Beate ZschäpeDer Prozeß gegen Beate Zschäpe, die mit den Zwickauer Neonazi-Mördern Mundlos und Böhnhardt zusammenlebte, „muß“ noch im Herbst starten. Zschäpe sitzt am Samstag seit neun Monaten in Untersuchungshaft und schweigt. Nach neun Monaten muß aber eine weitere Untersuchungshaft geprüft werden, darum hat die Bundesanwaltschaft jetzt 680 Aktenordner beim BGH eingereicht und will damit die Gefährlichkeit der Zschäpe beweisen und eine Verlängerung um drei Monate, in denen der Prozeß dann starten muß, sonst ist Zschäpe erst mal automatisch zu entlassen. Und eine solche Blamage soll und darf natürlich nicht passieren.

Das wird ein Prozeß vom Feinsten. Es geht dem linken Politestablishment und der roten Pressemeute im Endkampf gegen Rechts seit Monaten darum, die Zwickauer Verdächtigen zu einer riesigen terroristischen Vereinigung namens NSU aufzuplustern, um türkische Einwanderer zu hätscheln, um die nächsten 100 Jahre vor Rechtsterroristen zu warnen und von linkem Terror ablenken zu können, nebst Fördergeldern und guten Wahlergebnissen für Sozialisten, Kommunisten, Mauermörder und Bolschewisten natürlich.

Zu einer „terroristischen Vereinigung“ gehören aber laut Gesetz mindestens drei Personen. Eine beweisbare NSU-Gründung mit Unterschriften-Dokument in Schweinsleder und Sektempfang mit Rotkäppchen hat es aber nie gegeben. Darum ist es für die Bundesstaatsanwaltschaft das Hauptanliegen, auch der Zschäpe auf  Teufel komm raus einen Mord anzuhängen. Neulich wurde deshalb gestreut, sie sei in Heilbronn gewesen, als die Polizistin Kiesewetter ermordet wurde. Das Bahnhofsvideo, das übrigens auch keinen Mord bewiesen hätte, ist aber so unscharf, daß man niemand darauf erkennt.

Da Zschäpe nach dem Tod ihrer zwei Freunde ihre Wohnung angezündet hat, kapriziert sich die Bundesanwaltschaft schon lange auf Mordbrennerei, da noch eine alte Dame im Haus gewesen sei. Zschäpe ist aber bekanntlich mit den Nachbarn sehr freundlich umgegangen, die angezündete Wohnung könnte Panik gewesen sein. Lesen Sie dazu den verzweifelten SPIEGEL, der ihr zusammen mit den Staatsanwälten noch einen Mordversuch an Handwerkern anhängen will, die damals im Haus des Trios arbeiteten, aber gerade beim Bäcker waren.

Zschäpe wollte Handwerker ermorden? Geht’s noch?

PI hat die Akten nicht gekriegt, aber jeder aufmerksame Zeitungsleser merkt schon längst, daß die Anklage gegen Zschäpe auf dünnen Beinchen steht. Nach neun Monaten hat die Staatsanwaltschaft nichts in der Hand, sonst wäre das in BILD, die über jede NSU-Unterhose berichtet, schon längst groß herausgekommen. Außerdem sollte der Prozeß bereits im August starten. Also hat man nichts Wasserdichtes und sucht verzweifelt weiter.

Von den 13 angeblichen NSU-Mitgliedern sitzt noch einer: Ex-NPDler Ralf Wohlleben, der von den terroristischen Straftaten der Gruppe gewußt haben soll. Damit will man ein NPD-Verbot befeuern. Alle anderen mußten freigelassen werden.

Spätestens morgen muß der BGH entscheiden, ob Zschäpe weitere drei Monate einsitzen muß. Auf das Herumeiern im folgenden Prozeß freut man sich schon heute. (PI hat natürlich öfters berichtet, nehmen Sie dazu auch unsere Suchfunktion!) 

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

177 KOMMENTARE

  1. Ich empfehle eindringlich das Buch „DIE ZELLE,
    rechter Terror in Deutschland “ zu lesen!
    Danach weiss man eigentlich warum Frau Zschäpe nicht Anzuklagen ist ! Es ist imho nicht viel da zum Anklagen !
    Das wird lustig für alle beteiligten !

  2. Man merkt einfach, dass da was nicht stimmt. IQ und Mentalitaet passt nicht zum tatvorwurf. Das Schweigen wird ihr ausserdem wenig nuetzen. Ihr Problem ist nicht, dass nicht ausreichendes Material gegen sie da ist sondern ob dieses beweiskraeftig bzw. authentisch ist. Fast alle „echten“ Rechten in der Naehe zu NPD glauben ja an s.g. Verschwoerungstheorien und dass der VS ueberall mit drin steckt. Da wundert man sich, warum Zschaepe absolut nichts sagt, denn ihr rassistisches, demokratiefeindliches Weltbild muesste doch geradezu Verstrickungen der div. Dienste induzieren. Warum redet sie nicht mit ihrem Anwalt? Wrum hat sie kein Geltungs- und Mitteilungsbeduerfnis? Schliesslich sind politische Attentate Ausdruck einer Manifestation von eigentlich wenig schuechternen Profilierungssuechtigen.

  3. Vielleicht hilft ein Kopftuch oder hat die Justiz unterschiedliche Maßstäbe?

    http://www.welt.de/newsticker/news3/article106244072/Terrorhelferin-Filiz-Gelowicz-auf-freiem-Fuss.html

    Die als Terrorhelferin verurteilte Filiz Gelowicz aus Ulm ist wieder auf freiem Fuß. Ihr Anwalt Mutlu Günal bestätigte einen SWR-Bericht, wonach sie am Montagnachmittag vorzeitig aus der JVA Schwäbisch Gmünd entlassen wurde. Die Generalbundesanwaltschaft habe auf weitere Rechtsmittel verzichtet.

    Der Sprecher des Berliner Landgerichts, Tobias Kaehne, sagte, der Rest der Strafe sei nach Verbüßung von zwei Dritteln zur Bewährung ausgesetzt worden. Für Filiz Gelowicz, die seinerzeit in Berlin vor Gericht stand, gebe es eine günstige Prognose, dass sie künftig keine weiteren Straftaten begehen werde.

    Filiz Gelowicz ist die Frau des Sauerland-Attentäters Fritz Gelowicz. Der Terrorist der Islamischen Dschihad Union wollte Anschläge in Deutschland verüben und wurde im März 2010 zu einer zwölfjährigen Haftstrafe verurteilt. Seine Frau wurde ein Jahr später zu zwei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt. Sie hatte Terror-Propaganda verbreitet und Terrororganisationen mit Geld unterstützt.

    In der Islamistenszene ist Filiz Gelowicz auch unter dem Namen Umm Sayfillah Al-Ansariyya bekannt. Dschihadistisch orientierte Salafisten um den Österreicher Mohamed Mahmoud alias „Abu Usama al-Gharib“ nutzten ihre Verurteilung für Propagandazwecke: Sie stilisierten sie zur Ikone der Dschihadisten-Bewegung und stellten sie als Justizopfer dar.

    Laut ihrem Anwalt will sie nun ein ganz normales Leben führen, sich Arbeit suchen und sich um ihren Ehemann kümmern.

  4. Zschäpe war offensichtlich Mitglied dieser NSU, nur bewiesen werden kann wohl nix 🙂
    In dubio pro reo.

  5. Das dieses Trio und deren Unterstützer keine guten Menschen waren, sondern Verbrecher steht natürlich auch für mich außer Frage.

    Was mir überhaupt nicht einleuchten will, das man über viele Jahre hinweg als Terrororganisation mordet, aber nicht darüber in Schreiben und Botschaften zeitnah Erklärungen veröffentlicht. Das ist nicht nur untypisch, sondern eher im Sinne einer Terrororganisation kontraproduktiv.

    Für mich sind es eher Auftragsmorde (von wem auch immer beauftragt) die im nachhinein als Terrormorde (von wem auch immer umgemünzt) zur Erledigung der Affäre (welche auch immer) der Öffentlichkeit präsentiert werden.

    Dieses Bekennervideo (ich kenn nur die offiziellen Ausschnitte) gibt mir in diesem Zusammenhang von Inhalt und Machart mehr Fragen auf, als das es für mich der Erklärung dient.

    Tatsächlich muss ich aber zugeben, am meisten bin ich davon überrascht das Zschäpe noch lebt und keinen Selbstmord beginn.

    Ganz ehrlich, ich fühle mich alles andere als gut und objektiv informiert.

  6. Ich bin gespannt auf die Beweise also Tschäpes

    – Fingerabdrücke auf der Mordwaffe
    – Bus- Bahntickets, wahlweise Mietwagenverträge usw. zu den Schauplätzen der Verbrechen
    – Kreditkartenabrechnungen von Tankstellen, Hotels usw. in der Nähe der Schauplätze
    – t.b.c.

  7. Nein, leider ist das nicht der Endkampf gegen Rechts, denn hirnlose Nazis wird es auch noch danach geben.

    Ich finde es wiederholt bezeichnend, dass hier verzweifelt alles angeführt wird, um die Existenz eines NSU als krimineller Vereinigung zu leugnen und Frau Zschäpe als armes Opfer linker Justiz hinzustellen.

    Legen Sie die gleichen „ehrenwerten“ Maßstäbe auch dann an, wenn es gegen Linke oder Moslems geht?

  8. Alleine die schwere Brandstiftung sollte für eine Menge Jahre reichen. Dazu der Mordversuch an der alten Frau im Haus, der wird auch nicht besser dadurch, dass sie vorher mit der einen freundlichen Umgang pflegte. Und sie war immerhin so panisch, dass sie sich Gedanken um ihre Katzen gemacht hat und die in Sicherheit gebracht hat, die alte Frau war egal. Und wenn das durch ist, hat man viele Jahre Zeit, die reichlich obskure NSU-Geschichte zu ermitteln. Oder zu vertuschen.

  9. Wurde an einem der Tatorte jemals eine DNA Spur von einem der drei gefunden?

    Warum wurde keine Verbindung zwischen den Döner-Morden und dem Polizisten Mord hergestellt. Es wurde doch immer die gleiche Waffe benutzt. Oder warum sollte gerade bei diesem Verbrechen eine andere Waffe benutzt werden, wo doch im Bekennervideo ausdrücklich auf den Polizistenmord hingewiesen wird.

  10. Es ist ein Fall, der besser nicht sein könnte.
    Ermittlungen, wo es mehr Fragezeichen als Antworten gibt, hätte einer Person mit Migrationshintergrund schon längst wieder die Freiheit bedeutet.

    Vom Suizid der beiden Uwes, weil ein Dorfpolizist um die Ecke kommt, bis hin zur Auswahl der Opfer, die gezielt hingerichtet wurden. Ich habe bisher noch nie davon gehört, das man sich aus fremdenfeindlicher Motivation heraus, gezielt ausländische Geschäftsleute in der ganzen Republik auswählt.

    Warum sollten welche aus dem Untergrund, die durch Banküberfälle ihren Lebensunterhalt verdienten, Polizisten überfallen und eine ermorden, um an deren Waffe zu kommen? Es ist doch nicht so schwer, an Waffen zu kommen, als das ich einen Polizistenmord in kauf nehmen müßte. Zudem Polizistenmord eine ganz andere Liga an ermittlerichen Ergeiz nach sich ziehen würde.

    Dann die BekennerDVD™, die 5 Jahre nach der letzten mutmaßlichen Tat und dem Beweismittelvernichtungsversuch durch Beate, bei linken Vereinen/Parteien landet.

    Ja ne, ist klar.

    Gibt es das Video eigentlich irgendwo in ganzer Länge? Ich würde mir gerne selbst ein Bild machen und nicht ein von den MSM vorgekauten Happen schlucken. Ich will mich auch keiner linksradikalen Organisation anschliessen, um das Video mal zu sehen.

  11. #8 Kodiak (17. Aug 2012 09:44)

    Was soll das denn? Die allermeisten wollen Beweise sehen! Wenn die Frau schuldist, erwiesenermassen an den Morden, dann soll sie brennen.
    Kennen Sie denn Beweise, beispielweise die, die ich oben angeführt habe? Dann nur heraus damit! Am besten gleich beim BfV melden!

  12. Chefoberaufklärer Leyendecker will den Stand der Ermittlungen in der Sueddeutschen heute geschrieben haben, ist nicht online. Kann das einer einsetzen? Danke!

  13. #8 Kodiak (17. Aug 2012 09:44)

    Sie sind mittlerweile als Mitdiskutant indiskutabel, da Sie Sachverhalte ignorieren!
    Verkümeln Sie sich doch besser wieder zum Blog von NEUES DEUTSCHLAND 😀

    Und ja, ich würde auch jedem Moslem oder Linken das Recht in dubio pro reo zugestehen, wenn auch Zähneknirschend…

  14. #5 Samuel Constantin Richardson (17. Aug 2012 09:40)

    Wichtige Meldung. Und daß das Ganze durch unsere Mob-Freunde aus Mohammedanistan entstanden ist, die im Vorstadt-Jihad ganze Viertel abfackeln – und vor allem in diesem Zusammenhang hinter fest verschlossenen Türen diskutiert wird, weshalb dann ein Einsatz gegen Mohammedaner-Meuten wieder ausgeschlossen wird -, läßt sich an dieser Passage erkennen:

    Ein Einsatz zur Gefahrenabwehr sei nur zulässig bei „Ausnahmesituationen katastrophischen Ausmaßes“. Insbesondere sei ein Einsatz nicht wegen Gefahren erlaubt, „die aus oder von einer demonstrierenden Menschenmenge drohen“.

    So. Und jetzt sind wir soweit wie zuvor, denn bei „katastrophischen Ausmaßen“ war die Bundeswehr schon immer da, so beim Blizzard 1979 und beim Oderhochwasser. Oder laut Lissabon-Vertrag, der grundsätzlich festlegt, daß in der EU das nationale Militär im Innern eingesetzt werden darf.

    Mal sehen, wie das Urteil im Detail begründet ist.

  15. #7 Cedrick Winkleburger (17. Aug 2012 09:41)

    wird es nicht geben!
    sie war bei keinem Mord oder Raubüberfall anwesend! sie war nur im Hinter/Untergrund für die Uwe´s da.

  16. @ #8 Kodiak (17. Aug 2012 09:44)
    Ich finde es wiederholt bezeichnend, dass hier verzweifelt alles angeführt wird, um die Existenz eines NSU als krimineller Vereinigung zu leugnen und Frau Zschäpe als armes Opfer linker Justiz hinzustellen.

    Ja wenn Du alles weißt, ab zur Polizei. Die haben so viele Fragen offen, das sie dankbar über jede Hilfe sind.

    Vielleicht möchtest Du uns ja auch Dein Wissen mitteilen. Gogo, keine Angst, hier beißt niemand.

  17. @#15 Cedrick Winkleburger
    Ich ignoriere überhaupt nichts. Im Gegenteil! Ich stelle fest, dass hier einfach unterschiedliche Maßstäbe angesetzt werden, immer je nachdem, wer da gerade angeklagt wird!

  18. Feuerfeste Unterhosen?

    Man sollte der links-grün versifften Qualitätspresse endlich vermitteln, dass nur Formel 1 Rennfahrer und Motorsportler im Allgemeinen feuerfeste Unterwäsche tragen und deren Milieu und die Zulieferer durchforsten. Dann hat man noch mehr verwirrende Schlagzeilen.
    Es ist natürlich ein Verbrechen erster Güte, dass Zschäpe erst ihre Katzen in Sicherheit brachte, aber die Handwerker nicht über ihre Absichten informierte.

    Sarkasmus aus

    Tatsächlich gibt es eklatante Beweismängel. Wenn man den Mord an der Polizistin Frau Zschäpe nicht nachweisen kann, fällt der Rest der Mordanklage in sich zusammen, denn dann steht fest, dass eine der gefundenen Waffen nichts mit dem Mord zu tun haben kann und dann ist es fraglich, dass mit den anderen Waffen die Kleinhändler ermordet wurden. Deshalb zieht man sich an nicht DNA beweinbaren Indizien hoch. Hinzu kommen 18 ungeklärte Anrufe einer Behörde und ein Anruf der Polizei auf Zschäpes Handy, eine Frau die 10 Meter neben dem Wohnmobil war und keine Schüsse gehört hat, etc., d. h. entlastende Indizien werden gar nicht erst untersucht.

  19. #5 Samuel Constantin Richardson

    Irgendwie müssen die sich auf den drohenden Bürgerkrieg doch vorbereiten.

  20. Ehrlich PI, eure Solidarität mit Zschäpe oder unterschwellig bei einigen hier für den irren Norweger ist peinlich und dumm. Diese Leute sind auf der selben Seite der Feinde der demokratischen-freiheitlichen Ordnung, die man auch auf Seiten der Linken, Islamisten und Rechtsextremen finden tut. PI ist über das Ziel hinaus geschossen. Am Anfang war PI eine aufklärerische Seite, die richtigerweise auf die Gefahren des Islamismus aufklärte.Dafür ist Stefan Herre großer Dank geschuldet.
    Aber Heute werden sogar tote Mörder und ihre Liebchen verteidigt, nur weil ihre Opfer Muslime waren.
    Ihr seit vollkommen Verrückt geworden und habt euch total versteigt. Rationales Denken ist in manchen Dingen vollkommen weg gefallen bei euch.
    Es ist eine Sache, wenn man sich kritisch mit der Bsp. Einführung von islamischen Feiertagen in Hamburg auseinander setzen tut, aber es ist komplett irre Leute zu Verteidigen, die offensichtlich einen faschistoiden Hintergrund haben und das Ziel haben Menschen zu töten, das Recht zu beugen und/oder die demokratisch-freiheitliche Ordnung aufzulösen. Diese Leute sind Wesensverwandte mit Linksextremen und Salafisten und nur weil die eine Agenda haben die sich mit PI überschneiden tut – die Muslime, muß man die nicht verteidigen. Ihr würdet doch auch nicht jemanden beschützen, der eure Kinder fressen will, aber die selben Interessen bei der Verteidigung einer staatlichen Auflösung einer Kleingartenkolonie hat, weil er euer Parzellennachbar ist.
    Kommt runter.

  21. @#20 SpiritOfAFreeWorld
    Allerdings! PI geht in seiner Ausdrucksweise und Art der Themenbehandlung (auch bei den Kommentaren) immer extremer in Richtung Rechts. Ich bedaure das sehr!

  22. „In Ausnahmefällen darf die Bundeswehr auch im Inland militärische Mittel einsetzen“

    deshalb wurde die BW zur Freiwilligenarmee umgebaut. Mit Wehrpflichtigen ist es schwerer auf die Omas schießen zu lassen. Die könnten die Knarre umdrehen.

    NSU das ist auf dem Niveau des Celler Lochs, alles, aber auch wirklich alles, wieder die schlichteste Vernunft. Haben ein ganzes Waffenarsenal und erschießen wahllos eine Polizistin um an eine eindeutig zuordenbare Pistole zu kommen??? Noch dazu eine nicht schmelzbare?? Völlig bescheuert.

  23. #14 kewil (17. Aug 2012 09:55)

    Chefoberaufklärer Leyendecker will den Stand der Ermittlungen in der Sueddeutschen heute geschrieben haben, ist nicht online. Kann das einer einsetzen? Danke

    Das passt nahtlos in das Bild der andren Märchen. Die Pressemitteilungen sind vorbereitet und konstruiert. Mich würde es gar nicht wundern wenn Beate Zschäpe Teil diese absurden Systems war. Wie sonst konnte sie mit echten Dokumenten jahrelang agieren? Am Tag der Brandlegung bin ich auf linken Seiten gesurft, die ihre 3 Alias-Namen angaben. An diesem Tag hatte diese Frau unter den Falschnamen noch 2 verschiedene Facebook Profile samt nie veröffentlichten Fotos! Diese waren einen Tag später gelöscht.

  24. #22 SpiritOfAFreeWorld (17. Aug 2012 10:20)

    Hallo? McFLy? Jemand da?

    Hier geht es um den Prozess gegen Tschäpe und das Nichtvorhandensein von stichhaltigen Beweisen zum einen und den Ungereimtheiten zum Anderen. Wer nimmt denn hier die Tschäpe in „Schutz“? Offenbar hat Indymedia heute wieder Wandertag… 🙂

  25. #22 SpiritOfAFreeWorld

    Das hat nichts mit unterschwellig zu tun. Wenn sie wirklich schuldig ist gehört sie in den Knast. Die Sympathien kommen nur rüber weil sie unschuldig zu sein scheint und sie nur als Bauernopfer her halten soll.

    Persönlich fand ich Berichterstattung über sie widerlich und unfair. Ich wünschte alle wirklichen Gewaltverbrecher würden so behandelt werden, vor allem die ganzen „Südländer“. Unterste Schublade war als man öffentlich ihren Pornokonsum verkündete. Da verliert man jeden Respekt zu staatlichen Stellen. Hauptsache sozial ächten und vernichten. Egal wie es ausgeht, sie wird immer geächtet sein auch wenn man ihr nichts nachweisen kann.

  26. #21 Kodiak (17. Aug 2012 10:23)

    „@#20 SpiritOfAFreeWorld
    Allerdings! PI geht in seiner Ausdrucksweise und Art der Themenbehandlung (auch bei den Kommentaren) immer extremer in Richtung Rechts. Ich bedaure das sehr!“

    Also, es gibt schon extrem helle Köpfe, das ist ja nun ganz was Neues, PI ist doch tatsächlich Rechts. Genau deswegen bin ich hier.
    Rechts ist übrigens national, bürgerlich, konservativ, ehrlich, eigenverantwortlich und leistungsbereit – nur mal so für nebenbei. Und genau deswegen wird von „den Linken“ wie Ihnen, der „Kampf gegen Rechts“ geführt. Das ist exakt gleich dumm wie von den Moslems, den „die Rechten“ sind diejenigen, die den Lebensunterhalt von „Linken“, Antifa und Moslems (da der Großteil von Hartz4 lebt) finanzieren.

  27. Sinn dieses Artikels kann wohl nur sein:
    Gleichheit vor der Justiz, egal ob politische Linke, Mitte (= schweigende Mehrheit) und Rechte.
    Wer straffällig ist, gehört eingeknastet, egal unter welchem ideologischen Vorwand er agiert hat.
    Ist das so schwierig zu kapieren, Kodiak&Co.?

  28. Die Folter wurde wohl zu früh abgeschafft. Unter der peinlichen Befragung hätte man bestimmt ein Geständnis bekommen können.

    Ich freue mich jetzt schon auf den Aufschrei aller Mazyeks in diesem Lande, wenn sie freigesprochen werden muss und sogar Haftentschädigung bekommt. Ist schon ein übles Ding, so ein Rechtsstaat. In Saudi Arabien hätte man das alles viel leichter gelöst.

  29. @ #22 SpiritOfAFreeWorld (17. Aug 2012 10:20)
    Rationales Denken ist in manchen Dingen vollkommen weg gefallen bei euch.

    Sorry Spirit und auch Kodiak, aber gerade das rationale Denken wirft Fragen auf. Wenn es bei euch nicht der Fall ist, dann solltet ihr mal euer „rationales Denken“ hinterfragen.

    Es ist für mich nicht logisch, warum sich 2 Männer, die neben Banküberfällen noch für Sprengstoffanschläge und 10 Morde (8 Türken, 1 Grieche, 1 Polizistin) verantwortlich sein sollen, sich umbringen und zu dem noch ihr Wohnmobil in brand stecken.

    Für mich ist es nicht logisch, warum man aus fremdenfeindlicher Motivation, gezielt auf ausländische Geschäftleute in der gesamten BRD losgeht.

    Für mich ist nicht logisch, warum man zur Waffenbeschaffung eine Polizistin ermordet und im nachhinein ein ganzes Waffenarsenal zur Verfügung hatte.

    Für mich ist nicht logisch, warum man Beweismittel vernichten will und gleichzeitig BekennerDVDs verschickt.

    Für mich ist nicht logisch, warum eine Waffe, die drei Monate zuvor, laut türkischen VMann in der Schweiz zu finden sei, auf einmal bei den Uwes gefunden wird.

    Ich mache gerne weiter, wenn Du mir mit deinem „rationalen Denken“ diese Punkte geklärt hast.

  30. #32 felixhenn

    Gibt es außer Haftentschädigung auch Geld für das bis ans Lebensende verpfuschte Leben?

  31. Oh, kommt schon, ist das alles?
    Jetzt kommen Verschwörungstheorien.
    Jetzt sollen sie wohl von oberen Stellen umgebracht worden sein und deren Wohnwagen angezündet, damit man die Spuren verwischt?.
    Komisch, wenn eine kriminelle Handlung in Bild ohne Täternamen erscheint, ist PI auch ganz schnell ohne Beweise zu warten eingeschossen das es ein Muslim war. Ok, Schönen Tag euch noch.

  32. #19 Kodiak (16. Aug 2012 17:11
    Grundsätzlich haben Sie recht. Aber – mir ist nicht zu Ohren gekommen, dass die Täter, Helfershelfer und Sympathisanten bis hin zu Ströb ele und Fischer irgendeine Reue gezeigt hätten! Imgegenteil – man ging zurv Tagesordnung über und nistete sich selbst im vorher so genannten „Schweinesystem“ ein. Überwiegend bezahlt von Steuergeldern! Zumindest das müsste dieser Mörderbande – als die man sie doch wohl hoffentlcih auch nach Strafverbüßung noch bezeichnen darf – noch regelmä0ßig „um die Ohren gehauen werden“!
    Aber – gleichgültig wer nun tatäshclich die dem „NSU“ zugerechneten Moprde begangen hat- sie sind zu verfolgen und die Täter zu bestrafen, sofern man deren Tat nachweisen kann! Allerdings ist zu befürchten, dass andere als die toten und Frau Tschäpe gar nicht mehr in Betracht gehzogen werden! Kann es nicht sein, dass verschiedene Täter daran beteiligt waren? Warum erfährt man so wenig über Einzelheiten – oder widden hier eini wesentlich mehr als z. B. ich? Diese Morde werden jedoch sicher noch in 50 Jahren als B eleg für die vielen Nahssies in Deutshcland herhalten müssen!

  33. Die beiden Uwes besitzen ein ganzes Waffenarsenal, verwenden bei den Morden aber jedesmal ein und dieselbe Handfeuerwaffe.

    Sie sind eiskalte Mörder, aber in dem Moment wo ein Polizeiauto vor dr Tür steht bringen sie sich um anstatt zumindest zu versuchen sich den Weg freizuschießen.

    Ein Jahrzehnt lang gibt es kein Bekennerschreiben, nichts. Aber dann taucht eine DVD auf (die nicht mal ein direktes Tatbekenntnis enthält) die natürlich den stundenlangen Brand unbeschadet übersteht.

    So wie auch die Jogginghose mit DNA-Spuren der toten Polizistin, die natürlich vier Jahre lang nicht gewaschen wurde.

    Akten werden „versehentlich“ vernichtet, andere tauchen „überraschend“ auf.

    Und so weiter ….

    Wer sollte da noch an der terroristischen Mordserie zweifeln? 😉

  34. #12 Achot (17. Aug 2012 09:54
    #33 Achot (17. Aug 2012 10:40)

    Ich mache mir die gleichen Gedanken. Woher kommt die Gewissheit, dass die Uwes die Dönermörder sind? Weil da die Pistolen im abgebrannten VW-Bus lagen? Oder weil Merkel und der Bundestag in der Feierstunde im Februar die NSU als die Täter ausgab? O-Ton Merkel:

    „Mordserie einer Terrorgruppe, die ihren Kern seit Ende der 90er Jahre in Thüringen hatte und die sich den Namen „Nationalsozialistischer Untergrund“ gab“
    http://www.badische-zeitung.de/deutschland-1/merkel-dafuer-bitte-ich-sie-um-verzeihung–56168881.html

    Es würde mich wundern, wenn bei dem Verfahren gegen die Drei etwas anderes als das politisch Gewünschte herauskäme.

    Wenn gewisse Vermutungen von mir zutreffen, halte ich das Leben von Beate Zschäpe für sehr gefährtet.

  35. Selbstverständlich soll sie ihre Strafe bekommen, wenn man ihr was nachweisen kann. Aber auch für sie gilt die Unschuldsvermutung wie für jeden in unserem Land.

  36. @#35 SpiritOfAFreeWorld
    Ich hatte mal gehofft, hier Mitstreiter im Kampf gegen den ausufernden Islam zu finden. Inzwischen habe ich manchmal das Gefühl, irgendwie im Gästebuch der NPD-Homepage gelandet zu sein. Hetze gegen Schwule, Hetze gegen Linke (die meist gar keine sind), Verharmlosung von Nazi-Gedankengut, Relativierung rechter Gewalttaten, pauschale Beleidigung aller ALG II-Empfänger – alles ist hier zu entdecken!

    Sorry, aber so werden wir mit PI den Bürger nicht für unser Anliegen einnehmen können! Wir schrecken jeden ab, der islamkritisch ist und hier liest, der aber ansonsten in der Mitte der Gesellschaft steht.

  37. #35 Kodiak (17. Aug 2012 10:51)

    Es geht nicht um einen Rechtsruck von pi, sondern um die Glaubwürdigkeit der Presse, sowie um saubere Ermittlungsergebnisse und um einen einen rechtsstaatlich geführten Prozess mit einer nachvollziehbaren Anklage.

  38. Eine spektakuläre Mordserie wurde mit Hilfe der MSM und der Bundesstaatsanwaltschaft innerhalb von 24h aufgeklärt. Als ich die NAchrichten zur NSU hörte, musste ich unweigerlich an eine Inszenierung denken. 10 Morde auch an einer jungen Polizitin, die schlagartig aufhören und 5 Jahre später kommt es zu keinem Showdown, sondern einer Selbtsrichtung in einem Bauwagen mit Langwaffen???, dann noch die panikartige Flucht von Tschäpe. Im Haus ist alles derart verbrannt, dass kein balistische Untersuchungen mehr möglich sind dafür aber eine Beknner DVD , die bei der Flucht korrekt versendet wird. Fragen über Fragen, die auf Nachrichtendienste hinweisen.
    http://www.compact-magazin.com/index.php?option=com_content&view=article&id=322:beate-zschaepe-nazibraut-geheimagentin-auszug-aus-compact&catid=3:newsflash

  39. Ihr beiden, guckt euch mal die Karte mit Tat-Datum an.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Neonazi-Mordserie

    Besonders auffällig finde ich Zeiten und Orte im Jahr 2001.
    Stumpfe Neonazi ermorden also aus fremdenfeindlichen Motiven am 13. Juni 2001 in Nünrberg, 2 Wochen später, am 27. Juni 2001 in Hamburg und gut 2 Monate später, am 29. August 2001 in München und dann hatte man 3 Jahre keinen Bock mehr Ausländer zu ermorden und hat lieber Mensch-Ärger-Dich-Nicht gespielt oder wie?

    Haben die sich 2006, nach dem letzten Mord ne XBox gekauft, oder warum endete so schlagartig die Mordserie aus fremdenfeindlichen Motiven?

    Es geht hier niemanden um Symphatie und ich glaube nicht, das hier jemand die Taten befürwortet. Doch gibt es große Differenzen zwischen schlüssigen Fakten und links-ideologischen Wunschdenken.

  40. Gerade bei Michael Mannheimer gefunden, Spruch von Bismarck:
    Die Neigung sich für fremde Nationalitäten und Nationalbestrebungen zu begeistern, auch dann, wenn dieselben nur auf Kosten des eigenen Vaterlands verwirklicht werden können, ist eine politische Krankheit, deren geographische Verbreitung leider auf Deutschland beschränkt ist.“ (Otto von Bismarck)

    Passt irgendwie zur Gutmenschmafia 🙂

  41. @#43 Uohmi
    Und warum werden diese Maßstäbe nicht grundsätzlich angesetzt? Das ist doch der Punkt!

    Warten wir mal ab, wie das hier wieder aussieht, wenn jemand aus der „Mauermörder-Partei“ einen falschen Furz lässt, oder wenn Grüne wieder pauschal als schwul oder als Kinderschänder-Freunde hingestellt werden (oder am besten beides zusammen)!

  42. #Schermuus
    Neben Tschäpe ist auch ein Zeuge sehr gefährdet eines (un)natürlichen Todes zu sterben. Er will einen dritten Mann im Bauwagen gesehen haben, der nach dem Freitod der Verbrecher den Wagen verließ.

  43. # 42 Kodiak

    „Inzwischen habe ich manchmal das Gefühl, irgendwie im Gästebuch der NPD-Homepage gelandet zu sein. Hetze gegen Schwule, Hetze gegen Linke (die meist gar keine sind), Verharmlosung von Nazi-Gedankengut, Relativierung rechter Gewalttaten, pauschale Beleidigung aller ALG II-Empfänger – alles ist hier zu entdecken!“

    Lesen wir dasselbe PI? Hier wird doch kein Nazi-Gedankengut verharmlost? Seit über 2 Jahren lese ich hier. Seit Anfang an hieß es „PI = braune Sauce“ usw. All die böse Hetze, die Sie unterstellen, habe ich nicht entdeckt. Es ist doch gut, dass nicht in den einstimmigen Medienchor eingefallen wird. Den Ton von Kewil wünschte ich mir auch pöbelfrei, c’est vrai, aber andererseits kann ich verstehen, dass jemand, der den Niedergang unserer Kultur mit allen ihren üblen Auswirkungen seit Jahren beobachtet, nicht mehr die Lust hat, fein und gesetzt darüber zu schreiben.

  44. Es ist doch wohl klar, wie das ausgehen wird. Rechtsstaatlich. Natürlich. Erstaunlich ist auch die Fülle des Aktenmaterials, wo der Verfassungsschutz die Beweise aus Versehen vernichtet hat.

    So oder so, die Frau muß schuldig gesprochen werden, ob sie schuldig ist oder nicht. Das verlangt die Staatsräson. Wir erinnern uns, daß die Bundesregierung bereits die Schuld für die toten Döner übernommen hat und auch Entschädigungszahlungen an die Angehörigen. Deshalb KANN und DARF nur ein Schuldspruch dabei herauskommen. Ob die Frau unschuldig ist, schietegal.

    Niemand nimmt wohl an, daß sich die Kanzlerin hinstellt und sagt, ihre „Stalingradtrauerfeier“ war nur ein Jux und die Angehörigen der Toten möchten das Geld doch zurückgeben, wegen Irrtums.

  45. „All die böse Hetze, die Sie unterstellen, habe ich nicht entdeckt.“
    @#49 AtticusFinch
    Dann lesen wir wohl wirklich auf verschiedenen Seiten.

  46. 23 SpiritOfAFreeWorld (17. Aug 2012 10:20)

    Ehrlich PI, eure Solidarität mit Zschäpe oder unterschwellig bei einigen hier für den irren Norweger ist peinlich und dumm.
    ——————–
    Kein Mensch hier, solidarisiert sich mit Mördern!!!Keiner!

    Was aber den meissten hier aufstoesst ist die Unglaubwürdigkeit und hysterische! Veröffentlichung der Ermittlungen.Hier werden hanebüchende Zusammenhaenge konstruiert und sehr fragwürdige Beweismittel vorgelegt,sodass sich der normal gebildete Durchschnittsbürger schon so seine Gedanken macht!!!

  47. Die Aktion von Beate Zschäpe war keinesfalls eine Beweisvernichtungsaktion, sondern eher eine Positionierungsaktion einer wahren Beweisorgie. Interessant sind die vielen Widersprüche in diesem Fall. Die Feuerwehrleute wunderten sich über die Funde in dem völlig ausgebrannten Haus. Warum sollten „Nazis“ wahllos unschuldige Kleinhändler töten? Die RAF tötete gezielt Personen des öffentlichen Lebens und bekannte sich dazu. Hier gibt es kein wirkliches Bekenntnis. Das Video ergibt keinen Sinn und wieso war ein Verfassungsschutzmitarbeiter zu einer Tatzeit offenbar bei einem Mord anwesend? Warum waren mehrere Geheimdienste bei dem Mord der Polizistin anwesend?

  48. #29 Bullterrier (17. Aug 2012 10:35)

    Sie wird sich in der Zelle erhängen, doch die Leiche wird nie gefunden!

    Evt. verwest ihr Leichnam auch gerade bei sommerlichen 30 Grad in einem besonders stadtnahen Waldstück, welches täglich von hunderten Joggern, Radlern & Vierbeinern frequentiert wird, von denen aber kurioserweise niemand einen merkwürdigen Geruch bemerkt haben möchte…?

  49. @#43 Uohmi
    Und warum werden diese Maßstäbe nicht grundsätzlich angesetzt? Das ist doch der Punkt!

    Warten wir mal ab, wie das hier wieder aussieht, wenn jemand aus der “Mauermörder-Partei” einen falschen Furz lässt, oder wenn Grüne wieder pauschal als schwul oder als Kinderschänder-Freunde hingestellt werden (oder am besten beides zusammen)!

    Hier geht um saubere Ermittlungen und um einen rechtsstaatlich fundierten Prozess. Man sollte diese Themen nicht mit anderen vermengen. Dazu können sie pi bei passender Gelegenheit angreifen. Die Artikel, die Sie hier ansprechen, habe ich nie gelesen und auch nie kommentiert. Man muss sich nicht jedes Thema antun. Viel wichtiger ist es, dass unser Staat im In- und Ausland glaubwürdig bleibt. Wenn ich die Berichterstattung um die Krawall – Fotzen in Russland lese und um die Themen Euro-Rettung, EEG, Klimawandel, NSU, Fachkräfte, Harzt 4 und so weiter und sofort, habe ich da gewissen Zweifel. Nebenkriegsschauplätze bringen das Land nicht weiter.

  50. #30 spiegel66 (17. Aug 2012 10:37)

    Rechts ist übrigens national, bürgerlich, konservativ, ehrlich, eigenverantwortlich und leistungsbereit – nur mal so für nebenbei.

    ————————–
    Danke!!!
    Nicht mehr und nicht weniger,vielleicht statt national,lieber patriotisch?!

  51. @#53 Uohmi
    Sie dürfen zu Recht eine faire Behandlung der Angeklagten verlangen. Dann gilt dies aber eben auch dann, wenn es nicht um die rechte Szene geht! Und das ist bei PI leider nicht der Fall!

  52. Ich war persönlich am Tatort in Eisenach, Stregdar, am Schafrain und habe mit den Nachbarn gesprochen. Keiner hat einen Schuss gehört und es gibt sogar einen Zeugen, der Jemanden aus dem Wohnmobil weglaufen gesehen hat (Zeuge wurde auch bei den Vernehmungen im Ausschuss erwähnt, aber nicht angehört). Das sind keine Verschwörungstheorien. Leider scheint unser Alltag und die Medien einem Szenario wie in George Orwells 1984 zu ähneln. Danke für die guten Beiträge hier.

  53. @ #49 AtticusFinch (17. Aug 2012 11:14)

    Dass kommt darauf an mit welcher Herzenseinstellung du PI hier liest.
    Für die Linken Gutmenschen ist PI-News nunmal ein Hetzblatt und Nazifreundlich, sie sehen des einfach so weil sie des so sehen WOLLEN.
    Nicht so aufgeklärte Menschen die über den Islam und dessen Folgen bescheid wissen.

    Ich vermute mal dass der Kodiak eben ein politesch eher sehr Links einzuordnen ist und von daher viel eher mit dem gesellschaftlichen Mainstream auf einer „Wellenlänge“ ist.
    Er will vermutlich seinen „Beitrag“ hier tätigen in dem er versucht bei PI „innere Unruhe“ oder „Unfrieden“…“Unzufriedenheit“ zu erzeugen unter den Lesern, damit sich Leser von PI abwenden.
    Des ist ja das Ziel der Linken.

  54. #56 Kodiak (17. Aug 2012 11:33)

    @#53 Uohmi
    Sie dürfen zu Recht eine faire Behandlung der Angeklagten verlangen. Dann gilt dies aber eben auch dann, wenn es nicht um die rechte Szene geht! Und das ist bei PI leider nicht der Fall!

    Blödsinn! Woher nehmen Sie denn Ihre Wirrheit?

  55. Ich sehe in der ganzen NSU Geschichte parallelen zum misteriösen Suizid von K. Heisig und stelle mir die Frage nach der Nützlichkeit der -für mich- inszenierten Darstellung.

    Was würde mit der Meinung im Volke passieren, wenn 10 Morde, inkl. dem an einer Polizistin, auf das Konto der organisierten Kriminalität ginge (Drogenhandel, Geldwäsche, Schutzgeld)?

    Ein Thema was von den Medien und auch dem Staat, sehr ungerne gesehen wird, da es den rechten in die Hände spielen würde.

    Selbiges bei K. Heisig, was würde mit der Meinung im Volke passieren, wenn eine Richterin von ihrem Klientiel ermordet worden wäre?

    Innerpolitisch kaum auszumalen.

    Man darf nicht vergessen, das wir in einem Land leben, was Terroristen gerne mal wieder nach Hause schickt und selbst Islamschulen (König Fadth Akademie Bonn) trotz Hasspredigen nicht schließt, weil es die diplomatischen Beziehungen gefährden würde.

    Was sind also knapp ein Dutzend Menschenleben, im Vergleich zur inneren Sicherheit von 80mio Menschen?

    Manachmal ist eine Zigarre eben nur eine Zigarre. (S. Freud) Aber manchmal eben auch nicht.

  56. Zschäpe ist aber bekanntlich mit den Nachbarn sehr freundlich umgegangen, die angezündete Wohnung könnte Panik gewesen sein.

    Ach, sie war in „Panik“. Dann muss man sie wohl freisprechen…

  57. Die staatliche Verschwörungstheorie „NSU-Terror-Zelle“ hat einen entscheidenden Schwachpunkt: bei dem postulierten Zusammenhang zwischen dem Zwickauer Trio und den ?eska-Morden handelt es sich um eine politische Wahrheit, für die es keine Faktengrundlage gibt. Muß es auch nicht, denn die beiden Uwes sind tot und somit wird ihnen kein Gericht eine Täterschaft nachweisen müssen.

  58. @#60 WahrerSozialDemokrat
    Kann es sein, dass Sie die Hetzartikel und pauschalen (Vor)verurteilungen bei Linken und Migranten grundsätzlich übersehen? Kann ich mir nicht vorstellen…

    @#59 Sonnenreiter
    Ist doch Quatsch! Ich möchte, dass der Kampf gegen den Islamismus hier Erfolg hat. Das kann aber eben nicht funktionieren, wenn man alle Leute verschreckt, die nicht gerade rechtsaußen stehen!

  59. @#65 KF
    Das ist so ein typischer Fall! Auch Broder findet die Art, wie PI mit dem Fall Mannichl umgegangen ist, unter aller Sau (habe das Video hier mehrmals verlinkt)!

  60. @Achot

    Danke für den Verweis zum Fall „Heisig“. Ich erinnere aber auch an Möllemann, Haider, Barschel… Kirsten Heisig hätte mit ihrem Buch bestimmt, wenn Sie noch gelebt hätte an dem Ausgabedatum, viele Menschen zum aufwachen bewegt. Die Guten sind überall, es wird Zeit das sie aufstehen und sich verbünden. Auch Bosbach (CDU), Gauweiler (CSU) und Scheffler (FDP) gehören zu dieser Gruppe.

  61. @ #66 Kodiak (17. Aug 2012 12:00)

    Dass ich recht habe sieht man dass Sie zwischen den Islam und den Islamismus unterscheiden.
    In keinem islamischen Staat weltweit gibt es diese Unterscheidung, nur alleine in Deutschland durch die linken Gutmenschen.

  62. #66 Kodiak (17. Aug 2012 12:00)

    @#60 WahrerSozialDemokrat
    Kann es sein, dass Sie die Hetzartikel und pauschalen (Vor)verurteilungen bei Linken und Migranten grundsätzlich übersehen? Kann ich mir nicht vorstellen…

    Ich übersehe nix, gebe dem aber die gleiche Bedeutung wie den Hetzartikel von MSM, Migranten, Homos und Linken gegenüber PI oder Christen oder dem deutschen Volk.

    Beschweren Sie sich dort auch immer wenn gehetzt wird? Oder dürfen Sie nur noch hier schreiben?

  63. @#69 Sonnenreiter
    Ich unterscheide sehr wohl zwischen gut integrierten Moslems, die unsere Werte und Gesetze achten und schätzen und denen, die das eben nicht tun. Erst 6 Tage ist es her, da habe ich noch mit einer Muslima auf einer Feier gesessen. Sie trank Wein, aß von einem Mettigel und hatte ihren Spaß. Was bitte soll ich jetzt an Leuten wie ihr verurteilen? Dass sie den Ramadan missachtete?

    Auch Die Freiheit betont immer wieder, dass sie nicht gegen die Moslems als Menschen agiert, sondern gegen die verbrecherische Ideologie des Islam. Dann sind das scheinbar Gutmenschen, die in den auch hier veröffentlichen Videos auf den Plätzen stehen, oder?

  64. #47 Kodiak (17. Aug 2012 11:09)

    >>Und warum werden diese Maßstäbe nicht grundsätzlich angesetzt? Das ist doch der Punkt!<<

    Sie werfen letztlich 2 Ebenen durcheinander.

    Das eine ist die Frage, wie man zu einem bestimmten politischen Gedankengut steht. Da kann man naturgemäß nicht dieselben Maßstäbe ansetzen.
    Die andere, wie man im Rechtsstaat mit den Vertretern dieses Gedankengutes umgeht. Und da müßte, so lange keine Ausnahmeregeln explizit formuliert sind, für alle die gleiche Behandlung gelten. Privat öffentlich und juristisch.

  65. @#70 WahrerSozialDemokrat
    PI ist also dadurch besser, dass es hier genau so falsch gemacht wird? Wer gegen etwas agiert, darf nicht die gleichen Fehler machen!

  66. @#72 ingres
    Wenn ich von den „gleichen Maßstäben“ rede, dann meine ich PI. Dass unsere Politiker und die Justiz mit mehrerlei Maß messen, das ist ja nun offensichtlich genug.
    Ansonsten: #73

  67. @Kodiak
    wie würde Sie das definieren: „die Kommentare hier würden immer mehr rechts sein?“ Die alte Definition von rechts oder links hat, meiner Meinung nach, ausgedient. Es gibt nur noch gut für unser Land und Europa und schlecht für unser Land und Europa. Ich komme aus einem konservativen Haus und war immer Christdemokrat. Die politische Heimat fehlt mir nun, da die CDU dem Zeitgeist hinterherläuft. An dieser Seite würde ich die etwas einfache Islamberichterstattung nennen. Ich habe nichts gegen Moslems – in ihren Heimatländern. Der Bezug von PI auf das Grundgesetz halte ich leider für überholt, da dieses Grundgesetz ständig von den Politikern gebrochen wird. Die NSU Kampagne dient noch nur, dass der Kampf gegen Rechts und gegen Eurokritiker noch radikaler fortgesetzt werden kann.

  68. @ Kodiak, Du schreibst so viel, doch bisher hast Du keinen, der von mir angezweifelten Punkte näher erläutert.

    Schreib doch bitte mal was dazu. Ich würde meine Lücken gerne aufgefüllt bekommen. Da es für Dich alles schlüßig ist, mußt Du mir ja einiges an Wissen vorraus haben.

  69. #53 confederate23 (17. Aug 2012 11:23)

    Die Aktion von Beate Zschäpe war keinesfalls eine Beweisvernichtungsaktion, sondern eher eine Positionierungsaktion einer wahren Beweisorgie.

    Schön formuliert.

    Und zu den hastig nach der Explosion auftauchenden Paulchen-CDs – nachdem die Mordserie nach 2006 abrupt endete – erinnere ich u.a. nur noch mal daran, daß sie an eine längst nicht mehr existente Adresse der „PDS“ gingen – eine Zwischenbezeichnung jener Partei, die lange vor den Dönermorden SED und lange nach den Dönermorden „Die Linke“ heißt…

  70. #71 Kodiak (17. Aug 2012 12:16)

    Bei Muslimen differenzieren Sie (zu recht), aber bei PI-ler nicht (zu unrecht)… die sind alles Hetzer und böse… da pauschalisieren Sie immer…

    Muss ich das verstehen???

  71. @#75 Achot
    Scheinbar haben Sie (und nicht nur Sie) den Grund meiner Kritik nicht verstanden – oder Sie wollen es nicht.
    Ich habe auch nicht mehr Informationen über diesen ganzen NSU-Fall, als alle anderen hier auch. Demnach kann ich weder etwas entkräften, noch etwas beweisen. Darum geht es mir auch nicht.

    Ich kritisiere, dass sich hier bei PI immer dann alle so fürchterlich engagieren und den Rechtsstaatlichen raushängen lassen, wenn es darum geht, Fairness für Rechte zu fordern. In den meisten anderen Fällen aber nimmt man es nicht so genau. Da wird pauschal gehetzt und verteufelt, dass es eine wahre Wonne ist! Der Höhepunkt ist dann, dass dies natürlich noch abgestritten wird!

  72. @#77 WahrerSozialDemokrat
    Ich differenziere auch bei PI-Kommentatoren durchaus. Schade, dass Ihnen das nicht auffällt.

  73. #73 Kodiak (17. Aug 2012 12:18)

    @#70 WahrerSozialDemokrat
    PI ist also dadurch besser, dass es hier genau so falsch gemacht wird? Wer gegen etwas agiert, darf nicht die gleichen Fehler machen!

    Was Sie schon wieder gelesen haben wollen, was ich überhaupt nicht geschrieben habe???

    Wo habe ich denn was von „besser“ oder „richtig“ geschrieben???

    Ich habe was von „gleicher Bedeutung“ geschrieben!

  74. #79 Kodiak (17. Aug 2012 12:30)

    @#77 WahrerSozialDemokrat
    Ich differenziere auch bei PI-Kommentatoren durchaus. Schade, dass Ihnen das nicht auffällt.

    Kommt aber irgendwie blöd rüber! Bzw. nicht an.

    Sie sind ein Linker, ich find das auch überhaupt nicht schlimm, nur danach bewerten Sie halt und da schneidet halt PI als tendenziell Mitte-Rechts grundsätzlich für Sie schlecht ab.

    Verstehe auch überhaupt nicht, warum Linke kein eigenes islamkritsches Forum haben und es besser machen…

    Islamkritik alleine ist eh nicht verbindend…

  75. Angst: Es geht um nichts anderes. Die etablierten Parteien wissen genau was die NPD bei der nächsten Wahl für einen Zulauf haben wird. Dieses versuchen sie auf Biegen und Brechen zu verhindern. Wir werden es erleben, dass diese Partei noch vor dem Wahltermin verboten wird. Bis diese dann einen neuen Namen ihrer Partei gegründet haben ist die Wahl vorbei und für die nächsten 4 Jahre wird man sich schon was einfallen lassen.

  76. @#81 WahrerSozialDemokrat
    Gäbe es ein islamkritisches Forum, das aber ansonsten die Würde anderer Menschen mehr achtet, dann wäre ich bestimmt dort!

    Oft genug stimme ich auch Statements anderer User hier zu. Alleine daran kann man schon erkennen, dass ich nicht pauschalisiere. Ich unterstütze andere Postings aber nur dann, wenn dort sachlich argumentiert wird (also nicht primitiv gepöbelt), und wenn erkennbar ist, dass der Verfasser zu differenzieren weiß.

  77. #84 Kodiak (17. Aug 2012 12:42)

    @#81 WahrerSozialDemokrat
    Gäbe es ein islamkritisches Forum, das aber ansonsten die Würde anderer Menschen mehr achtet, dann wäre ich bestimmt dort!

    Es gibt doch mehr Leute, die ähnlich denken wie Sie. Warum nicht selber so ein Forum aufmachen? Unter den Millionen von Linksdenkender müssten doch ein paar zu finden sein, die die Würde anderer Menschen mehr achten.

    Schau auch gerne vorbei und schreib auch was, wenn ich dann darf…

  78. #78 Kodiak (17. Aug 2012 12:28)
    Sie kritisieren also die Kritiker, nicht weil Sie es besser wissen, sondern weil die Kritiker in anderen Themen nicht so stark kritisieren.

    Soziologischer Unfug, mehr nicht.

  79. „…mit den Zwickauer Neonazi-Mördern Mundlos und Böhnhardt zusammenlebte“

    Vor einer vor Gericht erwiesenen Schuld werden Tatverdächtige üblicherweise als „mutmassliche“ bezeichnet. Oder habe ich die Beweisführung und das Urteil über diese Zwei verpasst?
    Auch Menschen mit umstrittener politischer Einstellung haben die gleichen Rechte, wie alle anderen. PI sollte die Mainstream-Vorurteile bitte nicht übernehmen!

  80. @#85 WahrerSozialDemokrat
    Den Grund meiner Kritik habe ich jetzt schon mehrfach erläutert. Z.B. #47

    Übrigens sehe ich mich nicht als Linken, sondern eher links von der Mitte. Da aber in diesem Blog schon die CSU kommunistisch ist, lässt sich das natürlich schwer vermitteln.
    Da ich aber zuletzt in NRW, wie schon mal erwähnt, Pro gewählt habe, kann ich ganz so links nicht sein.

  81. @#87 WahrerSozialDemokrat
    Mir ist die Meinungsfreiheit viel wert, so lange die Meinungen nicht beleidigend sind oder gegen Gesetze verstoßen. Foren haben da oft eine „Nettiquette“, die ich bei PI vermisse.
    Von daher wären Sie da sicherlich willkommen.

    @#88 Achot
    Wenn ich Fairness im Umgang mit Menschen erwarte statt Einseitigkeit, dann ist das soziologischer Unfug? Na, wenn Sie meinen…

  82. @Babieca
    vielleicht werden in dem (Originaltext Gutachten) „völlig ausgebrannten Haus“ auch noch die Beweise für den Kennedymord gefunden. Die absurdeste Theorie ist eine Ku-Klux-clanbeteiligung. In diesem Fall fehlen die Fakten und unsere Medien schreiben ständig über Vermutungen.

  83. @Kodiak
    Die Nettiquette wird bei Zeit und bei Spiegel gerne zur Zensur von Meinungen benutzt. Beleidigende und rassistische Äußerungen sollten einfach gelöscht werden, mit einem Informationshinweis zur Kenntnisnahme für den Verfasser. Hingegen halte ich im allgemeinen nichts von der PC Nettiquette.

  84. Klug gesprochen:

    Übrigens sehe ich mich nicht als Linken, sondern eher links von der Mitte.

    Also, wir haben eine Mitte, links davon ist links, während rechts von der Mitte rechts ist. Wo sich jemand nun sieht, der links von der Mitte steht, ob er das als links von der Mitte oder als links betracht, ist objektiv völlig wurscht. Links ist links, Mitte ist mittig und Rechts ist rechts. 🙂

    Bischen schwanger geht bekanntlich auch nicht.

  85. „Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. Ich verspreche, jedem Angriff auf die Freiheit und der Tyrannei Widerstand zu leisten, wo auch immer sie auftreten mögen.“ Tyrannei und Unfreiheit durch gleichgeschaltete Medien und Hetze sowie Vorverurteilung gegen Personen wegen angeblicher Verbrechen auch Gedankenverbrechen – siehe Drygalla- sollten wir stets Widerstand leisten !

  86. #47 Kodiak (17. Aug 2012 11:09)
    Zwar haben ‚Sie grundsätzlich Recht, wenn Sie hier eine gewisse „Einseitigkeit“ feststellen, aber das ist auf Grund der überwältigenden Medienmacht der Islamversteher und –verdreher – zu einem gewissen Ausgleich – auch weitgehend angebracht.
    Für die Behauptung, jemand hier heiße die genannten Morde gut, gibt es keinen Beleg! Im Gegensatz dazu schrieben sich „die Linken“ (Ich weiß dass das zu pauschal ist) angesichts von RAF-Morden ihre „klammheimliche“ Freude öffentlich von der Seele.
    Zugegeben gehe auch ich manchmal im „Tonfall“ über die Grenzen der Höflichkeit hinaus – was ich manchmal danach bedaure. Aber – inhaltlich habe ich persönlich bisher nichts, aber auch gar nichts zurückzunehmen. Wenn auch nicht immer genau „differenziert“ wird, so gelten doch viele der Vorwürfe für einen nicht unbedeutenden Teil der angesprochenen Gruppen! Diejenigen, für die das nicht zutrifft mögen entschuldigen und sich entsprechend zu Wort melden! Dann trennt sich vielleciht auch einmal die Spreu vom Weizen! Eine Verurteilung der Schreiber hier als „Nazis“ ist jedoch z. b. unverschämt und zeugt von völliger Unkenntnis der hier vertretenen Meinungen! Dass auch der eine oder andere Nazi dabei sein mag, lässt sich nicht völlig vermeiden! Aber das wird in einem Selbstreinigungsprozess auch entsprechend beantwortet!
    Nicht so dagegen bei „den Linken“. Dort ist mir keinerlei Abgrenzung von der SPD bis hin zu den „Anti-„faschisten, den „Autonomen“ und Altstalinisten bekannt! Die Vertreter der Mauermörder wie z. B. Herr Gysi, sind großenteils beliebte Gesprächspartner unserer „Qualitäts-„dschurnalisten! Mehr Beispiele gefällig? Oder betätigen Sie sich hier nur als U-Boot, das die Islamkritiker spalten will?

  87. es nützt nichts sich zu zerfleischen angesichts dessen, das die Ideologie / Theologie der Intoleranz und Unfreiheit täglich stärker wird- es ist fatal und sinnlos da kleinlich zu sein, wenn täglich christen auch ins Syrien gekillt werden und unsere Politiker, Bischöfe und Medien dazu schweigen. meine christl. Töchter, nichten Enkelinnen sollen niemals benachteiligt und unterdrückt werden.

  88. @ #9 Kodiak (17. Aug 2012 09:44)
    Nein, leider ist das nicht der Endkampf gegen Rechts, denn hirnlose Nazis wird es auch noch danach geben.

    Ich finde es wiederholt bezeichnend, dass hier verzweifelt alles angeführt wird, um die Existenz eines NSU als krimineller Vereinigung zu leugnen und Frau Zschäpe als armes Opfer linker Justiz hinzustellen.

    Ist das die Fairness im Umgang mit Menschen, die Sie einfordern?

    Sie wissen es nicht besser und pauschalisieren Kritik, am mehr als löchrigen Fall NSU, als „leugnen“.

    Das ist so stimmig wie links der Mitte rechts wählen.

  89. #2 mischling (17. Aug 2012 09:34)

    Das Schweigen wird ihr ausserdem wenig nuetzen.

    GANZ FALSCH.

    DAS allerallerbeste bei der Polizei ist stur die folgende Aussage zu machen:

    „Ich verweigere die Aussage.“ Immer und immer wieder.

    Denn DANN müssen die wirklich fahnden.

    ALLES andere ist gefährlich.

  90. @ Kodiak

    Nennen sie jetzt doch bitte ein konkretes Beispiel! Für welche in der Gesellschaft tatsächlich oder vermeintlich oder instrumenrell ungerecht behandelten Linken, Grünen, Moslems und andere, soll PI sich denn einsetzen?

  91. Prozeß gegen Beate Zschäpe noch im Herbst(?)
    Das alles ist so verzweifelt dubios, dass ich mich frage, ob nicht:
    1. der angebliche Selbstmord der beiden Uwes nicht doch eine fakenummer war. Was ist aus dem dritten Mann geworden, der damals gesehen wurde, als er den brennenden WW verlassen hat?
    2. die beiden Uwes gar keine NSU gegründet haben. Sie kannten doch die NSU als Quickly vom Großvater und wußten, dass das „waste“ ist.
    3. hat denn die Frau Zschäpe die Bude wirklich selbst angesteckt? Warum hat sie dann über 75 Tausend Euronen dagelassen, und warum Sticks und DVDs? Und warum ist gerade nur die Waffe geschmolzen? Glaub ich alles nicht, weil das jeder Lebenserfahrung widerspricht. Das alles passiert nur dann so, wenn erfahrene Feuerwerker die Verstecke aussuchen, bevor die Hütte hochgeht.
    4. die Frau Zschäpe deshalb ihren Mund hält, weil sie sonst um ihr Leben fürchten müßte.
    Und warum hat sie sich überhaupt in Polzeigewahrsam begeben? Waren ihr die wahren Täter der Dönermorde auf den Fersen?
    5. eine Entlassung wegen Materialmangels, das nicht zur Anklage reicht, für Frau Zschäpe
    die allergrößte Gefahr wieder für ihr Leben darstellt. Sie könnte dann ganz schnell enden wie die verehrte Richterin Kirsten Heisig in Berlin. Mit „Selbstmord“, gewertet als Schuldbekenntnis.
    6. das Bärchen sich heute selbstvergessen schon wieder mal im eigenen Selbstwertgefühl suhlt.
    Ich weiß da einen Baumstumpf im Grunewald, da kannste dir dann auch noch den Rücken kratzen.
    7. wenn sie wirklich entlassen wird, zuverlässige MÄNNER sich bereit finden sollten sie zu beschützen!!!
    Ihr Anwalt kann das vielleicht organisieren.

  92. @ unsere Streithaehne und mein Wort zum Samstag:
    Wie bei anderen Themen hier auch, gibt es auch zu diesem offensichtlich sehr verschiedene Standpunkte. Ich bin auch nicht immer mit ALLEN Meinungen einiger Kommentatoren einverstanden, dann waere es einerseits hier sehr langweilig und wuerde wohl bereits eine Art „Seelenverwandschaft“ bedeuten, was auch in der Realitaet sehr selten vorkommt.

    Die bei PI vertretende Bandbreite, ausserhalb des Mainstreams, geht nun einmal von ziemlich weit rechts ( sehe ich nicht als Schimpfwort), ueber konservativ, bis eher liberal. So lange die gemeinsamen Standpunkte ueberwiegen,kann man sich auch mal andere Meinungen anhoeren, auch wenn sie manchmal als schwachsinnig empfunden werden.

  93. #89 Kodiak (17. Aug 2012 12:53)

    @#85 WahrerSozialDemokrat
    Den Grund meiner Kritik habe ich jetzt schon mehrfach erläutert. Z.B. #47

    Also gegen den Artikel als solches bzgl. Netiquette oder Hetze haben Sie nix. Sie wollten nur mal so grundsätzlich…

    Übrigens sehe ich mich nicht als Linken, sondern eher links von der Mitte.

    Ich seh mich ja auch nicht als Rechten, das tun die anderen nur… 😉

  94. @#95 Achot
    Selbstverständlich ist das meine Fairness. Ich erwarte einen fairen Prozess für die Frau; der steht ihr zu – wie jedem anderen auch.

    Und wenn ich davon rede, dass hier einiges geleugnet wird, dann entspricht das doch den Tatsachen. Keiner hier weiß wirklich, was da abgelaufen ist. Also ist eine Leugnung eine einseitige Parteinahme.

    @#93 deris
    Das mit dem U-Boot ist für mich nicht neu. Aber auch Wiederholungen machen es nicht richtiger.

  95. #90 Kodiak (17. Aug 2012 12:59)

    @#87 WahrerSozialDemokrat
    Mir ist die Meinungsfreiheit viel wert, so lange die Meinungen nicht beleidigend sind oder gegen Gesetze verstoßen. Foren haben da oft eine “Nettiquette”, die ich bei PI vermisse.
    Von daher wären Sie da sicherlich willkommen.

    Ich hab es bei linken Blogs/ Foren aufgegeben! Selbst unter Beachtung der Nettiquette, die nicht unbedingt dann gegenseitig gilt, wird man bei anderer Meinung (nur ein kleines Stücke Mitte) schneller raus geworfen als man denken kann…

  96. #102 Kodiak (17. Aug 2012 13:26)

    Also ist eine Leugnung eine einseitige Parteinahme.

    Mal abgesehen davon, das ich nicht ganz weiß was Sie unter Leugnung verstehen, da bin ich aber froh, dass eine „NSU-Leugnung“ noch kein Straftatbestand ist, unabhängig von wahr oder unwahr…

  97. „Also gegen den Artikel als solches bzgl. Netiquette oder Hetze haben Sie nix. Sie wollten nur mal so grundsätzlich…“
    @#101 WahrerSozialDemokrat
    Mir geht es hier mehr um einen Teil der Kommentare.

  98. @#103 WahrerSozialDemokrat
    Dann bin ich eben kein typischer Linker. Mich hat man auf DerWesten auch schon mehrmals zensiert. Ich kenne das.

  99. #105 Kodiak (17. Aug 2012 13:31)

    Aber Sie schrieben doch PI ist so und so und nicht Kommentator x,y,z ist so und so…

    Versteh ich nun nicht? Dann war der ganze Disput ja überflüssig…

  100. @ #102 Kodiak (17. Aug 2012 13:26)
    Ich finde es wiederholt bezeichnend, dass hier verzweifelt alles angeführt wird, um die Existenz eines NSU als krimineller Vereinigung zu leugnen.

    Und wenn ich davon rede, dass hier einiges geleugnet wird, dann entspricht das doch den Tatsachen. Keiner hier weiß wirklich, was da abgelaufen ist. Also ist eine Leugnung eine einseitige Parteinahme.

    Welche Fakten werden denn ge/verleugnet?

  101. @#107 WahrerSozialDemokrat
    Aus was besteht denn PI? Aus der Gesamtheit der Autoren, der Kommentatoren und der Leser. Und wenn die Kommentatoren, die meiner Ansicht nach zu einseitig rechtsaußen schreiben, immer mehr werden, kann ich sie irgendwann nicht mehr namentlich auflisten. Dann kann es schon sein, dass ich PI schreibe, denn mindestens 1 Autor gehört ja auch dazu.

    Aber wenn Sie mal ein aktuelles Beispiel dümmlicher Hetz-Kritik lesen wollen, dann schauen Sie in den Thread „Jeder zweite Türke will muslimische Mehrheit“ und da ##51,59 und 62.
    Da wird nur angegriffen, ohne Sinn und Verstand. Und das ist kein Einzelfall.

    @#108 Achot
    Kommt es nicht auch immer darauf an, was man auch als Fakten anerkennt? Da beginnt nämlich schon das Problem.

  102. #109 Kodiak (17. Aug 2012 13:47)
    Kommt es nicht auch immer darauf an, was man auch als Fakten anerkennt? Da beginnt nämlich schon das Problem.

    Sind wir hier im Philosophie-Kurs für arme, oder kommen noch Fakten?

  103. @#110 Achot
    Ich kenne auch nicht mehr Fakten als alle anderen. Für einige sind das aber keine Fakten, sondern Teil einer Schmierenkomödie. Und da beginnt eben das Leugnen. Ist eben alles nur eine linke Verschwörung…

    Wenn Ihnen das Philosophieren zu anstrengend ist, lasse ich es demnächst weg.

  104. Wenn er nicht Ursache für eine Verschärfung des Kampfes gegen rechts wäre, wäre das ganze Verfahren um den NSU eine Lachnummer. Aber die politischen Mainstream-Parteien haben sich so stark in dieses Phantom NSU verrannt, dass ein fairer Ausgang nicht mehr zu erwarten ist. Das Recht wird gebeugt werden nur damit niemand eingestehen muss, nur eine Propagandamaschine in Gang gesetzt zu haben. Fakten, Fakten sind eh nicht mehr zu erwarten. Zum Schluss wird alles getürkt.

  105. #109 Kodiak (17. Aug 2012 13:47)

    Ihnen ist klar, das Sie damit sagen, wenn einer/ mehrere hier Mist schreibt/en, sind alle dann bzw. die PI-Redaktion für verantwortlich!

    Also müsste PI um glaubwürdig zu sein, nur noch ihm genehme Kommentare zu lassen, bzw. Kommentare die abgesegnet sind. (Und die größten Katastrophen-Kommentare bekommen Sie eh nicht zu lesen)

    Ihnen ist aber auch klar, dass dann so gut wie keiner mehr kommentieren dürfte… und zwar sowohl alle Seiten…

    Wollen Sie überhaupt ein Forum mit möglichst vielen und breiter Meinungsvielfalt???

    – Falls ja, dann muss man auch einiges aushalten können.
    – Wenn nein, dann haben wir alle eh verloren, egal ob links oder rechts…

  106. Nochmal die frau war V-Frau, das alles ist dem Staat, Verfassungsschutz entglitten, auch Erdogan und Mafia kommen in Frage. Mord ist Mord, ist sie Mörderin muss sie büssen, aber immer noch muss das nachgewiesen werden im Rechtsstaat. Auch der RAF damals!

  107. „Ehrlich PI, eure Solidarität mit Zschäpe oder unterschwellig bei einigen hier für den irren Norweger ist peinlich und dumm. Diese Leute sind auf der selben Seite der Feinde der demokratischen-freiheitlichen Ordnung, die man auch auf Seiten der Linken, Islamisten und Rechtsextremen finden tut. PI ist über das Ziel hinaus geschossen.“

    Nein, differenzieren ist das Schlüsselwort:
    Es geht darum, das von den 3 NSU Leuten auf alle Deutsche mit nicht-Mainstreamhafter-Meinung Geschlossen wird, bzw. die ganze deutsche „Rechte“ oder fast jeder zweite mit dem Verstand denkender Deutscher, als Nazi-Terrorist diffamiert wird.

    Das hier eine Mordserie, da gibts nichts zu beschönigen, die aber im keinem Verhältnis zu den tausenden Morden in den letzten dreißig Jahren, Vergewaltigungen, Raub, Islamierung in Krankenhaus, Schule, Kindergärten, und und und….steht.

    Es geht darum, das hier ein Popanz, unter DAUERBESCHUSS AUF DIE GEHIRNE statuiert. wird.
    Das ist reine Propaganda, und steht im keine realen Verhältnis zur Realität.

    Über die Ursache von Gewalt sollte man immer reden, gut so, aber hier fehlt einfach die Verhälnissmäßigkeit, wie auch mein Nachbar, ein Grieche mal anmerkte.

    FAkt ist: „Durch die MS Medien sollen die Menschen in eine ganz bestimmt Richtung bearbeitet werden, mittels einer Folge vorausberechneter druckausübungen auf

  108. #109 Kodiak (17. Aug 2012 13:47)

    Und wenn die Kommentatoren, die meiner Ansicht nach zu einseitig rechtsaußen schreiben, immer mehr werden, kann ich sie irgendwann nicht mehr namentlich auflisten.

    Da können wir mal sehen wie unterschiedlich die Wahrnehmungen sind, mir wird das hier langsam bzgl. einigen Kommentatoren zu „links-faschistisch“… da geht es auch nicht wirklich um Inhalte, sondern um das Diktat was man sagen soll bzw. darf und wie es zu formulieren ist…

    Und grundsätzlich war PI schon immer mehr rechts als links von der Mitte! Damit gilt man aber heute schon als rechtextrem…

    Ich bin als Kind noch aufgewachsen mit dem klaren Bewusstsein Deutschland ist Deutsch und die sichtbare Mehrheit war auch so, da konnte ich mir linkes Denken auch erlauben. Die heutigen Stadtkinder wachsen mit dem Bewusstsein auf, einer aussterbenden Minderheit anzugehören, da ist linkes Denken tödlich…

    Das ist aber ein eigenes Thema…

  109. Und diese NSU-Geschichte, ist ja nur eine Salve des Propagandafeuers der MS-Medien.

    Die Variationen in Dur und Moll sind in ihrer Komplexität ja ohne Ende. (Medien aller Art, aller „Themen“)

    Und die Gleichung ist immer dieselbe: Die Deutschen sind zuviel Nazi.

    Und wenn alle Deutschen Nazis sind, dann kann sich verständlicherweise auch kein Mohammed, oder Abu Hamster intergrieren.

  110. darum hat die Bundesanwaltschaft jetzt 680 Aktenordner beim BGH eingereicht

    Wieviele Seiten hat jeder Aktenordner?
    680 Ordner mit mindestens einer Seite macht 680 Seiten. Wie groß sind die Buchstaben, Fotos, Skizzen? Wo sind die Beweise?

  111. #111 Kodiak (17. Aug 2012 13:55)
    Ich kenne auch nicht mehr Fakten als alle anderen. Für einige sind das aber keine Fakten, sondern Teil einer Schmierenkomödie. Und da beginnt eben das Leugnen. Ist eben alles nur eine linke Verschwörung…

    Wie zum Beispiel? Einfach mal Klartext sprechen. Welche Fakten werden verleugnet?

    Wenn Ihnen das Philosophieren zu anstrengend ist, lasse ich es demnächst weg.

    Oh, geistes Arbeit zu anstrengend, sorry, aber da entpuppt sich der linke. Klassifizierung nach Intellekt.

    Bisher Philosophieren Sie, um einer Antwort zu entrinnen. Welche Fakten also?

  112. #118 WahrerSozialDemokrat (17. Aug 2012 14:50) :

    —————————————-
    Ich bin als Kind noch aufgewachsen mit dem klaren Bewusstsein Deutschland ist Deutsch und die sichtbare Mehrheit war auch so, da konnte ich mir linkes Denken auch erlauben. Die heutigen Stadtkinder wachsen mit dem Bewusstsein auf, einer aussterbenden Minderheit anzugehören, da ist linkes Denken tödlich…
    —————————————-

    Meine volle Zustimmung WSD!

    Eine „Sozialdemokratie“ deren Fokus auf dem Wohl der Migranten und Transferleistungsempfänger auf nationaler und zwischenstaatlicher europäischen Ebene liegt ist genau so wenig die Partei meiner (unserer) (Arbeiter)kindheit wie die evangelische Kirche, deren Abwendung von Gott hin zur religiöser Beliebigkeit – siehe die Hansestadt an der Elbe – noch ein christlicher Verein ist.

    Das soziale des linken Gedankens wird in der heutigen Zeit immer schriller vom internationalistisch, panreligiösem, kollektivistischen Geist übertönt den die Genossen der Bosse als Doktrin an Ihre Parteikadaver herausgegeben haben.

    Doch die „Kaviarlinken“ aus dem Rotweingürtel haben die Rechnung ohne den Parasiten(Im sinne von Nutznießer ohne eigenen Beitrag) gemacht – die Anhänger dieser theokratischen Ideologie verstehen unter „Teilhabe“ das sie das ganze Teil haben dürfen.

    Heute ist „Linkssein“ nur noch gesellschaftlich angepasste Feigheit von Denkfaulen – dies gilt für SPD´ler (Davon kenne ich ne Menge) – bei SED/GRÜNEN kommt noch eine ordentliche Prise bösartigen Deutschenhasses dazu.

    Frei nach Brecht gilt für Deutschland im Bezug auf den Sozialismus folgendes:

    Deutschland experimentierte drei Mal mit dem Sozialismus:

    Nach dem nationalen wurde es geteilt,
    nach dem internationalen wieder Vereint,
    nach dem gutmenschlichen wird es nicht mehr zu finden sein!

    Liebe Grüße WSD!
    Peter Blum

  113. „Der Prozeß gegen Beate Zschäpe, die mit den Zwickauer Neonazi-Mördern Mundlos und Böhnhardt zusammenlebte,…“

    damit übernimmt Kewil die Diktion der MSM.
    Nach deutschem Rechtsverständnis kann man jemand nur als Mörder bezeichnen, wenn er rechtskräftig als Mörder verurteilt wurde. Bis dahin gilt er als „mutmaßlich“.

  114. @ Kodiak

    Ich will noch mal etwas anders fragen: Sie meinen es werde mit zweierlei Maß gemessen. U. a. werde die Täterin Zschäpe als Opfer dargestellt. Ich meine ja eher: es werden Ungereimtheiten festgestellt und darauf hingewiesen, dass der NSU im sog. Kampf gegen Rechts instrumentalisiert wird.

    Aber messen mit zweierlei Maß bedeutet, dass es hier im Blog Fälle geben muß, in denen Opfer als Täter dargestellt werden oder Fälle in denen jemand hier zu Unrecht beschuldigt wurde, ohne dass im Kommentarbereich eine Klarstellung erfolgen könnte. Mir ist jetzt kein solcher Fall in Erinnerung.

  115. Unschuldsvermutung und Vorverurteilung schließen sich gegeneinander aus … der Rechtsstaat hat mit der Erwartungshaltung von Opfern oder deren Unterstützern nichts zu tun und allein weil die Medien und Politiker etwas ausschlachten, wird es keinen Joda richtig oder gar ausreichend für eine Verurteilung !

  116. Hallo PI,

    da liegt er mal ein paar Wochen faul am Strand und schon steht der Blumenpeter unter Moderation?

    Na, wenn das keine Wiedersehensfreude ist…. 😉 !

    Hab euch immer noch lieb, semper PI!

    Peter Blum

  117. @ #125 Peter Blum (17. Aug 2012 15:48):

    Oh, dann hab ich wohl nur eines der „Zauberworte“ verwendet….. gibt es neue?

  118. Die Geschichte des Weibchens der zwickauer „Menage a 3“ erinnert mich an eine Schullektüre:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Die_verlorene_Ehre_der_Katharina_Blum

    (Namensgleichheiten mit PI-Kommentatoren sind zufällig, und haben keine Bedeutung)

    Bisher ist sie die einzige lebende Person deren mediale Vorverurteilung zu einer „Trauerstunde“ im Parlament der Bundesrepublik führte, ohne das ihre Schuld gerichtlich bewiesen war,

    sie ist die Einzige deren Leben fast ein Jahr in den Massenmedien breitgetreten wurde, ohne das dabei ein einziger investigativ, infomativer Artikel erschienen wäre,

    sie ist die einzige die in der Lage wäre uns das Leben ihrer Männer zu erklären, sich und Ihre Gefährten zu entlasten, und Licht in das Dunkel der „NSU-Posse“ zu bringen, aber sie schweigt, obwohl es mit Sicherheit strafmildernde Umstände für Sie bedeuten würde wenn sie redet.

    Warum?

  119. @#122 ingres
    Es reicht auch schon, wenn man hier vorverurteilt, ohne dass es irgendwelche Anhaltspunkte gibt. Ersparen Sie mir jetzt bitte, rückwärts zu kramen, um Beispiele zu finden, die dann doch hier wieder nicht anerkannt werden. Hatten wir alles schon; die Arbeit mache ich mir nicht mehr.

    @#121 Achot
    Ich muss nicht alles wiederholen, was schon zigmal gesagt wurde, nur um Ihnen einen Gefallen zu tun. Die Ermittlungsfakten sind doch bekannt. Sie werden nur von Leuten wie Ihnen eben nicht als Fakten anerkannt.

    @#114 WahrerSozialDemokrat
    PI ist dann verantwortlich, wenn es bestimmten Auswüchsen keinen Einhalt gebietet.
    Beispiel: Vor wenigen Tagen erst hat hier ein User einen anderen des Sex mit Kindern bezichtigt. Ich habe dagegen in Postings heftig protestiert; PI hat alles so stehen lassen!
    Wenn PI solche und ähnliche Dinge durchgehen lässt macht es sich natürlich als Blog in seiner Gesamtheit mit schuldig!

  120. #134 Achot

    Schluss mit den Leerformel. Da stehen Fakten, auf die du nicht eingehst. Wie alle können lesen, also tu nicht so, als ob wir es nicht könnten.

  121. #135 hushmail (17. Aug 2012 21:50)
    Ihr? Gehts um Dich? Nö.
    Es geht darum, das hier alles mögliche getan wird um Fakten zu verleugnen. So die Behauptung Kodiaks. Bisher nennt er keinen einzigen Punkt.

    Wenn Du allerdings zur gleichen linken Mischpoke gehörst, dann nerv mich nicht.

  122. @#136 Achot
    In diesem Thread wird so ziemlich alles angezweifelt und in Frage gestellt, was die Behörden ermittelt haben. Ich wüsste nicht, warum ich das alles nochmal auflisten sollte! Ende der Durchsage!

  123. @ Kodiak

    Du schreibst lieber 1000 mal um eine Antwort herum, als die Antwort zu geben.

    Insbesondere hast Du im Post #9 schon von der Verleugnung geschrieben.

    Populismus pur. typisch links.

  124. #137 Kodiak (17. Aug 2012 22:17)

    Ich zum Beispiel zweifle gar nicht die Morde an! Ich bezweifle nur die Terror-Absicht an!

    Das wäre weltweit und zeitlos die erste Terrororganisation von der man erst nach ihrem Tod erfährt, obwohl sie Jahrzehnte wohl tätig war!

    Das muss doch selbst dir ein paar Fragezeichen um den Kopf fliegen lassen…

  125. #133 Kodiak (17. Aug 2012 17:09)

    Vor wenigen Tagen erst hat hier ein User einen anderen des Sex mit Kindern bezichtigt. Ich habe dagegen in Postings heftig protestiert; PI hat alles so stehen lassen!

    Kann ich nicht beurteilen, da kein Verweis.

    Und selbst wenn, deine Kommentare bleiben ja auch stehen! Ist nun PI so wie du???

    Diese Logik ist dir aber vermutlich fremd…

  126. Völlig unabhängig von den wahren Tat-Geschehnissen stört mich eines:

    Wieso wird eine Person, derer man längst habhaft ist und die nicht etwa zur Fahndung ausgeschrieben ist, unverpixelt und mit vollem Namen ohne Prozess in den den Medien gezeigt?

    Vielleicht kann man mit Kodiak insofern auf einen Nenner kommen, wenn wir die tatsächlichen NSU-Fakten (die wir wohl alle nicht kennen) der Klärung im Prozess überlässt, und sich auf die Kritik am präprozessualen Vorgehen beschränkt.

    Und, ja, ich würde das Einhalten der Spielregeln wie Unschuldsvermutung und Schutz der Perönlichkeitsrechte natürlich auch im Falle muslimischer Angeklagter, oder meinetwegen dem schlimmsten denkbaren Kindermörder gleichermaßen einfordern, weil sie dem Schutz von zu Unrecht Verdächtigten dienen.

  127. @#139 WahrerSozialDemokrat
    Warum soll das nicht möglich sein? Vielleicht gibt es noch jede Menge terroristische Gruppierungen, von denen wir eben noch nichts wissen – rechts wie links. Und so wie die „Aufpasser“ bei dem NSU geschlampt haben, wäre das auch nicht verwunderlich.

  128. #142 Kodiak (17. Aug 2012 22:28)

    Wie jetzt? Die waren es nicht, sondern andere?

    Jetzt drehst du aber ab, nachher war ich es noch…

    Oder noch mehr Morde??? Verschleierte Herzinfakte, böse Blicke…

    Ein Glück das du kein linker Verschwörer bist…

  129. #142 Kodiak (17. Aug 2012 22:28)

    Weißt du, das die USA, Alt-Nazis, mit Waffen und Bunker versorgt haben, falls die Russen nach 1950 doch weiter maschieren sollten…

    Und das ist keine Verschwörung! Da hängt auch RAF und einige NPD-Organisationen drin…

    Diese „NSU“ wenn man es wüsste passt da irgendwie überhaupt nicht…

  130. @#143 WahrerSozialDemokrat
    Das habe ich doch überhaupt nicht gesagt! Ich meine nur, dass es hier in Deutschland sicherlich noch andere Gruppierungen gibt, die bisher nur noch nicht als solche aufgefallen sind. Die haben natürlich nichts mit diesen Morden zu tun.
    Der Hinweis von mir war lediglich eine Antwort auf Ihre Aussage, dass man von derartigen Organisationen erst sehr viel später erfährt.

    Und zu #140
    Dieser Thread:
    http://www.pi-news.net/2012/08/wie-prophezeit-syrer-nr-1-bei-asylanten/#comments

    Und dort die Postings, die aufeinander antworten, sind #1 und #7.
    Später im Thread dann meine Reaktionen.

    Und meine Kommentare mit jemandem zu vergleichen, der einen anderen der Pädophilie beschuldigt, ist ja nun auch ziemlich grenzwertig, oder?
    Ich weiß ja nicht, wie Sie sich fühlen würden, wenn Ihnen jemand in der Öffentlichkeit vorwirft, es mit Kindern zu treiben!!

  131. „Verhandlung findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt“

    Die Politik hat hier in unverantwortlicher Art und Weise einen rechtsstaatlichen Prozess unmöglich gemacht.

    Unabhängig von einer Schuld der Zschäpe ist unter den gegebenen Gesichtspunkten eine ergebnisoffene -und nichts anderes bedeutet rechtsstaatlich- Verhandlung unmöglich.

    Man stelle sich vor, die mehr als schwachen Beweismittel -feuer- und wasserfeste empfindliche Datenträger zum Beispiel- reichen nicht aus, um den Uwes und der Zschäpe zweifelsfrei -nichts anderes bedeutet Rechtsstaatlichkeit- die Morde nachzuweisen?

    Merkels okkulte Trauerveranstaltung, die Entschädigungen an die Hinterbliebenen, die Schuldzuweisungen an unser ganzes Volk, all das muss unter Entschuldigungen zurückgenommen werden – von einer Regierung. Wann gab es das vorher schonmal?

    Und man stelle sich vor, wenn der NSU die Morde wirklich nachgewiesen werden können, wie argumentieren die Zweifler und diverse Neo-Nazi-Grüppchen?

    Genau, mit dem Verdacht auf Voreingenommenheit der Ermittlungsbehörden und der Justiv, bedingt durch die verfrühte und unzulässige Einmischung der Politik in ein laufendes Verfahren.

    Und im Falle eines Freispruchs argumentieren die Linken ebenfalls mit einer Voreingenommenheit durch die Verstrickungen mit dem Verfassungsschutz.

    Das ganze Schuldkult-Theater im Vorfeld war eine politische Dummheit ohne gleichen und beschädigt ein ganzes Land in vielen Bereichen, und das ganz unabhängig vom Ausgang des Prozesses.

    Das muss man erstmal hinbekommen. 🙄

  132. #144 WahrerSozialDemokrat
    „Weißt du, das die USA, Alt-Nazis, mit Waffen und Bunker versorgt haben, falls die Russen nach 1950 doch weiter maschieren sollten…“

    Das will man heute doch nicht mehr wissen.

    Seit anbeginn der BRD wird diese als Nazi-Staat vorgeführt.

    Andreas von Bülow schreibt über „Rechtsterrorismus in der frühen Bundesrepublik und die CIA“ in den 50er Jahren:

    Daneben betrieb und unterstützte die CIA zumindest in den fünfziger Jahren auch in der Bundesrepublik Organisationen, die der nazistischen und rechtsradikalen Szene zuzuordnen waren. Es war der hessische Ministerpräsident Zinn, der sich 1952 öffentlich darüber beschwerte, daß der rechtsradikale Bund Deutscher Jugend von der CIA mit Kadern aus alten Nazis und SS-Veteranen aufgebaut, finanziert und unterstützt werde, daß er seine Übungen unter anderem im Odenwald

    Der bayerische Ministerpräsident meldete ähnliche Umtriebe in seinem Land mit Waffen aus amerikanischen Beständen. Dergleichen geschah in Schleswig-Holstein.

    Und dann dazu die Kommunisten mittels ihrer Geheimdienste, besonders die DDR-SED-Stasi.
    Sie haben Dokumente über hochrangige Politiker gefälscht, wie z. B. über Heinrich Lübke, um der Welt zu zeigen: Der Schoß ist fruchtbar noch…..

    Und gerade läuft auf Eins-Tagesschau24)
    eine übler Hetzfilm über unsere ewige Schuld und Scham bezüglich Rostock-Lichtenhagen.
    Denn „freitag.de“ erklärt uns immer noch, dass wir uns schämen müssen.

    DAs höret nimmer auf!

  133. #146 Kodiak (17. Aug 2012 22:43)

    ZU Teil 1.

    Weiß ich das Sie es so nicht gemeint haben, Sie haben aber auch nicht verstanden wie ich es gemeint habe.

    Es mag viele „Zellen“ geben, aber es gibt keine, die nach „Erfolg“ sich nicht bekennt! Die „NSU“ ist die ERSTE!!! Über Jahrzehnte „Erfolg“ ohne unmittelbares Bekenntnis!

    Bitte mal drüber nachdenken…

    Zu Teil 2:

    Da steht wohl Ihnen Ihr versautes Denken im Weg!!!

    #1 „Noch nicht im Bett Herr Rentner?“
    Kewil-Kritiker der denkt Kewil wäre Rentner und alle Rentner gehen wie Kleinkinder zeitig schlafen…

    #7: „Immer noch auf dem Kind, Herr Gutmensch?“
    Antwortet auf den Satz und greift ihn (den Kommentator nicht Kewil) als Kind und Gutmensch an! „auf dem Kind“ meint Niveau und nicht Situation.

    Das Sie das nicht verstehen, ist wirklich ein Problem…


    Sie mögen das gerne anders interpretieren weil es Ihnen anders lieber passt, aber Fakten sind Fankten und meiner Interpretation widersprechen diese nicht…

  134. @#149 WahrerSozialDemokrat
    Der Ausdruck „auf dem Kind“ soll sich auf das Niveau beziehen? Das glauben Sie doch selbst nicht! Das kann man auf zig andere Arten ausdrücken, aber bestimmt nicht so!
    Mir stellt sich dann auch die Frage, warum der entsprechende Kommentator das dann nicht aufgeklärt hat, sondern nur mehrfach von meiner Phantasie redet.
    Er bezieht sich nämlich in seiner Bemerkung unter #7 auf den Umstand, dass den Gutmenschen, im Besonderen den Grünen, ja immer noch der Cohn-Bendit und diese dämliche Pädo-Straffreiheitsgeschichte nachhängt!

    Sorry, nein! Das nehme ich Ihnen nicht ab!!

  135. #147 nicht die mama (17. Aug 2012 22:59)

    Ich habe mit einer Verurteilung von Beate Z. keine Probleme, wenn es erwiesen ist. Auch mit Zahlungen, Gedenkveranstaltungen (vor dem mutmaßlichen und dann erwiesenen Hintergrund) habe ich auch kein Problem.

    Doch diese Situation haben wir nicht.

  136. Verfassungsschutz macht sich um den Aufbau von Naziorganisationen verdient
    fand ich schon 2006 bei http://www.ruhr-uni-bochum.de/bsz/546/artikel.html

    Auszüge:

    Die V-Leute aus NRW:
    Nun ist es amtlich, mehrere Spitzenfunktionäre der nordrhein-westfälischen Landesverbands der neonazistischen NPD waren V-Leute des Verfassungsschutzes, finanzierten mit ihren Gehältern zum Teil die Parteiarbeit.
    Auch der NRW-Landesvorsitzende der Partei, Udo Holtmann, wurde jetzt als V-Mann enttarnt, mittlerweile kursieren die Namen dreier weiterer NPD-Funktionäre aus NRW, welche in Staatsdiensten stehen sollen. So veröffentlichte die Düsseldorfer „Antifa-KOK“ in einer Flugschrift neben Frenz und Holtmann auch den Bundesschatzmeister der NPD, Erwin Kemna aus Ladbergen, sowie die beiden wegen eines von ihnen initiierten und angeführten Angriffs vermummter Neonazis auf die TeilnehmerInnen einer Gedenkveranstaltung am KZ-Mahnmal Kemna in Wuppertal im Juli 2000 verurteilten Thorsten Crämer (Schwelm) und Nico Wedding (Duisburg) als „V-Männer“. Crämer sitzt für die NPD im Rat der Stadt Schwelm, Wedding ist Delegierter des Landesverbandes der NPD für den Bundeshauptausschuss der Partei. Es wäre bei weitem nicht der erste Fall, indem V-Männer in Gewalttaten verstrickt sind, im Gegenteil, die Liste öffentlich gewordener Fälle ist lang, die Dunkelziffer vermutlich noch weitaus höher.

    … Beispiel des Solingers Bernd Schmitt. Als V-Mann des nordrhein-westfälischen Verfassungsschutzes baute er Anfang der neunziger Jahre in Solingen die Kampfsportschule Hak Pao, gründete den „Deutschen Hochleistungs-Kampfkunst Verband“… warben neue „Kameraden“ an, auch mehrere der rassistischen Attentäter, welche 1993 einen Brandanschlag auf ein von einer türkischen Familie bewohntes Haus in Solingen verübten, bei dem fünf Frauen ermordet wurden, trainierten bei dem V-Mann.

    So steckte Norbert Schnelle, als V-Mann des NRW-Verfassungsschutzes, große Summen aus seinem Spitzelverdienst in den Aufbau der NF, beteiligte sich des weiteren an diversen Straftaten und konnte durch seine Informantentätigkeit mehrfach Gesinnungsgenossen vor anstehenden Hausdurchsuchungen warnen.

    VS-Arbeit mit Einverständnis der Partei:
    Die V-Mann-Tätigkeit ist oft ein abgekartetes Spiel, denn die extreme Rechte war sich immer schon bewußt, dass sie ein Ziel staatlicher Überwachung ist und stellte sich dementsprechend auch darauf ein. Konkret gab es in mehreren Organisationen Anweisungen, sich ruhig als Spitzel zu verdingen und das Honorar zum Teil in die Kasse der Gruppe zu überführen.

    Glatzenpflege auf Staatskosten: (selber lesen)
    [Normalerweise schert sich keiner einfach eine Sklavenfrisur, die Glatze.]

    Die Ereignisse der letzten Tage haben noch einmal gezeigt, dass der Verfassungsschutz als Instrument des bürgerlichen Rechtsstaats zur Bekämpfung des Neofaschismus nicht taugt, er im Gegenteil durch Spitzelgehälter die Strukturen der Neonazis stärkt – seine Auflösung erscheint mehr als überfällig. Wenngleich sich damit die Probleme nicht lösen würden, denn ein bürgerlicher Staat kann weder Rassismus noch Faschismus wirkungsvoll bekämpfen, da er beides selbst hervorbringt.

    Es gibt noch viel mehr staatliche „Neonazis“!

    Bsp. Die Kameradschaft 34 in Sachsen!
    Ein Schurkenstück ohne gleichen.

  137. #150 Kodiak (17. Aug 2012 23:14)

    „sondern nur mehrfach von meiner Phantasie redet.“

    Hallo? Weil es eben Ihre Phantasie ist!!!

    Er bezieht sich nämlich in seiner Bemerkung unter #7 auf den Umstand, dass den Gutmenschen, im Besonderen den Grünen, ja immer noch der Cohn-Bendit und diese dämliche Pädo-Straffreiheitsgeschichte nachhängt!

    Der vollständige Kommentar bei #7 lautet:

    „#1 Noch nicht im Bett Herr Rentner?
    ………..
    Immer noch auf dem Kind, Herr Gutmensch?

    Was Sie alles darin lesen können??? Haben Sie nen PI-Flüsterer neben sich??? 😆

  138. @#153 WahrerSozialDemokrat
    Ich lese darin das Naheliegendste! Die Verbindung von „auf dem Kind“ und „Gutmensch“ zeigt das mehr als deutlich!
    Aber ich sehe, dass wir da unterschiedlicher Auffassung sind. Als jemand, der dieses Thema sehr ernst nimmt, möchte ich da jetzt nicht weitere Überzeugungsversuche starten.

  139. #155 Kodiak (17. Aug 2012 23:29)

    Glauben Sie mir Pädophilie und Genderismus nehme ich sehr ernst!!! Aber nicht jeder Vater der seinem kleinen Sohn beim abschütteln hilft, ist direkt sexuell bekloppt…

    Hexen entstanden im Kopf und wurden lebendig verbrannt. Und die wahren Hexen schürten das Feuer…

  140. @#157 WahrerSozialDemokrat
    Jemand wie ich, der als männliches Wesen mit Kindern und Jugendlichen arbeitet, kann das schon sehr gut unterscheiden. Man entwickelt da ein gewisses Gespür, glauben Sie mir.
    Außerdem ist gerade unsereiner auch laufend in Gefahr, selbst verdächtigt zu werden. Das bedeutet aber nicht, dass ich da deshalb überempfindlich reagiere. Im Gegenteil: Das geht nur mit der nötigen Gelassenheit.

  141. #158 Kodiak (17. Aug 2012 23:47)

    Da denke ich aber dann, das ihre „Gelassenheit“ (abschalten können) bzgl. „Ihrem Vorwurf“ extrem überempfindlich war.

    Und wenn Sie wirklich in dem Bereich arbeiten, wissen wir auch, wieviele Kinder überhaupt geschützt werden können…

    …da die Gelder ideologisch und nur bei extremschädigend verteilt werden…

    und dabei bleibt kein „Verteiler“ unschuldig! Kenne zuviele die daran zerbrochen sind…

    … und es nicht verstehen oder wahr haben wollen.

  142. @Kodiak
    Hast du nichts Besseres zu tun, als den ganzen Tag auf PI rumzuhängen und nachzuweisen, wie rääächts die Kommentatoren sind? Wird Zeit, daß die Schule wieder anfängt, dann bist du wenigstens Vormittag aus dem Haus und nachmittags mit Hausaufgaben beschäftigt.

  143. @#161 mvh
    Und wieder mal falsch: Ich bin dann nachmittags aus dem Haus.

    Übrigens: Natürlich ist dieser Blog rechts. Darin sehe ich auch nicht das Problem. Ich sehe nur, dass er immer weiter nach rechtsaußen abdriftet. Das macht mir Sorgen!

  144. #162 Kodiak (18. Aug 2012 00:17)

    Ich sehe nur, dass er immer weiter nach rechtsaußen abdriftet. Das macht mir Sorgen!

    Sie befinden sich auf einem Laufband…

    Während Sie darauf stehen, bewegen Sie sich nicht, werden aber links bewegt und PI steht neben dem Laufband unbeeinflusst!

    Nun werden Sie links bewegt, während PI daneben steht, Sie denken aber PI bewegt sich nach rechts, doch in Wirklichkeit werden Sie unfreiwillig nach links bewegt…

    Springen Sie einfach vom Laufband runter!

  145. @#163 WahrerSozialDemokrat
    Ich bewege mich weder nach rechts, noch nach links. Ich sehe nur, wie sich rechts von mir PI immer weiter in die Richtung entfernt. Das finde ich schade. Aber ich bin auch nicht der einzige, dem das hier auffällt. Ich sage es nur am deutlichsten.

  146. Das Ganze stinkt zum Himmel! Die Wahrheit sieht vermutlich ganz anders aus! Es wird konstruiert, verfälscht, aufgeblasen und auf falsche Fährten gelenkt, alles nur, um im „Kampf gegen Rechts“ präsent zu sein, koste es, was es wolle! Während der Staat verlorene Nazis hetzt, geht die Islamisierung in einen Tempo voran, um Grundrechte ein für alle mal auszulöschen!

  147. #164 Kodiak (18. Aug 2012 00:32)

    Ich habe doch gesagt Sie bewegen sich nicht! Sondern Sie stehen auf nem Laufband!

    Einem linken Laufband!

    PI steht heute da, wo es vor Gründung schon stand!

    Ursprung war ja überhaupt nicht Islam…

    Das wird hier nur extremst nebenbei behandelt, es geht hier um politisch (un)korrekt:

    Einführungskurs und Ursprung von PI…

    Political Correctness 1v3
    http://www.youtube.com/watch?v=qqifaZRYrRY&list=PLB8B8281B1865060C

    Jetzt kommen Sie und Linke Islamkritiker und anstatt selber aktiv zu werden, wollt ihr euch hier anklinken!

    Macht doch einfach eure eigene Islamkritik selber!

    Uns geht es um mehr! Islam ist nicht das Problem, sondern nur ein Symptom…

  148. @#166 WahrerSozialDemokrat
    Das stimmt allerdings. Die Islamkritik ist so ziemlich das einzige Thema, bei dem wir konform gehen. Und selbst da lehne ich noch die „Hau-drauf-und-Kopf-ab“-Methode ab, sondern ich differenziere.

    Wenn Sie aber allen linkeren Islamkritikern empfehlen, sich ein anderes Betätigungsfeld zu suchen, dann haben Sie hier wirklich nur noch Leute, die jeden normalen Bürger aus der Mitte verschrecken.
    Wenn hier also die Rechten unter sich bleiben wollen und somit die Chance verpassen, eine große Bewegung zu werden, dann ist das zwar falsch geplant, aber nicht mein Bier.

  149. #151 Achot (17. Aug 2012 23:16)

    Ich habe mit einer Verurteilung von Beate Z. keine Probleme, wenn es erwiesen ist. Auch mit Zahlungen, Gedenkveranstaltungen (vor dem mutmaßlichen und dann erwiesenen Hintergrund) habe ich auch kein Problem.

    Da sind wir beide einer Meinung, wenn die Schuld erwisen ist, gibts die Strafe und wenn die Schuld bewiesen ist, dann erst hat es die Entschuldigungen seitens der Regierung zu geben.
    Nicht vorher, wie geschehen.

    Doch diese Situation haben wir nicht.

    Und auch da sind wir einer Meinung.

  150. Das Bärchen (Kodiak) kommt mir immer mehr vor, wie eben ein Bärchen, das mit seiner Mutter spielt und sie immer stärker nervt um herauszufinden, wie weit das wohl gehen mag.
    Wundern tut mich inzwischen, wie immer mehr User auf die unausgegorenen „Spielereien“ des Bärchens einsteigen und sich vorführen lassen.
    Bärchen, lass dir als erstes mal dein Schulgeld wiedergeben, wenn du überhaupt in der Lage bist, das zu verstehen.
    Es nervt mich zunehmend, wenn hier ein Jungspund meint, er könne Leute aufmischen, die ein berechtigtes Anliegen haben:
    Recht und Gerechtigkeit und Wahrheit und das Recht, sich gegen Überfremdung zu wehren!!!
    Bärchen, werd erwachsen! Dann kann man dich auch als Kodiak ernst nehmen!!!
    Aber erst dannn!!!

  151. #166 Kodiak (18. Aug 2012 00:55)

    Hier will niemand unter sich bleiben!

    Wir sind aber nicht Links und auch nicht Rechts!

    Weder die Ultra-Rechten noch die Ultra-Linken werden uns vereinnahmen!

    Was aber noch wichtiger ist, keiner diktiert…

    Radikale sind raus, Freiheitliche sind drin!

    Das hat aber mit links und rechts nichts zu tun!

  152. #168 weanabua1683 (18. Aug 2012 01:11)

    Ganz ruhig! Kodiak ist auf jeden Fall ein Ehrlicher!!

    Mehr benötige ich vorerst nicht!

    Bekloppt sind wir eh alle, sonst hätten wir die Problematiken erst gar nicht…

  153. @#169 WahrerSozialDemokrat
    Radikale sind raus? Das sehe ich anders. Aber, egal! PI muss selbst wissen, wo es hin will. Ob mit einer Anzahl rechtsradikaler Kommentatoren, oder mit Autoren wie Kewil.

  154. @#168 weanabua1683
    Der „Jungspund“ ist Baujahr 1957. Und wenn sich einige Leute hier wirklich von mir vorführen lassen, dann ist das doch deren Unvermögen, aber nicht meines.

    Recht und Gerechtigkeit und Wahrheit und das Recht, sich gegen Überfremdung zu wehren!!!

    Genau das ist auch mein Anliegen. Wir gehen das eben nur unterschiedlich an. Wir haben sicherlich auch verschiedene Vorstellungen von „Wahrheit“ und „Gerechtigkeit“.

  155. #171 Kodiak (18. Aug 2012 01:44)

    Sie unterschätzen sich, Sie sind kurz vor Radikal und merken es nur nicht, wie einige andere, die sich permanent über Moderation beschweren…

    PI muss selbst wissen, wo es hin will.

    Sie haben es immer noch nicht verstanden! PI will nicht irgendwo hin. PI steht!

    Nur Sie müssen wissen wohin Sie oder am liebsten wir wollen..

  156. #172 Kodiak (18. Aug 2012 01:50)

    Wir haben sicherlich auch verschiedene Vorstellungen von “Wahrheit” und “Gerechtigkeit”.

    Es gibt eine Wahrheit und eine Gerechtigkeit!

    Was trennt sind nicht unterschiedliche Vorstellungen, sondern Wahrheit und Gerechtigkeit!

    Wahrheit und Gerechtigkeit sind unteilbar!

  157. @#173 WahrerSozialDemokrat
    PI will sich also nicht weiter entwickeln, hat kein Ziel? Stillstand ist Rückschritt in diesen Zeiten!

    Da sieht jemand bei YouTube dieses sehr informative Video…
    http://www.youtube.com/watch?v=SAqViqWMW4g

    …landet hier bei PI, und was sieht er? Leute, die sich gegenseitig primitivst beleidigen (inkl. beleidigendem Autor), Schwulen-Bashing, Grünen- und Linken-Hetze, pauschale Beleidigung der Medien, Verharmlosung der Umweltprobleme usw.

    Mensch, der haut doch wieder ab! Es sei denn, er hat selbst diese teilweise steinzeitlichen und radikalen Ansichten.

  158. #172 Kodiak (18. Aug 2012 01:50)
    @#168 weanabua1683
    Der “Jungspund” ist Baujahr 1957. Und wenn sich einige Leute hier wirklich von mir vorführen lassen, dann ist das doch deren Unvermögen, aber nicht meines.
    ———
    Nein, mein Bärchen, Alter schützt vor Torheit nicht und 55 Jahre sind kein Beleg für Reife!
    Ich habe neulich über einen geschrieben, der war schon 73, aber immer noch auf dem geistigen Stand eines 16jährigen Lehrlings.
    Und sich vorführen lassen, kann auch daher kommen, dass das verbale Babyschema zu sehr greift.
    #176 Kodiak (18. Aug 2012 02:36)
    In seiner grandiosen Art bringt Pispers es mal wieder auf den Punkt:
    ——-
    Schau genau hin Bärchen, der Pispers ist genau wie du einer, der mit vielen intelligenten Worten und Wahrheiten nur eines seinen Zuhörern einflüstert: Der Islam ist doch gar nicht schlimm, was habt ihr bloß alle
    gegen diese netten Leute, die doch bloß unser Bestes wollen!
    Gerade gesehen: Volker Pispers – bis neulich 2012:Sarrazin und die Migranten auf youtube

    Schau Bärchen, das ist ja genau das, wogegen die politisch inkorrekten Leute sich friedlich stemmen.
    Wenn du den gut findest, dann bist du eben ein korrekter HosenMamiTsitzenHänger!
    Michel Zipfelmütz beginnt langsam aufzuwachen, …und Du Bärchen?

Comments are closed.