Maria Böhmer IntegrationsbeauftragteIn einem Artikel der Welt vom Oktober 2010, den Sie unbedingt lesen sollten, werden Sie die Entschuldigungs-Floskel „sie stammen fast alle aus sogenannten bildungsfernen, sozial schwachen Schichten“ nur ein einziges Mal finden. Das ist der einzige politisch korrekte Satz über die Verhältnisse an Berliner Schulen!

Linke GEW-Lehrer sagen:

„Viele deutsche SchülerInnen empfinden sich als eine abgelehnte, provozierte, diskriminierte Minderheit, meist ohne nicht-deutsche Freunde“

Sie sprechen von einem „Machtspiel, bei dem die eigentlich privilegierte Gruppe diese Privilegien durch die Mehrheitsverhältnisse verloren hat“

Sie schrieben, dass das „verbindende Element“ der Diskriminierenden „am ehesten der gemeinsame Islam zu sein scheint“

Die Polizei:

Auch Polizisten berichten über eine deutlich zunehmende Deutschenfeindlichkeit vor allem unter türkisch- und arabischstämmigen Jugendlichen

Ein Streetworker sagt über einen deutschen Jungen mit Selbstmordabsichten:

… er musste Schutzgeld an ältere ausländische Schüler zahlen…

…er sei anfangs schon wegen seiner guten deutschen Aussprache gehänselt worden – alle anderen Schüler sprechen die sogenannte „Kanak Sprak“…

Die Bundesbeauftragte für Integration, Maria Böhmer (CDU), sagt:

„Es sind offensichtlich keine Einzelfälle mehr, dass sich Schüler und Lehrer deutschfeindliche Äußerungen anhören müssen.“

Keine Einzelfälle™ mehr!

Vielen Dank an die GEW, die Polizei und den Streetworker! Wir Konservativen hätten hier noch 1.000 weitere Berichte schreiben können mit 10.000 Kommentaren darunter – es hätte die linke Frau Böhmer nicht die Bohne interessiert…

» Zum Welt-Artikel – unbedingt lesen!
» Tut uns echt leid für Rotzdemir

(Das Bild oben zeigt Maria Böhmer, die Bereicherungsbeauftragte der Bundesregierung)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

72 KOMMENTARE

  1. Ähhhm
    Der Artikel ist 2 Jahre alt.
    Seit dem ist alles noch viel schlimmer.
    Siehe Salat fisteln.

  2. Ich bin für noch mehr Zuwanderung, für noch mehr Geld für die sogenannte Integration, damit dieser Hexenkessel, dieses abstruse Giftfass endlich explodiert! Seit langem gibt es keine Entschuldigung mehr für Zustände, die uns diese skrupellosen Politiker beschert haben!

  3. Diese hilflose, naive Person auf diesem sensiblen Posten ist ein Ding der Ummöglichkeit!

  4. #3 WahrerSozialDemokrat

    Ich gehe davon aus, dass du tatsächlich übersehen hast, dass der Artikel bereits 2 Jahre alt ist. Damit hast du mit deinen Fragen ungewollt das ganze perfide System aufgedeckt: Auf Probleme mit dem Islam wird stets mit noch mehr Entgegenkommen, noch mehr Geld und noch mehr A….kriecherei reagiert. Das beste Beispiel in diesem Zusammenhang ist das Verhalten nach 9/11: Vorher war es problemlos (auch von lnker Seite) möglich, den Islam zu kritisieren. Danach begannen die Fragen der Art „Was haben wir bloß falsch gemacht?“. Die Antwort war am Ende, nur wir waren daran Schuld, weil wir dem Islam zu wenig Respekt entegegengebracht haben …

  5. Ach wen interessiert es was die Böhmer sagt. Die Kartoffeln hören so wieso nicht hin. Viel wichtiger ist, was z.B. der Clown (Union) sagt.

    Wir (Muslime) haben den Clown eingeschüchtert, so dass er sich 4 Monate versteckte, aber jetzt ist dieser Ungläubige wieder da:

    @ClownUnion

    Ich weiß, das du mich hörst. Also hör auf damit gegen den Islam zu hetzen !!! … sonst… Hier habe ich alles beschrieben:

    http://www.youtube.com/watch?v=G1BDKB1OiUw

  6. Noch dümmer allerdings ist, dass viele Jugendliche, nicht nur in Deutschland, dieses bedeppte Kanak-Deutsch auch noch grossmäulig nachäffen.

  7. Die eigentlich interessante Frage ist doch, warum dann zwischenzeitlich nichts passiert ist?

    Wo ist denn die politische Initiative, Deutschenfeindlichkeit endlich entsprechend zu den Gesetzen über Volksverhetzung und Rassismus ebenfalls justiziabel zu machen?

    Wo?

    Wie selbstwertkrank muss ein Volk eigentlich sein, dies von seiner Legislative nicht massiv einzufordern?

    Das die Gründerväter des Grundgesetz nur an den Fall dachten, das eine Mehrheit eine Minderheit unterdrücken könnte, erklärt sich natürlich aus den Geschehnissen im „3. Reich“.

    Aber wir leben hier und jetzt, zwei Generationen danach, und es gibt neue Entwicklungen.

    Hier liegt eine eklatante Gesetzeslücke vor. In einer Zeit, in der Immigration als selbstverständlicher Teil gesellschaftlichen Geschehens begriffen wird, muß „Beleidigung des Gastlands/-volks“ ein eigenständiger Straftatbestand werden.

  8. Es ist eigentlich eine uralte Binsenweisheit, das Arschkriecherei noch mehr Arschkriecherei fordert. Wer Forderungen mit Unterwürfigkeit unterstreicht und vorauseilend nachkommt, dem werden immer noch mehr Forderungen gestellt. Und wer Feigheit beim Gegenüber riecht, der wird frecher und selbstbewusster gegen das Schienbein treten. Dieses selbstverleugnende Kriechertum unserer gewählten Politkaste ist ds Übel dieser Welt. Mein lieber Herr Gesangsverein, hier wird unser Tafelsilber den herbeigezerrten Besatzern nachgeschmissen und diese erweisen sich nach wie vor undankbar. So was aber auch, Frau Böhmerwald, so was aber auch. Welch Verhaltenstherapeut hätte das wohl gedacht…?

  9. PI:

    In einem Artikel der Welt, den Sie unbedingt lesen sollten, werden Sie die Entschuldigungs-Floskel “sie stammen fast alle aus sogenannten bildungsfernen, sozial schwachen Schichten” nur ein einziges Mal finden.

    Warum sollte Lachmann den Satz auch zweimal schreiben? Die Beschreibung der Herkunft ist auch keine „Entschuldigungs-Floskel“, sondern die Beschreibung dessen, was ist. Die Frage müsste nur lauten: Welche Konsequenzen haben Böhmer und GEW aus diesen ihren Erkenntnissen gezogen? Vermutlich wie immer: keine. –

    Der GEW-Artikel ist noch älter, nämlich von 2009, für die linke GEW doch sensationell! Demnach war der „Leidensdruck“, wie es in diesen Kreisen heißt, wohl unerträglich geworden. Aber am Schluss ihres Artikels sind die beiden Autoren wieder ganz auf Linie: Nicht die türkischen Aggressoren sind schuld, sondern Stadt und Politik, denn: „Deutschenfeindlichkeit ist eine Folge sozialer Bedingungen“:

    http://www.gew-berlin.de/blz/19635.htm

    „Rotzdemir“ ist Hauptschulniveau.

  10. Diese Politflaschen brauchen wir nicht, um informiert zu sein.

    An der Hetzjagd auf die Minderheit deutscher Kinder, die diese täglich ertragen, haben vor allem solche verlogenen Figuren wie Böhmer ihren Löwenanteil.

  11. Deutschenfeindlichkeit: Es ist noch viel schlimmer geworden.

    Böhmer beklagte vor 2 Jahren unhaltbare Zustände! Was hat sie seitdem bewegt? Sie sollte wegen „Erfolglosigkeit“ sofort abtreten!

    Deutschenfeindlichkeit ist das Symptom für einen tiefgreifenden ethnischen und kulturellen Konflikt, der durch falsche und ungesteuerte Einwanderung entstanden ist und der Staat und Gesellschaft zerstören wird, wenn er weiter eskaliert.

    Es gab und gibt keine Gegensteuerung. Wie schnell der Zerfall geht, die rasante Entwicklung ins Negative, sieht man im Rückblick an diesen 2 Jahren.

  12. Ach ja, und hier ein ungeliebtes OT: http://www.welt.de/politik/deutschland/article108574172/Steinbrueck-spricht-sich-fuer-die-Schuldenunion-aus.html
    Wenigstens eiert dieser Kopf jetzt nicht mehr in seinem Erziehungsurlaub herum, sondern bringts auf den sozialistischen Punkt: Der deutsche Michl soll alles zahlen. Ansonsten aber sich von den Zuwanderern drangsalieren lassen (Böhmer) und den Mund halten (Trittin: die Deutschen können denken was sie wollen aber Hauptsache sie halten den Mund). Alles normal im gehirngewaschenen Gomorrah namens Germania.

  13. Die Leute die in Deutschland deutschfeindlich sind sollten nach Hause geschickt werden.

    Diese Hasserei muss ein Ende haben.

    Deutsche haben vielen dieser Menschen zu einer Existenz verholfen und was hat man davon: Undankbarkeit.

    Nur wegen Geld herzukommen ist nicht genug. Nur um zu hassen ist nicht genug.

    Also Migranten bitte: geht dorthin wo ihr endlich glücklich sein könnt!Davon haben alle mehr!!!

  14. OT

    Interview mit Meinhard Miegel

    >>…Was soll ich dazu sagen? Schneller als gedacht wanken ja mittlerweile viele Staaten. Und was wird dagegen unternommen? Noch mehr vom Gleichen! Ungedeckte Wechsel und weitere Schulden! Versucht wird also abermals, eine platzende Blase durch eine neue, noch größere zu ersetzen. Diese möge dann, so das Hoffen und Harren mancher, in nicht zu ferner Zukunft in einem großen schwarzen Loch verschwinden. ..<>..Ja, die Erschöpfung jenes expansionistischen Denkens, Fühlens und Handelns, das auch beim Euro Pate stand. Auch er ist vom Virus der Entgrenzung befallen, unter dem heute so viele Lebensbereiche leiden. Ob Managergehälter, Gütermengen oder staatliche Leistungen – alles wurde entgrenzt, und kaum einer bedenkt noch die Folgen. Entgrenzung wurde zum Selbstzweck. ..<>..Ich glaube, dass systemische Überforderung in der Tat ein Phänomen unserer Zeit ist. Wenn junge Menschen erklären: Eine dauerhafte Beziehung oder gar ein Kind, das trauen wir uns nicht zu, dann stimmt etwas nicht bei ihnen und im gesellschaftlichen Gefüge…<<

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/kapitalismus/gespraech-zur-krise-mit-meinhard-miegel-das-system-ist-am-ende-das-leben-geht-weiter-11851339.html

  15. Das ist ja nur der Anfang. Am Ende wird es zu einem Bürgerkrieg kommen, wobei noch beschönigend Mohammedaner und Osmanen als „Bürger“ bezeichnet werden, sie aber auf dem Weg zu „Feinden“ sind. Deshalb spricht man auch richtig von „Deutschenfeindlichkeit“.

    Eine Eskalation ist heute schon zu erkennen, wenn PI-Gruppen in den Innenstädten Islam-Aufklärung betreiben.

  16. …die Entschuldigungs-Floskel “sie stammen fast alle aus sogenannten bildungsfernen, sozial schwachen Schichten”

    ich kann den Entschuldigungswert der Floskel nicht erkennen… ist ja ungefähr so, als wenn ich jemanden Gift ins Essen kippe, um anschliessend die Unbekömmlichkeit dieser Substanz zu bedauern.

  17. Völlig gleichgültig, was diese Frau wann zu diesem Thema korrigierend gesagt hat.
    Sie ist die zuständige Staatsministerin, sie ist verantwortlich und wird die Verantwortung für ihr Unterlassen zu tragen haben.

    In Form von fehlenden Wählerstimmen natürlich. 😉

  18. Schönfärbereien wie „bildungsfern“ (für ungebildet) und „gewaltbereit“ (für gewalttätig) bringen uns auch nicht weiter.

  19. #18 Wilhelmine

    da müßte man ja die halbe SPD, 90% der Linkspartei und 99,9% der Grünen rauswerfen. 🙂

  20. Viele Afrikaner, Spanier, Asiaten integrieren sich hier wunderbar, ohne dass wir viel davon mitkriegen.

    Doch beim Islam hört der Spaß so richtig auf.

  21. (11. Aug 2012 12:57)

    Fremder sticht Ehepaar in Düsseldorf-Benrath nieder

    http://www.derwesten.de/staedte/duesseldorf/fremder-sticht-ehepaar-in-duesseldorf-benrath-nieder-id6969435.html

    Das deutsche Volk ist längst Freiwild im eigenen Land! Und Politik, Medien u. Justiz ist es eagal!!


    Eine Bevölkerung, die mit 51% die SPD als ihrer Landesregierung wählt, was hat die ?
    stimmt ! die hat sich selbst zum Freiwild gewählt. Jetzt heisst es eben jahrelnag dasjenige auszulöffeln und zu ertragen, das man sich selber gewählt hat. Wer Müll in die Wahlurne schmeisst, der bekommt eine Müllhalde für 4 bis 5 Jahre vorgesetzt. Und vielen Dank auch noch an die Nichtwähler mit ihrem „Wählen hat noch nie was geholfen“. Vielleicht hat Wählen noch nie was geholfen aber Nichtwählen bei 51% SPD hat es zumindest noch schlimmer gemacht.

  22. # 20 Kahlenberg 1683

    Sie werden recht behalten . Wir werden eines Tages die Verhältnisse haben , die der Libanon in den 70er Jahren hatte .

  23. Vorbereitungen für den „Bürgerkrieg“

    „Und parallel dazu bereitet der deutsche Auslandsgeheimdienst die Deutschen jetzt schon mal darauf vor, dass der Heilige Krieg der Muslime auch zu uns nach Europa kommen wird.“
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/die-wahrheit-vorbereitungen-auf-den-buergerkrieg.html;jsessionid=B2BC1EC2F84EDD470FA0FBE2E13752EE

    Danke an alle Gutmenschen, Journnalisten und Politiker für die multikulturelle Islamisierung Deutschlands, dass es soweit gekommen ist. Es war klar, dass der Frühling der Moslembrüder in der arabischen Welt, jetzt auch nach Deutschland kommen wird.

  24. An unsere Politiker, ich zitiere mal einen Ausspruch von WILLY BRANDT:

    “ Wer everybodys Darling sein will, wird bald everybodys Arschloch sein.“

    Gelle Frau Böhmer, Merkel, Schäuble,Roth, usw.
    Das Einzige, was diese Typen nicht sein wollen, ist DARLING des deutschen Volkes, die sie in ihrer Dummheit auch noch wählen.

  25. #15 Wilhelmine (11. Aug 2012 13:08)
    „Deutschenfeindlichkeit ist das Symptom für einen tiefgreifenden ethnischen und kulturellen Konflikt, der durch falsche und ungesteuerte Einwanderung entstanden ist und der Staat und Gesellschaft zerstören wird, wenn er weiter eskaliert.
    Es gab und gibt keine Gegensteuerung.“

    Im Gegenteil! Nicht nur die gewollte ungehinderte Umvolkung ist ein Grund.
    Der Hauptgrund ist, daß von unten keine Gegenwehr kommt.

    Das Volk ist krank. Es leidet an einem täglich neu geschürtem Schuldkomplex. Wegen unserer Geschichte.
    Es gibt Wörter, da zucken alle sofort und ziehen den Kopf ein!
    Wie sehr die Angst geschürt wird, hat Drygalla gezeigt. Verfolgung bis Vernichtung. Immer mehr Menschen werden stumm gemacht. Es herrscht Totenstille. Niemand wagt mehr ein Widerwort.
    [Das soll Demokratie sein!?]

    Da genügt schon ein Hetzartikel von Idymedia.
    Bei der Inquisition gabs wenigstens noch Ermittlungs- und Strafprozesse.
    Heute genügt der Satz eines Volksverderbers.

  26. @ 12 cost

    So ist es. Zu dem Thema Appeasement kann ich
    ein hervorragendes Buch empfehlen mit dem
    Titel „Hurra, wir kapitulieren!“ von Henryk
    M. Broder. Das kennen vermutlich einige, aber
    für die, die es nicht kennen, ist es eine
    absolut korrekte Beschreibeung der Feigheit
    und Heuchlerei der europäischen Regierungen.
    Prädikat: besonders wertvoll.

  27. #29 Stoerenfried

    Da genügt schon ein Hetzartikel von Idymedia.
    Bei der Inquisition gabs wenigstens noch Ermittlungs- und Strafprozesse.“

    Selbst die katholische Kirche ging im Mittelalter fairer mit ihren Gegnern um, als die heutige linksextreme BRD mit „Gesinnungsverbrechern“.

  28. #9 Kartoffelstaerke (11. Aug 2012 12:56)

    Hier liegt eine eklatante Gesetzeslücke vor. In einer Zeit, in der Immigration als selbstverständlicher Teil gesellschaftlichen Geschehens begriffen wird, muß “Beleidigung des Gastlands/-volks” ein eigenständiger Straftatbestand werden.

    Machen Sie eine Petition beim Deutschen ‚Bundestag oder überzeugen Sie hier mitlesende Rechtsanwälte von einer Klage beim BVerfG.

  29. @ #29 Stoerenfried (11. Aug 2012 14:08)

    Wo leben wir eigentlich ? wenn einem Verbrecherforum wie Indymedia , seines zeichens Platz 10 auf „FBI Terror Watch List“, geglaubt wird?

  30. er Artikel in der Welt bezieht sich offenbar von diesem GEW Artikel aus Berlin.
    http://gew-berlin.de/blz/19635.htm
    Übrigends hat die FDP (!!!) einen diesbezüglichen Antrag für ein entsprechendes Gesetz beim Berliner Senat gestellt.
    Berliner Aktionsplan für Toleranz und gegen Deutschenfeindlichkeit

    Es sollen regelmäßig Befragungen von Schülern bezüglich deutschen-feindlicher Gewalt- und Mobbingerfahrungen durchgeführt werden.

    Alle deutschenfeindlichen Vorkommnisse an Berliner Schulen sind von den Schulleitungen an die Schulverwaltung zu melden und dort statis-tisch aufzuarbeiten.

    Toleranz und gegenseitiger Respekt müssen im offenen Dialog ständig an den Schulen thematisiert und gefördert werden. Der Ethikunterricht bietet dazu den passenden Rahmen.

    Deutschenfeindlichkeit ist in den Fokus der Arbeit der Berliner Anti-diskriminierungsstelle zu rücken.
    Das Landesprogramm gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus wird um den Bereich der Deutschenfeindlichkeit erweitert. Aus diesem Programm müssen Mittel für Projekte und Maß-nahmen zur Verfügung gestellt werden, die auf Prävention und Opfer-betreuung zielen.

    Die Einrichtung eines Sorgentelefons, an das sich betroffene Schüler, Lehrkräfte und Eltern wenden können, deren deutschenfeindliche Ge-walt- und Mobbingerfahrungen von den Schulleitungen nicht ernst ge-nommen werden. Das Sorgentelefon soll aus Mitteln des vorgenannten Landesprogramms finanziert werden.

    Deutschenfeindliche Hassgewalttaten müssen als solche von Polizei und Staatsanwaltschaft erkannt, entsprechend systematisch verfolgt und statistisch erfasst werden. Dabei ist die Anonymität der Opfer im Rah-men der Statistikerhebung zu wahren. Einstellungen der Verfahren soll es in der Regel bei Hassgewalttaten nicht geben.

    Täter und Opfer sollen erfahren, dass auch deutschenfeindliche und an-dere aus Hass motivierte Taten konsequent und schnell verfolgt und durch Gerichte verurteilt werden.

    Die Aufklärung über die deutsche Rechts- und Werteordnung gehört entwicklungsgerecht in Kitas, Schulen und Jugendfreizeiteinrichtungen zum Pflichtprogramm und muss fester Bestandteil von Aus- und Fort-bildung von pädagogischem Personal werden. Ein entsprechender Nachweis bei der Förderung von Trägern der Freien Jugendarbeit ist zu prüfen.

    Im Rahmen der Aufklärung über die deutsche Rechts- und Werteord-nung ist ehrenamtlichem Engagement ein besonderer Stellenwert einzu-räumen.

    Deutschenfeindlichkeit muss zielgruppenspezifisch begegnet werden. Hierbei ist auch die jeweilige gezielte Ansprache von Eltern und des sozialen Umfeldes der jeweiligen jungen Zielgruppe notwendig.

  31. @ #37 Wilhelmine!

    Das kann sich nur ändern, wenn wir wieder Selbstbewusstsein haben.
    Wir müssen stolz auf unser Land sein. Auf unsere Kultur. Dann wirds besser werden.
    Solange die neuen Herrenmenschen breitbeinig durch die Städte streifen und sich für die Auserwählten halten, gehts weiter bergab.

  32. Diese fehlgeleiteten der totalen Idiotisierung bereits zur Gänze anheimgefallenen Gutmenschen sind einfach nur zu dämlich, um zu bemerken, in was für eine Katastrophe sie sehenden Auges hineinsteuern.

    Und die Wenigen die insgeheim darüber Bescheid wissen betreiben aus Feigheit lieber eine an der widerwärtigen Realität vorbeigehende Beschwichtigungspolitik, nur weil sie keinen Arsch in der Hose haben, um aufzustehen und das Steuer endlich herum zu reißen, bevor wir wirklich bürgerkriegsähnliche Zustände bekommen werden.

  33. #38 GrundGesetzWatch (11. Aug 2012 14:36)
    „a) Die Aufklärung über die deutsche Rechts- und Werteordnung..
    b) zum Pflichtprogramm und muss fester Bestandteil…. “

    a)…muss erst mal bei uns Deutschen selber …
    b)…werden!

    Es muss endlich Schluss sein mit der eigene Deutschenfeindlichkeit, dem deutschen Selbsthass.
    Wer sich selber hasst, kann nciht erwarten, dass ihn andere lieben.

  34. #38 GrundGesetzWatch:

    Der Artikel in der Welt bezieht sich offenbar von diesem GEW Artikel aus Berlin.

    Es lohnt sich, aus diesem Artikel zu zitieren, siehe oben, #13:

    Der GEW-Artikel ist noch älter, nämlich von 2009, für die linke GEW doch sensationell! Demnach war der „Leidensdruck“, wie es in diesen Kreisen heißt, wohl unerträglich geworden. Aber am Schluss ihres Artikels sind die beiden Autoren wieder ganz auf GEW-Linie: Nicht die türkischen Aggressoren sind schuld, sondern Stadt und Politik, denn: „Deutschenfeindlichkeit ist eine Folge sozialer Bedingungen“:

    http://www.gew-berlin.de/blz/19635.htm

  35. #25 Wilhelmine,
    der Islam ist in aller Munde, hier und weltweit. Warum nur, warum?

    Es ist unfassbar, dass diese Tatsache die grünguten Menschen nicht ratlos und nachdenklich macht. Wie kann man nur angesichts dessen in Verdrängung aller aufkeimenden richtigen Gedanken den Islam als harmlose 0 8 15 Religion schönreden?
    Wie die, deren Existenz man nicht mal bemerkt, WEIL sie wirklich harmlos und damit privat sind.

  36. Aus der UNO-Resolution 217 A (III) vom 10. Dezember 1948

    Artikel 18

    Jeder hat das Recht auf Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit; dieses Recht schließt die Freiheit ein, seine Religion oder seine Weltanschauung zu wechseln, sowie die Freiheit, seine Religion oder seine Weltanschauung allein oder in Gemeinschaft mit anderen, öffentlich oder privat durch Lehre, Ausübung, Gottesdienst und Kulthandlungen zu bekennen.

    Im Islam hingegen werden Konvertiten nicht nur mit dem Tode bedroht sondern auch tatsächlich getötet.

    Gegen Scharia, gegen Barbarei, gegen die Unterdrückung der Frauen!

    http://www.youtube.com/watch?v=uOKYp3Wm9ns&feature=related

  37. Passend zum Strangthema mal das Youtube-Profil eine 24 jährigen Neo-Osmanen aus Deutschland, gestern zufällig gefunden:

    http://www.youtube.com/user/TuRkiiSHdReaM1993

    inkl. brennender Deutschlandfahne und Hassliste (rechte Seite)…und wie sollte es anders sein, u.a.

    100% ANTI ALMAN (100% Anti deutsch)

    100% ANTI YAHUDI (100% Anti jüdisch)

    100% ANTI CHRISTIAN (100% Anti christlich)

    Ein Genuß dieses Profil, anklicken und staunen über die Kommentare unserer „Fachkraft“.
    Solche Profile haben nochnichtmal deutsche Neonazis online, unsere Fachkräfte dagegen zu tausenden auf Facebook oder Youtube.

  38. Frau Böhmer ist NICHT aufgewacht … allgemeinbes polik -bedingtes Säbelrasseln ohne Aktionen oder Taten

  39. „bildungsfern“ hieß früher auch „ungebildet“. Dieses Neusprech ist einfach nur grausam.

  40. Wieso masst sich eine Frau Böhmer an, über das Wohlbefinden, über Sicherheit und Existentberechtigung der deutschen Bevölkerung zu befinden? Weil ihre Ideologie es fordert, die deutsche Nation abzuschaffen bzw. zu verdünnen (Fischer). Deshalb Massenzuwanderung, den Bevölkerungs -IQ drücken, Muslime auf allen Ebenen zu bevorzugen, Kritiker als „rechts“ abzuurteilen, ein Chaos bewußt herbeizuführen, den deutschen Kern zu beseitigen! Was ist das? Das ist eine gewollte herbeiführung eines Bürgerkriegs, das ist antimenschlich und zutiefst inhuman!

  41. SALAFISTEN WATCH SOLINGEN:

    http://feeds.rp-online.de/~r/rp-online/rss/solingen/~3/XeLlmED7NBg/story01.htm

    Solingen – Salafisten beten auf Spielplatz in Wald
    Solingen | RP ONLINE
    Die Solinger Salafisten scheinen in Wald weiter aktiv zu sein. Gestern Nachmittag wurden einige Mitglieder der radikalen Bewegung auf dem Gelände rund um den Spielplatz hinter dem Hallenbad Vogelsang gesehen. Die Gruppe, bestehend aus cirka sechs Personen, kniete dort auf einem Wiesenabschnitt und betete. Einer der Männer trug ein schwarzes Gewand und eine Takke, eine Kopfbedeckung, die einige muslimische Männer zum Gebet aufsetzen. Bereits im Juli hatte ein Mann eine Gruppe Salafisten beim Einkaufen in Solingen-Wald beobachtet.

  42. Jetzt muss nur noch die Deutsche Sprache abgeschafft werden! eigene Sprache ist nationalistisch
    Österreich muss um Sprache bangen

    (apa/dpa)Österreich muss um seine Sprache bangen: Sie wird als spezielle Variante der deutschen Sprache immer stärker vom Norddeutschen verdrängt. Was Künstler und Sprachexperten schon länger beklagen, hat der emeritierte Germanistik-Professor Peter Wiesinger nun mit einer Studie bestätigt.
    Bei einem Fragebogentest mussten 21-jährige Studenten Bilder beschriften. Dabei schrieb ein Drittel der Getesteten anstelle von „Stiege“ das norddeutsche „Treppe“, ebenso viele „Kasse“ statt „Kassa“ und „eine Eins“ statt „ein Einser“. Grund für den Sprachwandel: Medien und das Internet.
    Aufgehalten werden kann der Sprachwandel laut Wiesinger nicht, aber zumindest abgebremst. Dafür müsste sich allerdings die Schule einsetzen, und auch in den Schulbüchern werde schon auf das Norddeutsche umgeschwenkt. Und im Unterrichtsministerium sei man der Meinung, im vereinten Europa sei das Beharren auf einer eigenen Sprache nationalistisch.

    weiter lesen: http://www.gmx.at/themen/wissen/mensch/029im3u-oesterreich-sprache-bangen#.A1000146

  43. #49 Brennus
    “bildungsfern” hieß früher auch “ungebildet”. Dieses Neusprech ist einfach nur grausam.

    Nein, nein, ganz früher hieß das „dumm“, dann „bildungsbenachteiligt“ und neuerdings auch „begabungsbenachteiligt“ (wenn nichts mehr geht). Ähnlich bezeichnet man heute Azubis als „ausbildungsunfähig“ (doof)und/oder „ausbildungsunwillig“ (faul). Deshalb wurden ja auch die Kopfnoten abgeschafft – wegen der vielen Kopflosen!

  44. Diese „Menschen“ohne Kultur,ihrer Herzlosigkeik und ihrer Menschenverachtung gegenüber Ungläubigen ist wirklich keine Bereicherung für uns.

    Die Geister die auch Sie riefen Frau (Volkszertreter)Böhmer

  45. @ #13 Heta (11. Aug 2012 13:04)

    Die Beschreibung der sozial schwachen Herkunft ist natürlich im Zusammenhang mit der Erwähnung des Islam eine „Entschuldigungs-Floskel“.

    Denn die spezielle Problematik entsteht ja dadurch, dass die moslemischen Schüler aufgrund ihres kulturellen Hintergrundes und der u. a. dadurch bedingten Sprachprobleme, zumeist nicht in den deutschen Schulunterricht „integriert“ werden können.

    Insofern ist die Entschuldigungsfloskel bereits die entscheidende Relativierung des Problems und die Schlußfolgerung

    Nicht die türkischen Aggressoren sind schuld, sondern Stadt und Politik, denn: „Deutschenfeindlichkeit ist eine Folge sozialer Bedingungen“

    :

    bereits tautologisch in der Erwähnung von (Islam + Entschuldigungsformel) enthalten.

  46. #8 zombie1969

    Was bleibt ihnen anderes übrig?
    Tun sie es nicht gibts auf die Fresse!

    Während die ganze „Nation“ unseren Kulturbereicherern beistehen, läßt man unsere Kinder im Regen stehen…

    Bestenfalls bekommt man den Rat, doch umzusiedeln, wenn es einem zuviel wird.

    Was ich mir „Von ganzem Herzen“ wünsche, ist das Einer unserer Gutmenschen mal (versehentlich) ohne Bodyguards, in entsprechender Umgebung, ohne gepanzertes Fahrzeug…

    Ach was ´red ich. Die sollen ihre Kinder auf die gleichen Schulen schicken, die auch unsere Kinder besuchen müssen. Spätestens dann geht diesen Volkloristen ein Licht auf -Sonne, Mond und Sterne…!

    Unsere abgehobene Elite kennt nur die Sonnenseite durch den Schatten müssen wir waten!

  47. #26 wolaufensie
    Moment!

    Hab mich einens Besseren belehren lassen und wäle Protest (Linke, NPD, Piraten). Ersteres ging fast ins Höschen.

    Allerdings muss man auch bedenken, daß unsere Bereicherer mit 100%iger Sicherheit SPD/Grüne wählen.

    Wenn ich mich allerdings so umhöre, bin ich mir nicht ganz sicher ob die Wahlen mit „Rechten Dingen“ zugehen…

    Hört sich vielleicht ein wenig verschwurbelt (Verschwörungstheorie) an aber ich bin mir in diesem Staat in nichts mehr sicher!

  48. Deutschenfeindlichkeit ist eben keine „Energiewende“ oder ein Recht auf Verstümmelung, wo umgehend Gesetze erlassen werden müssen, um den Kanzler_Innenwillen durchzusetzen.

    Bei Deutschenfeindlichkeit gehts nur um Deutsche und wir stehen auf der Agenda des Hosenanzuges ganz am Schluss.

    Man kanns auch kürzer sagen:

    „Deutschenfeindlichkeit ist eine Tatsache, wir als Regierung ändern aber nichts daran.
    Finden Sie sich damit ab oder ziehen Sie weg.“

    Na, nur gut, dass niemand gesagt hat:

    „Ausländerfeindlichkeit ist eine Tatsache, wir als Regierung ändern aber nichts daran.
    Finden Sie sich damit ab oder ziehen Sie weg.“

  49. Komme gerade vom Einkauf aus der Stadt und ich bin komplett deprinmiert! Außer in dem einen Ökoklamottenladen, habe ich kaum noch Deutsche und vorallem keine deutschen Kinder mehr gesehen. Ich habe das gefühl, heir werden täglich tausende Ausländer reingeschaufelt. Und nein, die sahen alle nicht aus wie Bildungsbürger.
    Warum tut man uns das an?

  50. #9 Kartoffelstaerke (11. Aug 2012 12:56)
    teilzitat
    Hier liegt eine eklatante Gesetzeslücke vor. In einer Zeit, in der Immigration als selbstverständlicher Teil gesellschaftlichen Geschehens begriffen wird, muß “Beleidigung des Gastlands/-volks” ein eigenständiger Straftatbestand werden.
    teilzitatende
    klingt ein wenig so wie in der türkei „beleidigung des türkentums“.
    das ist bäh, wird von den guties aufs erbitterte bekämpft werden. für deutschland, in der türkei ist das ja kulturbedingt und man gesteht den lieben türken das gerne zu.
    merke aus gutmenschensicht: ein stolzer türke ist doch supi, ein stolzer deutscher voll nazi

  51. Roma-Abschiebungen auch unter Hollande

    Keine Ersatzunterkünfte

    Nach den heftigen Protesten wegen der Massenabschiebung von Roma aus Frankreich unter dem abgewählten Präsidenten Nicolas Sarkozy ist nun die neue sozialistische Regierung unter Beschuss. Anlass für die Kritik ist die Räumung von mehreren Roma-Lagern und die Rückführung deren Bewohner nach Rumänien.

    Erst am Donnerstag räumte die Polizei nahe der Stadt Lille ein Roma-Lager und vertrieb die rund 200 Bewohner aus ihren Wohnwagen. Bereits in den vergangenen Tagen waren bei Razzien in Paris und Lyon zudem Hunderte eingewanderte Roma ohne gültige Papiere zum Verlassen ihrer Wohnungen gezwungen worden. Rund 240 Roma wurden am Donnerstag zudem von Lyon nach Rumänien geflogen

    Die beiden Roma-Lager im nordfranzösischen Lille, wo Sozialistenchefin Martine Aubry Bürgermeisterin ist, wurden am Vormittag geräumt. Bürgerrechtler und Kirchenvertreter kritisierten, die Behörden hätten den aus ihren Wohnwagen vertriebenen Roma von Lille, zu denen auch etwa 60 Kinder zählten, keine Übergangswohnungen zur Verfügung gestellt.

    Die neue sozialistische Regierung würde, so die Kritiker, die Politik des früheren Präsidenten Nicolas Sarkozy, der im Sommer 2010 hart gegen Roma vorgegangen war und dafür Kritik von der EU, der katholischen Kirche und Menschenrechtlern erntete, nun fortsetzen. Nach Angaben der Organisation Ärzte der Welt gab es in diesem Jahr bereits im Mai und Juli Rückführungen aus Lyon.

    http://www.orf.at/stories/2134893/2134900/

  52. Man beneidet Deutschland schon um vieles
    aber keinesfalls um unsere Politiker u.deren
    vermurkste Politik.

  53. #58 Timbuktu (11. Aug 2012 16:42)

    teilzitat
    Wenn ich mich allerdings so umhöre, bin ich mir nicht ganz sicher ob die Wahlen mit “Rechten Dingen” zugehen…
    teilzitatende
    mit einer ehemaligen fdj-funktionärin mit dem spezialgebiet tricksen, täuschen herrschen (propaganda und agitation) hat sie doch bestimmt nicht vergessen, wie locker vom hocker die sed immer 98% einfahren konnte. denke schon, dass man gelegentlich der fdj herrschaftswissen überlassen hat. und das lässt sich natürlich in der ddr.2.0 prima verwenden.

  54. es gibt meiner meinung nach einen deutlichen unterschied im verhalten mohammedanischer kinder und kinder deutscher eltern mit guter bildung und guter wohngegend.
    ich selbst wohne an einem kinderspielplatz in der nähe und in einer stark bereicherten gegend. der lärm der kinder ist infernalisch und in höchstem maße aggressiv. lauter gestörte zoombies werden da gezüchtet.
    sehr oft bin ich aber auch längere zeit beruflich bedingt in der unmittelbaren nähe eines spielplatzes in besserer wohngegend. auch hier kinderlärm satt, das aber – man staune – zaubert mir aber ein lächeln. das neue junge leben soll ruhig fröhlich schreien, ich freue mich, denn ich spüre die kinder schreien und jauchzen vor glück und nicht aus frust und aggressivität wie die mohammedaner. es ist ein angenehm zu ertragender lärm, das wollte ich mal als hörgeräteträger gesagt haben.

  55. #41 GrundGesetzWatch: Sogar die FAZ schrieb damals einen herzerfrischenden politsche incorrecten Artikel: Schule und Integration – Das Gift der muslimischen Intoleranz.

    ———-

    Aber heute heißt es, die Islamkritiker würden Gift versprühen…

    In den 2 Jahren ist derart massiv Islam-Propaganda betrieben worden, dass man heute als Nazi eingestuft wird, wenn man die Ideologie des Islam und seine Auswirkungen kritisiert.

    Der einzige Trost der bleibt: jede Propaganda zerfällt früher oder später. Die Wahrheit lässt sich nicht aufhalten.

    Doch mit jedem Jahr, in dem die Wahrheit unterdrückt wird, häufen sich die Probleme an. Wir hinterlassen unseren Kindern einen Scherbenhaufen…

  56. Auch Polizisten berichten über eine deutlich zunehmende Deutschenfeindlichkeit vor allem unter türkisch- und arabischstämmigen Jugendlichen

    Wichtig ist zu verstehen, dass das Verhalten der Muslime je nach Machtverhältnissen verschieden ist. Sind 1 % Muslime in einer Region, geben sie sich friedlich und tolerant. Ab etwa 10 % gehen die Forderungen los, aber vorerst noch ohne massive Gewalt. Ab einem bestimmten Prozentsatz beginnt der genozid an den Nichtmuslimen, was man sehr gut in Nigeria und Süd-Thailand beobachten kann.

    Diese Idee ist hier vorbildlich dargestellt:

    http://www.youtube.com/watch?v=bynU-_R3yf0

    In Berlins und Frankfurts Schulen haben die Muslime eben die 20 %-Marke überschritten, dementsprechend geht die Gewalt los.

    Ich habe es früher auch nicht glauben wollen, dass eine Religion gezielt Gewalt einsetzt, aber bei der weltweiten Betrachtung der Lebensverhältnisse in muslimischen Ländern kann man zu keinem anderen Schluss kommen.

    Daher halte ich die Behauptung Muslime verhielten sich je nach ihrem Bevölkerunsganteil anders für sehr plausibel.

    Bitte verbreitet dies Video, es könnte durch seine Anschaulichkeit viel zur Aufklärung über den Islam beitragen!

  57. Jedes Volk hat die Regierung die es verdient. Und in Deutschland hat dass Volk die Regierung sogar gewählt.
    Es ist traurig, zu dieser Menge von Schlafmützen und Arschkriechern zu gehören.
    Nun ist es meiner Meinung nach eh zu spät um noch irgendwas zu verändern. Hier können wir die das alles seit Jahren vorhergesagt haben nur noch grinsend zusehen wenn sich immer mehr „Kartoffeln“ anfangen aufzuregen.
    Es ist 10 Minuten nach 12.

  58. Wartet bis diese in ihrem eigenen Land diskriminierten deutschen Kinder erwachsen geworden sind. Dann sind sie Lehrer, Rechtsanwälte, Ärzte, Politiker, Beamte – und ich wette, dass sie alle ein gemeinsames Interesse haben werden.
    Auf Dauer wird die islamische Parallelgesellschaft keine Chance haben.
    2050 sind diese Kinder oben – und auf der Straße patroullieren keine Polizisten, die sich beleidigen , bespucken und auslachen lassen von irgendwelchem Gesindel, sondern der Terminator oder ähnliches.
    Die haben keine Chance hier in Europa wenn sie sich nicht unserer Kultur anpassen – Null.
    Von mir aus sollen sie es Assimilation nennen, rassistsich, faschistisch oder wie sie wollen – es wird ihnen nichts nützen.
    Sie werden sich anpassen und eine stark abgespeckte Variante ihrer Religion leben – oder in Gefängnissen sitzen.
    Das ist die Zukunft des Islam in Europa.
    Auf kurz oder lang braucht die NATO keine Zugeständnisse mehr von islamischen Ländern, auch nicht der Türkei.
    Die Militärtechnische Überlegenheit wird gigantisch sein, dass Stützpunkte vor Ort immer unwichtiger werden – da sowieso viel zu teuer zu unterhalten.
    Langfristig gehen dann auch die Ressourcen der Länder im mittleren Osten und Nordafrika zur Neige – und das war es dann.
    Keine Unterstützungsgelder, keine Abkommen, nichts. Die werden vollkommen auf sich allein gestellt sein sobald die Ressourcen weg sind und in jahrzehntelangen Bürgerkriegen mit sich selbst zu tun haben.
    Nur, dass es dann sowas wie Asyl nicht mehr geben wird. Wir werden selbst sehen müssen wohin wir uns entwickeln und genug Menschen zu versorgen haben.

  59. Was ist nur aus Deutschland geworden!?
    BRDDR, Absurdistan – Alemanistan…..
    Eine polit Komikernation…

Comments are closed.