Grüne Roadmap„Ist „grün“ eine Geisteskrankheit?“ – so lautet der innerhalb kürzester Zeit am höchsten bewertete Leserkommentar unter einem Welt-Artikel (da, wo jetzt „Kommentar entfernt“ und 353 Zustimmungen steht). Worum geht es da? Klimareligion? Eurobonds? Nein, es geht natürlich um das grüne Lieblingsbaby Islamisierung und ganz unten drunter steht: „Das Papier zeigt, was wir machen würden, wenn wir an der Regierung wären.“ Es handelt sich um die vorausgenommene Regierungserklärung von Kanzler_in Roth-Beck-Künast-Trittin:

Für die Grünen aber ist die Sache klar. (…) Ihr Ziel ist es vielmehr, den Islam als Religionsgemeinschaft in Deutschland fest zu etablieren. So steht es in einer zehnseitigen „Roadmap“ der Grünen-Bundestagsfraktion zur „Gleichstellung und Integration des Islam in Deutschland“.

Kommentar eines treuen Grüne-Wählers, der gerade zu Besuch war, als die Meldung kam: „Die sind nicht mehr wählbar!“ Jede schlechte Nachricht hat also ihr Gutes.

Grünen-Fraktionschefin Renate Künast sagte bei der Vorstellung des Papiers: „Wir wollen Druck machen.“ Es sei schon zu viel Zeit verstrichen, ohne dass Muslime die gleichen Rechte wie Christen und jüdische Gemeinschaften hätten. Muslime sollen sich in Deutschland unabhängig von ihrem Herkunftsland religiös organisieren können, heißt es in dem Papier.

Sicher, dass das mit der Türkei so abgesprochen ist, Frau Künast?

Die Anerkennung des Islam als Religionsgemeinschaft würde unter anderem Privilegien beim Baurecht mit sich bringen und den Bau von Moscheen in Deutschland erleichtern, etwa bei der architektonischen Gestaltung des Gebäudes. Darüber hinaus würde es der Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts erlauben, Steuern von den Mitgliedern zu erheben.

Danke, uns reicht schon die Landschaftsverschandelung mit den grünen Windmühlen. Dass die Moslems jetzt alle Steuern zahlen wollen, ist natürlich sehr zu begrüßen. Wann geht’s denn los? Man sollte vielleicht erst mal ein Pilotprojekt starten, um zu gucken, ob sich die Sache mit der Steuer überhaupt lohnt. Am besten unter fairen Bedingungen, also in der Türkei.

Allerdings knüpfen die Grünen die Anerkennung des Islam als Religionsgemeinschaft an strikte Bedingungen, wie es in dem Papier heißt. Dazu gehören die Bekenntnisförmigkeit der Gemeinschaft, die Erfüllung religiöser Aufgaben und der Nachweis theologischen Sachverstands. Die Mitgliedschaft müsse die Möglichkeit des Austritts zulassen. Und natürlich müsse sich der Islam an die deutsche Verfassung halten: die Gleichberechtigung von Mann und Frau anerkennen, Toleranz üben und die Menschenrechte achten.

Die Grün_innen provozieren den Islam! Das wird Wählerstimmen kosten. Dabei formulieren sie nur etwas, was ganz normale AUFLAGE für die Anerkennung einer Religionsgemeinschaft als Körperschaft des öffentlichen Rechts ist: Ein- und Austritt müssen konkret geregelt sein. Das schafft der Islam nie. Das ist gegen den Propheten, gegen Allahs verlautbartes Wort. Austritt kann man vergessen. Da können die Grün_innen jetzt schön die nächsten Jahre mit den Islamverbänden drüber diskutieren, nimmt uns eine Menge Arbeit ab.

Volker Beck, parlamentarischer Geschäftsführer der Grünen-Bundestagfraktion, sieht in der Anerkennung des Islam als Religionsgemeinschaft einen wichtigen Schritt für das „Zusammenwachsen unserer Gesellschaft“.

Herr Beck kann auch gerne ein Schweißgerät auspacken und es damit versuchen. Er wird diese zwei Welten niemals kitten können. Wir legen keinen Wert auf die Gesellschaft von Leuten, für die wir Dhimmis und Kuffar sind.

Die Gründung und Anerkennung muslimischer Religionsgemeinschaften werde einen „mehrjährigen Prozess“ erfordern. Bis zu entsprechenden Entscheidungen müssten daher schnelle „Übergangslösungen“ gefunden werden. Als ein Beispiel nannten Künast und Beck die für das kommende Jahr geplante Einführung des Islamunterrichts an Schulen in Nordrhein-Westfalen. Ein aus muslimischen Verbänden und Einzelmitgliedern zusammengesetzter Beirat ist mit daran beteiligt, Unterrichtsmaterial und Lehrpläne zu stellen sowie die Lehrer auszuwählen.

Verfassungswidrig, wie mittlerweile fast alles, was in diesem Land geschieht. Wer das moniert, ist aber ein Nazi und gehört in ein Ausstiegsprogramm.

Beispielhaft sei auch, dass an deutschen Hochschulen vier Zentren für islamische Studien eingerichtet wurden. Dagegen gibt es nach Einschätzung der Grünen noch viel zu wenige muslimische Seelsorger, die sich etwa in Krankenhäusern oder Gefängnissen um Muslime kümmern könnten.

Gefängnis ist ein gutes Stichwort. Bestimmt dürsten die dort hinter den Mauern schmachtenden Seelen nach der Heimat. Deutschland ist gerne bereit, das Ticket zu zahlen.

Derzeit leben rund vier Millionen Menschen muslimischer Herkunft in Deutschland. Etwa 20 Prozent der Gläubigen werden durch einen der vier großen muslimischen Verbände repräsentiert, die ihrerseits die Anerkennung als Religionsgemeinschaft anstreben. Das allerdings lehnen die Grünen mit der Begründung ab, dass sich die einzelnen Verbände vor allem nach Sprache, Kultur oder Herkunftsland organisieren.

Sich nach Sprache, Kultur oder Herkunftsland zu organisieren ist nämlich eine Schande! Man ist ein Nazi, wenn man das tut.

Mit dem Positionspapier wollen die Grünen nun eine Debatte anstoßen – in der Hoffnung, damit auch die im Jahr 2006 vom damaligen Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) eingesetzte Deutsche Islam-Konferenz neu zu beleben.

Diese Islamkonferenz war auf exakt zwei Termine angesetzt. Wann endlich kommen die Buddhisten, die Hindus, die Parsen, die Sikhs, die Esoteriker und die Satanisten dran?

„Das Papier zeigt, was wir machen würden, wenn wir an der Regierung wären“, sagte Beck und stellte noch einmal fest. „Der Islam gehört zu Deutschland. Das ist ein Fakt.“

Jeder, wirklich jeder sollte dieses Papier kennen vom Jungwähler bis zum Greis.

» Zur grün-islamischen Roadmap

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

112 KOMMENTARE

  1. Dazu gibt es meiner Meinung nur eines zu sagen:

    Grün, grüner, am kränkesten…

    Wenn jetzt nicht der letzte Deutsche Michel aufwacht, dann ist wirklich Hopfen und Malz verloren……

    Ich fasse das Ganze nicht….

    Die Grünen sind wirklich „gehirngewaschen“ und gehören in die Sparte „Sekte“ katalogisiert.

    Mehr sage ich dazu nicht.. :mrgreen:

  2. wenn ich dieses Papier lese, da würde ich mich am liebsten übergeben.
    Pfui Teufel

    Diese Gründe sind die größten Feinde Deutschlands.

  3. Die Anerkennung des Islam als Religionsgemeinschaft würde unter anderem Privilegien beim Baurecht mit sich bringen und den Bau von Moscheen in Deutschland erleichtern, etwa bei der architektonischen Gestaltung des Gebäudes.

    Man könnte doch auch den Bau von Kombigebäuden forcieren:
    Minarette mit integriertem Windkraftgenerator und Kranausleger für die Schwulenpolitik.

  4. Von welchem Islam ist denn die Rede?

    so, wie der in:
    – Türkei?
    – Iran?
    – Katar?
    – Afghanistan?
    – Timbuktu?
    – Israel?
    …..

    oder ist es der in grünen feuchten Träumen…

  5. Wenn ich diese Grünschnäbel schon sehe……

    Mit GRÜN verbinde ich Moder und Schimmel…leider auch Islam…

    „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”

    Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Deutscher Bundestag: Plenarprotokoll 14/36, Seite: 2916:

    “Deutschland ist ein in allen Gesellschaftsschichten und Generationen rassistisch infiziertes Land.”

    Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: http://dip21.bundestag.de/dip21/btp/14/029/14036029.16)

    „Noch nie habe ich die deutsche Nationalhymne mitgesunden und ich werde es als Minister auch nicht tun.“

    Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 02.01.2005

    „Was unsere Urväter vor den Toren Wiens nicht geschafft haben, werden wir mit unserem Verstand schaffen!“

    Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Hürriyet vom 8.9.98 (auf türkisch), abgedruckt im Focus am 14.9.98)

    „In zwanzig Jahren haben wir eine Grüne Bundeskanzlerin und ich berate die türkische Regierung bei der Frage, wie sie ihre Probleme mit der deutschen Minderheit an der Mittelmeerküste in den Griff bekommt.“

    Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Tagesspiegel vom 16.04.2009)

    Sinngemäß: „Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird“

    Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Interview mit Susanne Zeller-Hirzel (letzte Überlebende der Weißen Rose; Widerstandsgruppe im 3.Reich)

    „Das Problem ist nicht Sarrazin selbst als Person, sondern der gleich gesinnte Bevölkerungsanteil in Deutschland“

    Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen, Quelle (Sarrazin hat bis zu 90% Zustimmung in der Bevölkerung)
    „Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!“

    Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen auf dem Parteitag der Grünen 1998 in Bonn-Bad Godesberg rief damit Stehende Ovationen unter den Grünen aus.
    „Ich denke, dass die Christlich-abendländische Kultur als solche nicht existiert. Vielmehr wird sie konstruiert, um andere Gruppen von ihr auszuschließen.“

    Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen in einem Antwortschreiben vom 25.11.2011

    Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.

    Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen, Wunschvision zum Tag der Deutschen Einheit, Artikel in der Welt am Sonntag vom 6.Februar 2005
    “Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!”

    Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Viele Einträge im Internet, einfach googeln; ich suche aber immer noch nach der Ursprungsquelle)

    „Türkei ist zweite Heimat für mich, ich mach seit 20 Jahren Türkeipolitik“

    Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen

    „Die Türken haben Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut.“

    Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: in der „Münchner Runde“ am 5.10.2004 zum Thema ´Angst vor der Türkei´ )

    „Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.“

    Sieglinde Frieß, Bündnis90/Die Grünen vor dem Parlament im Bundestag, Quelle: FAZ vom 6.9.1989

    „Migration ist in Frankfurt eine Tatsache. Wenn Ihnen das nicht passt, müssen Sie woanders hinziehen.“

    Nargess Eskandari-Grünberg, Bündnis90/Die Grünen, Antwort auf die Beschwerde zu Integrationsproblemen von 50 Anwohnern (Quelle: Frankfurter Rundschau vom 13. November 2007). Augenzeugen sagen, es hieß wörtlich „…dann wandern Sie aus!“

    Sinngemäß: Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.

    Daniel Cohn-Bendit, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Viele Einträge im Internet, einfach googeln; ich suche aber immer noch nach der Ursprungsquelle)
    Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.

    Rezension zu Joschka Fischers Buch „Risiko Deutschland“ von Mariam Lau
    „Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“

    Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Pflasterstrand 1982; zitiert in „Nation & Europa, Mai 1999, Seite 7)

    „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

    Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Viele Einträge im Internet, ich suche aber nach der Ursprungsquelle)
    „Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.”

    Vorstand der Bündnis90/Die Grünen von München
    Die Abschaffung der Eidesformel „Zum Wohle des deutschen Volkes“ wird im NRW-Landtag eingebracht. Stattdessen soll es „zum Wohle der Bevölkerung in NRW“ heißen.

    Arif Ünal, Bündnis90/Die Grünen, war Antragssteller. Hier das Video des Antrages

    „…dass wir, d.h. die Grüne Bewegung, einen Kulturentwurf anstreben, in dem das Töten eines Waldes verächtlicher und verbrecherischer gewertet wird als das VErkaufen von Kindern in asiatische Bordelle.“

    Curt Amery in „Natur“ Dezember 1982, Seite 42

    Mehr Zitate gibt es auf: http://marc-doll.de/index.php?option=com_content&view=article&id=51:negative-zitate&catid=41:buchtipp-zitate&Itemid=61

  6. Man kann auf der Seite der Grünen ganz unten zu diesem Thema gern Kommentare hinterlassen 😀

  7. Nun ich kenne homosexuelle die entgegen dem Klischee sehr gut mit einem Schweissgerät umgehen können, Volker Beck kann es aber bestimmt nicht, er verfährt vermutlich nach dem Motto: Das Schaf wählt sich seinen Schlächter selbst

  8. Tja irgendwann wird der Volker im wahrsten Sinne des Wortes für seine Toleranz bluten – den der Islam toleriert ihn nicht !

  9. Wer sich den Repräsentanten in der Form einer Petra Roth mal „ganz genau“ zu Gemüte führt,der merkt sehr schnell wessen Geistes Kind diese Partei ist.

  10. Tja, dann muss auch Scientology als Religion anerkannt werden und Katie Holmes und andere Sektenaussteiger wegen „Rrassissmuss“ mediale Ächtung erfahren.

    Na, denn mal los.

    Und wenn wir gerade dabei sind, den Forderungen nach islamischer Religionsfreiheit und dem Ausleben der Allahgesetze ststtzugeben:
    Hängt den Schwulen Beck auf.

  11. Es gibt genügend Aussagen grüner Politiker, die beweisen wie sehr sie Deutschland hassen.Und es wird immer offensichtlicher das die Grünen Deutschland vernichten wollen.
    Wer dieses Gesindel noch wählt macht sich mitschuldig.

  12. Es gibt zur Zeit zwei Papiere der Grünen, in denen sie den Islam hofieren. Das eine ist die „Roadmap“ zum Islam in Deutschland („Straßenkarte“, einer der abgelatschtesten, dusseligsten Begriffe der letzten Jahrzehnte, stammt aus dem sogenannten „Nahost-Friedensprozess), das andere das neue grüne Tierschutzgesetz, das dem Islam freie Fahrt garantiert. Also Prozesse, die durchgeführt werden, um dann nachhaltig wirkmächtige Wirksamkeit und achtsame Friedensprozessfähigkeit gegeüber Minoritäten zu signalisieren./sarc

    Bisher hat kein grünutopisches/rotutopisches Land irgende friedliche Wirkmächtigkeit gegenüber dem Islam entfaltet. Die beiden warten Kumpels, wenn es gegen den Westen ging; die beiden waren Mörder, wenn es gegeneinander ging. In keinem Kommunistisch-grünen-Land macht der Islam auch nur eine Schnitte: Nicht in Nordkorea, nicht in Venezuela, nicht in Kuba, nicht in damals in der DDR, nicht in der UdSSR, nicht im Warschauer Pakt. Als Unterstützte gegen einen gemeinsamen Regimefreind- ja. Aber nie als willkommene totalitäre Umma im Sozialistenparadies.

    In manchen Stunden glaube ich an eine alte Weisheit, die sinngemäß hieß: Das Paradoxon der Parteiorientierung in Westdeutschland – später werweitert auf Deutschland. Kurz: Von Sozen kommen die bürgerlichsten Gesetze, von Bürgerlichen die sozialistischsten Nummern.

    Konservative waren nach 1945 im Westen die radikalsten Sozialisten; Sozialisten die radikalste Konservativen. Es scheint ein ungeschriebenes Gesetz, daß in der Bundesrepublik eine linke/sozialistische Regierung angeblich „bürgerliche/konservative Standpunkte“ durchsetzt – z.B. Rot-Grün-Jugokrieg – und eine rechte/bürgerliche Regierung (CDU war führend), um „sozialistische“ Ideen – Energiewende, Islam gehört zu Deutschland – durchzusetzen.

    Wenn es hart auf hart kommt (= Machtkampf), werden demnach Linksgrüne die schärfsten Gegner des Islams sein. Solange sie mit ihm als „Bruder“ gegen das verhaßte „Spießkleinbürgerkapitalistentum“ ziehen können, sind es die scheinbar besten Freunde.

  13. Na, da erfüllt Frau Roth sich ja gleich drei Wünsche auf einmal: Sie festigt die überkommenden Privilegien der grünen LandeskirchInnen, sie schleimt sich bei ihrer islamischen Migrantenklientel ein und macht schließlich den Islam zu einer semistaatlichen Institution.

    Wenn das kommt kostet uns das sehr viel Geld. Die beiden Staatskirchen kosten den Steuerzahler ja schon jedes Jahr ca. 14.000.000.000 €. Da sind die Gelder für Absetzbarkeit der Kirchensteuer, Dotationen, Besoldung der Religionslehrer, Theologische Fakultäten, fast gänzliche Finanzierung von Diakonie und Caritas etc. …

    Der Bischof von Rom stellte zu recht bei seinem Deutschlandbesuch fest: Es Zeit für eine Entweltlichung der Staatskirchen. Das ist der richtige Weg der Angleichung, nicht die staatliche Privilegierung des Islam.

  14. Einen Komm zu der Roadmap kopiere ich hier mal rein:

    Irgendwann werdet Ihr gefressen!!!
    von Cableguy am 05.07.2012
    Ääähhh, wo sind den die muslimischen Organspender, die muslimischen Feuerwehrmänner, die muslimischen Ärzte und Pfleger???
    Diese „Folkoregruppe“ engagiert sich ausschliesslich für sich selbst.
    Integration ist ein Fremdwort, Toleranz ein Zeichen von Schwäche, diese Leute wollen sich nicht integrieren, sie wollen nur Ihr Leben leben und kassieren.
    Sotrry aber sie sind so d.. das es raucht, im Grunde hoffe ich das bald die Scharia bzw. die Moslems herrschen, dann sind nämlich Sie und Ihre faschistischen Antifaschisten die ersten die es spüren werden und sagen Sie nachher nicht sie wurden nicht gewarnt!!!

  15. Im Prinzip ist Einbinden und Überwachen ja nicht verkehrt. Ich fürchte, so mancher wird wirklich glauben, daß durch diese von den Grünen angedachten Maßnahmen irgendwie mal Ruhe einkehren könnte, in dem Dauerzoff mit dem Mohammedanertum. Die werden sich wundern…

    Ich hoffe, daß ich mich irre, und es vielen Grünen-Wählern bald endlich mal „reicht“…!

  16. Warum habt ihr nicht das hübsche Bild aus der Welt genommen? Dort ist unsere Zukunft abgebildet.

  17. Und damit die Gesellschaft nicht weiter gespalten wird, kommen alle Islamkritiker in das Integrationslager „Sebastian Edathy“!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  18. Meine Antwort an die Grünen:

    Islamophobie – das neue (Un)-Wort des Jahres 2012?
    Wer ist aber islamophob? Wir Deutschen, die wir kein Halal-geschächtetes Fleisch verzehren wollen, die wir in die unverhüllten Gesichter unserer islamischen Gegenüber schauen wollen, wir Deutschen, die nicht wollen, dass unsere jungen Mädchen von halbstarken Muslimen geschändet werden, dass unsere jungen Männer niedergeschlagen und vor Züge „geschubst“ werden? Sind wir islamophob? Nein, das sind die ach so toleranten Grünen, die aus einer faschistischen Ideologie mit seinem unsäglichen Schriftstück, das zu Gewalt und Hass und Mord aufruft – „Koran“ genannt – eine „Religionsgemeinschaft“ machen wollen.

    —–

    Jetzt bin ich mal gespannt, ob mein Kommentar auch auf deren Seite erscheint oder „wegzensuriert“ wird.

  19. Noch was zum be…scheidenen Begriff der „Roadmap“: Von lauter Freunden Israels erfunden, die sich seit Jahrzehnten liebend gerne um das Problem Anderer Leute (um es mit Douglas Adams zu sagen: ein PAL) kümmern, statt um das/die eigenen.

    Wann immer irgendwer im Westen sich profilieren will – vor allem in Deutschland – wird er sich „um eine Lösung des israelisch-palästinensischen Konflikts“ kümmern.

    Nicht um den zypriotisch-türkischen, nicht um den demokratisch philippinisch – islamisch Al Sayafischen, nicht um Tibet-China, nicht um Bangladesh-Burma, nicht um Indien-Pakistan… nein. Um einen Regionalkonflikt, in dem eine Religionsgruppe (Mohammedaner, 5 Nachbarstaaten neben Israel, alle diese fast rein islamischen Staaten aus dem Erbe des Osmanischen Reiches geschnitzt, alle fast seit 1948 Judenrein) einen demokratischen pluralistischen Staat (Israel) beschuldigen, daß er sich nicht vernichten läßt.

  20. Im Grunde genommen habe die meisten Menschen im Westen ein vollkomen falsches Bild vom Islam, sie sollten mal die Texte der islamischen Sekte genau durchlesen. Sie vergöttern und verklären des Islam als etwas besseres als die christliche Lehre. Aber der Islam war in seiner imperialistischen Feldzügen nicht minder grausam als der Westen selbst und auch in seinen Massakern stand der Islam den Christen nicht nach.
    Denn der Fehler liegt in den Menschen selbst, sie können immer Massaker oder Gemetzel erzeugen es ist aber auch dann egal in wessen Namen. Die Religion oder Ideologie wird soweit zurechtgestutzt, das es das Gemetzel rechtfertigt.
    Was vielleicht den Islamisten vielleicht wurmt, das sie nicht die Weltmacht errungen haben und somit keine Hegmonie ausübern können. Denn der Traum der Islamisten ist die Weltherrschaft und das ist nichts weiter als eine imperialistische Methode, hier geht es nur um Machtausübung und nicht eigentlich um Religion, die Religion ist nur Mittel und Zweck eine Gemeinschaft zu bilden und sich damit gegen vermeintliche Feinde zu wehren.
    Somit gewisse Grüne aus Hass gegenüber dem christlichen System sich dem islamischen System zuwenden, aber in ihrer Verbelendung nicht erkennen das das islamische Gesellschaftssystem keine bessere Alternative ist.
    Denn in vor allem islamischen Gesellschaften die rückständig sind, werden die meisten Menschenrechtsverletzungen begangen.
    Vor allem manche Kirchenvertreter sind der Meinung das sie nun endlich die besseren Menschen geworden sind und daher wollen sie den Islam auf Teufel komm raus integrieren und wollen auch jede Kritik an archaischen Verhältnissen dieser Sekte unterbinden und setzen selbst ein Haufen Märchen über den Islam in die Welt.

  21. Diese Idioten sind die ersten, die geschächtet werden.
    Oder meinen diese Homos, dass sie diejenigen sind, die verschont bleiben?
    Weil sie so lieb zu den Moslems sind….?

  22. Gerade ein Schwuler wie Beck sollte sich mit einem Minimum an Verstand klarmachen, wo sein Platz in einer islamischen Republik wäre: hoch oben am Baukran.

  23. Ist der Libanon eigentlich auch grün? Also ich würde sagen, man ist sich dort einfach nur nicht grün unter einander:

    http://www.derwesten.de/staedte/bottrop/lebenslange-haft-im-prozess-um-mord-auf-libanesen-hochzeit-id6847207.html

    Am besten gefällt mir aus diesem Artikel das Zitat „Libanesen akzeptieren hier nur Aldi und Lidl. Ansonsten leben sie in ihrer eigenen Welt.“

    So könnte man es auch bei einigen Grünen verstehen. Denn Öko-Grün sind die schon lange nicht mehr.

  24. Die Rotoren gigantischer Windräder werfen lange Schatten über die mit Solarmodulen ausgestatteten Moscheekuppeln. Solargespeiste LED- Straßenlampen beleuchten die türkischen Straßennamen deutscher Großstädte. Angesichts erneuter schwerer Übergriffe auf die deutsche Urbevölkerung ruft Bundeskanzler Özdemir zu mehr Toleranz gegenüber der deutschen Minderheit auf. Nach dem Abriss der meisten Kirchen bzw. deren Umwidmung in Minarette dringt der Ruf des Muezzins auch in die entlegensten Dörfer.

    Grüne Zukunftsvisionen 2020.

  25. @4 WahrerSozialdemokrat:

    Der Islam kommt aus Arabien und nur die alte Arabische Sprache im Koran ist die einzige und durch Übersetzungen unverfälscht gültige. Der Islam ist keine auf ein Land beschränkte Religion, er will weltumfassend sein.

    Es gibt keine Seelsorge-Aufgaben oder Sozialarbeitertätigkeiten im Islam, der Imam hat einzig die Funktion ein schön in Arabischer Sprache rezitierender Vorleser zu sein, der alle Riten beherrscht.

  26. Dieses Pamphlet der Grünen Front zur Abschaffung Deutschlands fasse ich als Drohung auf.

    Die sind einfach nicht ganz dicht. Mehr ist dazu nicht mehr zu sagen.

    Volker Beck, der den ISSlam ja so geil findet, wird einer der ersten sein, die mit dem Hals am Baukran hängend, das Gesetz der Schwerkraft kennenlernen wird. Kann der Typ nicht mal 2 + 2 rechnen, um zu sehen was für Folgen seine Politik und die seiner Gesinnungsgenossen hat?

  27. die Farbe grün soll beruhigend auf nervenkranke Patienten wirken…
    die angekündigte Veranstaltung

    http://www.pi-news.net/2012/07/marsch-der-patrioten-am-11-8-in-koln/#more-263530

    wird hoffentlich von allen Teilnehmern wie
    unter den Kommentaren ersichtlich, durchgeführt werden, also nicht provozierend gegen den Islam. Danach werden die Linken ihr wahres Gesicht zeigen.
    Die Wählerverluste werden enorm sein, wenn z.B. Transparente mit den Zitaten wie z.B. von #8 g.witter in der Überzahl zu sehen sind.

    Eigentlich warte ich tagtäglich darauf, dass diese Seite aufgrund einiger Kommentare geschlossen wird.

    Vielleicht sollten wir uns schon jetzt darüber Gedanken machen, wie wir PI in eine religiöse Vereinigung umwandeln könnten.
    Würde die Sache an sich enorm vereinfachen, denn als verfolgte religiöse Minderheit könnten wir sie alle mit ihren eigenen Waffen schlagen 😉

  28. “Das Papier zeigt, was wir machen würden, wenn wir an der Regierung wären”, sagte Beck und stellte noch einmal fest. “Der Islam gehört zu Deutschland. Das ist ein Fakt

    Ja, wenn es Volker Beck es sagt, muss es ein Fakt sein. ich vermise lediglich den Aufschrei der Islamverbände:“ es gibt nicht den Islam.

  29. Ich möchte daran erinnern das vor einigen Jahren ein männliche Person mit den dänischen Karikaturen durch die islamisch geprägten Lande zog und allen möglichen Gruppen diese dänischen Karikaturen des angeblichen Propheten zeigt und damit es ihm gelang dort die Bevölkerung aufzuwiegeln, und damit richtig heftige Progrome hervorzurufen, die sich gegen dänische Staatsvertretungen dort brutal austobten und dann nach Dänemark zurückkehrte und dort in seiner eigens dafür gegründeten Partei für die dortigen Parlamentswahlen kanditierte. Es wurden ihm laut Pressemeldungen 10% Wählerstimmen eingeräumt. Aber diese Person erhielt so etwa nur 1% der dänidchen Stimmen.
    Was kann ich von seiner Person sagen, das er sehr manipulativ unterwegs war und mit Hilfe von manipulierten Gewaltorgien an die Macht kommen wollte. Er war wohl der Meinung, wenn er Gewaltorgien in der islamisch geprägten Welt erzeugt würde er nun von verängstigten Dänen in das Parlament gewählt, weil doch die Dänen so fremdenfeindlich sind.
    Das sind extrem psychopathische manipulative Methoden, mit der hier gearbeitet wurde.
    Das funktioniert nur in Gesellschaften, die ein Haufen Psychopathen erzeugen.
    Was kann ich zu solch üblen politischen Methoden nur noch sagen, das ist purer Faschismus.

  30. Was glauben die ROTGRÜNEN eigentlich ?
    Haben die Moslems genug eigene Stimmen, dann gründen sie eine eigene Partei, sie müssen dann nicht einen Beck, oder Gabriel wählen.

    Es ist wie mit dem Kuchen, den man bäckt und seinen islamischen Nachbarn bringt.
    Irgendwann kehrt sich das Messer um, es ist alles nur eine Frage der Zeit.

  31. Gibt wohl keine wichtigers Thema zur Zeit in der deutschen Politik, klar der Islam und die Muslime müssen hofiert werden. Die Rettung von Deutschland kann warten.

  32. Immer wieder der irrlichtige Volker Beck von der grünen Tuntenfraktion.
    Ich würde Ihm wirklich raten, mitsamt seinen Salafisten Freunden mal nach Iran
    oder Saudi-Arabien auszuwandern. Da kann er, wie an Karneval geübt, sich mal richtig tuntig geben.
    Das amüsiert die Herren da garantiert so,
    das sie ihm zum Dank die Aussicht von luftige Höhe eines Baukran zukommen lassen.
    Ach so, Sorry da hat er ja keine Zeit dazu. Er muss ja in Moskau gegen die Schwulenunterdrückung protestieren.

  33. Es ist schon traurig wie die Grünen in der Frage des Islam ihre urprünglichen Werte verleugnen und einen knallharten Rechtskurs fahren, ein offener Affront gegen Menschen die sich ein freiheitliche und tolerante Gesellschaft wünschen.
    Bringt man nur ein paar Beispiele dazu vor, dann heisst es gleich ja Hadithe (s.u mal ein Bsp) , (oder alternativ Sunna, Scharia, Koran oder was auch immer , dessen Aussagen den wahren Charakter des Islam offenlegen , und denen nicht in den kram passt, „gehören nicht zum Islam“, die Salafisten würden die Schriften falsch zitieren oder ähnliche Vernebelungspropaganda, dabei haben die Allermeisten den Grossteil der og. Schriften gar nicht gelesen und haben schlicht keine Ahnung.

    Aktuell mal ein Beispiel aus den Hadithen wie sich eine moslemische Ehefrau ggüber ihrem Mann verhalten soll:
    6. Bedanke dich immer wieder bei deinem Mann für die netten Dinge, die er tut.
    7. Lösche das Feuer eines Streits mit einem „Es tut mir leid“, selbst wenn es nicht deine Schuld ist.
    8. Bemühe dich immer, deinem Mann zu gefallen, da er dein Schlüssel zum Paradies ist.
    9. Höre und gehorche!
    (Nur zum Nachweis,da steht sonst nichts drin, Seiten 7-10)
    http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/das-fordern-die-moenchengladbacher-salafisten-von-ehefrauen-1.571787

  34. Der ideologische Teil der Grünen ist eine Ansammlung psychisch kranker Menschen. Das ist nicht polemisch gemeint, sondern lässt sich psychologisch belegen.
    Normalerweise wird eine Nation zusammenhalten und eine Einheit bilden, die sich von anderen Nationen abgrenzt und sich ebenso gegen andere Nationen verteidigt. Ebenso vermehrt sich eine Nation innerhalb ihrer Mitglieder, vermischt sich nicht mit anderen Nationen. Das ist ein von der Natur vorgegebener Vorgang. Siehe Ameisenstaat, Bienenstaat etc.
    Im Tierreich gibt es solche Mischungen auch nicht. Eine Amsel wird niemals mit einer Meise Nachwuchs zeugen, obwohl beides Vögel sind.

    Die Deutschen durch Zustrom Fremder ausdünnen zu wollen ist widernatürlich und damit krank!

    Das Grundproblem der Grünen ist allerdings, dass sie paranoid überall Nazis sehen.
    Aus der Sicht der Grünen sind alle Deutschen Nazis, nur sie selbst nicht.
    Sie unterdrücken alle natürlichen Impulse der Nation, die normalerweise ihrem Selbsterhalt dienlich wären.
    Diese perversen Ziele maskieren sie mit einer umweltpolitischen Ideologie, die ihnen ihre Anhängerschafft sichert.

    Die Grundlage sind Schuldgefühle. Schuldgefühle, die das Volk weder als Ganzes, noch in diesem Ausmaß empfindet. Allerdings wird dem gesamten Volk diese Schuld aufgebürdet, was sich in der Zerstörung Deutschlands als politischer Weg zeigt.
    Deshalb war es auch richtig, dass Sarrazin in seinem Buch über den Euro nochmal deutlich gemacht hat, dass es neben der Islamisierung einen weiteren finalen Schlag gegen die Deutschen geben soll, die finanzielle Ausblutung als Sühne für „uns Nazis“.

    Das ist krank!!!
    Es wäre notwendig diesen Grünen klarzumachen, dass sie an einer kollektiven paranoiden Störung leiden, die dringend einer liebevollen Behandlung bedarf und einen Rückzug aus der Politik dringend erforderlich macht.

    Wer mehr über psychisch Kranke an den Hebeln der Macht erfahren will, dem empfehle ich das Buch „Politische Ponerologie“ von
    Andrzej Lobaczewski und Laura Knight-Jadczyk

    Durch dieses Buch ist mir auch klar geworden, warum sich diese „Krankheit“ innerhalb von nur 30 Jahren in alle anderen Parteien und in das Volk übertragen hat.

    Es macht aber auch klar, dass der Großteil des Volkes seinen gesunden Verstand behält, allerdings auf vielfache Weise leidet.
    Schwer zu lesen, aber hochinteressant!

  35. An der These der Geisteskrankheit respektive Gehirnwäsche ist schon etwas dran. Für mich sind die Grünen vergleichbar mit Scientology.

  36. Der Islam gehört zu Deutschland, Herr Beck?
    Wenn er an die Macht kommt, gehören Sie aber nicht mehr dazu!

  37. Zu den Grünen und den Plänen der Gleichstellung des Islams in Deutschland, in dem Fall können auch Hinduisten und Buddhisten diese Gleichstellung einfordern. Ausserdem gibt es in vielen islamisch geprägten Ländern solche Gleichstellungen vor allem zu christlichen Gemeinschaften nicht. Also wollen die Grünen einen Staatsislam wie die beiden Staatskirchen evangelisch-Lutherische Kirche und die römisch-katholische Kirche, sozusagen eine staatlich priviligierte Rolle haben, von den Nationalsozialisten eingerchtet. Soche Diskussionen werden in Frankreich nicht geführt, weil der Staat strikt von der Religion getrennt ist. Auch in der Türkei gibt es keinen Staatsislam, das hat Atatürk abgeschafft. Die Grünen haben schlimmeres vor als die Türken selbst, sind die Grünen komplett bescheuert geworden.
    Ausserdem teilen sich die türkischen islamischen Konfessionen so auf, 30% Aleviten, 70% Sunniten und die sind sich nicht grün untereinander, ausserdem gibt es noch die Yesiden und auch ein Rest armeinischer und sonstiger Christen. Was soll die Quatsch, die haben wohl ein wenig zuviel Hasch geraucht.

  38. #27 Stoerenfried (05. Jul 2012 19:57)
    Diese Idioten sind die ersten, die geschächtet werden.
    Oder meinen diese Homos, dass sie diejenigen sind, die verschont bleiben?
    Weil sie so lieb zu den Moslems sind….?

    Als erstes wird es zu noch mehr Disharmonien kommen, wenn es für die Moslems keine Sozialhilfe mehr geben wird.
    Außerdem haben Leute wie Beck, Künast, Roth, Trittin oder Fischer ihre Lebensmittelpunkte längst in Gegenden verlagert, in denen sie nichts zu befürchten haben werden.

  39. Gemeingefährliche Irre.

    Wären sie doch mal beim Schutz der heimatlichen Umwelt geblieben.

  40. naja, bereniigt um die überflüssige Spitze Islam ist Grün ein rein deutsches Problem, nämlich Politkriminellen und Homos, kurz: Perverts und Criminals Zugang zu den höchsten Ämtern zu erlauben. Kaum, nicht zu sagen nirgendwo sonst geht das.

  41. Nachdem ja der „kalte Krieg“ und damit verbundene, grün-alternative Friedensbewegung schon lange passé ist und jetzt auf Dekret von Merkel auch der endgültige Atomausstieg beschlossen wurde, haben die Grünen ihr letztes „gutmenschliches“ Thema gefunden: Die Etablierung des Islam in Deutschland.

  42. Dieses Pamphlet der Grünen zeugt von verheerenden Plänen, die Deutschland endgültig ruinieren. Grün ist nicht nur eine Geisteskrankheit, grün beinhaltet alles Kranke und Verzerrte, ist totalitär ausgerichtet und strebt eine Gesinnungsdiktatur an, wie sie Deutschland noch nie hatte! Das ist der letzte Sargnagel, deshalb aufgewacht und aufklären, aufklären & dagegen halten!

  43. Der Multikulti-Traum zerbricht

    Die bunte Multikulti-Welt im Szenequartier St. Georg hat Risse bekommen. Schwule fühlen sich von Muslimen bedroht. Es finden Angriffe und Pöbeleien von Muslimen gegen Schwule statt. Ahmet Yazici: „Homosexualität ist Sünde im Islam“.

    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article958185/Der-Multikulti-Traum-zerbricht.html

    __________________

    Moslems gegen Schwule

    http://www.mopo.de/news/st–georg-moslems-gegen-schwule,5066732,5527648.html

  44. als (ehemaliger) alt68er fühle ich mich von den grünen mehr als verraten, besser gesagt, geradezu verar…
    wie wurde doch damals die kirche als reaktionärer haufen belächelt. und ich stimmte dem zu, das religionsgen fehlt mir eh 🙂
    aber verdammt nochmal, wie kommen die grünen dazu, eine totalitäre ideologie namens islam zu fördern, der in seiner kraft gegenwärtig dem christentum turmhoch überlegen ist. grüne sind feinde der aufklärung, aber blöd wie sie sind, können sie damit natürlich nichts anfangen 🙁

  45. Was guckst du? Bist du schwul?

    Ein hoher Prozentsatz der Gewalt gegen Schwule wird von Menschen aus dem islamischen Kulturkreis verübt. Das Problem wird tabuisiert,
    seine Thematisierung ist politisch nicht korrekt. Stattdessen wird gefragt: Sind die Angegriffenen zu offen mit ihrer sexuellen Identität umgegangen?

    http://www.taz.de/1/archiv/archiv/?dig=2003/11/08/a0081

  46. Es wird Zeit, dass Deutschland endlich islamisch wird und hier die Scharia eingeführt wird, denn einen Vorteil wird das für uns alle haben: Wir müssen uns dann nicht mehr das dumme Gequatsche von Bobo Beck und Konsorten anhören!

  47. ZUM BEISPIEL: BERLIN

    31. 3. 2002, Berlin-Charlottenburg: Zwei amerikanische Juden werden von acht arabisch aussehenden Jugendlichen auf der Straße angepöbelt, geschlagen und getreten; 13. 4. 2002, Berlin-Mitte: Nach einer „Demonstration für Palästina“ grölen arabische Jugendliche auf dem Potsdamer Platz „Juden raus!“ und zeigen den Hitlergruß; 16. 4. 2002, Berlin-Neukölln: Zwei arabisch aussehende Männer reißen einer Jüdin und ihrer Tochter die Davidstern-Anhänger vom Hals und schlagen sie; 22. 5. 2002, Berlin-Wedding: Eine Frau wird auf offener Straße von drei libanesischen Jugendlichen antisemitisch beschimpft. Die 47-Jährige war an ihrer Kopfbedeckung als Jüdin erkennbar; 25. 3. 2003, Berlin-Charlottenburg: Ein 21-jähriger Rabbi-Student aus Detroit wird von vier jungen Türken auf der Straße zusammengeschlagen; 11. 5. 2003, Berlin-Mitte: Ein Mann mit einer Davidstern-Kette wird im Bus von jugendlichen Migranten mit „Drecksjude“ beschimpft und ins Gesicht getreten. Der 56-Jährige muss im Krankenhaus behandelt werden; 15. 5. 2003, Berlin-Neukölln: Ein amerikanischer Student wird im U-Bahnhof von drei arabisch aussehenden Jugendlichen beleidigt und ins Gesicht geschlagen. Der 19-Jährige war an seinen Schläfenlocken und der Kippa als Jude erkennbar; 1. 7. 2003, Berlin-Schöneberg: Eine 14-Jährige wird im Bus von vier türkisch aussehenden Mädchen beschimpft und geschlagen, weil sie eine Davidstern-Kette trägt; 1. 7. 2003, Berlin-Reinickendorf: Das Lebensmittelgeschäft „Israel-Deli“ schließt, weil mehrfach die Schaufenster eingeworfen und die Autoreifen des Betreibers zerstochen wurden. Arabisch sprechende Jugendliche spuckten den Gästen mehrfach ins Essen, Neonazis beschimpften den Besitzer als „Judensau“; 28. 11. 2003, Berlin-Kreuzberg: Drei jugendliche Migranten beschimpfen einen 24-Jährigen, weil er eine Kippa trägt. Rasch sammeln sich 20 Personen an, die den Mann beleidigen. AB

    http://www.taz.de/1/archiv/archiv/?dig=2003/12/02/a0112

  48. früher war ich sehr tolertant bis gleichgültig gegenüber homos. wenn sie aber solche typen wie beck hofieren und hervorbringen, muss ich sie leider wieder als meine feinde betrachten. dann sind sie mir wieder total unsymphatisch, wie man es mir als kind in den fünfzigern beigebracht hat.

  49. #48 quarksilber

    „Wären sie doch mal beim Schutz der heimatlichen Umwelt geblieben.“

    Inzwischen glaube ich wirklich, dass der Naturschutz nur ganz am Anfang eine Rolle in dieser Partei gespielt hat. Denen ging es ganz schnell um ganz was anderes.

  50. Und wieder und wieder und wieder bitte ich darum, daß Christen, Juden und/oder Atheisten hier auf dieser Seite nicht ständig als „Ungläubige“ benannt werden, wenn es um den Islam geht.

    DIE sind die Ungläubigen, DIE glauben nicht an Jesus Christus…
    DIE sind die Leugner und wahren Heiden.

    Schneidet euch als Christen doch nicht selbst einen Arm ab, indem ihr DEREN Worte übernehmt.

    Jesus Christus ist der Messias, Mohammed war ein Ungläubiger.

  51. „…Die Mitgliedschaft müsse die Möglichkeit des Austritts zulassen. Und natürlich müsse sich der Islam an die deutsche Verfassung halten: die Gleichberechtigung von Mann und Frau anerkennen, Toleranz üben und die Menschenrechte achten.“

    ha, ha 🙂

    Lesen Sie den Qur’an Frau Künast, lesen bilded!!

    4:89 „(apostates) slay them wherever ye find them“

    5:38 „(thieves) cut off his or her hands“
    (vs. Grundgesetz)

    4:34 „Beat them“ (women)

    24:2 “(adulterers) flog them with hundred stripes”

    24:4 “(rape victims) flog them with 80 stripes”

    http://newstime.co.nz/woman-is-worth-one-half-a-man.html

  52. Die ersten,
    die die Segnungen des Islam zu spüren bekämen, wäre Herr Volker Beck, Herr Wowereit, Herr Westerwelle uva.

  53. #51 quarksilber (05. Jul 2012 20:48)
    Gemeingefährliche Irre.

    Wären sie doch mal beim Schutz der heimatlichen Umwelt geblieben.

    Die wahren grünen Umweltaktivisten der ersten Stunde, wie Jutta Dittfurth sind – wie üblich – von den Opportunisten und Wendehälsen aus der Partei gedrängt worden.
    Die fundamentalen Radikalpazifisten wie Petra Kelly und Gerd Bastian haben wohl irgendwann eingesehen, dass ihre Standpunkte völlig überholt waren.
    Heute betreiben die Grünen unter dem Deckmantel ihrer Ideologie eine Amigopolitik per excellence, die selbst Strauss hätte neidisch werden lassen – so versorgen sie Gleichgesinnte, so ungeeignet sie auch sein mögen, mit allen erdenklichen Posten und Pöstchen als
    -beauftragter für alles mögliche, so sinnentleert diese Funktionen auch sein mögen .

  54. Vorher hat der Beck in Panorama – DDR2 über Shitstorms gejammert!

    Der wäre doch der 1. der mit dem Islam am Baukran landet.

  55. Der islam stammt auch von einer extrem psychopathischen Person, der nur geringe Empathie zu seinen Opfern fühlte. Daher gewinnen derzeit bei den sogenannten arabischen Frühling die Psychopathen die Oberhand welche alle Andersdenkenden verfolgen, auch ist die gesamte Schriften und Abhandlungen von dieser Person Muhammad nichts weiter als Abhandlungen von einem extremen Psychopathen. Psychopathie ist ein allgemeines menschliches Phänomen und es durchaus gutgesinnte Menschen im islamischen geprägten Teil der Welt vorkommen, aber die werden immer wieder von den Psychopathen verdrängt welche ihren Gesinnungsterror über weite Bevökerungsteile ausüben.

    Saddam Hussein war ein Psychopath, Khomeini war auch ein eiskalter Psychopath, Gaddafi hatte auch psychopathische Züge an sich. Im Sudan herrscht immer noch ein Psychopath der sich hinter den Schleier des Islams Genozide begeht. So arbeiten Psychopathen, sie können sehr gut blenden, weil sie das sehr gut beherrschen ihre innere Leere mit äusseren Mimikri aufzufüllen. Menschen, die diese Maske durchschauen können sind natürlich die ersten in der Verfolgungsliste.

  56. #76 Wilhelmine:

    Das muss man gesehen haben.
    Ab ca. 23.30 auf ARD-digital „Tagesschau(24“

    Ja, so ist es, wenn man andere ständig als Natzi beschimpft und sich über Volkes Wille hinwegsetzt.

    Aber auch sehenswert:
    „Nazi-Morde: Hessischer Verfassungschützer beteuert Unschuld“

    Der arme Vs-ler hat früher Mein Kampf zitiert.
    Und „Als Jugendlicher „rechte Sprüche nachgeplappert“

    Bezüglich seiner angeblich rechten Gesinnung räumt er gegenüber „Panorama“ ein, dass er als junger Mann durchaus rechte „Sprüche nachgeplappert“ habe. Das sei aber lange vorbei. „Ich hoffe für jeden Jugendlichen in diesem Alter, dass er wenn er solche Gedanken in seinem Kopf hat, dass er andere Sichtweisen auf das Leben finden kann, * dass ihm das Gleiche geschieht wie mir, dass er sagt, ich sehe mir die Welt selber an, mit eigenen Augen. Und ich bin frei davon, irgendwelche Dinge einfach nachzuplappern.“

    Für die Ehefrau von Andreas T. sind die Verdächtigungen „furchtbar“. ]
    Schlimm sei insbesondere die Zeit für die Familie gewesen, als der Fall 2011 neu hoch kochte und Andreas T. als „Klein Adolf“ in den Medien beschrieben wurde.
    Frechheit.“

    * Menschenskinder, wenn der „im Umfeld“ der NSu gesehen worden wäre, dann wäre er der perfekte Natzi. Da wäre aber was anderes passiert. Kein Schonsteinfeger mehr oder Trainer!

    Das linke PANORAMA wäscht einen Mitwisser rein.
    Waffen hatte er auch auf dem Boden!

    http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2012/nsu151.html
    Die Kommentare sind teilweise erhellend.

  57. der Nachweis theologischen Sachverstands

    Ein klassisches Oxymoron. Aber das weiß heute eh keiner mehr, was das ist.

  58. Grün ist keine Geisteskrankheit.
    Es finden sich zwar Anzeichen, die auf einen mangelnden Verstand hinweisen, jedoch hat man das auch bei totalitären Systemen.

    Grün ist Faschismus!
    Denn einem grünen reicht es nicht aus, das er_innen selbst sein grünes Leben lebt, nein, erzwingt alle dazu, seiner Idologie zu folgen und das ist Faschismus!

  59. Ich weiß sehr wohl, warum ich die Grünen seit etwa 18 Jahren nicht mehr wähle (obwohl ich Stammwähler war) 😉

    Leider gibt es immer noch zu viele in meinem „sozialen Umfeld“, die sich von den Grünen vertreten fühlen. Wenn man sich CDU, SPD, FDP und LINKE anguckt, kann man es ihnen ja kaum verdenken.

  60. In Berlin ist der christliche Religionsunterricht als „ordentliches Lehrfach“ (Art 7.2) abgeschafft. Das Grundgesetz kannste vergessen!
    Dafür wird jetzt grundgesetzukonformer Islamunterricht nach dem Koran gefordert – offensichtlich von Geisteskranken.

  61. Wenigstens sind die Grünen so ehrlich, vor einer Wahl mitzuteilen, womit sie uns beglücken wollen, falls wir sie mitregieren lassen!Ich denke, im Großen und Ganzen könnten sie sich ein Eigentor geschossen haben, denn bestimmt nicht alle,für die Umweltschutz wichtig ist und aus diesem Grunde Grün wählen, möchten gleichzeitig so ein Horrorszenario mitwählen!

  62. Steuern von den Mitgliedern zu erheben.

    Eine Islam-Steuer? Gute Idee. Vorallem, weil die ja nicht austreten können. Hmm Moment, ist das dann nicht rassistisch?

    Egal, auch wenn es noch so viele wirtschaftliche Vorteile hätte: Der Islam gehörte niemals zu Deutschland und wird auch niemals zu Deutschland gehören.
    Es sollte einen Volksentscheid zu dem Thema geben. Ich bin zwar 99% sicher, dass die Deutschen ganz klar Nein zum Islam sagen, aber wenn sie wieder erwarten ja sagen sollten, dann wander ich guten Gewissens aus.

  63. Ich finde den Vorschlag sogar PI-konform, wenn er mit entsprechenden Sanktionen verknüpft ist! Er würde den Islam entlarven, als das was er wirklich ist!

    Allerdings knüpfen die Grünen die Anerkennung des Islam als Religionsgemeinschaft an strikte Bedingungen, wie es in dem Papier heißt. Dazu gehören die Bekenntnisförmigkeit der Gemeinschaft, die Erfüllung religiöser Aufgaben und der Nachweis theologischen Sachverstands.

    Die Mitgliedschaft müsse die Möglichkeit des Austritts zulassen. Und natürlich müsse sich der Islam an die deutsche Verfassung halten: die Gleichberechtigung von Mann und Frau anerkennen, Toleranz üben und die Menschenrechte achten.

    Bei Nichtachtung müßte die Anerkennung sofort wieder entzogen werden!
    Dann wird es schon schwierig für die Moslems.
    Wie sollen sollen sie öffentlich den Austritt aus dem Islam anerkennen? Die Gleichberechtigung von Mann und Frau z.B. im Erbrecht? Die allgemeinen Menschenrechte, wenn es nicht nur pro forma ist?

    Grüne lehnen Anerkennung muslimischer Verbände ab

    Derzeit leben rund vier Millionen Menschen muslimischer Herkunft in Deutschland. Etwa 20 Prozent der Gläubigen werden durch einen der vier großen muslimischen Verbände repräsentiert, die ihrerseits die Anerkennung als Religionsgemeinschaft anstreben. Das allerdings lehnen die Grünen mit der Begründung ab, dass sich die einzelnen Verbände vor allem nach Sprache, Kultur oder Herkunftsland organisieren.

    Die DITIB wäre dann illegal, ebenso die meisten anderen Verbände! Da müssen die Grünen mit Widerstand rechnen. 🙂

  64. Nur so nebenbei gesagt, würde ich mir wünschen, diese Weltkarte oben könnte größer abgerufen werden, um besser sehen zu können, was da ganz genau dargestellt ist. Könnte sein, dass da die Verbreitung von Sunniten (grün) und Schiiten (rot) dargestellt wird. Was aber ist dann blau, siehe Oman?

  65. Volker Beck, parlamentarischer Geschäftsführer der Grünen-Bundestagfraktion, sieht in der Anerkennung des Islam als Religionsgemeinschaft einen wichtigen Schritt für das „Zusammenwachsen unserer Gesellschaft“.

    —-
    Ist dieser Mensch tatsächlich so doof und ahnungslos, oder tut der nur so?

    Zusammenwachsen?
    Je mehr unsere Gesellschaft islamisiert wird, desto mehr wird sie zwangsläufig gespalten, weil nichts zusammenpasst.

    Der schwule Beck braucht sich allerdings nicht zu fürchten, in Berlin gibt es ja inzwischen schon ein Überfall-Telefon extra für Schwule. Da kommt es nur noch drauf an, wie schnell er im Ernstfall rennen kann ….

    http://www.taz.de/1/archiv/archiv/?dig=2003/11/08/a0081

  66. Wupps! Was lese ich da? Im Artikel über ACTA bricht Kewil eine Lanze für ACTA und hier findet sich oben eine Grafik (Weltkarte), die von Wikipedia stammt. Da heißt es „Dieses Werk darf von dir

    verbreitet werden – vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden

    neu zusammengestellt werden – abgewandelt und bearbeitet werden

    Zu den folgenden Bedingungen:

    Namensnennung – Du musst den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen (aber nicht so, dass es so aussieht, als würde er dich oder deine Verwendung des Werks unterstützen)….“

    Da ich hier keine Namensnennung finden kann, bitte dann im Sinne von ACTA hier die Wikpedia-Urheber Baba66 und NordNordWest nennen, liebe PI-Macher, gell? 😉

  67. Volker Beck pro Islam?
    Ist er denn schon zur Heterosexualität konvertiert?
    😉

  68. Die Karte zeigt sehr gut wie weit es schon mit dem islamistisch, faschistischen Imperialismus auf der Welt gekommen ist.
    Ja, die Grünen sind zweifelsfrei Geistesgestört.
    Wann begreifen die Politiker, MSM, Gutmenschen usw.
    Das es ihnen mit der weltweiten Islamisierung
    an den Kragen geht.

    Das verhalten der Leute ist eindeutig Geisteskrank.
    Unglaublich.

  69. Das perfide an der Sache ist, daß sich diese Geisteskrankheit vor allem in den Schulen ausbreitet. Die Schule, die eigentlich vor solchen Krankheiten immunisieren sollte.

    Das ist so, alsob man in den Krankenhäusern statt Ärzte Giftspritzer einstellt.

  70. #65 AtticusFinch (05. Jul 2012 21:13)
    Inzwischen glaube ich wirklich, dass der Naturschutz nur ganz am Anfang eine Rolle in dieser Partei gespielt hat. Denen ging es ganz schnell um ganz was anderes.

    Und auch am Anfang spielte das Thema Naturschutz nur bei einigen wenigen „Exoten“ eine wesentliche Rolle. Ich erinnere mich noch sehr genau, wie plötzlich an der Uni unter K-Gruppen und rot-triefenden Fachschaftlern sinngemäß die neue Losung galt: Wenn das Proletariat nicht begreifen will, dass der Kapitalismus sein Feind ist und noch nicht reif für die klassenlose Gesellschaft sind, müssen wir den Menschen eben Angst vor Natur- und Umweltkatastrophen machen, um sie dem reaktionären Lager zu entfremden und auf diesem Umweg für die Diktatur des Proletariats gewinnen.

  71. #93: muss heißen:

    … und noch nicht reif für die klassenlose Gesellschaft ist …

  72. Die rechtliche Gleichstellung des Islam mit Christentum und Judentum ist eine wichtige Voraussetzung für eine gelungene Integrationspolitik…

    Die rechtliche Gleichstellung durch uneingeschränkte Akzeptanz deutscher Gesetze durch Mohammedaner ist eine unabdingbare Voraussetzung für überhaupt irgendeine Integrationspolitik.

  73. Natürlich ist das geisteskrank!

    Pathologisch ist nur, dass mehr als die Hälfte der Wählerstimmen an diese linken und sich dem kulturellen Selbsthass ergebenen Parteien entfallen.

  74. #95 Tiefseetaucher (06. Jul 2012 05:59)

    Sehr beliebt bei totalitären Ideologien: Plötzlich unter ein Tarnmäntelchen zu schlüpfen, das ihnen in Wahrheit am Arm vorbeigeht, aber gerade dem Zeitgeist entspricht. Neuerdings betonen Islamfunktionäre bei jeder Gelegenheit, daß der Prolet (also der Islam) die Natur bewahren, die Ressourcen schonen und Tiere und Klima schützen wollte. Mohammel, der wahre Erfinder des IPCC, von Gaia und dem KFZ-Katalysator.

    Wenn es nicht so zum Heulen wäre, könnte man in tosendes Gelächter verfallen.

  75. Die Grünen wollen Deutschland abwickeln, daran besteht kein Zweifel mehr. Um das zu verhindern, müssen die Bürger über ihre Grünen Feinde aufgeklärt werden.

  76. Noch in diesem Jahrhundert werden die Menschen sagen „ich habe nie Grün gewählt, ich war im Widerstand“. So wie in der Nachbereitung des NS Regimes.

  77. Das dieser oder ähnliche Kommentare die größte Zustimmung in der Bevölkerung finden ist normal. Beobachtet man immer wieder, hier in Nordhessen z.B. in der eher links angehauchten HNA.

    Was passiert aber bei Wahlen? Genau, gewählt werden konsequent SPD und CDU, und das von Leuten, die teilweise die gleiche konservative Einstellung haben wie ich.

    Von daher könnte man sagen, der deutsche Wähler will es so bzw. hat es nicht anders verdient. Schlimm ist halt, daß man alle negativen Entwicklungen selbst ertragen muß, sonst wärs mir egal.

  78. „Die Mitgliedschaft müsse die Möglichkeit des Austritts zulassen“
    Da werden sich die EX-Muslime aber freuen über diese freundliche grüne Hilfe. Ob Frau Künast auch den Personenschutz für „Ausgetretene“ übernehmen will?
    „Wann endlich kommen die Buddhisten, die Hindus, die Parsen, die Sikhs, die Esoteriker und die Satanisten dran?“
    Letztere sind doch schon mit der Islamkonferenz bedient…

  79. Deutschland sollte Gewaltverbrechern, kriminellen Ausländern und Islamisten ein One-Way-Ticket ausstellen und in ihre Länder zurückfliegen lassen. Das kommt billiger, als diese hier weiter durchzufüttern. Man bedenke: Viele bekommen Hartz 4, viele haben viele Kinder: Sie bekommen Kindergeld. Die Kosten ufern aus. Und die Grünen (grün wie der Islam) befördern noch die Ausbreitung des Islams und den Bau von Moscheen. In denen wird dann weiter Hass gegen Deutsche und Ungläubige propagiert. Von Predigen möchte ich bei einer Ideologie weniger sprechen. Und das alles natürlich auf türkisch oder arabisch, denn die Auslandstürken sprechen oft kein deutsch. Sie pflegen ihre Segregation. Das kann so nicht weitergehen. Entweder bekennen sie sich zu unserer Gesellschaft und unseren Werten und Gesetzen oder sie gehen.

  80. Komisch: Es wird gar nichts in deutschen Medien über Libyen berichtet. Gibts denn gar keine Jubelstürme nachdem doch jetzt die „Demokratie“ dort Einzug gehalten hat ???? TsssTsss.

  81. Gleichstellung und Integration des Islam in Deutschland”.

    Dem Islam geht es nicht um Gleichstellung, sondern um Vormachtstellung, allahspätestens bei zahlenmäßiger Überlegenheit seiner Anhängerschaft.

    Wenn das der Fall sein wird, darf sich Umvolker Beck als privilegierter VIP-Kuffar mit etwas Glück die Farbe seines Baukrans aussuchen. GRÜN WÜRGT!

  82. #100 IslamAbschaffen

    es geht darum, die Identität der Deutschen umzuprogrammieren! Deshalb werden wir von unserer Vergangenheit/Kultur/Traditionen getrennt, und deshalb wird unsere Vergangenheit zu einem ewigen Verbrechen umgedichtet. Ein deutsches Volk ohne bzw. mit ausschließlich krimineller Herkunft an dem die Grünen basteln, hat auch keine Zukunft und wird aufhören ein deutsches Volk zu sein. Wenn das rot-grüne Zerstörungswerk so weitergeht werden die Deutschen im Jahr 2050 gar nicht mehr wissen dass sie einst Deutsche waren.

    Und genau deshalb läßt man auch die Ausländer in Massen einwandern (insbesondere die Moslems da die sich kaum integrieren), und im eigenen kultrurellen Saft schmoren und tut politisch alles damit sie ja ihre Kultur/“Religion“ eins zu eins in Deutschland weiterleben. Also genau das Gegenteil von dem, wie man die deutschen Ost-Vertriebenen behandelt. Die von Rot-Grün bekämpft werden (mittlerweile aber leider auch von den Schwarzen), indem sie ständig als Rechte, Revanchisten, Nazis, Ewiggestrige diffamiert werden. Man will so erreichen, dass mit der Erlebnisgeneration auch deren Kultur, insbesondere das kollektive Erinnern/Gedächtnis an den Verlust des deutschen Ostens verschwindet. Natürlich mit Ausnahme der Nazi-Verbrechen, an die wird weiter jeden Tag erinnert. Und genau so wird es auch den nichtvertrieben Rest-Deutschen zwischen Rhein u. Oder ergehen. In den Städten kann man diese Entwicklung ja schon beobachten.

  83. Ausgerechnet Volker Beck???!!!
    Als Anerkennung für das alleruntertänigstkriecherische Duckmäusertum – Gesäß-in-die-Luft-Akrobatik – wird man ihm den Titel eines Oberedel-Dhimmis verleihen und einen güldenen Baukran spendieren um locker abzuhängen.
    (Man möge mir meinen Sarkasmus vergeben; aber bei derartiger politischer Kurzsichtigkeit kann ich nicht mehr anders.
    Die Bösartigkeit der Grünen macht sie blind gegenüber den Folgen dessen, was sie heraufbeschwören. Gerade die Watm-Brüder- und Schwestern müßten bemerken, daß sie den Ast absägen, auf dem sie so sicher lümmelnd sitzen)

  84. Wie geschichtslos muss man sein, um nicht zu sehen, dass diese Völkerwanderung, – wie jede andere zuvor auch, – zur gewaltsamen Verdrängung der heimischen Bevölkerung führt, weil der Islam eben immer schon, seiner Theorie folgend und seiner Linie konsequent treu bleibend, nur mit dem Schwert expandierte.
    Aber wie dekadent und satt muss man obendrein sein, sich vor diesem Wissen gänzlich zu verschließen und die sehenden Mahner zu verteufeln und den Untergang des eigenen Volkes noch zu bejubeln und zu beschleunigen, anstatt sich der Situation mit gebotener Gegenwehr entgegenzustellen. Das sind dann die Früchte des aus Übersättigung und Langeweile geborenen linksgrünen Geistes, „erfolgreich“ gekeimt aus Familienverteufelung, Kinderlosigkeit, Singledasein, falscher Ersatzreligion (CO2), mangelnder Vaterlandsliebe, Nur-nehmen-aber nichts-geben-wollen-Mentalität, sowie jeglicher Bindungs- und Verantwortungslosigkeit gepaart mit Größenwahn (die Welt retten ja – aber Deutschland ruinieren) und Vorschriftenwahn (ein Linksgrüner ist erst richtig glücklich, wenn er den anderen, auf deren Kosten er lebt, dann auch noch was via „Meinungshoheit“ verbieten und sanktionieren kann; Inquisition und antike Hohepriester lassen grüßen, auch nur (!) sie „wussten“ schon, welcher Gott welche Opfer zu welchem Zweck vom Volk abverlangt).

  85. OT: aber wichtig

    Linke Journalistin wird Sprecherin Gaucks

    Ferdos Forudastan wird die neue Sprecherin von Bundespräsident Joachim Gauck.

    das war es mit Gauck. Damit ist er bei mir endgültig unten durch.

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5ba18bd1779.0.html

    Näheres zu Ferdos Forudastan siehe hier. Einfach Artikel nach „Ferdos“ durchsuchen, da erhält man einen kurzen Überblick über die Gedankwelt in der die Ferdos lebt.

    http://www.pi-news.net/2010/09/tv-tipp-presseclub-zum-thema-sarrazin/

  86. Ich schäme mich so dermaßen, daß meine Familie allesamt 2011 die Grünen gewählt haben…

Comments are closed.