Im August 2012 wurden beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge 5.239 Asylerstanträge gestellt. Die Zahl der Asylbewerber stieg im Vergleich zum Vormonat um 741 Personen (16,5 Prozent). Im Vergleich zum Vorjahresmonat August 2011 stieg die Zahl der Asylbewerber um 1.212 Personen (30,1 Prozent). Die größte Gruppe natürlich Syrien, wo mit Geld und Waffen aus dem Westen ein weiterer arabischer Frühling ausbrechen soll! Näheres beim BMI!

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

29 KOMMENTARE

  1. Alle reinlassen!

    Wir haben noch zu wenig Salafisten, zu wenig Hardcore-Islamisten. zu weinig Al-Kaida-Sympathisanten, zu wenig Burkas, zu wenig moslemische Hassprediger, zu wenig türkische und arabische kriminelle Serien- und Gewalttäter in Deutschland.

    Nur wenn der rotgrüne Gutmenschen mal selber eine von seinen Lieblingen auf Maul bekommt, weil er in ihren Augen ein minderwertiger und unreiner Untermensch ist, erst dann setzt bei weltfremden rotgrünen Realitätsverweigerer ein Umdenkprozess ein. Vorher leider nicht.

    Also deshalb noch viel mehr christen- und deutschhassende Moslems reinlassen und durchfüttern!

  2. Her mit den überzeugten und liebenswürdigen Demokraten und Anhänger der Meinungsfreiheit, die für ihre Toleranz gegenüber Juden, Christen und Atheisten sowie blonden Mädchen bekannt sind.

    Allahu akbar!

  3. Aus den 5.239 Asylanträgen werden Duldungen, dann Bleiberecht, dann Einbürgerungen – gefolgt von Familiennachzug.
    Dann hat man aus 5.239 locker 10.000 gemacht, die Deutschland mit viel Herzlichkeit, vielfältiger Kultur und noch mehr Lebensfreude bereichern werden.
    Willkommen in der Anstalt.

  4. Wenn nur ein Prozent davon echte Hilfsbedürftige im eigentlichen Sinne des Asylgesetzes sind, dann ist das hoch gegriffen. Aber der Gutmensch an der Schaltstelle ist halt jeden Tag ein bißchen mehr gut, wenn er das flexibel auslegen und dazu das Geld anderer Leute ausgeben kann.

  5. Man sollte ein neues Land gründen:
    Asyland, dahin können dann alle Asylanten ziehen/abgeschoben werden und sie können sich ihr eigenes Land aufbauen.
    Fehlt zwar erstmal die Sozialkasse, aber gut, das ist dann nicht mehr unser Problem 🙂

  6. Und die müssen eines Tages auch alle evtl.einmal gepflegt werden.
    Hier das Memorandum zur kultursensiblen Altenpflege,gefördert durch die Beauftragte der BRD für Migration,Flüchtlinge und Integration,
    wie man sieht,die Extrawürste gehen weiter,überall sollen wir Rücksicht nehmen.

    Kultursensible Pflege
    Titel: Soziokulturelle Aspekte der Intimpflege – Islam

    Der Islam ist mit ca. 1,4 Milliarden Anhängern nach dem Christentum (ca. 2,2 Milliarden Anhänger) und vor dem Hinduismus (ca. 900 Millionen Anhänger) die zweitgrößte Weltreligion. Seine Anhänger bezeichnen sich im deutschsprachigen Raum als Muslime oder Moslems.
    Die Scharia stellt für den Muslim eine verbindliche Wegweisung dar, sie enthält die Gesamtheit der auf den Menschen bezüglichen Vorschriften Gottes.
    Nachfolgend sind am Beispiel des Islams besondere Anforderungen bezüglich der Intimpflege im Rahmen der Körperpflege dargestellt.
    • Muslime lernen, ihren Körper so wenig wie möglich der Außenwelt preiszugeben. Diese Auffassung soll dem anderen Geschlecht Respekt und Bescheidenheit entgegenbringen. Ein Muslim muss den Teil seines Körpers bedecken, der mit dem arabischen Wort „Awrah“ (Aura oder Aurat) bezeichneDt wird. Dies bedeutet alles, was als beschämend verstanden wird.
    • Je nach Tradition kann der Intimbereich bei der Frau den ganzen Körper außer Gesicht und Händen umfassen, und bei Männern von den Oberschenkeln über den Körperstamm bis zu den Oberarmen reichen. Er kann sich jedoch auch auf den Bereich zwischen der Taille und den Knien beziehen.
    • Diese Schamgrenzen werden in pflegerischen Verhältnissen im Krankenhaus, Alten- und Pflegheim und der Pflege daheim verletzt. Darum sollte beachtet werden, dass Patienten möglichst kurz unbedeckt sind.
    • Dabei hat die Pflege des Körpers einen hohen Stellenwert. Es gilt das Prinzip, dass äußere Sauberkeit der inneren Sauberkeit entspricht.

    Bedürfnisse:
    Grundsätzlich sollte die Intimpflege vom Patienten selber oder von einer gleichgeschlechtlichen Pflegeperson (Mann – Mann und Frau – Frau) ausgeführt werden. Männer dürfen Frauen nicht pflegen, umgekehrt nur, wenn es nicht anders geht. Dabei empfiehlt es sich, einen Sichtschutz (Paravent) zu nutzen.
    • Moslems empfinden das Waschen mit Waschschüssel und Waschlappen als sehr unhygienisch und unrein. Die Reinigung des Körpers kann nur unter fließendem Wasser stattfinden, es werden keine Waschlappen verwendet.
    • Es wird zwischen der großen Reinigung (also des ganzen Körpers z. B. unter der Dusche) und kleinen Waschung unterschieden. Bei der kleinen Waschung werden Gesicht, Hände, Arme und Füße gewaschen, z. B. mit Krug und Waschschüssel.
    • Alles, was den Körper verlässt, gilt als „unrein“. Daher sind es Muslime gewohnt, das Gesäß nach dem Stuhlgang mit Wasser zu reinigen.
    • Die linke Hand ist die „Kothand“, mit dieser Hand wäscht man seinen Intimbereich vor jedem Gebet oder nach dem Toilettengang. Das stellt bei rechtsseitiger Apoplexie ein Problem dar. Obwohl die linke Hand voll intakt ist, wird aus Glaubensgründen häufig verweigert, mit ihr zu essen. Alles, was man mit der linken Hand isst, ist „Haram“ = unrein.
    • Toilettenpapier wird zum Abtrocknen benutzt.
    • In der Klinik oder im Alten- und Pflegeheim kann der Patient / Klient zur Intimpflege auf die Toilette gesetzt werden und wird mit der Brause oder einer Gieskanne erst von vorne, dann von hinten gewaschen. Bei Bettlägerigkeit ist es angebracht, den Patienten auf ein Steckbecken zu setzen und den Intimbereich mit Wasser aus einem anderen Gefäß zu übergießen. Nach Möglichkeit sollten alle Körperöffnungen mindestens dreimal hintereinander gespült werden.

    Intimrasur: Abhängig von Tradition, Religion, persönlichen Vorlieben und gesellschaftlichen Trends gehören in manchen Kulturkreisen weitere Maßnahmen zur Intimpflege. Im Islam gehören zum Intimbereich die Haare in der Achselhöhle, sie müssen bei Frauen und Männern regelmäßig entfernt werden.
    Weit verbreitet ist die Schamhaarentfernung. Der Koran gibt als maximale Länge der Körperbehaarung im Intimbereich die Größe eines Gerstenkorns an. Sie führt je nach Praxis zu unbeabsichtigten Verletzungen oder Hautirritationen. Die entsprechende Wundversorgung und anschließende Hautpflege gehören dann gleichfalls zur Intimpflege.
    Unterstützung durch Angehörige: Für Muslime gilt es als heilige Pflicht, ihre kranken Angehörigen regelmäßig zu besuchen; je nach Möglichkeit können Sie die Hilfe bei der Grundpflege des Kranken durch die Angehörigen nutzen. Familienmitglieder waschen ihre Angehörigen zum Teil auch lieber selbst. Eine Muslima darf von ihrem Mann oder Bruder,

  7. #4 Das_Sanfte_Lamm

    Die 5’000 haben noch je eine Frau und vier Kinder. Dann sind es schon 30’000. Die 4 Kinder werden nachher zwangsverheiratet und bekommen noch einmal je vier Kinder. Dann haben wir aus den ursprünglichen 5’000 schon 130’000.

  8. Der Vorwurf, dass es sich hierbei um Scheinasylanträgen geht, ist vollkommen aus der Luft gegriffen.

    Stattdessen müssen wir froh sein, dass die Nobelpreistalente ausgerechnet nach Deutschland kommen und nicht nach USA oder Kanada ausweichen.

    Wir dürfen keines der Talente aufgeben – sagen uns unsere Eliten. Und das mit einem gigantischen, milliardenschweren medialen Aufwand.

  9. Eine Muslima darf von ihrem Mann oder Bruder, nicht aber von ihrem Vater, Sohn etc. gepflegt werden

  10. Wo ist das Problem? wir müssen unseren Zuwanderern einfach nur schöne Häuser bauen und alles wird gut… hier zb. ein europäisches Vorzeigeprojekt™:

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1731536/Berlin-Neue-Wohnungen-fuer-hunderte-Roma#/beitrag/video/1731536/Berlin-Neue-Wohnungen-fuer-hunderte-Roma

    …für 600 Roma aus einem einzigen(!) Dorf in Rumänien…

    s.a.: http://www.welt.de/newsticker/news3/article109223746/Kardinal-Woelki-weiht-Wohnkomplex-fuer-Roma-in-Berlin-Neukoelln-ein.html

  11. #12 unrein

    Was tut die Kirche für unsere einheimischen Arbeitslosen, Obdachlosen und Verarmten? Solche Probleme existieren für die Kirche gar nicht!

  12. na toll, die bekommen auch sofort Harz4( dank des BVG-Urteil) plus Unterbringung mit Einbauküche und freie Heizung, freies Fernsehen natürlich Sat für die Heimatsender.
    Und wenn dann einer zwangsrückgeführt wird , immer mit mindestens 2 Mann der Bundespolizei = 3 mal Hin-und 2 mal Rückflug.
    Summasumarum nen Arsch voll Kohle, aber mir hamms ja.
    Ich könnt nur noch kotzen!!!
    Allein für H4 sind pro Monat für diese Menschen mehr als 1,9 Mio. €
    fällig

  13. #8 geissboeckchen (14. Sep 2012 17:34)

    Man sollte ein neues Land gründen: Asyland, dahin können dann alle Asylanten fliehen/ abgeschoben werden und sie können sich ihr eigenes Land aufbauen.

    Haben wir doch schon: Südland. Weil das alles Südländer sind. Also Terra australis. Denn das ist nicht etwa Australien, sondern die Antarktis. Großer Kontinent, keine Kuffar, dank globaler Erwärmung übermorgen eisfrei. Weiterer Pluspunkt: Pinguine sterben aus (Globale Erwärmung!), weshalb die Sensibelchen auch nicht pausenlos an katholische Nonnen erinnert werden, die ihre islamischen Gefühle verletzten.

    Da können sie sogar – da sie ja immer so auf mohammedanische Rekorde und Erstleistungen bedacht sind – als erste Menschen der Welt die erste südlichste Moschee der Welt bauen.

    Win-Win! :mrgreen:

  14. webseite der deutschen Botschaft Khartum…..gerade abgebrannt….

    http://www.khartum.diplo.de/Vertretung/khartum/de/Startseite.html

    Willkommem in Deutschland

    Bildung und Wissenschaft, Forschung und Entwicklung kommen in Deutschland, dem „Land der Ideen“, eine zentrale Bedeutung zu. Sie machen es zu einem der beliebtesten Studienländer, einem Ort internationaler Spitzenforschung und Patententwicklung. Mit seiner hohen Lebensqualität, guten Infrastruktur und seiner zentralen Lage in Europa, ist Deutschland einer der weltweit attraktivsten Wirtschaftsstandorte. Seine reizvollen Landschaften und Städte, in denen sich alte Traditionen mit einem experimentierfreudigen modernen Kulturleben verbinden, laden zu einem erlebnisreichen Aufenthalt ein.

    Deutschland bietet für jeden etwas – eine Reise lohnt sich!

  15. Jetzt wo überall der Mob tobt, werden sicherlich noch viele mehr versuchen, rüber zu kommen. Die westliche Welt wird sie mit offenen Armen aufnehmen, weil man denkt, dass diese Leute nichts mit dem gewaltätigen Islam zu tun haben oder wollen. Das wir dabei von innen aufgefressen werden, scheint unsere Volkszertreter einfach nicht zu kapieren…

  16. Die Leute die aus Syrien flüchten zahlen 10000€ bis 20000€ pro Person.
    Das sind keine armen Menschen, doch Sozialhilfe wird trotzdem beantragt. Wenn ein deutscher Bürger Sozialhilfe beantragt muss er erst nachweisen das er kein Geld besitzt. Doch Asylanten vertraut man blind.

  17. Bei uns wird die Zuwanderung so lange gefördert, bis die Hartz4-Empfänger hier die Mehrheit stellen.

    Danach ist die Zuwanderung ein Selbstläufer. Dank rot/grüner Multi-Kulti-Politik ist dann endlich Armut für alle erreicht!

    Die letzten deutschen Steuerzahler haben sich wahrscheinlich bis dahin in ein Land außerhalb der EUdSSR abgesetzt.

    Der Hartz4-Regelsatz wird dann mangels Steuereinnahmen etwa 1/5 des heutigen Niveaus haben.
    Bio-Sprit ist dann kein Thema mehr, weil die Bevölkerung den Mais direkt vom Acker frißt.
    Geheizt wird mit Ziegen- oder Kameldung.
    Eine Frau kostet ein halbes Kamel oder 3 Ziegen.

    Die Parteienlandschaft besteht dann natürlich nur noch aus Sozen, Kommunisten, Grünen und Islamisten.

    Aus 4 von 5 Kirchen sind Moscheen geworden.

    Ausländische Wissenschaftler werden feststellen, dass pi-Blogger die Entwicklung in Deutschland bereits 2012 vorausgesagt hatten.

    Zeitraum:

    In den nächsten ca. 20 Jahren!

  18. Mein Dank geht an den für die Asylpolitik verantwortlichen Innenminister Hans-Peter Friedrich! Danke, dass Sie diesen kulturfremden Leuten „im Namen des Volkes“ Tür und Tor öffnen und uns danach die Rechnung überlassen!!!

  19. Wolle mer se roilosse?

    Aber sicher doch. Unsere Steuern und Abgaben sind noch immer zu niedrig. Hartz-IV ist noch immer zu hoch. Die Löhne sind noch nicht niederig genug und die Kriminialitätsrate könnte ruhig noch ein bißchen steigen.

    Außerdem ist es hier doch so langweilig. Jeden Freitag nach dem Gebet ein bißchen Straßenkampf, ein bißchen Häuser abfackeln und vielleicht auch Gutmenschenviertel stürmen und Klein-Björn-Thorben und Lea-Sophie zusammenschlagen wäre doch viel aufregender und lustiger.

    Unser Land ist immer noch zu ruhig, zu friedlich und zu wohlhabend. Das muß dringend geändert werden.

  20. #23 Ostfale (14. Sep 2012 19:12)
    Bei uns wird die Zuwanderung so lange gefördert, bis die Hartz4-Empfänger hier die Mehrheit stellen.

    Danach ist die Zuwanderung ein Selbstläufer. Dank rot/grüner Multi-Kulti-Politik ist dann endlich Armut für alle erreicht!

    Die letzten deutschen Steuerzahler haben sich wahrscheinlich bis dahin in ein Land außerhalb der EUdSSR abgesetzt.

    Der Hartz4-Regelsatz wird dann mangels Steuereinnahmen etwa 1/5 des heutigen Niveaus haben.
    Bio-Sprit ist dann kein Thema mehr, weil die Bevölkerung den Mais direkt vom Acker frißt.
    Geheizt wird mit Ziegen- oder Kameldung.
    Eine Frau kostet ein halbes Kamel oder 3 Ziegen.

    Die Parteienlandschaft besteht dann natürlich nur noch aus Sozen, Kommunisten, Grünen und Islamisten.

    Aus 4 von 5 Kirchen sind Moscheen geworden.

    Ausländische Wissenschaftler werden feststellen, dass pi-Blogger die Entwicklung in Deutschland bereits 2012 vorausgesagt hatten.

    Zeitraum:

    In den nächsten ca. 20 Jahren!

    ,

    Nicht immer den Teufel an die Wand malen.
    Die Friedrich-Ebert-Stiftung wird mit einer ihrer Studien unwiderlegbar beweisen, wie gut der Prozess der europäischen Vereinigung und der Integration gelungen ist.
    Es gibt kaum noch Kriminalität, die Menschen leben klimaneutral und
    dank der vierzigsten Bildungsreform wird nahezu jeder Schüler derart hochbegabt sein, dass Abiturabschlüsse ohne Prüfung vergeben werden können. Jeder der hochbegabten Abiturienten beginnt ein Studium der Sozialwissenschaften und wird nahtlos als Integrations- , Fahrradweg- und Klimaschutzbeauftragter in den öffentlichen Dienst übernommen, mit schicker Dachterrassen-Wohnung wie aus dem Licher-Bier Werbespot im bewachten Szeneviertel, in dem Toleranz und Meinungsfreiheit ganz gross geschrieben wird.
    Es wird das Paradies auf Erden sein, in dem Jeder jeden lieben wird.

Comments are closed.