Josef Raddy ist bei Youtube für seine vorzüglichen Mathematikvideos bekannt, in denen er auf einfache und geniale Weise schwierige mathematische Themen erklärt. Gelegentlich nimmt er allerdings auch zu aktuellen Themen Stellung.

Vor einiger Zeit wurde bereits einmal bei PI ein Video von Josef Raddy vorgestellt, in dem er die deutschen Medien ironisch auf die Schippe nahm. Auch das aktuelle Video zum Thema Mohammed-Film ist ihm wieder ausserordentlich gut gelungen. Mit dem ihm eigenen feinsinnigen und hintergründigen Humor nimmt er die gegenwärtige absurde Diskussion um das mohammedkritische Video aufs Korn.

(Spürnase: Andreas R.)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

36 KOMMENTARE

  1. Genau so und nicht anders, muss man es unseren Gutmenschen unter die Nase reiben. Das ist wie die Tage im Kommentarbereich, wo sich für mehr Islam ausgesprochen wurde, mehr Steinigung, mehr Pfählung, mehr aufhängen, mehr scharia.

  2. Fabelhaft, dieser Josef Raddy: „Liebe Muslime, sagt uns, was euch beleidigt, dann können wir diese Reichsschriftkammer aus der Nazizeit wieder eröffnen.“

  3. Der liest doch hier bei PI mit.

    Die Sache ist doch,dass die Mehrheit der Menschen in Deutschland auch um den Islam wissen.Aber sie sind nun mal die letzten 60 Jahre Umerzogen worden auf LINKS und PAZIFISTISCH.Deshalb lehnen Deutsche auch Kriege ab.Selbst wenn wir selber angegriffen würden-wie derzeit durch den Islam.Und die Medien, die ja auch zur Elite gehören- will diesen Status quo gerne beibehalten.Dies wird aber nicht mehr lange gelingen weil die Islamisierung wird immer schneller voranschreiten. Das ist wie bei einem Schneeballsystem…

  4. Ihr wollt doch immer die Leute wachrütteln, wieso seid ihr dann nicht mal etwas mehr in Facebook zugange? Eine bequemere und bessere Möglichkeit gibt es doch gar nicht(ok ausgenommen von den MSM natürlich.)

    PI besuchen eh nur Leute die sich mit dieser Thematik im vorhinein auseinandergesetzt haben

  5. Ihr wollt doch immer die Leute wachrütteln, wieso seid ihr dann nicht mal etwas mehr in Facebook zugange? Eine bequemere und bessere Möglichkeit gibt es doch gar nicht(ok ausgenommen von den MSM natürlich, aber die ignorieren uns ja.)

    PI besuchen eh nur Leute die sich mit dieser Thematik im vorhinein auseinandergesetzt haben

  6. Heute entschuldigen wir uns für irgendeinen Film, morgen für irgendeinen anderen nichtigen Blödsinn, den die muslimischen Breiviks als Anlass für ihre Taten nehmen.

  7. Köstlich auch: „Mohammed hatte eine Flatrate auf Frauen.“ Kannte ich überhaupt nicht, diesen Josef Raddy, wer ist das, weiß da jemand mehr?

  8. Die handwerkliche Qualität des Mohammed-Films ist nicht die beste, das hätte man allerdings besser machen können. Aber da es den Moslems um den Inhalt geht, frage ich mich auch warum die beleidigt sind. Alle inhaltlichen Punkte in diesem Video entsprechen historisch gesicherten Fakten und werden auch von den Moslems in den Hadithen so verbreitet. Das Video stellt also genau die richtige Frage: Warum nun eigentlich der ganze Ärger? Warum brennen Botschaften? Warum bricht von Tunesien bis Pakistan Chaos aus, so das man dem Lynchmob sogar Schiffscontainer entgegen stellen muss, um diesen zu bändigen?

    Das sollte der bayrische Innenminister der CSU klären, wenn er (wie auch trefflich erkannt wurde) die Reichsschrifttumskammer wie geplant wieder einrichten will.

  9. Eine sehr gute und sehr mutige Satire. Respekt.

    Übrigens sind die Nachhilfevideos (z.B. Mathe) ebenfalls sehr sehenswert!

    *Daumen_hoch*, Herr Raddy!

    🙂

  10. Ein sarkastischer Beitrag, was ich persönlich sehr gerne mag.

    Vielleicht sollte sich die Bundesregierung mit den Islamischen Verbände wirklich zusammensetzen und eine `Islamische Schriftkammer-Kommission´ ins Leben rufen.

    Dann gäbe es wirklich nicht mehr so viele Konflikte.

    Und Aiman Mazyek müsste nicht mehr den ganzen Tag jammern und uns mit seiner Taqiyya nerven.

  11. Anstelle von Haram:
    ‚Beleidigte Leberwurst‘
    bitte nur noch Hallal
    ‚Beleidigter Moslem‘
    verwenden!

  12. Anmerkung auf Mohameds Erscheinung:

    Der von Gott gesandte Erzengel Gabriel hat die Geburt Jesu angekündigt. Der Engel sprach zu Maria:“ Und siehe du wirst schwanger werden und einen Sohn gebären. Und du sollst ihn Jesus nennen. Dieser wird groß sein und Sohn des Höchsten genannt werden.
    Gabriel hat für das Volk Israel gegen die Engel gekämpft, denen die anderen Völker unterstellt sind.

    Und dieser Engel Gabriel soll 609 Jahre nach Jesus Geburt Mohamed erschienen sein und ihn die Idee und die ersten Suren für den Koran übermittelt haben. In diesem wiederum zum Overkill des Juden- und Christentum aufgefordert wird?
    Wenn Jesus der Sohn Gottes ist, warum schickt dann dieser Gott Gabriel zu Mohamed um das dieser die Anhänger Jesus verachten und abschlachten lässt?
    Einmal mehr ein Wiederspruch im Islam. Wer weiß was Mohamed damals in den Tiefen seines Shisharausches gesehen hat, aber der Erzengel Gabriel war es bestimmt nicht.

  13. Ich finde das ja immer rührend, wenn in den Nachrichten (!) gemeldet wird, dass die Imame beim Freitagsgebet mäßigend auf die Gemeinde eingewirkt haben. Dass heißt, das man als Ungläubiger eine ganze Woche lang geschont wird! Dafür wollte ick mir immer schon einmal bedanken..

  14. #Toytone:

    Wie kann man dich kontaktieren ? Habe dich angeschrieben aber bin mir nicht mehr sicher, ob die Mailadresse richtig war.

  15. Gibt es eine seriöse Quelle über die Vergewaltigung des US-Botschafters? Ich habe in der deutschen Presse NICHTS darüber gelesen.
    Danke.

  16. Toll, jetzt ist diese Video schon ein Thema hier, ich wollte nämlich gerade den Link dazu posten.

    Also kommentiere ich das Video einfach, und wer es noch nicht angeschaut hat, wird das dann hoffentlich tun, nachdem er meine Empfehlung gelesen hat!

    Dieses Video ist nämlich lustig, sogar beinahe sehr lustig, aber eben nur beinahe. Ich würde sagen: Dieses Video ist SAUGUT, aber ich weiß nicht, ob die Muslime beleidigt sind, wenn ich das Wort SAUgut hier hinschreibe. Wenn Ihr das Video gesehen habt, dann werdet Ihr verstehen, wieso ich frage, ob die Muslime bei dem Wort „saugut“ beleidigt sind, falls ja, dann würde ich halt einfach des lieben interkulturellen Friedens wegen schreiben: das Video ist lamm … ach nein, das heißt ja lammfromm, nein fromm ist das Video nicht. Also, das Video ist ganz einfach rindergut. Das Wort gibt es zwar nicht, aber ich bin sicher, daß es die Muslime nicht beleidigen würden, wenn es das Wort gäbe.

    Aber ganz im Vertrauen, unter uns:

    Das Video ist wirklich saugut. Also schaut es Euch an und schickt es allen Leuten, denen Ihr heute eine lustige Freude machen wollt.

  17. #9 Handwerker (22. Sep 2012 14:09)

    Ihr wollt doch immer die Leute wachrütteln, wieso seid ihr dann nicht mal etwas mehr in Facebook zugange? Eine bequemere und bessere Möglichkeit gibt es doch gar nicht(ok ausgenommen von den MSM natürlich.)

    PI besuchen eh nur Leute die sich mit dieser Thematik im vorhinein auseinandergesetzt haben

    Hab das Video schon auf meine Facebook Seite verlinkt.

  18. #19 jesse251 (22. Sep 2012 15:00)

    … Wer weiß was Mohamed damals in den Tiefen seines Shisharausches gesehen hat, aber der Erzengel Gabriel war es bestimmt nicht.

    Das mit dem Rausch sehe ich auch so, doch Shisha gab es damals noch nicht, die kam aus Indien über Persien im 16. Jahrhundert in diese Gegend.

  19. #1 Knuesel (22. Sep 2012 13:37)

    Mal wieder auf den Punkt gebracht. Die Fakten sprechen halt gegen den Islam

    Nur aus diesem Grund halten die Islamoberen ihre Fusstruppen auch zur Randale an.

    Es gab erwiesenermassen schon früher Abbildiúngen von Mohammed, beispielsweise in Persien.

    Die Islamoberen stören sich nicht an der Abbildung Mohammeds in diesem Film, sie stören sich daran, dass jeder fundierte Vergleich mit Hadithen und Koran, jeder Faktencheck, diesen Film zu einer authentischen Dokumentation aufwertet.

    Wie es danach mit der Akzeptanz ihrer Religion aussieht und dass die sichtbar ablaufende Islamisierung des Westend gefährdet wird, wissen die natürlich auch.

    Deshalb, und nur deshalb, hetzen die ihr Fussvolk auf und behaupten hinterher, das hätte mit dem Islam nichts zu tun und der „Weseten“ wäre schuld, wenn „einige Mohammedaner“ provoziert austicken.

    Die Mehrheit von denen ist zwar nach unseren Massstäben ungebildet, aber das heisst nicht, dass diese islamische Führungsspitze in der OIC dumm wäre.

  20. Die Herangehensweise dieses Videos verblüfft aufgrund der Einfachheit, den Muslimen aufzuzeigen, wie „verknöchert“ sie ihren Glauben geradezu verbittert ernst sehen.

    Sehr gutes Beispiel, um auch dem Laien in diesem Themenbereich aufzuzeigen, wie der Islam und dessen Strategie des „strategischen Beleidigtseins“ funktioniert!

    DIE FREIHEIT!!

  21. Zur Meinungsfreiheit gehört auch berechtigte Kritik an Missständen zu üben, wenn aber auf berechtigte Kritik mit Mord-und Totschlag geantwortet wird, dann ist das ein Zeichen von einen totalitären System. Ich möchte daran erinnern das in München die Mitglieder der „Weissen Rose“ Flugblätter im Lichthof ausgelegt hatten um auf die schlimmen Zustände im Nationalsozialistischen Deutschland aufmerksam zu machen und sie zu kritisieren. Dieses an sich harmlose Auslegen vom bedruckten Papier mit einer berechtigten Kritik wurde mit grausamer Folter und der erbarmungslosen Vollstreckung der Todesstrafe bestraft. Dieses Vorgang mit diesen eigentlich harmlosen Filmchen erinnert mich irgendwie daran. Schließlich war dieser Mahomet auch nur ein Mensch, Menschen haben nun mal Fehler, man könnte fast schon glauben er selbst wäre dieser Engel Gabriel gewesen.
    George Orwell hat in seinen Buch 1984 die Strukturen des totalitären Systems sehr gut dargestellt, es immer gut daran zu erinnern, wie ein totalitäres System arbeitet, die Statistik, die Geschichte, die Presse und die Sprache verändert und manipuliert um die Wahrheit zu verschleiern.Es ist besser wegen der Freiheit gegen die Lügen eines System vorzugehen.

  22. @ Klotho (23. Sep 2012 01:33)

    …, die Statistik, die Geschichte, die Presse und die Sprache verändert und manipuliert um die Wahrheit zu verschleiern.

    Ich lese hier immer noch: „Muslime…“ !
    Diese Vokabel ist eine Verniedlichung !
    Sie ist eine Kreation der Moslems. (Mazyek)
    Mit „Muslimisch“ streicheln wir nur die
    als beleidigt geborenen Moslems.
    Auch „Mohamedaner“ und der aus Kinderbüchern bekannte „Muselmann“ ist Verbal(l)hornung.
    Klingt zwar komisch, ist aber so.

  23. Ich finde das ja immer rührend, wenn in den Nachrichten (!) gemeldet wird, dass die Imame beim Freitagsgebet mäßigend auf die Gemeinde eingewirkt haben. Dass heißt, das man als Ungläubiger eine ganze Woche lang geschont wird! Dafür wollte ick mir immer schon einmal bedanken..

    Ha ha! 😀 @ #21 Nickel (22. Sep 2012 15:06)

    Da schließ ich mich an. Danke wa!

Comments are closed.