Fritz GelowiczSo wahnsinnig weit ist es vom Sauerland zum Bergischen Land nun auch nicht, dass man nicht mal eben gute Freunde besuchen besuchen könnte. Allerdings sitzt der gute Freund seit fünf Jahren ein. Wegen Bombenbasteln und Terrorzelle. Wie also kommt sein Sparbuch in eine Moschee nach Solingen? Wieviel Geld war da drauf, wer hat es wann abgehoben – und wofür?

Die Rheinische Post berichtet:

Bei der Durchsuchung der von Salafisten betriebenen Millatu-Ibrahim-Moschee in Solingen sind persönliche Gegenstände des islamistischen Terroristen Fritz Gelowicz entdeckt worden. Das berichtet der „Spiegel“ in seiner neuesten Ausgabe. Gelowicz war als Rädelsführer der sogenannten Sauerland-Gruppe vom Düsseldorfer Oberlandesgericht zu zwölf Jahren Haft verurteilt worden. Das Gericht befand ihn für schuldig, federführend schwere Terroranschläge in Deutschland geplant zu haben.

In der Moschee hatten die Fahnder offenbar am vergangenen Donnerstag eine Geldkassette mit persönlichen Dingen des Terroristen sichergestellt. Es handele sich unter anderem um ein entwertetes Sparbuch und Kontoauszüge. Nun prüften die Ermittler Verbindungen der radikal-islamischen Salafisten zu der vor fünf Jahren im Sauerland aufgeflogenen Terrorzelle. (…)

Was ein bisschen merkwürdig ist und von der Rheinischen Post gar nicht erwähnt wird: Die Solinger Messie-Moschee Millatu Ibrahim wurde gerade erst Anfang Mai durchsucht. Offenbar nicht gründlich genug. Oder brachte die im April aus dem Gefängnis gepresste entlassene Filiz Gelowicz das Sparbuch ihres Mannes zur Bezahlung kleiner salafistischer Gefälligkeiten als Spende für die „Brüder im Islam“ nach Solingen? Hier müssen wieder der Salafisten-Anwalt Mutlu Günal und die Kölner Staatsanwaltschaft intensiv zusammenarbeiten, um den Fall restlos zu klären!

Vielleicht lässt sich bei der Gelegenheit auch klären, warum Robert Baum, – ein Hochsicherheitstrakt-Erfahrener – der in der Nacht vor der letzten Razzia in der  Moschee geschlafen hat, so freundlich von der Polizei behandelt wird.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

24 KOMMENTARE

  1. Ich bin davon überzeugt es würden sich noch mehr Abgründe auftun,
    würde man mit offenen Karten spielen und die Öffentlichkeit korrekt informieren.
    Das sind nur Häppchen fürs Volk, was nicht heisst, dass es trotzdem interessant ist, wie dieses Sparbuch dahin kommt.
    Klar war schon unmittelbar nach Razzia, dass die Aktion gegen die Salafisten maximal stört, mehr nicht ( lt. Friedrich).
    Das sagt doch schon alles!
    Es gibt nichts zu finden was von solcher Bedeutung wäre dem Spuk ein Ende zu bereiten.
    Ich bin mir aber sicher, dass viele Islamkritiker,PI etc. wertvolle Hinweise hätten (wie man sieht) die zur Aufklärung beitragen könnten.

  2. Ich dachte, Geschäfte mit Zinsen – also Sparbücher von Kafirun-Sparkassen – sind haram?

  3. #3 Puseratze
    Viele der beschlagnahmten Aufzeichnungen incl. pc werden in Arabisch verfaßt sein. Es kann also Wochen dauern, bis alles übersetzt wurde und sich daraus weitere Ermittlungsansätze ergeben.
    Der Aufruhr, den nicht zuletzt die Gegendemos mit verursacht haben und die die Salafisten zur Gewaltanwendung trieb, auch gegen die Polizei, ist sicher die Ursache für das staatliche Handeln. Zuviel negative Öffentlichkeit und böse Bilder haben die Politik gezwungen, zu handeln.
    Und natürlich – man nimmt den “ Rechtspopulisten “ den Wind aus den Segeln.

  4. Abu Usama Al-Gharib: Stellungnahme über die Razzien in Deutschland

    Abu Usama – Al Gharib – Mohammed Mahmoud, der nette Herr mit dem charmanten und ebenso hektischen Hans Moser Dialekt, ist zur Zeit mächtig angepullert, weil Innenminister Hans-Peter Friedrich heute eine bundesweite Razzia gegen die Salafisten veranlasst hat und seinen Häkelmützen-Verein “Millatu Ibrahim” verboten hat. Gegen zwei weitere Häkelmützen-Vereine wird ermittelt und das findet Abu Usama echt total fies, weshalb er nun seinen ganzen Frust in sein Tagebuch schrieb:

    An die Kreuzzügler und Tawaghit: Macht soviele Razzien, wie ihr nur wollt und könnt.. Verbietet Millatu Ibrahim Raubt soviel ihr wollte von unseren Gelder, PC und was euch so gefällt Tretet soviele Türen ein wie ihr wollt.. Kommt maskiert wie die feigen Hunden, wie ihr wollt.. Sperrt uns ein und verfolgt uns, wie ihr nur könnt.. Gibt Millionen aus, um uns zu überwachen..

    Am Ende bleibt eines unterm Strich:

    Wir werden nicht aufhören.. Entweder Sieg oder Shahadah (Märtyrertum) Wir werden Siegen, denn Allah ist mit uns.. Wir werden nicht aufhören zu sagen: “Wir sagen uns los von euch, und von allem, dem ihr statt Allah dient.. Wir machen Kufr an euch und zwischen uns und euch herrscht offensichtlich FEINDSCHAFT UND HASS für IMMER bis ihr an Allah alleine glaubt” Millatu Ibrahim kann man nicht verbieten o ober Zauberer Friedrich Schmutz Schwein.. Denn Millatu Ibrahim tragen wir in unseren Herzen.. Millatu Ibrahim ist unser Weg und unsere Aqida (Glaubensbekenntnis). Millatu Ibrahim besteht seid Ibrahim (AS) und wird bis zum jüngsten Tag bestehen. Wir werden weiter machen und ihr werdet verlieren.. Eure vierbeinigen und zweibeinigen Hunde schrecken uns kein bisschen ab.. vielmehr ist alles was eure Hunde tun ein Ansporn für uns, diesen Weg weiter zu gehen..

    Egal was ihr tut oder plant.. wir werden weiterhin sagen: Demokratie ist dreck, schmutz, schmutziger als schweinekott, shirk und Kufr. Wir lehnen sie ab und bekämpfen sie..

    Eure Demokratie ist ein Taghut.. denn wir meiden und hassen.. Eure Demokrtie und eurer Grundgesetz sind wallahi nicht mal als Klopapier tauglich.. Sie sind unter unserem Schuh.. Nein, vielmehr würden wir darauf nicht mit den Schuhen steigen, denn auf Kott tretet man nicht, denn dadurch werden die Schuhe dreckig

    Eure Demokratie ist ein Götze.. und Götzen werden im Islam zerstört.. Dies taten unsere Propheten Ibrahim und Muhammad und nach ihnen unsere Brüder die Taliban..

    Macht was ihr wollt… wir werden nicht aufhören, die Mujahidin zu lieben und hinter, ja sogar vor ihnen zu stehen.. Wir werden sie verteidigen mit allem was wir haben..

    Macht was ihr wollt.. wir lassen unsere gefangenen Geschwister niemals im Stich.. Wir werden sie unterstützen mit allem was wir haben..

    Macht was ihr wollt.. wir machen weiter..

    merkt das endlich o ihr Hunde, welche Nachkommen von Affen und Schweine sind.

    Und Allah wird Sein Licht vollenden, selbst wenn es den Kuffar zuwider ist.

    http://alghorabaa.wordpress.com/2012/06/14/abu-usama-al-gharib-stellungnahme-uber-die-razzien-in-deutschland/#respond

  5. Abgesehen das es einem gläubigen Muslim verboten ist Zinsgeschäfte zu betreiben, ist es mehr als nur ein BEWEIS für die Gefährlichkeit der Salafisten:

    Wenn ich abtauche oder ins Gefängnis muß dann verstecke ich meine „Schätze“ bei jenen denen ich am meisten vertraue, die Bestie Gelowicz jedenfalls hat so gedacht.

    Damit ist klar das die staats- und freiheitsfeindlichen Giftspritzen jedes Wort so meinen wie sie es sagen, HIER wäre ein „Krampf gegen Rechts“ angesagt.

    Aber das ist nun mal nicht Konsenz in Schland….

  6. Neues aus England:

    GB – Tansanier fordert 11.000.000 Pfund Schmerzensgeld

    Afrikanischer Migrant fordert 11 Millionen Pfund „Schmerzensgeld“ weil er in der EU unglücklich ist,

    nachdem er und seine Familie angewiesen wurden, das Land zu verlassen.

    Der Tansanier Daniel Kiunsi ist auch der Auffassung, dass GB für seine Grundbedürfnisse wie Lebensmittel, Miete, Gemeindesteuern etc. aufkommen muß und beruft sich auf die Menschenrechtsgesetz bzgl. „Folter“ und „erniedrigende Behandlung“ da ihm der Pass vor 3 Jahren entzogen wurde (den er erst bei Ausreise wiedererhalten sollte) .

    Der Elektroingenieur aus Tansania (der aufgrund einer Arbeitsbewilligung im Land ist) sagt, er habe diesen Betrag „wissenschaftlich berechnet“ und will GB sowohl auf Daueraufenthalt, als auch das „Schmerzensgeld“ verklagen…

    http://www.reconquista-europa.com/showthread.php?88887-GB-Tansanier-fordert-11.000000-Schmerzensgeld

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2160578/Immigrant-sue-UK-11-million–making-UNHAPPY.html

  7. ein Vereinsverbot bringt nichts, das ist glaub ich allen klar;
    Druck erzeugt Gegendruck-das scheint auch klar.
    Daher befürchte ich ernsthaft, das demnächst irgendein durchgeknallter Wüstensohn einen Anschlag in D durchführen wird, wahrscheinlich ein „Einzeltäter“.
    Ohne Bombe, sozusagen auf Basis von Breiviks Insel Morden, oder mit Merah als Vorbild,
    Waffen gibts genug in D

  8. Es wäre gut, wenn man nur mal die Hälfte des Aufwandes gegen diese Cliquen wie gegen ein Phantom NSU betreiben würde.

  9. #12 zarizin (18. Jun 2012 10:44)

    Arid Uka heisst dieser offizielle Erster Täter.

    Die gewalttätigen Alis, Mustafas, Emres und Mehmets in Schulen, U-Bahnen, Fussgängerzonen und auf Partymeilen zählen wir mal nicht, da deren Mikro-Djihad leider nicht als Djihad beweisbar ist.

  10. #12 zarizin (18. Jun 2012 10:44)

    Dem muss ich widersprechen. Verbot impliziert Regel und Verstoßesahndung.

    Es ist genauso wie bei den Grün_Innen, die den Ladendiebstahl und ähnliche Bagatelldelikte „entkriminalisieren“ wollen, weil das Verbot angeblich nichts bringt: natürlich erwischt man nicht alle Ladendiebe, natürlich werden nicht alle verknackt; aber es gibt schon etliche Figuren, die wegen Ladendiebstahls brummen. Und ich denke schon, dass das Schild im Kaufhaus den Einen oder den Anderen zum überlegen bringt: „Jeder Diebstahl wird zur Anzeige gebracht.“

    Beim Verstoß gegen § 20 Vereinsgesetz werden nicht nur die Täter verfolgt, sondern auch Gelder und Tatmittel eingezogen. Das kann wehtun.

  11. Vor sechs bis acht Monaten war P. Vogel in einer Talkshow zu sehen, in der er zugab, den Gelowicz in Saudi-Arabien getroffen zu haben und ueber die beabsichtigten Anschlaege informiert gewesen zu sein. Hat niemanden interessiert.
    Nun tauchen das Sparbuch und weitere Papiere in einer Salafi-Moschee auf, wen sollte das denn wundern?

  12. #9 LucioFulci (18. Jun 2012 09:49)

    „Eure Demokratie ist ein Götze.. und Götzen werden im Islam zerstört.. Dies taten unsere Propheten Ibrahim und Muhammad und nach ihnen unsere Brüder die Taliban..“

    Lustig wie Abu Usama Al-Gharib aus der Hose…äh, aus dem Nachthemd… springt!
    Wie ein kleiner Diktator 😉

    Aber ich stell´ mir gerade die Frage,
    wenn unsere Demokratie eine Götze ist, was ist denn dann deren Propheten-Kostümierung und sonstige Propheten-Nachahmungen aus dem 7.Jahrhundert?

    Sich zu kleiden wie der Prophet ist nichts anderes als eine Götze und eine Abbildung…….. und damit Blasphemie!
    Ob das den Nachthemdbrüdern und deren Belpheghor-Mumien eigentlich klar ist!?

    Nach deren Logik könnten wir also all diese Spinner „zerstören“ …. nicht wahr!?

  13. Sparbuch von Gelowicz in Solingen aufgetaucht….
    „….Wie also kommt sein Sparbuch in eine Moschee nach Solingen ?
    Wieviel Geld war da drauf, wer hat es wann abgehoben – und wofür ?“
    …………………………………………………………………………………………….

    Interessante Fragen, die für Medien & Öffentlichkeit aber nur in dem Falle von Belang wären, wenn in der Überschrift die drei Buchstaben „NSU“ vorkommen würden. :mrgreen:

  14. Woher die Kohle kommt?

    Na, da sollte man mal den „Anwalt“ von der Mohammedanerin Filiz Gelowicz befragen, der Spendenaufrufe startet und Mutlu Günal heisst.

    Spendenaufruf für Filiz !

    liebe Geschwister!

    vor langer Zeit wurde schon ein Spendenaufruf gestartet für unsere Schwester der dann gestoptt wurde aus bestimmten Gründen, diesmal starte ich einen neuen Bismillaah. Ich kann zu 100% versichern dass Filiz davon bescheid weiß, denn diesmal kam diese Bitte selbst von ihrer Seite.

    Unsere Schwester bekommt im Gefängnis nichts islamischgerechtes zu Essen, das was die Kuffar dort als Halaal betrachten ist alles aber ganz sicher nicht halaal. Sie kann dort nichts essen und ist körperlich schon sehr krank geworden und auch ihr Anwalt rief schon an ob wir ihr nicht bisschen Geld überweisen können subhanAllah.

    http://www.ahlu-sunnah.com/threads/33666-Spendenaufruf-f%C3%BCr-Filiz-!?p=409778&viewfull=1#post409778
    Vorsicht, Grüne Islampest.

    Und wie kommt der Sparhammel -genial 😀 :D- in die Moschee?

    Das sollte man den „Anwalt“ der Salafisten-Moslems fragen, der ebenfalls Mutlu Günal heisst, ein bekennender Mohammedaner ist und der überall bei den Salafisten-Moslems -die den Islam laut Maizeck, Kolat und Konsorten nur „falsch verstanden“ haben und den Islam damit beleidigen- seine kleinen Schmutzfingerchen drin hat.

    Und das, obwohl die wörtliche und im Koran so vorgeschriebene Koranlesart den bekennenden Mohammedaner Mutlu Günal nach den Äusserungen von Maizeck, Kolat und Konsorten ja beleidigen muss.

    😀 😀 😀

    Wers glaubt, wird selig.

  15. @nicht die mama

    woher weisst Du eigentlich, dass der Anwalt Günal bekennender Mohammedaner ist?

    http://www.strafverteidigerbonn.de/anwaelte.html

    „Als gebürtigen Rheinländer zog es ihn aber wieder zurück in die Heimat,…“

    seit wann sind Mohammedaner gebürtige Rheinländer? Klingt mir nicht so nach Moslem-Anwalt! Vor allem hat der 2 Kollegen in seiner Kanzlei, die mir auch nicht nach Moslems aussehen!

    Der Anwalt von der Nazi-Braut Zschäpe ist doch auch kein Nazi!

    http://www.ra-heer.de/

    Die machen halt gerne Ihre Kohle mit den Leuten!

  16. #21 Petrus (18. Jun 2012 19:23)

    Unter Anderem solche Aussagen sagen das.

    Die Salafisten wiesen diese Vorwürfe zurück. Der Anwalt von Abou-Nagie, Mutlu Günal, sagte Reuters-TV: „So wird den Menschen ermöglicht, selber mal nachzuschauen und nachzulesen, was da drin steht.“ Er wüsste nicht, wie man Menschen damit radikalisieren könnte. Es sei vollkommen unangemessen, dass sein Mandant vom Verfassungsschutz beobachtet werde. „Ich kann mir das nicht erklären. Vielleicht müssen da einige Leute beschäftigt werden.“

    http://de.reuters.com/article/domesticNews/idDEBEE83C03Q20120413

    Na, ich weiss schon, wie man Leute mit dem Koran und dem Vorbild Mohammeds radikalisieren könnte.

    Aber ich darf das als Nichtmoslem auch so sagen.

Comments are closed.