1

Türkischer Professor will islamisches Fahrrad

Der türkische Islam bleibt nicht stehen, er entwickelt sich und wird innerlich grün. Der Einfluß von Claudia Fatima Roth, die bei den Osmanen regelmäßig Urlaub macht, ist deutlich zu spüren. Oder ist es umgekehrt und sie holt bei den Mohammedanern ihre Ideen?

Jedenfalls sinniert der türkische Religionsgelehrte Professor Alparslan Acikgenc (Foto) über ein islamisches Fahrrad, und dieses braucht eine weitere, für ihn entscheidende Komponente: Allah. Wie Allah und wo Allah auf die Räder kommt, das wird noch untersucht. Ganz im Sinne der Grünen ist auch Genfood unislamisch, denn es könnte zu Sterilität führen, was der Ausbreitung des Islams im Wege steht. Nylonteppiche sind verwerflich und Zinsen bekanntlich auch, neue Entwicklungen bleiben verdächtig. Die Schnittmenge zwischen Grün und Islam ist beträchtlich und hat Zukunft!