Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, hat vor Straßenschlachten infolge einer öffentlichen Inszenierung des umstrittenen islamfeindlichen Videos gewarnt. Der Film setze an, „die Würde der Religionsanhänger zu verletzen. Das hat mit Meinung nichts zu tun, und deswegen sollten wir dem ein Handwerk legen“, sagte Mazyek am Montagabend im Interview der ARD-„Tagesthemen“. Deutschland laufe Gefahr, „dass der öffentliche Frieden dadurch empfindlich gestört wird“. Es sei vorstellbar, dass Extremisten „hüben wie drüben“ Straßenschlachten anzettelten. (Ist das nur eine Warnung oder eine Drohung, Herr Mazyek?)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

212 KOMMENTARE

  1. Ein wichtiger Moment in der deutschen Demokratie.
    Den Muslimen in Deutschland rät Herr Mazyek, „Ruhe zu bewahren“, damit Rechtsextreme das „Hassvideo“ nicht instrumentalisieren können. Ferner habe der Film mit Meinungsfreiheit nichts zu tun.
    Damit tut Herr Mazyek genau das, was er anderen vorwirft. Er versucht das Video zu instrumentalisieren, meint einen günstigen Zeitpunkt gefunden zu haben, um in der deutschen Gesellschaft zu verankern, dass das Grundgesetz auf die religiösen Belange der hier lebenden Moslems nur bedingt Anwendung finden darf, dass die Meinungsfreiheit den Wertvorstellungen des Islam untergeordnet werden soll. Das Ganze untermauert er mit der Drohung, dass andernfalls der öffentliche Frieden (!) gefährdet sei. Auf derartige erpresserische Äußerungen kann man als Demokrat nur antworten: Zeigen! Zeigen! Zeigen!

  2. Normalerweise müsste er seine Leute zur Mäßigung und Ordnung aufrufen!
    Zum Bekenntnis des GG!

    Jetzt sieht man das „wahre Gesicht“ des Herrn Mazyeck.

  3. Extremisten hüben wie Drüben “ ???

    Herr Mayzek bis heute haben NUR Moslems weltheit die Religion für Strassenschlachten verwendet!

  4. So so. Er möchte „denen ein Handwerk legen“.
    Abgesehen von der falschen Redewendung sollte man doch denen das Handwerk legen, die hier mit Straßenschlachten drohen.

  5. Was ich bisher von dem Film gehört hab, ist dieser Film lediglich eine möglicherweise etwas oberflächliche Mo-Biografie. Was daran soll denn daran Islamfeindlich sein?

  6. Wer es jetzt nicht begreift, lebt selbst im Taka-Tuka Land.

    Wo Wann und Wie möchte „unsere“ Regierung denn endlich mal handeln?

    Der warmen Worte sind genug………

  7. Wieso Hüben wie Drüben?

    Ist die deutsche Polizei jetzt Hüben und der Salafisten-Mob Drüben?

    Stehen sich diese beiden Gruppen auf gleicher Ebene einander gegenüber?

    Das lässt ja tief blicken.

  8. Wenn es hier wegen eines „YouTube -Clips“ noch Straßenschlachten geben sollte …

    Dann ist der Djihad in Deutschland endgültig angekommen.

  9. # 1 Wilhelmine

    Sehr richtig, Wilhelmine ! Dieser „Mitbürger“ warnt uns nicht mehr, er droht uns !
    Und der Verfassungsschutz bezieht seit Monaten nur noch öffentliche Prügel in Presse und Parlament wegen der „NSU“-Morde. Wegen aller möglichen Kleinigkeiten werden seine Chefs bündelweise zum Rücktritt gedrängt und die Kräfte und Mittel des Verfassungsschutz unter der Ausrede „verstärkte parlamentarische Kontrolle“ beschnitten und in ihrer Tätigkeit gegängelt. Mit dem „Kampf gegen Rechts“ wurde sehr erfolgreich ein sogenannter „Pappkamerad“ aufgebaut und die eigentlichen Feinde unseres Staatswesens sind völlig aus dem Blickfeld geraten. Jetzt drohen sie uns schon – Dankesschreiben bitte an die Bundeskanzlerin und den Bundesinnenminister und an die Ministerpräsidenten aller Bundesländer.

  10. Selbstverständlich wird es auch in Deutschland Straßenschlachten geben. Vielleicht noch nicht unmittelbar bevorstehend, aber es ist nur eine Frage der Zeit. Die Unruhen, die wir in anderen europäischen Städten schon hatten, werden auch hier stattfinden.

    Schuld daran haben jedenfalls nicht die Pro-Parteien, im Gegenteil. Hätte man in ihre Richtung nicht immerzu „Nazi, Nazi“ gerufen, sondern auf ihre Warnungen gehört (und auf die Warnungen einiger anderer), dann wäre es nicht soweit gekommen, daß wir jetzt soviele potentielle Gewalttäter im Lande haben. Allerbestes Beispiel ist NRW-Minister Jäger, der noch vor wenigen Monaten die Leute der Pro-Bewegung als „Nazis in Nadelstreifen“ (!)beleidigt hatte.

    Schuld an der Entwicklung haben die Politiker im Bundestag. Und die Medien, die Lügen und Hetze verbreitet haben, was von der Mehrzahl der Wähler geglaubt wurde.

  11. Es stellt sich die Frage, warum Herr Mazyek nicht seine Mitgläubigen besänftigen kann, damit es erst gar nicht zu den von ihm befürchteten Strassenschlachten kommt.

    Hört man nicht auf ihn und sein friedvolles Verständnis des Islam?

    Wieso ist er dann Partner der Bundesregierung, wenn er nicht auch diese Muslime zu gesetzestreuem Verhalten führen kann?

  12. Aiman Mazyek in der Rolle des Unheilverkünders! Wir sind gerührt über soviel Selbstlosigkeit!

    Es ist doch immer wieder schön wenn man nichts dafür kann und Extremisten die Würde aller Religionsanhänger wieder herstellen.

    Er bräuchte uns nicht zu warnen wenn der Islam keine gewaltbereite Idiologie wäre.

    Mazyek auf dich können wir gerne verzichten!

  13. # 6 Wilhelmine

    Wenn es hier wegen eines “YouTube -Clips” noch Straßenschlachten geben sollte …

    Dann ist der Djihad in Deutschland endgültig angekommen.

    Stimm. Wir wissen ja bereits, dass der Islam zu Deutschland gehört. Und wo der Islam ist, da ist der Djihad nicht mehr weit…

  14. Hoffentlich zünden jetzt die Christen keine Botschaften an, nach der Beleidigung des Papstes durch die Titanic!

  15. Offensichtlich kennt dieser Herr sein Klientel. Auch ist mir kein Aufruf seinerseits bekannt, dass sich die Muslime hierzulande in Bezug auf dieses Video zurückhalten sollten. Unter diesem Hintergrund ist es deshalb eindeutig als Drohung zu verstehen. Entweder wir verzichten auf unsere freiheitlichen Grundrechte (wie im Islam üblich) oder es gibt Stunk.
    Irgendwie werde ich den Verdacht nicht los, dass dieser Herr in Wirklichkeit auf einen lukrativen und einflußreichen Statthalterposten hinarbeitet, für die Zeit, in der Muslime die Mehrheit in diesem Land stellen werden. Spätestens dann wird seine Maske fallen.

  16. Jetzt ist es offiziell:

    Deutschland ist voller islamistischer Extremisten, die die öffentliche Sicherheit empfindlich bedrohen, zudem noch die Meinungsfreiheit.

    Darauf können wir uns berufen. Das ist unumstößlicher Fakt.

  17. Wenn ich einem Hund die Zähne zeige, ist das für das Tier eine agressive Handlung.Er könnte beissen= Instinkt

    Moslems töten wegen Bildern HALLO???

  18. KUFFAR, DUCKT EUCH WEG!

    „“Es sei vorstellbar, dass Extremisten “hüben wie drüben” Straßenschlachten anzettelten.““

    Wen er wohl meint? Ausgeführt haben die Straßenschlachten ausschließlich seine Glaubensbrüder.

    Auch jetzt droht, äh warnt er nur, statt die Radikalen zu besuchen und zur Vernunft zu bringen.

    Letztendlich sagt er, „Ungläubige“, sollten den Mund halten, sonst gebe es was drauf bzw. Frauen sollten nicht nicht mit Miniröcken provozieren, sonst seien SIE Schuld an Vergewaltigungen.

  19. @ #9 Der kleine Sorbe (18. Sep 2012 10:58)

    Der Islam ist Staatsfeind Nr. 1 und die größte Bedrohung des Westens im 21. Jahrhundert!

  20. Die Muslime,
    alle die, die im Orient verankert sind auch wenn sie hier bei uns leben, die kennen wir nun zur Genüge: Große Schnauze aber ein kleiner Schwanz.

    Alles ist bei denen immer „Die Mutter aller Schlachten“. Jeder von denen ist ein Märchenerzähler. Diese Kultur unter sich, die wissen wie sie es einzuschätzen haben und leben damit. Wir hier im Norden sind es gewohnt solche Ausbrüche an Hass, an übertrieben vorgetragener Trauer, die Gesten der Verzweiflung und vieles mehr, daran zu glauben das so etwas ernst gemeint ist und fallen darauf herein.

    Darum her mit den Straßenschlachten, mal sehen wer dann alles sich zu der einen oder der anderen Seite bekennt und wer dann, von wem, in die Zange genommen wird. Wenn die muslimischen Horden in den Stadtvierteln der Gutmenschen die Autos oder die Häuser anzünden, die Kinder durch die Gassen jagen, bei denen, die noch kurz davor Verständnis geheuchelt haben.

    h2so4

  21. „Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, hat vor Straßenschlachten infolge einer öffentlichen Inszenierung des umstrittenen islamfeindlichen Videos gewarnt.“

    Wollen wir uns wirklich (wieder) von (noch) 5% der Bevölkerung durch Gewaltandrohung steuern lassen???

  22. @ #11 Oxenstierna (18. Sep 2012 10:59)

    Erst geben?

    Es gab bereits Straßenschlachten, gegen die Polizei wohlgemerkt!

    1. Bonn
    2. Mannheim

  23. So weit sind wir also schon. Prost Mahlzeit. Und er wird mit seiner Drohung Erfolg haben: Denn wir haben nichts was sich dem randalierenden Mob entgegenstellen könnte. Habt Ihr euch schon Mal die gegenderte mit schmalen Quoten -Blondchen durchsetzte deutsche Polizei angesehen?

  24. Nach den bisherigen Erfahrungen mit dem Zentralmoslem, empfinde ich seine Ansage als Drohung.
    Schlimm nur, unsere Politkartoffeln ohne Rückgrad werden für ihn wieder den Bückling machen.
    Mazyek, dir scheint es hier nicht zu gefallen, hau endlich in ein muslimisches Land ab.

  25. #19 Wilhelmine (18. Sep 2012 11:02)
    @ #9 Der kleine Sorbe (18. Sep 2012 10:58)

    Der Islam ist Staatsfeind Nr. 1 und die größte Bedrohung des Westens im 21. Jahrhundert!

    Werte Wilhelmine, ich erlaube mir an dieser Stelle eine kleine Sprachkorrektur:

    Der Islam ist Staatsfeind Nr. 1 und die größte Bedrohung des Westens seit dem 7. Jahrhundert 😉

  26. Für mich ist das ganz klar eine Drohung und keine Warnung. Aber sollen die ihre Schäfchen ruhig aufstacheln, vielleicht führt das dann endlich zu dem von Gerald Celente prognostizierten Effekt. Muslimischer Mob der brandschatzend und plündernd durch die Straßen tobt – dann hätten die Deutschen vermutlich endlich genug und vorbei wäre es mit der Toleranz.

  27. Jetzt fordern sie noch,in ein paar Jahren wird diktiert,und mit der angestrebten Migratenquote bei der Polizei werden die Ungläubigen nicht einmal mehr geschützt.
    Die Demokratie in Deutschland wird sich bald warm anziehen müssen.

  28. er warnt nicht, er droht und erpresst.

    hat ja jahrelange übung darin und immer erfolg damit gehabt.

    ich frage mich jeden tag, wie es in deutschland aussehen würde, bzw. europa, wenn nicht moslems eingewandert wären sondern eine andere volksgruppe, ob wir dann auch diese schwierigkeiten hätten.

  29. Ich will mal Bundeskanzler Helmut Schmidt einen Propheten nennen!

    Helmut Schmidt auf S. 236 seines Buches “Außer Dienst” von 2008:

    “Wer die Zahlen der Muslime in Deutschland erhöhen will, nimmt eine zunehmende Gefährdung unseres inneren Friedens in Kauf”.

  30. Ja, ich befürchte weitere „Straßenschlachten“ werden sich nicht mehr vermeiden lassen.

    Wenn Herr Mazyeck das so sagt, kann ich ihm nur zustimmen.

  31. Haben Christen in Deutschland oder sonst irgendwo auf der Welt nach dem Pabst-Piss-Cover irgendwo randaliert, Unschuldige ermordet und vergewaltigt?

    Hallo Herr Mazyek wo leben Sie eigentlich??

  32. Begreiff nicht warum er das sagt, müssen wir nun alle grosse Angst haben. Oder was isst. Die Islamer, die sind so unerhört kindlich!

  33. #29 Kerstin (18. Sep 2012 11:12)

    Oh nein, die Deutschen hätten dann noch lange nicht genug.
    Sie würden die Gründe für das Morden und Brandschatzen bei sich suchen und untertänigst um Vergebung bitten.

    Ich denke da an „Biedermann und die Brandstifter“ von Max Fritsch…

  34. (Ist das nur eine Warnung oder eine Drohung, Herr Mazyek?)

    Das war mein erster Gedanke. Warnt er die Mosime, solche Schlachten zu veranstallten, oder warn er die deutschen „Kartoffel“?

  35. Damit zeigt Mazyek nur, wie er selber zum Grundgesetz steht, nämlich daß er sich damit den Hintern abwischt. Anstatt auf „seine“ Mohammedaner beruhigend einzuwirken, was natürlich fruchtlos ist, aber dann könnte er wenigstens sagen, er hätte es versucht. Im Grunde ist mir solche Ehrlichkeit aber lieber als irgendein Taqiyya-Geschwätz.

  36. Man kann, auch als Muslim nicht, die koptischen Christen (verbliebene Ureinwohner von Ägypten) rassistisch übelst unterdrücken, und wenn sich mal von denen künstlerisch (nicht gewalttätig!!!) einer mit einem Film zu wehren versucht, diese „Beleidigung“ zur Carte Blanche für seine gegenwärtigeund kommende Gewalttätigkeit erklären zu wollen.

  37. „hüben wie drüben“?

    Was für eine Unverschämtheit! Von uns zettelt niemand eine Straßenschlacht an!

  38. Zu der Meinungsfreiheit zählen auch Dinge, die anderen nicht gefallen; natürlich, so lange sie wahr sind, wie z.B. Pedophile Muhammad Q.65:4, ahadith Sahih d.g. „zuverlässig“, „most authectic“)

    Sep 15, 2012: Muslim Insurgents Sydney Riot — (video, 1:30) “Behead those who insult the Prophet” … to Allah, Qur’an 8:12 (beheading kuffar), 5:73 (blasphemy law)
    ALLAH HATES FREE SPEECH (so auch fromme Muslims)
    vs. 1st Amendment of the American Constitution

    http://schnellmann.org/muslim-insurgents-sydney-riot.html

  39. ustafa Kemal der Begründer der Türkei, genannt Atatürk: “Diese Hirtenreligion eines pädophilen Kriegstreibers ist der größte Klotz am Bein unserer Nation!” Quelle: Mustafa Kemal Pâscha “Atatürk” (Jacques Benoist-Méchin, “Mustafa Kemal. La mort d’un Empire”, 1954)

    Mustafa Kemal Atatürk: „Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte!“ „Seit mehr als 500 Jahren haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheichs (Mohammed) und die abstrusen Auslegungen von Generationen von schmutzigen und unwissenden Moslems in der Türkei sämtliche Zivil- und Strafgesetze festgelegt. Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen und Gesten eines Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken. Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. Die Bevölkerung der türkischen Republik, die Anspruch darauf erhebt, zivilisiert zu sein, muss ihre Zivilisation beweisen, durch ihre Ideen, ihre Mentalität, durch ihr Familienleben und ihre Lebensweise.“ Quelle: Mustafa Kemal Pâscha “Atatürk” (Jacques Benoist-Méchin, “Mustafa Kemal. La mort d’un Empire”, 1954)

    Atatürk hat es im gegensatz zu vielen anderen rechtzeitig erkannt !

  40. #3 Wilhelmine
    „Normalerweise müsste er seine Leute zur Mäßigung und Ordnung aufrufen!
    Zum Bekenntnis des GG!
    Jetzt sieht man das “wahre Gesicht” des Herrn Mazyeck.“

    Er droht unverhohlen.
    Und er äussert, was unsere Machthaber fördern. Es hätte sofort ein Aufschrei erfolgen müssen bei Merkel, Schwesterwelle und Co.

    #4 chessie
    „Extremisten hüben wie Drüben ” ???
    Er möchte „denen ein Handwerk legen“.
    Abgesehen von der falschen Redewendung sollte man doch denen das Handwerk legen, die hier mit Straßenschlachten drohen.“

    Denen? Das sind wir!
    Wir wollen uns nicht unterwerfen. Nicht der Diktatur des Islam, nicht der Diktatur der Umvolker.

  41. Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, verlangt das Verbot des Mohammed-Films „um jeden Preis!“

    Ja, meint jetzt der Großmeister der Taqqiyya auch mit Terror, Mord, Totschlag, Selbstmordattentate, Steinigungen und Bostschaftniederbrennen?

    Wieso sind solche Radikal-Islamisten im Zentralrat der Muslime nicht schon längst verhaftet?

    Und wieso in aller Welt kämpfen CSU-Innenminister für die Scharia und gegen unser Grundgesetz?

  42. Ich habe gerade das Grundgesetz duchgelesen. Die Aufhebung der Meinungsfreiheit wird den Anhängern der Friedensreligion nicht reichen.

    Da werden doch tatsächlich Frauen als gleichberechtigt neben dem Mann erklärt und Christen und andere Religionen genießen in Deutschland Religionsfreiheit.

    Man, da werden sich die Moslems aber provoziert fühlen.

  43. @ #41 Das letzte Aufgebot (18. Sep 2012 11:21)
    Erdogan will “Islamophobie” international ächten lassen…

    Wenn die Islamophobie, also die Angst vor dem Islam, wie wir sie gerade von unseren Poltikern erleben, ächten lassen will, was macht er dann mit seinen ganzen Schützlingen, die wir ihm wieder zurückschicken?

  44. #3 Wilhelmine: Das „wahre Gesicht“ des Herrn Mazyek „ist eines der Sorte, die schlechterdings in die Hose gehört“ (Lichtenberg-Zitat)…

  45. Wenn die schreckliche Wahrheit über Mohammed gesagt oder gezeigt wird, rasten alle Moslems aus. Ich würde verstehen, wenn böswillig Unwahrheiten behauptet werden, aber jeder kann sich doch selbst davon überzeugen, indem er eine Mohammed-Biographie liest. Es ist nur der Punkt, daß solche Erzeugnisse den Islam entlarven und die gutmenschliche, seligträumende Verharmloser-Strategie entzaubern, denn der Islam ist keine Freizeit-Beschäftigung, sondern eine aggressive, faschistoide Ideologie, die Welteroberungsabsichten und totale Unterwerfung fordert. Und dagegen sollen wir uns nicht wehren? Was steckt dahinter, dass die Politik großflächig die Aufklärung sabotiert und verfolgt? Und was soll das dumme Gequatsche, dass z.B. PRO die Aggressionen schürt? PRO ist einfach das gute Gewissen und auch die Pflicht, gegen totalitäre Bestebungen zu demonstrieren. Der 11.Sept. war das Final der muslimischen Welt, egal ob einfacher Döner-Bäcker oder Imam, alle spürten innerlich das Machtpotential, was plötzlich vorhanden war. Alles weitere danach sind weitere Nadelstiche, um den verhassten Westen zu schwächen. Dank korrupter und gewissenloser Politiker und deren gehirnloser Medienanhang ist das ja auch gelungen. PRO verteidigt lediglich die Reste der noch nicht Verbogenen, die noch wissen und spüren, dass eine enorme Katastrophe bevorsteht. Mazyek und Konsorten drehen einfach den Tatbestand um und streben eine Kriminalisierung und Stigmatisierung dieser Kräfte an, um noch besser ihre gefährliche Ideologie durchsetzen zu können!

  46. #38 Wilhelmine (18. Sep 2012 11:17)

    Es ist der offene Versuch eines kalten Putschs.

    Einige reden hier immer noch von einer Machtübernahme der Moslems in 20-30 Jahren.

    Wir sollten besser anfangen, in Dimensionen von 20-30 Tagen zu denken.

  47. Hier bringt einer seine Truppen in Stellung, wartet mal das Freitagsgebet ab!

    Bin nicht sicher, ob am Samstag die Sportschau ausgestrahlt wird. Könnte sein das eine Menge Bereitschaftspolizei bei „spontanen Kundgebungen“ in und um kulturell befreite Zonen im Einsatz sein wird, und daher Spiele ausfallen müssen…..

    Zumindest hat unsere multikulturelle Gesellschaft eine neue Stufe erreicht!

    semper PI!

  48. #63 Peter Blum (18. Sep 2012 11:46)

    Der von vielen „rechtspopulistischen Hetzern“ vorhergesagte Vorbürgerkrieg ist nun angekommen als ein Teil von Deutschland.

    Interessant, wie die PolitikerInnen nun reagieren.

    Vor Jahren wurden „Islamisierungstendenzen“ als „diffuse Ängste“ bei einem Glas Rotwein abgetan.

  49. Der Westen ist geistig und moralisch so stark erodiert, daß sich heute niemand mehr schützend vor Salman Rushdie stellen würde.

  50. STRASSENSCHLACHTEN ???,

    War doch klar. Das ist doch das Einzige was die können.

    Mehr ist doch von unseren Kulturbereicherern nicht zu erwarten.

  51. #43 Das letzte Aufgebot

    Erdogan will eine Krankheit (die die ominöse „Islamophobie“ ja ist) ächten lassen?
    😀

  52. @ #60 Stefan Cel Mare (18. Sep 2012 11:42)
    #38 Wilhelmine (18. Sep 2012 11:17)

    Wir sollten besser anfangen, in Dimensionen von 20-30 Tagen zu denken.

    Bingo!

    Deshalb nicht einfach hinstellen und sagen:
    „Unser Recht verbietet es, dafür zu sorgen, diese Radikalen Terrorbefürworter nicht zu provozieren“!

    Unser dafür vorgesehenes Gesetz ist für Abläufe in unserem Kulturkreis geschaffen worden und in der Regel haben sich alle Menschen die hier leben, damit auseinandergesetzt, dass man sich Dinge anschauen oder anhören darf oder muss, mit denen man nicht einverstanden ist.

    Deshalb geht hier schon lange keiner mehr auf die anderen los oder ruft etwa weltweit zu Terror auf.

    Und aus diesem Grund muss man vielleicht darüber nachdenken, ob man mit den Gesetzen unseres Kulturkreises, die Moslems überhaupt erreicht. Ich sage Nein, man tut es nicht.

    Ob man deren Verständnis für die Dinge anrufen kann, wenn man auf die bei uns geschützte Meinungsfreiheit hinweist, oder ob die mögliche Veröffentlichung oder die offizielle Vorführung dieses Videos, nicht doch am Ende nichts als einfach nur Krieg bedeutet ?!

    Dieser ganze Unsinn hat weder mit USA noch mit Europa, also auch Deutschland, auch nur das Geringste zu tun.

  53. Wo war Mazyek als der antisemitische Hetzfilm:Tal der Wölfe: in der brd lief?Dieser Hetzfilm wurde im Orginalton(türkisch) vor vollen(!) Rängen in der brd gezeigt!!!
    Wo war der Aufschrei von Merkel,Friedrich und MAZYEK????

  54. @ #60 Stefan Cel Mare (18. Sep 2012 11:42)
    #38 Wilhelmine (18. Sep 2012 11:17)

    Mein AW an Dich ,Nr. 76, steht gerade unter Moderation.

  55. Sollen damit Truppen, ähh Friedensaktivisten der Religion des Friedens in Stellung gebracht und in Alarmbereitschaft versetzt werden?

  56. Bei den Castor-Transporten ist der Staat noch nie eingeknickt, egal, wie stark geschottert wurde, nimmt er etwa die Antifa-SchlägerInnenbanden der Linksgrünen nicht richtig ernst?

    Antifanten, Euer Kampf war umsonst, lernt erst einmal, wie man den Staat zum Einknicken bringt! 🙂

  57. hat mal einer die ganzen islamischen Hassvideos auf youtube gezählt?
    Das sind garantiert 1000-fach mehr als angebliche Islam-Schmähvideos.
    Darüber regen sich selbstverständlich unserer geistigen Eliten nicht auf.
    „Ungläubige“ dürfen ungestraft beleidigt und bedroht werden.
    Ein normaler Staat würde solche Leute augenblicklich hinaus befördern.

  58. #63 Peter Blum

    Hier bringt einer seine Truppen in Stellung, wartet mal das Freitagsgebet ab!

    Seinen Lieben sollte man jedenfalls vorsorglich informieren u. ggf. empfehlen
    grössere Menschenansammlungen zu meiden, besonders in den Großstädten.

  59. @ #79 pro d (18. Sep 2012 11:57)

    In meiner Stadt lief „Tal der Wölfe“ auch!

    Die einzigen die dagegen „erfolglos“ protestierten, war die DIG (Deutsch-Israelische Gesellschaft).

    Sonst hats keinen von unseren werten Politikern interessiert! Die Juden machen schließlich keine Randale und sind zivilisierte Menschen.

  60. #80 Wilhelmine (18. Sep 2012 11:58)

    Wurde da etwas umformuliert? Ich finde manche Sätze unverständlich, das kenne ich so nicht von dir. Oder ist das der Eifer des Gefechts?

  61. Die Diskussion über das Video nimmt krude Züge an. Ja hallo, wo gibts denn sowas, dass in einem liberalen, demokratischen Staat Filme verboten werden, die die „Würde von Religionsanhängern verletzen könnten“ ???
    Soll das auch „Das Leben des Brian“ oder so verboten werden, es könnten ja auch Christen da beleidigt sein.

    Eine Zensur findet nicht statt !

    Dieser Satz steht im Grundgesetz. Punkt. Aus.
    Die Verbotsbefürworter (Innenminister Friedrich- enttäuschend) sind nur für das Verbot, weil sie Angst vor Übergriffen haben. Dafür wollen sie die Meinungs- und Kunstfreiheit opfern. Erbärmlich ist das.

    PS: Bei „Menschen bei Maischberger“ wird heute ab 22.45 über das Thema diskutiert (ADR) Gast ist auch Peter Scholl-Latour. Verpasse ich nicht.

  62. Pierre Vogel hat seinen Glaubensbrüdern ja bereits empfohlen, stets ein Messer bei sich zu tragen, damit sich die armen Verfolgten im Fall von „Angriffen“ zur Wehr setzen können.

    Der böse Film ist natürlich ein „Angriff“. Alles klar soweit? Jungs, sammelt Wattebällchen, es geht los!

  63. Geniale Satire:

    UN warnen vor dramatischer US-Fahnen-Knappheit

    In vielen Teilen der Welt sind Flaggen der USA inzwischen nur noch Mangelware. Ein gefährlicher Engpass, der laut Experten eine Welle der Gewalt auslösen könnte.

    […] „Ich weiß mittlerweile nicht mehr, was ich für mich, meine Frau und meine sechs Kinder verbrennen soll“, gesteht der 16-jährige Omar A. aus dem Sudan.

    http://www.welt.de/satire/article109295905/UN-warnen-vor-dramatischer-US-Fahnen-Knappheit.html

  64. Eine unverhohlene Drohung von Herrn Mazyek an die deutsche Gesellschaft !
    Der Mann kennt seine Klientel eben und nutzt deren Potential .
    Ich vermisse Vorkehrungen der Bundesregierung als da wären : die sofortige Abschiebung aller bekannten potentiellen Gefährder , sofortiges Auftrittsverbot von dubiosen Hasspredigern und Imanen , eine Ankündigung der Streichung von staatlichen Zuwendungen für alle Personen die sich an Ausschreitungen beteiligen , strikte Einreiseverbote für Islamisten und solche die es werden wollen .

  65. „Mazyek droht mit Straßenschlachten“
    Es wird Zeit, die Sicherheitskräfte mit hochkadenten „Argumentverstärkern“ auszurüsten.

  66. #95 Nuernberger (18. Sep 2012 12:14)

    Nein nein nein!

    Einführung der Notstandsgesetze mit Aussetzung von Art. 5, Internierung von Islamkritikern, Erhöhung der Hartz IV-Sätze für Allochtone werden die Folgen sein!

    Einreisverbote für christliche Priester gibt es bereits.

  67. Wenn die M*o*h*a*m*m*e*d*a*n*e*r vor den Straßenschlachten in Deutschland warnen, dann heißt es im Klartext: „Wir sind vorbereitet und schlagen gleich los“.

    Nach dem Gemetzel werden sie ruhig daran erinnern, dass sie uns doch gewarnt hätten.
    Auf jeden Fall sind die Vertreter der leicht erregbaren Friedenaktivisten unschuldig.

  68. #95 Nuernberger

    diese Vorkehrungen wären sehr gut, aber mit unseren schwachen und feigen Politikern nicht zu machen.

  69. @ #88 Stefan Cel Mare (18. Sep 2012 12:06)

    Man muss jetzt aufpassen was man schreibt, wenn man über einen kommenden „clash of civilizations“, dem von US-Politikwissenschaftler Samuel Huntington seit 1993 vorhergesagte „Kampf der Kulturen“ spricht, deshalb durch die Blume.

  70. Wenn ein kirchlicher Landesbischof vor Krawallen christlicher Eiferer warnen würde, die linksdrehenden Medien würden sich nicht mehr einkriegen vor Wut bis hin zur Schnappatmung. Unsere islamischen Schäfchen dürfen das. Es ist völlig normal für unsere Medien.

  71. # 95 Nürnbeger

    100 Punkte !

    Doch was wird wohl heute abend in der „Tagesschau“ kommen, die Drohungen unseres Herrn Mazyek, verbunden mit der Nachricht, dass ihn ein Elitekommando der GSG-9 bereits festgesetzt hat und die Bundesanwaltschaft sich mit dem Fall befasst oder nur der 10001. Kommentar zum „Kampf gegen Rechts aus allen Rohren“ ?

  72. Soeben auf Phoenix gesehen:

    Moderator Weidmann interviewt Frank Capellan vom Deutschlandradio zu den Unruhen in der arabischen Welt und dem Verhalten Pro Deutschlands.

    Plötzlich macht Capallean folgende unglaubliche Aussage (sinngemäß):

    „Mit wem wir es bei Pro Deutschland zu tun haben, haben wir kurz nach den Anschlägen des norwegischen Massenmörders Breivik gesehen, als sich Pro Anhänger vor der norwegischen Botschaft versammelten um SICH ZU BREIVIK ZU BEKENNEN.“

    Video ist leider noch nicht online.

    Es kam in dieser Sendung:

    http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/ereignisse/vor_ort:_u_a_aktuelles_zur_lage_in_aegypten/522680?datum=2012-09-18

    Vielleicht weiss jemand wie man an das Interview kommt?

  73. #101 Der kleine Sorbe

    Nee, Mazyek wird von unserten Politikern bestimmt gelobt werden, von wegen Rücksicht, Friede, usw……das Bundesverdienstkreuz gibt es dann noch obendrauf.

  74. Soweit mir bekannt ist, wird doch wohl niemand gezwungen, sich diesen Film entgegen seinen Willen anzusehen ?

  75. #94 Toytone (18. Sep 2012 12:12)

    DANKE FÜR DIESEN GEHEIMTIPP!

    Jetzt weiß ich endlich, wie ich meine – bald wertlosen – Euronen sinnvoll und lukrativ anlegen kann. Pfeif auf Gold und Silber, Aktien und Immobilien, die Zukunft liegt in US-Flaggen.

    Ich bestell mir gleich mal 10.000 Stück bei Amazon.

  76. @ #70 Eurabier (18. Sep 2012 11:50):

    Ja, wie wird unsere Politik reagieren?

    In der „Schunddeutschen Zeitung“ können wir folgendes lesen:

    „. ‚Ich kann mir vorstellen, dass es gute Gründe für ein Verbot gibt‘, sagte Merkel. Den Film selbst zu verbieten ist nach Auffassung der Bundeskanzlerin jedoch nicht möglich. Dem stehe die Presse- und Meinungsfreiheit entgegen. Ähnlich äußerte sich Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU).“

    Und weiter im Text:

    „Aus der Opposition kamen unterschiedliche Signale. SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles forderte, die Aufführung in Deutschland mit allen rechtlichen und politischen Mitteln zu verhindern. ‚Dazu gehört auch, dass man die Betreiber von Vorführungsstätten nur auffordern kann, sich hier in die Pflicht nehmen zu lassen und das nicht zu genehmigen.'“

    Für solche Leute wird die Organisation einer Verteidigung unserer Gesellschaft zu einem böhmerschen Dorf werden – Davon verstehen sie nichts. Wie auch?

    Das blutigste im Leben der „Khmervert“ und „Gauche kaviar“ war bisher ein Hüftsteak, das schärfste die Sauce dazu!

    Woher sollten Sie ein Rückrat nehmen, wenn das eigene auf dem Marsch durch die Institutionen glattgeschliffen wurde?

    Aber HALT!

    Der Reflex, der übliche konsenzgetragene Reflex!

    Die Aufführung des Films wird verboten! Die Organisation welche den Film zeigt wird verboten! Und weil es gerade so schön ist: Kritik wie die in dem Film wird verboten, und unter der den rechten Straftaten aufgelistet.

    Denn: Wir brauchen mehr Mittel für den Kampf gegen Rechts!

    l.G.
    Peter Blum

  77. @ #86 Puseratze (18. Sep 2012 12:02):

    Bombenidee!

    Habe keine Lust meine Lieben an einer Überdosis rostiger Nägel verenden zu sehen…..

  78. Deutschland laufe Gefahr, “dass der öffentliche Frieden dadurch empfindlich gestört wird”.

    Soso. Wie wäre es denn wenn Sie Ihre Muslime, deren Zentralrat und sich selbst nehmen und dahin gehen wo Sie hergekommen sind? Es könnte so einfach sein…

  79. @ #105 Peter Blum (18. Sep 2012 12:31)

    Denn: Wir brauchen mehr Mittel für den Kampf gegen Rechts!

    Das effektivste Mittel im Kampf gegen Rechtsextremismus und Ausländerhass ist eine konsequente und harte Bestrafung und vor allem rigorose Abschiebepraxis!

  80. Diese „Strassenschlachten“, bislang allerdings oftmals nur eine kleinere(feige) Gruppe aus einem bestimmten Kulturkreis gegen einzelne Deutsche, haben wir in unseren Städten schon seit sehr vielen Jahren.

  81. Gehts noch, Herr Vorsitzender des ZdM ?
    Was fordern Sie denn als nächstes, um ihre dauerbeleidigten und dauerprovozierten Schäfchen von sinnloser Gewalt abzuhalten ?

    Verbot von Weihnachten und Schließung aller christlichen Einrichtungen ? Vollverschleierung aller Frauen ? Flächendeckende Sharia samt diesem ganzen Halal-Gedöns für alle ?

    Im übrigen hätten die Hunderttausende ihrer arabischen Glaubensbrüder, anstatt nun seit Tagen sinnlos zu morden, zu zerstören und zu wüten, in der gleichen Zeit ja auch irgendwas Produktives leisten können. Aber das ist wohl zuviel verlangt.
    Und mit Arbeit als solcher hatte ihr Prophet ja nun auch nicht viel am Hut(sofern man den bekannten Quellen vertrauen kann).

  82. „hüben wie drüben“… Jaja, der Herr Mayzek gibt sich halt gerne als knuddeligen Dickerchen. Wie es aber innerlich ausschaut, will mir gar nicht erst ausmalen. Zumindest seine Stellung als Alphatier des Zentralrats (tiefgläubig/islamistisch?) lässt dunkles vermuten.

  83. Ach diese heißblütigen Südländer lassen mal wieder zu früh die Hosen runter. Anstatt noch ein paar Jährchen ruhig zu bleiben und sich integriert zu geben, machen sie jetzt schon auf dicke Hose und glauben den Sieg und die Eroberung schon in der Tasche zu haben. Aber die Völker Europas sind gerade dabei aufzuwachen und wenn die Not am Größten ist, ist auch das Rettende ganz nah.

  84. @ #121 Wilhelmine (18. Sep 2012 12:41)

    Boah brutal!

    Der arabische Mob schreit: „Egorgé les juifs“!

    Erdrosselt die Juden!!!!!

  85. Klingt irgendwie logisch. Bei Mazyeks Anhängern handelt es sich doch größtenteils um Fachkräfte für Straßenschlachten.

    Anfangs würden wir dann schlecht aussehen, aber davor sollten wir keine Angst haben. Die Straßenschlachten werden so oder so kommen. Je früher die Moslems beginnen, desto besser können wir uns verteidigen.

  86. Seit dem 11. September 2012 bis jetzt und bis soeben läuft dieser Film auf allen arabischen Fernsehkanälen der Salafisten so z.B. Kanat Al-Nas, Kanat Al-Rahma, Kanat Al-Hafez usw., damit man gutes Geld daran verdienen kann. Nur Merkel, Obama und einige Komiker meinen, der Film solle gestoppt werden. Der Film wurde von 3 Mio Muslime an zwei Tagen in der arabischen Welt angesehen.
    Als die Muslime den Film sahen, ebte die Wut ab, weil sie ihren Propheten wiedererkannt haben. Der Film basiert auf das Historikerbuch Al-Buchari…
    Man vermutet, dass die Muslimbruderschaft den Film selbst insziniert habe, mit folgenden Gründen:
    damit sie die Christen Ägyptens und weltweit für vogelfrei erklären und nach Herzenslust verfolgen können, nachdem die isl. Welt ihnen den Film unterschoben hat,
    damit Mursi Amerika am 25. September um mehr Geld erpressen kann,
    damit sie ein Gleichgewicht schaffen können: „seht her die Christen sind auch Terroristen“
    damit die UN das lang ersehnte Blasphemie-Gesetz „gegen die Beleidigung von religiösen Gruppen“ beschließen muss, angesichts der bösen Nachwirkung des Films…
    Folgende Länder haben den Film finanziert:
    Saudi Arabien, Katar, Dubai und Nigeria, daher waren auch in diesen islamischen Ländern keine beachtenswerte Proteste, bzw. gar keine. Beschlossen wurde das ganze bei der letzten OIC Islamkonferenz (Organisation of Islam Conference), Gastland Türkei. Das Ganze war also geplant und diletantisch inszeniert.

  87. # 114 Wihelmine

    Sehr richtig und mit solchen glasklaren Forderungen kann (bzw. könnte) man sogar Wahlen gewinnen. Doch wetten, dass im Bundestagswahlkampf 2013 weder Schwarz, noch Rot, Dunkelrot, Grün oder Blaugelb darüber auch nur ein Sterbenswörtchen verlieren wird. Apropos, was macht denn eigentlich Maria Böhmer ? Leidet sie an Kiefernklemme oder betrachtet sie die Lage gleich ihrer Chefin als „alternativlos“ ?

  88. Friedrichs und Merkels Speichelleckerei wird nichts bringen, da es beliebig viele Anlässe geben wird, daß sie ihre Wut gegen uns richten. da kann man machen, was man will, denn „Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbar nicht gefällt“. Wir kennen ihn zur Genüge, diesen „bösen Nachbarn“.

    Die akute Verrottung von CDU/CSU hat vielleicht auch etwas Gutes – schlimmer kann’s unter Linksgrün auch nicht werden. [Ironie off.]

  89. bin mittlerweile dafuer den film im stil von public viewing in jeder großen stadt zu zeigen, damit den leuten mal endlich die augen aufgehen, was man sich hier eingeschleppt hat.

  90. Ich möchte mich bei allen Mohammedanern entschuldigen für unseren abscheulichen Außenminister. Ein Land, das gegen alle internationalen Regeln von Terroristen angegriffen wird und dessen Außenminister sich daraufhin für ein privates Video aus einem völlig anderen Land entschuldigt, statt eine massive Vergeltung und Bestrafung der Schuldigen anzukündigen, verdient keinen Respekt. Wir sind kein würdiger Gegener für Euch. 🙁

  91. Hatte nicht auch „Kolonialsultan“ Kenan Kolat vor einiger Zeit suggestiv gedroht, wenn die strengeren Zuwanderungskriterien für Türken beschlossen werden, hätte er seine türkische Kolonialarmee nicht mehr unter Kontrolle?

    Mazyek und Kolat, sowie unsere Regierung und wir erst recht, sind sich zu 100% bewusst, dass die kritische Masse islamischer Zuwanderung (Kolonialsoldaten) bereits überschritten ist.
    Deshalb drohen die einen bereits mit Gewalt und die anderen kuschen.

    Nicht umsonst wurde unlängst die Bundeswehr für Inlandseinsätze genau dieser Art scharf gemacht.
    Sie alle wissen, dass diese Eskalation früher oder später kommen wird, aber natürlich versucht man das Wahlvolk so lange dumm zu halten wie es nur geht.

    Wäre ja noch schöner, wenn sich der dumme Wahlbürger auch noch vorzeitig zur Wehr setzt und Kritik übt, wie es sich einige momentan erlauben….alles „rechtsradikale Brandstifter“.

    Nur die Moslemführer Maziyek und Kolat, oder auch Alboga, dürfen weiterhin Hass gegen deutsche Bürger schüren und mit Gewalt drohen.

    Krankes Absurdistan, wer sich von diesen Leuten noch leiten lässt ist selber Schuld.

  92. Soeben höre ich im DLF, dass Herr Westerwelle versehentlich etwas Richtiges gesagt hat, indem er zur Mäßigung bei den Protesten aufrief! Allerdings wurde das schon wieder ergänzt durch die Feststellung, die Krawalle in den islamischen Staaten seien ja nur von Einzelnen ausgeführt worden! Welch eigentümliche Darstellung der Wirklichkeit! Ein rasender Mob von rasenden “Rechtgläubigen” wird also zum Werk von Einzeltätern heruntergerwedet! Dass das alles nichts mit dem Islam zu tunm hat ist sowieso klar!
    Übrigens haben die Islamvertreter wie Herr Mazyek – aber auch die linke SA – die sprachliche „Eigenart“ entwickelt, Drohungen in der Verkelidung sogenannter “Befürchtugnen” auszusprechen! Ähnlich verhalten sich erpresserische Entführer, die dem Erpressten erklären: Wenn Sie nicht zahlen, befürhcte ich für Ihre Frau das Schjlimmste! Auch das ist eine Äusserung aus „echter“ Sorge um die Gesundheit der Entführten!
    Ud dann noch diese unerträgliche Gleichsetzung, Islamkritiker würden sich mit Islamanhängern Straßenschlachten liefern! Ist es nicht so, Herr Mazyek, dass “Rechtgläubige” Sttraßenschlachten anzetteln werden, gegen die sich die angegriffenen Bürger dann zu wehren versuchen? Oder – anders gefragt -welcher Islamkritiker hat sich je durch gewaltsame Übergriffe hervorgetan?
    Allahu Kackba, Herr Mazyek

  93. Das ist nicht nur eine Drohung, sondern ein Aufruf an seine Glaubensbrüder wie sie sich weiter zu verhalten haben. Die halten ihre Stunde für gekommen ihre Macht zu demonstrieren und den Staat herauszufordern, der hoffentlich nicht wieder einknickt. Der ,,Arabische Frühling“ ist im Herzen von Europa angekommen und Mazyek lässt seine Maske fallen.
    Ich kann das alles nicht fassen was hier abläuft!

  94. Eigentlich müßte alles getan werden, um die noch mehr zu provozieren, damit auch der allerletzte Naivling das Pulverfaß wahrnimmt, auf dem er schon so lange sitzt. In der BRD leben nach offiziellen Angaben ca. 4,5 Millionen Moslems, wie viele davon gewaltbereit sind, ist nicht genau bezifferbar, nach einer Studie des Bundesinnenministeriums jeder vierte, nach der „Rechenkünstlerin“ wie Naika Faroutan, „nur“ maximal 3%, das wären 125 000 Personen.
    http://www.derwesten.de/politik/angeblich-jeder-vierte-moslem-gewaltbereit-streit-um-studie-id6418576.html

  95. O-Ton des grossen Syrers:

    Der Film setze an, „die Würde der
    Religionsanhänger zu verletzen. Dies habe mit
    Meinung nichts zu tun. Angesichts der Gewalt
    in Teilen der muslimischen Welt sagte er, die
    Mehrheit der Muslime lehne dies ab. „Dieses
    Verhalten hat mit dem Islam nichts zu tun“.

  96. Erneuter Aufschrei religiöser Entrüstung bei Islamisten
    Ein weiterer, auf RTL ausgestrahlter, Werbefilm sorgt bei islamische
    Fundamentalisten weltweit für Empörung. Das, von einer bayerischen
    Traditionsbrauerei eingestellte, Schmäh-Video zeigt eine – lediglich mit
    einem Dirndel bekleidete – Blondine beim Verkauf einer Flasche „Erdinger
    Weißbier“. Da der Koran den Genuss von Alkohol streng untersagt,
    fühlen sich Millionen strengreligiöser Islamisten nun in ihren religiösen
    Gefühlen verletzt. Es kam zu Aufstãnden in Ägypten, Irak, Iran, Afghanistan und in Neuköln. Zahlreiche bayerische Fahnen wurden von den wütenden Meuten verbrannt. Die Staatsanwaltschaft München hat
    den Urheber dieses Schmäh-Videos inzwischen ausfindig gemacht und
    verhaften lassen. Eine weitere Verbreitung des, unter dem Slogan „Das Erdinger Weissbier, das ist halt ’ne Pracht – fallera!“ bekannten
    Schmähvideos wurde bis auf Weiteres untersagt.
    Der CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach plädierte für ein generelles
    Verbot: „Wir haben es hier nicht mit einer Rechtslücke zu tun, denn
    sowohl die Meinungsfreiheit als auch die Kunstfreiheit gelten nicht
    schrankenlos“, sagte Bosbach im Bayerischen Rundfunk.
    „In dem Film … geht es um gezielte Provokation in der Hoffnung,
    dass es dann zu Unruhen kommt.“
    In das gleiche Horn bläst der CDU-Außenpolitiker Philipp Mißfelder. Er
    stimmte wie Bosbach den Forderungen von Bundesaußenminister Guido
    Westerwelle (FDP) nach einem Aufführungsverbot für diese Anti-Islam-
    Werbung zu. Er habe seine Zweifel, ob Blasphemie grundsätzlich von der
    Meinungsfreiheit gedeckt sein könne, so der CDU-Politiker. „Ich finde,
    dass Gotteslästerung natürlich mehr ist als nur eine reine Verletzung von
    Gefühlen, sondern ich glaube, das ist etwas, was in unserer Gesellschaft
    gebannt werden sollte“, sagte der JU-Vorsitzende im
    Deutschlandfunk.
    Trotz massiver Ausschreitungen lehnte die SPD ein Verbot des anti-islam
    Werbespots ab. Er teile zwar die Sicherheitsbedenken und Straftatbestände sollen geprüft werden, sagte der SPD-Innenexperte
    Dieter Wiefelspütz. Ein Verbot könne aber nur das letzte Mittel sein.
    (Ende Satire)
    😀

  97. Herr Mazyek instrumentalisiert also den Mob, um politische Forderungen durchzusetzen. In diesem Fall: Ein Blasphemiegesetz, das Kritik am Islam verbietet. Jetzt wissen wir, auf welcher Seite er steht. Auf der Seite des islamischen Mob.

  98. Solche U-Boote wie Mazyek übersehen, dass sich so langsam der Widerstand formiert, welcher auch der „Straßenschlacht“ nicht ausweichen wird. Ja, dieser sogar gelassen entgegensieht. Schauen wir mal, wer da den kürzeren zieht…

    MxW = Maximaler Widerstand!!

  99. #11 Oxenstierna

    Schuld haben aber auch die deutschen
    Schwachmaten, die diesen rot-grünen Rotz
    gewählt haben, der uns die Katastrophe
    erst „ermöglichte“. Warum gibt es zum
    Beispiel in Deutschland keine einzige rechte
    demokratische Partei? Die gibt es in fast
    allen (oder allen?) europäischen Staaten
    auch. Nur bei uns natürlich nicht.

  100. #130 Fassungslos (18. Sep 2012 12:48)

    bin mittlerweile dafuer den film im stil von public viewing in jeder großen stadt zu zeigen, damit den leuten mal endlich die augen aufgehen, was man sich hier eingeschleppt hat.

    Dann lass uns das doch durchführen!
    Wenn es wirklich zu Verbot kommen sollte oder bei Aufführung zeitlich parallel, treffen uns zum „Mohammed Flashmob“ auf dem Marktplatz und schauen uns gemeinsam auf dem IPhone den Film an.

  101. Ich wäre mir da gar nicht so sicher, dass der Mayzek uns drohen will, vielleicht sieht er einfach nur seine Felle davonschwimmen. Dazu muss man sich erinnern, dass sein „Zentralrat der Muslime“ keineswegs für die Mehrheit der Muslime in Deutschland sprechen kann, vielmehr sind es noch einige andere Organisationen, die die Vertretungsbefugnis für die Mehrheit der Muslime ebenfalls beanspruchen wollen. Und nicht zu vergessen sind die „Salafisten“ mit ihrem charismatischen Prediger Pierre Vogel, die gerade unter jungen Muslimen Zulauf erfahren. Falls Mayzek fest damit rechnet, dass es eh zu Straßenschlachten kommt, kann er sich hinterher hinstellen und sagen: „Ich habe Euch ja gewarnt!“

    Falls es zu diesen Straßenschlachten kommt, werden sich Bundeskanzlerin und Bundesinnenminister fragen, welche Nutzen eigentlich die regelmäßig stattfindenden Integrationsgipfel und Sicherheitskonferenzen überhaupt haben, Mayzek ist ja aus letzteren wegen der Plakatkampagne des Bundesinnenministeriums erst einmal ausgestiegen. Wenn es Mayzek jetzt aber gelingt, auf die Politik soviel Druck auszuüben, dass ein Weg gefunden wird, auf rechtlich legalem Weg die öffentliche Aufführung zu verbieten, kann sich Mayzek vor die Brust schlagen, den Ruhm einheimsen, was zum einen seine Stellung in der Umma und zum anderen seine Stellung als offizieller Ansprechpartner für die Regierung stärken wird.

    Machen wir uns nichts vor, für die konkurierenden muslimischen Verbände geht es auch um Macht, da wären zum einen Parteiposten, Abgeordnetenmandate, Posten als Integrationsminister, die bislang alle von Türken besetzt wurden, und natürlich um Mitsprache beim Religionsunterricht, um seine Auffassung vom Islam als dominierende durchsetzen.

    #128 Fassungslos (18. Sep 2012 12:48)

    bin mittlerweile dafuer den film im stil von public viewing in jeder großen stadt zu zeigen, damit den leuten mal endlich die augen aufgehen, was man sich hier eingeschleppt hat.

    Das bringt nichts, da man um über den Film richtig lachen zu können, eine Menge Hintergrundwissen über den Islam und vor allem über das Leben von Mohammed haben muss. In diesem Falle wird man erkennen, das alle Szenen des Films korrekt sind und einen realen Hintergrund haben, natürlich satirisch in Szene gesetzt.

    Wenn Du als Otto Normalverbraucher (oder als linksgrüner Gutmensch) allerdings so indoktriniert bist, dass Du vom Islam nur weißt, das er „eigentlich“ Friede bedeutet, bringt Dir der Film rein gar nichts, da Du denjenigen, die behaupten, der Islam und speziell sein Prophet Mohammed würde durch das Filmchen verzerrt dargestellt, verleumdet und beleidigt, Glauben wirst.

  102. Das ist eine kaum mehr verhüllte Drohung und Einschüchterung der deutschen Politiker und Islamversteher. Entweder ihr schafft die freie Meinungsäußerung ab oder der islamische Mob wird es euch zeigen, wer hier die wirkliche Macht im Staate hat. Und schon knicken die Eierlosen und Islamdiener ein: ja, aber natürlich, was darf es denn noch sein? Widerlicher kann Politik nicht mehr werden. Der tiefste Punkt ist erreicht!

  103. #3 Wilhelmine
    “Normalerweise müsste er seine Leute zur Mäßigung und Ordnung aufrufen!
    Zum Bekenntnis des GG!
    Jetzt sieht man das “wahre Gesicht” des Herrn Mazyeck.”

    Er droht unverhohlen.
    Und er äussert, was unsere Machthaber fördern. Es hätte sofort ein Aufschrei erfolgen müssen bei Merkel, Schwesterwelle und Co.

    #4 chessie
    “Extremisten hüben wie Drüben ” ???
    Er möchte „denen ein Handwerk legen“.
    Abgesehen von der falschen Redewendung sollte man doch denen das Handwerk legen, die hier mit Straßenschlachten drohen.”

    Denen? Das sind wir!
    Wir wollen uns nicht unterwerfen. Nicht der Diktatur des Islam, nicht der Diktatur der Umvolker.

  104. Wenn wir einen Kanzler und einen Innenminister hätten, würden diese Antworten: „Und wer hier Straßenschlachten anzettelt geht mit Sicherheit in den Knast (mit deutschem Pass) oder wird ausgewiesen (ohne deutschen Pass). Und wenn irgendein EU-Gericht meint, das ginge nicht, steht es denen frei, die Straftäter zu übernehmen.

  105. Eigentlich ist diese Drohung der letzte Beweis, dass die Masseneinwanderung von Moslems die grösste Bedrohung für unsere Sicherheitslage ist!

    Ob das endlich alle begreifen?

  106. Das ist doch alles nur noch ein einziger Witz was hier in der BRD abläuft. Erst vor gut 2 Wochen lief die Jesus-Verarsche „Das Leben des Brian“ im Fernsehen (wird gerne als Kultfilm angekündigt), in gut vier Monaten wird wie jedes Jahr die christen- u. katholenfeindliche linke Stunk-Karnevalssitzung im WDR übertragen, von den vielen antichistlichen Kunstaktionen und Demonstrationen z.B. gegen den Papst ganz zu scheigen. Das alles verteidigen Politiker und Journalisten mit dem Hinweis auf Meinungs- u. Kunstfreiheit.

    Wenn es aber jemand wagt den Islam zu kritisieren drehen alle durch und wollen dies verhindern. Die Wahrheit ist doch, die BRD-Eliten haben die Hose voll! Die BRD-Eliten haben angst davor, dass deutsche Innenstädte brennen, denn dann würden die ganzen politischen BRD-Lebenslügen von multikultureller Bereicherung und dem Islam der angeblich zu Deutschland gehört in sich zusammenbrechen. Es gibt nur noch zwei Mögliche Entwicklungen in Deutschland, entweder die Moslems resprktieren unsere Freiheiten, oder aber die BRD-Eliten führen gezwungen von den Moslems die Scharia ein und verbieten jede Kritik am Islam.

  107. Zum Glück haben wir Jahrzehnte lang Reporter in die islamischen Krisengebiete geschickt.

    Palästina erprobte Reporter und Kameramänner werden jetzt von Ihren Erfahrungen profitieren, wenn Sie die Reportagen über die erste Aufführungen dieses Films und weiteren Islamischen Spontandemonstrationen machen werden.

    Besorgt bin ich hingegen nur, dass die deutschen Clans hierzulande noch unzureichend bewaffnet und z.g.T immer noch mit Arbeiten beschäftigt sind.

    Hier muss etwas getan werden!

    (Ich wollte ja schon einen entsprechenden Aufruf formulieren, aber die Ironie wäre dabei bestimmt untergegangen und es so als Gewalt Aufruf gelöscht worden)

  108. Kann sich jemand vorstellen, was passiert, wenn wir in einem Moslemland Randale begännen, weil dort die Christen verfolgt werden?

    (Vorausgesetz, das wäre möglich mit einer massenhaften Einreise.)

  109. #138 survivor (18. Sep 2012 13:07)

    Die einzig richtige Antwort auf diese Unverschämtheit wäre eine klare Ansage Merkels wer der Herr im Haus ist.
    Da dies aber Wunschdenken ist sollte eine starke “German Defence League” her.

    http://www.german-defence-league.de/ueber-uns/

    Alte Psychologen-Weisheit:
    „Wer nicht handelt, wird behandelt“!

    Ja, nehmen wir ab jetzt unser Schicksal und unsere Zukunft in die eigene Hand, denn

    WIR SIND DAS VOLK !!!!

  110. Soweit sind wir also schon dass wir uns in unserem eigenen Land von einer eingeschleusten feindlichen Wahnsinnsideologie drohen lassen müssen!!!

  111. @ #144 Henry the 9th (18. Sep 2012 13:22)

    O-Ton des grossen Syrers:

    Der große dicke Syrer sollte ab nach Syrien, sich dort ein bißchen am Glaubenskrieg in seiner Heimat beteiligen, anstatt seine Leute hier in D gegen uns aufzuwiegeln !

  112. @ #128 Wilhelmine

    Wie kann es sein das solche Menschen dies ungestraft ausrufen können?
    Man stelle sich mal vor hier würden Rechtsradikale schreien „Erdrosselt die Juden“, was dann passieren dürfte.
    Also warum können die das einfach rausposaunen??

  113. „Das hat mit Meinung nichts zu tun, und deswegen sollten wir dem ein Handwerk legen”

    An anderer Stelle hat Mazyek sich ja schon als Hobbychirurg betätigt und Islamkritiker als „islamophobe Geschwüre“ bezeichnet, die es also zu entfernen gilt.
    Zu den aktuellen Ereignissen sagt Mazyek, dass „die Politik“ – Merkel, Friedrich, Polenz – „die Situation verstanden“ habe. Klar, ausser Islam versteht Mazyek auch nichts.
    Dieser Mann ist wirklich unerträglich.
    Vielleicht gibt´s demnächst das große PI-Quiz „Wer hat was gesagt?“. Antwortmöglichkeiten:
    a) Joseph Goebbels
    b) Roland Freisler
    c) Zentralrat der Muslime, i. A. Aiman Mazyek

  114. #24 0815 (18. Sep 2012 11:05)
    teilzitat
    Habt Ihr euch schon Mal die gegenderte mit schmalen Quoten -Blondchen durchsetzte deutsche Polizei angesehen?
    teilzitatende
    genau! ich muss jedes mal grinsen, wenn ich so eine blondierte bepferdeschwänzte „polizistin“ sehe. deren gewaltfähigkeit – die polizisten nun verdammt nochmal haben sollten – wird sich im ernstfall auch nur auf falschparker anwenden lassen.

  115. Straßenschlachten?

    Klingt nicht nur wie eine Drohung, es ist auch eine. Typisch Islam eben wenn es nicht mehr weiter geht, dann eben mit Gewalt. Und das seit 1400 Jahren.

    In weiser Voraussicht wurde ja bereits die Bundeswehr für den Einsatz im Inneren von der Leine gelassen. Langsam geht’s ans Eingemachte!

  116. #107 cruzader (18. Sep 2012 12:23)

    Vielleicht behalten die Mayas doch noch recht…

    Keine Frage: 2012 markiert den Wendepunkt in der Geschichte der Menschheit!

    Was das Thema „Prognosefähigkeit“ angeht, stellen die Maya offensichtlich alles und jeden in den Schatten.

    Wär eigentlich ein Grund zu konvertieren…
    Und wehe, es beleidigt jemand Kukulcan – dann befürchte ich Schlimmes!

  117. Der dänische Psychologe und Mohammedaner-Kenner Nicolai Sennels schrieb am 20. Mai 2010 in seiner wunderbaren Analyse der islamischen Psyche, verglichen mit der westlichen Psyche:

    Wer ständig auf sein Äußeres achtet, bei Kritik daran unsicher wird und aggressiv reagiert, zeigt, daß er in Wahrheit eine geringe Selbstachtung und geringe Selbstsicherheit besitzt. Bedauerlicherweise lehrt die muslimische Kultur Männer, dass jede Kritik persönlich nehmen müssen und darauf mit kindischen Reaktionen zu antworten haben.

    Wer jemals in einer muslimischen Gesellschaft gelebt hat, erfährt das überdeutlich. Man versucht ununterbrochen, niemanden zu beleidigen und behandelt jeden wie ein rohes Ei. Witze, Ironie, vor allem Selbstironie existieren nicht. Das schafft eine oberflächliche Gesellschaft, in der sich überall ungesunde Hierarchien bilden:

    Niemand wagt zum Beispiel, die Schwächen sich kindisch benehmender Männer anzusprechen oder sich über die Mächtigen lustig zu machen. Es gibt das dänische Märchen „Des Kaisers neue Kleider“, in dem allein ein Junge die Wahrheit sagt – nämlich die, dass der Kaiser nackt ist. Ein solches Märchen wäre nie in einer muslimischen Kultur entstanden.

    http://www.newenglishreview.org/custpage.cfm/frm/63122/sec_id/63122

    Auch das ist eine Folge von Mohammeds unseligem Vorbild. Weiterhin schrieb Mo seinen explosiven, hirnbefreiten Robotern vor (Hadith Bukhari):

    „Ihr sollt mich mehr lieben als euren Vater, eure Mutter, euren Sohn und mehr als die gesamte Menschheit.“

    In der seltsamen Wut-Welt der Mohammedaner geht sowas nur über ausrasten. Ein zutiefst menschliches Gefühl wie Liebe kann sich aber nur beim Verlieben in einen anderen Menschen oder durch die tiefe Liebe zu engen Verwandten entwickeln. Zu einigen Tieren lasse ich es auch noch gelten.

    Aber zu einer Person, die es seit 1400 Jahren nicht mehr gibt, die nur deshalb so irrsinnig „geliebt“ wird, weil sie diese seltsame „Liebe“ und den Zwang zu morden (wenn jemand Mo nicht „liebt“, gar verspottet) wie einen bösartigen Virus in Hirne pflanzt, die ohne Islam vielleicht ganz passabel ticken könnten – gibt es nur ein Gefühlssurrogat namens „Liebe“ (nämlich in Wahrheit mörderische Wut).

    Und dazu fällt mir nur das Wort „Psychopath“ ein. Genau wie diejenigen, die dieses Vorbild einzig und allein deshalb imitieren, weil ihnen das so befohlen wurde. Wieder ein Beispiel für die alte Erkenntnis: Nimm dem Islam die Gewalt und er bricht zusammen.

  118. #155 felixhenn (18. Sep 2012 13:39) Wenn wir einen Kanzler und einen Innenminister hätten, würden diese Antworten: “Und wer hier Straßenschlachten anzettelt geht mit Sicherheit in den Knast (mit deutschem Pass)

    Ja, wenn das so einfach wäre. Die Gefängnisse sind schon jetzt überfüllt. Man kann schließlich Straftäter nicht in von der Kommune angemieteten Hotels einquartieren, wie das bisher teilweise für die sog. Asylbewerber gemacht wird.

  119. Die Drohung von Strassenschlachten sind eine Kriegserklärung an die demokratische Ordnung in diesem Land.
    Der Gesetzgeber muss schnell handeln, denn Mayzek ist unberechenbar und offensichtlich genauso verhasst und gewaltbereit wie seine islamistischen Anhänger und Freunde.
    Man sollte Mayzek wegen Volksverhetzung und Gewaltenandrohung rechtlich belangen. Mayzek ruft zu Strassenschlachten in Deutschland auf. Ansätze konnte man ja schon in Bonn/Bad Godesberg sehen. Macht diesem Terror ein Ende und lasst diese unzufriedenen Selbstgläubigen in ihre Heimatländer zurück. Der Islam gehört in die islamischen Länder, die Demokratie gehört dem Westen. Und das ist auch gut so.

  120. Der werte Herr befürchtet also „Straßenschlachten“?

    Jetzt sollen wir wohl vor lauter Angst vor marodierenden Horden islamischer mit den Augen wild rollender und das Messer schwingender Fanatiker aus Angst vor der Verwüstung unserer Innenstädte klein beigeben und unsere Grundrechte weiter beschneiden lassen?

    Werter Herr Mazyek, dieses Land ist noch keine islamische Republik und immer noch die Heimat des deutschen Volkes, ein christliches und demokratisches fortschrittliches Land.

    Und das wird es auch bleiben.

    Und ich kann Ihnen versichern, dass es immer noch genügend wehrhafte stolze deutsche Männer gibt, die diesen islamischen Fanatikern eine entsprechende Antwort geben werden. Denn auch wir haben ein Recht auf Notwehr.

    Selbst die naivsten und gutmütigsten „Gutmenschen“ in diesem Land wachen mittlerweile langsam auf.

    Und wenn sich hier lebende Moslems nicht damit abfinden können, dass ihr Prophet angeblich beleidigt wird, dann steht es ihnen jederzeit frei in ein islamisch dominiertes Land ihrer Wahl zu ziehen.

    Wer hier unsere Gepflogenheiten, unsere Sitten unsere Demokratie und unseren Glauben nicht akzeptiert, hat nicht das Recht, uns zu bedrohen, anzugreifen oder unsere Häuser anzuzünden, wenn ihm irgendetwas nicht genehm ist.

    Die Islamisierung Deutschlands läuft unter Mithilfe der deutschen Regierung und vieler deutschfeindlicher Politiker auf Hochtouren weiter. Und das Perverse daran ist, dass es von der Masse der deutschen Steuerzahler auch noch finanziert wird.

    Und diejenigen, die das anprangern, werden von deutschfeindlichen, vorwiegend linken nationalmasochistischen Helfern und den linksfaschistischen gleichgeschalteten Medien in Deutschland ausgegrenzt, gemobbt und regelrecht verfolgt.

    Eine neueste Umfrage belegt, dass anstatt vormals 53 Prozent nun nur noch 40 Prozent, davon ein großer Teil der 18-29-jährigen „Deutschen“ dafür sind, unter die deutsche Vergangenheit einen Schlussstrich zu ziehen.

    Das wundert mich nicht. Schließlich wird gerade die deutsche Jugend ständig zum Nationalmasochismus manipuliert und zum andern der Anteil der nichtdeutschen Jugendlichen, die lediglich den deutschen Pass haben, und denen natürlich daran gelegen ist, dass der Nationalmasochismus in Deutschland weiter besteht, immer größer.

    Und ein Großteil der Deutschen haben schlichtweg Angst vor der Gewalttätigkeit des Islams und seiner Anhänger und ummanteln diese mit ihrem „Gutmenschentum“.

    Das liegt auch daran, dass viele Eltern die deutsche Jugend zu ängstlichen gewaltfreien diskussionsfreudigen Jammerlappen erzogen haben, während die islamischen Jugendlichen eine ganz andere eher gegenteilige Erziehung „genossen“ haben.

    Diese angebliche „Demokratie“, von der meiner Meinung nach nur noch wenig in den letzten Jahrzehnten übrig geblieben ist, in diesem Buntland, vormals Deutschland ist völlig unfähig, sich gegen die Radikalität und Kompromisslosigkeit des Islams und seiner Anhänger auch nur ansatzweise zu wehren.

    Diese ganze Jammerei und Diskussionen auf mehr oder minder intellektuellem Niveau führen zu nichts.

    Wenn ich Urlaub habe und ich gehe vormittags durch einige deutsche Innenstädte, sieht man da nur vereinzelt wenige Deutsche, vorwiegend Rentner und regelrechte Horden von zumeist islamischen Armutsflüchtlingen.

    Erst nachmittags, wenn die Deutschen, die diese Missstände durch ihre Steuern finanzieren, von der Arbeit heimkommen, dann ändert sich das Straßenbild ein wenig.

    Wenn die Mehrheit der Deutschen nun einmal aus welchem Grund auch immer zu ehrlosen, verängstigten, identitätslosen nationalmasochistischen armen Würstchen mutiert sind, dann hat es dieses Land auch nicht anders verdient.

    Dabei ist der gesamte Islam eigentlich total erbärmlich. Es gibt nicht eine einzige islamische militärische Großmacht auf der Welt, kaum islamische Nobelpreisträger, Erfindungen, etc.
    Und selbst die islamischen Erdölstaaten verdanken ihren Reichtum nur unseren christlichen Grundwerten.

    Wer könnte christliche Großmächte daran hindern, diesen das Öl wegzunehmen und es unter sich aufzuteilen?
    Niemand.

    Ein christlicher Ministaat, deren rückständige Bewohner in der Wüste Öl entdeckt hätten, der umringt wäre von islamischen Großmächten, wäre von diesen längst besetzt worden.

    Und in fast allen islamischen Ländern herrscht Armut und Rückständigkeit.

    Die christlichen demokratischen Großmächte sind dem gesamten Islam in jeder Hinsicht weit überlegen.

    Und selbst die Türken, die brüllen wie ein Tiger, aber nur über die Ressourcen einer Maus verfügen, sind gegen reiche christliche Staaten geradezu rückständig.

    Wo wäre die Türkei, wenn wir ihnen ihre Arbeitslosen zurück schicken würden, die wir hier durch vorwiegend deutsche Steuergelder alimentieren?

    Und es stimmt auch. Die Bildungsansprüche islamischer Migranten hier sind höher als die der Deutschen.

    Doch woran liegt es? Es liegt daran, dass bei ihnen der Unterschied zwischen Wollen und Können wesentlich größer ist als bei den Deutschen.

    Die Deutschen beurteilen ihre Kinder realistischer. Bei den islamischen Migranten soll mangels Realitätssinn auch der Dümmste Rechtsanwalt, Richter oder Doktor werden.

    Die erschreckende Realität sollte sie eigentlich jeglicher Naivität berauben.

    Deutschland kann nur durch eine Politik gerettet werden, die genauso kompromisslos, gnadenlos und erbarmungslos ist, wie der Islam und deren Anhänger.

    Das bedeutet die Rückführung von unsere Gesetze nicht respektierenden, oder uns auf der Tasche liegenden Ausländern und ein sofortiger Stopp der Alimentierung deren Nachwuchses durch unsere Steuern.

    Dazu müssen entsprechende Gesetze als auch das Grundgesetz modifiziert werden.

    Wenn Deutschland der EU und islamischen Armutsflüchtlingen den Hintern zum Rein treten hinhält, darf es sich nicht wundern, wenn diese davon fleißig Gebrauch machen.

    Damit muss Schluss sein.

    Es ist wie im Leben. Jammerlappen werden verachtet und gedemütigt. Nur wehrhafte stolze Menschen werden geachtet.

    Und eine konservative rechte Partei, die rechts neben der CDU steht, muss her, die wieder die Interessen der deutschen Bevölkerung im In- als auch Ausland wahrnimmt und vertritt.

    Und diese Partei muss sich kompromisslos und offen zu ihren Zielen bekennen, nämlich den Erhalt eines christlichen demokratischen Deutschlands, in der vorrangig Politik für Deutsche und sich hier integriert habende Migranten gemacht wird, und sich nicht ständig unter der von ihren Gegnern gern verwendeten Nazikeule winden, wie es die Freiheit tat und immer noch tut.

  121. Würden zweitausend der paar Millionen Christen in Deutschland heute entdecken, daß irgendein Werbespot ihre religiösen Gefühle verletzt, und würden sie deshalb plündernd, brandschatzend und mordend durch die Straßen ziehen, wären doch die obersten Vertreter aller Konfessionen noch vor den Politikern die allerersten, die diesen Irrsinn verurteilen und sich distanzieren würden.
    Das tun die Muslime und ihre Verbände aber nicht, und deswegen dürfen und müssen wir davon ausgehen, daß sie innerlich applaudieren oder das Ganze zumindest „nicht schlecht finden“.
    Die Krone setzt dem Ganzen aber Herr Mazyek auf, indem er unserem Staat unverhohlen mit Gewaltanwendung durch seine Glaubensbrüder droht. Wäre seine Religion so friedliebend, wie er immer betont, müßte er sich zurücklehnen und im Brustton der Überzeugung verkünden, daß die friedliebenden Muslime in Deutschland keine Scheiterhaufen ob eines billigen und dämlichen Filmchens anzünden werden.
    Das kann er natürlich nicht, weil er – genau wie wir – sieht, daß die arabische Welt schon brennt, und die Stimmen in Deutschland hört, die schon zum Anzünden der Fackel rufen. Daß er seine Erkenntnis aber in eine Drohung gegen den Rechtsstaat umsetzt und sich nicht vielmehr an seine Glaubensbrüder mit einem ernsten Appell zur Friedfertigkeit wendet, läßt aufhorchen. Mit dieser Person sollte zukünftig kein deutscher Politiker und keine Behörde oder Institution mehr über Islamfragen und sonstige politische Fragen debattieren.
    Er hat sich selbst entlarvt.

  122. NB einer der grossen Verlierer der aktuellen Entwicklungen ist im übrigen die Piratenpartei.

    Die Regierung und die Medien führen Zensur in grossem Stile ein – und von den Kämpfern gegen Internet-Zensur hört man nichts als dröhnendes Schweigen.

  123. Zum Glück hat es in D noch viele tüchtige Migranten die sich integrieren und keine Probleme bereiten wie die Muslime. Schade, dass diese tüchtigen und willkommenen Migranten vielfach in den gleichen Topf geworfen werden wie die meist Sozialhilfe abhängigen und vielfach agressiven und kriminellen Muslime.

  124. Das sollte der Politik zu denken geben, die bunte Vielfalt, welche uns doch so bereichert mit ihren dringend benötigten Fachkräften, welche dann aber doch eine gewisse (dafür konstante) Ferne zum Arbeitsmarkt hat könnte die Hand gegen denjenigen erheben, der sie täglich füttert.

    Wer würde solche Gäste in seiner Wohnung verbleiben lassen und weiter bewirten ?

  125. Selbstverständlich warnt der Muslim Mazyek vor Straßenschlachten, schließlich kennt er sein gewattätiges Volk besser als unsere Sensibelchen aus Politik und Medien.

    Doch eigentlich hätte er sich seine Warnung sparen können, Deutsche werden eh schon seit 50 Jahren von Muslimen ausgeraubt, vergewaltigt, totgeschlagen, und was sonst noch zu einem frommen Moslem gehört…

  126. #176 Stefan Cel Mare

    NB einer der grossen Verlierer der aktuellen Entwicklungen ist im übrigen die Piratenpartei.

    Die Regierung und die Medien führen Zensur in grossem Stile ein – und von den Kämpfern gegen Internet-Zensur hört man nichts als dröhnendes Schweigen

    Die Piraten haben sich als schlechter Lückenbüsser der Parteienlandschaft entpuppt. Das wäre jetzt im Grunde die Chance für eine echte konservative Alternative.

  127. In Deutschland wagen Moslems es nicht so einen Aufstand zu machen , wie sollten Roth ,Beck und Co das den erklären ? Einzelfälle?
    Vor allem Hunderttausende Gutmenschen müssten nach so Moslemaufstände direkt in Ärztliche Behandlung , für die würde ja eine Welt zusammen brechen .:)
    Der Glaube an den Friedlichen Islam könnte niemand mehr durch solche Gewalt rechtfertigen !
    Und in Deutschland wird so gut Alimentiert , das setzen die doch nicht aufs Spiel ….
    und der Wind würde sich ganz schnell zu den Rechten drehen , das wird SPD/FDP/CDU/Grüne und Linke mit allen Mitteln verhindern .

  128. Immerhin entblößt nun der Islam auch für die gutgläubigen Volltrottel in den westlichen Gesellschaften sein wahres Gesicht. Islam bedeutet das krasse Gegenteil von Friedfertigkeit, er bedeutet Gewalt, Brutalität, Exzesse, Drohungen, Einschüchterungen, Hass auf alle Andersdenkenden und Verachtung der Freiheit. Islam bedeutet nicht Frieden, Islam bedeutet seit 1.400 Jahren Krieg und nackte Gewalt.

  129. Es sei vorstellbar, dass Extremisten “hüben wie drüben” Straßenschlachten anzettelten.
    Wo wurden denn bisher Straßenschlachten gegen den Islam angezettel? Ich kenne nur die der Gegenseite. Entspricht dies vielleicht einfach dem Wunschdenken dieses Herrn? Wer ist denn bei jeder ich bietenden Gelegenheit mit Fahnen und Spruchbändern auf der Straße? Wer verfolgt anders denkende mit Mordaufträgen? Wer fackelt Gebäude ab? Wer rastet weltweit aus?

  130. Ist das nur eine Warnung oder eine Drohung, Herr Mazyek?

    DAS IST ERPRESSUNG, was bei dieser feigen Regierung ein leichtes Spiel ist.

    Mit dieser Taktik regiert Mazyek schon längst mit.

  131. Die „Religion“ des Friedens droht!!! Zum kotzen wie blind man sein muss um nicht erkennen zu können WER wirklich zum Hass und Intoleranz aufruft. Die Meinungs- und Pressefreiheit ist es jedenfalls nicht. Der Islam ist der eigentliche „Hassprediger“ und das „Schmäh-Video“ das seit über 1400 Jahren läuft.

  132. #122 Wilhelmine

    Dieses Video ist der Hammer. Sagt da gegen Ende jemand leise: „Pauvre France“*? – Wenn ja: Das einzige gute Wort bei dieser Aufzeichnung.

    * Armes Frankreich

  133. Mazyek – geh heim, denn du bist hier nicht gern gesehen. Ein großer Teil wird dich immer hassen, egal, was passiert!

  134. Wenn Mazyek vor Straßenschlachten warnt, ist das selbstvertändlich keine Drohung sondern nur eine Warnung von neutraler Seite. Also genauso, wie wenn die Mafia Geschäftsinhaber davon überzeugen will, dass ihr Geschäft ohne Schutzgeldzahlung in hohem Grade von Verwüstungen bedroht ist – oder der Inhaber gar von Unfällen 😉

  135. Welch eine Chance Herr Aiman Mazyek und liebe gemäßigte Muslime !
    .

    Herr Aiman Mazyek und liebe gemüßigte Muslime Sie sollten/könnten aber auch in der öffentlichen Aufführung dieses verrückten Streifens auch mal die einmalige Chance in Deutschland sehen , die radikalen Salafisten und sonstige gewalltbereiten Islamisten , die den Großteil der friedlichen Muslime im Lande als gewalttätig diskreditieren , bei uns vor die versiegelten, plombierten (damit strafverfolgungsrechtsgültigen) Kamaras des Verfassungsschutzes und der Ordnungskräfte und Abschiebebehörden zu locken !
    Natürlich dann nur bei konsequentester Verhaftung und Registrierung und härtest-möglicher Ahndung jedes Täters , der , sei es gegen das Vermummungsverbot verstößt , sei es auch nur ein Kinderschäufelchen mit Sand , als Beweis des Landfriedensbruches , wirft !

    Welche Chance für unsere gemäßigten , demokratischen und friedlichen Muslime , den Islam in Deutschland und Europa und unsere deutsche freiheitliche Gesellschaft , die Spreu vom Weizen zu trennen und dieses antidemokratische Pack zu erkennen , dingfest zu machen und demokratisch zu bekämpfen , bevor sich dieser islamistische gewaltbereite Mob weiter vermehrt und irgendwann die Mehrheit in Deutschland und anderen Ländern gewinnt !

    Welch eine tolle Chance die Spreu vom Weizen zu trennen und die Diskriditierung des friedlichen Islams als gewalttätig zu beenden !

    .
    .

  136. Tja, Herr Maizeck, wer atmet nun den Geist der NSU oder von Breivik?

    Sie selbst und Ihre tausende Breiviks, die bereit sind, mit Gewalt und Mord ihre kruden und irrationalen Fantasien zu „verteidigen“.

  137. Warum wird dieser Mazyek nicht ins Bundeskanzleramt befohlen und darauf hingewiesen, dass seine Organisation mitverantwortlich ist wenn Unruhen durch Moslems ausbrechen. Alle Islamorganisationen müssen zur Verantwortung gezogen werden wenn sie nicht imstande sind ihre Leute in Schach zu halten. Wenn mit Ausweisung und Entziehung der deutschen Staatsbürgerschaft gedroht wird hat Deutschland mehr Trümpfe in der Hand als so ein Mazyek und sämtliche Imame.

  138. Zwingen wir die antideutsche und neo-marxistische Matrix zum Offenbarungseid und betreiben wir die Aufklärung über den Islam in ihren Rotwein-Zentren!

    Flash Mobs in Redaktionen, in Parteizentralen und im bevorstehenden BTW.

    Wir werden sie und den Islam-Mob bezwingen!

  139. Gudrun Eussner hat schon Recht mit der Aussage, dass der Islam ein der SS-Ideologie ähnelnder Todeskult ist!

    Die (Strassen)schlacht ist leider die Bestimmung des 0815-Djihadisten.

    Man sieht mit Verwunderung zu welchen seltsamen Psychosen eine fortgesetzte Indoktrination mit dem angstmachendem geistigen Erguss (in manchen Kreisen auch Dünnsch… genannt) eines schizophrenen Verstandes führen kann!

  140. Steht gut im Futter, der Berufsempörte Mazyek. Zumindest die Ernährung der Moslems in Deutschland scheint auch ohne Terrordrohung gesichert zu sein…

  141. In den Nachrichten vom SWR hörte ich heute Nachmittag, dass am kommenden Freitag in Freiburg eine Demo von ca. 800 Muslimen gegen den Mohammed-Film stattfinden soll. Die Polizei rüstet sich schon.

  142. @ #176 Stefan Cel Mare (18. Sep 2012 14:46)

    NB einer der grossen Verlierer der aktuellen Entwicklungen ist im übrigen die Piratenpartei.

    Köstlich diese Piraten!

    Erst wird gefordert, jeder müsse das Recht haben, Bücher, Software und Musik kostenlos runterzuladen, wenn dann aber die eigenen Urheberrechte, und damit Einnahmen, betroffen sind, reagiert man gar nicht mehr so freizügig…

    http://www.bild.de/politik/inland/piratenpartei/julia-schramm-gratis-download-verbot-26255574.bild.html

  143. #192 nicht die mama (18. Sep 2012 18:40)

    Richtig! Das Empör-Fernsehen überschlug sich über das Attentat von Breivik.
    Mazyek droht an, mit Heerscharen von potentiellen Breiviks die Gesellschft zu attackieren. Wo bleibt die Empörmaschine, wo die Hysterie bei den ZDF-Agitatoren und der Aufschrei der Gutmenschen? Na dann, die Realität wird stärker sein als die Lügen der ewig Verharmloser!

  144. PS @ #176 Stefan Cel Mare (18. Sep 2012 14:46)

    In „Klick mich – Bekenntnisse einer Internet-Exhibitionistin“ (16,99 Euro) erzählt die selbst ernannte „Provokateurin, Privilegienmuschi und Feministin“ (Julia Schramm über Julia Schramm) auf 206 Seiten von ihrem Aufwachsen mit dem Internet

    Sie nennt sich selbst „Privilegienmuschi“, sonst noch irgendwelche Fragen?

  145. @ #196 Nunu (18. Sep 2012 19:46)

    In den Nachrichten vom SWR hörte ich heute Nachmittag, dass am kommenden Freitag in Freiburg eine Demo von ca. 800 Muslimen gegen den Mohammed-Film stattfinden soll. Die Polizei rüstet sich schon.

    Lasst die mal machen, wir können uns nur noch die Hände reiben .

  146. Der Clash der Kulturen ist nicht mehr aufzuhalten.

    Irgendwann wird sich herausstellen, weshalb so viele Korane verschenkt wurden.

    Vielleicht wird es bald Scheiterhaufen geben, danach haben die Moslems den Grund erneut Straßenschlachten zu inszenieren.

  147. Ich streite nicht mehr ab, dass ich eine Islamophobie hätte, sondern bekenne mich zu ihr. Und das rate ich auch allen Islamkritikern an, da unsere Islamkritik dadurch glaubwürdig(er) wird. Und nach Allem, das ich über den Islam las, MUSS ich doch auch einfach eine Islamophobie herausbilden. Zudem bekannte auch G. Wallraff nach Beschäftigung mit dem Koran: „Der Koran hat mich das Fürchten gelehrt!“

  148. Ach so.Nicht nur, daß wir uns,ohne zu fragen,damit abfinden müssen, daß hier muslimische Extremisten ihr Unwesen treiben, wir sollen sie auch noch im Interesse unseres eigenen Lebens lieber in Ruhe lassen.
    Wann kommt denn die Schutzsteuer für Ungläubige??

  149. Wenn er warnt dann weiß er genau was sich hier für Pack in Deutschland befindet. Ist das auch nen integratinspolitiker oder hat er dies schon immer gesagt: Vorsicht Bürgerkrieg!

    Ich kenne nur einen der dies schon gesagt hat: Udo Ulfkotte!

  150. PI: Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, hat vor Straßenschlachten infolge einer öffentlichen Inszenierung des umstrittenen islamfeindlichen Videos gewarnt. Der Film setze an, “die Würde der Religionsanhänger zu verletzen.
    —————-
    Herr Mazyjek sollte zur Kenntis nehmen, dass die Anwesenheit und das unflätige Benehmen der Muslim-Gäste in Deutschland und ganz Europa seit mindestens 20 Jahren die Würde, die Ehre und das religiöse Selbstverständnis und die Toleranz der Christen in Deutschland und Europa zutiefst beleidigt und verletzt.

    Herr M. sollte nicht die Christen warnen, die wissen seit Jahrhunderten von der Blutrünstigkeit der islamischen Ideologie.
    Doch Ideologien morden und töten nicht, das tun die, die dranhängen.

    Wir Christen haben lediglich inzwischen vielleicht zu lange darauf gewartet, dass die Moslems und unsere Regierungen sich eines Besseren besinnen.

    Nun wird mit diesem Video eben zumindest mal der Spiegel vorgehalten, damit die Umma
    ihre böse Fratze bei ihrem bösen Tun einmal zu sehen bekommt. Auch wenn diese Fratze in diesem Video sehr viel lächelt, kann das einen eingeweihten Mitteleuropäer nicht täuschen über die Absichten des Islam und der von uns Gewählten.!
    Vielleicht ist ja auch Bilder oder Video gucken für unsere Volksvertreter einfacher, als selbst den Koran zu lesen und zu verstehen.
    Aber immer wieder sind es neue Botschaften, die eine verlorene Sache heilen können! Isafer statt Alahuakba!

  151. #202 Wilhelmine (18. Sep 2012 20:25)
    Sie (die selbst ernannte „Provokateurin, Privilegienmuschi und Feministin“ (Julia Schramm)
    nennt sichselbst “Privilegienmuschi”, sonst noch irgendwelche Fragen?
    ——————–
    Ja, hab ich!
    Ist denn irgend etwas darüber bekannt, mit welchen Dingen und von welcher Längenausdehnung und Stärke, die Privilegienmuschi selbige anfüllt? Muß man ihr Buch gelesen haben?

  152. #193 moeke

    Weil wir feige Politiker haben, die moslemversoffen lieber den Herrschaften in den Arsch kriechen.

  153. Die Frage muß lauten:

    Was tut Herr Mazyek als Obermoslem, die mordenden Fanatiker SEINER Religion unmißverständlich zurechtzuweisen!

Comments are closed.