Die FDP-Abgeordnete Silvana Koch-Mehrin wird bei der nächsten Europawahl 2014 nicht erneut für das Europäische Parlament kandidieren, wird gemeldet. Die Nachricht ist so wichtig, wie wenn in China ein Fahrrad umfällt, und doch. Sie zeigt, von was für unfähigen Pfeifen wir seit Jahren sinnfrei vertreten werden. Diese Frau war zweimal Spitzenkandidatin der Westerwelle-FDP, nur weil sie jung und blond war und einen Doktor hatte. Im Kopf hat sie bis heute nichts außer ein paar politkorrekten Sprüchen. 

Der Doktor war aus Kopie und Paste der schlimmsten Sorte, und sie zählt zu den faulsten EU-Abgeordneten. Als politisches Großereignis präsentierte sie 2005 ihren schwangeren Bauch im Stern. Das war alles. Flach und doof vertritt sie nicht Deutschland, sondern die EU-Bonzen bis auf den heutigen Tag.

Wenn es nur Koch-Mehrin wäre! Wie sieht es denn bei den anderen Abgeordneten und Parteien aus? Man denke an die grenzdebilen Piraten, die mit Traumergebnis ins Berliner Abgeordnetenhaus einzogen. Man denke an die Rösler-FDP, die jeden Tag etwas anderes sagt, oder an Seehofer (CSU), der gar nicht mehr weiß, was er gestern und vorgestern alles gesagt hat. Wofür steht die CDU? Für nichts! Wofür steht die skrupellose Kanzlerin außer für ihre Wiederwahl?

Alle Parteien? Nur bedingt. Grüne und Rote verfolgen ihre Hauptziele ziemlich konsequent. Die einen als diktatorische Klima-Hohepriester mit Energiewende und Müslisierung, die anderen mit sozialer Gerechtigkeit, also Sozialismus. Und die charakterlose Konkurrenz übernimmt das alles, um von abartigen Wählern eine Stimme zu kriegen.

Gibt es nirgends einen Silberstreif am Horizont? Wenn die nächsten Bundestagswahlen trotz jahrelang unfähiger und gangsterhafter Europapolitik, die uns deutlich sichtbar dem Abgrund zutreibt, keine Veränderung bringen sollten, was dann?

PI v. 24.2.09: Koch-Mehrin (FDP): Ich halte PI für rechtsradikal

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

78 KOMMENTARE

  1. Ja Kewil, was dann? Wenn ich es nicht besser wüsste, dann scheint die Bunte Republik Deutschland von Lemmingen bevölkert zu sein, die eben genau diesen Abgrund suchen, um sich hineinzustürzen (Natürlich voll gender-und gleichberechtigt,alimentiert von Muttersau Staat und völlig polit-korrekt bis zur eigenen Schächtung)
    ABer dank PI und meinem Engagement bei DF weiss ich, dass es einen immer größer und mutiger auftretenden Haufen Menschen gibt, die sich nicht mehr manipulieren lassen.
    Noch diskutieren wir hier mit teilweise konträren Ansätzen und einige Eilige wollen am liebsten einen Staatsstreich um nach Artikel 4 das Grundgesetz wieder einzusetzen, welches täglich von den oben genannten Verdächtigen mit Füßen getreten wird.
    Aber die Zeit scheint noch nicht reif zu sein…
    Wir werden wohl warten müssen, bis die Deutschen nach 70 Jahren wieder anfangen, Sch… zu fressen, damit sie wach werden. Leider!

  2. Koch-Mehrin tritt ab. Eine gute Nachricht. Niemand braucht so eine stinkfaule, hohlbirnige Politikerin, die nur das eigene Abzocken verfolgt.

  3. Artikel 29 meinst Du wohl. Art. 4 Ist die Religionsfreiheit. Die abgeschafft gehört. Einige fressen jetzt schon Scheiße!

  4. Die nächste Bundestagwahl wird absolut nichts ändern! Die Propaganda der Gutmenschen-Medien wird der Bevölkerung wieder mal vorgaukeln, man habe eine Wahl.

    Dabei haben wir bei den faktisch gleichgeschalteten Blockparteien mit ihrer Einheitspolitik nur die Wahl zwischen Pleite-Euro und Islamisierung oder Pleite-Euro und Islamisierung.

    Wenn nicht gerade vor der Bundestagswahl der Euro kollabiert oder Moslems das Oktoberfest der ungläubigen Untermenschen in die Luft sprengen, dann geht der deutsche Michel brav zur Wahl und macht treudoof sein Kreuz auf dem Wahlzettel.

    Dabei hat diese Gutmenschen-Demokratie mit ihrer Einheitspolitik schon lange das Vertrauen der Hälfte der Bevölkerung verloren. Viele Menschen, die ich kenne gehen einfach nicht mehr wählen und meinen frustriert: „Da wird sich doch so oder so nichts ändern!“

  5. Ausgesorgt hat Frau Doktor auf jeden Fall…
    Während wir ein Leben lang schuften und dann wahrscheinlich noch in der Rente Zeitung austragen dürfen, damit man über die Runden kommt….

  6. Eine Schaumschlägerin geht und tausend andere bleiben

    Das ändert nichts am Problem.
    Das Land wird weiter massiv zerstört durch Käuflichkeit und Unfähige.
    Wann kommt die nächste ESM-Aktion?
    Wann gibt’s den „finalen Rettungsschuß“ für dieses Volk? Die Knarre ist schon im Anschlag!

  7. Wenn ich Kewil, so wie ich ihn seit ein paar
    Jahren kenne, beschreiben sollte, dann am
    ehesten als brillianten Frechdachs. Das ist
    durchaus als Kompliment gemeint. Ich bin
    wahrhaftig nicht immer siener Meinung, aber
    diese Schmähschrift sollte man sich ausdrucken
    und unter das Kopfkissen legen.

  8. Diese Politikerkaste, fast ausnahmslos Stümper und Blender, macht aus Deutschland ein Tollhaus.

    Diese „Blondine“ hat nichts im Kopf, dafür den pathologischen Zwang, sich im Blitzlichtgewitter der Öffentlichkeit zu zeigen und mit wenig Einsatz und Mühe viel Geld zu machen. Wie die meisten unserer derzeitigen Volksvertreter.

  9. War das etwa die, die Freitag morgens vor einer EU-Parlamentssitzung jeweils die Präsenzkarte gestempelt hat, damit sie das Sitzungsgeld kassieren kann ??

    Und ist dann prompt danach ins Wochenende abgehauen ??

    Ich kann mich natürlich auch täuschen und es war jemand anderes. Aber es war eine Frau.. 😆

  10. #3 Powerboy (21. Okt 2012 10:17)

    Die nächste Bundestagwahl wird absolut nichts ändern!
    ——————
    Und wenn die Aussicht bestünde,sie würden etwas ändern,dann wäre ein Verbot die Folge,wie es in einer Diktatur üblich ist!

    Zu dieser feinen Dame,Koch oder Mehrin habe ich eine Frage?
    Welche Strafe bekommt man eigentlich bei erwiesener Hochstapelei?
    Hat der Doktortitel ihr evtl. bei der Erklimmung der Karriereleiter geholfen?
    Wären da nicht ein Grossteil der Bezüge zurückzuzahlen???

  11. Wer einen Doppelnamen trägt, der hat zumeist einen Komplex und ist zumeist nicht in der Lage etwas von sich zu geben, was irgendwie Sinn macht.

  12. Ich will sie nicht in Schutz nehmen, aber etwas Mitschuld hat unsere Gesellschaft leider schon. Man braucht z.B. auch nur das Fernsehen anzuschauen, wen’s da so nach oben schwemmt.

    Übrigens, jede Dissertation erfordert zwei Gutachter. Haben die geschlafen, oder hat sie die in Naturalien bezahlt?

  13. War das nicht die Person die in Brüssel zu Sitzungen kaum anwesend war und trotzdem bergeweise Geld dafür bekommt? Vielen Dank auch!

  14. Trotzdem – sie gefällt sie mir besser als Claudia Roth – basta!
    #3 PSI (21. Okt 2012 10:15)

    Rassist!

  15. Ich fand sie jedenfalls noch ueberdurchschnittlich gut fuer parlamentarische Verhaeltnisse. Ausserdem war sie EU kritisch, zumindest in den letzten Jahren. Wahrscheinlich hat sie jetzt genuegend Jahre „voll gemacht“, um die dicke Pension auf Lebenszeit zu kassieren, so dass sie den Stinkefeier zeigend abtreten kann nachdem sie sowieso schon verschissen hatte. Einen richtigen Doktor kann man auch nur in einem richtigen Fach machen, da wo es eine reale Aufgabenstellung gibt fuer die man eine konkrete verifizierbare Antwort produziert. Bei diesen theologischen, soziolistischen, zeitgeschichtlichen, humanistischen Doktoren muss man doch eigentlich abschreiben, entweder direkt, oder, indirekt durch Ablassen von Sprechblasen mit Integrations/Betroffenheitsgesuelze jeglicher einschlaegiger Art. Wenigstens hat sie echte Kinder, ist doch alles andere als ueblich. Sie sieht auch nicht aus wie eine Lesbe, und ein Wahlkampfplakat so schoen wie eine Nivea-Reklame vertroestet zumindest.

  16. Die Eliten verscheißern uns doch von vorne bis hinten. Haben ja recht. Was soll man mit einem überalterten Volk auch machen, das so naiv und wehrlos ist, dass es knallt.
    Zumal dieses Volk vor allem zu einem taugt: Arbeiten lassen bis zum umfallen. Und das ganze funktioniert hervorragend – werden wir sehen bei der nächsten Wahl. Isch schwööör alda!

  17. Mir gehen diese „Pünktches“ so was von auf den Keks.

    Westerwelle mit seinem VOR der Wahl versprochenen „Mehr im Geldbeutel für alle“, Koch-Mehrin und der „Grieche“ mit ihren aberkannten Doktorgraden….!

    Das waren noch Zeiten, als „Genschmann“ bei denen das Sagen hatte!

    Weg mit der F.D.P. aus allen Parlamenten!

    Gebt denen die Quittung!

  18. Diese Frau war zweimal Spitzenkandidatin der Westerwelle-FDP, nur weil sie jung und blond war und einen Doktor hatte.

    ,

    Dann ist sie aber kein „EU Model“, sondern ein FDP/Westerwelle Model! Ist jetzt die EU auch noch Schuld, wenn die Wähler unfähige Kandidaten ins Parlament wählen? Da die EU eben KEINE UdSSR ist, werden Wahlergebnisse respektiert, wie in Deutschland auch. Es ist nun mal das Recht der Wähler, auch unfähige Personen zu wählen – z.B. von der FDP. Ob es einem gefällt, oder nicht.

  19. @#17 von Starhemberg 1683:

    Danke für den Verweis!

    Immerhin wird ja doch mal Klartext geredet:


    Ganz anders sieht es indessen aus, wenn man den Anteil der Migranten aus der Türkei, dem Nahen und Mittleren Osten und Afrika in den Blick nimmt (in Bayern 5 Prozent, in Bremen 11,7 Prozent). Hier ist der Zusammenhang zwischen Schülerleistungen und Migrantenanteil hochsignifikant negativ. Tatsächlich wird die Variation in den Schülerleistungen zwischen den Bundesländern zum größten Teil allein durch die Variation in den Anteilen von Migranten aus der Türkei, dem Nahen und Mittleren Osten und Afrika erklärt.

  20. #16 Lady Bess (21. Okt 2012 10:56)
    #11 Simbo (21. Okt 2012 10:40)

    Diese Beschreibung trifft leider auf etliche Politikerinnen zu.

    Schon vor etlichen Jahren gab es doch mal eine Dokumentation, in der ein Team investigativer Journalisten (gabs danals noch!) eine Unions-Europapolitikerin bei einem Trip nach Mailand (wichtige Konferenz!) heimlich mit Kamera verfolgte. Alle ihre wichtigen Termine wurden minutiös im Bild festgehalten:

    – in der Boutique
    – beim Friseur
    – beim Juwelier
    – in der Parfümerie

    Unerreicht bleibt allerdings die ehemalige Hanauer CDU-Oberbürgermeisterin Margret Härtel, die es fertigbrachte, sich in Dienstwagen mit Chauffeur zu einer Schönheitsoperation nach Polen (war halt billiger!) kutschieren zu lassen.

    Das einzig Gute daran: viel gebracht hat die Schönheitsoperation nicht.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/betrugsprozess-geplatzt-die-gefallene-sonnenkoenigin-von-hanau-a-265183.html

  21. @ #14 WahrerSozialDemokrat (21. Okt 2012 10:50):

    Unglaublich diese, ähh.., diese pfff!

    semper PI!

  22. kewil Sie bringen es wieder auf den Punkt. Bravo wie ich ihre Beiträge doch schätze und hoffe noch sehr oft zu lesen. Die Wahlalternative 2013 mit den FW favorisiere ich für die kommenden Wahl in der Hoffnung , dass sich etwas ändert in diesem Land.

  23. Ich weiß nicht was einem an Ex-Dr. Silvana nicht gefallen kann: Apfgedonnertes Püppchen das rücksichtslos, skrupellos, ehrlos, ihre persönlichen Interessen vertritt.

    So will unsere Gesellschaft doch die moderne Frau haben – aber wehe der chauvinistische Macho hält Ihr nicht die Tür auf oder steigt zuerst in den Fahrstuhl!

    Und wenn man solche kalten Luder in der Sache attakiert dann kommt das Argument: „Nur weil ich eine Frau bin…mir als Frau und Mutter…typisch frauenfeindlich“. Wenn man diese Biester nicht „komisch angeschaut“ hat oder „hat so komisch gelächelt als er mir die Hand geschüttelt hat“ kommt man noch ganz gut aus der Nummer raus.

    Aber um auf kewils Frage zu kommen:

    Nein! Ich sehe keinen Silberstreif.

    “Wenn Wahlen was ändern würden, wären sie verboten” (K. Tucholsky)

    Wir werden weiterschreiben, sprechen, Flugblätter und Aufkleber verteilen und weiter hoffen – oder auch nicht.

    semper PI!

  24. #32 Stefan Cel Mare 😆 😆

    – in der Boutique
    – beim Friseur
    – beim Juwelier
    – in der Parfümerie

  25. Etwas OT: Die FDP hatte im Wahlkampf 2009 noch das Festhalten an den AKWs als Übergangstechnologie im Programm.
    Nach Fukushima kippten sie um und jüngst schreiben sie auf ihrer Homepage: „

    Erneuerbare Energie
    Ideologie
    – Subventionen
    + Mehr Markt
    = bezahlbare Energie

    War wohl nichts mit der „Partei der Selbstdenker“…

  26. Mir wird Frau Koch Mehrin fehlen. Von all den politisch korrekten Dünnbrettbohrern, die ich mit meinen Steuern mitfinanzieren muß, war sie die diejenige, die mich wenigstens durch ihren Anblick entschädigt hat.

  27. Uns fehlt etwas vergleichbares wie die SVP oder die FPÖ. Wir haben leider nur die Wahl zwischen „pro Europa Parteien“, wenn es sich um eine aussichtsreiche Stimmabgabe handeln soll. Denn die Kritiker des Merkelkurses, die gegen den ESM usw. gestimmt haben, verbleiben ja in den „bürgerlichen Parteien“. Und die Linken wollten zwar keinen ESM, dafür aber Eurobonds.

    Wenn es nicht einer einzigen Plattform gelingt, sich als kurzfristige und bundesweite Alternative anzubieten (etwa den freien Wählern, die allerdings in meinem Land NRW eine totale Chaostruppe sind), dann fürchte ich, kann Deutschland nichts mehr in dieser Richtung unternehmen. Dann können wir nur noch hoffen, dass Eurokritiker im Ausland erfolgreich sind und Volksabstimmungen erzwingen können, welche dazu führen, dass neuerliche Verträge und Erhöhungen blockiert werden. Ich denke hier insbesondere an Österreich, wo ja ebenfalls 2013 gewählt wird. Für Deutschland kann man nur hoffen, dass zumindest die Eurobonds verhindert werden. Und dies bedeutet, dass Peer Steinbrück nicht Kanzler werden darf und dass die CSU endlich einmal ernst macht. Leute wie Dobrindt oder Söder hauen ja immer gerne in Interviews und Talkshows auf die Pauke, aber die Partei stimmt trotzdem allen „Rettungsmaßnahmen“ wieder zu. Ich wäre schon froh, wenn die CSU zumindest bis zur Bayernwahl weitere Hilfen blockieren würde, weil diese beim Volk unpopulär sind. Und dass die CSU, wenn sie die absolute Mehrheit wieder errungen hat, aus alten Fehlern endlich lernt und ihre konservativen Wähler nicht wieder einmal verprellt, indem sie von da an nicht mehr zu allem ja und Amen sagt, was Frau Merkel aus Paris, Rom und Brüssel nicht vernünftig zu Ende verhandelt.

  28. Ich hatte mal ernsthaft Hoffnungen in Frau Koch-Mehrin, als junge aufstrebende Politikerin. Aber wie schon da steht: Nichts außer polit-korrekte Sprüche und ansonsten Faulheit. Ich sage nicht: Es wäre einfach Kinder und Politik unter einen Hut zu bringen, aber dann hätte sie es sein lassen sollen mit der Politik. Ich erwarte von Politikern, dass sie sich für eine Sache einsetzen und fleißig sind. All das war bei ihr nicht der Fall. Abgreifen ja das machen sie und viele andere – als Versorgungsposten ist ein Abgeordneten-Sitz sicher optimal, aber das ist nicht der Sinn. Obwohl ich grundsätzlich auch Schwierigkeiten mit der Sinnhaftigkeit des Europaparlamentes habe. Ich bin für die Stärkung der einzelnen nationalen Parlamente und nicht der EU.

  29. Die FDP, besteht heute nur aus farblosen Gestalten, wie Rößler, Bahr, Döring und wie sie alle heißen. Austauschbar, ohne Profil und Mut. Langweilig bis ins Mark. Westerwelle fing damit an. Wir brauchen keine Sprachroboter, die nur rumplappern, wir brauchen echte Persönlichkeiten in der Politik. Menschen, die zu ihrem Wort stehen, die Ausstrahlung haben und auch mal unbequem sind.

  30. Wie war es damals bei den Römern, mahner und rufer hat es gegeben, nur wurden sie eben nicht gehört. Die selbe Situation haben wir heute. Die Leute heute sind relativ dumm, ich bezweifle eine Wende zum guten immer mehr, damit sich was ändert muss den Europäern das Wasser bis über den Kopf stehen. Das selbe erleben wir mit der EU, obwohl das Wasser bis zum Kopf steht gibt man noch nicht auf. Man sieht die Probleme mit den Muslimen, Ausschaffen? Nein man lässt sie weiterhin einwandern. Ganz dreckig ist der Papst, obwohl die Probleme mit verfolgten Christen bekannt sind, verurteilt er nicht den Islam, nein er verurteilt uns Islamwarnener. Eine bizzare Welt in der wir leben.

  31. Gutmensch mit neuen Erkenntnissen

    Am Donnerstag will Gemeindebürgermeister Andreas Friedrichs (SPD) in Hannover ein Gespräch mit dem Innenminister führen, will fordern, dass die Polizeiwache Groß Schneen wieder Kommissariat wird, damit es besser auf die neuen Zustände reagieren kann. Und er will, dass weniger Menschen gerade dieser Gruppe nach Friedland kommen. Andernfalls leide die Willkommenskultur nachhaltig.

  32. #35 Wien11.9.1683

    Ich hoffe die “Wahl” 2013 wird etwas anders ablaufen.

    Prust, muahahahahah, grööööhhhl, harharharharhar.

  33. Auf dem Plakat sollte stehen: Faulheit hat sich für mich gelohnt!
    S.K.-M.

    Mit freiheitlichen Grüßen
    g.witter

  34. #28 Wilhelmine (21. Okt 2012 11:15)

    @ #21 Euro-Vison (21. Okt 2012 11:12)

    Die Koch-Mehrin ist ein “Auslauf-Model”!!!
    ————

    Woher wissen Sie,dass die Dame inkontinent ist???
    Es würde zumindest die Rücknahme ihrer Kandidatur und das dauerhafte fehlen bei den doch so hochwichtigen EU Ratssitzungen erklären.

  35. EU-MODEL SYLVANA KOCH-MEHRIN TRITT AB
    — Ja, wer hätte das gedacht? Gottes Mühlen mahlen eben langsam, aber sie sind immer noch intakt und wirksam. Es war die Frau mit dem Slogan: Der Job muss sich eben lohnen!

    #6 Powerboy (21. Okt 2012 10:17) (…)
    Viele Menschen, die ich kenne, gehen einfach nicht mehr wählen und meinen frustriert: “Da wird sich doch so oder so nichts ändern!”
    ——————–
    So zu denken, ist ja gerade das Dilemma!
    Denn dadurch, dass man nicht wählen geht, ändert sich auch nicht nur nichts, sondern die festgefahrenen, zerstörerischen politischen Strukturen in Deutschland und Europa verfestigen sich immer mehr.

    Ich möchte einmal kurz vorrechnen, was sich ändert, wenn ALLE wieder wählen gehen und einfach nur RECHTS von GrünGelbRotSchwarz und piratisch wählen. Die Rechnung geht schon auf, wenn man einfach nur nicht Grün wählt!

    Dabei muß es gar keine Rolle spielen, ob die Rechten ES schon können.
    All die Etablierten in unseren Parlamenten können es ja auch nicht.
    ES IST ALSO VÖLLIG EGAL, WELCHE DER KLEINEN RECHTEN MAN WÄHLT;
    ES GEHT EIGENTLICH NUR UM DIE GESAMTZAHL DER ABGEBEBENEN STIMMEN!.

    Ich rechne also einmal ein wenig vor, mit beispielhaft angenommenen Wählerzahlen.
    Angenommen:
    1. Es gibt in Deutschland rund 40 Millionen Wahlberechtigte.
    2. Davon gehen nur 50%, also 20 Millionen wählen.
    3. Die GRÜNEN bekommen 9,5% der ABGEGEBENEN Stimmen, das sind 1,9 Millionen
    der 20 Millionen abgegebenen Wählerstimmen. Die Grünen ziehen also mit knapp 10 % in den Bundestag ein und machen dort staatsvernichtende Gesetze.
    4. Bei der nächsten Wahl gehen aber alle
    40 Millionen Wahlberechtigte zur Wahl. Dadurch wird ja die Stimmenzahl der 1,9 Mio. Grünen NICHT erhöht, denn die gehen immer geschlossen zur Wahl.
    5. Nun sind aber 1,9 Millionen Grünenwähler-Stimmen von jetzt 40 Millionen abgegebenen Stimmen nur noch 4,75% der abgegebenen Stimmen.

    Die Grünen ziehen also NICHT in den Bundestag ein, sondern in eine kleinere Wohnung, und sie wundern sich, wie teuer es ist, diese im Winter 2013/2014 zu heizen.
    6. Dabei ist es völlig gleichgültig, wen von den KLEINEN RECHTS von GrünGelbRot Schwarz und piratisch man wählt.

    Die Frage, ob DIE ES schon können ist absolut zweitrangig, denn die eben erwähnten Etablierten können ES ja auch nicht.

    Diese Rechnung kann man mit der gleichen Wirkung natürlich für alle bisher residierenden Parteien aufmachen. Immer mit dem gleichen Ergebnis!!!
    Ihre Abgeordnetenzahl im BT halbiert sich!
    In jedem Fall würde sofort der Ausverkauf der Deutschen Republik an Fremde und fremde und einheimische Abzocker aufhören!
    Und nur darum kann es bei der nächsten Wahl zuerst gehen.
    Dass wieder ALLE Wahlberechtigten zur Wahl gehen, DAS ist der allergrößte HORROR ALLER ETABLIERTEN. Weil:
    Rechts zu wählen ist jetzt nach über einhundert Jahren LinksRotBlutBraunGrünSozialismus wieder modern und fortschrittlich!!!
    Ja, wer hätte das gedacht?

  36. Die einen als diktatorische Klima-Hohepriester mit Energiewende und Müslisierung, die anderen mit sozialer Gerechtigkeit, also Sozialismus.

    Soziale Gerechtigkeit und Sozialismus sind nicht zwingend dasselbe. Solche Sprüche leiten lediglich Wasser auf die Mühlen der diversen Scharfmacher und Fundamentalisten beider Seiten, die ihr Dasein mit den Sprücheklopfern des jeweils anderen Extrems rechtfertigen.

  37. „Grüne und Rote verfolgen ihre Hauptziele ziemlich konsequent“

    Keine PANIK! Ich möchte an den Konsens der beiden vorgenannten Parteien erinnern, sich „…an Merkel nicht mehr abzuarbeiten“.

    Dies ist ein Offenbarungseid angesichts einer Politikerin, die Mehrheitsmeinungen wie ein SCHWAMM aufsaugt und daher in der Wählergunst IMMER vorne liegen wird.

    Meine Vorhersage ist + bleibt: „Große Koaltion 2013“

  38. #48 Stefan Cel Mare (21. Okt 2012 12:40)

    Dieser Stern kam mir doch gleich so bekannt vor:
    http://www.roter-stern.de/

    Na, ja, ein ‚Antiquariat eben. Wie dieses Stalinisten-Biotop sich in seinem Loge selbst bezeichnet…

    Don Andres

  39. Dieser Beitrag bringt mich auf die Diskussion mit der Sezession zurück.

    Die Tatsache, dass die Gesellschaft durch die Bank am Ende ist, ist weder irgendeinem Liberalismus noch dem Islam (auch wenn der Islam eine abgrundtief böse „Religion“ und daher immer mehr als nur ein Symptom ist) geschuldet.
    Es ist u. a. das Werk von durch die Bank korrupten, sinnfreien Pfeifen und inhaltsleeren Flaschen.
    Die Ideologie der „Bereicherung durch Vielfalt“ ist eine entscheidende Klammer für die „Politik“ dieser geistig und moralisch korrupten Pfeifen, die durch Einsicht niemals mehr einen Millimeter von dieser Politik abweichen werden.
    Dass diese Pfeifen sich in der Politik ausbreiten konnten, ist natürlich wiederum nur ein Symptom tieferliegender Ursachen. Bildungs- ,Werteverfall, ökonomische Probleme usw.

  40. Fast OT
    #53 weanabua1683
    Atomkraftgegner überwintern, in Dunkelheit mit kaltem Hintern!
    Kleiner Tip an selbige:
    Die GRÜNEN mögen ihren letzten warmen Winter
    genießen und dann zusammenrücken! Weil, erfroren sind schon viele, erstunken aber noch keiner!

  41. @ #26 Euro-Vison (21. Okt 2012 11:12)

    Ist jetzt die EU auch noch Schuld, wenn die Wähler unfähige Kandidaten ins Parlament wählen?

    Wie?
    Die hat jemand gewählt? Wer??

    Don Andres

  42. mehr brutto vom netto- oder war es genau andersherum?
    Jedenfalls haben Guido und Co. genug rum gelogen, was man leider erst mach der Wahl erfahren hat.
    Unsere örtliche FDP Abgeordnete macht einen sehr guten Eindruck, keine Akademkerin, verheiratet mit einem Mann, zwei Kinder, handwerkliche Ausbildung, jetzt Arbeit mit behinderten Kindern.
    Aber im Ernst, diese Partei it diesen Figuren braucht niemand, einzig der Kubicki schient noch aus anderem Holz geschnitz zu sein, daher wird der auch nie richtig nach oben kommen.

  43. #26 Euro-Vison (21. Okt 2012 11:12)

    In Zeiten wie diesen ist es modern, das Wahlvolk, so es denn überhaupt vorhanden ist, bei Unbotwilligkeit zu beschimpfen:

    Ist jetzt die EU auch noch Schuld, wenn die Wähler unfähige Kandidaten ins Parlament wählen?

    Diese schöne Propaganda will gleich mehrere Dinge übersehen machen, vor allem aber, daß das Konstrukt „EU“ heutiger Prägung, Euro inclusive, ohne den Willen der jeweils beteiligten Völker zustande gekommen ist. Da hilft es dann herzlich wenig, wenn man, nachdem man eben dieses Konstrukt einmal am Volkswillen vorbei installiert hat, im Nachhinein „Wahlen“ abhält, um diesen vom Volke nicht legitimierten Vorgang als etwas „Demokratisches“ darzustellen.

    In Anbetracht dieser traurigen Tatsache lesen sich die Sätze

    Da die EU eben KEINE UdSSR ist, werden Wahlergebnisse respektiert, wie in Deutschland auch. Es ist nun mal das Recht der Wähler, auch unfähige Personen zu wählen – z.B. von der FDP. Ob es einem gefällt, oder nicht.

    wie blanker Hohn, wie Zynismus. Ich fühle mich an Sätze wie

    „Es muß demokratisch aussehen.“

    erinnert.

    (Ulbricht-Zitat zur Zwangsvereingung der Ostkommunisten mit der Ost-SPD zur SED anno 1946)

    Und: Selbstredend ist die EU nichts anderes als eine Räterepublik, auf sowjetrussisch: Sowjetrepublik, ergo EUdSSR, und zwar schon von der Struktur her. Und quasi-sozialistisch-gleichmacherische und diktatorische Elemente sind bei ihr ebenfalls reichlich vorhanden.

  44. Man denke an die Rösler-FDP, die jeden Tag etwas anderes sagt, oder an Seehofer (CSU), der gar nicht mehr weiß, was er gestern und vorgestern alles gesagt hat.

    FDP ist eine besondere Partei, die sogar aus einem Vietnamesen einen Arschloc… macht und aus einer schönen Frau eine Lachnummer.

    Seehofer weiß wohl, was er gestern gesagt hat, da er doch alles akkurat zurücknimmt oder genau das Gegenteil macht.

    Alle Parteien? Nur bedingt. Grüne und Rote verfolgen ihre Hauptziele ziemlich konsequent. Die einen als diktatorische Klima-Hohepriester mit Energiewende und Müslisierung, die anderen mit sozialer Gerechtigkeit, also Sozialismus.

    Also, ich muss bitten. Die heutige SPD hat absolut nichts mit sozialer Gerechtigkeit zu tun. Das sind Genossen der Bosse, die Agenda 2010 / Hartz-Reformen, die klar gegen Arbeitnehmer gerichtet sind, verabschiedet haben und dazu stehen.

    SPD ist schon längst von der Wirtschaftslobby übernommen worden (siehe Steinbrück).

  45. Gibt es nirgends einen Silberstreif am Horizont? Wenn die nächsten Bundestagswahlen trotz jahrelang unfähiger und gangsterhafter Europapolitik, die uns deutlich sichtbar dem Abgrund zutreibt, keine Veränderung bringen sollten, was dann?

    Veränderung wird es geben, wenn die Bevölkerung die Folgen im Alltag zu spüren bekommt (massiver Preisanstieg, stark steigende Arbeitslosigkeit usw.).

    Dann geht es aber sehr schnell (siehe Weimarer Republik).

  46. #60 zarizyn (21. Okt 2012 14:18) (…)
    Aber im Ernst, diese Partei mit diesen Figuren braucht niemand, einzig der Kubicki schient noch aus anderem Holz geschnitz zu sein, daher wird der auch nie richtig nach oben kommen.
    ————————–
    Dem ist wohl nicht so. Der kommt nicht nach oben, weil er zu offensichtlich mitlügt. Leicht zu sehen an seiner roten Birne.
    Außerdem wird sein Name richtig Kubitzki ausgesprochen und nicht Kubiki. Schon dabei läuft er Rot an!

  47. #39 wolfi_1

    unsere MSM wollten uns einreden, mit tatkräftiger Unterstützung von Grünpiss, das die Mehrheit der Japaner auch raus will aus der Atomkraft.Horrorszenarien aus Japan geisterten durch den Blätterwald, besonders dreist log das Hamburger Abendblatt: „Japan hat Ausstieg beschlossen“, und zwar bis 2040, aber leider war das eine Ente oder eine getürkte Meldung.
    Die üblichen Schlagworte der Kampagnenmacher wurden wieder und wieder benutzt:
    – erhöhte Radioaktivität ( bedeutet erstmal gar nichts, macht dem Normalbürger aber gehörig Angst)
    – Massenproteste: 12.000 Tokioter haben gegen Atomkraft protestiert, das entspricht exat 0,1% der Bevölkerung, das heißt 99,9% haben nicht gegen Atomkraft protestiert

    -Atomkatastrophe: gemeint sind die technischen Probleme im AKW nach dem Erdbeben und Tsunamie

    nach neuesten Erkenntnissen und der neuen politischen Etwicklung im Verhältnis zu China
    befürworten fast alle Parteien und die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung ein Festhalten an der Atomkraft. Japan hat 45 Tonnen atomwaffenfähiges Plutonium aus eigener Wiederaufbereitung gelagert.

  48. OT

    Linke-Politikerin tot aufgefunden

    Wegen des Todes einer 20 Jahre alten Delegierten ist der Parteitag der Linken in Sachsen am Sonntag in Chemnitz abgebrochen worden. Lisa-Marie Jatzke von der Linksjugend hatte am Samstag den Parteitag eröffnet.

    Am Sonntagmorgen sei sie tot in ihrem Hotelzimmer gefunden worden, sagte Linken-Sprecher Rico Schubert der Nachrichtenagentur dapd.

    http://regionales.t-online.de/linke-politikerin-tot-aufgefunden/id_60501354/index

  49. Und ich habe 2009 bei der BTW mit beiden Stimmen die FDP gewählt. NICHTS wurde umgesetzt, was vor der Wahl groß versprochen wurde. Die koch-Mehrin ist genauso eine Abzockerin wie die anderen in diesem ehemals liberalem Trümmerhaufen.

  50. So eine Koch-Mehrin ist die ideale EUdSSR-Parlamentsschranze.

    Diese Anscheinsparlamentarier geben der EUdSSR einen demokratischen Anschein und erlauben durch ihr Nichtstun zugleich den Eurokraten, ihr Ding ohne Einflussnahme oder gar Widerstand durchzuziehen.

  51. #13 Orwell 2012 (21. Okt 2012 10:41)

    Wer einen Doppelnamen trägt, der hat zumeist einen Komplex und ist zumeist nicht in der Lage etwas von sich zu geben, was irgendwie Sinn macht.

    Nein, promovierte Frauen nehmen des öfteren einen Doppelnamen an, um die Zuordnung zu ihrer Dissertation zu vereinfachen.

    Wenn allerdings der eine Gutachter „Copy“ und der andere „Paste“ heißt, hätte man sich den Doppelnamen auch ersparen können…

  52. @ #62 Tom62 (21. Okt 2012 14:21)

    Wenn ich mich recht entsinne, hat der Forist „Euro-Vison“ (sic!) hier schon des öfteren pro-türkische Kommentare gepostet, hier nun auch pro-EU. Platt gesagt: Vermutlich ein türkisches U-Boot.

    Er scheint der Überzeugung zu sein, für die Menschheit begänne ein goldenes Zeitalter, wenn die EU in die Türkei käme. Von dieser bizarren Vorstellung sind ja mittlerweile selbst etliche Türken abgerückt.

  53. Wer „Äff-däh-Päh“ wählt, muss wissen, was er tut:

    http://www.wz-newsline.de/lokales/krefeld/fdp-der-muezzin-ruft-und-die-glocken-laeuten-1.1132390

    FDP: Der Muezzin ruft und die Glocken läuten

    Von Wolfhard Petzold

    Die Liberalen wollen den islamischen Gebetsruf dem christlichen rechtlich gleichsetzen.
    Geht es nach der Krefelder FDP, gehört der traditionelle muslimische Gebetsruf des Muezzin schon bald zum Alltag in der Stadt. Das beschlossen die Parteimitglieder auf Antrag der Jungen Liberalen am Samstag auf ihrem Kreisparteitag im Restaurant Hexagon am Theaterplatz. Eine große Mehrheit sprach sich dafür aus, den islamischen Gebetsruf und das christlich-liturgische Glockengeläut zukünftig rechtlich gleich zu behandeln, solange allgemein gültige Lärmobergrenzen und gesetzliche Bestimmungen eingehalten werden.

  54. Ist doch erstaunlich, dass sie den „Dr.“ auf dem FDP Plakat schon kleiner geschrieben haben als den Namen selbst.

    Das muss ein Visionär gewesen sein.

    Bin jetzt schon gespannt, wie groß Dr. Schavan’s Titel auf den nächsten Wahlplakaten wird.

    Und natürlich welcher Promo Vogel als nächstes abgeschossen wird.

    Da werden Wahlen wieder spannend …

  55. #53 weanabua1683 (21. Okt 2012 13:21)
    —————–
    Tom Buhrow erzählte gerade völlig unkritisch, aber mit ungeheuchelter Begeisterung in den Tagesthemen, „der neue OB in Stuttgart ist mit 53% der Stimmen gewählt worden.“
    Das ist nicht nur unkritisch, das ist auch objektiv unwahr und eines Nachrichten- Sprechers unwürdig, vor allem deshalb unwahr, weil Buhrow das Wörtchen „abgegebenen“ zu den Stimmen, weggelassen hat. Das ist einmal mehr der feine Sand, den die MSM gern in die Augen unaufmerksamer Bürger streuen.
    Denn in Wirklichkeit ist es so gelaufen:
    Nur 47% der Wahlberechtigten sind überhaupt wählen gegangen.
    Also sind, einfach nachzurechnen, 53% Jastimmen von 47% der wählenden Wahlberechtigten, lediglich 24,91% der Wahlberechigten, mit deren Stimmen der neue
    OB gewählt wurde.
    24,91%, das hört sich schon mal viel genauer an. Das genaue Wahl-Endergebnis kann diesen Wert natürlich noch geringfügig verändern.

    Nicht einmal jeder vierte Wahlberechtigte hat also für Herrn Kuhn gestimmt, nicht gerade wenige, aber eben nicht „mehr als das halbe Volk in BW“, wie Herr Buhrow uns zu suggerieren beliebte.
    Und abschließend muß es noch erlaubt sein nachzufragen, ob es eine genaue neutrale Kontrolle der Richtigkeit, überall, bei der Auszählung der Stimmen gegeben hat. Hat es?

  56. 5 AbuThevessen (21. Okt 2012 10:17) Artikel 29 meinst Du wohl. Art
    _________________

    Es ist der Artikel 20 GG

  57. #23 mischling (21. Okt 2012 11:03) Ich fand sie jedenfalls noch ueberdurchschnittlich gut fuer parlamentarische Verhaeltnisse.
    __________________
    Frau Schwesig aus dem Norden,toppt als ahnungslose „Quotentante“ wirklich alles,was ich bisher auf dieser politischen,weiblichen Schaubühne gesehen habe. Ein Trost für die Damen,bei den männlichen Darstellern in dem BRD-Politzirkus,sieht es kaum besser aus.

Comments are closed.