Tausende Moslems wollen am Wochenende in deutschen Städten gegen das harmlose Mohammed-Filmchen auf die Straße gehen. Bereits heute werden in Freiburg rund 800 Menschen erwartet und auch in Münster ist eine Demonstration geplant. In Karlsruhe wollen am Samstag etwa 1000 Moslems demonstrieren. Auch in Nordrhein-Westfalen sind Proteste angemeldet. In Niedersachsen sind wegen des Films zwei Kundgebungen in Hannover und Cuxhaven geplant. Bei der Mehrzahl der zu erwartenden Demonstranten soll es sich um Anhänger der libanesischen Terrororganisation Hisbollah handeln. Sie folgten einem Aufruf des Hisbollah-Führers Hassan Nasrallah, die „Ehre des Propheten“ zu verteidigen.

UPDATE – Termine der Demos:

21.09. in Bad Oeynhausen, Dehmerstraße 52 (17.00 Uhr)
21.09. in Freiburg am Karlsplatz (15 Uhr)
21.09 in Münster: Treff gegenüber vom Hbf. Münster (17.00 Uhr)
22.09. in Dortmund, Kampstraße (12.00 Uhr)
22.09. in Karlsruhe, Kronenplatz (14.30 Uhr)
22.09. in Wien, Boltzmanngasse 16 (17:00)
23.09. in Hannover, Opernplatz (14:30 Uhr)
06.10. in Berlin, Wittenbergplatz (um 16.00 Uhr)

Die WELT berichtet:

[…] Vertreter der Muslime riefen vor den Freitagsgebeten zu Besonnenheit auf. Bundeskanzlerin Angela Merkel lehnte eine Verschärfung der Gesetze gegen Gotteslästerung erneut ab. Außenminister Guido Westerwelle deutete an, dass deutsche Botschaften in islamischen Ländern am Freitag geschlossen bleiben, um sich vor möglichen Demonstrationen zu schützen.

In Freiburg hat ein von den Behörden nicht genannter Veranstalter 800 Teilnehmer zu einer Demonstration angemeldet. Die Stadt verlangt von ihm den Einsatz von 20 Ordnern, es gilt ein Vermummungsverbot und mitgeführte Transparente dürfen beim Marsch durch die Innenstadt keine strafbaren Parolen zeigen. In Karlsruhe erwarte der Veranstalter etwa 1.000 Teilnehmer, sagte ein Sprecher der Stadt.

[…]

Der Vorsitzende des Koordinierungsrats der Muslime in Deutschland, Ali Kizilkaya, rief die Muslime in Deutschland zu Besonnenheit auf. Er sei irritiert über „die massiven Beleidigungen, mit denen wir in jüngster Zeit konfrontiert werden“, sagte Kizilkaya der in Essen erscheinenden „Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung“. Die Reaktion darauf dürfe nur mit demokratischen und rechtsstaatlichen Mitteln erfolgen. […]

Falls der ein oder andere PI-Leser bei den Veranstaltungen vor Ort ist, freuen wir uns über entsprechendes Film- oder Bildmaterial: info@blue-wonder.org

Hier passend zum Thema ein Video, wie drei Tage nach der Ermordung des amerikanischen Botschafters in Benghazi ein Imam beim Freitagsgebet die Gläubigen weiter aufhetzt. Die Folgen sind bekannt.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

94 KOMMENTARE

  1. Er ist irritiert über “ massive Beleidigungen “ . Das verwundert mich nicht , da sie schon den Beleidigten spielen wenn man ihnen einen “ Schönen Tag “ wünscht .

  2. Mir tun alle Bewohner der Terrororte herzlich leid, die im Umfeld dieses Wahnwitzes persönlich an Leib und Leben, Hab und Gut geschädigt, verletzt, verängstigt und sonstwas werden!

    Unserer feigen Politik hingegen gönne ich ich von Herzen, daß sie nun die eigenen Früchte ernten, denn genau dies haben sie gesäht – und das Volk wurde nicht gefragt und nur belöffelt mit selbstherrlichen Zwecklügen. Unseren Spitzen geht der Ar… auf Grundeis, meinen Glückwunsch.

    Man muß es mal so sehen. Der Teufel ist wohl nur mit dem Beelzebub auszutreiben.

  3. Wir wissen ja, hinter der Islamisierung Deutschlands und Europas steckt System und zwar von den Berufsislamisten in aller Welt und natürlich auch von unseren verblendeten Politikern. Das ist erst der Anfang. Die Neuköllner Zustände werden überall sein. In Duisburg sind wir auf bestem Weg dorthin.

  4. Der grüne Oberbürgermeister Dieter Salomo hat sogar die Hassdemonstration gegen Ungläubige wegen dem Moslem-Video in seiner grünen Stadt Freiburg genehmigt.

    Die Moslems hätten das Recht zu demonstrieren, weil die Meinungsfreiheit in Deutschland ja schließlich die Moslems provozieren tut. Und da dürfen die Moslems selbstverständlich gegen das Grundrecht der Meinungsfreiheit demonstrieren.

    Aber Herr Salomo stellvertretend für alle weltfremde Gutmenschen frage ich Sie wieso wenn doch der Islam die Religion des Friedens in ihrer kruden und weltfremden Ideologie sei,
    wo sind denn moslemsichen Demos GEGEN die Gewalt?
    Wo die GEGEN die Stürmung von Botschaften?
    Wo die GEGEN die Tötung von Botschaftspersonal?

    Könnte es sein, dass die überwiegende Mehrheit der Muslime, entgegen vieler Beteuerungen, die Gewalt doch gut findet oder zumindest toleriert?

  5. Ergänzend:
    Auch unsere Sicherheitskräfte tun mit leid, die hier verheizt werden wegen dieser ekelhaften Anbiederung unserer Herrschenden an den Islam.

  6. #2 Forelle

    Mir nicht, den diese Orte sind Gutmenschen Hochburgen.

    Die Bevölkerung dort wird sich bestimmt den Massendemos anschließen.

  7. @#1 Tedesci

    „Wir“ haben uns da nichts ins Land geholt.
    Es waren die internationalen Sozialisten und Gutmenschen in Form der Bundestags-Blockparteien.
    Von der Linkspartei bis rüber zur (C)DU sind sie allesamt gleich verdorben.

  8. Die “Ehre des Propheten” zu verteidigen?

    Wenn sie die Ehre ihres ersten islamischen Terroristen, Mörder, Vergewaltiger und Kriegsfürsten in Deutschland so verteidigen, wie in ihren Ländern, sollten sich die Menschen in den betroffenen Regionen „warm anziehen“, weil der „Arabische Winter“ toben wird!

  9. Verkehrte Welt!

    Grüne Oberbürgermeister unterstützen extrem gewaltbereite und intolerante Nazi-Moslems, die gegen Meinungsfreiheit, gegen die Gleichstellung der Frau und gegen die Religionsfreiheit auch für nicht-moslemische Religionen und für das Umbringen von Homosexuellen sind.

    Was sagen da eigentich die grünen Freidenker, die grünen Frauen und die grünen Homosexuellen dazu?

    Das würde mich interessieren!

  10. #7 Tedesci (21. Sep 2012 09:17)

    #2 Forelle

    Mir nicht, den diese Orte sind Gutmenschen Hochburgen.

    Die Bevölkerung dort wird sich bestimmt den Massendemos anschließen.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++

    Das zeigt noch schmerzlicher, wie tief die innere Verdorbenheit der Deutschen wirklich gediehen ist.
    Dennoch – es gibt sie noch – sie haben bloß keine Stimme mehr – außer bei PI.

  11. Man muss sich das mal verinnerlichen:
    So ein Theater wegen eines unbedeutenden Filmchen….und alle lassen sich auf den Schmarrn auch noch ein, obwohl feststeht, das religiöse Einpeitscher diese Filchen nur als Vorwand für Ihre Interessen benutzen.
    besser wäre gewesen, jede Demonatration wegen diesen banalen „Ursachen“, noch dazu aus dem Ausland, generell auf unserem Boden zu verbieten.
    Aber man lässt sie gewähren, wie bisher in allen anderen Bereichen auch schon…..
    Ein politisches Rückgrat wie ein Einweckgummi…Null eben.

  12. (3:151) Bald werden wir Terror in die Herzen der Ungläubigen werfen.

    Und der deutsche Gutmichel wird bald merken wer Herr im Hause ist. – Vielleicht wacht er heute (in bischen) auf und reibt sich schläfrig die Augen. – Dann hätte die Sache sogar was Gutes!

  13. #8 Dooley

    Ich bleibe bei wir, den die Mehrzahl der Wähler oder Nichtwähler, hat diese Politiker gewähren lassen. Wären wir auf die Straßen gegangen wie die Moslems und Gutmenschen dies schon immer effektiv taten, wäre es nicht so weit gekommen.

    Wir können die Politiker zwar als Sündenböcke herhalten, aber gewählt haben wir sie.

  14. Alle Städte in den heute Demonstrationen stattfinden, sind übrigens auf Ulfkottes Karte ( Atlas der Wut/ Vorsicht Bürgerkrieg) eingezeichnet.
    Nach der Karte zu urteilen, ist Hanover von den Städten der grösste Brandherd.
    Noch grössere wären Berlin,Hamburg und Bremen.
    Ich kann mir vorstellen, dass man auch dort versucht hat Demonstrationen anzumelden.
    Es heisst die Liste dieser Brandherde wäre von den Sicherheitsbehörden
    erstellt.
    Da fragt man sich schon, wie lange sich der Mohammedaner noch Demonstrationen genehmigen lässt und Deutschland die Macht hat diese abzulehnen.

  15. Lesen wir irgendetwas von Verboten bezüglich dieser Demos? NEIN!
    Warum? Ganz einfach: In Berlin rechnet man eben mit Ausschreitungen (die sind schon fest eingeplant), damit Friedrich und Änschi dann sagen können „Die bösen Ausländer-/Islamhasser haben die friedlichen Demonstranten aufgestachelt“!

    Mit tun jetzt schon die Beamten leid, die da ihren Dienst verrichten MÜSSEN.

  16. Wird die Polizei einschreiten, wenn verbotene Plakate gezeigt werden, wie in Mannheim vor 2 Wochen, als 500 GewaltmohammedanerInnen 80 Beamte des linkgsrünen MinisterpräsidentIn Winfried Fukukretschmann verletzten?

    Oder gibt es Weisungen linksgrüner InnenministerInnen, nicht so genau hinzusehen bei antisemitischen Hetzparolen und stattdessen Israel-Fahnen und Gegendemonstranten zu entfernen, damit die mohammedanische Friedensdemostration friedrich — ähh friedlich bleibt?

  17. Bei der Mehrzahl der zu erwartenden Demonstranten soll es sich um Anhänger der libanesischen Terrororganisation Hisbollah handeln.

    Mir wird immer spei-übel, wenn ich dieses Pack auf unseren Straßen sehe.
    In weiße Nachthemden gekleidete Zottelbärte, die z. B. nur mal unbeteiligt mit den Schultern zucken, wenn in ihrer Heimat eine Frau – bis zu den Schultern eingegraben – brutal mit Steinen erschlagen wird, weil sie zuvor vergewaltigt wurde.
    Andererseits rennt der Mob beleidigt und empört auf die Straße und erschlägt Menschen im Namen seiner primitiven Ideologie, wenn im Westen ein Filmchen oder eine Karikatur veröffentlicht wird.

  18. Nachtrag:
    Während schon fast jeder Politiker nach einm Verbot einer öffentlichen Aufführung des Mohammed-Filmchens schreit, im Hinblick auf moslemische Überreaktionen, lässt man im Gegenzug aber solche absurden Demos zu, das vestehe wer will.
    Man kann dem aber auch etwas Positives abgewinnen:
    Diese „Demonstranten“ zeigen den Einheimischen mal wieder auf ihre „besondere Art und Weise“ die Unmöglichkeit einer Integration und die Absurdität einer gefordeten „Willkommeskultur“.

  19. In der zivilisierten Welt darf man Demos abhalten…in islamischen Ländern dagegen nicht.
    Mit schärferen Gesetzen könnte man Moslems loswerden.

  20. Weil im Moment gerade einmal 5% Muslime in Deutschland leben, stellen sich jetzt schon die Politiker (PC, Angshasen) die Frage, ob die „Rede- & Meinungsfreiheit verschärft wird“ (d.h. abgeschafft wird, entweder man ist frei oder nicht)

    UNFASSBAR!!!!

  21. #26 geissboeckchen

    Solange man gut von Sozialleistungen und durch reichlich Kindergeld leben kann, werden wir keinen Moslem freiwillig los.

  22. Hoffentlich zerlegen die „Friedensaktivisten“ das linksgrüne Freiburg nach allen Regeln der Kunst.
    Da kann ich nur sagen: Friede sei mit dir, Freiburga. Inshallah 🙂

  23. #28 Pedo Muhammad

    Wieso unfassbar?

    In der Geschichte der Menschheit, haben immer im Verhältnis wenige Gewaltbereite, die Massen durch Angst und Schrecken dominiert.

  24. Achtung, Al Kaida, Taliban, Ansar Al Din, Boko Haram, PKK und Hamas: die Imperien auf dem Boden des ehemaligen Almanya werden JETZT aufgeteilt! Die Hisbollah hat sich bereits den südlichen Teilstaat Baden – künftig: Hisbollahstan – gesichert. Wollt ihr da einfach so zusehen? Wo bleibt eure – äh – „Ähre“?

    NB Die „grüne Hochburg“ Freiburg wird zu „Little Beirut“ – muhaha! Mit Mülltrennung und ähnlichem Quatsch ist dann aber Schluss! Der Müll wird einfach auf die Strasse geworfen – wie sich das in einem anständigen islamischen Land gehört! Und Energiesparlampen werden durch vernünftige Glühbirnen ersetzt. So hat die Islamisierung auch was gutes!

  25. Die Hisbollah ist eine Terrororganisation.

    Wieso gestattet man einer Terrororganisation in unserm Land eine DEMO, Hr. Friedrich?

    DAS müssen Sie und deutschen mal erklären, vor allen Dingen uns hier bei PI, da wir nach Ihrer Auffassung zu dumm zu sein scheien, um einen Sinn darin zu erkennen, da wir ja alle verbelndet sind.

    Erhellen Sie uns.

  26. @ #33 Tedesci

    Ja hast recht 🙂

    Das sieht Ali Sina auch so, als er schrieb das es nur wenige gewaltbereite Muslims bedarf um unerfahrene Zivilsten stoßen um Terror zu verursachen und (ggf. Regierungen zu stürzen)

    „…It takes only a handful of determined militants to subdue and take hostage a large number of unwary civilians. Muhammad boasted, „I have been made victorious with terror,“372 Sahih Bukhari Volume 4, Book 52, Number 220 and Muslims follow his example …“ (33:21)

    http://schnellmann.org/Victorious_with_Terror.html

  27. Kapitulation auf breiter Front:

    Diese Kapitulationsurkunde “Gemeinsame Erklärung” wurde gestern, 20.9. 2012, von der EU rausgegeben – und zwar von den bewußt nicht namentlich, sondern nur mit ihren Titeln umschriebenen vier Fuzzies. Dem

    “Hohen EU – Repräsentanten für Auswärtiges und Sicherheitspolitik”

    Das ist Catherine Ashton (Britin, dumme Nuß)

    “OIC Generalsekretär”

    Das ist Ekmeleddin Ihsanoglu (Türke, Moslem)

    “Generalsekretär der arabischen Liga”

    Das ist Nabil El-Arabi (Ägypter, Moslem)

    und dem “Kommissar für Frieden und Sicherheit der Afrikanischen Union” (AU)

    Das ist Ramtane Lamamra (Algerier, Moslem)

    Während wir freie Meinungsäußerung vollständig anerkennen, glauben wir doch an die Wichtigkeit, alle Propheten zu respektieren, egal welcher Religion sie angehören.
    Der Schmerz der Muslime über die Produktion dieses Film, der den Islam beleidigt, sowie das Veröffentlichen des Trailers im Internet sowie andere, ähnliche Akte wird von allen Individuen und Gemeinden geteilt, die sich weigern, daß Religion dazu benutzt wird, zu provozieren, zu konfrontieren und Extremismus zu schüren.

    http://www.consilium.europa.eu/uedocs/cms_Data/docs/pressdata/EN/foraff/132512.pdf

    Ich fall’ vom Stuhl:

    1. Ich teile keineswegs “den Schmerz der Muslime” und ich erkenne keine “Propheten” an.

    2. Aber die EU des 21. Jahrhunderts erkennt plötzlich “Propheten” an und dreht wegen “Propheten” und “verletzter Gefühle” mal eben so die gesamte europäische Aufklärung zurück.

    3. Die EU ist sich mit den übelsten Diktatoren, Despoten und Menschenschindern der Weelt vollkommen einig. Danke für den Klartext. Was nur eins zeigt: Die undemokratische, vom Bürger/Wähler/Souverän bewußt, sorgfältig und geplant entkoppelte, totalitär gesonnene EUdSSR und ihre Nomenklatura steht auf einer Stufe mit genau diesen Diktatoren. Die EUdSSR ist Verrat an Europa und muß weg. Je früher, desto besser.

  28. Umfrage in der FAZ.

    Darf das Mohammed-Video in Deutschland öffentlich gezeigt werden?

    19054 Stimmen wurden abgegeben.

    74%

    Ja, das gebietet die Meinungsfreiheit. Eine offene Gesellschaft muss so etwas aushalten.

    26%

    Nein, das würde die öffentliche Ordnung gefährden. Die Meinungsfreiheit hat auch ihre Grenzen.

    http://www.faz.net/

  29. Wan demonstrieren eigentlich wir?

    Es geht hier nicht um irgendein fernes Land – das alles spielt sich sozusagen direkt vor unserer Haustür ab…

  30. 8#
    Moslemische Gegendemos wird es nie geben. Es gibt nur einen Islam. Diese „gemässigten“ Moslems gibts nicht. Wenn nur ein Moslem gegen die Gewalt seine Freunde opponiert, gilt er als Abtrünniger des Islams. Was dann ihm und seiner Familie passiert, kann man sich ausdenken. Hätte die Regierung die Fundamentalisten in Deutschland im Griff und die gemäßigten Moslems würden geschützt, wäre eine Gegendemo eventuell möglich. Da unsere Politkasper aber weder uns noch die gemäßigten Moslems vor den Fanatikern schützen kann, bleibt das alles ein Wunschdenken.

  31. #10 Tedesci

    Der Antrag für das Burkaverbot in Frankreich wurde von einem Kommunisten eingereicht, nämlich dem Bürgermeister von Vénissieux (einem Vorort von Lyon), André Gérin. Warum hat er das gemacht: Sein Ort hat mittlerweile nach Jahrzehnten ununterbrochener kommunistischer Regierung eine muslimische Mehrheit und seine Stadt ist eine der Hauptzentren des islamischen Fundamentalismus in Frankreich, wo hunderte von Frauen vollverschleiert herumlaufen. Er hatte sich beklagt, dass ihn niemand darauf hingewiesen hat.

    Fazit: Nach ein paar Jahrzehnten begreifen es auch die dümmsten Gutmenschen, was sie angestellt haben, aber wir können nicht so lange warten. Deshalb handeln wir auch im Interesse der Gutmenschen, auch wenn sie zu dumm sind, das zu begreifen!

  32. #39 Babieca (21. Sep 2012 09:59)

    Und ich sag doch: die neuen Imperien werden JETZT aufgeteilt.

    Die Hisbollah hat das wenigstens schon begriffen!

  33. Heute, Freitag, den 21.9.12 Demonstration der Hisbollah gegen Meinungsfreiheit und gegen unsere Grundrechte in der grünen Stadt Freiburg.

    Hissbollah-Demo 15 Uhr bis 18 Uhr in Freiburg vom Karksplatz zum Rathaus und zurück!

    Liebe PI-Unterstützer geht zahlreich hin und macht Fotos und schreibt einen Bericht für PI und zeigt dass wir unsere Grundrechte verteidigen werden!

  34. Morgen, Samstag, den 22.9.12, Islamisten-Demo in Karlsruhe gegen Meinungsfreiheit und gegen Ungläubige.

    Islamisten-Demo in Karlsruhe von 15 bis 17 Uhr. Beginn am Kronenplatz in Karlsruhe!

    Liebe PI-Unterstützer geht zahlreich hin und macht Fotos und schreibt einen Bericht für PI und zeigt dass wir unsere Grundrechte verteidigen werden!

  35. Hizb’Allah: Partei Allahs.

    Diese freundlichen Mohammedaner haben unter anderem den amerikanische Marineinfantrie-Stützpunkt in Beirut gesprengt (1982, 241 Tote).

    Sie bombten sich durch den Libanon, durch die Golfstaaten, entführte 1984 Flug 221 von Kuweit Airlines, erschossen vier Amerikaner an Bord und wollten Islam, Islam und noch mehr Islam. Samir Kuntar, einer ihrer widerlichsten Vertreter, fettgfressen aus einem israelischen Gefängnis als „humanitäre Geste“ entlassen, tauchte diesen Sommer im jasminstinkenden Tunesien auf, wo er gegen Juden hetzte und zu Israels Zerstörung aufrief.

    Eins der besten Bücher über Entstehung, Personen (Namen, Namen, Namen), Ziele (Mohammedaner reden klar und frei über den Islam) und Taktik der Hizb’Allah ist:

    Robin Wright, Die Schiiten. Allahs fanatische Krieger, Rowohlt, 1985.

    Es mag älter sein – aber es ist noch ungefiltert durch PC (außer im Vorwort, wo reflexhaft betont wird, der Islam sei „an sich“ friedlich – was aber dann durch das komplette Buch eindrucksvoll widerlegt wird) und führt mitten in den islamischen Wahnsinn, der sich heute exakt so in Europa entfaltet, wie er es in Islamien schon immer tat. Es wird einem inzwischen spottbillig für 0,01 Cent + 3 Euro Versandkosten hinterhergeworfen. Anschaffung lohnt sich unbedingt.

    http://www.amazon.de/gp/offer-listing/3499330660/ref=dp_olp_used?ie=UTF8&condition=used

  36. Der Film „die Unschuld der Muslime“, hat äußerst effektiv dem Islam die Maske vom Gesicht gerissen.

    Besser den Islam jetzt gegen sich kämpfen zu sehen, als in 10 oder 20 Jahren. Jetzt ist die Zeit, in der wir noch unsere (relative) Freiheit verteidigen können.

    Es ist jetzt wichtig die Diskussion zu versachlichen. Nahezu alles (was nicht?), was jetzt an Gewalttaten gegen Christen, Atheisten, Juden, Nicht-Muslime zu beobachten ist, kann durch den Koran und andere Schriften des Islam belegt werden.

    In diesem Zusammenhang kann man gar nicht oft genug auf den Faktencheck bezüglich des Mohammed-Filmes hinweisen:

    http://www.pi-news.net/2012/09/faktencheck-die-unschuld-der-muslime/

    Jeder der sich jetzt nicht aktiv die Augen und Ohren zuhält kann die Wahrheit über den Islam erfahren.

    Es ist ein Kampf gegen eine Ideologie. Kein Kampf gegen Menschen. Mit der Ausnahme, dass wir uns verteidigen müssen, sollten wir angegriffen werden.

  37. Eine flottes israelisches Spottlied mit herzerfrischenden Bildern über Nasrallah und Hizb’Allah (für mutige Gegendemonstranten und allgemein zur Hebung der Moral angesichts des islamischen Wahnsinns rundum):

    „Yalla ya Nasrallah“. Hebräisch mit englischen Untertiteln:

    http://www.youtube.com/watch?v=h8pVvJIzllA

  38. Nachtrag zu #55 Babieca

    Das Lied entstand während des 2. Libanonkrieges (wo Grabschänder Green Helmet dauernd mit toten Kindern in einem Krankenwagen rumfuhr, sie in Ruinen eingrub und dann wieder ausgrub, um eilig zusammengetrommelten Fotografen die „Opfer israelischer Aggression“ zu zeigen. Israel hätte Nasrallah erwischt, wäre es nicht auf Druck der USA nach einer Woche zum Stop der Operation bereit gewesen.

    Seitdem lebt der fette Moslem nur noch in seinen Tunneln und Bunkern.

  39. Er sei irritiert über “die massiven Beleidigungen, mit denen wir in jüngster Zeit konfrontiert werden”, sagte Kizilkaya
    ——————

    kann ich nachvollziehen:

    unverschleierte frauen

    männer ohne zauselbart und nachthemd

    buben und mädchen werden in den schulen gemeinsam unterrichtet

    keine lösung einer ehe durch „ich verstoße dich“. nein, man muss zum scheidungsrichter
    verdammt,

    keine zeitehe, da muss man ja auszucken.

    ungläubige, wohin man schaut

    schweinefleisch, igitt

    tanz! und das noch dazu von frauen mit männern

    musik, wo doch der heilige prophet das verboten hat

    fernsehen (na gut, da kann ich zustimmen 😉

    kino

    viel zu wenig moscheen

    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .

    verstehe ich voll und ganz, dass man da randalieren muss.

  40. Hoffentlich begreifen nun unsere Politgrössen und unsere Medien, dass wir keine weiteren Menschen aus dieser Kultur mehr ins Land lassen dürfen. Und hoffentlich werden nun alle diejenigen, für die man eine Handhabe hat rausgeschmissen.

  41. Ali Obama verkündetet derweil, dass die USA Sendezeit auf pakistanischen Fernsehsendern gekauft haben. Auf sieben Sendern laufe ein Spot der US-Regierung, in der diese sich von dem Video distanziert.

    Obama ist ein Schlappsack. 🙁

  42. #14 Powerboy (21. Sep 2012 09:23)
    Verkehrte Welt!

    Grüne Oberbürgermeister unterstützen extrem gewaltbereite und intolerante Nazi-Moslems, die gegen Meinungsfreiheit, gegen die Gleichstellung der Frau und gegen die Religionsfreiheit auch für nicht-moslemische Religionen und für das Umbringen von Homosexuellen sind.

    ————————-

    für die grünen waren alle diese punkte keine herzensangelegenheit, sondern nur mittel zum zweck, die bürgerliche gesellschaft zu zerstören.

    das hoffen sie nun mit hilfe der mohammedaner.

    der hass auf die christen ist so groß, dass sie sich die mos zu freunden machen (glauben sie).

    und mit hilfe der mos wird der kapitalismus zerstört, damit endlich alle wie in der steinzeit ohne kapitalismus leben müssen.

    ostblock erneuert, denn das haben die linken nie verwunden, dass der ostblock implodiert ist, also versuchen sie es wieder und wieder.

    wahnsinn ist, wenn man eine sache wieder und wieder macht, die bis dahin stets schief gegangen ist und man sich trotzdem beim nächsten mal ein anderes resultat erhofft.

  43. @ #59 Borgfelde

    Wieso herrscht diese enorme Nervosität vor den islamischen Freitagsgebeten?

    Menschen die Allah anbeten, sind doch friedlich. 😉

    Wird Deutschland heute brennen? Ich tippe auf JA.

  44. Gut formuliert, Powerboy!
    So ist es wirklich.

    Diese Nachthemden demonstrieren nicht gegen die Verar$chung ihres „Propheten“, sondern gegen unser GRUNDGESETZ! Wieso fällt das unseren Behörden eigentlich nicht auf?
    He, Herr Verfassungsschutz, dieses Argument BITTE mal bei der nächsten Lagebesprechung auf den Tisch bringen, gell?

  45. Hib’allah – das sind übrigens auch jene Jungs, die von der total korrupten UN-Truppe Unifil (United Nations Interim Forces Lebanon) seit dem Waffenstillstand 2006 beschützt werden. Auf ihren Stellungen entlang der libanesisch-israelischen Grenze (besetzt von üblen 3.-Welt-Soldaten, Mitmoslems und feigen Säcken) wehen ungeniert Hizb’Allah-Flaggen;

    http://cdn.buzznet.com/assets/users12/nopasa/default/un-hizballah-flags-un-post–large-msg-115392702181.jpg

    http://www.tomgrossmedia.com/img/Hizbullah_Iran2.jpeg

    die Islamtruppe hat unter UN-Augen aufgerüstet und ist jetzt stärker als vor dem 2. Libanonkrieg.

    Zu dem UN-Kontingent gehört auch die Deutsche Marine, die mit zwei Schnellbooten vor dem Libanon auf- und abfährt und die Libanesische Marine hingebungsvoll ausbildet.

  46. 09.45 Uhr: Öney – Verständnis für friedliche Proteste

    Die baden-württembergische Integrationsministerin Bilkay Öney (SPD) äußert Verständnis für friedliche Proteste gegen den Mohammed-Schmähfilm in Deutschland. Da der Streifen offensichtlich „beleidigende Sequenzen“ enthalte, könne sie nachvollziehen, wenn Muslime verärgert seien, sagt Öney, die selbst Muslimin ist, im Südwestrundfunk.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article109370204/Freitagsgebete-Reporter-in-Pakistan-beschossen.html

  47. #66 Babieca (21. Sep 2012 10:58)

    Genau so ist es. Unter den Augen der UN-Truppe wurden die Terrororganisationen um Israel herum aufgerüstet. Mit den Lebensmittelcontainern wurden Waffen nach Gaza geschafft.

    Es ist zum auswachsen in welch einer verkehrten Welt wir leben. Die Lüge wird zur Wahrheit und die Wahrheit zur Lüge gemacht.

    Gestern Morgen habe ich in einem kleinen Kreise von Israel erzählt. Sofort waren alle Ressentiment da. „Ja was Israel da macht, die schießen auf Kinder, ist fürchterlich. Und dann haben die noch ne Mauer gebaut.“

    Das ist das Ergebnis jahrelanger Desinformation…

  48. @ 71 Maggi82 (21. Sep 2012 12:14)

    …mich weniger, an diesem Tag hat doch diese Sippschaft „Dienst“ in ihren Heimmoscheen anlässlich „Tag der offenen Tür“.

  49. Berlin ist auch dabei, habe ich gar nicht gewusst, das kann ja „heiter“ werden!

    # 71 Maggi82
    da können die Mohammedaner nicht :)!

  50. Ich freue mich jetzt schon wenn unser Verteidiger des Vaterlandes Weichei Westerwelle die Moslems verbal züchtigen und zu Einhaltung der demokratischen Grundordnung aufrufen wird!

    Sie werden erschaudern und sich nicht auf die Straße trauen angesichts so viel „Manpower“.

    Oder kommt es wie immer das für sie keine Gesetze gelten und sie sich nur ein bißchen austoben wollen.

    Auf die Reaktionen der anderen Politiker, sofern sie überhaupt auftauchen, bin ich und die Bürger dieses Landes sehr gespannt.

  51. @ #69 elohi_23 (21. Sep 2012 11:50)

    Dass die Türkenministerin Verständnis für ihre Landsleute zeigt, war ja klar!

    Wann hat sie mal Verständnis für uns Deutsche?

    Unsere Politiker haben uns die Staatsfeinde ins eigene Nest gestzt.

  52. #74 Sky_Dog (21. Sep 2012 12:59)

    Muhaha! Kam bisher nicht bei Charlie Hebdo auf die Seite, schön daß Jihadwatch sie hat.

    Den hier könnte Kriechtier Friedrichs für seine überarbeitete Kampagne nehmen:

    http://www.jihadwatch.org/images/CH8.jpg

    Text:

    Ado hat Probleme.

    Er trinkt nicht
    Er raucht nicht
    Er nimmt keine Drogen
    Er vögelt nicht.

    Mutter: Mein Sohn ist ein Salafist!

  53. „die “Ehre des Propheten” zu verteidigen.“ welche Ehre das man 7 Jährige Heiratet ? Auf eure Ehre esse ich jetzt nen lecker Schweineschnitzel aber was für eins !!

  54. „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“

    S. Maria Böhmer

    😀 😀

    Ja, ich wette, diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur schaffen es mit ihren Demos, ihren Akzeptanz-Status in unserer Gesellschaft nachhaltig zu korrigieren.
    😉

    Bereicherung, wem Bereicherung gebührt.

    Und besonders bezeichnend finde ich es ja, dass Bio-Türkin Öney die Korangewalt relativiert und dass weder der Mohammedaner-Zentralrat noch die DITIB zu gewaltverurteilenden Gegendemos auffordert.

    Tja, es scheint doch was dran zu sein an:

    Eine Ummah

    Ein Kallifat

    Ein Mohammed

    P.S: Was ist denn heute mit der „Welt“ los?
    Selten soviele Kommentare durchbekommen wie heute.
    Hat es etwa ein gerissener Provokateur™ ins Zenurbüro geschafft oder wacht da etwa jemand langsam auf, nachdem er im Komm-Bereich andere Meinungen und vor Allem Argumente lesen darf? 😉

  55. Frankreich verbietet alle öffentlichen Demonstrationen gegen die umstrittenen Mohammed-Karikaturen einer Satire-Zeitung. Es werde keine Ausnahmen geben, so Innenminister Manuel Valls.

    Und bei uns? 🙂

  56. Moslem-Demo in Freiburg:

    Gerade auf Twitter gelesen. Ein Gegendemonstrant hält ein Plakat in die Höhe auf dem steht:

    „Wenn euch unsere Meinungsfreiheit nicht passt nutzt unsere Reisefreiheit!“

  57. „Europa soll künftig handlungsfähiger, demokratischer und transparenter werden“.
    Wie kann das geschehen, wenn in Deutschland die Demokratie in Gefahr gerät, demontiert zu werden???
    Der Imam von Izmir sagte auf einem Dialogtreffen gem. Welt vom 06.10.2001:
    ”Dank Eurer demokratischen Gesetze werden wir Euch überwältigen, dank Eurer religiösen Gesetze werden wir Euch beherrschen “
    Ja, der Mann hat Recht. Die grenzenlose Verharmlosung gegenüber dem radikalen Islam grenzt an Selbstverleugnung und solange unsere Politiker in ihrer Beschwichtigungspolitik vor den islamischen Verbänden verharren und sich unter den wachsamen Augen der Vorsitzenden, Imame und Hodschas in Zensurforderungen überbieten und lieber Grundgesetze, wie die freie Meinungsäußerung oder im Falle der Beschneidung, die Unversehrtheit des Menschen, verändern, Ausnahmeregelungen schaffen oder schlimmer, außer Kraft setzen,
    verschleudern sie unsere Demokratie.
    Sie tun es, um Gewalt zu vermeiden….. lobenswert!!!!
    Aber diese Vermeidungstechnik, angesichts des Erpressungsversuches des radikalen Islams (Verbietet Kritik am Islam – wenn nicht, greifen wir Eure Botschaften an und ermorden Eure Botschaftsangehörigen) wird in die Katastrophe führen, denn damit werden dem radikalen Islam alle Türen geöffnet und der rote Teppich ausgerollt, auf dem er mit all seiner Gewalt und seinem Hass einmarschieren kann
    Die angekündigten und genehmigten Demonstrationen hier lebender Muslime sind letzten Endes eine GENEHMIGTE Demonstration GEGEN die Meinungsfreiheit.
    „Dank Eurer demokratischen Gesetze konnten wir Euch überwältigen, dank Eurer religiösen Gesetze werden wir Euch jetzt beherrschen“

  58. Freiburg:
    ca. 200 Demonstranten (Männer, Frauen, Kinder)
    relativ wenig Polizei in der Stadt
    Pfarrer (evangelisch?) demonstriert in Amtstracht mit
    auch Gegendemonstranten (Frauen)

  59. hat jemand ne Ahnung wie die Holländer, Engländer und anderer europäische Nationen mit den Gewaltreaktionen umgehen?

  60. Hey Antifa. Warum werdet ihr da nicht präsent sein?

    Warum wird es da keinen „Nazi-Stopp“ geben, hä?

    Keine Eier? Oder seit ihr Hosenscheißer?

  61. Vor Tagen drohte ZDM-Cher May mit Strassenschlachten.
    Kein Machtwort der Politiker.

    Heute meldete Dlf um 16 Uhr:
    „In Deutschland versammelten sich am Nachmittag einige hundert Menschen in der Freiburger Innenstadt, um gegen den islamfeindlichen Film zu protestieren. Auch in Karlsruhe, Münster und Hannover waren Aktionen angekündigt.“

    Wenn andere missliebige Organisationen demontrieren wollen, wirds verboten. Weil die Sicherheit gefährdet sein soll. Allerdings durch die Antifa-Schläger-Truppen.

    Hier kommts nicht mal zum Verbot, obwohl Gewalt angekündigt ist.

    Da schweigt der C*SU-Genosse!

  62. @Eurabier:

    „“Aufgrund der nationalsozialistischen Vergangenheit Deutschlands hatten manche Spieler schon früher Probleme mit dem Mitsingen”, schreibt Bierhoff.“

    Das kann doch wohl nicht wahr sein ?!?

  63. Ganz helle Islamköpfe leben bekanntlich in Pakistan: Dort wurde der heutige Tag zum «Tag der Liebe zum Propheten Mohammed» ausgerufen. Denn «ein Angriff auf den Heiligen Propheten ist ein Angriff auf alle 1,5 Milliarden Muslime», erklärte der pakistanische Ministerpräsident Raja Pervez Ashraf.

    In Malaysia hingegen scheint man weniger koran-codiert zu sein: die Demonstrationen verliefen (bisher) friedlich… Regierungschef Najib Razak mahnte :«Mehr als je zuvor muss jeder von uns dazu beitragen, dass wir uns alle um mehr Respekt, Toleranz und gegenseitiges Verständnis bemühen, um in Harmonie leben zu können».

    http://www.bernerzeitung.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/Mehrere-Tote-bei-Demonstrationen-in-Pakistan-/story/29695766

  64. #91 WutImBauch (21. Sep 2012 18:50)
    “Aufgrund der nationalsozialistischen Vergangenheit Deutschlands hatten manche Spieler schon früher Probleme mit dem Mitsingen”, schreibt Bierhoff.”

    Das kann doch wohl nicht wahr sein ?!?

    Wahrscheinlich hat der immer die erste Strophe gesungen.

  65. Häh???
    Demonstationen einer offiziellen Terrororganisation und seiner Anhänger???
    Verstößt das nicht gegen die Verfassung????
    Weiß da jemand genaueres drüber?

    Sehr traurig wie in diesem Land mit zweierlei Maß gemessen wird – und das in so vielen Bereichen! 👿
    Würden die Behörden Demonstationen von RAF- oder NSU-Sympathisanten überhaupt erlauben?
    Ich glaube nicht (und das zu Recht!) Wieso für eine arab. Terrororganisation?

    Man muß sich langsam wirklich schämen ein Deutscher zu sein! 🙁

  66. In Bern hat es geregnet. Mit einem Regenschirm in der Hand verläuft halt jede Kundgebung etwas anders. Deshalb waren es nur rund 150 Teilnehmer, die meinten, man müsste religiöse Gefühle in der Schweiz besser schützen… Natürlich wurden die gewaltsamen Ausschreitungen verurteilt, denn „der Koran verbiete Gewalt gegen Unschuldige“… Trotzdem ertönten die lieblichen „Allahu akbar“-Rufe.
    Jaja, wir kennen diese Sprüche. Wer den Koran gelesen hat, weiss, was Sache ist.

    http://www.bernerzeitung.ch/region/bern/IslamDemo-Wir-verurteilen-die-Ausschreitungen/story/30304800

    http://www.blick.ch/news/schweiz/bern/rund-150-muslime-demonstrieren-in-bern-id2042873.html

Comments are closed.