Der österreichische Ableger der Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) veranstaltete am 30. Oktober 2012 seinen ersten Infostand in Wien. Ziel war es, BPE-Austria vorzustellen, Erfahrungen zu sammeln und über den Islam aufzuklären – mit Schwerpunkt, dass die Menschenrechtsverletzungen im Koran angeordnet werden. Diese Aufgabe versuchte man durch ein Plakat und ein Infoblatt umzusetzen, wo einige der kritischen Koransuren, gruppiert nach Art der Menschenrechtsverletzung, aufgelistet waren.

(Von Othmar H.)

Am Ende der Veranstaltung stellten alle fest, dass es noch Verbesserungspotential gibt. Aber schon bald (noch im November 2012) sollen ein oder zwei weitere Infostände in Wien aufgestellt werden und im Januar möchte die Gruppe auf Österreichtour gehen.

Seit dem 21. April 2012 gibt es einen BPE-Landesverband in Österreich. Sollten Sie Interesse an BPE-Austria haben oder mitmachen wollen, dann kontaktieren Sie bpe-austria@gmx.at oder Tel.: +43-1-9688750.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

20 KOMMENTARE

  1. Bei BPE frage ich mich immer wieder, wie eine langfristige Wirkung bei den Leuten erzielt werden kann. Bei Parteien ist das über Wählerstimmen usw. einfacher.

  2. Sieht gut aus. Auch die Plakate und der Schirm. Wenn das Wetter mitspielt, können auch weitere Interessenten angesprochen werden, die das BPE-Team verstärken. Weiter so!

  3. Der Verein BPE sagt:

    Er ist ausschließlich der Bewahrung der christlich-jüdischen Tradition unserer europäischen Kultur und der Erhaltung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung verpflichtet.

    Ich nehme an, dass auch BPE Österreich diesen Leitsatz übernommen hat.

  4. #1 Bonn (02. Nov 2012 23:00)

    Sie werden es wohl nie verstehen? BPE hat mit Parteien nicht wirklich was zu tun und will es auch nicht…

    Unglücklicherweise gibt es Überschneidungen, aber diese sind auch nicht ewig!

  5. Gute Aktion.

    Ich wünsche euch weiterhin viel Erfolg.

    @#1 Bonn
    Aufklärung nennt sich das was BPE betreibt.

    Aufklärung über den Islam und Koran zeigt wohl die langfristigste Wirkung bei den Bürgern die den Islam noch immer für die friedvollste aller Religion der Welt halten.
    Das es eine Ideologie ist wird vielen erst bewusst wenn sie über den Koran aufgeklärt werden.
    Ich bin kein Mitglied und habe auch nur wenig mit BPE zu tun dennoch finde ich das eine super Sache was die machen.

  6. #11 Westgermane (03. Nov 2012 01:05)

    Ich bin kein Mitglied und habe auch nur wenig mit BPE zu tun dennoch finde ich das eine super Sache was die machen.

    So ist es!

    Alles gut und nett…

    Macht mal weiter?

    Nein!

    So einfach ist es nicht…

  7. @WahrerSozialDemokrat
    „Nein!
    So einfach ist es nicht…„

    Ich weiß zwar nicht was Sie meinen kann Ihnen aber versichern das ich mich im Gegensatz zu vielen anderen „Tastaturhelden„ auch in die erste Reihe stelle wenn es um Aufklärung geht. Unter anderem auch bei einigen BPE Infoständen.

  8. SUPER!

    Macht weiter, wir brauchen jeden und jede für die Aufklärung.
    Und ein Stützpunkt in Wien ist doch rein historisch schon der Hammer – Wien 1683 – wo der Widerstand begann.

  9. #1 Bonn (02. Nov 2012 23:00)
    #9 WSG

    „Bei BPE frage ich mich immer wieder, wie eine langfristige Wirkung bei den Leuten erzielt werden kann. Bei Parteien ist das über Wählerstimmen usw. einfacher.“

    Richtig! Es ist ein langer, anstrengender Prozess, den Leuten das klarzumachen. Wenn du den dämlichen Kommentar von WahrerSozialDemokrat liest, der selber nichts auf die Beine bringt, weißt du warum. Zum Glück sind nicht alle so blöd!

    Und klar: BPE hat „nicht wirklich“(!) was mit Parteien zu tun, aber sie haben bei der vorletzten Mitgliederversammlung Flyer von DF ausgelegt. Mittlerweile haben sie aber auch bei Pax begriffen, dass die Plagiats-Partei DF ein totaler Flop ist.

    Super: Jetzt macht der ewig Hin- und Hergerissene WSD endlich „leise unterstützend“ mit. Darauf haben wir alle gewartet, jetzt muss es endlich bergauf gehen!

    Wenn die Leute an unseren PI/Pax-Ständen fragen, was sie denn tun können gegen EU-Diktatur (dieses Problem haben wir nämlich auch, werter WSD) und Islamisierung, was antwortet dann der Traumtänzer WSG? Ich weiß es nicht, und es interessiert mich auch nicht!

    Aber schön, WSG, dass du es jetzt krachen lässt! Wie wär’s, wenn du dich der GDL anschließen würdest, die sind parteiunabhängig. Möglichkeiten gibt’s genug, aber dann kommen ja schon wieder deine „Bedenken“, ja, nein, ach,lieber doch nicht. Ja, so jemanden dich braucht das Land!

  10. Kleine Zwischenfrage :
    Warum gibt es SOS-Österreich nicht mehr ?
    Seit August herrscht dort Funkstille .

Comments are closed.