1

PI-Autor Stürzenberger in den Medien

Die Ankündigung der FREIHEIT, es Pro Deutschland gleichzutun und den Mohammed-Film in Berlin aufzuführen, hat seine Wirkung nicht verfehlt. Bislang berichten folgende Zeitungen über das Vorhaben: Die WELT («Ziel ist Aufklärung, nicht Provokation», sagte Sprecher Michael Stürzenberger), der Münchner Merkur („Wir wollen den Film zeigen und faktisch beleuchten“, sagte Sprecher Michael Stürzenberger), die Berliner Morgenpost (Es solle geklärt werden, ob der Film dem historischen Vorbild Mohammeds entspreche) und die taz (Nach „Pro Deutschland“ will auch Mini-Rechtspopulist René Stadtkewitz den umstrittenen Mohammed-Schmähfilm in Berlin zeigen). Jetzt bleibt nur noch die Frage, welche der beiden Parteien über bessere US-Connections verfügt…