Um genau zu sein: Die Deutsche Mark war nie weg. Es sind noch 13,2 Milliarden Mark im Umlauf. Die Mark ist offizielles Zahlungsmittel. Man kann damit beispielsweise bei C&A bezahlen. Es gibt Dörfer, wo die Waren in D-Mark ausgezeichnet werden.

Folglich ist der FDP-Politiker, der vorschlägt, die D-Mark als Zweitwährung wieder einzuführen, nicht ganz auf der Höhe. Er sollte sich allerdings dafür einsetzen, dass wir mehr davon kriegen! So wie man auf der Insel Jersey wahlweise Jersey-Pfund oder Britische Pfund am Geldautomaten ziehen kann, hätten wir hier auch gerne zwei Sorten Geldautomaten. Kontoführung natürlich auch nach persönlicher Vorliebe. Es gibt nichts Besseres als die Deutsche Mark, um den Euro schnell, gründlich und dauerhaft zu beseitigen. Bundesbank übernehmen Sie!

Weitere Meldungen:

» NRW hat nicht nur eine Steuer-CD gekauft. Schäuble rastet langsam aus deswegen, weil er sein Steuerabkommen mit der Schweiz in Gefahr sieht. Die NRW-CDU ist aber für die Steuer-CDs. Sind denn keine CDU-Mitglieder unter den Selbstanzeigern?

» Bald zahlt sowieso kaum noch jemand Steuern in NRW. Großer Stellenabbau ist angesagt.

» Pleitestadt Dortmund muss für Asylanten pro Jahr eine Million Euro mehr ausgeben (PI berichtete). NRW-Innenminister Jäger will das Geld vom Bund haben.

» Na endlich! Der Iran kann aufatmen: Der Mahdi kommt!

» Die Berliner Umschau erklärt sehr detailliert, wie die USA einen militärischen Abwehrring um den Iran bauen.

» Bildergalerie von Massenhochzeiten bei Hindus, Moon-Sekte und vor allem im Islam.

» Mehr Migrant_innen in den Medien wagen!

» In Fukushima hat der erste Badestrand wieder eröffnet, aber für Merkel ist der Atomausstieg unumkehrbar. Für Deutschland ist er vor allem teuer, was jetzt sogar Merkels neuer Umweltminister zugibt.

» Wird der neue Umweltminister Plastik über den Plastikmüll entsorgen lassen?

» Was sagen unsere Umweltschützer dazu? Viele der derzeit wütenden Waldbrände sollen aus Brandstiftung resultieren – wer macht sowas?

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

56 KOMMENTARE

  1. Köstlich!
    “ Es sei nicht in Ordnung, die Belegschaft erst über einen Sanierungstarifvertrag finanziell zu beteiligen – und dann, wenn der Vertrag ausläuft, mit Entlassungen zu reagieren.“

    Die SPD wird nie kapieren, dass Unternehmen das Geld nicht drucken, dass sie unter den Mitarbeitern verteilen.

    Ich freu mich schon auf die Karstadt-Frauen in Gewerkschaftstüten und von der Leyen bekommt immer mehr Kindergärtnerinnen.

    Man könnte nebenbei auch mal fragen, warum eine Schlecker-Frau besser für die frühkindliche Bildung sorgen kann als eine Mutter, die Zahnarzthelferin, Buchhändlerin oder auch Ärztin ist…

  2. D-Mark als zweite Währung hat aber nur Sinn, wenn der Wechselkurs zwischen D-Mark und Euro durch den Markt und nicht durch die Politik bestimmt wird.
    Außerdem müßte die Bundesbank auch dem Diktat der Politik entzogen, und nur der Geldwertstabilität verpflichtet sein. Wie bis vor 20 Jahren halt.

  3. Man könnte nebenbei auch mal fragen, warum eine Schlecker-Frau besser für die frühkindliche Bildung sorgen kann als eine Mutter, die Zahnarzthelferin, Buchhändlerin oder auch Ärztin ist…

    Um „besser“ gehts nicht…es geht um „gleich“…besser gesagt um „nicht besser als“.

    Das erreicht der Staat auch, wenn alle Kleinkinder von Angehörigen betreuter Wohneinrichtungen versorgt werden.

    Keiner darf „besser“ sein als der Andere, sonst herrscht soziale Ungerechtigkeit, das wäre doch auch nicht in Ihrem Sinn, oder?

    Außerdem gehts um die Zerschlagung familiärer Strukturen, um das nachwachsende Menschenmaterial besser auf die politisch erwünschte Prägung hinzuführen. Bürgerliche Werte versauen die Kleinen nur und machen sie unnötig renitent.

    Um eine „bessere Pädagogik“ gehts da zuallerletzt…

    😉

  4. Und dann sollen sie uns den Euro auch wieder zu dem Kurs abkaufen, zu dem sie uns den auch aufgezwungen haben.

  5. Kleine Rechtschreibkorrektur: Es heist „Bildergalerie“, nicht „Bildergallerie“. Hat mit Galle nix zu tun… 😉

    Sieht man heute häufiger, wohl durch die Vermischung des englischen „gallery“ mit „Galerie“.

  6. Wie wäre es mit einer Währungsreform von unten.
    Ich habe den Beitrag gerade in der WELT ONLINE gelesen.

    Da ja fast alle Geschäfte die DM akzeptieren, sollte man auf seine Bank gehen, EUR in DM
    umtauschen und diese in Umlauf bringen.

    Wenn genügend Menschen mitmachen, würde ein großer Druck auf die Politik ausgeübt
    werden.

  7. Neue Währung? Gestern auf der A1 bei Münster. Vornweg Polizei mit Blaulicht, dann zwei riesige Geld-LKWs mit Mainzer Kennzeichen. Dazwischen wieder Polizei und hinter den LKWs noch einmal.

    Da tut sich was!

  8. @#2 Friedensoffensive „Gute Reise“®

    Ja, ich möchte ach erst einmal den aktuellen echten Kurs wissen. Ich schätze mal:

    1 Euro kostet heute 11 Pfennig? 😉

  9. @#9 ERF

    Träumer! Das war bestimmt nur ein Euro Rettungschirm Sondereinsatzkommando mit Deutschem Steuergeld auf dem Weg zur nächsten Müllverbrennungsanlage….oder Griechenland, Spanien, Italien…

  10. #12 Platow (19. Jul 2012 09:59)

    Falsch. Das war die Nachzahlung für die Asylbewerber, die nach dem gestrigen Karlsruher Urteil ihre Kohle jetzt rückwirkend bekommen…

  11. #9 ERF (19. Jul 2012 09:54)

    Neue Währung? Gestern auf der A1 bei Münster. Vornweg Polizei mit Blaulicht, dann zwei riesige Geld-LKWs mit Mainzer Kennzeichen. Dazwischen wieder Polizei und hinter den LKWs noch einmal.

    Nene. Da werden nur die Schrottanleiehen von einer Bank zur anderen gefahren. Keine will sie haben. 🙂

  12. @#4 Friedensoffensive „Gute Reise“®

    *Seufz* Welch ein Traum…

    Natürlich wird ein Umrechnungskurs 5€:1DM „alternativlos“ sein und jede Preissenkung „nicht hilfreich“…

  13. @#9 ERF:
    Nein, das war die nächste Zahlung an die EU, in bar, da die ESM keiner Bank mehr vertraut … 😉

  14. » Was sagen unsere Umweltschützer dazu? Viele der derzeit wütenden Waldbrände sollen aus Brandstiftung resultieren – wer macht sowas?

    Naja, der Satz arbeitet schon etwas mit leisen Tönen der Unterstellung. Wenn es das aktionistische Mittel des Waldbrandes gäbe, so wie Antifa-Events gegen Bullen und Faschos, dann wäre das doch bestimmt bekannt geworden. Ich kenne jedoch keine polititsche Gruppe, die so etwas unterstützen würde. Und Waldbrand aus religiösen Gründen hab ich noch nie gehört. Sowas würde die betreffende Theologie doch sofort als eine Teufelsanbeter-Sekte outen. Dazu würden nicht mal die Scientologen aufrufen, die verboten sind. ….kurz : Es ist die reinste Unterstellung, dass Waldbrände von irgendwelchen politisch-religiösen Gruppierungen gelegt werden

  15. Die D-Mark Wiedereinführung müsste von Merkels Kopfnickern – früher bekannt als deutscher Bundestag – demokratisch 😀 legitimiert werden.

    Für den Euro zu dem wir in eiserner Nibelungentreue stehen wäre dies der Todesstoß, denn wenn eine Alternative zu ihm bestünde würde eine monetäre Volksabstimmung dieses Thema innerhalb von 24 Stunden erledigen.

    Und selbst wenn es die D-Mark und eine „freie“ Bundesbank wieder gäbe: Die Staatsschulden sind seit der Einführung des Euros 2002 von 61 % des BIP auf 79 % in 2011 gestiegen.

    Erinnert sich noch jemand an den Maastricht Vertrag?

    Vor der Einführung des Euro mussten die folgenden, im Maastricht-Vertrag von 1992 festgelegten EU-Konvergenzkriterien erfüllt sein:

    Das Haushaltsdefizit darf maximal 3 % des BIP betragen.

    Die Gesamtverschuldung darf 60 % des BIP nicht überschreiten.

    Die wirtschaftliche Situation der „alten“ BRD ist wohl nie wieder erreichbar.

    D-Mark?

    Schnee von gestern, oder Träume von einer besseren Zeit, in der ein Eis noch `ne Mark fuffzich kostete……

    Peter

  16. Ein Land das Millionen von Mitbürgern, ein gutes Auskommen, ohne Erwerbsarbeit zugesteht,muß Pleite gehen.Der sozialstaatliche Wahnsinn, muß sofort aufhören, weil dieser auch noch den Zuzug Fremder erheblich fördert.

  17. Ich habe gerade eine halbe Stunde im Netz nach dem jetzigen
    Verhältnis Euro=DM gesucht, aber NICHTS gefunden, immer nur den Stand von vor 10 Jahren!
    1 Euro = 1,95583 DM
    Das finde ich alles ziemlich merkwürdig, scheint wohl eines der vielen Staats Geheimnisse zu sein…!?
    How ever, ich glaube wenn die DM zurückkommt, können wir froh sein, wenn der Umtausch 1 zu 1 geschieht…Auch eine Form der Enteignung, die Politik Kasper werden es sich aber als „Kampf gegen die Inflation“ auf ihre Fahnen schreiben…Noch vor 2 Jahren habe ich geglaubt, wenn wir aus dem Euro Aussteigen, müssten wir nicht mehr ganz Europa alimentieren, aber nach all dem was in den letzten 24 Monaten passiert ist (was man vorher, auch nicht für möglich gehalten hätte) bin ich überzeugt, das wir trotzdem weiter zahlen werden, dann halt in DM und die Nehmer Länder wird es freuen, die können es kaum erwarten unsere alte Währung „wieder“ in die Finger zu bekommen, genauso wie unsere „Politiker“ es damals nicht abwarten konnten sie das Klo runter zu spülen…Egal wo und in welche Richtung man schaut, überall wird man nur verarscht!

  18. Ist euch aufgefallen, wo Spiegel, Tagesanzeiger und Co. das gestrige Bombenattentat in Bulgarien platzieren?

    Ist wie zu Zeiten des Ostblockes.
    Man marginalisiert oder lässt unbequeme Geschehnisse ganz verschwinden.

    Für solches Journalistenpack empfinde ich nur noch bodenlose Verachtung!

  19. Wäre schön, wenn die Dummen- und Gaunerwährung Teuro weg wäre. War ein Fehler, den Politikern, die unfähig waren sie abzuwenden zu vertrauen.

  20. Ich bin öfters in Frankreich. Die Preise dort sind auch heute noch alle in Euro und in Franc ausgezeichnet.

    Der kommende Kollaps des Pleite-Euros trifft die Franzosen nicht so hart. Die Preisetikette braucht man nicht auswechseln und für die Schulden bürgt der deutsche Steuerzahler.

    Dann kann endlich der sozialistische Präsident Hollande das Renteneintrittsalter auch nach einem Eurochrash auf 55 Jahre senken!

  21. #24 schweinsleber (19. Jul 2012 12:07)

    Wo? Natürlich ganz hinten! Hat doch nur ein Moslem ein paar Juden umgebracht, nix besonderes. Wäre es umgekehrt, wäre das den Medien ne umfassende Meldung wert. Wären es Deutsche die was gemacht haben, na dann gäbe es 3 Wochen lang kein anderes Thema mehr.

    Ist also nicht wichtig, WAS passiert ist, sondern es kommt eben immer drauf an, wer Opfer und wer Täter war.

  22. #24 schweinsleber (19. Jul 2012 12:07)

    Heute auf dem Weg zur Arbeit, ca 30min, kein Wort auf Radio Bremen 4
    (Radio Bremen=Radio Hanoi)
    Regionalzeitung: Nordsee Zeitung unten auf der ersten Seite, Headline irgend ein Quatsch den keine Sau interessiert.
    Es dauert nicht mehr lange dann gibt es nur noch eine Randnotiz.
    Verbrecher!

  23. „Wir haben alles im Griff – auf dem sinkenden Schiff“
    sollte zur neuen EU-Hymne erklärt werden.

    Das Ende des EURO -und anderer Katastrophen- kommt. Ein Neuanfang wäre nicht das Schlechteste.

  24. Die Alternative sind lokale Währungen. In Oberbayern gibt es seit Jahren schon den sog. Chiemgauer und es funktioniert.

  25. Mein Heimatkanton wird immer mehr zum Wilden Westen:

    http://www.bernerzeitung.ch/region/bern/Schiesserei-Der-mutmassliche-Taeter-wurde-gefasst/story/14087949

    Wenn ihr das nächste Mal euch nach Bern verirrt, dann vergesst nicht eure Schutzweste anzuziehen…

    und:

    Polizisten liessen verletzten Flohball laufen, nun droht ihnen Ungemach:

    http://www.bernerzeitung.ch/panorama/vermischtes/Polizisten-droht-Haft-weil-sie-eine-verletzte-Katze-laufen-liessen/story/28430592

    Ja, ja der Viecherschutz muss mit allen Mitteln durchgedrückt werden!

  26. Ich habe auch noch die D-Mark als Sammlerstücke daheim. Die Münzen sind deutlich leichter als die schweren Euro-Münzen.

    Da meine Mutter bei der Bundesbank arbeitet, kann ich folgendes sagen. Die Bundesbank gibt keine D-Mark mehr aus. Ebenso wie die Reichsmark. Nach dem Umtausch in Euros werden diese gesammelt und vernichtet.

  27. „13,2 Milliarden Mark im Umlauf“

    2002 war das ne´riesige Menge Geld und die Medien haben sich überschlagen. Heute sind 6,66 Milliarden € ein Witz.

    Verrückt, wie sich die Zeiten geändert haben, obwohl wir als Land ja nicht reicher geworden sind.

  28. #24 schweinsleber:

    Ist euch aufgefallen, wo Spiegel, Tagesanzeiger und Co. das gestrige Bombenattentat in Bulgarien platzieren?

    „Und Co.“ oben auf der Startseite, das sind: FAZ-taz-Welt-Bild-Tagesspiegel-Tagesschau etc., danach hatte ich keine Lust mehr, bei SPON steht das Thema im Ressort Politik: „Israel schickt Rettungsteam nach Bulgarien“. Also sparen Sie sich Ihre „bodenlose Verachtung“ für bessere Gelegenheiten auf.

  29. Es gibt nichts Besseres als die Deutsche Mark, um den Euro schnell, gründlich und dauerhaft zu beseitigen. Bundesbank übernehmen Sie!

    Völliger Unsinn, da die Mark vor allem deshalb so begehrt war, weil sie eine sehr „harte“ Währung war. Die ganzen Rahmenbedingungen haben sich aber vollkommen verändert, heute hätte die Mark nicht mehr die Ausnahmestellung, die sie früher hatte.

  30. #34 Heta (19. Jul 2012 13:14)

    was ich zu tun oder zu lassen gedenke, hat dir egal zu sein.

    und mach mal was sinnvolles, leg ein frühstücksei!

  31. #37 Heta (19. Jul 2012 13:58)

    was heisst hier beschuldigen?

    http://www.spiegel.de/

    so wo ist die meldung? wo?
    such mal schön!
    wenn du was gefunden hast, dann kannst du wieder losgackern!

    ich hab nichts von bild, faz oder dem hinterpfupfinger tagblatt geschrieben!

    wer lesen kann ist im vorteil!

    wo bleiben die frühstückseier?

  32. #44 schweinsleber:

    Sie wissen demnach nicht, was „Ressort Politik“ bedeutet. Da kann man nichts machen.

  33. #1 JeanJean (19. Jul 2012 09:16)
    Köstlich!(…) Die SPD wird nie kapieren, dass Unternehmen das Geld nicht drucken, dass sie unter den Mitarbeitern verteilen.
    ———-
    SA=SatireAn So? Die drucken das nicht, die SPDler wenigstens? Ja, woher kriegen die denn das viele Geld, was sie so gerne verteilen an die nicht arbeitenden Völker? Wo sie doch so vehement auch noch beteiligt sind an diversen DRUCKmedien. Immerhin bekommt man dabei Druck und kommt ins Grübeln. SA=SatireAus
    ———-
    Man könnte nebenbei auch mal fragen, warum eine Schlecker-Frau besser für die frühkindliche Bildung sorgen kann als eine Mutter, die Zahnarzthelferin, Buchhändlerin oder auch Ärztin ist…——–

    Was für eine Frage!?
    Lieber JeanJean, das ist aber inzwischen hinreichend bekannt! Das in Deutschland regierende Matriarchat hat gar kein Interesse daran, dass unsere Kinder eine ordentliche Bildung erhalten. Schau mal rein bei Frauenhaus-vonFrauen.fürFrauen
    Da wirst du geholfen!

  34. Wenn die DEMARK kommen SOLLTE, werden sie bestimmt versuchen und ein zweites mal zu betrügen und uns sagen: „Wenn, dann geht das nur 1:1 Euro/DM“

    Dann wäre nochmal die Hälfte unseres Geldes weg, so wie ich behaupte, entgegen der offiziellen LÜGEN; schon bei der Einführung. ( Oder jedenfalls sukzessive direkt danach, als die Preise stiegen. ) Es war von Anfang an so vorhergesagt, dass die Bürger den Europreis als den DM-Preis akzeptieren würden. Schnell zogen die Preise an, die Löhne stiegen nicht mit und heute 12 Jahre später haben die Arbeitnehmer, die das ganze Sozialsystem tragen, weil die Beamten, Ärzte, Rechtsanwälte und und und ihre eigenen Systeme haben, noch entweder das gleiche Gehalt wenn sie GLÜCK haben. Meisten weniger!!! Wer jetzt 10 000 € gespart hat, rechnet doch, dass er ca. 18 500 DM habe. Und wenn er dann 1:1 kriegt?

  35. #8 Rascasse10,

    … dafür Bezahlst Du aber auch das Doppelte, tut sich also nicht viel.

    Die Kaufkraft hat seit der Einführung des Euro sehr stark nachgelassen, ich denke nach einer Währungsreform wäre die Kaufkraft, welche die DM „erzeugt“ hat trotzdem nicht wieder da.

  36. „» Was sagen unsere Umweltschützer dazu? Viele der derzeit wütenden Waldbrände sollen aus Brandstiftung resultieren – wer macht sowas?“

    Wenn man die Frage CUI BONO zu dieser Frage stellt heist die antwort wohl Erderwärmungs Gläubige auch Grüne Gutmenschen oder einfach Leute die so, billig zu Land kommen wollen.

  37. Die DM alleine macht es nicht, es kommt bei Währungen vor Allem auf die Deckung an.

    Hätte man den „Euro“ nicht Euro genannt, sondern der ganzen EUdSSR eine Währung namens „Mark“ verpasst, wäre der jetzige Zustand identisch.

    Die Rückkehr zur Mark als eisenharte Währung gelingt nur, wenn wieder eine Realdeckung dieser Währung eingeführt wird.

    Das Problem ist: Womit wollen „wir“ eine neue Mark decken?

    Mit Juchtenkäfern?
    Ausgelutschten Solarpeneelen?
    Oder mit „Talenten“? 😉

    ———————–

    #42 LucioFulci (19. Jul 2012 14:42)

    “westasiatisch” das NEUE TÄTERPROFIL 🙂

    In anderen Zeitungen ist es ein „Kaukasier“.

    Manche Bezeichnungen sind offenbar „N*g*r“ und darf man nicht sagen. 😀

    Mal sehen, was da noch kommt, möglicherweise war es ja sogar ein „deutscher“ Homegrown-Exportartikel.

  38. #53 nicht die mama:

    In anderen Zeitungen ist es ein “Kaukasier”.

    Dachte ich mir’s doch, dass da ein Ahnungsloser „Kaukasier“ mit „westasiatischem Aussehen“ übersetzt hat! Über den+ Attentäter in Bulgarien kann man auch lesen „he appeared to be Caucasian…”: Etwas veraltet, aber selbst in amerikanischen Krimiserien noch gebräuchlich: „caucasian“ als Synonym für Europäer und hellhäutige Menschen:

    http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Kaukasische_Rasse&oldid=57692320

  39. @ #22 hateinerdiezeit

    Erstmal einen Staatsbankrott hinlegen, daß man aller EURO-Verpflichtungen ledig ist und dann einen RICHTIGEN Staat gründen; zum Beispiel das (4.) DDR (Demokratisches Deutsches Reich) unter Volksabstimmung einer RICHTIGEN Verfassung und konsequenter Abkehr vom Schuldgeldsystem.
    Alles Andere wäre nur Makkulatur und Bastelei!

  40. #9 ERF

    Neue Währung? Gestern auf der A1 bei Münster. Vornweg Polizei mit Blaulicht, dann zwei riesige Geld-LKWs mit Mainzer Kennzeichen. Dazwischen wieder Polizei und hinter den LKWs noch einmal. Da tut sich was.

    Das war eher der Länderfinanzausgleich für Kurtel Beck und sein Rheinland-Pfalz… :mrgreen:

Comments are closed.