Laut «Stuttgarter Nachrichten» schlägt Parlamentspräsident Norbert Lammert eine Anhebung von derzeit 6,7 Millionen auf 7,1 Millionen Euro monatlich vor. Nach Angaben der Zeitung soll der Grundbetrag für die Fraktionen von 355 000 auf 371 000 Euro steigen. Der Zuschlag, den die Fraktionen für jeden Abgeordneten erhalten, solle von 7402 auf 7751 Euro angehoben werden. SPD, Grüne und Linke erhalten zusätzlich den sogenannten Oppositionszuschlag, der ebenfalls steigt. (dpa)

(Spürnase: Thomas F.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

22 KOMMENTARE

  1. Frau Merkel hat, außer in Physik und „DDR“ von NICHTS eine Ahnung!

    Die Spanier haben auch erkannt, dass das Volk nur abgezockt wird, aktuell siehe „Gewaltexplosion“ bei Massenprotesten in Spanien !

    Noch 1-2 Jahre, dann ist es bei uns auch so weit!

    Mehr Geld für die Bundestagsfraktionen ist zum jetzigen Zeitpunkt ein Skandal!!!

  2. es ist ungeheuerlich wie uns „Melkvolk“ die lange Nase gezeigt wird. Und mit welcher Penetranz und Unverschämtheit dies auch noch durchgewunken wird, werden wir sehen.
    In diesen Zeiten in der Mäßigung und Zurückhaltung was Diäten und Haushalte angeht das erklärte Ziel sein sollten, geht es nur noch ums Abzocken…

  3. Warum lässt mich das nur so völlig kalt?

    Ach richtig – die Enteignung des deutschen Volks (sei es durch Inflation oder direkte Maßnahmen) ist ja sowieso unwiderruflich eingeläutet; da spielt das bißchen Kleingeld auch keine Rolle mehr.
    🙁

  4. Kein Wunder, dass die so mit den Milliarden rumwerfen. Die sollten mal lernen mit Geld umzugehen. Da ist keine Erhöhung angesagt, sondern eine Halbierung.

  5. Bei den Milliarden, mit denen wir den Euro und die ganze Welt retten, sind das nur Kleinigkeiten, die kaum der Erwähnung wert sind. Das haben sich unsere Qualitätspolitiker doch redlich verdient. 🙁

  6. Laut «Stuttgarter Nachrichten» schlägt Parlamentspräsident Norbert Lammert eine Anhebung von derzeit 6,7 Millionen auf 7,1 Millionen Euro monatlich vor.

    Und „Die da oben“ wundern sich dann noch ernsthaft über „unsere“ Politikverdrossenheit?

    Natüüürlich…

  7. Wie wäre es mit Bonuszahlungen für unsere Politiker, für jedes Rettungspakets so ca. 10% der Rettungssumme…

  8. Langsam aber sicher bewegen sich die Politiker in einen gefährlichen Bereich.
    Haben die eigentlich keine Angst ?
    Ich meine nicht davor, das gut dotierte Pöstchen zu verlieren.

    Schaut Euch doch mal die beiden gutgepolsterten Elitevertreter an. Die sind völlig schwindelfrei.
    Während diese beide da oben noch glauben, alles im Griff zu haben, konnten die spanischen Elitevertreter schon mal einen ersten Vorgeschmack bekommen was passier, wenn man die kleinen Leute zu sehr in die Ecke drängt.

    Zum Glück unserer Elitevertreter ist die breite Masse der deutschen Bevölkerung aber noch nicht so weit an die Wand gedrängt wie die spanische.
    Liebe Politiker wacht endlich auf, sonst pasieren hier in Deutschland wieder schlimme Dinge.

  9. SPD, Grüne und Linke erhalten zusätzlich den sogenannten Oppositionszuschlag, der ebenfalls steigt. (dpa)
    —————
    Dieses scheint mir der entscheidende Satz in diesem Bericht zu sein.
    Die Opposition bekommt also einen Oppositionsszuschlag! Das ist dann der Ausgleich dafür, dass die Opposition nicht direkt am Trog mitfressen kann/darf.
    Wer also in die Opposition gerät ist dadurch völlig egal. Denn sein Salär bleibt hoch obgleich er abgewählt ist, weil die „Neuen“
    linken Lenker besser sein sollen in den Augen der Wähler.
    Jedes, ja jedes so gelenkte Schiff ist bisher folgerichtig direkt auf Grund gelaufen oder gleich direkt in die Felsen an der Piratenküste gekracht.

  10. Tischgebet unserer Bundespolitiker:

    Bescheidenheit, Bescheidenheit
    verlaß mich nie bei Tisch,
    gib daß ich auch zu jederzeit
    das größte Stück erwisch. Amen.

  11. L E U T E !!!!

    Habt Ihr eigentlich die Preisentwicklung bei Spitzenweinen aus Frankreich nicht mitbekommen?

    Der Teuro versaut uns ohne eine kräftige Anhebung der Bezüge noch die Fähigkeit des Bundestages längere Sitzungen erträglich zu gestalten. Oder meint hier einer der „aufrichtige“ und „fleißige“ Dienst am Souverän im Reichstag erträgt ein geistig Gesunder unter 1,5 Promille?

    Habt euch mal nicht so, ob Ihr Volksvertreter_Innen allimentiert oder das südeuropäische „dolce far niente“ ist doch wirklich egal!

    So bleibt das Geld wenigstens im Land….ihr bekommt eh nichts davon ab – warum? – na ihr zahlt dafür!

    Super, echt toll 🙁

  12. Naja, das ist nur die logische Folge davon, wenn eine Gesellschaft das Leistungsprinzip als „sozialdarwinistisch“ bezeichnet und abschafft.

    Wenn nun wieder die Linke aufmuckt, sollte man sie darüber aufklären, dass diese „haben-will, ich habs mir verdient“-Mentalität der Politiker in einer Reihe mit der „haben-will, ich hab ein Recht drauf“-Mentalität der Linken steht und dass die Linken eine erhebliche Mitschuld daran haben, dass diese Mentalität in der Bevölkerung mehr und mehr Zuspruch und Anwendung findet.

    Diese Politiker sind nicht anders im Denken als linke und Fordermigranten, die „mehr Teilhabe“ an den Früchten der Arbeitsleistung der Steuerzahler wollen, auch die Politiker wollen mehr Teilhabe an den Früchten der Arbeitsleistung ihrer Untertanen.

    Wer sich drüber freut, dass die Parteien allesamt weiter nach links rücken und sozialistische Umverteilungsansichten vertreten, der darf sich dann nicht über die Schattenseiten dieser Verlinkung beschweren.
    😀 😀

    Und ausserdem kommts auf die paar Kröten bei unserer immensen Staatsverschuldung nun auch nicht mehr an, das ist ja nur schuldenfinanziertes Buchgeld, für dessen Rückzahlung und Zinsentilgung in ein paar Jahrzehnten die Neu-Deutschen arbeiten müssen.

  13. Dieses verlogene, heuchlerische Pack bedient sich schamlos, um ihre Gehälter aufzustocken. Das ist eine Verhöhnung derBevölkerung, deren finanzielle Recourcen immer geringer werden.

  14. Ich frage mich, wofür diese Herrschaften überhaupt bezahlt werden, bei dem Bockmist, der in Bundestag und Landtagen verzapft wird. Ein Gehalt ist nämlich eigentlich als Entlohnung für ARBEIT gedacht…

Comments are closed.