1

Anjem Choudary: „Die Scharia wird kommen“

Anjem Choudary wird in Großbritannien auch „das Gesicht des radikalen Islams“ genannt. Er fordert unablässig die Scharia, und wer nicht möchte, dass ihm die Hand abgehackt wird, der solle eben nicht stehlen. Und wer nicht gesteinigt werden will, der solle eben nicht fremdgehen. In der Sendung von Erick Stakelbeck, die gestern bei CBN ausgestrahlt wurde, spricht er ganz offen davon, dass die Scharia früher oder später ganz sicher in den USA und in Europa eingeführt werde. Wenn Moslems zahlreich und stark genug seien, wäre es ihre Pflicht, den Islam an die Macht zu bringen. Er hoffe nur, dass dies dann nicht blutig ablaufen werde.

(Von Michael Stürzenberger)

Für Islamkritiker ist Anjem Choudary Gold wert. Er lügt eben nicht, im Gegensatz zu so vielen anderen moslemischen Funktionären, die aus taktischen Gründen die wahren Ziele des Islams verschleiern. Choudary fühlt sich sicher, und so erzählt er Erick Stakelbeck unverblümt und ohne Taqiyya, was in Zukunft alles passieren wird:

„Ich bin hundertprozentig sicher, dass die Scharia eines Tages in Amerika und Großbritannien eingeführt wird. Die Frage ist nur wann.“

„Großbritannien ist das Haus des Krieges, denn es ist gegen Allahs Gesetz. Sie wollen es nicht einführen, sie verletzen seine Heiligkeit, und das ist Krieg gegen Allah und seinen Propheten.“

„Aber es ist uns nicht erlaubt, sie momentan zu bekämpfen. Daher propagieren wir den Islam.“

„Wenn wir genügend Autorität und Macht haben, dann sind wir als Moslems verpflichtet, die Autorität von denen, die sie haben, wegzunehmen und die Scharia umzusetzen. Jetzt hoffe ich, dass dies auf einem friedlichen Weg geschehen kann. Ich hoffe, wir können das ohne Blutvergießen tun.“

Choudary redet und denkt so, wie es der Islam vorschreibt. Hier ist das Video der TV-Reportage, die CBN heute ausstrahlte. Bei „Stakelbeck on terror“ ist das gesamte Interview mit Choudary in 30 Minuten Länge zu sehen.

Das Fatale an der Sache: Anjem Choudary kann sich seiner Sache absolut sicher sein, denn über die demographische Entwicklung werden Moslems irgendwann in der Mehrheit sein. Der Geburten-Djihad ist integraler Bestandteil ihrer Pläne, und so werden sie die Macht ganz einfach über die Demokratie erringen. Wie in den Ländern des arabischen „Frühlings“ Ägypten, Tunesien und Libyen, werden sie dann auch in Europa in einem Land nach dem anderen die Scharia einführen. Der Islam wird Stück um Stück immer radikaler das Leben der Menschen bestimmen.

Die regierenden europäischen Politiker sind aus den verschiedensten Gründen nicht willens, die Gefahren des Islams öffentlich anzusprechen und noch weniger bereit, etwas dagegen zu tun. Daher ist die Metamorphose Europas in ein islamisches Kalifat nach dem heutigen Stand der Dinge nicht mehr aufzuhalten.

Wie aus Europa Eurabia wird:

Man beachte: Die dargestellten Prozent-Zahlen der Moslems in dem Video sind aus dem Jahre 2008. Seitdem hat sich einiges nach oben verändert..