Taliban köpfen 17 Menschen wegen TanzDie Taliban machen weiter wie bisher. Keine Armee der Welt kann sie daran hindern. Im Süden Afghanistans kam es am Sonntag zur Enthauptung von 17 Menschen, die es gewagt hatten, eine Feier zu veranstalten, auf der auch getanzt wurde. Das gilt als uninslamisch. Also wurden sie kurzerhand geköpft. Welt online berichtet zudem, dass bereits 42 Nato-Soldaten durch sogennante „Angriffe von innen“ getötet wurden. Also Angriffe durch afghanische „Sicherheitskräfte“.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!
TEILEN
Vorheriger ArtikelDas Fest der Links-Chaoten
Nächster ArtikelUnverantwortliche Islamisierung

44 KOMMENTARE

  1. Angriffe von innen,, das ist die anwendung,der heimtückischen Taqqya ! die sollte man halt nicht vergessen!

  2. Taliban bedeutet ja übersetzt Koranschüler. Und Koranschüler gibt es ja nun auch in Hamburg, Niedersachsen und NRW. Haben die dann einen anderen Koran? Angst muß ich ja aber sicher nicht haben, denn der Islam ist ja die Religion des Friedens. Irgendwie passt das nicht, ständig von Köpfen Hass und Töten in Zusammenhang mit dem Islam und dann Frieden?

    Mit der Wahl der etablierten Parteien, Piraten oder FreieWähler bekommen „wir“ hier in Deutschland demnächst die gleichen Zustände, alternativlos.

    Frage mich, ob sich der Gauck dem Islam auch so offen entgegenstellt, dieser Held der Volkskammerdemokratie!

  3. die Kommentare bei WO sind auch gut, teilweise im PI Stil, hier eine kleine Kostprobe:

    Rückführungsbeauftragter:
    Frei nach Aiman Mazyek:
    .
    „Diese Morde atmen den Geist Mohammeds.“

  4. 17 weitere Opfer des Mohammedanertums.

    Ist das denn so schwierig, aus solchen Vorfällen entsprechende Erkenntnisse zu gewinnen?

  5. #3 AlfonsVIII (27. Aug 2012 12:07)

    Demokratie am Hindukusch verteidigen?

    Die Demokratie hat in Afghanistan auf ganzer Linie gesiegt. Demokratisch hat sich die Mehrheit des Volkes nun mal für den Islam und die Taliban entschieden.

  6. # zaryzin

    Ja erstaunlich, dass sich weltonline gewagt hat, den Kommentarbereich zu schalten… bei SPON wurde der vorsichtshalber gar nicht aufgemacht….

  7. Unsere Medien verkaufen uns die Taliban immer als radikale Minderheit, die von der Bevölkerung gehasst wird.

    Sieht man sich den militärischen Verlauf des westlichen Engagements dort an, halte ich das für schlicht falsch.
    Eine Guerillaarmee könnte gegen den Druck, den die Nato ausübt, nicht bestehen wenn sie keinen Rückhalt in großen Teilen der Bevölkerung hätte.
    So wie sich das Volk in Nordafrika sofort Muslimbrüder und andere fundamentalistische Parteien herbei wählt, sobald es freie Wahlen gibt, will auch ein Großteil der Afghanen die Taliban.

  8. Kann ich nur begrüssen.

    Endlich mal Jemand, der den Islam pur und original vorlebt.

    Was mir nur zu kurz kommt, ist der sexuelle Aspekt. Ja, den gibt es! Es gibt einen Haufen Taliban, denen echt einer abgeht, wnn sie Wehrlosen den Kopf abschneiden dürfen. War schon bei Mohammed so. Ein Psychater könnte helfen, leider war der schon zu Anfang an abwesend.

    Wieso wir aber dort Brunnen graben und angeblich Mädchenschulen errichten wird, mir für immer und ewig unverständlich bleiben.

  9. Im Spiegel Artikel war ganz am Anfang noch ein Link zum Forum gesetzt. Wurde aber nicht aktiv geschalten und der Link inzwischen auch entfernt.
    Kann ja nicht angehen dass der Pöbel hierüber diskutiert. Darüber, dass das böse Amerika (da meint der Spiegelredakteur wohl die USA, aber naja….) die Welt aufrüstet darf man diskutieren.
    Im Spiegel Forum wird Zensur aber wirklich groß geschrieben wie ich jetzt erleben musste.
    Kaum ein Kommentar geht durch. Wenn man gegen die linke Führermeinung ist, wird sofort zensiert.

  10. #7 Kooler,

    na ja, die Re-Education verlief etwas anders, aber gleiches, im politischen Sinne, wäre auch 1989/1990 notwendig gewesen.

    Dann gäbe es kein Thema namens „Angie“, sondern es gäbe heute eine „freie, demokratische und bürgerliche“ BRD.

  11. Und übrigens, liebe Piraten und liebe Grüne Jugend: im Islam ist Tanzen nicht nur an Karfreitag verboten!

  12. #7 Eugen von Savoyen (27. Aug 2012 12:18)

    Unsere Medien verkaufen uns die Taliban immer als radikale Minderheit, die von der Bevölkerung gehasst wird.

    Sieht man sich den militärischen Verlauf des westlichen Engagements dort an, halte ich das für schlicht falsch.
    Eine Guerillaarmee könnte gegen den Druck, den die Nato ausübt, nicht bestehen wenn sie keinen Rückhalt in großen Teilen der Bevölkerung hätte.************************************************************************************

    sehe ich nur zum Teil so, das Land ist einfach riesengroß, das Gelände unwegsam, eine moderne Armee mit Panzern und anderen schweren Gerät ist einfach nicht in der Lage, dort wirkungsvoll einzugreifen. Auch Drohnen sind nur bedingt einsetzbar, weil man die Taliban nicht von der normalen Bevölkerung unterscheiden kann.
    Man könnte sicher 1 Million Soldaten einsetzen und würde die Talibs trotzdem nicht besiegen.

  13. @ #14 Eurabier (27. Aug 2012 12:31):

    Mehr Geld für den Kampf gegen Rechts, eine verbesserte Willkommenskultur, und eine freiwillige Selbstzensur der Presse bei Berichterstattung über den Islam?

    2050 Kölner Zoo wird Reitstall des Kalifen von Düsseldorf…. 😉

  14. #18 Peter Blum (27. Aug 2012 12:39)

    Und das Pferd verschwindet aus dem NRW-Wappen und wird gegen ein Kamel ersetzt!

  15. OT nochmal SPON

    „Zu dem Dobrindt fällt mir nichts mehr ein“

    CDU Politker distanzieren sich von den Aussagen von Dobrindt

    „An einem Austritt Griechenlands aus der EURO-Zone führt kein Weg vorbei“

    Sagte er der Bild am Sonntag.

    Und jetzt steht er unter Dauerbeschuss. Sogar von seiner eigenen Partei :mrgreen:

    Man merkle: Jeder, absolut jeder der sich Merkel und ihren EURO-Freaks in den Weg stellt, wird auf dem „politischen Abstellgleis“ entsorgt. Es kann sich bei Dobrindt nur noch um Tage handeln :mrgreen:

    So und heute werde ich mir das Buch von Prof. Gertrud Höhler bestellen 😆 „Die Patin“

  16. Deutsche Polizisten und Soldaten bilden in Afghanistan ebensolche aus.
    Das heißt, sie bringen den afghanischen Sicherheitskräften bei, wie Sicherheit nach deutschem Vorbild organisiert werden kann.

    Das heißt aber auch, dass afghanische „Sicherheitskräfte“ effektiver vorgehen können. Deutsches Equipment in Form von Autos etc. gibt es teilweise gratis dazu.

    Interessant muss aber zuallererst die Frage sein, welches Recht und welche Werteordnung die nun Ausgebildeten verteidigen wollen.

    Und da in Afghanistan nach den Grundsätzen des islamischen Rechts (Scharia) gelebt und gehandelt wird, ist die Ausbildung von afghanischen Sicherheitskräften und die Ausstattung dieser, ein Kampf gegen unsere Werte und Überzeugungen.

    Es ist einem Andersgläubigen in Afghanistan ziemlich egal ob er nun von einem gemäßigten Muslim oder einem radikalen Muslim verfolgt und getötet wird. Lt. Gesetz darf u.a. in Afghanistan ein Apostat getötet werden.

    Wer den Koran als Richtschnur für sein Handeln ansieht (nahezu alle Afghanen) kann und darf nicht von uns weitergebildet und ausgestattet werden.

    Ohne ein glaubwürdiges Bekenntnis zu einer freiheitlichen Grundordnung darf niemand unterstützt werden. Das ist eine Bringschuld die die Afghanen leisten müssen.

  17. #21 Eurabier (27. Aug 2012 12:44)
    #18 Peter Blum (27. Aug 2012 12:39)

    Und das Pferd verschwindet aus dem NRW-Wappen und wird gegen ein Kamel ersetzt!

    Ah, gut. Kamelfleisch ist nämlich auch halal.
    Guten Appetit.

  18. Ein Fall für Schwesterwelle , die den Moderaten Talina in Pakistan doch gerne mal 50 Millionen Euro vorbeibringt

    Bei solchen Meldungen tauchen Islam-Förder-Papnasen der Politik ab , und verstärken unter der D Führung der türkischen Regierungs-Gruppe DITIB den Islam-Schulunterricht in Deutschland !

    Motto Jeder Deutsche soll in diesen islamistischen Genuss der islamistischen Volksbelustigung am Marktplatz kommen

  19. #29 Babieca (27. Aug 2012 13:07)

    Der Hunger treibt´s rein, wie ein altes Sprichwort sagt!

  20. Und die stramm linke Susanne Holst von der Tagesschau behauptete heute mittag, über die Motive der 17 Morde sei noch nichts bekannt.

  21. In meinen Augen sind und bleiben das Wilde !

    Dieser blanke Hass gegenüber Andersdenkenden wird sich bald auch hier zeigen, je mehr Rechte und Freiheiten dem Islam in Deutschland von Pseudogutmenschen eingeräumt werden.
    Man sieht es ja bereits im Punkt “ Beschneidung“ , wie die Religionsfreiheit über das Gesetz gestellt wird.
    Was kommt da noch alles auf uns zu ?

  22. Ot

    Wormser Vergewaltigungsprozess: Wer verletzte 16-Jährige so brutal?

    Erinnert ihr euch noch? Hier nochmals ausführlich zusammengefasst bei http://www.zukunftskinder.org/?p=18079

    Der Prozess gegen diese wiederlichen Fachkräfte diese „Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!” hat letzte Woche nun endlich begonnen.

    http://www.rhein-zeitung.de/regionales_artikel,-Wormser-Vergewaltigungsprozess-Wer-verletzte-das-16-jaehrige-Opfer-so-brutal-_arid,472773.html

  23. #31 Stefan Cel Mare (27. Aug 2012 13:20)

    Yep! Aufstand um das richtige Halal-Haram-Futter kann man nur in westlichen Kindergärten, Schulen, Mensen und Knästen machen.

  24. Ob dieser Vorfall wohl auch heute abend bei der Islam-Debatte auf 3sat eine Rolle spielen wird?

    Wohl eher nicht…

  25. #32 Galileo1515 (27. Aug 2012 13:21)

    Im Gegensatz zur Tagesschau wurde dieses Geschehen auf n24 gänzlich verschwiegen. Stattdessen mal wieder oberschwellige Propaganda gegen die syrische Regierung.

    Was hat dieser ganze Einsatz in Afghanistan überhaupt gebracht außer:

    – Toten
    – Kosten
    – Export von Asylanten nach Europa
    – und vor allem der Drogenproduktion auf Rekordniveau ?

    Unter den Taliban war wenigstens der Mohnabbau gestoppt worden, die internen Konflikte der Afghanen waren niemals unser Problem. Der Drogenexport Afghanistans in die ganze Welt ist das Hauptübel fur uns und unsere Jugend.

  26. Alte deutsche Binsenweisheit gefällig? Die jetzt vielleicht neu austreiben darf? 😉

    Wo man singt, laß dich ruhig nieder,
    böse Menschen kennen keine Lieder.

    Wobei die Taliban-Nomenklatura dem Bacha-Bazi nicht grundlegend ablehnend gegenüber steht. Ist eben wieder eine mörderische Islamfraktion gegen eine noch mörderischere Islamfraktion. Sowas wie Moslems gegen Islamisten, moderate Islamisten gegen Taliban, islamistische Islamisten gegen moderate Taliban und moderate Taliban gegen islamistische Taliban.

    Moslems/Taliban kann beliebig gegen Salafis, Moslembrüder, Wahhabis, Hamas und weiß der Geier was noch für Mohammedaner ersetzt werden. Weil da immer einer kommt, der noch strenger islamisch, also „besser“ sein will. und der hat dann, ganz nach Koran und Mohammeds Vorbild, die Pflicht, die Weicheier umzubringen, weil sie nicht islamisch genug sind.

    Genau dieses Prinzip verhindert seit 1400 Jahren jegliche Reform des Islam: Noch ehe sich eine derartige „Blasphemie“ rumsprechen kann, wird der Reformer, meist aus seiner unmittelbaren Umgebung, genau wegen dieser Blasphemie gekillt. Was dem Mörder Allahpunkte einträgt, weil er ein gutes Werk getan hat.

  27. #27 chessie
    „Ein Fall für Schwesterwelle , die den Moderaten Talina in Pakistan doch gerne mal 50 Millionen Euro vorbeibringt“

    Nicht nur Schwesterwelle.

    Schon am 16. Febr. 12 hiess es in der FAZ:

    „ie Vereinigten Staaten und Afghanistan haben Geheimverhandlungen mit den Taliban begonnen. Karzai unterstellte den meisten Taliban ein Interesse am Frieden.

    Details zu den Gesprächen wollte er nicht nennen, um den Prozess nicht zu gefährden. „Es hat Kontakte zwischen der amerikanischen Regierung und den Taliban gegeben, es hat Kontakte zwischen der afghanischen Regierung und den Taliban gegeben“, sagte Karzai.“

    Und unsere Soldaten lassen sich immer noch dort abschlachten. Wofür eigentlich?

  28. #23 Simbo (27. Aug 2012 12:51)

    „OT nochmal SPON
    “Zu dem Dobrindt fällt mir nichts mehr ein”
    CDU Politker distanzieren sich von den Aussagen von Dobrindt
    Und jetzt steht er unter Dauerbeschuss. Sogar von seiner eigenen Partei.“

    Sie haben es noch nicht gemerkt, oder? Das sind Luftballons um Leuten wie Ihnen „ja, der hat Recht. Den muß man unterstützen“ die Wahlstimme abzuluchsen.
    Im realen handeln werden Sie weder in der Vergangenheit noch in der Zukunft eine dieser Aussage auch nur andeutungsweise vergleichbare handlung finden.
    Aber man muß der CSU zugestehen, es funktioniert doch immer wieder, siehe „simbo“.

  29. Diese Moslems, die jetzt tanzende Menschen in Afghanistan enthaupten, werden in den Medien nun als radikal-islamische Taliban bezeichnet. Sind dann die Moslems, die Menschen nach einem ordentlichen Sharia-Gericht nur steinigen oder vor der Enthauptung netterweise erschießen, dann die moderat-islamischen Taliban, die in der westlichen Welt verzweifelt gesucht werden? Bei den filigranen Unterscheidungen von Islamismus in den Medien blicke ich kaum noch durch…

  30. Das brutale Massaker an einer tanzenden Menschengruppe beweist doch haargenau daß es Muslime und radikale Muslime und fundamentalistische und möderische Muslims gibt, daß man nicht alle in einen Topf werfen kann. Denn die Opfer waren ja sicher weder Atheisten noch Christen noch Buddhisten sondern Moslems!!
    Was an den Millionen von Moslems zu Kritisieren wäre, die nie im Traum darauf kömen andere Menschen zu töten weil sie keine Moslems sind ist der Umstand, daß sie sich von einigen tausend oder zehntausend Fanatikern unter Druck und Zuggzwang stellen lassen und es nicht den Mut gibt diesen Typen Paroli zu bieten. Warum gibt es von Casablanca bis Jakarta keinen Aufschrei keine brennenden Fackeln gegen diese Unmenschen. Das ist zu kritisieren. Aber ich komme nicht auf die Idee dieser schweigenden Mehrheit zu unterstellen daß sie diese Morde gutheißen.
    Ich sehe im Gegensatz sehr vieler hier durchaus den fundmantalen Unterschied zwischen den verschiedenen Fraktionen der Muslime ja auch den Unterschied bei den radikalen Fraktionen. Die einzige sinnvolle Strategie ist von unserer Seite „Divide et Impera!“ Gegensätze erkennen z.B bei den radikalen diese gegeneinander ausspielen und die schweigende Mehrheit dazu zu bringen sich endlich weltweit den Radikalen entgegen zustellen. Und hier brauchen wir intelligente Islamkritik die Menschen mitnimmt die differenziert und nicht einfach nur blind vor Hass ist denn dann haben wir wirklich eines Tages verloren Christen und Muslime und Juden

  31. #6 quarksilber

    17 weitere Opfer des Mohammedanertums.
    Ist das denn so schwierig, aus solchen Vorfällen entsprechende Erkenntnisse zu gewinnen?

    Nein, für NORMALE Menschen ist es nicht schwierig, für Gutmenschen mit einem ausgeprägten Verdrängungsproblem jedoch unüberwindlich.
    Wenn man die deutschen Volksverblödungsmedien erlebt, mit welchem Eifer z. B. die mohammedanischen Eroberungszüge nach Südosteuropa (bis vor Wien) und – lange vor den Kreuzzügen – auf die iberische Halbinsel verklärt werden und im Zusammenhang mit dem Mohammdanertum die Begriffe ‚kulturelle Vielfalt‘ und ‚Toleranz‘ immer wieder gebetsmühlenartig wiederholt werden, dann wundert sich der deutsche Normalo, wie viel Realitätsverweigerung und Ignoranz ein deutscher Gutmensch so aufbringen kann.

  32. #18 zaryzin

    Auch Drohnen sind nur bedingt einsetzbar, weil man die Taliban nicht von der normalen Bevölkerung unterscheiden kann.

    Sehe ich etwas anders: Gute Aufklärung, Drohnen mit geeigneten Waffen und robuste Einsatzregeln (Rules of Engagement) wie z.B. bei den Alliierten, kosten unter den Koranschülern einen sehr hohen Blutzoll. Das wird aus verständlichen Gründen in den Medien nicht breitgetreten…

Comments are closed.