image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

29 KOMMENTARE

  1. Der Islam ist für die Deutschen der politisch-korrekte Ersatz für den Nationalsozialismus. Antisemitismus und Israelhass, Intoleranz, Gewalt gegen andere, alles wieder möglich. Man sieht schon die Unfreiheit mit der es bekämpft wird. In den USA herrscht Freedom of Speech, da schlägt man nur die Hände über den Kopf zusammen. Wenn der Islam auch noch Rassismus und Blutverwandtschaft einbettet, was bei vielen Arabern und Türken schon angelegt ist, dann fehlt nur noch der Führerkult. Die Verfolgung Andersdenkender, Einschränkung der Meinungsäußerung und des Demonstrationsrechtes, das wird schon praktiziert. Irgendwie eine Grün-Grüne Allianz gegen das Grundgesetz und das deutsche Volk.

  2. International den Moslems in den Arsch kriechen bringt unseren Politdeppen mehr Ruhm.
    Da hat man keine Zeit sich um das eigene Volk zu kümmern, sind ja sowieso alle nur Nazis.

  3. FAZ: „An der Produktion des in den Vereinigten Staaten hergestellten Films ,Unschuld der Muslime‘ sollen ägyptische Kopten beteiligt gewesen sein. Die Generalstaatsanwaltschaft hat deshalb Haftbefehle gegen sieben in Amerika lebende christliche Ägypter ausgestellt. Mitte September war zudem ein ägyptischer Kopte in Kairo verhaftet worden, weil er den Film angeblich auf seiner Facebook-Seite hochgeladen hatte. Ihm drohen wegen religiöser Beleidigung bis zu fünf Jahre Haft.“

    Abu Islam, der die Bibel zerrissen, und sein Sohn, der sie dann verbrannt hat, sind nach einem Gespräch mit der Staatsanwaltschaft wieder auf freiem Fuß. Der Kopte hingegen sitzt in Untersuchungshaft, sein Anwalt spricht von Folter.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/aegypten-angeklagt-wegen-bibelverbrennung-11904736.html

  4. Was mir an Jones auffällt ist, dass er in der Lage ist weiter zu denken als 3 cm. Das kann ich nicht von allen Christen bestätigen, mit denen ich der letzten Zeit Diskussionen hatte.

    Wir tun gut darauf, auf das prophetische Wort zu achten wie auf ein Licht an einem dunklen Ort. (Petrusbrief).

  5. Dieser Terry Jones hat dreißig Jahre lang in Deutschland gelebt, kann der kein Wort Deutsch? Noch nichtmal „dankeschön“?

  6. Wie wäre es denn mit einer Video-Schalte? Den Austausch von Informationen kann man doch heute nicht mehr unterbinden, indem man eine Person am Reisen hindert. Zeigt dieser „Regierung“ was für eine saudumme Idee das war, und preist es noch als klimafreundlich an.

  7. #5 MilitesChristi

    nur noch Milliarden Euro Sozialhilfe können die inneren Frieden einigermaßer aufrechterhalten. Wehe die Kohle fällt weg, dann explodiert dieser Multkulti-Staat.

  8. #6 Heta (27. Sep 2012 16:49)

    Natürlich kann er das und das wissen Sie auch das er das kann.

    Der wollt Sie nur ärgern!

    Eventuell war ihm aber auch nicht ganz klar, ob die Amtssprache in Deutschland nicht schon türkisch ist…

  9. Inhaltlich ist das ja soweit korrekt und das Einreiseverbot ist natürlich lächerlich. Auf der anderen Seite gebe ich Stephan Baar Recht, wenn er sagt: „Den Geist, den Jones anklagt, bringt er selber mit“. Leute wie Terry Jones erschweren meiner Meinung nach die Etablierung der konstruktiven Islamkritik und sind für mich persönlich eher Klotz am Bein als Hilfe.

  10. #10 WahrerSozialDemokrat:

    Nein, weiß ich nicht, ehrlich. Ich weiß nur, dass die Kölner froh waren, ihn endlich los zu sein.

  11. @ #10 WahrerSozialDemokrat (27. Sep 2012 17:03)
    #6 Heta (27. Sep 2012 16:49)

    Eventuell war ihm aber auch nicht ganz klar, ob die Amtssprache in Deutschland nicht schon türkisch ist…

    *Laut lach*

  12. Wie geil ist das denn???? 😯

    Frankreichs Innenminister hat eine harte Gangart gegen radikale und fanatische Muslime angekündigt. Hassprediger und jene, die „unsere Werte und Institutionen angreifen“, hätten keinen Platz in Frankreich, sagte Manuel Valls (…) Er werde nicht zögern, jene auszuweisen, die eine „ernste Gefahr für die öffentliche Ordnung“ darstellen, fügte der Sozialist hinzu.
    Frankreich werde „unnachgiebig“ gegenüber Ausländern sein, die seine Gesetze nicht respektierten, sagte Valls weiter. Das Verhalten von „Salafisten und anderen Gruppen, die die Republik herausfordern“, sei nicht hinnehmbar.

    http://www.ksta.de/politik/ausweisung-frankreich-droht-radikalen-muslimen–,15187246,19265802.html

  13. #5 MilitesChristi (27. Sep 2012 16:49)

    Erneuter Angriff auf Juden Berlin:

    Die Polizei ermittelt aber auch gegen das Opfer, da dieses eine Pistole bei sich trug…

    Da die Polizei nichts gegen Islamisten ausrichtet … geht man gegen Juden vor

    Die haben sich gefähligst laut Polizei nicht zu währen

  14. #13 Heta (27. Sep 2012 17:07)

    Nein, weiß ich nicht, ehrlich. Ich weiß nur, dass die Kölner froh waren, ihn endlich los zu sein.

    Ich glaube die meisten Kölner (mich eingeschlossen) kannten den damals gar nicht und haben sich dann auch nicht für ihn interessiert…

  15. @chessie
    mit Verlaub, das ist schwachsinnig. Es hat nichts mit willkürlicher Handlung der Polizei zu tun, jeder Waffenbesitz ohne Waffenschein muß geahndet werden. Gewisse Grundzüge unserer Gesetzteslage setze ich voraus, zumindest bei denen, die einen Kommentar schreiben.

  16. #20 mvh (27. Sep 2012 17:26)

    Möööp!!! Der hat ne Waffenbesitzkarte und ist sogar befugt ne Waffe zu tragen, da Sicherheitsbeauftragter!

    Er hat nur darauf hingewiesen das er ne Waffe dabei hat!

  17. The german government has given the freedom of speech a blow.
    Wie recht er nur hat!!!
    Das zum Thema Meinungsunterdrückung.

  18. @ #22 Hundewache

    Bei Gerhard Wisnewski sollte man allerdings immer auf eine 2. Quelle warten.

    Der würde auch behaupten, die Amerikaner sind nie auf dem Mond gelandet, weil es in Wirklichkeit Außerirdische waren, die sich als Amerikaner verkleidet hatten.
    Jedenfalls wenn diese Behauptung zwischen 2 Buchdeckel geklemmt und zu einem netten Preis unter die Leute gebracht werden kann.

  19. Der Mann ist einfach schlecht vorbereitet. Zum problemlosen Einreisen nach Deutschland sollte er den Koran statt der Bibel dabeihaben. Statt einem Koffer zwei Messer.
    Mit dem Namen Ahmed statt Terry würde er wahrscheinlich sogar mit offenen Armen empfangen.
    Deutschland schafft sich eben immer mehr ab.

  20. @WahrerSozialDemokrat
    Auch wenn die Sachlage anders ist, ist es dennoch schwachsinnig, die Polizei als antisemitisch hinzustellen.
    Stephan Kramer wurde angepöbelt und hat seine Waffe gezeigt. Von beiden Seiten wurde Strafantrag gestellt, auch der Pöbler fühlte sich bedroht. Die Polizei ermittelt. Warten wir ab, Kramer hat sich in einem Interview nicht weiter über die Identität des Pöblers ausgelassen.

  21. Hallo WSD, lese gerade, daß Sie Kölner sind…
    Wollte gerade schreiben, daß es doch kein Zufall sein kann, daß Jones in der Stadt der Jecken 21 Jahre verweilt hat…
    wo kommt Pierre(hatten)Vogel noch mal her?

    Nix für ungut!!!

Comments are closed.