1

Schröder: Schwule leben „konservative Werte“

Die neuen Konservativen der Familienministerin SchröderEs gibt doch tatsächlich immer noch Bereiche in diesem Land, die noch nicht bis ins letzte Detail neo-reguliert sind. Dazu gehört auch eine entsprechende Formulierungskultur: Wir sprechen nicht mehr von „alternativen Lebensgemeinschaften“! Heute heißt es:

„Dieser Vorstoß aus der Fraktion kommt zur rechten Zeit, denn in lesbischen und schwulen Lebenspartnerschaften übernehmen Menschen dauerhaft Verantwortung füreinander, sie leben damit konservative Werte.“

Und weil das nun prima ins Weltbild passt, gibt’s auch mehr Geld. Jedenfalls wenn die … ähem… „Familien“ministerin Kristina Schröder ihre … äh…tja… noch konservativeren Kollegen überzeugen kann. Alles Weitere beim Focus…