Viele haben den Clown schon vermisst und sich auch schon Sorgen um ihn gemacht, nun meldet er sich mit einem neuen Format zurück.

Im Infotext zu den beiden Videos heißt es lakonisch:

Warum war DieClownUnion so lange weg? Warum gibt es jetzt nur noch Clown-Radio? Und wie erzielt man eine hohe B-Note bei der Toleranz-Vollstreckung? Und was wäre, wenn Nadia Drygalla Ukrainerin wäre? Und wie soll man Mario Draghi und Mario Monti auseinanderhalten? Und wo ist das Omelett geblieben?

Fragen, Fragen, Fragen. Und noch 50% mehr Antworten. Das alles in der nächsten halben Stunde.

On Air – Teil 1: Die Toleranz-Vollstreckung

On Air – Teil 2: Mario: Wo ist das Omelett?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

30 KOMMENTARE

  1. Ich war auch heilfroh als ich gesehen habe, das er wieder seiner Arbeit nachgeht.

    Hoffentlich kommen demnächst viele Islamkritische Beiträge auf uns zu.

    Die Clownunion ist eine Bereicherung.

  2. #4 Kodiak

    schwer zu sagen, denn der Clown bekommt per Sprachverzehrer seine unverwechselbare Stimme.

  3. @#6 BePe
    Ich meine ja eben nicht die Stimme, sondern die Sprach-Melodie. Die bleibt auch gleich, wenn die Stimme elektronisch verzerrt wird.

  4. Die Videos fand ich ja zum Teil noch ganz lustig und eines Inhalts nicht ganz entbehrlich, aber das ‚Radio‘ geht meiner Meinung nach voll daneben.

    Vergeudete Zeit, sich diesen Kram anzuhören, den andere präziser und kompakter darzustellen vermögen.

    Kurz: viel heiße Luft!

  5. OT

    DDR 2.0

    Das deutsche Team hat sein Medaillenziel bei den Olympischen Spielen deutlich verfehlt. Dies geht aus den am Freitag vom Bundesinnenministerium erstmals veröffentlichten Zielvereinbarungen zwischen dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und den Fachverbänden hervor.

  6. Für meinen Geschmack ist der Vergleich Pussy Riot in Russland mit was wäre hier, wenn … , sehr unglücklich denn wenn ich etwas nicht falsch finde, dann ganz sicher, dass Israel U-Boote von uns bekommt. Ich stehe sehr hinter dem einzigen Menschenrechtsstaat im Nahen-Osten, namens Israel.
    Hm. Wie tickt die Clown Union?

  7. Mit den Muslimen geht man viel vorsichtiger um

    Endlich spricht einer die unverblümte Wahrheit aus, Es wäre schon längst an der Zeit!

    Kardinal Meisner: „Bezeichnend, dass meistens Christen das Ziel von Satire und Blasphemie seien. Mit den Muslimen geht man viel vorsichtiger um, weil man befürchtet, dass es Ärger gibt“

    Köln (kath.net/KNA) Kölns Kardinal Joachim Meisner kritisiert einen verletzenden Umgang mit Christen in Deutschland. Es sei «bezeichnend», dass meistens Christen das Ziel von Satire und Blasphemie seien, sagte der Erzbischof dem «Kölner Stadt-Anzeiger» (Samstag). «Mit den Muslimen geht man viel vorsichtiger um, weil man befürchtet, dass es Ärger gibt.» Solche öffentliche Empörung sei zwar «die falsche Reaktion» und Christen verwehrt. Es sei aber «unfair, sich immer nur dort zu profilieren, wo es nichts kostet».

    Meisner verteidigte das juristische Vorgehen Papst Benedikts XVI. gegen das Titelbild der Satire-Zeitschrift «Titanic». «Mir kommt das vor, als wollte einer seine schmutzigen Stiefel an der weißen Soutane des Papstes abwischen», so der Kardinal. Unter der Überschrift «Die undichte Stelle ist gefunden» war der Papst in weißer Soutane mit einem gelben Fleck und auf der Rückseite mit einem braunen Fleck abgebildet worden. Das Hamburger Landgericht hatte in einer Einstweiligen Verfügung eine Weiterverbreitung des Titelbildes verboten.

    Meisner bekannte, sich das Bild selbst nie angesehen zu haben, weil er sich «damit nicht die Augen beschmieren» wolle. Manche Dinge dürfe man «gar nicht so nah an sich heranlassen».

    Quelle: http://www.kath.net/detail.php?id=37695

  8. #9 LupusLotarius (10. Aug 2012 19:16)

    Kunststück, wenn immer mehr in Deutschland geborene, ausgebildete und gesponsorte „Deutsche“ ihre Solidarität nicht den Ausgebeuteten Finanziers sondern Oppas Heimat schenken.
    http://www.welt.de/sport/olympia/article108567381/Richtig-deutscher-Jung-holt-Gold-fuer-Tuerkei.html

    Nicht, dass ich ein Problem mit einer Medaille für die Türkei habe, aber ich habe ein Problem mit solchen „richtig deutschen Jungs“. :kotz:
    „Deutsch“ sind die nur, wenns ans Kassieren und Nutzniessen, um „Teilhabe“, geht.

    Man könnte zu der Annahme gezwungen werden, dass das Schmarotzertum Bestandteil einiger ganz bestimmter „Kulturen“ ist.

  9. Erst mal schön, dass sich die „Clown Union“ zurückmeldet. Die alten Video-Clips fand ich trotzdem besser. Ich habe gerade „Die Toleranz-Vollstreckung“ angehört und die inhaltliche Qualität lässt ab ca. 3:00min. stark nach. Etwa da, wo der „Clown“ laut eigener Aussage mit der Improvisation beginnt. Auch die ständigen Wiederholungen, Unterbrechungen und „Ähs“ sind ziemlich ermüdend. Wenn das wirklich freie Rede ist, sollte der „Clown“ besser wieder nach einem Skript arbeiten.

  10. @ #4 Kodiak:

    Ich bezweifle, dass es sich beim „Clown“ um Lars Golenia von http://www.fern-gesehen.com handelt. Golenia macht eine sehr witzige, wichtige Fernsehkritik, die aber wenig politisch ist. Auch als Kabarettist tut er sich nicht gerade durch politische Unkorrektheit hervor. Er spricht auch ein besseres Hochdeutsch und betont die Silben mitunter ganz anders.

  11. @#18 Maethor
    Ich bin mir ja auch nicht sicher. Aber warum soll Lars nicht „zwei Gesichter“ haben?

  12. #16 nicht die mama (10. Aug 2012 19:41)

    Man könnte zu der Annahme gezwungen werden, dass das Schmarotzertum Bestandteil einiger ganz bestimmter “Kulturen” ist.

    Die Annahme nötigt sich einen förmlich auf.

  13. #14 Mike1234 (10. Aug 2012 19:28)

    Für meinen Geschmack ist der Vergleich Pussy Riot in Russland mit was wäre hier, wenn … , sehr unglücklich denn wenn ich etwas nicht falsch finde, dann ganz sicher, dass Israel U-Boote von uns bekommt. Ich stehe sehr hinter dem einzigen Menschenrechtsstaat im Nahen-Osten, namens Israel.
    Hm. Wie tickt die Clown Union?

    Ich find das schon nen Hammer wie man das so falsch verstehen kann! Meiner Meinung nach!

    Im Mittelpunkt, ging es dabei weniger um U-Boote, Israel oder Synagoge, sondern um die zu vermutende Reaktionen der linken Presse hier dann! Das was sie Russland vorwerfen, würden sie dann hier gleichzeitig fordern… nur darum ging es…

  14. #4 Kodiak (10. Aug 2012 18:21)

    Ja, könnte gut sein. Sein Sprachduktus und die Atemfrequenz sind sehr ähnlich; die Tonhöhe ist beim Clown ja über einen PitchShifter verändert, also irrelevant.

    Aber ich find´s – wie offenbar die allermeisten – sehr schade, daß er seine teilweise genialen Videoclips nicht mehr machen will. Die Komik bezogen die aus der Kombination aus Bild und seiner eigenartigen Stimme; die Stimme allein trägt das nicht, sondern nervt mehr.

  15. @Kodiak
    Ich kenne Lars Golenia persönlich…und halte es daher für extrem(st) unwahrscheinlich, dass er der Clown ist. Tickt politisch sehr links und politisch korrekt. Hat auch mal wenig schmeichelhaftes über PI gesagt.

  16. #12 LupusLotarius (10. Aug 2012 19:16)

    Kein Wunder! Ist nach der Affäre Drygalla zu erwarten gewesen.

    Wer wird denn noch so hart arbeiten, wenn er nicht weiß, ob die Medien dann nicht eine vermeintliche Leiche im Keller finden. Und der DOSB mir dann einen Tritt gibt aus Feigheit.

    Und diese Verdächtigungsindustrie hat Frau Merkel durch ihre Unterstützung des „Krampfes gegen Rechts“ initiiert. Diese Frau bringt mehr Unfrieden als Frieden in die Bevölkerung.

  17. @#27 ParanoidAndroid
    War mir ja eh unsicher. Aber Ähnlichkeiten in der Sprechweise sind unverkennbar.

Comments are closed.