Führende Innenpolitiker von CDU und SPD haben Aufklärung über die mehr als 100 im Untergrund lebenden Islamisten in Deutschland gefordert. „Die Zahl ist erschreckend hoch“, sagte Wolfgang Bosbach (CDU) der „Welt am Sonntag“. „Um die Gefahr, die von diesem Personenkreis ausgeht, richtig beurteilen zu können, brauchen wir dringend weitere Informationen.“ Es stellten sich gleich mehrere Fragen: „Welche sicherheitsrelevanten Erkenntnisse gibt es über sie? Welche Taten werden ihnen zur Last gelegt? Seit wann sind sie untergetaucht, und was wurde seitdem von den zuständigen Behörden unternommen, um sie zu ergreifen?“ (Mit den „tickenden Zeitbomben“ meint Edathy selbstverständlich nicht Islamisten, sondern pöse Rääächtsextremisten!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!
TEILEN
Vorheriger ArtikelIslamgegner besetzen Moschee in Poitiers
Nächster ArtikelIslam, Islam, Islam…

43 KOMMENTARE

  1. Die Kommentarfunktion von WELT – Online zu diesem Artikel ist inzwischen deaktiviert und die Kommentare mit den meisten Empfehlungen wurden gelöscht. In diesen Kommentaren wurde vor allem auf die alarmierenden Zahlen der „tickenden Zeitbomben“ aus dem Bereich der „Friedensreligion“ hingewiesen. Natürlich mochte die WELT das so nicht stehen lassen.

    Die mediale Verarschung der Bürger geht ungehemmt weiter.

  2. Die tickenden Zeitbomben werden auch immer häufiger vage am Berliner Alexanderplatz und in Duisburg Marxloh und Berlin Neukölln gesichtet…Merkmale: ohne Glatze dafür bemessert, voll mit Ehre und Testosteron und wenig Hirnschmalz…typische Verlierertypen……
    Extremismus und Rassismus lassen sich auch über dem Tellerrand erblicken wenn man dann mal schaut

  3. Jawohl, Herr Edarthy, sie haben vollkommen Recht mit den tickenden Zeitbomben.

    Der Chip ist immer aktiviert!

    Sie warten nur auf Allahs Befehl, um zu explodieren!

  4. #1 unauthorized user

    Genau getroffen. Genau so spielt es sich ab.
    Kaum haben die „Schätzchen“ einen Mord begangen, werden wieder mal die „Nahtsis* ausgepackt.

    weltonline kann man vergessen. Sobald deren Leser Kommentare schreiben, die denen nicht passen, wird der Kommentarbereich „deaktiviert“ So einfach ist das :mrgreen:

  5. Die sollen erstmal die Antifa und den schwarzen Blok auseinandernehmen, bevor sie hier Entrüstung erzeugen wollen.

    Und sich über Hamburg und Mannheim Gedanken machen. Alles andere ist dummes Gebrabbel!

  6. 2 LucioFulci (20. Okt 2012 17:26)

    Merkmale: ohne Glatze dafür bemessert, voll mit Ehre und Testosteron und wenig Hirnschmalz…typische Verlierertypen……
    ———–

    Wer sich von fremden ernähren laesst,der hat keine Ehre!!!
    Das ist ein Schmaro….

    In der Gruppe kann jeder Kleingeist den Helden spielen und ich glaube auch,dass wer diese Idiologie ernst nimmt,einen an der Waffel hat.

  7. ein netter Kommentar auf „die welt“:

    Die größte tickende Zeitbombe ist die Schrottwährung Euro. Die zweitgrößte tickende Zeitbombe ist die planwirtschaftlich-zentralistische EU. Die drittgrößte tickende Zeitbombe sind die Massen von Islamisten in unserem Land.
    Was die oben beschriebenen Nazis betrifft, so habe ich noch nicht einen einzigen davon zu Gesicht bekommen – außer natürlich in der Zeitung oder im Fernsehen. Diejenigen, die in Deutschlands Fußgängerzonen rumpöbeln und den Menschen Angst machen, das sind die Nazis aus anderen Kulturen.

  8. Nein, was für eine Überaschung!

    Bei einer Bevölkerung von ca 80Mio. haben wir also 100 potentiel gefährliche Rechtsextremisten
    (wobei nicht mal erklärt wird um welche Art von Gefährdung es sich handelt)

    Das es aber 100.000 oder mehr Islamisten gibt die ganz unverholen zur Gewalt aufrufen und keinen hehl daraus machen, das sie unseren Rechtsstaat und unsere Verfassung verachten, wird natürlich wieder einmal nicht erwähnt.

    Ich möchte aus tiefster Seele einfach nur noch kotzen angesichts dieser offensichtlichen Täuschung.

    Zu oft wurde immer wieder die Nazikeule ausgegraben, sobald die Öffentlichkeit anfing die folgen der mißlungenen Integrationspolitik zu hinterfragen.

    …schlaf weiter kleiner Michel, die Bärtigen Männer tun dir nichts, das war nur ein Alptraum!

  9. Hier der gleiche Artikel auf focus.de

    http://www.focus.de/politik/deutschland/nach-entlarvung-der-nsu-terrorzelle-mehr-als-100-neonazis-leben-noch-im-untergrund_aid_842710.html

    Die Überlebende der Terrorzelle lebte also mit Ausweis, Bahncard, DSL – und Handyvertrag und mit dem angemieteten Haus samt Katzen und sämtlichen Dienstleistern im Untergrund, wenn auch unter anderen Namen. Na schau her. Ich dachte immer, dass man dazu mit einigen Hunderttausend Dollar in der Tasche und einer neuen Identität sowie ggf. mit einem veränderten Aussehen, zumindest bis nach Chile oder Brasilien reisen muss.

  10. Soeben war ich noch einmal auf WELT – Online. Jetzt sind alle Kommentare weg. Nix mehr da.

    Nun kann der Kampf gegen RÄÄÄCHZ ohne störende Hinweise auf die Realität weitergehen.

  11. #3 Wilhelmine (20. Okt 2012 17:27)

    Die Manipulation durch Medien nimmt immer bedenklichere Formen an.

    In seinem offenen Brief an die Kanzlerin hat Dr.Penner (SPD) die m.E. treffendste Wortwahl dafür gefunden: „die Debilisierung der Bevölkerung durch die Medien“ (unbedenklich zitierfähig, weil nicht von PI)!

  12. Der Kampf gegen Rächts ist doch in Wahrheit ein umfassender ideologischer Kampf gegen unsere Identität als deutsches Volk!

  13. Endlich passiert etwas in diesem Land. Die Volksverdummer haben schon lange keine Argumente mehr und beißen nur noch wild um sich.

    Nun bleibt zu hoffen, dass der große – bisher schlafende – Teil des Volkes endlich aktiv wird und die Ehrbaren unter den Medienvertretern ihr Gewissen wiederfinden.

  14. hat jemand zufällig die Kriterienkataloge in denen Aussagen oder Meinungen oder Anzeichen aufgelistet sind die eine Einordnung als
    rechts
    rechtsradikal
    rechtsextrem
    ermöglichen?
    Meine bisherigen Anfragen bei den Organen des Syststems wurden nicht beantwortet. Ebensowenig die Frage, ob schon die unterstellte Erfüllung der Kriterien strafbar ist oder doch noch Taten erforderlich sind.
    Daß die offen oder versteckte Unterstellung einer unzulässigen Gesinnung strafverschärfend ist wird unbezweifelbar sein.

  15. #10 BePe (20. Okt 2012 18:18)

    Der Kampf gegen Rächts ist doch in Wahrheit ein umfassender ideologischer Kampf gegen unsere Identität als deutsches Volk!
    ————

    Die Frage ist nur ,wer ernährt bloss diese ganzen antifaschistischen Bösetöter wenn es Rächts und damit das schaffende! Volk nicht mehr gibt???

  16. Wenn die Behörden organisierte Nazis Jagen habe ich nichts dagegen. Vorausgesetzt, die haben wie Salafisten Dreck am Stecken. Ich bin kein Nazi und nehme deshalb auch keinen hier in Schutz.
    Das lasse ich mal so stehen.

    Bisher gehe ich von der Annahme aus, auch PI ist gegen Nazis. Sollte sich das hier bei den Kommentaren noch ändern, dann gute Reise PI.

  17. #13 LucioFulci (20. Okt 2012 18:29)

    In der Hauptstadt gibt es immer wieder äußerst brutale Gewaltattacken. Der Ruf nach einer neuen gesellschaftlichen Debatte wird lauter.
    ——————-
    Wer steht für die Opfer ein,die verbrecherische Politmafia wohl eher nicht.

  18. Es ist besorgniserregend zu beobachten das eine Solidarisierung zwischen kritisch „rechts“ denkenden Bürgern in zunehmenden Maße
    stagniert, weil eine Verunsicherung um sich greift den Anderen
    nicht einordnen zu können, wegen möglich zu weit rechts, oder zu wenig genügend rechts!

    Was „rechts“ sein soll wäre dann die Preis-Frage ohne jemanden zu Nahe treten zu wollen!

    Eine gefährliche Entwicklung!

  19. Bosbach ist einer der wenigen der Klartext redet.

    Ich hoffe er bleibt der Politik noch lange erhalten.

  20. #7 Heinrich Seidelbast (20. Okt 2012 17:47)
    so sehe ich das auch 😉
    immer und innerhalb der Familie zwangsverheiratet zu werden muss irgendwann aufs Gemüt schlagen.

  21. #18 alias Hoffmann v. Fallersleben

    Ich bin kein Nazi und nehme deshalb auch keinen hier in Schutz.
    Das lasse ich mal so stehen.

    Bisher gehe ich von der Annahme aus, auch PI ist gegen Nazis. Sollte sich das hier bei den Kommentaren noch ändern, dann gute Reise PI.

    das ist eben eines der großen probleme.
    du schreibst „ich bin kein nazi …“, würdest aber als PI´ler von so manchem mit nazi-raus-sprechchören eingedeckt.

    die bezeichnung „nazi“ wird heute so inflationär gebraucht, daß die bedeutung und die wirkung für mich schon gegen null tendiert.

    das haben wir doch heute auf PI wieder mal erleben dürfen: ein mann hält ein schild mit der aufschrift „danke thilo!“ und einem verweis auf PI hoch – sodann sieht er sich einer meute gegenüber, die ihn als nazi bezeichnet.

    wenn das nun die definition für nazi der linksgepolten kulturbereicherungsbefürworter ist, … dann gibt es in deutschland eben ein paar nazis mehr.

    meiner meinung nach stehen die nazis, von denen sowohl gefährliches gedankengut als auch eine ethnische säuberung ausgeht, auf der anderen seite.

    die immer wieder gern gewählte gliederung der politik in rechts, mitte und links taugt schon lange nicht mehr dazu, einen wahren nazi auszumachen oder ihn zu charakterisieren.

    aufgrund der vielzitierten geschichtlichen vorbelastung eines jeden deutschen, wirkt die bezeichnung „nazi“ natürlich wie ein stigma.

    da islamkritik quasi als synonym für islamfeindlichkeit dient und dieses wiederum mit ausländerfeindlichkeit gleichgesetzt wird, bezeichnet man eben jeden als „nazi“, der sich nicht reflexartig als multikulti-fanboy zu erkennen gibt.

    diesem zusammenhang ist es wohl auch u.a. geschuldet, daß die bevölkerung immer noch stillhält und sich in jener art der toleranz übt, die nichts anderes ist, als wegzusehen oder vor problemen davonzulaufen.

  22. @ #27 Nomatterwhat (20. Okt 2012 19:29)

    Das stimmt!

    Nazi ist heute jeder, der eine Meinung öffentlich vertritt, die dem linksgrünen Miniwahr (Ministerium für Wahrheit) widerspricht.
    Heutzutage würden selbst Einstein, Hegel und Kant als Nazis beschimpft werden.

  23. in Deutschland gibt es 2 Millionen Illegale im Untergrund. alleine in Frankfurt nach Angaben der Behörden über 50.000

    Wieviel Gewaltbereite davon? Wieviele Gewalttaten wurden von Illegalen begangen? Wieviele der 7000 getöteten Deutschen seit 1990 die durch Immigranten getötet wurden, wurden durch Illegale getötet??

  24. @ #28 Denker (20. Okt 2012 20:02)
    #27 Nomatterwhat (20. Okt 2012 19:29)

    Nazi ist heute jeder, der eine Meinung öffentlich vertritt

    Sie sagen: „die Nazis“ und meinen uns Deutsche.

    Die Quittung für ihren Multi-Kulti -Mist kommt bestimmt!

    Lange lassen sich die Unruhezustände nicht mehr verbergen.

  25. Die 100 tickenden rechten „Zeitbomben“ sind in der Tat eine Gefahr. Fragt sich nur für wen. Ihnen gegenüber stehen tausende linker Gewalttäter! Davon können die Polizisten ein Lied singen, die bei den „Friedensdemos“ der Linken mit Steinen beworfen, mit Stahlkugeln aus Katapulten beschossen und mit Molotow-Coctails angegriffen werden. Diese Straftaten tauchen jedoch in den Verfassungsschutzberichten nicht auf, weil sie schwer nachweisbar sind oder aber von der linken Justiz nicht geahndet werden.

    Trotzdem sollten die jährlichen Verfassungsschutzberichte gelesen werden – auch vom Innenminister, in dessen Auftrag und Verantwortung sie veröffentlicht werden. Demnach wird immer wieder festgestellt:

    1. Die größte Gefahr für unsere freiheitlich-demokratische Staat ist der Islam, der die Scharia auch in Deutschland einführen will. (Hierzu siehe die Bücher des prominenten Führungskopfes des ZMD, des früheren deutschen Botschafters und promovierten Juristen Dr. Wilfried „Murad“ Hofmann!)

    2. Die linken Straftaten haben erheblich zugenommen und übertreffen die der Rechten.

    Dazu ist zu ergänzen, dass der linke Terror der RAF und ihrer klammheimlichen Helfer (u.a. die SED, deren Gesinnungsgenossen heute auch im Parlament sitzen und auch Anwälte, die ebenso ungeniert heute als Verteidiger der freiheitlich-demokratischen Ordnung auftreten) unseren Staat an den Abgrund brachten – und nicht etwa „Neo-Nazis“.

    3. Erst an dritter Stelle tauchen in den Berichten Rechtsextreme auf, die sich allerdings und hoffentlich auf dem Wege zur Bedeutungslosigkeit befinden.

  26. Stimmt, die haben völlig recht, immer wenn diese Pfeifen so einen Mist von sich geben bin ich kurz vor einer
    spontanen Selbstdetonation!

  27. Mit den “tickenden Zeitbomben” meint Edathy selbstverständlich nicht Islamisten, sondern pöse Rääächtsextremisten!

    Eine tickende Zeitbombe ist Edathy selbst:
    ein Nichtsnutz, der aber unbedingt weiter kommen will und dafür alles tun wird.

    http://www.wedel-schulauer-tageblatt.de/aus-dem-polizeibericht/artikeldetail/article/669/bdk-vorsitzender-edathy-verursachte-selbst-den-eklat-untersuchungsa.html
    BDK: Vorsitzender Edathy verursachte selbst den Eklat / Untersuchungsausschuss zu den NSU-Morden ist kein Ort für Selbstdarsteller

  28. Der „Kampf gegen Rechts“ hat gefährliche Parallelen mit den 30-ern.

    Damals schrieb man überall „Juden raus“, heute schmiert man überall „Nazis raus“ (auch auf den Häusern der Organisationen, die mit Nazis nichts zu tun haben – nach dem Motto von Göring: „Wer Jude ist, bestimme ich.“). Damals beherrschte SA die Straße, heute Antifa. Heute wie damals sind MSM äußerst politisch korrekt (d.h. man darf nur in bestimmten Rahmen berichten, sonst wird man platt gemacht). Die öffentliche Meinung wird von Schreihälsen dominiert.

    Man weißt aber, was nach propagandistischem Terror kommt.
    Es wird langsam ungemütlich.

  29. WoW ……da hat man wieder welche mit ner Schulhof CD erwischt und hat nicht mitbekommen,daß die sich umgemeldet haben, oder wie??

  30. @ 36 Schüfeli

    … nach dem Motto von Göring: „Wer Jude ist, bestimme ich.“
    Damals beherrschte SA die Straße, heute Antifa.

    Die nationale sozialistische Arbeiter Partei Deutschlands war eine durch und durch linke sozialistische Partei. Es ist deshalb nicht verwunderlich, wenn die heutigen linken Sozialisten aus der roten und grünen Ecke das selbe Verhalten an den Tag legen, wie die früheren braunen Parteigenossen.

    Heute skandiert die Antifa auf den Straßen: „Wer Nazi ist, bestimmen wir.“ Und wie früher die Schlägertrupps der SA zieht auch die Antifa prügelnd und randalierend durch die Straßen.

  31. Das mit den „Zeitbomben“ ist leider nur allzu wahr:

    Vor einigen Jahren gab es blutige Moslemkrawalle in Indien (Edathys Heimat!). Ein fassungsloser Inder wurde damals im „Spiegel“ zitiert:

    „Die Moslems lebten jahrelang friedlich neben uns. Doch als ihr Imam ihnen sagte, dass der Dschihad jetzt beginnt, zögerten sie keine Sekunde, ihren Nachbarn die Kehlen durchzuschneiden.“

    Bei jedem Koptuch, Fusselbart und Häkelkäppi, das mir über den Weg läuft, ist mir dieses Zitat präsent…

  32. Aufklärung über die mehr als 100 im Untergrund lebenden Islamisten in Deutschland

    Angesichts der Forderungen, die der Koran an ALLE Muslime stellt, halte ich diese zahl für einen Witz.

  33. Die Leserkommentare des WELT-Artikels zeigen, dass dieses Ablenkungsmanöver nicht mehr funktioniert.

    Um den Unterschied zwischen Islamkritikern und NAZIS zu verdeutlichen, würde ich es jedoch begrüßen, auch bei NAZI-Aufmärschen Präsens zu zeigen.

Comments are closed.