Diskotheken-Besuche führen offenbar immer wieder zu Irritationen unter Neubürgern. PI berichtete bereits über den Kulturschock, der einem Iraker in Göttingen widerfuhr. Auch ein libanesisch-stämmiger „Jugendlicher“ (23 Jahre) wußte nach einem Diskothekenbesuch nicht mehr „wie es dazu gekommen ist“, dass er eine Frau angriff und vergewaltigte. Ein kulturunsensibler Richter wollte ihn dafür zu zwei Jahren und zehn Monaten Gefängnis verurteilen! Erst in zweiter Instanz wurde dem jungen Mann der notwendige Respekt gezollt.

Cuxhavener Nachrichten:

Mit einem blauen Auge ist ein 23-jähriger Mann davon gekommen, der im Frühjahr der Vergewaltigung in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung verurteilt worden ist. Die Berufungskammer in Stade milderte das Strafmaß eines auf eine Haftstrafe von zwei Jahren und zehn Monaten lautendes Urteils in dieser Woche auf zwei Jahre mit Bewährung ab.

Der Täter muss deswegen nicht ins Gefängnis, überdies braucht er statt einer ursprünglich gegen ihn verhängten Schmerzensgeldzahlung über 10.000 Euro nur die Hälfte dieses Betrages an das etwa gleichaltrige Opfer zu überweisen. Die junge Frau war im August 2010 im Rahmen eines Disco-Besuches von dem ehemaligen Schulkameraden angesprochen worden. Nachdem sie mit ihm die Discothek verlassen hatte, wurde sie von ihrem Begleiter in eine Seitenstraße gezerrt und unter Gewaltanwendung zu sexuellen Handlungen genötigt. Nachdem er den Vergewaltigungsvorwurf in erster Instanz vor dem Cuxhavener Amtsgericht bestritten hatte, räumte der Deutsch-Libanese die Tat vor dem Berufungsgericht in Stade in vollem Umfang ein.

„Wie es dazu gekommen ist weiß ich nicht. Im Geschehen habe ich wohl nicht mehr realisiert, ob sie wollte oder nicht“, sagte der Angeklagte vor der als Jugendkammer tagenden 13. Strafkammer in Stade und fügte hinzu, dass er schon davon ausgehe, dass er die junge Frau zum Beischlaf gezwungen hätte. Er leide selbst sehr unter der Tat, bekannte der 23-Jährige und sagte, er habe nicht nur beschlossen, an sich zu arbeiten, sondern bereits einen Geldbetrag zur Seite gelegt, welcher dem Opfer überwiesen worden sein soll. Richter Matthias Bähre zollte dem Beschuldigten daraufhin Respekt für dessen Aussagebereitschaft: „Das haben wir selten, dass vom Angeklagten mit so einer Offenheit an das Tatgeschehen herangegangen wird.“

Weil der Täter sich „geständig und reuig“ gezeigt habe, sei es möglich gewesen, im Berufungsverfahren zu einer Bewährungsstrafe zu kommen, teilte ein Landgerichtssprecher mit.

Und wir zollen dem Richter unseren Respekt – das haben wir selten, dass von einem Richter mit so einer Offenheit ein Täter begünstigt wird…

Wenn es nicht um Frauen, sondern um Fußball geht, gucken die Richter aber ganz genau hin! Skandal bei Rot-Weiß Ahlen: Sportdirektor Baris Günes mit ellenlangem Vorstrafenregister…

Dass Baris Günes bei der deutschen Justiz kein unbeschriebenes Blatt ist, ist spätestens seit der Eröffnung des Verfahrens wegen Veruntreuung Anfang Mai zu erahnen gewesen. Am Mittwoch nun – beim nunmehr 15. Prozesstag – wurde das ganze Ausmaß der bisherigen Gaunereien des ehemaligen Sportdirektors von Rot-Weiß Ahlen offensichtlich.

Vorsitzender Richter Dr. Lothar Kintrup verlas satte 45 Minuten insgesamt sechs Einträge des Angeklagten aus dem Bundeszentralregisterauszug. Dabei kam zum Vorschein, dass Günes eine Menge auf dem Kerbholz hat. Bereits als Auszubildender im Jahr 2002 fälschte Günes als 22-Jähriger drei Überweisungsträger … Weiterlesen bei der Ahlener Zeitung 

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

52 KOMMENTARE

  1. Als mildernder Umstand kann gewertet werden, dass die Menschen dieses Kulturkreises – im Gegensatz zu ihren Kamelen – eine ganzjährige Brunftzeit haben!

  2. Ich wünsche diesen kleinen roten Freislers überall im Land, dass sie gleiches am eigenen Leib erfahren oder doch zumindest die ihnen nahestehenden Menschen.

    Wahrscheinlich haben diese antideutschen Dorfschulzen überhaupt keine Angehörigen. Anders kann man ja kaum verstehen, warum sie derart widerliche Urteile – zumindest, wenn es sich um Fachkräfte handelt – fällen. Bei Deutschen sind sie doch auch nicht so zimperlich.

    Na, wenigstens haben die Inder Grund zum Hoffen. Ich freue mich schon auf das Gejaule der islamophilen, saudifinanzierten UN:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article112153527/Islam-Feind-greift-in-Indien-nach-der-Macht.html

  3. Bereits als Auszubildender im Jahr 2002 fälschte Günes als 22-Jähriger drei Überweisungsträger …

    Scheint ein sehr cleveres Kerlchen zu sein, der Günesch! Überweisungsträger zu fälschen, fällt auch gar nicht auf…

  4. Ob dieser Richter auch so viel Verständnis einem Täter gegenüber empfinden würde, der Gleiches seiner Tochter angetan hätte?

    Hat der überhaupt Kinder? Oder kann der sich seine Moralverrohung gerade dadurch leisten, dass er zu den DINKS gehört? (‚double income, no kids‘).

    Wie auch immer:

    Mittlerweile kotzt mich unsere Richterschaft nur noch an.

  5. Kultursensible Urteile sind vonnöten, um den Tätern einen Wiedereinstieg in unsere Gesellschaft zu ermöglichen……

  6. Entschuldigung, aber Ihr Deutschen seid einfach nicht mehr zu retten. Der Vorwurf geht nicht nur an die Richter, die solche Urteile fällen, sondern auch an diejenigen INTERNETRAMBOS, die sich hier jeden Tag bei PI künstlich aufregen, im wirklichen Leben aber NICHTS tun. Dass sich so ein stolzes Volk wie das der Deutschen Schritt für Schritt zerstören läßt, wer hätte das gedacht… Schande über die meisten von Euch…

  7. Mich kotzt diese abgehobene rotgrüne Zwei-Klassen-Justiz einfach nur noch an.

    Mordende, vergewaltigende, raubende oder kopftretende Moslems laufen normalerweise mit einem Grinsen oder mit lautem Lachen aus unseren Gutmenschen-Justiz-Gebäuden!

    Einem einheimischen Bio-Deutschen wird schon wegen Kleinigkeiten der „kurze“ Prozess gemacht. Einheimische bekommen die ganzen Härte des Gesetzes zu spüren und es werden extrem harte Urteile gesprochen.

    Im Gegensatz dazu werden selbst bei brutalste, blutigste oder extrem deutschfeindlichsten Taten unsere moslemische Fachkräfte wegen einer irren rotgrünen Multi-Kulti-Idioten-Ideologie geschont.

    Wir müssen aufstehen und diese unhaltbaren Zustände in unserer Gutmenschen-Jusitz ändern!

  8. Zu Richter Matthias Bähre: Er ist seit 2003 Vorsitzender Richter des Landgerichts Stade und verhandelt in seinem munteren, höchst bereicherten Bezirk (ein Schelm, wer diesen Teil Niedersachsens, das Hase- und Igel-Land, noch für einen Teil Deutschlands hält) fast ausschließlich wüste Straftaten mit Migrationstätern aus aller Herren Länder. Ob die Brandstiftungen im alten Land, ob den „Rentner von Sittensen vs. Roma-Labinot“ – alles auf seinem Tisch. Wenige seiner Urteile waren tatsächlich „im Namen des Volkes“. Schätze mal, er hat da auch so eine Vereinbarung mit gewissen brutalen Islam-Einwanderern laufen:

    „Bei ‚geringfügigen‘ Sachen wie Schlampen-Vergewaltigung komme ich euch entgegen; bei harten Dingern, die massiv den Rechtsfrieden in meinem Bezirk – und damit meine Karriere, (Bähre will schließlich ans OLG Celle, wo er mal auf Probe hockte) – stören, greife ich durch. Deal?“

    Und jetzt kommt das Tollste: Im Juni 2012 hat dieser Richter Bähre für einen biodeutschen „Jugendlichen“ für dasselbe Vergehen (Vergewaltigung und verlogenes Bereuen) ein erstinstanzliches Urteil von 1,6 Jahren ohne Bewährung bestätigt:

    http://www.nez.de/nez-galerie/eine-jugendschwaermerei-ausgenutzt.html?tx_ttnewsextender_pi5%5Bpage%5D=4&tx_ttnewsextender%5BimgIndex%5D=0&cHash=f24f9c0310f5582aaba71d67c50a8ad7

  9. In Deutschland gibt es viel zu oft Bewährung! Schlimmer noch: In Deutschland gibt es viel zu oft Jugendstrafrecht!!

  10. #6 geezerfight (20. Dez 2012 19:38)

    Entschuldigung, aber Ihr Deutschen seid einfach nicht mehr zu retten. Der Vorwurf geht nicht nur an die Richter, die solche Urteile fällen, sondern auch an diejenigen INTERNETRAMBOS, die sich hier jeden Tag bei PI künstlich aufregen, im wirklichen Leben aber NICHTS tun. Dass sich so ein stolzes Volk wie das der Deutschen Schritt für Schritt zerstören läßt, wer hätte das gedacht… Schande über die meisten von Euch…

    Im Prinzip hast du recht, aber wir müssen den Müll trennen, CO2 einsparen, die Pfandflaschen zurück bringen, die GEZ-Zwangsgebühr rechtzeitig überweisen, den Nachbarn verklagen, gegen Rechts kämpfen, den Gehsteig kehren und Strom sparen für die Energiewende. Da bleibt wenig Zeit für Demos….

  11. Der Unterschied zur DDR wird täglich kleiner.
    Diese vielen Skandal-Urteile lassen ein Vertrauen in den Rechtsstaat wirklich nicht mehr zu. Die Richter die solche wahnsinnigen Urteile fällen sind zu Komplizen der Verbrecher geworden. Der Justiz traut man allmählich alles zu.
    Das ist Strafvereitelung im Amt. Wo ist der Staatsanwalt, der das Recht auch auf diese Gesinnung-Richter anwendet?

  12. Eine Vergewaltigung ist wohl nur noch ein Bagatelldelikt.

    Drei mal schwarzfahren ist schlimmer.

    Mit verächtlichen Grüßen an die Richter
    g.witter

  13. #6 geezerfight

    alles nur Tastaturhelden !! , oder der große Teil ist über 70 Jahre alt.
    Geldspenden o.k. helfen , aber das ist nicht alles was der einzelne tun kann. z.b.
    ( weiß nicht wie oft ich das gepostet habe — null Reaktion )

    „TUT WAS !!!
    Den Unmut hier im Forum kundtun reicht nicht!!
    Machen wir doch endlich was praktisches, verteilt Flugblättter wie damals in der ehemaligen DDR.
    Jeder hier hat einen Drucker zu Hause , verfasst Texte , klärt die Leute in Euren Umfeld damit auf.
    Geht auf Weihnachtsmärkte, laßt dort die Flugblätter irgendwo liegen, schmeißt diese von Brücken , hohen Gebäuden usw.
    Das Volk reagiert erst wenn wenn es die Augen geöffnet bekommt.
    Texte für die Flugblätter kann von jeden hier kommen, einstellen , vervielfältigen und verteilen.
    Als Ossi weiß ich, wie das in der DDR war , ohne solche Aktionen, wäre die Grenze heute noch dicht.
    Im Osten gab es nicht mal Kopierer, alles wurde mit dem sogenannten Ormig-Verfahren hergestellt. Das alles per Hand und stinkenden Lösungsmittel.Aber diese Aufklärungsarbeit hat doch zu dem Erfolg der friedlichen Revolution geführt.
    Viele hier fragen immer wieder, was sie tun können, ich denke ich habe eine Antwort gegeben.
    Ich halte Flugblattaktionen für das effektivste Mittel der Aufklärung.
    Und wer sich nicht so richtig traut, dies am Tag zu machen, Nachts sind alle Katzen grau!“

    Noch einen Witz dazu, ich verteile !!

  14. #13 Diapedesee

    Frage, welche Ahnung haben Sie, zu politischen Urteilen in der ehemaligen DDR , sind Sie wie ich ,in ehemaliger und anerkannter Häftling ??

    Danke für Ihre Antwort.

  15. Vergewaltigung in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung

    Und dafür Bewährung!? Wenn du als Deutscher einer Katze an die Schelle greifst, wirst du härter bestraft!

  16. Da hat doch gerade ein „Blonder“ mitten in der Wiener U-Bahn eine Frau vergewaltigt, mal schauen, ob der auch so gut weg kommt.
    Unerhört ist das, eine weitere Straftat an dem Opfer. Und es kommt noch dazu, dass der Kerl ein KLASSENKAMERAD war, also nicht mal ein Fremder! Diese Typen haben definitiv die Evolution verpasst, widmen ihr gesamtes Leben dem Glauben an ein blutiges Buch. Bis auf die Intervalle, in denen sie von ihren Genitalien gesteuert werden.

  17. Wurde der Angeklagte sich auch zufrieden geben wenn ein Kuffar das Vergewaltigen seiner Schwester mit einem Geldbetrag wiedergutmachen möchte? Oder stehen wir hier vor einem Fall von offener Rassismus den Nichtgläubigen gegenüber? ausschaffen der Beduin.

  18. Dieter Nuhrs treffende Bemerkung gestern Abend in der ARD (60 Jahre Tagesschau Sendung):

    >>Der Islam ist nur dann tolerant, wenn er nicht an der Macht ist.
    Und wir müssen alles dafür tun, dass dies so bleibt.<<

    BITTE GERNE WEITERGEBEN! 😉

  19. Das der Vater so ruhig bleiben kann wundert mich.
    Ich glaube, ich könnte als Vater in so einer Situation nicht ruhig bleiben, wenn ich die Fressen und Adressen kennen würde.

  20. Und jetzt kommt das Tollste: Im Juni 2012 hat dieser Richter Bähre für einen biodeutschen “Jugendlichen” für dasselbe Vergehen (Vergewaltigung und verlogenes Bereuen) ein erstinstanzliches Urteil von 1,6 Jahren ohne Bewährung bestätigt:

    Nur das der deutsche diverser Vorstrafen hatte.

  21. „Das haben wir selten, dass vom Angeklagten mit so einer Offenheit an das Tatgeschehen herangegangen wird.“

    Ach so, das ist jetzt auch schon ein Grund, die Strafe zu erlassen? Die Vergewaltigte wird sich sicher sehr über diese Offenheit freuen!

    Das ist doch nur noch ein Irrenhaus, in dem wir die Eingesperrten sind.

    @ #6 geezerfight

    Ist es in Holland besser?

  22. In Deutschland gilt folgendes schon von der Verfassungs aus, gleiches Recht für alle bzw. vor dem Gesetz sind alle gleich.Wenn dies sich so bestätigt das bei Ausländern ein anderes Strafrecht angewandt wird, als bei Deutschen,dann verstossen die Richter gegen die Verfassung. Denn in Deutschland ist das erste Gesetz die Verfassung, es kann nicht geurteilt werden aus purer Beliebigkeit, Ausländer die die gleiche oder ähnliche Straftaten begehen müssen genauso gleich behandelt werden.
    Denn dann würde es bedeuten das Deutsche diskriminiert werden und Ausländer bevorzugt und das ist eigentlich geisteskrank.

  23. #6 geezerfight

    >> ihr Deutschen>> ??

    Welche Nationalität hast du denn?

    Außer das ich mittlerweile aus allen Pseudogutmenschenforen mehrfach rausgeflogen und gesperrt wurde (Spiegel alleine 8x), kann ich leider auch von keinen Heldentaten berichten. War zum Glück auch noch nicht konkret nötig.

    Have a nice day.

  24. Wieder ein Beweis das ich mit meiner Meinung völlig richtig liege.

    DIESE Justiz ist verbrecherischer, assozialer, gemeingefährlicher als die Täter.

    WIDERLICH, EKELHAFT, MENSCHENVERACHTEND

    WIE LANGE LASSEN WIR UNS DENN DAS VON DIESEN VERBRECHERN NOCH GEFALLEN?????

    WIE LANGE NOCH ????

  25. @#9 Babieca (20. Dez 2012 19:48)
    Krass. Einziger Untercshied ist, daß der ältere Fall schon Vorstrafen hatte. Was micht wundert ist, daß beim älteren Fall keine Angaben zum Täter dabei sind, auch kein „Deutscher“ oder ähnliches.

    Heftig ist es auch, wenn man nach „24-jährigen Bremerhavener vergewaltigung“ googelt.

  26. Ein Mädchen wird vergewaltigt und der Peiniger muss NICHT ins Gefängnis. Langsam frage ich mich, ob Deutsche Richter nicht mehr alle Tassen im Schrank haben. Die Gerichtssääle sind nur noch voller Trottel und Idioten!!! Ich hab‘ vielleicht einen Hals.

  27. @ 29 Bruder Tuck
    „Welche Nationalität hast du denn?“

    Ich bin ein Pole. Ich finde, dass Deutschland ein wunderbares Land ist. Deswegen macht es mich so traurig, wenn ich sehen muss, dass Ihr nahezu ohne Gegenwehr zulasst, dass dieses Land von Moslems zerstört wird.
    Wir haben auch in Polen Moslems. Aber glaube mir, kein Pole muss Angst haben in der Schule von Moslems oder überhaupt von Ausländern verprügelt zu werden. Und einen solchen „Richter“ wie im Artikel würden wir vermutlich ***gelöscht***… Liebe Grüße.

  28. Ich lese hier immmer wieder,“wie lange sollen wie uns das gefallen lassen?“ Nun wer in der letzten Zeit das geschehen in DL aufmerksam verfolgt hat,muss festellen,das die Islamverbände unumstritten das sagen haben!Ein kleiner Aufschrei,und schon sind ihre Belange für sie entschieden.So nun mal eine Frage,WIE sollen die Islamverbände, Salafisten und was weis ich nicht noch alles für „Fachkräfte“ weg,das heisst wie wollen wir diese los werden? Denkt hier einer tatsächlich das es mit einem Fingerschnippen“ geht? Wie könnte man die Islamverbände in DL entmachten? Selbst wenn sagen wir mal Die Freiheit mit Regieren dürfte,werden die dann „Freiwillig“ unser Land verlassen und sich ihrer Macht über DL freiwillig entledigen? Wohl kaum! Da ich mir das nicht so vorstellen kann,würde ich gern mal ein paar Kommentare dazu lesen,wie andere darüber denken wie das gehen soll…

  29. Eher glaube ich an die Unschuld einer Hure als an die Gerechtigkeit der deutschen Justiz.
    Ich rege mich nicht auf, nein, nicht vor den Festtagen.

  30. #25 ich2 (20. Dez 2012 20:42)

    Ja, richtig. Aber da wurden sie mitgeteilt und berücksichtigt. Und bei mohammedanischen „Intensivtätern“ oder „polizeibekannten Jugendlichen“ wird das als „weitere Chance“ gewertet. Oder gar nicht erst erwähnt, weil das „Vorurteile gegen Ausländer schüren könnte“. Und das ist so ärgerlich.

  31. #31 wolfi (20. Dez 2012 20:53)

    Das ist auch interessant; so weit habe ich die Spuren nicht zurückverfolgt. Ich wollte da einfach mal „kartoffelbewußt“/ironie sein. Sollte der „24-jährige Bremerhavener“ mit Vorstrafen allerdings doch ein Kulturbereicherer mit deutschen Paß sein, wird das aktuelle Urteil noch fragwürdiger und skandalöser: Warum beim einen und beim anderen nicht? An den Vorstrafen kann es dann ja nicht liegen – denn sonst hätten wir, theoretische Unabhängigkeit der Richter hin oder her, keinen einheitlichn Rechtsraum mehr – und das ganz ohne Scharia. Aber dafür ein ausgeklügeltes Spitzfindigkeitsrecht im Ermessen und abhängig von der Tageslaune des Richters.

  32. #6 geezerfight (20. Dez 2012 19:38)

    Entschuldigung, aber Ihr Deutschen seid einfach nicht mehr zu retten. Der Vorwurf geht nicht nur an die Richter, die solche Urteile fällen, sondern auch an diejenigen INTERNETRAMBOS, die sich hier jeden Tag bei PI künstlich aufregen, im wirklichen Leben aber NICHTS tun. Dass sich so ein stolzes Volk wie das der Deutschen Schritt für Schritt zerstören läßt, wer hätte das gedacht… Schande über die meisten von Euch…
    ____________________

    hä? und was machst du gerade du tastaturheld? woher willst du wissen was die leute die hier posten machen?
    das problem sind nicht „wir“ sondern die millionen seit jahrzehnten von linker propaganda verblödeten deutsche die einen mit aufgerissenen ängstlichen glubschaugen anstarren sobald man zb einen islamkritischen kommentar macht.

  33. der Ermessensspielraum der Richter ist viel zu groß.
    Die Strafen sollten eine gewisse Grenze nicht unterschreiten.
    Gerechtigkeit in Ehren, aber bei Intensiv-Taten einen Rahmen von Bewährung bis lebenslänglich zu fassen, das geht beim besten Willen nicht.

    Auch der Tip der Anwälte, doch lieber Reue zu zeigen, um die Strafe zu mildern ist eine Farce.
    Ob jemand Reue zeigt oder nicht, ist Privatangelegenheit und hat nichts mit dem Strafmaß zu tun.

    Genauso dieses Gejammer von wegen ich weiß nicht, war betrunken.
    Ich halte diese Unzurechnungsfähigkeit aufgrund von Alkoholgenuss für einen Freifahrtschein, der abgeschafft gehört.

    Der Moslem neulich, der vergewaltigen „musste“ hätte zumindest seinen Alkoholspiegel ärztlich nachweisen sollen, bevor ihm das geglaubt wurde. Überhaupt, die Richter glauben denen alles, obwohl sie lügen wie gedruckt, das war früher ganz anders.

    Stattdessen kann man sagen, ich war betrunken, und schon relativiert sich alles.
    Beim Autofahren kann auch niemand sagen, tut mir leid, hatte was getrunken.

  34. Aber die Justiz kann auch ganz anders.

    Der 41-jährige René G. geht für drei Jahre und vier Monate ins Gefängnis, ohne dass Opfer leiden mussten. Er wurde gestern in Ellwangen verurteilt, weil er eine Vergewaltigung geplant hatte. Real ist zwar nichts geschehen, aber es hätte ja geschehen können …

    Besonders strafverschärfend dürfte sich ausgewirkt haben, dass er 1. BioDeutscher und 2. viel schlimmer noch, sogar ein Ossi war. Da kann es keine Gnade geben. Das Gericht war quasi gezwungen, hart durchzugreifen.

    Nachzulesen hier!

  35. Zum Spiegel, Spiegel ist eigentlich nicht links, sondern ein Magazin das sehr an den Absatz seines Magazins interessiert ist. Spiegelredakteure scheuen sich auch nicht mal überaus schlecht zu recherchieren, auch mal Stories selbst zu erfinden, Interviews abzudrücken die die Person gar nicht gegeben hat und BILD-Methoden sowie andere unlautere Methoden verwenden um sich auf den Pressmarkt möglichst gut zu plazieren. Den Ruhm verdanken sie der Affäre mit dem damaligen Verteidigunsgminister Strauss von den sechziger Jahren, wobei letztens in kreuz.net neues fragwürdige Vorkommnisse aus dieser Periode berichtet wurde. Auch hat kreuz.net behauptet das der Spiegel von einen ehemaligen SS-Mitglied gegründet wurde. Das kreuz.net lahmgelegt wurde könnte auch an den Spiegel liegen, denn ich vermute das der Spiegel durchaus Verbindungen zur Regierung oder anderen einflussreichen Persönlichkeiten unterhält. Spiegel ist pseudolinks.
    Das auf Spon doch eine recht starke Zensur tätig ist habe ich selbst erfahren, aber sie können nicht alle Poster rauswerfen. Islamkritisch wird immer häufiger kommentiert. Die Journalisten können sich nicht einbilden, das sie eine ganze Volksmeinung steuern können und es gibt auch viele schlechte Journalisten, die nur oberflächliche Artikel schreiben können und auch noch schlecht recherchieren.
    Scholl-Latour ist einer der wenigen Journalisten von Format, die ich kenne. Die wirklich guten Journalisten sind eher in der Minderheit.
    Gute Journalisten sollten die Realität abbilden und über reale Geschehnisse berichten.

  36. @38 Bereicherungsverweigerer

    „hä? und was machst du gerade du tastaturheld? woher willst du wissen was die leute die hier posten machen?
    das problem sind nicht “wir” sondern die millionen seit jahrzehnten von linker propaganda verblödeten deutsche die einen mit aufgerissenen ängstlichen glubschaugen anstarren sobald man zb einen islamkritischen kommentar macht.“

    Ich bin kein Tastaturheld und ich bin auch kein Deutscher. Das Problem mit den Moslems müsst Ihr Deutschen in Deutschland selbst lösen. Du fragst mich woher ich weiß, was die Leute die hier posten so machen. Meine Antwort ist: ich weiß es nicht. Ich sehe nur die Ergebnisse. Und die sind eher mager. Hier und da mal ne Demo mit 40, 50, 60 Teilnehmern. Und die Entwicklung ist eher negativ als positiv. PI ist jeden Tag voll mit schlechten Nachrichten. Versteh das was ich schreibe bitte nicht falsch, eher als eine Art Ansporn. Die Leute, die sich aktiv gegen die Zustände wehren sind für mich Helden, nur leider ist das in Deutschland ein nur sehr kleiner Teil…

  37. Zur Vergewaltigung möchte ich als Biologin ausführen, das Vergewaltigung nicht wirklich zum Fortpflanzungsverhalten gehört, sondern zu einer Form der sexualisierten Gewalt bzw Agression gehört. Es ist in Wirklichkeit ein Dominanzgehabe, welches in der Säugetierwelt häufig zu beobachten ist. Das Vergewaltigunsgverhalten der Menschen entspricht dem Verhalten von Säugetieren, die ihre Dominanz durch ein symbolisches Aufreiten (das wird bei Tieren beobachtet, die durch das Aufreiten sich fortpflanzen) demonstrieren. Zum Beispiel ist bei Schweinemakaken zu beobachten, das sie durch das Präsentieren des Hinterteils ihre Unterwürfigkeit demonstrieren, zumindest deuten das die Verhaltensbiologen so. Somit sind animalische Verhaltenweisen auch bei Menschen zu finden, die sie aber nicht bewusst wahrnehmen. Dabei kann bei Dominanzgehabe oder Vergewaltigunsgverhalten das Geschlecht des Opfers keine so grosse Rolle spielen. Denn es werden auch Männer vergewaltigt.

  38. OT

    Brutale Banden machen Jagd auf Frauen Erneut junge Mädchen in Indien vergewaltig
    Zehnjährige tot,14-Jährige verletzt

    Neu-Delhi – Demonstranten belagern in Indiens Hauptstadt das Parlament, an der Universität gab es Unruhen. Der Grund: eine unheimliche Welle von Gruppen-Vergewaltigungen.

    Erst am Sonntag war eine 23 Jahre alte Studentin ist in einem öffentlichen Bus vergewaltigt und anschließend wie Müll aus dem fahrenden Fahrzeug geworfen worden war. Sie schwebt in Lebensgefahr. Die Polizei hat inzwischen fünf Verdächtige und den Busfahrer verhaftet.

    Nun wurden zwei neue Gräueltaten bekannt!

    In Bihar wurde die Leiche eines misshandelten zehn Jahre alten Mädchens aus einem Kanal gefischt und eine 14-Jährige mit lebensgefährlichen Verletzungen aufgefunden. Beide Mädchen wurden Opfer von Gruppen-Vergewaltigungen!

    Neu-Delhis Polizeichef forderte die Todesstrafe für Vergewaltiger. Derzeit liegt die Höchststrafe für Vergewaltigung bei zehn Jahren.

    Laut nationaler Statistik gab es in Indien im vergangenen Jahr 256?329 Gewaltverbrechen – 90 Prozent davon gegen Frauen. Die Zahl der Vergewaltigungen hat sich zwischen 1990 und 2008 verdoppelt.

    Ein Demonstrant: „Es ist krank, was in diesem Land passiert! Es muss aufhören!“
    http://www.bild.de/news/ausland/vergewaltigung/10-jaehrige-tot-14-jaehrige-verletzt-wieder-gruppen-vergewaltigung-in-indien-27754200.bild.html

    Anm.: Neu Delhi hat ca. 11 Mio Einw., 82% Hindus, knapp 12% Moslems, 4% Sikhs, siehe Wikipedia

  39. Heute bzw. jetzt gestern wurde bestätigt, dass ein per Massengentest „indirekt“ ermittelter („indirekt“, weil zunächst nur der Vater des Täters durch den Massengentest ermittelt worden war), „biodeutscher“ Vergewaltiger, der zur Tatzeit 16 Jahre alt war, fünf Jahre Jugendstrafe bekommen hat. Der BGH hat zwar entschieden, dass das „indirekte“ Ermitteln von Tätern per Massengentests in Zukunft unzulässig sei, aber diese Verurteilung betrifft das nicht.

    Und jetzt soll mir noch mal einer erzählen, es gäbe bei Vergewaltigungen durch „Biodeutsche“ und Vergewaltigungen durch Migranten kein zweierlei Maß bei der Strafzumessung!

    Bitte an die Juristen und Rechtswissenschaftler unter uns: Bitte mal die diversen Urteile auswerten und dieses zweierlei Maß bei Straftaten, insbesondere Vergewaltigungen begangen von Migranten und begangen von „Biodeutschen“ systematisch auswerten und darüber eine Abhandlung oder Expertise verfassen!

  40. Sorry für meine Unwissendheit – habe noch nie mit einem Gericht zu tun gehabt. Gibt es eigentlich bei der Bekanntgabe eines solchen Urteils wirklich den Spruch: „Im Namen des deutschen Volkes.“ und: Kann man diese komischen Leute in den Gerichten irgenwie erreichen/ansprechen um ihnen zu verbieten in meinem Namen solche Sachen zu verkünden? Irgendwie mit einem offenen Brief oder so ? Können ja dann viele unterschreiben. Ich lebe zwar im Ausland aber auch hier kommen solche Nachrichten manchmal in die öffentlichkeit und dann ist mir meine Herkunft ziemlich peinlich.

    mfg

  41. “Im Namen des deutschen Volkes.”

    Sollte das nicht mittlerweile dann auch entsprechend angepasst werden ?

    “Im Namen der deutschen Bevölkerung.”

  42. @ 48 WutImBauch

    “Im Namen des deutschen Volkes.”
    Sollte das nicht mittlerweile dann auch entsprechend angepasst werden ?

    Ja, korrekterweise wäre diese Floskel besser:

    Im Namen der moslemischen Besatzungstruppen!

  43. #9 Babieca (20. Dez 2012 19:48)

    Zu Richter Matthias Bähre: Er ist seit 2003 Vorsitzender Richter des Landgerichts Stade und verhandelt in seinem munteren, höchst bereicherten Bezirk (ein Schelm, wer diesen Teil Niedersachsens, das Hase- und Igel-Land, noch für einen Teil Deutschlands hält) fast ausschließlich wüste Straftaten mit Migrationstätern aus aller Herren Länder. Ob die Brandstiftungen im alten Land, ob den “Rentner von Sittensen vs. Roma-Labinot” – alles auf seinem Tisch. Wenige seiner Urteile waren tatsächlich “im Namen des Volkes”. **********************************************

    Am LG Stade wurde auch dieses in der Kriminal Geschichte als ultra-brutales Verbrechen bekanntgewordene, man könnte es ja schon fast mit mexikanischen Drogenbanden-Exessen vergleichen, verhandelt:

    „Mehr als zwei Jahre nach dem siebenfachen Mord in einem China-Restaurant in Sittensen (Niedersachsen) hat das Landgericht Stade die fünf Angeklagten zu hohen Haftstrafen verurteilt.

    Zwei der fünf Vietnamesen, der Todesschütze und ein Komplize, erhielten lebenslange Haftstrafen. Gegen die drei anderen Angeklagten verhängte das Gericht Freiheitsstrafen von bis zu 14 Jahren wegen schweren Raubes mit Todesfolge.
    http://www.bild.de/news/2009/lebenslaenglich/um-siebenfach-mord-in-china-restaurant-lebenslaenglich-8344196.bild.html

  44. Bleibt nur noch abzuwarten, wenn der Straftat der sexuellen Nötigung / Vergewaltigung in das Ordnungswidrigskeitenrecht rein rutscht…

  45. Ich bin (eigentlich) zu dem Schluß gekommen, daß ein Staatsanwalt drei wichtige Eigenschaften zwingend aufweisen muß, um Richter zu werden:

    DUMM
    BORNIERT
    UNFÄHIG

    Mein einziges Problem bei dieser Definition sind die Ausnahmen, wie zum Henker erklären sich die?

Comments are closed.