Wir passen uns der grünlinken deutschen Qualitäts-Idiotenpresse an und melden das Wichtigste in Kürze. In keinem Land der Welt wird soviel Tamtam aus dem Hurrikan Sandy gemacht wie in Deutschland. Während unser Konservenfernsehen noch die alten Sardinen vom Vorabend sendete, ging in New York bereits die Morgendämmerung los, und kein Sender war aufgeregt. Der Sandy-Schaden wird auf 20 Milliarden Dollar geschätzt und liegt damit weit unter Katrina mit 120 Milliarden. Gähn – eigentlich. Aber da ist noch was anderes.

Nur das germanische Fernsehen und unsere wachsame Presse hatte auch ein Auge auf die amerikanischen Atomkraftwerke. Und siehe da. In irgendeinem Atomhöllenloch war der Gully überschwemmt. Es fliegt demnächst mit 24 anderen US-AKWs in die Luft. Ich habe euch gewarnt!

Man konnte wirklich nie wissen, ob in Neckarwestheim ein 300 Meter hoher Tsunami von Kuba den Neckar hinaufschäumt oder ein Hurrikan, Tornado oder Taifun das Pförtnerhäuschen des schwäbischen AKWs umgeworfen hätte. Das Merkel hatte schon recht. Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste! Und den Klimawandel nicht vergessen! Seid wachsam! Dankt den Grünen. Gebt ihnen eure Stimme. Nur so kann die Akwelypse verhindert werden.

» Medien-Hysterie um „Sandy“
» In New York alles okay

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

66 KOMMENTARE

  1. Auf alle Fälle muß der Kampf gegen das Klima intensiviert werden.
    Unsere modernen Regentänzer (IPPC, Schellnhuber und Konsorten_innen) brauchen frisches Blut..ääh GEELD, Euro, ihr wißt schon. 💡

  2. Off Topic, sorry

    Terrorist von Casablanca 2003 auf Münchner Flughafen festgenommen.

    Nach der Vorführung bei einem Haftrichter wurde der Mann ins Münchner Gefängnis Stadelheim gebracht. Dort wartet er nun auf den Ausgang des Auslieferungsverfahrens.

    Marokko will den 37-Jährigen vor Gericht stellen. Was dem Mann im Einzelnen vorgeworfen wird, war zunächst unklar

    Wenn der Haftgrund jetzt schon unklar ist, wird er bald wieder freigelassen mangels Tatverdacht, zu harter möglicher Bestrafung oder menschenunwürdigen Zellen in Marokko…

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/muenchen-mutmasslicher-casablanca-terrorist-festgenommen-a-864373.html

  3. Mal sehen, wann ich Näheres mitbekomme. Seit heute mittag habe ich davon auf dem CNN- Ticker nichts gelesen. Aber, die ins Gehirn geschissene Zipfelmützenschmiere in Zusammenarbeit mit Goebbels GEZ- Erben werden sich schon das für ihre erbärmliche Arschkriecherei passende zusammenlügen, auf dass das Ferkel ihnen gnädig zuwinkt und die Zipfelmütze sich in hündischer Angst bekote.

  4. Jetzt stellt euch nur mal vor, da passiert wirklich was im AKW. Unsere Rotgruenen kriegen einen Orgasmus!

  5. Dabei wäre so ein kleiner Weltuntergang eigentlich genau das, was diese Dummvögel brauchen. Dann gibt’s keinen warmen Regen vom Staat mehr, sondern Hacke und Spaten in die Hand. Vielleicht ist es so, daß der menschliche Geist dauerhaften Wohlstand und Aufstieg nicht aushält. Zivilisation braucht vielleicht alle paar Generationen mal einen Dämpfer, um sich wieder zu erden. Wenn nicht, gehen wir uns nämlich ziemlich zuverlässig irgendwann gegenseitig an die Gurgel.

  6. Ja stimmt genau , habe neulich auch in irgendeinem TV Programm einen Bericht verfolgt in dem erklärt wurde daß es immer kälter wird , weil es immer wärmer wird !
    Den ganzen Unfug glaubt doch nur der , welcher gut damit verdient .

  7. Der Heck-Meck um den Wirbelsturm wird doch nur betrieben, weil es im Moment nix besseres zu Verwursten gibt.

    Aktuelle Themen in Deutschland? Gibt es nicht.
    Junge Totschläger in der BRD? Wurde bereits verarbeitet u. eine neue Debatte zu diesem Thema beginnen? Ist rassistisch und wird einseitig geführt.
    Wirtschaftskrise? Gibts bekanntlich nicht in dieser Republik, weil die Regierung so klug u. besonnen gewisse Mechanismen einleitete, dass die BRD in einer Krise dennoch schwarze Zahlen macht.
    Überalterung der Gesellschaft? Hat man ebenfalls bereits durchgekaut!
    Altersarmut? Dafür werden auf parlamentarer Ebene bereits Konzepte besprochen u. die effektivsten werden dann zu Gesetzesentwürfen verarbeitet.
    EU-Griechenlandhilfe – oder besser BRD-Griechenlandhilfe? Ist auch schon durch, die Milliarden für die Griechen fließen bereits (u. das werden sie auch weiterhin), trotz dass die Regierung in Athen keine der von der EU auferlegten Ziele für Sparmaßnahmen umgesetzt werden konnten (oder wollten)!

    Ich kenne auch schon die nächste Schlagzeile NACH dem Wirbelsturm Sandy.
    „Sandy war nur möglich, wegen des Klimawandels“!!

  8. Klimawandel? Dem begegnet Europa laut heutiger Radiomeldung mit vereintan Kräften, um den Folgen nachhaltig bis 2100 entgegenzutreten.

  9. Es war doch vollkommen klar, dass die KKWs ständig durchgeklebertkaut werden.
    Die Krone journalistischer Kunst gebührt allerdings einem TV-Beitrag (n-tv oder AK2?), in dem berichtet wurde, dass in N.Y. ein beschädigter Baukran ‚weiträumig abgesperrt‘ wurde. Und in Shanghai platzt ein Sack Reis…
    Die deutsche Journaille ist an Dämlichkeit nicht mehr zu toppen.

  10. @ Nuernberger (30. Okt 2012 21:24)

    Ja stimmt genau , habe neulich auch in irgendeinem TV Programm einen Bericht verfolgt in dem erklärt wurde daß es immer kälter wird , weil es immer wärmer wird !

    Wie das Klima funktioniert wußte Otto Waalkes schon 1976:

    http://www.youtube.com/watch?v=btypDvncog4

  11. Klimaprophet Mojib Latif prophezeite gerade:
    „Während wir vielleicht etwas mehr Regen erleben, werden die USA mit Tausenden Tornados und anderen Naturkatastrophen zu kämpfen haben.“
    Waren uns nicht toskanische Verhältnisse und große Dürren vorausgesagt?

  12. Kaum noch zu toppen. Claus-Detlev Walter Kleber im ZDF: „Sie hat sich immer noch nicht ausgetobt!“

    Ist Sandy etwa eine Nymphomanin?

  13. Mir ist heute mein Fahrrad umgefallen. Wahrscheinlich durch Sandy. Musste gleich an das nächstgelegene KKW denken. ^^

  14. Bei „Galileo“ (Pro Sieben) gab es heute auch einen herzergreifenden Beitrag über den Sturm. Im Mittelpunkt standen natürlich die Kernkraftwerke.

    Frau Roth wird derzeit unter einem Holunder knien und – wie viele Moslems – für eine Katastrophe beten.

  15. Komisch, ich hab das ganze nur mitbekommen, weil ein Bekannter von mir in New York lebt und mir z.B. vom kompletten Stromausfall in Lower Manhatten berichtet hat.
    Ich schau mir den dämlichen Fernsehmüll nicht an.
    Aber kewil nimmt offenbar alle seine Informationen und Qualitäts-Statistiken aus den Qualitätsmedien.
    Und 20 Milliarden sind eh nur Peanuts für ihn. Wer sagt das sei viel Geld ist nur neidisch.

  16. #16 AbuThevessen

    Genau wegen dieser Dummheit mache ich nicht bei PRO mit!

    Auf was bezieht sich dieser Kommentar?

  17. @ #18 Abu Sheitan (30. Okt 2012 21:42)

    Der „Mojib Latif“ lügt uns die Hucke voll!

    Seit 2001 gab es keine Klimaveränderungen mehr!

    OT

    Islamisches Indonesien rechnet noch 2012 mit deutscher Panzerlieferung

    Die Lieferung von insgesamt 100 Leopard-Kampfpanzern und 50 kleineren Marder-Schützenpanzern durch den Düsseldorfer Rüstungskonzern Rheinmetall solle im ersten Quartal 2014 abgeschlossen werden.

    http://wirtschaft.t-online.de/indonesien-rechnet-noch-2012-mit-deutscher-panzerlieferung/id_60711892/index

  18. @ #31 Wilhelmine (30. Okt 2012 22:14)

    „NORMALE“ t.online Kommentatoren!

    Liliana schrieb: am 30. Oktober 2012 um 12:50:46
    (51) (3)

    Größtes Institut für Islamische Theologie wird eröffnet

    brauchen wir soetwas? In welchem Land wird so viel Theater um Muslime gemacht wie bei uns? – Wir sind das Abendland und sollten das Christentum fördern. So wie es andere Länder auch machen.

    Sindbad der Seefahrer schrieb: am 30. Oktober 2012 um 12:54:49
    (48) (4) Islamische Theologie
    Unsere Regierung muss gerichtlich belangt werden, weil sie durch solche Aktionen eine Förderung von Straftaten begeht.

    Wicki der Wikinger schrieb: am 30. Oktober 2012 um 13:11:57
    (34) (2) Größtes Institut für Islam

    Alle Berichte hier haben den Daumen nach oben, ohne eine Gegenstimme bislang. Das sollte doch zu denken geben, was das deutsche Volk für eine Meinung hat und diese nicht unseren Politikern entspricht. Weiter so.

    Karl W. schrieb: am 30. Oktober 2012 um 08:19:17
    (43) (4) Islamische Theologie

    Man sieht mit erschrecken, daß die Islamisierung Deutschlands von unseren Parteien gefördert wird. Wenn sich nicht bald etwas ändert, sieht man sich langsam gezwungen selbst etwas dagegen zu unternehmen notfalls mit Gewalt !

    Peter schrieb: am 30. Oktober 2012 um 10:26:09

    (43) (3) Institut für Islamische Theologie
    Theologie sollte den Menschen etwas positives geben. Der Islam fällt aber nur durch Intolleranz und Gewalt auf. Und sowas wird gefördert?

    Senftube schrieb: am 30. Oktober 2012 um 10:27:34
    (42) (3) Prima und richtig!

    Denn dann habe ich ja Aussicht, daß ich meiner Alten endlich ’ne Burkha verpasen kann. Ohne ist die einfach nicht mehr anzusehen.

    Moin02 schrieb: am 30. Oktober 2012 um 10:39:12
    (44) (3) Richard I.

    war eben nicht konsequent genug, denn dann wären die Muselmanen heute dort, wo sie hingehören! bald etwas ändert, sieht man sich langsam gezwungen selbst etwas dagegen zu unternehmen notfalls mit Gewalt !

    dringend schrieb: am 30. Oktober 2012 um 10:43:09
    (46) (4)

    notwendig
    oder ? Es wird alles getan das sich die Damen und Herren aus dem Orient hier richtig wohlfühlen . Typisch Neudeutsches Elitendenken .

    wen schrieb: am 30. Oktober 2012 um 12:29:10
    (39) (4)

    wunderts
    Wenn wir irgendwann wieder einen Adityp in der Regierung haben? Also mich nicht…. Elitendenken .

    nightmike schrieb: am 30. Oktober 2012 um 11:32:24
    (48) (4)
    So ist das in Deutschland!

    Eine Kirche nach der Anderen wird geschlossen, aber dafür eine Moschee nach der Anderen aufgemacht! Jetzt werden die „(Hass-) Prediger“ noch mit deutschen Steuergeldern gefördert! Oder treibt die Regierung schon die Islamische Moscheesteuer ein? Mehr Rechte haben Migranten ja eh schon, siehe in der Strafjustiz! Aber wehe, wenn einer von ihnen zu schaden kommt, dann gibt es saftige Entschädigungen! Nur noch lachhaft dieses Land und keiner tut etwas! Eben Schlaraffenland! (nur für Migranten

    Jens schrieb: am 30. Oktober 2012 um 10:59:15
    (48) (2)

    erneut in Schritt in den Abgrund

    Deutschland schafft sich ab! Wir müssen immer geben (oder auch nachgeben) und die andere Seite nimmt und fordert nur! Gleichzeitig wird von der anderen Seite Toleranz eingefordert aber selbst keine Toleranz ausgeübt. Nahezu alle (außer Multi-Kulti-Fanatiker) wissen das aber keiner getraut sich dagegen etwas zu unternehmen! Wir brauchen diese Leute ja auch so sehr für unsere Zukunft. Es wird nur nicht UNSERE Zukunft sein aber das wollen die Entscheidungsträger nicht verstehen!

  19. Hat unsere Klimadonna schon mit Obama telefoniert? Der muss jetzt sofort alle Atomkraftwerke abschalten, damit auch das letzte Licht ausgeht.

  20. @kewil
    du läufst wieder zu hochform auf!
    sehr gut, weiter so!

    ps, die ch-medien lesen sich übrigens genau so wie die deutschen.

  21. Wenn ich den Tagesthemen glauben darf, dann gibt Sandy jetzt 1 Woche vor der Wahl Obama, dem „Krisenmanager“ gehörigen Auftrieb. Und ich fürchte, da ist was dran, schließlich verdankte 2002 Schröder ja auch einem Hochwasser seine Wiederwahl. Und Rot-Grün siegte in Baden-Württemberg dank eines Tsunamis in Japan…

  22. Die U-Bahn wird mehr als eine Woche ausfallen, für New York eine Katastrophe und die Flood on the Wall hat erreicht, was OccupyWallSt nur geträumt hat, nämlich den Finanzdistrikt lahm zu legen. Wasser floss auch in die Fundamente der neuen WTC Baustelle, das ist übel! Auch das mit der Explosion im Umspannwerk, sehr beeindruckend. Man bedenke, dass die Amerikaner über HAARP Technik verfügen. Ob das für Obama reicht oder ob noch anderweitig Wahlen manipuliert werden sollen?

  23. Ach Kewil, hör doch auf diese furchtbarste aller furchtbaren Naturkatastrophe so klein zu reden. 🙂
    Sagen wir es mit Struck: Heute sind wir alle Amerikaner! 🙂

  24. Komisch.

    Buraq-Hüseyin hat mehr Schaden in den USA angerichtet als Sandy, sowohl finanziell als auch wirtschaftlich, von den Toten nicht zu sprechen.
    Aber während Sandy zu recht als Katastrophe bezeichnet wird, wird Obumba von der deutschen Presse als Messias idealer Präsi bezeichnet.

  25. Man konnte wirklich nie wissen, ob in Neckarwestheim ein 300 Meter hoher Tsunami von Kuba den Neckar hinaufschäumt oder ein Hurrikan, Tornado oder Taifun das Pförtnerhäuschen des schwäbischen AKWs umgeworfen hätte.

    “ den Neckar hinaufgeschäumt
    Hi, hi, ganz schön witzig…!

  26. Bei der hier vorherrschenden Sympathie für die Kernenergie, komme ich mir ziemlich pi vor, wenn ich jetzt eine andere Meinung vertrete.

    Die Sache ist halt, dass es bis heute keine Lösung für anfallenden Atommüll gibt. Außerdem besteht die Gefahr, dass AKW´s Ziel von terroristischen Anschlägen werden. Erdbeben und Tsunamis sind in der BRD zum Glück eher unwahrscheinlich. Trotzdem: Die Möglichkeit, dass es aus irgendeinem Grund zu einer Kernschmelze kommt, ist auch bei uns nicht auszuschließen.

    Deshalb sage ich (genau wie die grünen „Idioten“): ATOMKRAFT? NEIN DANKE!

  27. @#40 KDL

    Wenn ich den Tagesthemen glauben darf, dann gibt Sandy jetzt 1 Woche vor der Wahl Obama, dem “Krisenmanager” gehörigen Auftrieb. Und ich fürchte, da ist was dran, schließlich verdankte 2002 Schröder ja auch einem Hochwasser seine Wiederwahl. Und Rot-Grün siegte in Baden-Württemberg dank eines Tsunamis in Japan…

    Mann darf nicht vergessen das Romney die FEMA privatisieren wollte, wen ihn das 2% in Florida kostet dann kann man sich den Rest sparen

  28. #45 klapauzius (31. Okt 2012 02:23)

    Bei der hier vorherrschenden Sympathie für die Kernenergie, komme ich mir ziemlich pi vor, wenn ich jetzt eine andere Meinung vertrete.

    Die Sache ist halt, dass es bis heute keine Lösung für anfallenden Atommüll gibt.

    Diese Legende wird hier mindestens zweimal pro Woche – in jedem Thread, der auch nur ansatzweise mit KKW zu tun hat – widerlegt.

    Ungefähr genauso oft wie die Legende vom rückständigen Mittelalter oder der noch rückständigeren Steinzeit.

  29. #32 Wilhelmine (30. Okt 2012 22:14)

    OT – OHNE WORTE

    Schavan eröffnet neues Zentrum für islamische Theologie.

    Hier

    http://freeminds.blogsport.eu/

    findet man Bilder und die Rede von der Aktion der “Free Minds” gegen das islamwissenschaftliche Zentrum in Münster.

    Einen Seitenhieb gegen die Plagiateurin konnten sich die Mädels allerdings nicht verkneifen…

  30. #48 Stefan Cel Mare (31. Okt 2012 08:43)
    #32 Wilhelmine (30. Okt 2012 22:14)

    Hier doch noch mal ein – bezeichnender – Auszug:

    Die Uni Münster unterbindet jede Form der Islamkritik. Und versucht sie in die Ecke des Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit zu stellen. Sie will nicht verstehen, dass es Opfer gibt, die diese Religion am laufenden Band produziert. Wer gegen jegliche Diskriminierung und Ausgrenzung ist, sich für Menschen- und Freiheitsrechte stark macht, darf diese Opfer nicht verschweigen. Wir wollen nicht, dass Sie als Bildungsministerin den Anachronismus statt den Fortschritt in der Wissenschaft fördern.

  31. #45 Lieber Klapauzius

    Es besteht die Möglichkeit der Wiederaufarbeitung und der Transmutation, ersteres wurde von den Rotgrünen torpediert, letzteres von Schwarzgelb mit der Energiewende-wende-wende. Es gibt inerte KKWs (BITTE daran denken, dass auch „herkömmliche“ Kraftwerke AKWs sind, denn dort werden Atome, wir reden aber über Kraftwerke, in denen Energieumwandlung in den Kernen stattfindet), die ohne permanente Steuerung von außen einfach abschalten, d.h. Mensch/Regelung fällt aus -> Prozess stirbt. Desweiteren gibt es Corecatcher für den Fall der Fälle.

    Und zum Terrorismus: Ein Anschlag auf z.B. Talsperren reicht, um mehrere Tausend Menschen zu ermorden. Oder mit dem Flugzeug ins Hochhaus… daher Hochhäuser abschaffen, Talsperren abschaffen. Und den Straßenverkehr mit > ca. 2.000 Toten jährlich.
    Einfach mal bei Wikipedia schauen: … da kommen wir selbst nur in den letzten 60-70 Jahren auf über 10.000 Tote.

  32. #42 Ekel Alfred (30. Okt 2012 23:20)
    Ach Kewil, hör doch auf diese furchtbarste aller furchtbaren Naturkatastrophe so klein zu reden……..
    ———-
    und ich dachte, ds wäre Fukushima gewesen?
    Langsam sollten Sie sich mal in Ihrer hündischen Angst mit sich einig werden. Fukushima war nämlich was mit Atom, Zipfelmütze!

  33. Korrektur zu #53
    und ich dachte, das wäre Fukushima gewesen? Langsam sollten Sie in Ihrer hündischen Angst vor pöhser Kernenergie mit sich selbst einig werden. Fukushima war schliesslich was mit „Atom“, Zipfelmütze!

  34. #45 klapauzius (31. Okt 2012 02:23)

    Bei der hier vorherrschenden Sympathie für die Kernenergie, komme ich mir ziemlich pi vor, wenn ich jetzt eine andere Meinung vertrete.

    Die Sache ist halt, dass es bis heute keine Lösung für anfallenden Atommüll gibt.
    ——
    Alles nur eine Kostenfrage: in den Weltraum damit, aber nicht in eine Umlaufbahn!

    Frankreich baut zu 70% auf Atomstrom. Was machen die eigentlich mit ihrem Müll? Die bereiten ihn wieder auf! Und damit dies ja nicht geschehen kann hat man Wackersdorf unbedingt verhindern müssen (Strauß war dafür)! Nur so konnte der Popanz aufrecht erhalten werden! Die wussten damals schon sehr genau was sie letztlich wollen! Sie planen eben auch vom Ende her – wie die Moslems (und noch jemand in Europa)!

  35. Was solldas dauernde, unfachmännische Gejammer wegen fehlender „Endlager“. Ausser für Schland, und das auf Befehl des grünen Tritt Ihn, sind diese „Endlager“ Zwischenlager für einen wiederverwendbaren, hochwertigen Rohstoff, der zudem die Energieversorgung zum grössten Teil (genau wie hydraulic fracturing) sicherstellt – und der Hauptlieferant der Energie sein wird, die man benötigt, um Windmühlen und Solarpaddel zu verschrotten….

  36. #45 klapauzius   (31. Okt 2012 02:23)

    Die Sache ist halt, dass es bis heute keine Lösung für anfallenden Atommüll gibt.

    Das ist eben nicht richtig! Wie oben schon von „void“ bemerkt, gibt es neben der Wiederaufbereitung, die vorsorglich und hinterhältig von den Grünen boykottiert wurde auch die Transmutation. Nachweislich ist in einem amerikanischen Labor unter den Augen von Fernsehkameras die Radioaktivität eines Brennstabes innerhalb von wenigen Stunden fast vollständig neutralisiert worden. Das solche wissenschaftlichen Leistungen in Deutschland nicht publiziert werden, gehört zum Konzept der Desinformation in diesem Gutmenschenland…

  37. … wer redet eigentlich von Endlagerung der bei der Herstellung von z.B. Neodymmagneten (reichlich benötigt für die unzähligen Windstromgeneratoren) anfallenden Schwermetalle, die in China ganze Landstriche veröden und dortige Menschen sterben lassen? Für unseren „sauberen“ Ökostrom? Von den Solarzellen reden wir erst gar nicht, da sieht es noch verheerender aus.

    Übrigens: Was machen wir mit dem radioaktiven Material / „Abfall“, das bei der Krebstherapie (Bestrahlung) und beim Röntgen generell anfällt? Wo „endlagern“ wir das? Oder sollen wir diese Therapie und Röntgen abschaffen? Was sagen die Grünen zu dieser Endlagerung von Material, „das noch 1.000.000 Jahre unsere Kindeskinder, von denen wir die Erde ja nur geborgt haben [*kotz* ob diesem Dummspruch] verstrahlt“? Wäre es nicht besser, wir forschen weiter an der Kernkraft und finden bzw. weiterentwickeln die Transmutation von Abfallprodukten, die in Wirklichkeit _Wertstoffe_ sind?

  38. #50 void

    Ja und an der Grippe sterben jedes Jahr 10 tausende, an AIDS nicht mal 500. Also ist Grippe gefährlicher als AIDS.
    Am Rauchen sterben jedes Jahr etwa 140.000 Menschen, an Heroin gerade mal 1000. Also ist Rauchen viel gefährlicher als Heroin.
    Nach dieser Logik sind Kernkraftwerke tatsächlich völlig ungefährlich.

  39. Hallo, kewil
    soeben auf „EIKE“ gefunden:
    am Mittwoch, 31.10.2012, 11:44
    Leserbrief in
    http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/ueberzeugungstaeter-wie-journalisten-gruene-themen-pushen/
    Beitrag #13
    Wie „grün“ die Redaktionen sind, in deren Blättern unablässig Ökowerbekunden posieren und diesen gehuldigt wird, ist auch aus dem aktuellen Link zu sehen.
    http://url9.de/rBh
    Offenbar konnte eine Familie die Monopol-Luxus-Strom-Preise nicht mehr an die Stadtwerke zahlen, so wie schon erheblich über eine halbe Million einkommensschwache Mitbürger.
    Durch den zeitweiligen Notbehelf mit einem Notstromaggregat sind nun vier Menschen an den Abgasen einer Notlösung gestorben, weil sie sich selbst mit Strom versorgten.
    Für die grünen Journalisten sind diese Todesfälle, die zwar direkt mit den Überteuerungen der deutschen Ökostrompreise in Zusammenhang stehen, eben kein Skandal an dem sie schuldhaft täglich mitwirken.
    Man kann den Angehörigen der Opfer in Thüringen nur sein Mitgefühl aussprechen, so wie den Opfern der Naturkatastrophe in Japan und sich sein Teil über die menschenverachtende, erbärmliche Einstellung des ökosozialistischen deutschen Mainstream denken.
    Klappte leider nicht über „Spürnase“, deswegen dieser Weg

  40. #55 PSI

    Alles nur eine Kostenfrage: in den Weltraum damit, aber nicht in eine Umlaufbahn!

    Klasse Idee. Mal sehen: bisher lagen die Kosten für den transport in den Weltraum bei ca 10.000 Dollar pro kg. Nehmen wir an, das könnten wir in den nächsten Jahrzehnten auf ein Zehntel reduzieren.
    Deutschland produziert jedes Jahr lächerliche 45.000 Tonnen Atommüll. Das wären also Kosten von schlappen 45 Milliarden Euro im Jahr. Das zahlen die KKW-Betriber sicher gerne aus ihrer Portokasse, oder?
    Und wenn dann mal so eine Rakete bbstürzt (soll ja schon vorgekommen sein), dann ist halt ein großer Landstrich radioaktiv verseucht. Wen kümmerts. Kann man mit ein paar hundert Milliarden sicher wieder ziemlich sauber kriegen.

    Manchmal hab ich das Gefühl, dass einige Leute einfach nur gerne dummschwätzen.

    Zum Tema Transmutation: Das klingt natürlich total super. Ab mit dem Müll in den Transmutator und raus kommt neuer Kernbrennstoff und ungefährliche Stoffe.
    Irrtum! Weit gefehlt. Man kann damit (bisher im Labormaßstab) langlebige (100.000 Jahre) Isotope in kurzlebige Isotope umwandeln, die nur noch rund 500 bis 2000 Jahre strahlen und die Menge des Strahlenden Mülls auf ca 1/6 verringern. Ein Versuchsreaktor dafür ist für 2023 geplant. Die Kosten für den Langzeit-Betrieb sind noch gar nicht abzuschätzen.
    Kernkraft ist neben dem finanziellen und dem demographischen der 3. Kredit, den Europa in den letzten Jahrzehnten aufgenommen hat. Zahlen werden unsere Nackommen.

    Kernkraft wird hier einfach nur, weil es dem Mainstrem und besonders dem Linksgrünen Zeitgeist widerspricht völlig unkritisch hochgelobt und erneuerbare Energien verdammt.
    Dass Kernkraft allerdings auf Dauer viel teurer ist und viel riskanter für Mensch und Umwelt, das ist völlig egal. Es wird weiterhin stumpf die Mär vom billigen und sicheren Atomstrom propagiert.

    Naja, wenn’s euch glücklich macht. Zum Glück entscheiden das andere. Und die Mehrheit der Deutschen ist dagegen. Die wollen nicht eure Atom-Geilheit auf die eine oder andere Art bis in die nächsten 30 Generationen abbezahlen.

  41. Aus Sicherheit hier der Bericht zu #58:
    vhttp://www.focus.de/panorama/welt/drama-in-thueringen-familie-stirbt-an-abgasen-aus-notstrom-aggregat_aid_849842.html
    Drama in Thüringen

    Familie stirbt an Abgasen aus Notstrom-Aggregat
    Dienstag, 30.10.2012, 18:33

    Vergrößern Teilen und Details
    dpa Ein Sarg wird im thüringischen Otterstedt aus dem Wohnhaus getragen, in dem ein Mann, zwei Kinder und Jugendlicher offenbar an einer Kohlenmonoxisvergiftung starben. In Thüringen wurde einem Vater und seinen drei Kindern ein Notstrom-Aggregat zum tödlichen Verhängnis. Offenbar leitete das Gerät giftige Kohlenmonoxid-Gase nicht richtig ab. Die Mutter und ein weiteres Kind waren zum Zeitpunkt des Unglücks nicht im Haus.
    Die Leichen wurden im Haus der Familie in Otterstedt nördlich von Erfurt gefunden. „Wir gehen von einem Unfall durch Kohlenmonoxid aus“, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Die Familie hatte nach Polizeiangaben aus zunächst ungeklärten Gründen keinen Strom und betrieb im Keller ihres Hauses ein Aggregat.

    Die Abgase seien wahrscheinlich nicht richtig abgeleitet worden, sagte der Polizeisprecher. Die Mutter der Kinder und ein weiterer, erwachsener Sohn würden von einem Kriseninterventionsteam betreut. Die Mutter sei, als das Unglück geschah, bei der Arbeit gewesen. Das Alter der Toten konnte die Polizei zunächst nicht nennen.

    Ermittlungen zur Todesursache dauern noch an
    Alarm geschlagen hatte ein neunjähriges Mädchen, das nicht zur Familie der Toten gehören soll. Es hatte einen Passanten darauf aufmerksam gemacht, dass in dem Haus etwas nicht stimme. Der Mann sah im Haus nach, entdeckte die Leichen und alarmierte die Polizei. Neben dem Mann seien zwei Kinder und ein Jugendlicher gefunden worden.

    In Thüringen sind Herbstferien, die Kinder waren zu Hause. Die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft zur Todesursache liefen noch. Warum das Haus keinen Strom hat, konnte die Polizei noch nicht sagen, auch nicht, ob der Strom möglicherweise wegen Zahlungsproblemen der Familie abgestellt wurde.
    In Deutschland hat es in vergangenen Jahren immer wieder Familiendramen durch den unsachgemäßen Umgang mit Geräten in Wohnungen und Häusern gegeben. Im vergangenen Jahr war in Berlin-Köpenick eine sechsköpfige Familie, darunter vier Kinder, gestorben, weil eine Gastherme nicht richtig funktionierte.
    jp/dpa
    Noch Fragen?

  42. mabank:
    Ich bitte um Beweise für Ihr Gelaber. Und das nicht von Grünpiss und co, sondern physikalisch belastbar. Ansonsten kann ich Ihnen nur vom ganzen Herzen die Folgen der „Energiewende“ wünschen.
    Schwätzer!
    PS: Sind für Sie 53% der Bürger die Minderheit?
    Selbst googeln, das Gegentei beweisen und falls nicht: Schnauze halten!!

  43. #61 mabank
    Danke für den erhellenden Beitrag!

    #50 Lieber void

    Zitat

    „Und zum Terrorismus: Ein Anschlag auf z.B. Talsperren reicht, um mehrere Tausend Menschen zu ermorden. Oder mit dem Flugzeug ins Hochhaus… daher Hochhäuser abschaffen, Talsperren abschaffen. Und den Straßenverkehr mit > ca. 2.000 Toten jährlich.“

    Ich finde nicht, dass man Talsperren, Hochhäuser… mit AKWs vergleichen kann. Klar sind Anschläge auch hier gefährlich, aber erstere sind nicht radioaktiv und es würden im Fall der Fälle nicht weite Landesteile verseucht werden. Führ dir doch mal vor Augen, dass der radioaktive Niederschlag nach dem Reaktorunglück in Tschernobyl sogar das weit entfernte Deutschland erreicht hat und hier in einigen Regionen auch noch heute Pilze, Waldbeeren und Wildtiere vergleichsweise hoch belastet sind…

  44. Naja, es gab einen „Störfall“ in einem Atomkraftwerk. Aber nicht dort wo erwartet, sondern in Slovenien.
    Dort wurde wegen Hochwassers und dem mitgespülten Laubs das Atomkraftwerk Krsko? vorsorglich vom Netz genommen. Denn es hätten die Kühlmittelpumpen versagen können. Jo, und DAS vorsorgliche Herunterfahren wird als STÖRFALL eingestuft, genauso wie das Durchbrennen der Glühlampe im Pförtnerhäuschen…

    Boah, wat´n Störfall sind die Grünen erst… kein Licht in der Birne und nen Kurzen in der Hose…

  45. #63 Yogi.Baer

    Was soll ich denn beweisen? Ich habe lediglich ein paar Fakten genannt, die selbst Du mit Leichtigkeit nachrecherchieren kannst (Stichwort google)
    Die logischen Schlussfolgerungen kann jeder Drittklässler nachvollziehen.
    Und ich weiss nicht, was für 53% Du meinst. Ich beziehe mich auf über 60% der Deutschen, die einen Atomausstieg vor 2020 befürworten.

    #65 Andre1

    Wenn Du mit deinem Auto vorsorglich auf den Standstreifen fährst, weil die Temperaturanzeige des Kühlers im roten Bereich ist, dann bezeichnet man das auch als Panne, egal, ob Du nach einer halben Stunde weiterfahren kannst, oder der ADAC kommt und Deinen Wagen abschleppt.
    Natürlich ist das vorsorgliche Herunterfahren ein Störfall. Denn ohne eine Störung hätte man das KKW nicht runtergefahren.

    Aber solange es nicht knallt und strahlt, ist für euch Atom-Lobbyisten wohl alles wie es sein soll.

    Übrigends: ***Rest mod. – Muss doch nicht sein, oder?***

Comments are closed.