1

Rededuell: Biden grinst sich um Kopf und Kragen

Vizepräsident Biden sollte im TV-Duell gegen Paul Ryan die schwache Performance seines Chefs Obama aus der verlorenen Debatte gegen Mitt Romney wettmachen. Biden landete einige Treffer. Ryan gelang dies ebenfalls. Auswirkungen auf die Umfragen dürfte dieser Abend nicht haben. Was die Debatte über die Debatte aber in den nächsten Tagen bestimmen dürfte, ist das die gesamte Auseinandersetzung dominierende pathologische Grinsen von Joe Biden, dem sie beim Einsetzen seiner Haarimplantate offenbar ein paar Mal etwas zu tief in den Schädel gebohrt haben.

Was hat Joe Biden vor der Debatte eingeworfen? Er kam als herablassend, überheblich, unhöflich rüber. Er unterbrach Ryan 82 Mal. Er zog bei fast jeder Antwort von Ryan eine Fratze. Respektlos, bizarr und für eine solche Debatte ohne Beispiel. Biden konnte nur Hohn und Spott. Mit den Fakten steht er gewöhnlich auf Kriegsfuß. Privat sei Biden ein prima Kerl sagen auch seine politischen Gegner. Einen Schritt von der Präsidentschaft entfernt ist er ungefähr so gut aufgehoben wie Zwerg Nase im Pentagon. Weiter auf steinhoefel.de…

Hier das Video der Debatte: