der Religionsausübung”, sagte der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek .

    Wieso jetzt das???
    Die Leute von PRO NRW waren friedlich.
    Sie übten ihr Recht auf freie Meinungsäußerung aus, indem sie in Solingen vor der Moschee im Rahmen einer Wahlkampfveranstaltung islamkritische Karikaturen zeigten .
    Alles im Rahmen des GG!!
    Auch Westergaards Mohammedkarikatur wurde gezeigt, durch die sich die Salafisten angeblich provoziert fühlten. Doch gerade die Westergaardkarikatur war von Angela Merkel ausdrücklich gelobt worden.
    So what???

    Mit welcher Logik greifen die Salafisten eigentlich die deutsche Polizei an?
    Wie bescheuert wäre es, auch noch in anderen Ländern deutsche Botschaften zu verbrennen und Menschen zu ermorden?
    Finden Sie das noch normal, dass man wegen ein paar Karikaturen so ausrasten muss? Ich finde das sehr abnormal, ganz einfach krank im Kopf.
    Und wenn Sie diesen Leuten nachgeben, dann muss ich leider auch von Ihnen dasselbe denken.

    Die Salafisten betreiben Volksverhetzung, indem sie überall erzählen, dass alle Menschen, die den islamischen Glauben nicht annehmen, in die Hölle kommen. Das hat zur Folge, dass die Mohammedaner in abgeschotteten Parallelgesellschaften leben und keine Freundschaft mit Ungläubigen schließen, wie es ja auch im Koran (von Allah) befohlen wird. Es gibt genug Einzelfälle, die zeigen, wie die eigene Tochter von Familienangehörigen ermordet wird, nur weil diese mit einem Biodeutschen (Ungläubigen) befreundet war.
    Daran sieht man, dass der Islam nicht in unsere christliche Kultur passt.

    Leider gibt es außer PRO NRW keine Partei, die überhaupt noch die WAHRHEIT ÜBER DEN ISLAM sagt. Alle Parteien schweigen darüber, weil sie Angst vor islamistischen Bedrohungen haben, und weil es ein Mainstreamdiktat ist, in Multikulti zu denken.
    Und PRO NRW wird an den rechten Rand gedrückt und mit der Einheitsfront „gegen Rechts“ bekämpft. Dabei ist in der heutigen Zeit nichts wichtiger als auf demokratische Weise gegen die Islamisierung zu kämpfen, wie auch Wilders es in Holland tut. Doch im Medien-Wahlkampf wird PRO NRW total übergangen, einfach nicht erwähnt, wenn es nicht die Vorfälle mit den Salafisten gäbe…

    Nun hoffe ich, dass Sie überhaupt bis hierhin gelesen haben und dass Sie mal kurz drüber nachdenken und Ihre Schlüsse ziehen.

    Ich jedenfalls habe meine Meinung über PRO NRW geändert und werde sie wählen.
    Mit freundlichen Grüßen

  17. Gefordert wird auch schon wieder:

    Die im Bonner Stadtrat mit zwei Sitzen vertretene BIG-Partei hat unterdessen ein Verbot der Pro-NRW-Kampagne gefordert.

  18. … vielleicht war gemeint den Angriff auf die Meinungsfreiheit anzugreifen ???

  19. #10 sincimilia (04. Mai 2012 21:38)

    Und auch hier hilft es wieder, wenn man sofort losfragt. Z.B. „Ach – jetzt gibt es doch eine Statistik?“ Oder wenn man aufmerksam liest und noch den Unterschied zwischen Dahergeschriebenem und Textverständnis kennt:

    Zwischen 2001 und 2011 hat es in Deutschland mindestens 219 politisch motivierte, islamfeindliche Straftaten gegen Moscheen und andere Religionsstätten gegeben. Allein in Nordrhein-Westfalen wurden in diesem Zeitraum 83 Übergriffe von der Farbschmiererei bis hin zur schweren Brandstiftung registriert.

    Hier in diesem kurzen Text sind ganz viele Ebenen vermischt: Eine wachsweiche „Statistik“ über Deutschland (also nicht NRW!)in 10 Jahren, eine geschickte Suggestion, alles sei „islamfeindlich“ (also auch die Anschläge auf andere „Religionsstätten“ – also Kirchen und Synagogen); ein beiläufiges Erwähnen dieser „anderen Religionsstätten“; ein Behaupten von „Straftaten“, wobei nicht erklärt wird, wie „Straftaten“ in diesem Fall rechtlich definiert ist; auch nicht, ob die „schwere Brandstiftung“ nicht zufällig die an den Kirchen oder Synagogen waren; und auch nicht, ob unter „Farbschmiererei“ ein verdrehtes Hakenkreuz durchgeht, das Mohammedaner an ihre Moschee gepinselt haben, um die von ihnen in die Welt gesetzte Legende von den Angriffen „islamophober“ Deutscher auf Moscheen am Leben zu halten.

    Fazit: Man hat nix, aber das Nix blasen Linke und Journalisten auf, um aus dem Nichts zu beweisen, daß Islamkritik mörderisch ist.

  20. Nur halb OT:
    Es gibt einen Autor, der sprachgewaltig wie einst Oskar Wilde und intellektuell weit über den Schreibern vin DerWesten steht: Michael Klonovsky. Sehr empfehlenswert in solchen Zusammenhängen.
    Schreibt für den Focus, hat aber auch eine tolle Homepage und ein paar wirklich gute Bücher veröffentlicht.
    Hierhion passt, wie ich finde, folgender Artikel:
    http://www.michael-klonovsky.de/content/view/137/42/

    Vor mehr als einem Jahr habe ich mein Spiegel-Abo gekündigt. Jetzt abonniere ich den Focus.

  21. #23 WutImBauch (04. Mai 2012 22:00)

    Ah, BIG. Man sieht es wieder: Mit ruhigem Tritt marschieren die Brigaden – oder sind es schon Divisionen – der Umma Hand in Hand. Die eine Brigade heißt „Salafisten“, die andere „ZMD“, die nächste „BIG“.

  22. Auch wer die Karikaturen Aktion nicht unterstützt,sollte verstehen, dass Pro die Frage stellt was in Deutschland gilt: das Grundgesetz oder die Scharia

    Wir werden sehen wofür sich unsere Regierenden entscheiden. Das ist von immenser Bedeutung – für jeden von uns.

    Pro hat diese Frage gestellt, die bei jedem Integrationsgipfel, an jedem „runden Tisch der Integration“, Sportverein/ Schule /Krankenhaus und in den Ministerien zur Integration in den Islam bislang geräuschlos und zu unseren Ungunsten entschieden wird.

    Bis zum Ende Abschlusskundgebung wissen wir nicht wie es für uns ausgeht und danach sollten wir anfangen unsere Abgeordneten mal zu fragen, was sie uns über den Istanbul Prozess zu sagen haben, bei dem über ein weltweites Blasphemie Gesetzt „verhandelt“ wird
    mit dessen Hilfe alles was hier geschrieben wird strafrechtlich verfolgt werden kann.

  23. Welchen schädigenden Einfluß der Islam auf die geistige Gesundheit von Menschen hat, zeigt auch folgendes Zitat von der Islam-Seite „dawa-news“

    Unser Vorbild MUHAMMAD (…)!!! Der ALLERBESTE Mensch auf Erden – ALLER ZEITEN
    Publiziert 4. Mai 2012 | Von Lawyers Of Truth

    Das ist unser Vorbild oh Muslime, nehmen wir uns Muhammad (…) als Vorbild, denn nichts kann ihn (…) als Vorbild toppen!!! Alles was wir lernen können, müssen wir aus seiner Sunnah lernen und umsetzen und ihn (…) nachahmen in seinen Handlungen und Taten, in seinen Eigenschaften und in allem was er (…) uns gelehrt hat in der Sunnah!!! Unser Prophet Muhammad (…) war der Mutigste,Tapferste, der Edelste, der Barmherzigste, der Weiseste, der Intelligenteste, der beste Mensch auf Erden und aller Zeiten!!! Das ist unser Prophet Muhammad (…)Wie kann man diesen edlen, wundervollen Propheten (…) nicht lieben?

    Quelle: dawa news net

    Also, mal ganz nüchtern betrachtet: Wenn ich den Text des Zitats vergleiche mit den bekannten Fakten über den sogenannten „Propheten“ Mohammed, dann komme ich zu ganz anderen Schlußfolgerungen.

    Von Mohammed bekannt ist u.a. daß er kleine Kinder mißbraucht hat (im Volksmund wird so einer als Kinderschänder bezeichnet), bekannt ist, daß er ein Massenmörder war, der alleine in Medina Hunderte Menschen (jüdische Männer) ermorden ließ und bei dem Massaker sogar selbst mitgemacht hat.
    Besonders extrem: Mohammed stieg sogar ins Grab und verging sich sexuell an einer Leiche.
    Und das ist noch lange nicht alles, was es an verbrecherischen, perversen und grauenhaften Dingen über Mohammed zu berichten gibt.

    Wenn ich das alles bedenke, dann bin ich über die Aussagen im Zitat oben einfach nur verwundert: Wie kann man so einen Mann, der solche monströsen Verbrechen begangen hat, derart verherrlichen?

  24. @ Bonn:
    Bis morgen in Bonn – bin dabei – hoffe, daß noch ein paar Plätzchen im PRO Konvoi frei sein werden – wir telefonieren miteinander.
    Solche Aktionen darf man einfach nicht verpassen – ich würde mir ein Leben lang Vorwürfe machen.
    Wir wollten die maximale Provokation bis an die Schmerzgrenze, um die häßliche Fratze des Islams zu entlarven – jetzt haben wir sie so weit !
    Laut diverser Hinweise bzgl. Aufrufe via Facebook dürften einige hundert Salamisfisten morgen anwesend sein.
    Und die Al-Hudda Moschee in Mehlem ist auch nicht weit entfernt.
    Das wird lustig 😉

  25. Solange es in Deutschland keine charismatische Figur auf der antiislamischen Seite gibt wie Wilders oder Oskar Freysinger wird das alles nichts. Nicht mit Pro und nicht mit allen anderen Splittergruppen.
    Nein, auch nicht Michael Stürzenberger wobei er noch am ehesten.

  26. #35 survivor (04. Mai 2012 22:28)
    Unsinn!
    Wer so redet, möchte, dass alles nichts wird. Stimmt´s?!

  27. Korrekt muss die Schlagzeile ja wohl heissen:

    „Polizei warnt vor weiteren Salafisten-Angriffen auf friedliche Wahlkämpfer der PRO-NRW Partei“

    Aber wie nicht anders zu erwarten, Verdrehung der Fakten, Lügen, eben der übliche linke Schweinejournalismus.

    Ihr könnt schreiben was ihr wollt, ihr könnt eure Nasen in jedes Mikrofon hängen und uns eure Lügen erzählen:

    Wir sehen alle, was hier passiert. Wir sehen, wie ihr die Mitte der Gesellschaft mit Hilfe vieler Politiker an den rechten Rand drängen wollt. Wir sehen, mit welch schmutzigen Mitteln ihr eure gescheiterte Gesellschaftspolitik zu rechtfertigen sucht.

    Wir sehen die vor der einpeitschenden Politik a—-kriechende Journaille, die von „Mut, Zivilcorage und Widerstand“ faselt, wenn sich 1000 radikale linke und islamistische Berufskrawallos über 30 Menschen hermachen, die ihre Meinung friedlich zum Ausdruck bringen.

    Wir sehen, wie Islamisten geradezu darauf warten, ihre Agressionen auszuleben und dürfen die Reaktion des ZDM in Gestalt von Aiman Mazyek sprach- und fassungslos zur Kenntnis nehmen.

    Wir sehen, wie ihr Menschen daran hindern wollt, ihre Grundrechte in Anspruch zu nehmen, sofern sie nicht euren Vorstellungen entsprechen.
    Wir sehen, wie ihr versucht zu manipulieren einzuschüchtern, zu drohen und uns eure undemokratische Sichtweise aufzuzwingen.

    Wird euch nicht schlecht, wenn ihr in den Spiegel schaut.

    Ich habe einen von euch reden hören „Den Feinden der Demokratie“ den Kampf anzusagen.
    Schön wär es ja, aber wer räumt sich schon selber mitsamt seiner Freundesmischpoke weg.

    Da hilft nur die Wahl. WIR sind nämlich Demokraten.

  28. @#36 survivor:

    Wenn sich Michael Stürzenberger hier in NRW / bei Pro-NRW engagieren würde, könnte er sicher einiges erreichen.

    Vielleicht wär ja ein kurzfristiger Einsatz im Endspurt des Wahlkampfes möglich ?

  29. ‚Wir können sie nicht dazu zwingen, die Wahrheit zu sagen. Aber wir können sie zwingen, immer unverschämter zu lügen.‘

    Geht in die inhaltliche Auseinandersetzung. Schreibt Leserbriefe oder online-Kommentare. Fordert Mitkommentatoren zu Diskussionen heraus.
    Stellt sie bloß, antwortet ihnen auf ihre Hetze sachlich und ruhig, es wird sie zur Verzweiflung bringen.

    Die Macht des Wortes ist größer als ihr denkt. Lasst uns das Selbstverständliche, wenn auch Schwere tun, mit zivilen Mitteln gegen ihre Hetze angehen.
    Ihr werdet sehen, es werden sich Menschen von den Linksfaschisten abwenden und auf die Seite der Vernunft und der Menschlichkeit wechseln. Nicht sofort, aber dann doch. Es lohnt sich.

    Tut es für Deutschland, für unser Vaterland.

    Kämpft für die Freiheit in unserem Land.

  30. #37 menschenfreund 10 (04. Mai 2012 22:36)

    Unsinn!
    Wer so redet, möchte, dass alles nichts wird. Stimmt´s?!
    ————————————————–

    Den Unsinn geb ich zurück, denn sonst würde ich ja einem Bürgerkrieg das Wort reden.Das ginge zu weit.
    Nein,das ist einfache „Psychologie der Massen“.

  31. Ekelhaft wie die Wahrheit verdreht wird.

    Und sowas nennt sich auch noch unabhängige Zeitung!

  32. Hier in Aachen ruft eine offizielle Stelle der Stadt, das Integrationsbüro zur Demonstration auf. Gleichzeitig ist auch Tag der offenen Moschee bei Yunus Emre.
    Aber was will man von einer Stadt auch erwarten, dessen CDU-Oberbürgermeister gemeinsam mit DKPlern demonstriert und einem Altkommunisten (Hein Kolberg) zum Geburtstag gratuliert und dabei nach dem DKP-Landesvorsitzenden spricht.
    Liebe Pro’ler macht euch auf linke Chaoten, Antifanten und Gutmenschen gefasst.

  33. Seit mehreren Tagen wird die Internetseite der pro-Partei von Linken blockiert. Man kann in diesen Kreisen keine andere Meinung als die eigene vertragen, das nennt man auch noch Demokratie.Das ist doch eine verkommende Gesellschaft die Andersdenkende unterdrückt. Erinnert einen fatal an die „DDR“ und das sogenannte Dritte Reich.

  34. Transparente mit entsprechenden Suren sollten hochgehalten werden, da Reden gnadenlos niedergebrüllt werden. Flugblätter mit blutigen Opfern in den eigenen Reihen verstreut werden, dass es den Gutmenschen schlecht wird. Diese Menschen sind so vernagelt, sie wollen die Wahrheit nicht hören….Darum müssen sie sie sehen. Es ist ja eine gute Gelegenheit, wenn man schon auf einem Platz herumsteht und brüllt und pfeift, dann hat man zumindest die Augen auf. Und wo soll man hinsehen?

  35. Muslimische Aggressoren bekommen Rückendeckung von der deutschen Politikprominenz. Eine deutsche Bürgerbewegung die sich gegen die Islamisierung ihrer Heimat friedlich wehrt, wird mit allen Mitteln mundtot gemacht. Kranker geht es nicht mehr:
    Warum wacht dieses Volk denn nicht endlich auf und schickt seine Vertreter per Wahlzettel in die Verdammnis wo sie hingehören. Wenn nicht endlich gehandelt wird heisst in ein paar Jahren der nächste Bundeskanzler womöglich Kemal Öztürk – mir wird übel und ich könnte kotzen bei dieser Vorstellung !
    Deshalb alles Gute und viel Erfolg für die pro-Bewegung. Schade das es Euch noch nicht bundesweit gibt, ich vermisse Euch hier im Norden.

  36. @ WutImBauch

    Zum infamen Ansinnen meiner beiden verbotswütigen Rats“kollegen“ mohammedanischen Glaubens habe ich bereits eine Stellungnahme verfaßt, die wohl morgen in der Frühe veröffentlicht wird.

  37. Nachdem sich die Medien heute mit linksextremen Terror Aktionen der siebzieger Jahre ! stundenlang beschäftigt haben kann man davon ausgehen das noch keine klaren Anweisungen zu den Vorfällen der letzten Tage getroffen wurden …hier herrscht jetzt ein Denk-vakuum welches Links überfordert und zwar soweit das links damit aufhören wird überhaupt zu existieren…
    falls es nicht endlich erkennt das Links genau das gleiche blüht wie im Iran …nur dauert das noch Jahrzehnte .

  38. Wenn kein Mensch mehr die Wahrheit suchen und verbreiten wird, dann verkommt alles bestehende auf der Erde, denn nur in der Wahrheit sind Gerechtigkeit Frieden und Leben !

    Friedrich von Schiller 1759 – 1805

  39. MIr verschlägt es die Sprache. Diese Diskrepanz zwischen Berichterstattung und Wirklichkeit!

    Wo sind die Montagsdemos, wo sind die Wutbürger?
    Ach, die finden das alle ganz prima so?

    Na dann.

  40. #54 quarksilber (05. Mai 2012 00:45)

    MIr verschlägt es die Sprache. Diese Diskrepanz zwischen Berichterstattung und Wirklichkeit!

    dabeisein, kamera(/s/den/dinnen) mitbringen + filmen was das zeug (der akku) hält!

    ;-))

  41. #23 WutImBauch (04. Mai 2012 22:00)

    Gefordert wird auch schon wieder:

    Die im Bonner Stadtrat mit zwei Sitzen vertretene BIG-Partei hat unterdessen ein Verbot der Pro-NRW-Kampagne gefordert.

    Bündnis für Innovation und Gerechtigkeit – Wikipedia

    https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCndnis_f%C3%BCr_Innovation_und_Gerechtigkeit

    BIG = Beratung Islam(is(tis)cher) Gemeinden

    BIG = Bin Islamisch Geprägt

    BIG = Bonn Islamisch Geprägt

    BIG = Bonn Ist G…(oil)

    BIG = Bin Im Garten

    BIG = ………….

    so what?

  42. Welcher Angriff? Der Angriff auf die Zivilgesellschaft natürlich! 😉

    Da haben die Moslems Deutschland nach dem Krieg aufgebaut und jetzt werden sie von Nazis beleidigt! Das kann nicht sein! Gut, Mohammed hat ein paar Ungläubige abgeschlachtet, aber Jesus doch bestimmt auch! Alles kein Grund, ihn zu kritisieren!

  43. Ich habe es schon ein paar mal vorgeschlagen :
    Liebe Pro-NRW-Leute,besorgt Euch ein paar kleine Israel-Papierflaggen,die Ihr ab und zu hochhalten könnt,wenn der Mob aus Salafisten und Antifanten losbrüllt.
    Das bringt diese Herrschaften zur Weißglut und kommt außerdem auch gut im Fernsehen an.

  44. „Wir stellen Strafanzeige gegen Pro NRW wegen Volksverhetzung und Störung der Religionsausübung“, sagte der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mayzek,

    Somit gehört wohl das Steinewerfen auf Polizisten zur Religionsausübung der Mohammedaner.

  45. #41 survivor (04. Mai 2012 23:00)
    Nein,das ist einfache “Psychologie der Massen”.

    Wie sehr sich Psychologen täuschen, kann man an den ständigen falschen psychologischen Gerichtsutachten sehen. Psychologen wissen nicht viel mehr als Sie und ich. Selbst in der Kindererziehung kann man sich nicht auf psychologische Ratgeber verlassen. Wenn alles nicht hilft, werden Kinder am Ende – immer häufiger – mit dem gefährlichen Ritalin behandelt, um sie ruhig zu stellen.

    Tja, und Sie möchten also auf den perfekten Föhrer warten, weil die Islamkritik nur durch charismatische Persönlichkeiten politisch auf die Beine gestellt werden kann?
    Können Sie mir denn 10 charismatisache Föhrer nennen, die ohne Fehl waren?
    Finden Sie, dass Merkel eine charismatische Föhrerin ist? Oder Sarkozy? Oder Obama?
    Ich sagen Ihnen, es gibt sie nicht.
    Wir müssen uns mit denen abfinden, die da sind mit allen Ecken und Kanten. Sonst müssen wir bis auf den Nimmerleinstag warten.

  46. #38 Teiwaz (04. Mai 2012 22:39)

    Korrekt muss die Schlagzeile ja wohl heissen:

    “Polizei warnt vor weiteren Salafisten-Angriffen auf friedliche Wahlkämpfer der PRO-NRW Partei”

    In der Print-Ausgabe wurde die Überschrift geändert. Es heißt nun: „Angst vor Eskalation in Lannesdorf – Polizei zeigt sich vor heutiger Pro-NRW-Aktion und möglichen Ausschreitungen gewappnet.“

    Pro wird als „Partei“ ohne fiese Attribute bezeichnet, aber natürlich wird darauf hingewiesen, dass die Partei vom VS als rechtsextrem eingestuft wird. Der Artikel ist sachlich in Ordnung – auch das muss einmal zur gelegentlichen „Ehrenrettung“ des GA gesagt werden.

  47. Diese Berichterstattung hat nicht nur extreme Ähnlichkeit mit der Berichterstattung der DDR-Medien:

    Das ist DDR.02 reloaded!

    Da wurde auch die Bevölkerung desinformiert, angelogen, verarscht und verdummt!

    Nur um die Privilegien der SED-Parteibonzen auf Kosten der Bevölkerung zu schützen.

    Wir müssen endlich im wiedervereinigten Deutschland die herrschende rotgrüne Gutmenschen-Clique von den Trögen der Macht vertreiben und wir können damit die Islamisierung unseres Landes verhindern!

  48. Ich habe in meinem Geschäft ein PRO NRW flyer in einem von Kunden kaum einsehbaren Bereich liegen, als der Ehemann von einer NRW Landtags Abgeortneten „als Kunde Wohlgemerkt“ diesen entdeckte. Dieser Mann Machte einen Aufstand den ich eigentlich nur von Aufgebrachten Glaubenshütern der Wahren Religion kenne.
    Auf jeden Fall bin ich nun für ihn ein Nats-hi und werde das Geschäftlich bald merken. PS. Ich bin zwar ein hier geborener „AUSLÄNDER“ mit Deutschen Pass aber das zählte in diesem Fall nicht. Wenn ihr eine wenig Puzzelt, kommt ihr auf den Nachnamen des Herren. rek- ko-or-sch-

Comments are closed.