1

Spiegel-Kanaillen wie Goebbels

Das Foto zeigt eine der „Pro-Deutschland“-Demos gestern in Berlin. Ganz links sehen Sie ungefähr 70 Leute von Pro und rechts um die 200 rote Gegendemonstranten. In Wirklichkeit waren es 1000 rote und moslemische, gewaltbereite Chaoten, die Pro gegenüberstanden. Warum ist aber da wohl die Polizei dazwischen? Für professionelle Kanaillen aus dem Spiegel kein Problem. Den Lesern wird dreist vorgelogen, die „Rechtspopulisten“ seien die Gefahr gewesen! Dabei hat Pro noch niemanden körperlich angegriffen, Pro wird angegriffen vom linken Pöbel, was der Spiegel weiß.  

Aber die Lumpen vom Spiegel schreiben unter das Foto:

Bislang hat die Polizei wie hier in der Nähe der Al-Nur-Moschee in Neukölln keine Mühe, die Demonstranten der Rechtspopulisten von „Pro Deutschland“ (l.) von den Gegendemonstranten fernzuhalten.

Und bitte nicht vergessen, solche Manipulationen finden täglich mehrere Male statt! Was unterscheidet die Hamburger Drecksjournaille von Goebbels? (Hier ein weiterer Kommentar zu Berlin!)