Nachschlag:

© 2012 by Daniel Haw

Daniel Haw - Vater der jüdischen Comicfigur Moishe HundesohnDaniel Haw ist Dramatiker, Maler, Komponist, Autor, Regisseur und Leiter des jüdischen Theaters Schachar in Hamburg. Der Vater der jüdischen Comicfigur Moishe Hundesohn veröffentlicht seine Cartoons jeden Freitag exklusiv auf PI. Zuletzt erschien sein Bildband „Ein Hundejahr: Moishe Hundesohn“.

» Alle Moishe-Cartoons auf PI


Für alle Moishe-Fans: Band 2 von „Deutschland. Ein Trauermärchen“ ist fertig und bei BoD, Norderstedt, erschienen. Mit Moishe ironisch und politisch inkorrekt – durchs Jahr! Es ist wieder ein Buch in der Stärke von 92 Seiten – zum selben Preis von 18,90 Euro. Erhältlich im Buchhandel und im Internet. ISBN: 9783844802092.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

25 KOMMENTARE

  1. Ja, der Gestank von Political Correctness und Gutmenschentum liegt über diesem Land. Die Näheraner und Edathisten sind heute das, was die Pest im 14. Jahrhundert war. Übel riechend und tödlich.

  2. Ohh, der ist gut.

    Wenn sich die feiste Frau Kiyak da nicht mal auf den Schlips… (…ähm auf den Schleier? …auf die Burka? Sie trägt ja nichts davon) – also auf ihre Moslem-Ehre getreten fühlt…

  3. Uahahaha 🙂
    Sehr guter Cartoon! Wie immer. Mein Freitag ist gerettet.

    Und dazu noch das Unwort des Jahren:
    – Menschenkarikatur

    hier:
    http://www.unwortdesjahres.net/
    kann man es offiziell vorschlagen

    ich wäre dafür! Leider wird wieder etwas gutmenschliches wie „Überfremdung“ von unseren linkischen Linken zum Unwort gewählt. Aber versuchen kann man es ja mal.

  4. @ #6 Cedrick Winkleburger (08. Jun 2012 21:34)

    “Ich bin hier das Opfer!”
    Habe ich so noch nicht von einem Juden gehört…

    Deshalb gewinnen die Israelis auch immer, wenn sie angegriffen werden. Und das ist auch gut so!
    G#tt sei Dank!

    Don Andres

  5. #6 Cedrick Winkleburger (08. Jun 2012 21:34)

    Genau!

    “Ich bin hier das Opfer!”

    Habe ich so noch nicht von einem Juden gehört…

    Von „Deutschen“ aber schon des öfteren…hier…

  6. whow, Mely wird an die Decke gehen, wenn sie Daniels neuesten Moishe liest.

    Moishe wird immer frecher und damit besser!

    Danke Daniel!

  7. Toller Moishe Herr Haw.
    Hi hi hi, Goebbels Achselhöhle…!
    Danke Daniel

    Apropos : Man fragt sich, angesichts der von Mohammedaner_Innen angedrohten Ermordung unserer Journalist_Innen, in welche Richtung bei Ausübung die Qualität des hiesigen Journalismus dann wohl ginge. 🙄

  8. –>
    „ein Gestank von historischer Dimension … mit einem orientalischen Abgang“
    <–

    muahahaha

    Danke, rettet mich für Heute.

  9. Apropos, heute ist Samstag, also hat Kiyak mal wieder ihre Kolumne abgesondert. Dieses Mal zum Thema: Liebes Europa!

    Kostprobe gefällg:

    Vielleicht sagen wir bald: Europa, Asien, Afrika – was waren das für kleinkarierte Ideen. Wir sind Eurafrika, Afrasien.

    Klar, so hätte sie es gern…

  10. Treffend karikiert. Und böse. 😀 😀

    Eines muss mman dem Spargel aber zugestehen:

    Kein Blatt schaffte den Wechsel vom „Sturmgeschütz der Demokratie“ zum „Sturmgeschütz des Schlechten Geschmacks“ besser als der Spargel.

    ————————-

    #18 Stefan Cel Mare (08. Jun 2012 23:15)

    Leider kann man Kiyak nicht nach ihrer Meinung über Neu-Byzanz befragen….

  11. Und ich hatte schon Angst, dass ich heute auf Moishe verzichten muss.
    Wieder mal ein Volltreffer lieber Moishe!
    Danke Daniel Haw!

  12. Alle, die daran denken “Menschenkarikatur” als Vorschlag zum Unwort 2012 einzureichen muss ich enttäuschen: Ein „Journalist“ ausgerechnet der „Frankfurter Rundschau“ ist führendes Mitglied im Gremiium, dass das Unwort wählt (war hier bei Pi anlässlich des letzten Unwortes mal Thema)…

    Übrigens wieder ein ganz toller Cartoon, vielleicht sogar einer der besten Moishes.

Comments are closed.