In bester islamischer Tradition hat sich der ehemalige libysche Machthaber Muammar Gaddafi (Foto) einen Harem gehalten. Wie nun bekannt wurde, machte der Autor des Grünen Buches auch Schulmädchen zu Sex-Sklavinnen. Diese wurden wie erwachsene Frauen im Keller seines Palastes gefangen gehalten und mussten dem Diktator sexuell zu Diensten sein – bei Verweigerung drohten Prügel.

Der „Focus“ berichtet:

Gaddafi soll sich für seinen Harem auch Schulmädchen ausgesucht haben. Sie wurden vergewaltigt und geschlagen. Für den libyschen Diktator war Sex eine Waffe, um Männer und Frauen zu dominieren. Auch Minister soll er zum Sex gezwungen haben.

Mit 15 Jahren wurde „Soraya“ gezwungen sich als Sex-Sklavin dem libyscher Diktator Muammar el Gaddafi zu unterwerfen. Das schreibt Annick Cojean in ihrem Buch „Die Beute – Im Harem von Gaddafi“.

Darin erzählt die Autorin die Geschichten junger Mädchen. Sie berichtet von ihrem Schicksal im Harem des ehemaligen lybischen Diktators. „Es war eine meiner schmerzhaftesten Entdeckungen“, sagt die Journalistin im Interview mit dem französischen Sender „France24“ über das Mädchen, das sie „Soraya“ nennt.

„El Gaddafi hatte einen Harem von Frauen, die in kleinen Zimmern oder Apartments im Keller seiner Residenz wohnten“, sagte Cojean dem französischen Sender. Diese Frauen hätten ihm Tag und Nacht zur Verfügung gestanden. Ihnen sei befohlen worden in Unterwäsche vor dem Diktator zu erscheinen. „Für Gaddafi war Vergewaltigung eine Waffe, ein Weg andere zu dominieren – Frauen offensichtlich weil es leicht war, aber ebenso Männer, indem er ihre Ehefrauen und Töchter besaß.“ (…)

Auch heute nach dem Tod el Gaddafis sei das Leben für seine Opfer schwer: „Soraya“ lebe versteckt und traue sich nicht ihr Zuhause zu verlassen. Den Kontakt zu ihrer Familie, die sich für sie schäme, habe sie abgebrochen. „Einige ihrer Brüder wollen sie tot sehen und würden das auch selbst erledigen, um die Schande durch einen Ehrenmord zu beseitigen“, sagte Cojean.

Der neue libysche Präsident Mohamed Yusuf hat sich gestern vor der UN für die Verbrechen seines Vorgängers, der auch als Drahtzieher hinter dem Lockerbie-Anschlag und dem La-Belle-Attentat gilt, entschuldigt. Ob die Menschenrechtslage allerdings besser als während der Gaddafi-Herrschaft wird, darf bezweifelt werden…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

62 KOMMENTARE

  1. Vorbild ist ja bekanntlich immer wieder Mohammett. 6jährige heiraten, damit einem keiner mehr diese wegnehmen kann und mit 9 Jahren zur „Frau“ machen, was einfach nur widerwärtig bei dieser sogenannten einzigen Religion ist.

    Mein Hund mag nur Mett….

  2. Das sind die Auswüchse dieser Steinzeitreligion . In den Gemächern der Feudalistenbande in Saudi – Arabien wird es nicht anders aussehen . Aber das sind des Westens Verbündete . Die dürfen ihre verbrecherische Irrlehre auch im säkulren Westen verbreiten .

  3. Und solange es auch Frauen gibt, die Vergewaltigungen nur vortäuschen um Kerlen eines auszuwischen oder sich finanziell zu bereichern versuchen, kann ich da keine klare Meinung zu bilden!

    Solche Meldungen dienten schon immer der Kriegspropaganda!

    Im 1. Weltkrieg wurde z.B. behauptet deutsche Soldaten würden Schwangeren die Kinder aus dem Leib schneiden.

  4. @ #3 pellworm

    Mädchenbräute im Islam für reiche Scheichs:

    http://de.gloria.tv/?media=149124
    Mauretanien
    Kleine Mädchen an Scheichs verkauft(bis 40000Dollar für eine 4-jährige), verheiratet, vergewaltigt, mehrfach untenherum wieder zusammengeflickt von einem Arzt, wenn endgültig kaputt, vom Mann weggeworfen!

  5. Aber für das korankonforme Kinderschänden seines Propheten hat sich der neue libysche Präsident Mohamed Yusuf ebensowenig entschuldigt wie für das korankonforme Ansinnen von Sorayas Brüdern, Soraya zu töten, richtig?

  6. Dieses Gesicht da oben und sein Leben ist doch das absolut typische eines edlen mohammedanischen Herrschers. Und diese Leute und ihre Untertanen toben herum, wenn ihr Prophet ein wenig lächerlich gemacht wird. Irrsinn!

  7. 1. Er war ein böser Mann.
    2. Er wurde mit einer Eisenstange gepfählt.

    3. Er hatte Mädchen zu seiner Verfügung im Keller, vielleicht stimmt das aber auch nicht.

  8. @ #5 Wilhelmine

    Sie beleidigen die 99% Frauen, die nicht lügen!

    Natürlich haben deutsche Soldaten auch Verbrechen begangen. Was glauben Sie was Nazis mit Mädchen und Frauen in den KZs taten? Oder im ersten Weltkrieg deutsche Soldaten mit Feindinnen machten? Nicht alles ist Kriegspropaganda. Krieg verroht Männer generell.

    Aber wir haben auch heute, zu Friedenszeiten, deutsche Vergewaltiger und Kindermörder in Deutschland. Nur wird es bei uns nicht angeordnet, wie im Islam.

  9. Jeder weiß, dass Gaddafis Frauen-Leibgarde für viele junge Libyerinnen als Traumjob galt !!!

    Und abgesehen davon,
    Gaddafi war steinreich, da legen sich viele Frauen gerne flach.

    Geht doch mal nach Monte Carlo und beobachtet wie sich z.B. gerade die Russinnen an die Milliardäre heranschmeißen.

    Seine Söhne waren mit einigen der schönsten Frauen der Welt zusammen.

  10. Geld macht sexy!

    Ganz im Gegensatz zu Wowereits Ausspruch. Vielleicht will deshalb keine Frau was mit ihm haben? 🙂

  11. @ #12 Wilhelmine

    Ja klar, islamisch gleichberechtigte Schulmädchen legten sich für Geld dem heiligen Gaddafi zu Füßen bzw. in sein Bett!

  12. sie probieren es immer wieder…..

    „Die Klägerin“….ein zwölfjähriges Mädchen…(ha..ha..ha..aha..)

    ..der Vorsitzende Richter und Präsident des VGH, Hans Rothaug (Az: 7 A 1590/12). Bereits zuvor hatten andere Oberverwaltungsgerichte in vergleichbaren Fällen ähnlich geurteilt. Wegen der grundsätzlichen Bedeutung der Frage ließ der VGH aber eine Revision zum Bundesverwaltungsgericht zu.

    Richter Hans Rothaug ….hoffentlich findet man den nicht auch irgendwann mal unter Rheisig !!!!!

    http://www.welt.de/vermischtes/article109535109/Muslimische-Maedchen-muessen-mit-Jungen-schwimmen.html

  13. Schon seltsam, daß man hier im Kommentarbereich den Verbrecher Gaddafi in Schutz nimmt, nur weil es nach ihm vermutl. noch schlimmer wird.

  14. Europa hat sich mehr als 1400 Jahre gegen den Islam behauptet, und hat keine Polygamie, keine Steinigung von Ehebrecherinnern, kein Handabhacken und sonstige islamische Greuel zugelassen. Und die Christen werden weiter gegen das islamische Greuel und Irrlehren Widerstand leisten, bis in alle Ewigkeit und viele weitere tausend Jahre. Himmel und Erde werden vergehen aber die das Wort von Jesus Chrstus wird nicht vergehen. Und der Lügenprophet Mahomet mitsamt seinen Anhängern werden für ewig in der Hölle brennen, warten wir bis sie und er Jesus Christus persönlich angreifen.Denn der Angriff von Christen ist gleichzeitig ein Angriff gegen Christus.

  15. Den Kontakt zu ihrer Familie, die sich für sie schäme, habe sie abgebrochen. „Einige ihrer Brüder wollen sie tot sehen und würden das auch selbst erledigen, um die Schande durch einen Ehrenmord zu beseitigen“, sagte Cojean.

    Das Opfer wird in dieser Kultur bestraft.

    Das ist auch einer der Gründe, warum die grausamen Warlords in Afghanistan es so leicht mit ihren Tanzjungen haben – die können nie mehr nach Hause zurück.

    Meiner Ansicht nach ist das Wort „Opfer“ auch erst mit zunehmender Bereicherung zu einem Schimpfwort geworden.

    Naja. „Vielfältige Kultur“, „Herzlichkeit“ und „Lebensfreude“.
    🙁

  16. Ich will ja kein Spielverderber sein. Ich halte diese Geschichte für möglich. Ich halte es aber auch für möglich, dass sie eine Ente oder eine Übertreibung von Gaddafi-Gegnern oder Trittbrettfahrern ist.

    Ein anderer, mit Gaddafi zum Teil vergleichbarer weltlicher Diktator war Saddam Hussein. Unter seiner Herrschaft war der Blutzoll hoch, um ein Vielfaches geringer als jetzt, wo die islamische Anarchie (der Kampf zwischen Sunniten, Schiiten, al Qaida usw.) herrscht. Um Saddam wegzubekommen, hat man Lügen erfunden, wie zum Beispiel, dass seine Soldaten in Kuwait Babys aus den Brutkästen eines Krankenhauses gerissen und auf den Boden geworfen hätten.

    Es würde mich wundern, wenn die Gegner Gaddafis nur von lauteren Motiven und der Sehnsucht nach unverfälschter Wahrheit geleitet wären.

  17. @ #16 antonio (28. Sep 2012 20:35)

    Solch ein atraktiver Mann…da lagen ihm die Frauen sicher alle freiwillig zu “Füßen”.

    Als junger Mann sah auch Gaddafi gut aus, ansonsten hat er eine ziemlich gute Ehe geführt.

    Und ja, es gibt jede Menge Mädchen und Frauen die tun für Geld ALLES !!!!

  18. @ # 24 Wilhelmine

    Sie müssen es ja wissen!
    Aber die letzten Jahre war er häßlich und ich verstehe nicht, warum Sie einen Diktator in schutz nehmen, nur weil seine Nachfolger vielleicht noch schlimmer sind.

  19. #22 DK24

    Sowas kann man leicht fabrizieren. Ich hab nur nach „Laila Santiago“ gesucht, aber die Mädels auf FB, die so heißen, sind das nicht. Die leben alle auf den Philippinen.

  20. Da sieht man mal wieder wie diese islamische Gesllschaft tickt.Erst setzt Gaddafi das Leben des „Propheten “ im Maßstab um.Vegeht sich an Minderjährigen.Dann schreit die liebe Verwandschaft nach Ehrenmord an dem Opfer.Wer da noch Worte hat soll sich melden.Mir fehlt dafür jedes Verständniss….

  21. Vergewaltigen von kleinen Mädchen?
    Kein Problem in einer bestimmten Kültür. Hat schon der große Prophet und Kinderschänder gemacht.

    Aber da werden die Feministinnen und Kinderorganisationen sowie andere Doppelmoralisten/innen ihr Schandmaul wieder halten.

  22. Gaddafi hat sich in jedem Land in dem er zu Gast war Mädchen „zuführen“ lassen.

    und hier noch eine erfreuliche Nachricht (vorerst):

    Muslimische Mädchen müssen mit Jungen schwimmen
    Ein zwölfjähriges Mädchen hat den Rechtsstreit um das Teilnehmen am gemischten Schwimmunterricht verloren. Das Gericht urteilte: Der staatliche Bildungsauftrag stehe vor der Religionsfreiheit!

    http://www.welt.de/vermischtes/article109535109/Muslimische-Maedchen-muessen-mit-Jungen-schwimmen.html

  23. @ #37 Puseratze (28. Sep 2012 21:49)

    Frauen, aber keine Mädchen, extra über eine „Model“-Agentur !!!

    Die Anderen machen es nicht anders.

    Er war eben ein Lebemann und wenigstens war er nicht schwul!

    Er war 200 Milliarden schwer, da hängen die Weiber an den reichen Männern wie Kletten.

  24. Gaddafi hielt sich Schulmädchen-Harem

    nicht nur in bester islamischer, sondern auch kommunistischer Tradition: Mao hielt sich ebenfalls ein Schulmädchen-Harem und Genoss_in Stalin war dafür bekannt, wie ein Homo den Schulmädchen auch noch bevorzugt in den Arsch zu ficken.

  25. eigentlich ist immer das Gegenteil von dem , was der Focus schreibt, richtig. — Das wird doch hier keine Ausnehme sein?

  26. Er war eben ein Lebemann und wenigstens war er nicht schwul!

    Da haben sie recht, es waren junge Frauen!

    Was macht es denn für einen Unterschied welche Sexualität ein Schwein hat?
    Hört sich an wie: die Steigerung von Arschloch ist schwules Arschloch.

    Das wäre in meinen Augen Quatsch oder verstehe ich da was falsch?

  27. Ist das nicht ein Schauermärchen, dass die Sieger jetzt von sich geben, nach dem sie diesen Mann ( von dem ich bestimmt nicht viel halte), auf die fürchterlichste und perverseste Art zu Tode gebracht haben?

    Dass es jetzt nicht besser wird sieht man ja bereits an die Erwähnung von Ehrenmord.

  28. Wieso ist das jetzt überall in den Nachrichten? Über dieses Thema gabs schon vor (geschätzt) einem dreiviertel Jahr eine Reportage von Antonia Rados für RTL. Das ist mir nun aber wirklich sehr schleierhaft…

    Das Gaddafi kein Unschuldsengel war, ist klar. Doch, was machen seine Mörder?

  29. Ob Schulmaedchen oder Kindergarten, Gaddafi braucht sich nicht zu schaemen und auch kein schlechtes Gewissen zu haben, denn seine Lehre erlaubt ihm das.
    Im Islam darf ein Mann,egal wie alt er ist, ein „Babymaedchen“,auch von einem Tag, heiraten und alles mit ihm (sexuell)machen ausser Penetration.Die Schiiten erlauben das nur nach dem Erreichen des 9ten Jahres. Die Sunniten aber praktizieren die Penetration sobld der Mann empfindet, dass es ihn vertraegt auch mit 2 oder 3 Jahren. Mit 9 Jahren aber muss es hinnehmen, auch wenn es so aussieht, wie ein eijaehriges Maedchen.
    Das ist ein goettliches Gesetz,das dem Gaddafi sehr gut bekannt war.

  30. –„Gaddafi soll sich für seinen Harem auch Schulmädchen ausgesucht haben. Sie wurden vergewaltigt und geschlagen“–

    Das ist neue Fake von Lybien Islamisten-Regierung, Propaganda. Gaddafi ist tod, koennte nicht wiedersprechen. Solche Buecher-Madchen-Geschichten oder Luege koennen Islamisten leicht in jeder nuetzliche Richtung basteln. Sie wollen aus Gaddafi noch monstroese Person machen und daher eigene schlimste Brutalitaet, thousende Toten rechtfertigen. Und zukunftige auch. Islam luegt auf jeder Ecke mit jeder Mittel, kein Pardon.
    Gaddafi machte solche Sachen nicht – er war sehr vorsichtig mit libysche Frauen. Er ist Muslim, klar, aber das ist nicht sein Art.

  31. @ #43 Puseratze (28. Sep 2012 22:52)

    Jetzt hören Sie mir mal gut zu!

    Das war Lügenpropaganda von u.a. Antonia Radost und anderen um den Krieg in Lyben zu rechtfertigen!

    So wird Kriegspropaganda seit jeher betrieben!!!

    Gaddafi war kein Engel aber Kinder geschändet hat er ganz sicher nicht!!!

    Die Libyerinnen lagen ihm zu Füßen!

    Seine weibliche Leibgarde waren Nationale Heldinnen, geehrt und geschätzt!

    Wie Libyen nun Syrien!!!

    Diese Berichterstattung ist kennzeichnened für gesteuerte Medien, dieses mal kontra Assad – was ist mit der von der UN festgestellten Folter an gefangenen Assad-Soldaten, an zwangsrekrutierten Kindersoldaten auf Seiten der islamistischen Marodeure der FSA?

    Diese Verbrecher gehören hingerichtet oder vor ein Tribunal, nicht Assad ider gaddafi der aufs Abscheulichste ermordet und sodomisiert wurde!

    Der Westen verkennt total, wer wirklich seine Feinde und wer seine Verbündeten sind!

    http://www.youtube.com/watch?v=qbSVpWq5Zz4&bpctr=1348903551

  32. 50 Wilhelmine
    ich verstehe was sie meinen, was ich nicht verstanden habe ist, der Bezug zum „wenigstens nicht schwul sein.“

  33. Ich glaube das eher nicht, sonst hätte man früher davon hören dürfen.

    Der breiten Bevölkerung hier geht langsam ein Licht auf, was sich wirklich in Libyen und mit Gaddafi abgespielt hat. Das geht nicht, das muß verhindert werden.

    Um nun das Niederbomben der damals rechtmäßigen Regierung zu rechtfertigen und damit auch kein Mitleid mit Gaddafi aufkommen soll, servieren die postum der allgemeinen Leserschaft in den üblichen MSM neuentdeckte Greueltaten.

  34. 52 Wilhelmine

    echt?
    Einige aus meinem Bekanntenkreis sind homphob,
    meistens sind das Kerle.
    Ich persönlich kann dieser Einstellung nichts abgewinnen.
    Ich würde die Leute lieber mit ins islamkritische Boot nehmen.

  35. Unabhängog davon ob das stimmt, ich glaube, wenn rauskommen würde, was sich so alles hinter verschlossenen Türen abspielt, bei den Mächtigen und Reichen sowieso, denn damit kann man sich ja alles erlauben, aber auch bei Normalsterblichen, dann würde man völlig den Verstand verlieren.

    Manchmak zweifle ich am Menschen an sich.

  36. @ # 54

    Ich finde „Diktatoren“ eben interessanter als schwule Männer!

    Das sind noch richtige Männer!

  37. @Wilhelmine

    Das glaube ich erst wenn Lukaschenko mich im Einzelkampf besiegt oder beim Bankdrücken mehr schafft als ich. Aber auch nur vielleicht. weil ich den kleinen fetten Glatzkopf mit dem weichen Pfannkuchengesicht absolut unmännlich finde.
    Ansonsten musst du mir bitte Nachsehen dass ich Männlichkeit nicht durch sexuelles Begehren sondern durch persönliche Eigenschaften und Fähigkeiten definiere.

    Im Übrigen gibt es mit Sicherheit aucb schwule Diktatoren. Also Unmännlich-Hypermaskuline Männer deiner Logik zufolge. Ein Paradoxon.

    Noch abartiger aber ist, dass der Vergleich mit Homosexualität als „Entschuldigung“ für alles Mögliche (z.B für das Verhalten und die Regierungspraxis Lukaschenkos) hinhalten muss und viele Leute sich offenbar dadurch tatsächlich beruhigen lassen.
    Wenn Breivik sagen würde, dass er zwar getan hat was er getan hat, aber wenigstens nicht schwul ist, dann würden viele Leute tatsächlich sagen „Stimmt, eigentlich ist er garkein so schlechter Kerl“.

  38. „Ich finde “Diktatoren” eben interessanter als schwule Männer!

    Das sind noch richtige Männer!“

    ja, die können dich beschützen und dir zeige wo es langgeht, weil sie Macht und Geld haben und einfach jeden mit falscher Meinung hinter Gitter oder unter die Erde bringen lassen. So richtig männlich eben.
    Typisch devote Frauenphantasie.
    Idi Amin war doch auch voll geil wa?

    Aber wieso du dir ausgerechnet so einen Schwabbel aussuchst, begreife ich nicht.

  39. @ #57 FddWa (29. Sep 2012 11:13)

    Ja, den Lukaschenko finde ich ganz gut!

    Ansonsten sind mir Schwule piepegal, aber ich will natürlich auch nicht, dass sie am Baukran landen.

  40. Selten habe ich einen solchen Schwachsinn, einen solchen Scheiß gelesen.

    Glaubt hier irgendjemand wirklich diesen Schreibermist wirklich?

    Dies hat sicherlich in keiner Weise etwas mit der Sache gegen Islamisierung auch nur im Ansatz zu tun!

    Was interessiert den Leser, was ein Psychopath in seinem Leben gemacht hat? Wer sagt, dass diese „Geschichte“ überhaupt stimmt? Wie leichtgläubig seid ihr eigentlich?

    Dieser Beitrag gehört nur noch in die tonne.

Comments are closed.