Der arme Buschkowsky! Wie konnte er nur ein kritisches Buch über Neukölln schreiben? Dort ist doch alles in bester Ordnung. Jetzt wurde ein Libanese mit mehreren Schüssen vor einer Schischa-Bar niedergestreckt und ist in der Intensivstation. Das gehört einfach zu einer Multikulti-Bereicherung in Neukölln dazu. Da darf schon mal geballert werden. Einen 39-Jährigen Verdächtigen hat man auch verhaftet. Nähere Angaben gibt es wie in Berlin üblich nicht, wir gehen aber davon aus, daß es kein Zeuge Jehovas war.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

29 KOMMENTARE

  1. Schießereien, Schlägereien, das sind ja Zustände wie im Wilden Westen.

    Aber wer über diese Zustände ein Buch schreibt, ist ein ganz böser Rassist.

  2. Wir, pardon, die von uns nicht gewaehlten Volkszertreter, betteln doch regelrecht darum, daß wir im eigenen Land als Freiwild behandelt werden.
    Migrationshintergründe gehen im Prinzip straffrei aus, wenn sie uns überfallen, bestehlen, umbringen, beschimpfen u.s.w. …
    Dazu gibt es noch Stütze …
    Wer bietet das sonst noch in der Welt zur Selbstabschaffung ?
    Und die hier Abzuschaffenden?
    Sie arbeiten geduldig und fleißig am Erhalt dieses Systems.
    Geht es noch dümmer?
    Wie blöd muß man eigentlich sein?

  3. D

    Neukölln – darf schon mal geballert werden.

    ,

    ABER gegen legale deutsche Sportschützen und Jäger wettern!!!

  4. #1 TheNormalbuerger (30. Okt 2012 22:06)

    Buschkowsky? … Bildung, es liegt an der fehlenden Bildung!

    Was macht 5 mal 0?

  5. Sind unter uns noch Abonennten von WELT, die ihrer Zeitung schreiben könnten, dass sie die Ehrlichkeit der WELT von 1995 zurückhaben möchten.

    Dass ansonsten das Abo platzt …. ?

  6. …, wir gehen aber davon aus, daß es kein Zeuge Jehovas war.

    Richtig, es kann sich bei dem Täter num um einen christlichen Fundamentalisten handeln: Es ist allgemein bekannt, dass die was gegen das Rauchen haben!

  7. Man hat in der Tat lange nichts mehr von den Berliner und Bremer Clans gehört. Ich dachte schon, die haben ihre Geschäfte abgeschlossen und machen Fortbildungen :D.

  8. # 4 HarryM

    Die Situation ist katastrophal.

    Hoffnung macht allein die langsam, aber stetig wachsende Zahl der PI – Leser.

    Vielleicht sind wir schon bald gegen 100.000
    pro Tag.

  9. Das ist rotgrüner Kapitalismus:
    von Angeschossenen profitiert die Gesundheitsindustrie, von Totgetretenen die Bestattungsindustrie. Von abhängig gehaltenen Hartzern die SPD und Grüne, die von eben diesen gewählt werden.
    Von unserer Angst profitieren alle etablierten Parteien, denn dann können Sie uns suggerieren, uns zu retten, um so dann wiederum von uns deshalb gewählt zu werden. Spaltung der Gesellschaft nutzt Grünen und SPD und CDU usw….ein altbekanntes Mittel der Herrschaftssicherung, oder?

  10. Herr Buschkowsky . bietet sogar Lösungen an die Ganztagschule und die Kitapflicht und alles wird gut. Denkt er!!!! Damit macht er doch nur den Weg frei für die jungen Moslems. Die dann schon ein paar Jahre eher mit dem abziehen und abzocken unserer lieben Kleinen beginnen können. Das sind keine Lösungen das ist nix anderes als die Verlagerung von Gewalt vom Spielplatz in die Kita . oder garantiert er persönlich für die Sicherheit der Kinder ???. Als Bürgermeister musste er miterleben wie schnell das alles um ihn herum eskaliert und wie wenig Sicherheit es gibt . Für ihn ist es völlig unverständlich das 3-4 jugendliche mal schnell einen anderen jugendlichen totschlagen.

  11. #14 joewien (30. Okt 2012 23:20)
    Herr Buschkowsky . bietet sogar Lösungen an die Ganztagschule und die Kitapflicht und alles wird gut. Denkt er!!!!

    So gut, wie man die unangenehmen Wahrheiten in Buschkowskys Buch finden mag, so bläst er doch ins gleiche Horn, indem auch er immer mehr Millionen, wenn nicht Milliarden für die
    Integrations- und Sozialindustrie fordert, was dem Verbrennen von Geld gleichkommt.
    Die in der Sozial- und Integrationsindustrie beschäftigten Profiteure haben doch überhaupt kein Interesse an der Beseitigung der Probleme, warum sollten sie es auch haben, wo es doc für sie ein erträgliches Leben garantiert.

  12. Wo bleiben die Lichterketten der linksgrünen Totalversager ? Die Warze aus Augsburg hält sich doch nicht etwa zurück…verständlich, der Täter war ja auch keine Steuerkartoffel…

  13. Träräää – hier sieht man es mal wieder! Der Täter kann nur ein Sportschütze oder ein Jäger gewesen sein, schliesslich haben nur diese die bösen Feuerwaffen daheim im Schrank!

    Daher müssen diese legal bewaffneten Psychopathen ganz schnell entschärft werden – Federball spielen ist ja auch gut für die Motorik, und macht auch viel mehr Spaß als unschuldige Tiere zu erschiessen, weil dann muss Gaia weinen!

    Ach so, ich vernehme grade, daß ein Ausländer Immigrant Migrant Mensch von einem Schützen beschossen worden ist. Das heisst also, der Schütze war kein Kat.1-Mensch, sondern wohl ein deutscher Nazi!
    Na los, Frau Merkel., machen Sie schon mal die Millionen für die Hinterbliebenen locker!

  14. Haben die es denn immer noch nicht verstanden? Migranten gegen Migranten ist ein Straftatbestandteil!

    Wie will man das dem „Pöbel“ erklären??

    Biodeutscher erschiesst Migranten = Nazi

    (Lichterketten, Denkmäler, Entschädigungen, Betroffenheit und Medialer Massensturm gegen Räächtsss)

    Migrant erschiesst Biodeutschen = zu wenig Willkomensskultur und Bildungsunterdrückung.

    (Verständnissorgien für unterdrückte Minderheiten, Ausländerkonforme Medien-Berichterstattung, Integrationsdebatten, mehr Geld für Soziale Projekte und Bildung, sicherheitshalber noch eine Moschee mehr bauen und natürlich Kampf gegen Räächtsss)

    Biodeutscher erschiesst Biodeutschen = verohung der Sitten und Moralvorstellungen.

    (Härtere Strafen, Erziehungsmängel anprangern, Jugendämter und Nachbarn befragen, Computerspiele verbieten, den Niedergang der westlichen Kultur bejammern und natürlich Kampf gegen Räächtsss)

    Migrant erschiesst Migrant = ….

    (mhhhhm, zumindest Ausländerkonforme Berichterstattung -Mann erschiesst anderen Mann- achja, und natürlich Kampf gegen Räächtsss)

    War denn da kein Biodeutscher den man zumimndest hätte anschiessen können?

  15. Auweia, das kann die Bunte Regierung der „Anti“diskriminierung aber in ein unlösbares Dilemma bugsieren.

    Der Täter ist Ausländer, das heisst, man kann die Tat nicht hart bestrafen, da sonst dessen Clan beleidigt ist und Empörungsrandale veranstaltet.
    Als ausländerfeindliche Tat kann man das auch nicht verkaufen, ist also nutzlos im Krampf gegen Rächtz und versaut die Verbrechensstatistik.

    Ein Legalwaffenträger war das auch nicht, man kann also nicht gegen bewaffnete Kartoffeln vorgehen.
    Man darf das mit der illegalen Knarre des Ausländers aber auch nicht zu laut sagen, da der Michel sonst merkt, dass „die“ Bewaffnet sind wie im Kriegsgebiet und dass Islam nicht Frieden bedeutet, sondern dass Deutschland von unserer Politik zum Dar ul Harb, zum Haus des Multi-Kultur-Krieges mit dem Islam, umfunktioniert wurde.

    Nun fehlt noch, dass das Opfer auch Ausländer mit Islamkulturbehinderung ist.
    Dann muss der Täter hart bestraft werden, damit der Clan des Opfers nicht bluträcht, was aber aus erstgenanntem Grund nicht geht, weil dann ja der Täterclan randaliert.

    Man muss sich auch eine plausible Erklärung einfallen lassen, warum es überhaupt zwischen bereichernden Migranten zu unbereichernden Gewaltausbrüchen kommt.
    Der Michel könnte ja wieder was merken.

    Tja, wen verknackt man nun als Bunte Regierung und wie lange kann man als Bunte Regierung diese Gewaltbereicherung noch als postitv verkaufen?

    Die Lösung: Man findet den Täter offiziell nicht und wenn man ihn doch finden muss, spricht man sich zwischen Justiz, Täter, Opfer und Imam ab und findet eine islamische und korankonforme Lösung, mit der alle Beteiligten gut leben können.

    Bis auf den Michel, der zahlt und muss sich als Gegenleistung verstärkte Propaganda über Bereicherungen als Erziehungsmassnahme zur Buntkartoffel anhören, bekommt mit Anekdoten aus der NSU-Puppenkiste die Zeit vertrieben und ein volkserzieherisch wertvolles schlechtes Gewissen verpasst und darf auch das bezahlen.

    Toll, danke, ich fühle mich als Michel gerade wieder extrem und in alle Körperöffnungen gefi…ääähhhmmm…bereichert.

  16. Berlin ist Anders!!!!!

    So zu sehen beim RBB Rotfunk.

    http://www.rbb-online.de/abendschau/archiv/archiv.media.!etc!medialib!rbb!rbb!abendschau!abendschaul_20121026_neukoelln.html

    Heinz Buschkowsky führt mit seinem Buch: „Neukölln ist überall“ die Bestsellerlisten an – und polarisiert. Engagierte Bürger und Migrantenorganisationen stellen nun seinen alleinigen Deutungsanspruch für der „Wahrheit“ über den Bezirk infrage.

  17. Hat irgendjemand irgendwas Neues von den „Südländern“ gehört, die den Charité-Prof Jalid Sehouli in der Charité mit Holzlatten angegriffen und ins Krankenhaus (haha) geprügelt haben, weil die Chirurgie-Fachkräfte mit Schächthintergrund mit der Behandlung einer Frau aus ihrem Clan nicht einverstanden waren und eine fachlich fundiert andere Sicht auf die Behandlung hatten als der Eierstockkrebs-Spezialist?

    Ich auch nicht. Seit 6 Tagen totales Schweigen. Ein Schelm…

Comments are closed.