Auf den Spuren des gescheiterten ehemaligen Bundespräsidenten Wulf wandelt derzeit der hessische Integrationsminister Jörg-Uwe Hahn (FDP, Foto).

Weltoline berichtet:

Der stellvertretende hessische Ministerpräsident Jörg-Uwe Hahn (FDP) hat in Anlehnung an die Aussage von Ex-Bundespräsident Christian Wulff erklärt: „Der Islam gehört auch zu Hessen.“ Hahn bekräftigte im Sommerinterview des hr-fernsehens (Sendetermin: Sonntag, 10.15 bis 10.45 Uhr), dass es daher ab dem nächsten Schuljahr auch den ersten bekenntnisorientierten islamischen Schulunterricht unter staatlicher Aufsicht geben werde. Seinen Angaben zufolge kommt dafür der größte islamische Verband, die türkisch geprägte DITIB, als Partner infrage. Dieser „sei eine Religionsgemeinschaft im Sinne unseres Grundgesetzes“, sagte Hahn.

In einem Interview mit dem Deutschlandfunk zur Einführung vergleicht Hahn die türkische Kolonisationsbehörde Ditib mit dem Vatikan:

”So dass wir sagen können, hier ist Abhängigkeit (der DITIB von der Türkei) auf alle Fälle nicht größer als bei der katholischen Kirche, die bekanntlich ja letztendlich vom Papst und damit von einem fremden Staat, nämlich dem Vatikanstaat organisiert wird.”

Die Ditib selbst definiert „Integration“ folgendermaßen:

…fördern die Integration der Muslime in die deutsche Gesellschaft unter Bewahrung ihrer Sprache, Kultur, Tradition und ihres Glaubens.

Auf gut Deutsch gesagt, wir bleiben zu hundert Prozent türkisch. Deutschland hat sich nach Ansicht der Ditib von der Heimat des deutschen Volkes zu einem Vielvölkerstaat zu entwickeln. Die Sprache, Kultur und Tradition des angestammten Volkes, ist neben denen der sich selbst eingeladenen Ausländer, eine unter vielen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

77 KOMMENTARE

  1. Wulff, Hahn und Konsorten könnte man die frei gewordenen Räumlichkeiten einer weiteren “Religionsgemeinschaft im Sinne unseres Grundgesetzes” (so wie sie es verstehen) zur Verfügung stellen. Video:

    http://spon.de/vff2n

  2. Tja, die Integration im eigenem Land wird halt immer noch schwieriger.

    „Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!“

    CLAUDIA ROTH

  3. Na prima, Herr Hahn, zur türkischen Kultur gehört die Legitimation zum Schlagen von Ehefrauen, Zwangsverheiratung, Ehrenmorde (Moslems zerstückeln, verbrennen, steinigen, verätzten, erschießen, erstechen, erwürgen, enthaupten, stoßen Frauen in Abgründe oder begraben sie bei lebendigem Leib)
    Hab´ Ich was vergessen?
    Jetzt könnte ich noch anführen, dass im Islam die Frau im Vergleich zum Mann nur halb so viel Wert ist, nur halb so viel erbt, ihre Zeugenaussage vor Gericht nur halb so viel zählt und dass sie ihrem Mannn jederzeit sexuell zur Verfügung stehen muss. Außerdem dürfen Mädchen geheiratet und sexuell konsumiert werden, sobald bei ihr die Menstruation beginnt. Lesen sie Sure 4

    Zur islamischen Kultur gehört auch das Töten von nicht-Moslems. Lesen sie Sure 9

    In Schulen werden nicht-Moslems angefeindet, bedroht und geschlagen. Und vieles mehr.

    Aber sie sind ja liberal.

    Mit Verlaub, sie sind ein Pharisäer!

  4. “Der Islam gehört auch zu Hessen.”

    Ich weiß, dass der Herr Integrationsminister hehre Motive hat. Er will die Moslems integrieren in Deutschland. Er verkennt allerdings, dass der Islam, die Weltanschauung, das größte Hindernis für die Integration von Moslems in Deutschland ist. Denn Muslime dürfen keine Ungläubigen zu Freunden und Helfern nehmen. Ihr Auftrag ist Weltherrschaft Allahs. Demokratie und Islam sind miteinander unvereinbar.

  5. Es tritt immer klarer zum Vorschein, dass das eigentliche Problem der christliche Religionsunterricht ist. Im Falle Hahns der evangelische. Denn da hat er anscheinend nichts Vernünftiges über die Kirche gelernt.
    Der Ketzer kann froh sein, dass der Vatikan für diese Beleidigung des Stellvertreter Christi auf Erden keine Fatwa über ihn verhängt.

  6. Den muslimischen Verbänden tüchtig Honig um den Bart schmieren, ist wohl die Hauptaufgabe eines »Integrationsministers«.

  7. Hahn hat wohl die Aussage des früheren Münchner Bezirksvorsitzende Otmar Bernhard gelesen der sagte: “Ohne muslimische Wählerstimmen werden in Zukunft keine Wahlen mehr gewonnen”. Ekelhaft, dieser Opportunismus.

  8. Die Ditib selbst definiert „Integration folgendermaßen:

    …fördern die Integration der Muslime in die deutsche Gesellschaft unter Bewahrung ihrer Sprache, Kultur, Tradition und ihres Glaubens.

    Solange das Wirtsvolk von verantwortungslosen Bessermenschen regiert wird geht diese Rechnung auf. Doch das Blatt wird sich wenden. Der Zeitfaktor bleibt dabei erst einmal außen vor.

    Denn Fakt ist und bleibt, je mehr man Deutschland mittels der multikulturellen Erniedrigung in den Staub der Geschichte drücken will, desto heftiger wird eines Tages die Gegenwehr losbrechen.

    Der Name Hermann der Cherusker ist dabei nur ein historisches Beispiel unter vielen anderen. Die deutsche Seele ist unsterblich, wie jede andere Volksseele übrigens auch.

  9. Sofern die Aussage (Vergleich DITIB vs kath.Kirche, bzw Türkei vs Vatikan) in etwa stimmt, kann man/frau nur sagen:
    „Der hat mehr als nur einen an der Waffel“.
    [Kewil könnte es schöner formulieren. ]

    Und ich Idiot habe bis vor 5 Jahren sehr lange FDP gewählt. 🙁

  10. Der islam besteht aus nichts als Lügen, es ist eine kreierte Sekte von einigen recht bösartigen Herren, und es hängt mit dem Heiligen römischen Reich deutscher Nation zusammen, komischerweise wird die Rolle des oströmischen Reiches von der deutschen mittelalterlichen Geschichtsschreibung vollkommen unterschlagen. George Orwell hat in seinen Buch 1984 auf die Möglichkeit die Geschichte soweit zu fälschen bis es den herrschenden Mächten es in den Kram passt. Dazu gehört auch die Sprache dementsprechend zu manipulieren, das kein Verbrechdenk entstehen kann, nun so gewissen Parteien verstehen es Propaganda zu betreiben damit ja keinen Gedankenverbrechen begangen werden. So hat Ingsoz wirklich gesiegt.

    Tja leider ist die Überwachungstechnik schon recht gut, alle Kabel laufen in USA zusammen und NSA überwacht alles.

    Heutzutage kann man garnichts mehr glauben und schon gar nicht an den islam, islam ist nur was für durchgeknallte Gehirnamputierte.
    Wer den Koran mit Bildung und Intelligenz durchliest, stellt fest, das dort nur Unsinn steht.

  11. Als Hesse muß ich leider gestehen, der Herr Integrationsminister ist eine absolute Niete.

    Leider wird auf Herrn Irmer nicht gehört.

    …des CDU-Abgeordneten Hans-Jürgen Irmer zum islamischen Religionsunterricht beschäftigen.

    Irmer hatte den Unterricht erneut abgelehnt, die türkisch-islamische Organisation als möglichen Partner der Landesregierung für den Islamunterricht kritisiert und behauptet, der Islam täusche bewusst Andersdenkende, um seine Ziele zu erreichen.

    http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?rubrik=34954&key=standard_document_45686361

  12. Ach was im Grunde herrscht Ingsoz, die SPD, CDU und weitere Parteien kann mensch vergessen, die sind keine Demokratie mehr sondern eine Einheitspartei, welche das gemeinsamen Ziel verfolgt das Volk in die innere und äussere Partei zu spalten und der Rest wird als Proles vegetieren und von den Wahrheitsministerium werden ständig neue Lügen produziert.

    Und wem das nicht passt wird wohl bald im Ministerium der Liebe landen.

  13. Hier ein paar Infos über diesen Spaßvogel:

    Jörg-Uwe Hahn (* 21. September 1956 in Kassel) ist ein deutscher Politiker (FDP). Seit dem 5. Februar 2009 ist er Hessischer Minister für Justiz, für Integration und Europa sowie stellvertretender Ministerpräsident und seit 2006 Landesvorsitzender der hessischen FDP.
    […]
    Jörg-Uwe Hahn ist evangelisch, verheiratet und hat zwei Kinder.
    […]
    Nebentätigkeiten
    Hahn ist Mitglied des Rundfunkrates des HR, des Aufsichtsrates der Fraport AG (ehem. FAG) und war bis Februar 2009 im Aufsichtsrat der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH.
    […]
    Im Juli 2011 rief Hahn als Reaktion auf die Wiedereinführung von Grenzkontrollen zu Deutschland und Schweden zum Boykott Dänemarks als Urlaubsland auf.
    [..]
    http://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%B6rg-Uwe_Hahn

  14. Der Hahn sieht so aus, dass ihn ein Moslem nur mal länger als 1 Sekunde lang böse anschauen muss, damit er sich vor dem in die Hose scheißt. Dass er sich von Moslems in den A…. …… lässt (im übertagenen Sinne, symbolisch gemeint), versteht sich von selbst. Daher labert er shariagerecht daher, damit ihn die Moslems nicht mehr so böse anschauen, und ihn nicht gleich verprügeln, wie damals in seiner Schulzeit noch.

    DER ISLAM GEHÖRT WEDER ZU HESSEN, NOCH ZU BAYERN, NOCH SONST IRGENDWOHIN IN DEUTSCHLAND! DER ISLAM GEHÖRT ALS GEWALT- UND HASSRELIGION IN EINER DEMOKRATIE VERBOTEN, DA DER ISLAM DEN GRUNDFESTEN EINER DEMOKRATIE ZUWIDER LÄUFT, DIESE ZERSTÖRT…!!! IM ISLAM GIBT ES WEDER TOLERANZ, NOCH GLEICHBERECHTIGUNG, NOCH FRIEDEN, NOCH FREIHEIT, NOCH SONST WAS, WAS EINE DEMOKRATIE AUSMACHT.

    Inwieweit man bei unserer BDDR GmbH jedoch noch von einer Demokratie sprechen kann, das bleibt jedem selbst überlassen…

  15. Uuuupppss… BRDDR GmbH heißt ja dieses merkwürdige Konstrukt, in dem wir gefangen gehalten werden….

  16. Es gibt eine Entschuldigung für ihn: er ist tatsächlich so geistig minderbemittelt wie er aussieht.

  17. OT: auf ZDF-Info läuft gerade eine interessante Reportage über einen Al-Kaida Kämpfer (war Leibwächter bin Ladens) aus dem Jemen.

  18. Jetzt darf ich OT:

    “Marsch der Patrioten“
    Kurz-Ticker: GDL-Demo Köln 11.08.2012

    Allgemein:
    ca. 50 bei GDL-Demo, ca. 150 Linke. Ca. 200 Polizisten und weiter 200 versteckt… Keine Krawalle, allgemeine Störungen, viel Publikum bei den Redebeiträgen am Dom!!!

    Treffpunkt:
    Chaotisch! Linke waren inmitten des Treffpunktes, keine groben Rangeleien, nur störend! Polizei sah untätig zu. Nach Hinweis das GDL bestimmen möchte wer bei ihrer Demo teilnehmen soll, wurden Linke mit Widerwillen von den Demonstrationsteilnehmer getrennt. Mit 30 Minuten Verspätung konnte der Marsch starten.

    Marsch:
    Verlief ruhig und eher unauffällig. Übliche Beschimpfung von Linken und Rechten gleichzeitig gegenseitig: „Nazis raus“. Ergänzende Parolen von Links: „Nie wieder Deutschland“ und von Rechts: „Wir sind Demokraten, was seid ihr?“

    Versammlungsort Dom/ Reden:
    Guter Stellplatz, durch Anlage konnte die Domtreppe beschallt werden, auf der ca. 500 Zuhörer dauerhaft mithören konnten. Alle angekündigten Redner traten auf, bis auf Karl Schmitt der sich entschuldigen ließ. Alle Reden waren sehr interessant, mein persönliches Highlight die Rede von Nicolai Vandchili (dF). Dauer der Veranstaltung ca. 75 Minuten

    Kleiner Zwischenfall:
    Nach ca. 40 Minuten wollte ein Unbekannter, der ungehindert durch die Linken gehen konnte, auf den Demoplatz um an der GDL-Demo teil zunehmen „Eintritt“ ehalten. Er wurde von den Polizisten, vermutlich wegen verfassungswidrigen Nazi-Symbolen auf dem Rücken, direkt zur Personalfeststellung hinter dem Veranstaltungsort befragt, die Presse stürzte sich direkt auf diese skandalträchtige Situation!

    Erstes Fazit:
    Erfolgreiche Veranstaltung, da auch über die Linken hinaus, der normale Bürger an der Veranstaltung teilhaben konnte. Für Kölner Verhältnisse eine eher geordnete und demokratische Veranstaltung.

    Videos: „Marsch der Patrioten“ in Köln!

    Sinnlose Gespräche
    http://www.youtube.com/watch?v=yovdMrQEkO0

    Linke Störer
    http://www.youtube.com/watch?v=g2FETcz7o-A

    Polizei-Aufruf 1: Linke Störer sollen nicht weiter behindern
    http://www.youtube.com/watch?v=9GQ87Jb9Cbc

    Polizei-Aufruf 2: Linke Störer werden von Demo getrennt
    http://www.youtube.com/watch?v=Yc5chcRCU0A
    (Plötzlich war WSD auf der falschen Seite, konnte aber noch schnell durchhuschen)

    Reden: Siegfried Schmitz -Jorg Böttcher
    http://www.youtube.com/watch?v=9w5U34lUquM

    Danach war die blöde Batterie alle… 🙁

    Mehr in den nächsten Tagen!

  19. Ein ganz normaler politischer Vorgang:“Wessen Herrn Brot ich esse, dessen Herrn Lied ich singe !“ Keine weiteren Fragen.

  20. Ob von Typen wie Hahn einmal der Spruch zu hören sein wird, dass der Islam Teil ihres eigenen Gartens und des Eigenheimes davor sei?

    Wohl kaum, dieser Menschenschlag verteilt immer nur das an andere um, was ihm nicht gehört.

    Im Übrigen sollte man Hahn ganz offen befragen, für welches Volk er seiner Meinung nach gesprochen hat.

  21. Also, man kann dem FDP Politiker Jörg-Uwe Hahn einfach nur zu seiner guten Wahrnehmungsstärke gratulieren. Denn er hat eindeutig Recht damit :
    der Islam gehört zu Hessen , wie …. wie das Zuckerfest (das kommt übrigens vom Zucken der Tiere, die dann überall auf Strassen und in Badewannen hallall gemacht werden und auszucken) zum Mo.

  22. ….fördern die Integration der Muslime in die deutsche Gesellschaft unter Bewahrung ihrer Sprache, Kultur und ihres Glaubens….

    dann übersetze ich mal:
    Wir bringen unseren Staat (Türkei) mit, integrieren uns selbstverständlich nicht, sondern uns weiterhin in unserer Gegenwelt (nicht Parallelwelt) ab, etablieren hier die türkische Sprache, Sitten und Gebräuche, (da müssen alle mitmachen, selbstverständlich auch alle nichttürkischen Muslime, denen man die türkische Sprache aufdrückt, genau so wie den Deutschen und anderen Zuwanderern zusätzlich auch noch)
    Wir wählen unsere Ehepartner fast nur unter uns, vermischen uns nicht mit „unreinem“ Volk und sind selbstverständlich deswegen keine Rassisten, das gilt nur für anderen, die für so ein Verhalten den schlimmsten Diskriminierungs-und Rassismusvorwürfen ausgesetzt wären.

    Und zu guter Letzt finden wir unter Kirchfürsten und Politikvertretern nützliche Handlanger, die uns Muslimen nur die Hände küssen und uns den Hintern pudern, ganz egal, was wir verbal abblasen.
    Die haben unsere Forderungen nun endlich begriffen und den Islam verstanden.

    Die Aufnahmegesellschaft und auch alle anderen nichtmuslimischen Zuwanderer interessieren uns nicht sonderlich, wir wollen die islamischen Weichen stellen, wohin diese Gesellschaft sich entwickelt soll.
    Wie sagte mal ein islamischer Funktionär:
    „Allah hat uns dieses Land geschenkt und mit seiner Hilfe wir es zu unsererm Paradies“

    Wir sind dank eurer Politiker, Gewerkschaftsfunktionäre und Kirchenmänner auf einem guten Weg.
    Wir bedanken uns selbstverständlich nicht, denn es steht uns ja zu. Dürft ihr alles im Koran nachlesen.

  23. #23 WahrerSozialDemokrat   (11. Aug 2012 23:42)  

    Sauber, die linken wurden von der Polizei also auf die „rechte“ Seite gedrängt 🙂 ?!
    Guck ich mir morgen alles im Ruhe an…danke fürs Aufnehmen und den Statusbericht‘

  24. #23 WahrerSozialDemokrat (11. Aug 2012 23:42)

    Danke für die ersten Eindrücke.

    Nach dem Hockey-Erfolg gegen Holland in London ist das ein weiterer Erfolg, den es am Ende diese Tages zu feiern gilt.

  25. Zitat PI:

    ”So dass wir sagen können, hier ist Abhängigkeit (der DITIB von der Türkei) auf alle Fälle nicht größer als bei der katholischen Kirche, die bekanntlich ja letztendlich vom Papst und damit von einem fremden Staat, nämlich dem Vatikanstaat organisiert wird.”

    Heiden lügen sich die Welt zurecht! Jesus Christus wird vom Himmel herabsteigen und vielleicht wird er es sogar noch kurz erleben.Das die Endzeit herangebrochen ist merkt jede/r nur, sie kann über Jahre oder Jahrzehnte gehen.

  26. ***FDP-Minister Hahn: Islam gehört auch zu Hessen ***
    ============================
    Hallo deutsche Bürger, nehmt den Minister Hahn nicht so ernst. Er meint das ja nicht so richtig. Das ist seine eigentliche
    Ironie zu der ganzen Geschichte.
    Es ist das Gegenteil, was er damit uns sagen will.:-))

  27. Die sogenannten Linken, falls es überhaupt richtige Sozialisten sind, sollten nicht vergessen, das Hitler in seinen Reden vor seiner Partei die Mitglieder Genossen genannt hat, also beherrschte A. Hitler durchaus das sozialistische Jargon. Was in Deutschland die Konzentrationlager waren, das waren in der Sowietunion die Gulags. Die meisten sogenannten Linken können nur dumme Parolen grölen und haben keine Kenntnis über die wahre Geschichte.
    Die Neonazis heutzutage reden sich als Kameraden an, indem Sinne sind sie keine wahren Nachfolger der Nationalsozialistcen. Das Wort Kamerade wird angewandt unter Soldaten.
    Da aber leider die Zeitzeugen langsam sterben, wird durch Propaganda die Wahrheit ausgelöscht.

  28. Und hier wird die Geschichte eines ehemaligen sudanesichen Slaven erzählt, in Wirklichkeit sind die Araber und vor allem die muslmanischen Araber ein Haufen Heuchler und Lügner.
    Sie haben nie das 10. Jahrhundert AD verlassen.

  29. Und hier wird die Geschichte eines ehemaligen sudanesichen Slaven erzählt, in Wirklichkeit sind die Araber und vor allem die muslmanischen Araber ein Haufen Heuchler und Lügner.
    Sie haben nie das 10. Jahrhundert AD verlassen.

    http://koptisch.wordpress.com/2012/08/11/staatenloser-ex-sklave-lauft-maraton-bei-der-olympia/#more-36301

    Schliesslich sind Sklaven Untermenschen ( Untermenshen haben keine Menschenrechte), somit unterscheidet sich die islamische Ideologie kaum von der nationalsozialistischen Ideologie.
    Aber die meisten Politiker sind feige, sie können nie die Wahrheit sagen. Denn die Politiker der bürgerlischen Partei haben Hitler freiwillig die Macht gegeben und Hitler hat sich nicht an die Macht geputscht sondern die feigen bürgerlichen Parteien unfähig die politischen Probleme zu lösen haben Hitler freiwillig die Macht gegeben. Und die Politiker verhalten sich heutzutage auch nicht anders.

  30. Als Hesse ist mir der Herr Hahn sehr peinlich, sieht er doch aus als wäre er gerade aus dem Bett gefallen und scheint auch so vernebelt zu denken!

    Vaterlandsverräter!!!

  31. Der eigentliche Skandal ist doch, dass Hahn die Türkei mit dem Vatikanstaat vergleicht, das ist so trostlos, dass man es nicht glauben mag, der stellv. hessische Ministerpräsident Jörg-Uwe Hahn, Minister für Justiz, für Integration und Europa, hat tatsächlich gesagt:

    „Bei der DITIB Hessen ist die Abhängigkeit auf alle Fälle nicht größer als bei der katholischen Kirche, die bekanntlich ja letztendlich vom Papst und damit von einem fremden Staat, nämlich dem Vatikanstaat organisiert wird.“

    Das ist das das Dümmste, was ein deutscher Politiker seit Gründung dieser Republik gesagt hat.

    http://www.dradio.de/dlf/sendungen/campus/1806682/

  32. @ #13 lorbas (11. Aug 2012 23:13)

    wir (mittel)hessen müssen leider immer wieder direkt mitleiden, wenn man liest wie übel dem hr. irmer jedes mal wieder nach seinen äusserungen mitgespielt wird 🙁

    irmer gehört an die spitze einer zukünftigen islamkritischen partei – alternativ könnte er jedoch bei der cdu verbleibend dort die zügel herumreissen, wenn die islamkritik sich einer breiteren wählerschaft erschliesst – irgendwann, hoffentlich bald!

    DIE FREIHEIT + CDU mit Irmer!!

  33. Es ist immer wieder erschütternd, wie ahnungslos Minister Projekte auf den Weg bringen.
    Ich habe keinen Respekt mehr vor Politikern.

  34. Ein typisches FDP Partisanengewächs mit Möllemann- HIGRU, und ein weiterer Kandidat für Nürnberg 2.0

  35. #39 Heta (12. Aug 2012 01:12)

    Hört sich an als obsoleter Katholikerhass. Im 16. Jahrhundert sagten manche niederländischen Protestanten „lieber türkisch als katholisch“ (NL: „liever Turks dan paaps“), d.h. der Feind deines Feindes ist dein Freund, während des NL-80. jährigen Krieges gegen Spanien.

  36. Wenn man sich das Bild dieser Weichbirne genau ansieht, meint man fast, seine Gedanken lesen zu können. Diese besagen für mich: „Ich erlebe die Machtübernahme des Islam sowieso nicht mehr, aber jetzt möchte ich noch gut leben und ein dickes Bankkonto besitzen. Wenn ich mich nur schön politisch korrekt verhalte, werde ich bald finanziell abgesichert sein.“
    Und Diederich Heßling hat recht. Wer auf den Wogen der politischen Korrektnis schwimmt, kann sich finanziell zurücklehnen.

  37. Ich möchte eigentlich nur ungern Mißverständnisse zum Thema provozieren, aber bei der derzeitigen fortschreitenden Entwicklung tue ich es, so zum Beispiel!
    Man kann auch den Standpunkt vertreten, daß jede politische Religion ihre “Tücken” hat und demzufolge auch demokratisch Meinungsfreiheit dafür einfordern!?
    Wenn ich mit keiner Partei in Deutschland zu frieden sein kann, weil sie alle nur auf Machterhalt aus sind und sogar mit andersgläubigen Neubürgern per Wahlstimme rechnen, ohne dabei die für uns lebenswichtigen perversen Nachteile anderer Religionen wahr haben zu wollen, dann kann ich mich auch für eine solche politische-islamische “Neubürger-Partei” entscheiden!
    Meine Argumentation :
    1. Immerhin, wer sich in solch einer neuen Gesellschaft vernünftig verhält braucht doch nichts zu befürchten!
    Ich klaue nicht, muß also keine Angst haben meine Hände oder Finger zu verlieren!
    Volk wird mir Recht geben…
    2. Ich hab etwas dagegen wenn Frauen ihre Männer betrügen, deshalb mögen die bekannten Strafen zurecht sein!, ebenso umgekehrt !
    Volk wird mir Recht geben…
    3. Ich bin nicht schwul, also was soll´s, schlechter kann es eh nicht mehr in Deutschland werden, deshalb könnte man auch konvertieren wenn es der Allgemeinheit nützt und persönliche Vorteile bringt!?
    Volk wird mir Recht geben…
    4. Alles läuft doch eh darauf heraus die Scharia in Deutschland einzuführen, da haben die jetzt an der Regierung befindlichen Politiker recht mit ihren ” neusten ” Ansichten, wo ist da das Problem?
    Volk wird mir Recht geben…
    Diese ganzen Islam-Diskussionen, nur damit neue “Patrioten” an die politische Macht kommen sind für die Katz und bindet nur persönliche nachteilig Energie um das Leben als normaler Mensch zu geniessen!
    Mein Empfehlung, “lebe heute und warte nicht auf Morgen”, zu ändern ist eh nichts mehr!
    Volk wird mir nach einigen Überlegungen Recht geben…wenn es überhaupt dazu fähig sein darf!
    Mit dieser neu völkischen Erkenntnis sollte man auf die Strasse gehen, mit den Islambefürwortern und Isalm-Neubürger für deren Rechte demonstrieren!
    Man gibt ein bißchen “Freiraum” ab damit ein anderer auch deutsche Luft atmen kann und Platz zum Wohnen hat, dafür lohnt es sich doch ein Gutmensch zu sein, warum nicht in Hessen und ganz Deutschland?
    Bitte schneller voran treiben diese Entwicklung, weil ich es wirklich noch erleben möchte wie unser Volk darauf reagieren wird!
    Der Mensch lernt nur wenn er Negatives und Positives erleben kann!

  38. Laut Demokratie-Index liegt die Türkei etwa gleichauf mit Malawi und Nicaragua und wird als „Hybrid-Regime“ (Mischform aus Autokratie und Demokratie)eingestuft.
    Auf Grund der 10%-Sperrklausel für Wahlen, die in der Türkei gilt, gäbe es dort eine solche Flachpfeifenpartei wie die FDP nicht.

  39. Die Deutschen sollten sich nicht darum kümmern ob der Hahn und die anderen Hähne wieder einmal auf ihren Mist krähen .

  40. @ #5 g.witter (11. Aug 2012 22:50)

    Na prima, Herr Hahn, zur türkischen Kultur gehört die Legitimation zum Schlagen von Ehefrauen, Zwangsverheiratung, Ehrenmorde (Moslems zerstückeln, verbrennen, steinigen, verätzten, erschießen, erstechen, erwürgen, enthaupten, stoßen Frauen in Abgründe oder begraben sie bei lebendigem Leib)
    Hab´ Ich was vergessen?
    Jetzt könnte ich noch anführen, dass im Islam die Frau im Vergleich zum Mann nur halb so viel Wert ist, nur halb so viel erbt, ihre Zeugenaussage vor Gericht nur halb so viel zählt und dass sie ihrem Mannn jederzeit sexuell zur Verfügung stehen muss. Außerdem dürfen Mädchen geheiratet und sexuell konsumiert werden, sobald bei ihr die Menstruation beginnt. Lesen sie Sure 4

    Zur islamischen Kultur gehört auch das Töten von nicht-Moslems. Lesen sie Sure 9

    In Schulen werden nicht-Moslems angefeindet, bedroht und geschlagen. Und vieles mehr.

    Aber sie sind ja liberal.

    Mit Verlaub, sie sind ein Pharisäer!

    Sie haben mit allen Argumenten recht, nur nicht mit dem letzten!

    Wer so handelt wie der Hahn von der FDP ist ein stiller KONVERTIT

    Für Leute die es nicht glauben, da gab es mal irgendwo einen PI Artikel.

  41. Wie soll man die Islamisierung verhindern, wenn selbst die Urbevölkerung diese will – wer der FDP seine Stimme schenkt (und all den anderen Etablierten auch)sagt doch ganz eindeutig:
    “Ich will dieses Land nicht mehr“

  42. Hessen sieht heute bereits aus wie das Westjordanland mit seinem Flickenteppich aus mohammedanischen Siedlungen wie Hanau, Neu-Isenburg, Rüsselsheim, Teilen Frankfurts usw. Bald wird man über Teilungspläne reden müssen, denn lange lassen sie sich die Bevormundung durch die Kuffar nicht mehr gefallen.

  43. Kleines Fundstück aus der FAZ:

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/guenderrodeschule-direktorin-ursula-avery-die-pfadfinderin-11851872.html

    Die Pfadfinderin,
    über die engagierte nun pensionierte Rektorin Avery der Frankfurter
    Günderrodeschule aus dem Gallusviertel, die ganz viel Verständnis hat.

    „Wie bei dem afrikanischen Vater, der von vier Frauen zwölf Kinder hatte, aber noch nie mit einem von ihnen gespielt hatte. Viele Männer aus diesem Kulturkreis, sagt Avery, hielten es für würdelos, sich auf eine Ebene mit Kindern zu begeben.“

    Wer und wie diese Pippi-Langstrumpf-Welt finanziert wird, wird leider nicht erwähnt.

  44. Ich habe keine Ahnung wohin der Islam gehört , sicher aber nicht in ein modernes aufgeklärtes westliches Land .
    Herrn Hahn kann ich aber sehr gut verstehen , denn ohne die ganzen Probleme welche die Masseneinwanderung von Muslimen zwangsläufig mit sich bringt gäbe es seinen schönen gut dotierten Posten ja wohl kaum !

  45. Politiker mit solch geistreichen Behauptungen nehmen warscheinlich zu viel geistige Getränke zu sich.

  46. Dass jetzt erst der Islam zu Hessen gehört ist eine Binsen-Weisheit.

    Wo doch vor ca. 4 Jahren eine Frankfurter Familienrichterin schon das Prügel-Koran-Suren-Scharia-Recht eingeführt und angewendet hat.
    Indem sie einer laufend vom muselmanischen Ehemann verprügelten muselmanischen hier „integrierten“ Ehefrau eine zügige Scheidung zur endgültigen Beendigung des Infernos verweigert hat mit der schlagkräftigen Vorlesung der Prügel-Koran-
    Sure unter belehrendem Hinweis, dass Ehefrauen-Verprügelung zum hier von ihr hinzunehmenden islamischen Rechts-Kulturgut – heißt der Rechts-Scharia gehöre.

    Aufgrund dieses Scharia-Recht-Präzedenz-Falles ist der daraufhin ins Amt gerutschte Justizminister Hahn dermaßen an den Islam
    gebunden, dass er die frohe entfesselte
    Botschaft verkünden muss „Der Islam gehört zu Deutschland“.
    Ein Hahn im Papageien-Look, der die Islam-Rechts-Vorstellung der Prügel-Koran-Suren-Richterin mehr oder weniger nachplappert.

    Als wäre die Richterin nachdem sich die Volksempörung gelegt hatte – ins Justizministerium befördert worden, um dort als Islam-Schariarecht-Einführungs-Ghost-Writerin Hahns Islam-Parolen vorzuschreiben.

    Wehe dem hessischen Anwaltsjuristen , der es wagte die Prügel-Koran-Suren-Richterin kritisch bei diesem Namen zu nennen : Der wird anwaltsberuflich „In die Wüste geschickt“
    – im angeblich liberalen Hessen.

  47. Wenn der Hahn kräht auf dem Mist,
    die FDP vergangen ist.
    Denn sie war mal liberal –
    heut´ ist sie nur noch ganz „halal“.

    Wer „Demokrat“ und „Frei“ sich nennt,
    jedoch sich nicht dazu bekennt
    wenn Unfreiheit pocht an die Tür,
    zeigt: Worte steh´n nur auf Papier.

    Und die Moral von der Geschicht:
    Trau bloß den Etablierten nicht.

  48. OT

    „“12. August 2012, 09:15
    Saudi-Arabien: Prozess gegen Fluchthelfer von konvertierter Frau

    Saudische Medien fordern ‚exemplarische Bestrafung‘ für zwei Männer, die Frau zum Christentum ‚verlockt‘ haben sollen…““
    http://kath.net/detail.php?id=37704

  49. Er hat leider recht – Zumindest in Frankfurt-Höchst, Dietzenbach und Rüsselsheim.

    Die sind mittlerweile komplett unter moslemischer Herrschaft…

  50. Uwe Hahn ist doch der, der als Erster islamunterricht an deutschen Schulen gefordert hat.

    Seine Äusserungen haben dazu geführt, dass bisherige leidenschaftliche FDP-Wähler aus meiner näheren Umgebung sich jetzt äusserten: Ja, ich glaub, die FDP kann man wirklich nicht mehr wählen.

    Das ist doch schon was, oder?

  51. @g.witter „Mit Verlaub, sie sind ein Pharisäer!“

    Das Wort Pharisaer für Hahn ist viel zu milde!

  52. #45 unrein (12. Aug 2012 01:48)

    Jörg-Uwe Hahn – “Islam-Unterricht in NRW verfassungswidrig”

    http://www.migazin.de/2012/03/06/islam-unterricht-in-nrw-verfassungswidrig/

    nicht dass jetzt jemand glaubt, der gute Hahn sei vor 4 Monaten noch Mohammedanisierungs-Gegner gewesen, nein nein, er möcht lediglich Nägel mit Köpfen machen und dass alle nach der Pfeife der osmanischen Religionsbehörde™ tanzen – halt ein DITIB-Uboot!

    Vielleicht wurde er ja auch von Erdogan nach Istanbul eingeladen und hat dort die Richtlinien von Erdogan bekommen.

  53. #40 Zaphod Beeblebrox (12. Aug 2012 01:16)

    @ #13 lorbas (11. Aug 2012 23:13)

    irmer gehört an die spitze einer zukünftigen islamkritischen partei – alternativ könnte er jedoch bei der cdu verbleibend dort die zügel herumreissen, wenn die islamkritik sich einer breiteren wählerschaft erschliesst – irgendwann, hoffentlich bald!

    Kennst du den http://de.wikipedia.org/wiki/Wetzlar_Kurier schon?

  54. „Ich nahm das Gerstenkorn für die Perle, sprach der Hahn.“

    Obwohl kein Hesse, kann ich nur sagen: Hahnebüchener Unsinn, so nach dem Motto:
    Kräht der FDP-Hahn auf der Mist, ändert sich’s Wetter – oder bleibt wie es ist.

    Oder anders gesagt, solch ein grober Unsinn ist es nicht wert kommentiert zu werden.

  55. der Typ ist einfach nur gekauft. Hinter der DITIB steht der türkische Staat. Der hat Kohle. Nicht direkt Geld, aber Wohlfühlbestechung wie beim Ex-Bundespräsident.
    Mal hier ein tolles Meeting, mal dort ein Gefallen für Sohnimatz etc.

    Der Spruch „Islam gehört zu Deutschland“ ist doch nur die Bestechnungs-empfangsbestätigung.

  56. ”So dass wir sagen können, hier ist Abhängigkeit (der DITIB von der Türkei) auf alle Fälle nicht größer als bei der katholischen Kirche, die bekanntlich ja letztendlich vom Papst und damit von einem fremden Staat, nämlich dem Vatikanstaat organisiert wird.”
    Wer von den deutschen Priestern und Kirchenamtsinhabern bekommt sein Gehalt direkt aus Rom überwiesen?
    Wer bezahlt die Ditib-Funktionäre, Herr Hahn?
    Unerträglich, dass solche Verräter wie Hahn in Deutschland führende politische Ämter bekleiden dürfen.

Comments are closed.