Wenige Tage vor den Abstimmungen in Bundestag und Bundesrat über den Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) und den Fiskalpakt unternehmen Kritiker letzte Versuche, das Vorhaben doch noch zu verhindern, mindestens aber verzögern zu können. Unter anderem wenden sich jetzt 40 vornehmlich aus Forschung und Wissenschaft kommende ESM-Gegner in einer „Außerparlamentarischen Großen Anfrage“ an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

Die WELT weiter:

[…] Die Absender des Briefes fragen erstens danach, wie hoch die finanziellen Verluste der Bundesrepublik Deutschland wären, wenn Griechenland am 1. Juli seine Insolvenz mit einem Schuldenschnitt von 50 oder gar 80 Prozent erklärte. Sie wollen zweitens wissen, ob die Kanzlerin damit rechne, dass die inzwischen aufgelaufenen milliardenschweren Target-II-Kredite irgendwann wieder zurückgeführt würden.

Sie fragen drittens nach wissenschaftlichen Studien, die belegen könnten, ob Deutschland durch den Euro einen wirtschaftlichen Aufschwung erfahren habe; viertens nach Studien, die Vor- und Nachteile einer Rückkehr Deutschlands zur D-Mark abschätzen.

Fünftens wollen die Kritiker über Vor- und Nachteile des „Nord-Euros“ aufgeklärt werden. In ihrer sechsten Frage fordern sie dasselbe für die Einführung von Parallelwährungen in Ländern mit dauerhaft hohen Leistungsbilanzdefiziten.

Sie wollen aber siebtens auch wissen, ob die Folgen einer strikten finanzpolitischen Eigenverantwortlichkeit der Mitgliedsstaaten untersucht worden sind. Und sie fragen achtens danach, warum die Bundesregierung an die Wirksamkeit konditionierter Hilfskredite glaubt, obwohl diese Praxis in den lateinamerikanischen Schuldenkrisen erfolglos gewesen sei. […]

Den ganzen Text auf welt.de…

(Spürnase: Eurakel)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

56 KOMMENTARE

  1. Der Bund der Steuerzahler:

    „Nachtragshaushalt 2012 ist Verrat am Steuerzahler
    ESM muss gestoppt werden“

    „Der Bund der Steuerzahler kritisiert den Nachtrag der Bundesregierung zum Bundeshaushalt 2012. Das Nachtragsgesetz ermöglicht der Regierung, in diesem Jahr zusätzliche Kredite in Höhe von 8,7 Milliarden Euro aufzunehmen, um damit die ersten deutschen Raten für den „Europäischen Stabilitätsmechanismus“ finanzieren zu können. „Damit stellen die Abgeordneten die Weichen, die deutschen Steuerzahler dauerhaft für die verfehlte Finanzpolitik einiger Euro-Staaten in Haftung zu nehmen. Das Nachtragsgesetz ist ein Verrat an den Interessen der deutschen Steuerzahler“, sagt Reiner Holznagel, Vizepräsident des Bundes der Steuerzahler.“

    http://www.steuerzahler.de/Nachtragshaushalt-2012-ist-Verrat-am-Steuerzahler/45749c54230i1p637/index.html

  2. Und die Deutschen sind wieder schuld. aus diesem Grund wird Merkel das Endgame bis zum Ende mitspielen, bis zur „bedingunslosen Kapitulation“.
    Aus SPON:

    „Obwohl sich die gemäßigten Parteien in Griechenland bei der Wahl am Sonntag mit einer knappen Mehrheit durchsetzen konnten, kommt der Euro dem Punkt des Scheiterns gefährlich nahe. Näher als viele in Deutschland wahrhaben wollen. Es fehlt nicht viel, dann gerät das ganze fragile Gebilde ins Rutschen. Und falls das passieren sollte, dann wird der Rest der Welt auf Deutschland zeigen und uns entgegenschleudern: Ihr seid schuld!

    Es wäre ein Desaster im Desaster. Das Scheitern der Währungsunion wäre schlimm genug, mit drastischen ökonomischen Folgen, auch für die deutsche Wirtschaft. Aber die politischen Folgen wären mindestens genauso schlimm.

    Sechs Jahrzehnte deutscher Investitionen reif für Sofortabschreibung.
    Es wäre ein außenpolitisches Debakel sondergleichen. Sechs Jahrzehnte deutscher Investitionen in die europäische Integration und ins deutsche Ansehen wären reif für die Sofortabschreibung.“
    ——————————————–

    Ja,Bravo und Merci an alle Verantwortlichen, die vor 20 Jahren Maastrich und den € durchgesetzt haben.
    Hat ja damals „keiner“ gewusst, dass die Griechen nur Ziegenkäse produzieren und die Siesta eine spanische Erfindung ist.

  3. Wir werden doch schon seit Jahren verkauft und verraten. Unsere „Volksvertreter“ wissen nicht mehr was ein Volksvertreter ist. Es fehlt einfach eine neue Partei, die diese Demontage
    Deutschlands verhindert. Schade, das ich schon
    so alt bin, sonst haette ich schon eine gegruendet. Die junge Generation darf doch nur noch fuer die anderen arbeiten. Das ist der Volksverrat. Europa wird den Wirtschaftskrieg gegen China verlieren und was passiert dann?
    Wir weden verarmen.

  4. Das kann Frau Merkel unmöglich alles beantworten ohne auf ihr Handy zu gucken, was der Mann aus Curacao ihr dort durchtickert.

  5. Die werden auf all diese interessanten Fragen keine Antwort bekommen. Ich denke auch, keiner wird dieses Vorhaben aufhalten können, weil es so gewollt ist- man hat dies ja auch schon in Verbindung der Klage von Herrn Schachtschneider und dem Bundesverfassungsgericht gesehen wie das ausgeht!

  6. Die macht so weiter bis zum bitteren Ende.
    Man muß ja auch sehen: Auch wenn der dumme Steuermichel buckeln muß bis zum Umfallen und alle Ersparnisse verliert. Dadurch das die BRD Hauptzahler der Transfer- und Schuldenunion wird, steigt der Machteinfluß von „Mutti“ innerhalb der EU(dSSR)

  7. Da wir die Griechen nicht aus der EU raus kriegen, hauen wir die wenigstens am Freitag aus der Euro 🙂

    Die verdammte Aluchip-Weich-„Währung“ habe ich von Anfang an verflucht.

  8. Und auch Herr Jacob Augstein (Autor unbekannter Provenienz) packt in SPON die Nazikeule aus:
    ——————————————-

    “ Was will Merkel tun, wenn der Euro zusammenbricht, der Schengen-Raum, vielleicht der ganze Acquis communautaire, also alles, was in 60 Jahren europäischer Integration erreicht wurde? Auf China setzen?
    Europa ist der Kanzlerin keine Herzensangelegenheit.

    Nachdem Hitler die Macht übernommen hatte, schrieb Sebastian Haffner rückblickend, gab es, „man kann es nicht anders nennen, ein sehr verbreitetes Gefühl der Erlösung und Befreiung von der Demokratie“. Welches Gefühl würde sich verbreiten, wenn der Euro zusammenbräche und mit ihm Europa? Auch eines der Erlösung? Die Deutschen sollten endlich anfangen, diese Krise in solchen Maßstäben zu bewerten. Vielleicht rettet sie das aus ihrem selbstbeschädigenden Egoismus..“
    ——————————————–

    Ich verkneife mir meinen Kommentar.

  9. Mal ehrlich und trotz aller Kritik und Häme an
    unserer Kanzlerin…Welchen Spielraum hat Sie
    denn tatsächlich in der europäischen Kritik.
    Das Problem ist eben nicht Merkel; dann doch
    eher Kohl und Schröder.

  10. #9 udosefiroth

    Nein, die Verantwortung für die kommende Katastrophe ESM hat einzig und allein Frau Merkel, die mächtigste Frau Europas!

    Merkel ist zwar eine Getriebene, eine Marionette der Finanzwirtschaft und handelt nach deren Interessen, aber auch für diesen Verrat an ihren Wählern trägt sie die Verantwortung.

  11. Statt geeint, hat die EU und der Euro nur entzweit, eine Missgeburt und eine Mistwährung von Anfang an !

    Geht zurück zur EG mit den diversen Währungen, und zur freien Marktwirtschaft, damit Europa wieder atmen kann !

    So liegen wir nämlich bald alle unterm
    “ Sauerstoffzelt „, nicht nur Griechenland !

    Die heutige Tragödie nahm seinen Lauf, als Eichel unter Schröder in Brüssel darauf drängte, den Stabilitätspakt aufzuweichen und somit erst die Schuldenkrise möglich machte!

    Auch wurde unter Schröder / Eichel /Fischer
    das 4. Finanzmarktförderungsgesetz (2002) ins Leben gerufen, die hier erst die Hegdefonds, Derivate und Leerverkäufe zugelassen hat.

    Tja, die SPD hat den Belzebub gerufen und sucht nun den Schuldigen (!!!)

  12. Zitat:

    Artikel 133 Grundgesetz

    Der Bund tritt in die Rechte und Pflichten der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes ein.

    Zitat Ende

    Man lese aber: ‚Bund‘ = ‚Bundesregierung‘,
    ‚Rechte‘ = ‚Steuer- und Abgabenerhebung‘,
    ‚Pflichten‘ = ‚Wiedergutmachung‘ und ‚Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes‘ = ‚BRD‘ und schon wird vieles klar, warum der ESM nicht zu verhindern sein wird.

  13. Und Frau Merkel hat die Klausel im Vertrag, nachdem kein Land für das andere einstehen darf, aufgeweicht.

    Der Grundsatz, dass jedes Land für die Fehler seiner eigenen Politik haftet, sogenannte No-Bail-out-Klausel , ist wesentlicher Bestandteil bei der Gründung der Währungsunion gewesen.

    Ganz normal wie im richtigen Leben , jeder ist für seine Schulden und für seine Art des Lebens verantwortlich.

    Die Griechen hätten seit 2 Jahren mit ihrer Drachme weit weniger Schulden als heute!

    Wer unter den Rettungsschirm muss, der wird kaputtgeholfen, und die anderen helfen sich kaputt.

    Was für ein krankes System!

  14. Der Anti-Merkel-Kurs hier paßt mir garnicht, so wie das läuft …

    Grundsätzlich MISSTRAUE ich den Finanz-Fritzen aller Art ….

    Bei Europa (samt Griechenland und Euro usw) gilt es, eine politische Lösung durchzuziehen: einheitliche Währung, einheitlicher Wohlstand usw.

    Dafür kann man vorübergehend schon mal „geradestehen“ für den Nachbarn.

    Frage an die Adresse der „Nord-Euro-Spinner“ usw:

    Wollen wir nicht amn besten gleich eine Süddeutschland-MARK einführen ? Die Bremer usw ziehen uns ja doch nur runter – und am Ende … (wie heißt es weiter oben so schön?) „werden wir alle verarmen ….“ <<< IST FÜR MICH NUR BLÖDSINN

    PS: auf die wahren Gefahren konzentrieren, den Islam bspw, oder die Antiwachstumsideologie der grünen Spinner und CO2-Fetischisten …

  15. Es will mir einfach nicht einleuchten, warum Frau Merkel überhaupt die Bürde der Illusion trägt, es gebe hier irgendeinen Verhandlungsspielraum. Der ESM ist verfassungswidrig, die Art seiner Ermächtigung ist verfassungswidrig, er legitimiert im Nachhinein bereits begangenen Vertragsbruch, und was weiß ich noch alles. Ein kurzes „Basta“ würde da vollkommen genügen. Nein, ich halte das alles für ein abgekartetes Spiel, anders ist das nicht plausibel zu erklären. Der Widerstand ist nur vorgetäuscht, hinter verschlossenen Türen ist der Verrat Deutschlands in die Schuldsklaverei längst beschlossene Sache.

  16. #12 Wilhelmine

    Wenn man nach den Ursachen der Eurokrise sucht, wird man ganz klar auch bei der SPD fündig, die mit ihrer Agenda den Weg bereitete für die makroökonomisch gesehen verheerenden Handelsbilanzüberschüsse Deutschlands und für die entsprechenden wirtschaftlichen Defizite und Krisenerscheinungen in Südeuropa.

    Auch hat sich die SPD ebenfalls nicht für die staatliche Regulierung der Finanzmärkte eingesetzt, die notwendig gewesen wäre, um die Finanzkrise zu vermeiden.

    Die Merkelregierung hat aber nie die Möglichkeiten genutzt, gegenzusteuern, sondern verstärkt die Verwerfungen durch eine starrsinnige Austeritätspolitik, mit der sie in Europa weitgehend isoliert steht.

  17. Frau Merkel wird diese Fragen nicht zur Kenntnis nehmen . Allenfalls werden die Fragenden mit der angeblichen Alternativlosigkeit ihrer Politik abgespeist. Das Sterben auf Raten geht weiter.

  18. Wenn unsere Politiker etwas Ehre im Leib hätten, würden sie ihre Bezüge und Altersversorgung an den Erfolg des Euros koppeln. Soweit geht jedoch deren Überzeugung, etwas Richtiges zu beschließen, jedoch nicht. Während die Renten der echten Leistungsträger schon seit Jahrzehnten gekürzt werden, genehmigen sich Politiker Gehälter die sogar überproportional zum Euro steigen und die Pensionen werden immer an die Inflation angepasst.

    Frau Bundeskanzlerin: Es ist eine Schande…

  19. #20 felixhenn

    Nicht nur die Renten werden gekürzt, auch in Bezug auf Lohnerhöhungen ist Deutschland Schlusslicht in Europa. Aber uns geht es ja so gut, wie die Frau Bundeskanzlerin und ihre Propaganda immer meinen.

    10 Millionen Arbeitslose, Massenverarmung durch Dumpinglöhne, Millionen von Unterbeschäftigte, größter Niedriglohnsektor Europas! Viele Deutsche müssen weit unter den Verhältnissen leben und wenn erst ESM kommt, werden wir noch zusätzlich finanziell enteignet.

  20. Noch spielt das Orchester auf der Titanic, aber nicht mehr lange.
    Brimngt euer Vermögen, sofern vorhanden, in Sicherheit. Die Politiker werden das Volk ausrauben, nur um ihre begangenen Fehler zu vertuschen und die Illusion eines Europa in ihrem Sinne aufrecht zu erhalten.
    Seit Einführung des Euro wurden wir nur belogen und betrogen, keine Zusage und kein Vertrag wurde eingehalten. Der Euroraum ist zu einem arabischen Basar verkommen, ein Schwarze-Peter-Spiel mit gezinkten Karten.

  21. Und wer jetzt glaubt, dass die erneut ausgehandelten Stabilitätskriterien eingehalten werden, muss mit dem Klammerbeutel gepudert worden sein. Die werden sofort unterlaufen wenn Deutschland seinen Beitrag geleistet hat.

    Und das gilt auch für Griechenland. Dort ist absolut kein Interesse vorhanden, die Sparauflagen einzuhalten. Wie sollte das auch gehen? Der Beamtenapparat wurde von der Neo Demokratia genauso aufgebauscht wie von der Pasok. Und jetzt werden die zusammen regieren. Welche Beamten wollen die denn entlassen? Das sind deren letzten Wähler. Unsere Politiker müssen entweder echt bescheuert sein wenn sie nicht sehen, dass Griechenland so lange abzockt wie es eben geht und dann auf die Drachme umsteigt. Oder aber, die spielen das Spiel bewusst mit, weil die Angst vor den Banken haben.

    Allein die Staatsverschuldung ist eine Schande…

  22. #25 felixhenn
    Der Griechentrick ist bekannt und läuft seit zwei Jahren.
    Die griechische Regieurng beschließt ein Sparpaket, das allerdings dann nach unten hin nicht umgesetzt wird.
    Beispiel Privatisierung: Sie wurde bereits vor zwei Jahren beschlossen. Bis heute ist kein einziger Staatsbetrieb privatisiert worden.
    Und nicht ein einziger Großreeder zahlt bis heute auch nur einen einzigen Euro Steuern.
    Warum wir uns so vorführen lassen, ist mir ein Rätsel. Deutschland ist ein wirtschaftlicher Riese, aber eine politische Maus.

  23. Was Merkel hier anrichtet, ist ein Kalter Staatsstreich.

    Nicht mehr und nicht weniger.

    Bei der Einrichtung des Kommissariates für den ESM, deren Angehörige ausserhalb jeglicher Gerichtsbarkeit und damit ausserhalb jeglicher demokratischer und rechtsstaatlicher Kontrolle agieren dürfen, lässt die Deutsche Verfassung, das Grundgesetz, keinerlei Spielraum zu.
    Nicht den Geringsten.

    Und das aus gutem Grund, wie die Geschichte der Welt zeigt:
    Das ist der Weg in die Diktatur.

    Merkel ist also ein ganz offen erkennbarer Verfassungsfeind, der mit der Installation des ESM und des zugehörigen Kommissariats darauf abzielt, die freiheitlich-demokratische Grundordnung Deutschlands abzuschaffen.

  24. #22 felixhenn

    Politiker und Ehre im Leib ? Mit ein paar Ausnahmen kann man das vergessen, leider :mrgreen:

    Ich würde sogar behaupten, dass jeder Obdachlose, jedes unschuldig in die Armut getriebenes Individuum mehr Ehre im Leib hat als unsere sogenannte Elite (Politiker) :mrgreen:

  25. Das Deutsche Volk ist ohnmächtig und wird das Ermächtigungsgesetz ‚ESM‘ wider besseren Wissens hinnehmen. Die Geschichte wiederholt sich…

  26. Der ESM ist ein Ermächtigungsgesetz, das die im Grundgesetz verankerte Schuldenbremse ad absurdum führt und aushebelt.
    Wir kommen zunehmend an die Grenze, die dem Bürger nach der Verfassung aktiven Widerstand erlaubt.

  27. Jetzt ist erstmal Spanien dran,da werden wohl 100 Milliarden nicht reichen. Und unsere Weltökonomen wundern sich, warum das Vertrauen schon wieder verpufft ist. Die sind doch wieder flüssig, also muss es doch wieder flutschen. Die haben jetzt nicht nur 100 Mia mehr, die haben jetzt auch 100 Mia mehr Schulden. Würden sie so einen ihr Geld borgen?

  28. Was mich besonders zornig macht, ist der Umstand, daß die Politiker die Zuknuft meiner Kinder und Enkel verzocken. Sie selbst werden längst im Ruhestand bei dicker Pension sein, wenn meine Kinder die Suppe auslöffeln müssen, die sie eingebrockt haben.
    Kein Politiker erklärt, wie denn die Schulden, die jetzt schon aufgelaufen sind, jemals zurückbezahlt werden sollen. Es wird eine Erbschuld werden, an der noch unsere Enkel zu kämpfen haben.
    Unsere Kinder und Enkel werden uns eines Tages verfluchen.

  29. #31
    Ich sage nur Artikel 20 GG!

    #32
    Wenn es dann noch eine Nation gibt, die etwas zurückzahlen müsste…

    Dunkle, sehr dunkle Wolken ziehen auf.

  30. Hehe… Die legen die Finger in die Wunde!
    Aber sie stellen eben die richtigen Fragen!!!

    Peinlich, dass das erst anno2012 passiert und die gesamte deutsche Journaille zu inkompetent war, den jeweils regierenden Politikern genau solche Fragen zu stellen!

  31. @#24 fraktur (18. Jun 2012 16:57)
    Genau. Wer nicht glaubt, was der STaat an Gesetzen machen kann:

    Enteignung des Vermögens der Deutschen 1945

    § 8
    (1) Die Deutschen … sind verpflichtet, spätestens innerhalb von 15 Tagen … in ein auf ihren Namen lautendes Sperrdepot bei [irgendeiner Bank] zu hinterlegen:
    a) in- und ausländische Aktien, Kuxe, festverzinsliche Werte und andere Wertpapiere,
    b) Edelmetalle und aus ihnen verfertigte Gegenstände,
    c) Edelsteine und Perlen,
    d) Wert- und Kunstgegenstände, wie auch Sammlungen solcher Gegenstände,
    e) Briefmarkensammlungen und -sätze,
    welche sich am Tage des Inkrafttretene dieser Bekanntmachung in ihrem Eigentum, Miteigentum oder Besitz befinden.

    Man kann jedem, der ein größeres Aktiendepot hat, nur empfehlen, dieses außerhalb der EU zu führen.

  32. Nicht Märkte oder Spekulanten–der Euro selbst ist eine Fehlkonstruktion.

    Dirk Mueller im Interview:

    „Ich bin mir gar nicht sicher, ob Merkel so glücklich über den Ausgang der Wahl ist. Vielleicht wäre sie glücklicher gewesen mit einem Wahlsieg der Linken und dem unmittelbaren Austritt aus dem Euro. Dann hätte man sagen können: Wir haben es endlich hinter uns. Stattdessen geht das Geeiere jetzt noch ein paar Wochen und Monate weiter. Am Ende kommt sowieso der Austritt“.

    „Wir werfen allen um uns herum vor, sie wären korrupt, unfähig und böswillig. Das ist unglaublich arrogant. Dabei waren Spanien oder Portugal ja nicht in katastrophalem Zustand, bevor sie den Euro hatten. Aber jetzt sind sie es, weil sie nicht mehr in der Lage sind, ihre Währung abzuwerten und an die Leistungsfähigkeit anzupassen.

    „Wird es den Euro in fünf Jahren noch geben?
    Nein.

    Nicht mal einen Euro der Kernländer?
    Ein Kern-Euro mit Deutschland, Österreich, Niederlande und zwei, drei anderen könnte funktionieren“.
    http://www.handelsblatt.com/finanzen/boerse-maerkte/boerse-inside/dirk-mueller-im-interview-was-passiert-wenn-der-euro-zerbricht/6766776-3.html

  33. #wolfi
    Angenommen, wir würden keine neuen Schulden aufnehmen und jährlich 20 Milliarden an Schulden tilgen, wären wir in hundert Jahren schuldenfrei.
    Da wir jedoch auch jetzt moch neue Schulden und die der anderen aufnehmen, ist selbst diese optimistische Rechnung nur Luft.
    Die noch nicht erbrachte Leistung von drei Generationen wird sinnlos verzockt mit die der jetzigen Generation.
    Dafür soll man noch arbeiten und Steuern bezahlen ?

  34. #6 Opfer_des_BRD-Regimes (18. Jun 2012 16:00)

    Die macht so weiter bis zum bitteren Ende.
    Man muß ja auch sehen: Auch wenn der dumme Steuermichel buckeln muß bis zum Umfallen und alle Ersparnisse verliert. Dadurch das die BRD Hauptzahler der Transfer- und Schuldenunion wird, steigt der Machteinfluß von “Mutti” innerhalb der EU(dSSR

    ——-

    Ich selbst bin Selbstständiger. Da kann man (in geringen Umfang) selbst bestimmen, wieviel Geld man an den Staat und halb-staatliche Institutionen wie Renten- und Krankenversicherung man zahlt .

    Aber es ist, wie es ist: Wenn zuviele den Status wechseln, werden ganz schnell die Gesetze geändert! Bei Selbständigen geht es schon wg. „Scheinselbständigkeit“, Krankenkassen- und Rentenversicherungspflicht. 🙁

    Überlegt Euch mal, was passieren würde, wenn plötzliche Millionen Mitbürger diese so tollen E-Autos kaufen würden, und die Steuereinnahmen durch die Mineralölsteuer und die USt drastisch kleiner würden…

    Da merkt man eh, wie verlogen diese grüne „Energiewende“ ist! Die CDU scheint eh der „Wende“Spezialist zu sein… 🙁

  35. #2 survivor
    „Und falls das passieren sollte, dann wird der Rest der Welt auf Deutschland zeigen und uns entgegenschleudern: Ihr seid schuld!

    Es wäre ein Desaster im Desaster. Das Scheitern der Währungsunion wäre schlimm genug, mit drastischen ökonomischen Folgen, auch für die deutsche Wirtschaft. Aber die politischen Folgen wären mindestens genauso schlimm. “

    Ja, es ist zu erwarten, dass auch dann wieder Luschen das Sagen in der deutschen Politik haben werden, die kein Rückgrat haben. 🙂

    Politiker mit Rückgrat würden sagen, „Wir haben x Milliarden gezahlt!“ und „Wir haben für Euch die DM aufgegeben!“ und damit sämtliche Kritik vom Tisch gewischt!

  36. #7 TanjaK (18. Jun 2012 16:01)

    Die Steigerung von Merkel nennt man Geisler

    ——

    Stimmt, der war schon immer ein Vertreter der linken Fraktion!
    Schon unter Kohl gab’s Streitigkeiten mit dem! Der war schon immer in der falschen Partei. Aber wenn man seinerzeit in BaWü Karriere machen wollte, kam nur die CDU in Frage.

  37. „Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit.“

    (Angela Merkel in einer Rede 2005)

    Wusste sie damals schon, dass sie sich 2012 für eine europäische Großmacht und EU-Diktatur stark machen wird? War Merkel schon damals in den Fängen der Finanzindustrie, unter deren Diktat sie heute steht?

  38. #13 crohde01 (18. Jun 2012 16:11)

    Zu all dem Euro-Elend kommt noch die Ablehnung der dritten Startbahn, die ein weiterer Ausfluss der “ökosozialen” Ideologie des Entschleunigens ist.

    ——

    Na, da haben einige Münchner in beste NIMBY-Manier dagegegestimmt, auch zukünftig in Wohlstand zu leben. Ihnen geht es momentan einfach zu gut.

    Wirtschaftswachstum aus dem Flughafenverkehr findet zukünftig eben woanders statt.

    Man sollte Allen, die dagegen gestimmt haben, mit einem Flughafenverbot belegen! Sollen diese NIMBYs doch sehen, wie sie nach Mali, Bali etc kommen!

  39. Das alles ist den Oberen völlig egal.
    Paradebeispiel München bezügl. OB Ude:

    Die Ablehnung der Moschee lässt er nicht gelten. Er erklärte, die wird gebaut, egal, os die Bevölkerung dagegen ist.

    Die 3. Startbahn bei Erding ist von den Münchnern abgeleht. Da will Ude das gelten lassen. Obwohl sein Bewerb ist, dass das die CSU geplant hat.

  40. #7 TanjaK (18. Jun 2012 16:01)

    Die Steigerung von Merkel nennt man Geisler. Der Irrsinn kennt keine Grenzen.

    ——-

    Ach so, reden Sie vom Islam?

    😉

  41. #12 udosefiroth

    Man Löst Probleme nicht indem man Sie fortführt.

    Ausserdem entscheidet jeder in einem nicht unerheblichen mass ob er aggiert oder Reagiert.
    Frau Merkel scheint bei Lohl das ausitzen in Folge gelernt zu haben.

    Ich stimme ihnen allerdings zu Kohl und Schröder wahren dei irren weichensteller.

  42. Wir sollten Merkel alternativlos, genauso ablösen, wie sie selbst an die Macht gekommen ist: Wir sind das Volk, Montagsdemonstrationen.

    Zu schade jedoch für das ehemaligeSED-Regime, dass es kein RTL-Fernsehn hatte. 🙂

    Gerade Merkel sollte doch wissen, was mit Volksverarschern letztendlich passiert…

  43. # 47 Holzer

    Stimmt , mit der interessanten Sendung “ LPG – Vorsitzender sucht Gattin “ hätten sie bestimmt jede Revolution im Keime erstickt .

  44. Vorhin, nach der Tagesschau, im Ersten ein Typ von „finanztest“, der Zuschauerfragen beantwortet.
    „Muß ich mein Geld von der Bank holen, damit es nicht verloren geht?“ – „Aber nein, wir haben den Einlagensicherungsfonds, da brauchen Sie keine Sorgen zu haben.“
    Mir ist die Kinnlade ob solcher Lügen runtergefallen. Kein Wort von der Freiwilligkeit des Fonds, seinen beschränkten Mitteln und dem Ausschluß solcher Krisenfälle.

  45. #47 Holzer (18. Jun 2012 19:51)

    Gerade Merkel sollte doch wissen, was mit Volksverarschern letztendlich passiert…

    Deswegen hat sie sich ja auch bereits jetzt einen Altersruhesitz in Paraguay zugelegt.
    Ist auch nicht zu weit weg von Chile.

  46. Es ist sinnlos Merkel irgendwelche Fragen aus den Bereichen Finanzen / Wirtschaft zu stellen.
    Die Frau hat absolut keine Ahnung – das hat sie mehrfach bewiesen.

    Sie fährt im Nebel auf Sicht – das hat sie selbst gesagt.

  47. Im Moment scheint Euro-Angie in Los Cabos noch Eisern. Mal sehen, wie lange sie dies durchhält.

    Sie weiß genau, dass sie den Posten der BuKa nur mit Wählerstimmen aus Deutschland bekommt, und nicht aus Fr, Gr. It. Sp. Por. oder USA, oder sonst woher.

    Rien ne va plus.

Comments are closed.