1

Strompreise steigen wegen Energiewende, nicht wegen Industrie

Die Dauerlügner der Ökomafia – siehe etwa hier im SPIEGEL – wollen die steigenden Strompreise seit Wochen mit einer neuen Lüge der Industrie anlasten. Weil viele energieintensive Betriebe weniger für den Strom bezahlen als Privatverbraucher, sei das der Grund für den Strompreisanstieg. Dazu ist zu sagen, die Industrie hat schon immer weniger bezahlt, schon 50 Jahre vor der Schimäre „Energiewende“, das ist weder neu, noch ungerecht, noch der Grund für die jetzigen Preisanstiege.

Wenn eine Aluminium-Gießerei oder eine Autofabrik soviel Strom braucht wie eine ganze Stadt, dann kriegt man natürlich erstens Rabatte. Zweitens aber können wir es uns nicht leisten, Betriebe ins Ausland zu treiben, wo wie in Frankreich der Strom gerade mal die Hälfte kostet, oder deutsche Produkte so zu verteuern, daß sie keine Abnehmer mehr finden. Wer bezahlt dann die Arbeitslosigkeit?

Wenn jetzt der Strompreis steigt und steigt, ist das nichts anderes als einzig und allein die Folge einer idiotischen Pseudo-Energiewende, die mit aberwitzigen Steuern, Abgaben, Zuschüssen und Subventionen alimentiert wird, siehe etwa EEG gleich Erneuerbare-Energien-Gesetz.

Wußten Sie beispielsweise, daß Solarstrom Vorfahrt vor jeder anderen Stromquelle hat. Scheint die Sonne, wird sogar der Windstrom gedrosselt. Das geht aber nicht so einfach. Dann haben wir zuviel Strom und verkaufen ihn ans Ausland. Das will ihn aber vielleicht nicht, dann zahlen wir deutschen Stromkunden dem Ausland für jedes Kilowatt drauf, nur damit die den Strom abnehmen – der sogenannte „negative Strompreis“. Das ist kein Witz. Wir exportieren Strom notfalls mit hohen Verlusten!

Kriegen wir den Windstrom auch so nicht los, müssen tatsächlich manchmal in höchster Not die Windräder abgedreht und stillgelegt werden. Die Windrad-Betreiber kriegen aber in diesem Fall ihren Strom trotzdem bezahlt, als ob sie ihn tatsächlich geliefert hätten! Ein teurer Irrwitz nach dem anderen!

Und im Hintergrund laufen die ganze Zeit noch dazu Tag und Nacht Kernkraft- und Kohlekraftwerke für die Grundlast und als Reserve, denn es könnte ja sein, daß gleichzeitig in Deutschland keine Sonne scheint und kein Lüftchen weht. Außerdem stehen Gaskraftwerke „Gewehr bei Fuß“. Die grünen Irren leisten sich für ihren Schwachsinn zwei- bis dreifachen Parallelstrom – und dann wundert man sich, daß es teurer wird, will es aber dem ökogeilen Volk nicht sagen und lügt es mit billigster Propaganda an. Ein Irrsinn ersten Ranges!