Eine äußerst skurrile Situation bot sich heute Vormittag um 11 Uhr dem Betrachter, der sich ein Bild von der PRO NRW-Demo in Bonn-Lannesdorf machen wollte. Sage und schreibe 1000 Polizisten aus ganz Nordrhein-Westfalen waren für 50 Demonstranten der Bürgerbewegung im Einsatz, um für die Sicherheit rund um die König-Fahad-Akademie zu sorgen. „Für uns hätten auch zwei Polizisten gereicht“, so PRO-Generalsekretär Markus Wiener lakonisch.

Die vielen Sicherheitsbeamten sollten tunlichst vermeiden, dass es rund um die umstrittene saudi-arabische Einrichtung, der seit Jahren Kontakte ins extremistisch-salafistische Milieu nachgesagt werden, zu bürgerkriegsähnlichen Ausschreitungen wie am 5. Mai hätte kommen können, als unter anderem zwei Polizisten von einem Salafisten mit einem Messer schwer verletzt wurden.

Innenminister Ralf Jäger (SPD) hatte noch am späten Donnerstag Abend PRO NRW die Auflage erteilt, keine Mohammed-Karikaturen zu zeigen. Obwohl PRO sogleich Rechtsmittel gegen den verfassungswidrigen Auflagenbescheid der Polizei eingereicht hatte, war es angesichts der kurzen Zeit nicht möglich, das Verbot von Jäger außer Kraft zu setzen.

Höhepunkt der Kundgebung war die Rede des Buchautors Zahid Khan („Die Verbrechen des Propheten Mohammed“), der sehr dezidiert über das Leben von Mohammed referierte und die Verknüpfung erklärte, warum heute der Islam von Terrorismus, Fanatismus und Extremismus dominiert wird.

Die Veranstaltung endete um 13 Uhr ohne besondere Vorkommnisse. Weitere Infos und Fotos von der Demo hier im LIVE-Ticker des Bonner Generalanzeigers, wir reichen einen ausführlichen Bericht der Veranstaltung und Videos der Reden in Kürze nach.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

46 KOMMENTARE

  1. Das war doch meines erachtens nach pure Strategie und Absicht dieses Innenministerchens Ralf Jäger,so kurz vor der Kundgebung diese Verbot auszusprechen.Jeder normale Mensch kann doch mittlerweile erkennen, wer hier die Feinde einer freien Gesellschaft sind und die Totengräber unserer Demokratie.

  2. Ich erkennne keinen demokratischen Rechtsstaat mehr in diesem Land.

    Rechts- und sogar Grundrechtsverstöße durch die politische Elite am am laufenden Band.
    Was erwarten die noch an Rechtstreue von ihren Bürgern, wenn sie mit solchem Verhalten beispielhaft vorangehen?

  3. Die machen sich ja absolut lächerlich…..

    Die Pro Bewegungen sind ja nicht gerade für Agressivität bekannt. Nun, die NRW-Regierung schwimmen ja im Geld wie man weiss 😆

    Und noch etwas: alle „Patrioten“ die wollen, dass es den Bürgern in ihrem Land noch einigermassen gut geht werden sofort von links bis ganz links (deren Positionen ja im Moment z.B. in DE von allen regierenden Parteien besetzt sind) als „rechtsextremistisch“ verschrien und verunglimpft :mrgreen:

    Ich kenne das aus dem ff. 😆 schliesslich wird bei uns die SVP auch immer als rechtsradikal abgestempelt.

    Nichtsdestotrotz: ich bleibe Patriot.
    Das darf man schliesslich im Iran, Afghanistan,Pakistan, China, Japan usw. usf. auch sein.

    Noch etwas: was sind die Europäer (Länder der Dichter und Denker) für „Waschlappen“ geworden.

  4. Na also. Es war von vornherein klar, daß die Veranstaltung heute problemlos ablaufen würde.

    Das bedeutet aber nicht, daß die Mohammedaner bei uns auf alle Ewigkeit friedlich bleiben werden. Sie waren heute vorbereitet und von ihren Anführern zur Ruhe angehalten worden.

    Man sollte immer wieder an einen Predigttext erinnern, der im Freistaat Bayern in einer Moschee vor fast zehn Jahren abgehört und dokumentiert wurde:

    Wir müssen zusammenhalten und uns ruhig verhalten, bis es so weit ist. Ihr könnt jetzt noch nichts sehen, aber es ist alles in Vorbereitung. Es läuft im Verborgenen. Ihr müsst euch bereithalten für den richtigen Zeitpunkt. Wir müssen die Demokratie für unsere Sache nutzen. Wir müssen Europa mit Moscheen und Schulen überziehen.

    Sie arbeiten offen mit Gewalt, wie im Mai dieses Jahres, und heute lief es eher im Verborgenen. Bis der „richtige Zeitpunkt“ da ist.

  5. Was mich wundert:

    einmal das Auto falsch abgestellt, und man ist 10 – 30 Euro los.

    Aber wieder und wieder in immer genau gleicher Art und Weise als Regierungsvertreter Grundrechte zu untersagen, obwohl regelmäßig Gerichte die Verfassungsfeindlichkeit dieser Handlung bestätigen, ist noch nicht mal ordnungswidrig?

  6. #3 fredericbuchholz

    „Ich erkennne keinen demokratischen Rechtsstaat mehr in diesem Land.

    Rechts- und sogar Grundrechtsverstöße durch die politische Elite am am laufenden Band.“

    Ist doch eine normale Entwicklung. Ein Parteien-Staat der seit Jahrzehnten, gegen den Willen des eigenen Volkes diesen Staat massiv islam- u. multikulturallisiert, kann ab einem bestimmten Punkt nicht mehr demokratisch regiert werden. In Deutschland ist dieser Punkt längst überschritten, Deutschland wirddoch schon heute knallhart regiert um die Deutschen in Schach zu halten. Noch nutzen unsere Eliten das Mittel der weichen politisch-korrekten Diktatur. D.h. wir haben zwar auf dem Papier noch alle demokratischen Rechte, aber eben nur auf dem Papier. In Sachen Islam und Multikulti haben wir Deutsche nämlich längst kein Recht mehr auf freie Meinungsäußerung. Wer dagegen verstößt wird vom der Politik und den gesteuerten Medien gesellschaftlich und wirtschaftlich vernichtet. Wenn auch dies eines Tages nichts mehr hilft, weil immer mehr Deutsche aufmucken, werden die Deutschen die nächste Stufe zu spüren bekommen, dann heißt es wieder, ab ins Lager.

  7. Klasse Pro NRW!

    Bei diesem Kampf geht es darum, ob wir in einem Rechtsstaat oder schon in einem Scharia-Staat leben.

    Der Innenminister von NRW, Herr Jäger (SPD), hat sich anscheinend für den Scharia-Staat entschieden. Jetzt muss Pro NRW Herrn Jäger wie einen Tanzbär am Nasenring vorführen.

    Jeder soll sehen dass Herrn Jäger das Wohlbefinden von bärtigen Islamisten wichtiger ist, als das der einheimischen Bevölkerung!

    Weiter so Pro NRW, dann klappt es auch mit der Fünf-Prozent-Hürde bei der Bundestagswahl.

    Ich drücke euch die Daumen!

  8. Würde mich interessieren, was das für „Rechtsmittel“ waren, die PRO eingelegt hat. Selbst wenn die Auflage erst Donnerstag Nacht ergangen sein sollte, sollte es möglich sein, diese mittels einstweiligem Rechtsschutz umgehend aufheben zu lassen – wenn man denn entsprechend vorbereitet war. War man es nicht, ist man beim nächsten Mal hoffentlich schlauer.

  9. Das wichtigste ist doch, dass Pro es in die Presse geschaft hat, eine bessere Werbung kann man als Kleinpartei nicht bekommen. erst provozieren und dann aber auch mit einem Parteiprogramm zeigen, dass man gute Bildung im Haus hat. Die Karikaturen kann Pro ja nachreichen auf der Webseite.

  10. Innenminister Ralf Jäger (SPD) hatte noch am späten Donnerstag Abend PRO NRW die Auflage erteilt, keine Mohammed-Karikaturen zu zeigen. Obwohl PRO sogleich Rechtsmittel gegen den verfassungswidrigen Auflagenbescheid der Polizei eingereicht hatte, war es angesichts der kurzen Zeit nicht möglich, das Verbot von Jäger außer Kraft zu setzen.

    Kein Problem! Die Gesetze in unserem Land können keine Karikaturen verbieten. Das ist ja selbst einem Jurastudenten im ersten Semester klar.

    Was Herr Jäger von der SPD (Scharia-Partei-Deutschalnd) macht ist absolut vorsätzlich verfassungswidrig.

    Einfach nächste Woche die Karikaturen zeigen.

    Oder noch besser: Im Bundestagswahlkampf von seinem Grundrechten gebrauch machen!

    Wenn der deutsche Bürger immer und immer wieder Bilder von messerstechenden und „Tod allen Ungläubigen“ schreienden bärtigen und extrem gewaltbereiten Islamisten auf unseren Straßen sieht, dann kommt ein Umdenken!

    Dann kollabiert das Kartenhaus unserer Multi-Kulti-Spinner und Islambefürworterer in sich zusammen!

  11. Dieser Jäger ist ein sehr heimtückischer und fanatischer Ideologe, der keine Toleranz und kein Demokratieverständnis besitzt. Solche an der Macht – und es ist vorbei mit freier Meinungsäußerung! Er ist ein linker Steigbügelhalter und Hofierer der gefährlichsten Steinzeitideologie unserer Zeit!

  12. Man kann aus diesem Ereignis zwei Erkenntnisse ziehen:

    1. Die Islam-Verbände haben ihre Radikalen sehr gut unter Kontrolle.

    2. Der Staat ist in der gegenwärtigen Situation völlig hilflos.

    Staatsfeinde und Verantwortliche sind sehr gut zu erkennen. Die Schlußfolgerungen muß jeder selbst ziehen.

  13. Ein Appell an alle islamkritischen Kräfte in Deutschland:

    Schließt euch endlich zusammen zu einer gemeinsamen Kraft. Pro NRW, Die Freiheit, Die Republikaner, Deutsche Konservative Partei, usw. fusioniert endlich zu einer Partei.

    Es ist fünf vor Zwölf. Schmeißt doch endlich euere kleinlichen Streitereien über Bord. Das Wohlergehen unseres Landes ist doch viel Wichtiger als persönliche Differenzen!

    Streiten könnt ihr euch dann wenn in ein paar Jahren die Ministerposten vergeben werden müssen, aber doch nicht jetzt!

  14. Jäger ist dann ein guter Innenminister, wenn er die geltenden Standards durchsetzen würde. Klar, so wird Wut unterdrückt, aber zugleich wird auch freie Meinungsäusserung zur Disposition gestellt. Das Ergebnis ist vorprogrammiert: Sobald in Zukunft irgend wer mit Gewalt droht,darf man ihn/sie nicht mehr kritsieren. Damit hat Jäger uns sicherlich keinen Gefallen getan.

  15. Info für alle Hessen:

    Nächste Woche (07.10.) kommt der Prophet nach Offenbach. Da kann jeder dem Heilsbringer ganz nahe sein.

  16. Thomas d.U. 14:50
    Gegen das Auftreten der Moslemherrenmenschen ist der Staat schon immer hilflos gewesen.
    Man wollte seine gute Kinderstube zeigen aber die machte keinen Eindruck.
    Respekt vor den Imams!!
    Die haben ihre Soldaten gut unter Kontrolle.
    Die beste Strategie JETZT wäre: Schickt die Imams nach Hause und es bleibt ein ungeregelter Haufen übrig.

  17. Wenn ich doch nur zeichnen könnte. 😉

    Statt den Mohammed-Karikaturen hätte PRO ein paar Jäger-Karikaturen zeigen sollen.

    Jäger, wie er aufs GG ka**t, Jäger, wie er Richter am Nasenring vorführt, Jäger, wie er auf Grund- und Bürgerrechten rumtrampelt, Jäger mit Scheitel und Bärtchen und Jäger unsichtbar in einer Mohammed Achmed-Kehrseite.

    Oder ist das auch Blasphemie? 😉

  18. #19 HansWurstus (29. Sep 2012 15:07)

    Bitte keine Schmähschriften über den Propheten, das kann zu Protesten führen und Sie wären schuld. 😀

  19. Es stellt sich die Frage ob in unserem Land die Scharia schon gilt oder noch das Grundgesetz?

    Und ob die Moslems mit Einsatz roher Gewalt das Grundgesetz außer Kraft setzen können? Wieso Herr Jäger (SPD) vor islamischen Gewalttätern und Messerstechern zurückweicht verstehe ich auch nicht!

    Die Botschaft an die Moslem ist aber verherrend:

    Seht her Moslems Gewalt gegen uns unreine und minderwertige Ungläubige wird in Deutschland von sozialdemokratischen Innenministern auch noch belohnt!

  20. Und „unsere“ Medien verzerren die Wahrheit bis ins Absurde. Sie sehen ihre Lebenslügen zerbröckeln, und das macht ihnen natürlich Angst. Wer will sich selber schon gerne eingestehen, ein Leben lang einem Phantom hinterhergelaufen zu sein?

    Und außerdem: Wenn die ersten Lebenslügen offensichtlich widerlegt sind, dann werden weitere Demskierungen folgen – und dann werden die Bürger eine ganze Menge Fragen an die herrschende Klasse (Politiker und Medien) haben…

  21. Wieviel Angst muss man in D oder auch besonders in NRW ( schon klar 🙂 ) )haben, um ein Aufgebot von 1000 Polizisten zum Schutz der König-Fahd-Akademie zu aktivieren ?

    Für diese wirklich gute Leistung wird man dem Verantwortlichen für Inneres und Kommunales in NRW mit Sicherheit eine Reise nach M. oder auch nach Norwegen, um einen Friedensnobelpreis zu erhalten, ermöglichen!

    Danke PRO NRW für Ihren Einsatz, danke Herr Zahid Khan, hier teilgenommen zu haben, um einen sehr wichtigen Beitrag für ein Land zu leisten, welches uns ermöglicht,vielleicht doch noch eine friedliche Alternative aus dem augenblicklichem und gewolltem Chaos zu finden …

    BePe schreibt > “Ich erkennne keinen demokratischen Rechtsstaat mehr in diesem Land … dies ist mit sehr vielem individuellen Optimismus mitunter und leider auch inzwischen meine Meinung …

    Dennoch – die Hoffnung stirbt zuletzt 🙂

  22. Das ist Dank der Politiker aus Deutschland geworden und alle machen sie den Bückling!
    Selbst IM Jäger ist ein Heuchler und Kriecher – siehe Beiträge!

    Staatsschutz beobachtet „König-Fahd-Akademie“ in Bonn-Bad Godesberg – Imam der Schule fordert Bereitschaft zum Heiligen Krieg

    http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2003/erste8146.html

    Brutstätten der Gewalt – Hass und Hetze an deutschen Koran-Schulen

    Mitten in Deutschland lehren Muslime Hass gegen den Westen und hetzen gegen die Demokratie. Wenn die Kinder die Koran-Schulen verlassen, können die meisten von ihnen längst nicht mehr integriert werden. So leben sie in islamischen Ghettos und finden keinen Job.

    http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2003/erste8134.html

    Wo ist da das Verbot?

  23. #16 Thomas d. U.:

    Man kann aus diesem Ereignis zwei Erkenntnisse ziehen:

    Man kann aus diesem Ereignis noch eine dritte Erkenntnis ziehen: All die schöne Gratiswerbung für PRO wegen dieses albernen Videos hat nichts gebracht, die PRO-Demos bleiben so kümmerlich, wie sie immer waren (siehe Fotos unten). Und sind für die Moslemseite nur der Beweis, dass sie in Deutschland keinen ernstzunehmenden Gegner zu fürchten haben. Wäre also besser, mit dem Plakathochhalten vor Moscheen aufzuhören, statt sich und uns weiter zu blamieren.

    http://www.radiobonn.de/bonn/rb/802102/bilderalben?bild=1

  24. Innenminister Ralf Jäger bezeichnete den Tag als einen „Erfolg für die Demokratie. Die Zivilgesellschaft habe den Rechtsextremem den Rücken zugekehrt. Das sei ein wichtiges Signal für die Menschen im Land.“
    http://www.ksta.de/bonn/polizeieinsatz-keine-zwischenfaelle-bei-kundgebung,15189200,19912184.html

    Ohne Worte. Ein Minister, der selbst alle demokratischen Winkelzüge ausnutzt, damit andere Menschen nicht zu ihrem Grundrecht kommen, gibt so einen Scheiss von sich.

    Demokratie wohl unter Kim Young Il erlernt.

  25. Schön zu lesen,das es noch genug Leute giebt
    die noch schön Träumen können.Ich frage,hat auch nur mindestens die Hälfte derer,die ihr
    Unmut hier niederkritzeln,auch für Pro oder Die Freiheit gestimmt? Wohl kaum! Ich bewundere den
    Mut von Pro und Die Freiheit für die Demokratie zu Demonstrieren ! Aber echte Ergebnisse in Form
    von Wählerstimmen wird es nie geben! Die Verblödungskampagne vom Staat funktioniert schon
    so gut,und da ändert sich auch in Zukunft nichts!Heute konnte man schon im Radio wieder hören,das Rot Grün zuversichtlich ist,die nächste Wahl zu gewinnen,und O Ton Ihre gute Arbeit zu erweitern.Das sagt doch wohl einiges
    aus.Somit werden die Hoffnungsträger eher bei 0,5 Prozent als bei 5 Prozent landen..jede Wette! Übrigens,wo ist von den ganzen Leuten die sich beklagen, die Menschenkette um Anteil am Tod der ermordeten Frau von der ARGE zu zeigen? Klar,nirgens!

  26. Viel Medienecho gibt’s diesmal nicht.

    Allerdings war heute ja Grosskampftag gegen den pöhsen(TM) Kapitalismus: Umfairteilen – Reichtum besteuern

    http://www.n-tv.de/politik/Tausende-fordern-Gerechtigkeit-article7351946.html

    Man kann ja nicht auf allen Demos gleichzeitig sein… sagten sich Verdi, LINKE, Antifa, Attac, Grüne usw.

    Grünen-Chefin Roth kritisierte, immer mehr Menschen würden abgehängt, während die Gruppe der Reichen nicht ausreichend in die Verantwortung für das Gemeinwohl genommen werde.

    „Wir brauchen deshalb endlich eine Vermögensabgabe“, sagte sie in Berlin. „Es kann nicht sein, dass eine kleine Gruppe Vermögender immer mehr privates Kapital anhäuft, während Schwimmbäder schließen müssen oder kommunale Krankenhäuser keine ordentlichen Gehälter mehr zahlen können.“

    Man kürze Roths Diäten auf 10% herunter. Die braucht eh nicht soviel Geld. Und dann müssen wir auch keine Schwimmbäder mehr schliessen.

  27. „Aber echte Ergebnisse in Form
    von Wählerstimmen wird es nie geben!“

    So eine Aussage, lieber Kommissar Zufall, bringt uns natürlich sehr viel weiter 🙁

    Außerdem ist es nicht ganz richtig. Pro Köln und Pro NRW haben schon jetzt zahlreiche Mandate, und zwar aufgrund von Wählerstimmen! Und der Kölner Stadtrat leidet nicht wenig unter der „lästigen“ pro-Köln-Fraktion!

    So muß es sein – und jede Stimme mehr ist ein Stachel im Fleisch der Etablierten!

  28. Hey, IM Jäger wer sind jetzt die Bösen?

    Behörden wollen nicht oder dürfen nicht handeln:

    Presseerklärung: Brisantes Gutachten über Schulbücher der König-Fahd-Akademie – „Töten steht nicht unter Tabu“

    http://daserste.ndr.de/panorama/suche139.html?query=K%C3%B6nig+Fahd+&x=25&y=20

    Viel versprochen, nichts gehalten – Behörden kapitulieren vor Islamistenschule

    http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2005/erste8642.html

    Presseerklärung: Bonn neues Zentrum radikaler Islamisten

    http://daserste.ndr.de/panorama/suche139.html?query=K%C3%B6nig+Fahd+&x=25&y=20

    Heiliger Krieg am Rhein – Terrorverdacht an deutscher Koran-Schule

    http://daserste.ndr.de/panorama/suche139.html?query=K%C3%B6nig+Fahd+&x=25&y=20

    Hilflos gegen Judenhetze – Behörden dulden weiter Islamistenschule

    http://daserste.ndr.de/panorama/suche139.html?query=K%C3%B6nig+Fahd+&x=25&y=20

    Hoffe mal der VS liest mit.

  29. #32 Achot (29. Sep 2012 18:04)
    Innenminister Ralf Jäger bezeichnete den Tag als einen „Erfolg für die Demokratie. Die Zivilgesellschaft habe den Rechtsextremem den Rücken zugekehrt. Das sei ein wichtiges Signal für die Menschen im Land.“
    http://www.ksta.de/bonn/polizeieinsatz-keine-zwischenfaelle-bei-kundgebung,15189200,19912184.html

    Hierzu habe ich einige Anmerkungen:

    1.

    Der Begriff „Zivilgesellschaft“. Zunächst sollte danach gefragt werden, was man eigentlich darunter versteht. Ich verstehe den Begriff so: „Zivilgesellschaft“ ist die Summe der von den Bürgern (bzw. den „Zivilisten“) aufgebauten und betriebenen STAATSFREIEN bzw. vom Staat UNABHÄNGIGEN Organisationen unterschiedlichster Form. Die Betonung liegt auf „Staatsfrei“ bzw. „vom Staat unabhängig“. Nun haben wir in der BRD leider die trickreiche, hinterlistige und sehr erfolgreiche Strategie des Staates, solche Organisationen mittels verschiedener Instrumente zu unterwandern und/oder in Abhängigkeit/ unter Kontrolle zu bringen.

    Das wichtigste Merkmal einer „zivilgesellschaftlichen“ Organisation liegt also meist gar nicht mehr vor, es handelt sich eher um halbstaatliche Organisationen, um einen verlängerten Arm des Staates, deren Repräsentanten sollten daher als Agenten des Staates gesehen werden, nicht als Vertreter einer selbstorganisierten Bürgergesellschaft.

    Frage: Warum macht der Staat so was? Antwort: Der Staat giert nach totaler Kontrolle des Volkes, zeitlich (Kontrolle von der Wiege bis zur Bahre, über Generationen hinweg), räumlich (im ganzen Land, in jeder Stadt und jedem Dorf, und letzten Endes überall dort, wo sich zwei oder mehr Menschen zu einer regimekritischen Gruppe zusammenschließen und organisieren). Der Staat, er beobachtet alles, will alles sehen und wissen, es ist letztlich die westliche Version des DDR-Regimes. Ich verwende daher in Kommentaren manchmal den Begriff „BRD-Regime“, darunter verstehe ich die Gesamtheit staatlicher Institutionen und halbstaatlicher (bzw. pseudo-zivilgesellschaftlicher) Organisationen.

    Obige Ausführungen erklären, warum es in der BRD kaum nennenswerten und schon gar keinen schlagkräftigen Widerstand gegen verfassungsfeindliche Bestrebungen der staatlichen Institutionen gibt (z.B. aktuell der ESM und die Islamisierung): Woher soll der Widerstand denn kommen? Alle sozialen Einheiten, die in der Lage dazu wären, diesen Widerstand zu organisieren, sind faktisch unter staatlicher Kontrolle, befinden sich in staatlicher Abhängigkeit.

    Die Lösung: Wir brauchen in der BRD neue Organisationen aus Bürgern, die ganz und gar frei sind von staatlicher Bevormundung, Überwachung und insbesondere frei von finanzieller Abhängigkeit. Deutsche Bürger müssen erst noch lernen, sich selbst frei zu organisieren, frei von jeglicher staatlichen Einmischung. Nur so wäre es möglich, daß eine wirkliche Zivilgesellschaft entsteht, die Voraussetzung für den Aufbau einer echten Opposition, d.h. einer politischen Bewegung, die echte Alternativen anbieten und vertreten kann, und keine DDR-ähnliche Pseudo-Opposition wie wir sie heute haben.

    2.

    Die Zivilgesellschaft habe den Rechtsextremem den Rücken zugekehrt.

    Da es in der BRD keine nennenswerte echte (d.h. staatsfreie) Zivilgesellschaft gibt, spricht der Herr Jäger offensichtlich von seiner staatlich gelenkten und gesteuerten Pseudo-Zivilgesellschaft, nicht aber von der Summe staatsfreier Vereinigungen von Bürgern.

    Worin der Herr Jäger leider recht hat:

    Das sei ein wichtiges Signal für die Menschen im Land

    In der Tat. Es ist ein wichtiges Signal für alle potenziell oppositionellen Bürger in diesem Land. Wer dem herrschenden Regime widerspricht und diesen Widerspruch öffentlich äußert, der wird als „rechtsextrem“ gebrandmarkt (völlig unabhängig davon, ob er dies wirklich ist). Und wer als rechtsextrem gilt, der wird umfassend ausgegrenzt und ist zum Abschuß freigegeben, das Signal an linke Schlägertrupps zum Zuschlagen.

    Fazit: Herr Jäger spielt das Spiel aller autoritären Machthaber, er erklärt die winzigen oppositionellen Gruppen im Land zu Staatsfeinden, zu gefährlichen Feinden der „Demokratie“, die mit nahezu allen Mitteln bekämpft und ausradiert werden müssen.

    Machterhalt um jeden Preis.

  30. Oh. ProNRW macht wieder eine Kundgebung. Da muss der Rest Bundesrepublik eben mal einen Tag lang ohne Polizei auskommen. 🙂

  31. Wieso macht Ihr das bei den Demos der Mohammeds nicht auch so wie bei den Demos der Freiheit:

    Trillerpfeie mit und „Nazis raus“ und „Haut ab “ Rufe…..
    Gleiches mit Gleichem würde ich vorschlagen.
    Einfach mal Demonstrant sein!

  32. #32 Heta (29. Sep 2012 17:58)

    #16 Thomas d. U.:

    „Man kann aus diesem Ereignis zwei Erkenntnisse ziehen:

    Man kann aus diesem Ereignis noch eine dritte Erkenntnis ziehen: All die schöne Gratiswerbung für PRO wegen dieses albernen Videos hat nichts gebracht, die PRO-Demos bleiben so kümmerlich, wie sie immer waren (siehe Fotos unten).“

    Dummschwätzer!
    1. Es ging nicht um das Video, sondern um die Karikaturen.
    2. Sie fotografieren einen Demo-Teilnehmer und sagen, die Demo bestand aus einem Teilnehmer.

    Wenn Sie sich den 40 Demonstranten angeschlossen hätten, wären wir 41 gewesen.

    Beteiligen Sie sich doch an linken (Gegen-) Demos. Da sind mehr Leute. Viel Spaß!

  33. 43 Mrdefcar (30. Sep 2012 08:54)

    #40 Matthes (29. Sep 2012 21:15)

    Wie viele Parteimitglieder hat Pro NRW eigentlich ungefähr?

    Laut Rechenschaftsbericht <1000 Mitglieder.

    Stimmt nicht mehr, ich hatte im April mit einer Frau Kruse bei Pro NRW telefoniert und diese Dame hatte mir gesagt es gäbe über 2000 tausend Mitglieder. Als ich nachfragte wie viele es denn genau wären, konnte sie mir das nicht beantworten, oder sie wollte nicht, dass weis ich nicht.
    Einfach mal bei den Pro Nrw lern anrufen, würde mich mal interessieren wie viele Mitglieder die denn haben.

Comments are closed.