Henryk M. Broder hielt auf einer privaten Weihnachtsfeier in Berlin eine Rede gegen die EUdSSR. Die EU löst keine Probleme, sie ist ein Problem. Seit dem Ende des real existierenden Sozialismus, zu dem es nach Meinung seiner Repräsentanten ebenfalls keine Alternative gab, ist die EU der massivste Versuch, die Bürger zu entmündigen und die Gesellschaft zu entdemokratisieren. Aber lesen Sie die Rede, der wir voll zustimmen, selbst!

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

93 KOMMENTARE

  1. Frage von Broder:
    „Erlauben Sie mir zum Schluss eine Frage: Wer von Ihnen glaubt, dass es in drei Jahren die EU in der jetzigen Form noch geben wird? Ich bitte um ein Handzeichen.
    ————

    Hier wird er konkreter,für jeden, der kurz vor dem Ende noch seine Sachen ordnen möchte!

  2. Die finanzielle Pamperung
    geistiger Low Performer in Brüssel
    ist die typische Win-Lose-Situation.

    Die Gewinner sind die Eurokraten,
    die Verlierer die Europäer.

  3. Auch im Alltag überall, in Behördenzimmern, am Arbeitsplatz, in Kindergärten und Schulen, auf der Straße wird wieder geflüstert und genau überlegt wem gegenüber man was sagt. Dies sind nicht die Zeichen einer lebendigen Demokratie.

  4. Ich spüre sehr viel Resignation in meiner Umgebung,
    ja und es stimmt, die Menschen flüstern wieder.

  5. #2 Hundewache (17. Dez 2012 07:06)

    Moin
    Die Weichen für die Diktatur sind gestellt.
    ————

    Wenn es denn so kommt,sollte uns vielleicht eines trösten,-die Schnelllebigkeit der heutigen Zeit,der Gesellschaft im allgemeinen.
    70Jahre dauerte die SU-Diktatur,40Jahre die der sener Vasallenstaaten.Diese „Lebensdauer“wird die Neuauflage der vorgenannten ganz sicher nicht erreichen!!!
    Niemand hat das schnelle Ende des Ostblocks vorhergesehen,-gewünscht und erhofft haben es viele.Diese Tatsache sollte uns ein kleiner Trost sein,wie gesagt,-wenn es denn so kommt!!!

  6. Leider gibt es auch den Ausspruch :
    Todgesagte leben Länger ! Obwohl ich es nicht hoffe ! Aber es gibt bis jetzt, mindestens in Deutschland keine durchschlagende Alternative, eher nur Alternativchen.
    Das Schlimme ist, dass wir wissenschaftsgläubig geworden sind. Das meiste was uns als wissenschaftliche Erkenntnis, Ergebnisse mittels Studien gewonnen, verkauft wird, hält den wirklichen wissenschaftlichen Kriterien für gute Studien nicht stand. Damit werden aber Handlungsanweisungen erzeugt, die Einfluss auf unser Leben haben, uns in unserem Denken verändern sollen. Das ist der Beginn einer Diktatur der Meinungen, die zum Absoluten erhoben werden. Die wenigsten haben dann noch den Mut gegen diesen neuen Absolutismus zu kämpfen, sondern ziehen sich lieber zurück ins Privatleben, wenn sie es nicht schon getan haben, weil sie zu lustlos sind, sich mit ihrer Umwelt überhaupt auseinander zu setzen.

  7. Hervorragende Rede !
    Wir leben bereits im Sozialismus und keinem, dem es noch zu gut geht, merkt das.
    PI lesen wird immer wichtiger.

  8. Ein altes russisches Sprichwort sagt: Es gibt keine hässlichen Bräute, es gibt nur nicht genug Wodka.

    Die Abwandlung ist: Man muss nur genug kiffen, dann wird alles nicht so schlimm!

    Da gibt es dann einen Haufen Poltiker, die Kiffen legalisieren wollen! Warum nur?

  9. #8 Don Quichote (17. Dez 2012 07:44)
    Ein altes russisches Sprichwort sagt: Es gibt keine hässlichen Bräute, es gibt nur nicht genug Wodka.
    —————————-
    Mit zunehmender Dauer und Entfernung von zu Hause werden die Bräute auch hübscher und man kann dann einigen Wodka sparen! 😉

  10. #7 lion8 (17. Dez 2012 07:38)
    Das meiste was uns als wissenschaftliche Erkenntnis, Ergebnisse mittels Studien gewonnen, verkauft wird, hält den wirklichen wissenschaftlichen Kriterien für gute Studien nicht stand.
    ————————-
    Weil zu viele Wissenschaftler sich zu bezahlten Huren von links-grünen Politikern machen.
    Da Wissenschaft aber eindeutig ist, haben diese Huren ihren Status als Wissenschaftler verloren.
    Man denke nur an die vielen Quacksalber, welche die Bevölkerung in Klimahysterie versetzen!

  11. Man dürfte den Begriff Eurotitaniker für unsere Politiker, Demagogen und Kulturvernichter einführen. Die sitzen schon heute in ihren Rettungsbooten (existentiell abgesichert, freie Flugtickets, VVIP-Arroganz) und tun so, als ob.

  12. @ #8 Don Quichote: Weil Sie vielleicht erkannt haben das es nicht so schlimm ist wie ahnungslose wie Du es hinstellen! Und spar Dir grosse Töne: Kiffe selber seit 18 Jahren! Aber ist schon komisch! Nach euch ahnungslosen-meinung müsste ich ja schon total verblödet sein! HMMMMMMMMMMMMMM! Eigenartig gell! 100 Prozentige zustimmung zur Rede von Herrn Broder!

  13. Für den Schriftsteller Henryk Broder ist die EU der massivste Versuch einer Ent-Demokratisierung der Gesellschaft seit dem Ende der Sowjetunion.
    ——————————–
    Hier irrt Broder!
    Weil die Ent-Demokratisierung der Gesellschaft in Europa längst vollzogen ist!

  14. @ #2 Hundewache

    Stichwort Eurogendfor

    Genau auf dieses Stichwort habe ich bereits über hundert Personen angesprochen! Fazit: “ Nicht einer kannte die Truppe!! Traurig aber wahr!

  15. Mit jeder Faser meines Körpers spüre ich, dass die EU nicht das richtige für Europa ist. Das geplante Großeuropäische Reich als der größte Vielvölkerstaat der Menschheitsgeschichte wird in einem Bürgerkrieg, vielleicht sogar im dritten Weltkrieg enden. Kaum etwas anderes scheint mir sicherer. Broders Warnung ist absolut ernst zu nehmen.

  16. Wikipedia:

    Die Türkei hat 2009 den Status eines beobachtenden Landes bekommen.Außerdem zeigt Aserbaidschan Ambitionen, der EGF beizutreten.

    Man stelle sich vor, Martin Schulz ordne eines Tages die Entsendung türkischer und aserbaidschanischer (also auch türkischer) Prügelkommandos gegen Moscheebautkritiker in Doitschelan an….

  17. So wahre Worte und guttuende Worte von Broder. Zum Glück ist der Mann Jude und damit praktisch unangreifbar. Man stelle sich vor ein „normaler“ Bürger oder Parlamentarier würde sowas sagen…die Reflexe ala „Nazi“ kennen wir ja…
    Schade das es nicht mehr Broders gibt…

  18. Die EU wird durch Räte regiert (Europäischer RAt, EZB-Rat), die niemals demokratisch legitimiert wurden und deren Machtfülle in keiner demokrratisch legitimierten Verfassung durch das Volk festgelegt, also beschnitten wurdn.

    In diesen deomkratoisch nie legitimierten Räten glauben die Politiker sich gehenseitig Befugnisse geben zu können (wie z.B. die ihnen die eigenen Verfassungen nie gegeben haben, wie z.B. die Wiedereinführung der Todesstrafe.

    Was man selbst nicht hat, kann man aber auch keinem anderen geben. Das ist das Kernelement gegen das die EU-Diktatoren verestoßen.

    Wenn man selbst kein Recht hat, die Todesstrafe durchzuführen, dann hat man auch nicht das Recht eine Institiution zu schaffen, die sie wider einführt!

    Dagegen z.B. verstoßen die größenwahnsinnigen EU-Diktatoren aber http://community.zeit.de/user/andikow/beitrag/2009/08/23/euvertrag-von-lissabon-sieht-todesstrafe-vor

    Kein Zweifel. Die EU ist eine Rätediktatur, die demokratisch nie legitimiert wurde und zur Demokratie eines jeden einzelnen EU-Staats systemwidrig ist. Jede im Bundestag vertertene Partei ist an diesem Putsch gegen die bisherige Ordnung beteiligt, indem sie die illegitimen Dtrukturen dieser Rätediktatur benutzt, um den demokjratisch legitimierten Nationalstaat aufzulösen.

  19. Die EU funktioniert nur, wenn die Nationalstaaten keine nationalen Identitäten mehr haben. Diese lassen sich am besten durch die Islamisierung beseitigen.

  20. #6 Heinrich Seidelbast (17. Dez 2012 07:37)

    Die Schnelllebigkeit der Diktaturen (wie der neuen Rechtschreibung) mag ein Trost sein, aber daraus ergibt sich leider auch, dass immer schneller neue entstehen!

  21. Ich möchte an dieser Stelle Herrn Broder sehr herzlich für diese Rede, der ich zu 100 % zustimmen kann, danken.

    Und auch an Kewil ein herzliches Dankeschön, dass diese Rede hier eingestellt wurde.

  22. #7 lion8 (17. Dez 2012 07:38)

    Das meiste was uns als wissenschaftliche Erkenntnis, Ergebnisse mittels Studien gewonnen, verkauft wird, hält den wirklichen wissenschaftlichen Kriterien für gute Studien nicht stand.

    wen wundert es in einer Kultur, deren Philosophen von Anfang an den modernen an der Naturwissenschaft orientierten Wissenschaft erbittert bekämpfte. Mahner, wie Eduard Bernstein, der dem Marxismus zurecht Metaphysik und damit Unwissenschaftlichkeit vorwarf, wurden nieder gebrüllt, nach dem zweiten Weltkrieg setzte sich das Niederbrüllen des konstruierten Popanz ‚Positivismus‘ durch die gemeinsame Aktion von Neomarxisten und im NS verwurzelten Altrechten fort und Habermas und Apel machten Karriere, deren Denken massgeblich von NS Grössen wie Gadamaer geprägt ist.

  23. Mit kontrollierenden Grüßen von den Rothschilds, den Rockefellers, den Morgans, den Harrimans, den Schiffs, den Carnegies, den Warburg, und einige, die ich momentan vergessen habe.

    Grüße auch von mir
    g.witter

  24. Ich bin nicht gegen die EU. Aber das Fundament, auf dem sie sich befindet, ist äußerst fragwürdig.

    Würde sich die EU wieder auf die christlich-jüdischen Werte zurückbesinnen, könnte sie noch eine Chance bekommen. Aber das tut sie leider nicht, und daher wird sie möglicherweise bei der nächsten großen Heruasforderung zusammenfallen wie ein Kartenhaus, s.a. Mt 7, 24-27:

    »Wer diese meine Worte hört und sich nach ihnen richtet, wird am Ende dastehen wie ein kluger Mann, der sein Haus auf felsigen Grund baute. Als dann die Regenflut kam, die Flüsse über die Ufer traten und der Sturm tobte und an dem Haus rüttelte, stürzte es nicht ein, weil es auf Fels gebaut war. Wer dagegen diese meine Worte hört und sich nicht nach ihnen richtet, wird am Ende wie ein Dummkopf dastehen, der sein Haus auf Sand baute.Als dann die Regenflut kam, die Flüsse über die Ufer traten, der Sturm tobte und an dem Haus rüttelte, fiel es in sich zusammen und alles lag in Trümmern.«

  25. Frage von Broder:
    “Erlauben Sie mir zum Schluss eine Frage: Wer von Ihnen glaubt, dass es in drei Jahren die EU in der jetzigen Form noch geben wird? Ich bitte um ein Handzeichen.
    ————
    Es gibt da immer 2 Richtungen, besser oder schlechter. Entweder sie zerbricht oder es wird mit eiserner Hand regiert.

  26. Die 3 von der Tankstelle rechts im Bild sind genau diejenigen, die wir nach Elba verbannen sollten – wie den Napoleon.

  27. Broders Worte in Gottes Ohr!

    Allein, ich fürchte, daß wir erst am Beginn einer gräßlichen Epoche des Niedergangs, der Verlenedung, Verpöbelung und des staatlich geförderten Krieges aller gegen alle stehen.

    Was dem Optimisten die Zeichen des Endes, ist dem Realisten die Morgenröte des Horrors – man unterschätzt die Energie des Bösen und seiner FunktionärInnen (und mit genau solchen Kalibern haben wir es heuer zu tun).

    Die sind in der Lage, den Niedergang („Transformationsprozesse“ wie es so apart heißt) so geschickt zu dosieren, daß ein Zusammenbruch ihres Systems vermieden wird. Dumm sind die nämlich nicht; schließlich ziehen sie aus all ihren Experimenten am lebenden Objekt, wie zB der ersten Sowjetunion, ihre Lehren – die Neuauflage packen sie daher viel geschmeidiger an.

  28. Wir alle dürfen an einem historischen Prozess teilhaben, der fast unseren ganzen Kontinent betrifft. Es ist die schleichende, sich jetzt zunehmend beschleunigende Transformation von Freiheit in Unfreiheit, Kontrolle, Vereinzelung, Knechtschaft, Beute letztlich Sklaverei.
    Willkommen!

  29. Alles schön und gut. Allerdings will auch Broder Europa als einzigartigen Kulturraum abschaffen. Ihm kann es doch nicht bunt genug sein.

    Dabei übersieht er, dass Demokratie und individuelle Freiheit eine Bevölkerung voraussetzen, die auch ohne Strafandrohung und Zuckerbrot, aus Vernunft und innerem Antrieb diese Werte erhält und das Konzept zu begreifen in der Lage ist, also intelligente Menschen, die ob sie es wissen oder nicht, auf den Grundlagen der jüdisch christlichen Kultur ihr Leben gestalten .

    Broders Vorstellung von europäischer Demokratie kann, da er gleichzeitig den Wunsch nach weiterer Verbuntung hegt, nur eine tribalistische sein.

    In Amerika sehen wir gerade wo das hinführt. Die weißen Amerikaner, die den Laden am Leben halten und bezahlen, sind von den Bunten „Communities“ (und Leuten wie Broder), , denen das Hemd näher sitzt als die Hose, die für Affirtmative Action und Dauerhafte Allimentierung aus dem konfiszierten(erarbeiteten) Geld der Weißen, ihren König Obama wieder an die Macht brachten.Die Weiße sind mal einfach an den politischen Rand gewählt worden und sitzen auf der Anklagebank.

    Broders multikulturelles und euroislamisiertes Europa der Zukunft sieht kein Stück besser aus.

    Was hätten wir von mehr demokratischer Mitbestimmung in der EU, wenn sich die importierten Tribes zusammenballen und an die unverdienten Flischtöpfe wählen?

    Broders Europa ist der multikulturelle Nanny State, der ein permanentes Micromanagement und Sicherheitsregime erzwingt, damit die importierten Unterschichten und ihre eloquenten „Leader“, für die das Konzept der individuellen Freiheit und der an indivdiuelle Leistung und Leistungsvermögen gekoppelte Eigenverantwortung den sicheren Untergang bedeutet, „partizipieren“ können und sich die Kuchenstücke mit möglichst wenig Gewalt herbeirwählen.

    Man erinnere sich doch einmal an Broders absurd naive Artikel zum „arabischen Frühling“, seine heute nur noch lächerliche Unterstützung für „das syrische Volk“.Wann hat Broder eigentlich aufgehört sein Denken an der Realität abzuprüfen – hat er es jemals?

    Die Araber schaffen sich gerade ganz demokratisch die zu ihnen passende Tyrannei, die Europäer sollen wenns nach Broder geht jeden zur Freiheit unfähigen Euromedianer begrüßen, bespaßen, füttern und dankbar für die Bereicherung sein.

    Wie gesagt, alles schön und gut mit Broder und wenn meine Tante Räder hätte wär sie ein Omnibus.

  30. Die Passagiere der Titanic… genau so komme ich mir vor liebe Nobelpreisträgerkolleg_Innen!

    Ob er den Text so auch in der Welt veröffentlichen könnte?

  31. #1 Heinrich Seidelbast (17. Dez 2012 07:02)

    „Wer von Ihnen glaubt, dass es in drei Jahren die EU in der jetzigen Form noch geben wird?“

    — — —

    Ich.

    Wobei diese Frage ziemlich doof ist. „jetzige Form“ wohl nicht, aber in einer stark verschärften Variante schon.

    Denn die Kommissare werden so wie die Kommissare der UdSSR das Zepter NICHT aus der Hand geben.

    Warum auch?

    Die leben sehr, sehr gut auf unsere Kosten.

    Und das dumme Wahlvolk stimmt doch immer wieder für „weiter so“ mit den Blockflöten.

  32. Es gibt einen ganz minutiösen Fahrplan für die EUdSSR 2013 bis 2014, wie sie die nationalen Parlamente entmachtet und nach dem Zugriff auf die Banken auch Zugriff auf die Steuereinnahmen der Länder bekommt. Ausgearbeitet von Manuel Barroso, Herman van Rompuy, Axel Schulz. Es ist die Roadmap für die totalitäre Steuer- und Währungsunion. Sie sickerte durch; in Holland wollte die EUdSSR dem Telegraaf verbieten, darüber zu berichten. Auf dem jetzt gerade beendeten Euro-Mal-wieder-Krisengipfel wurde sie angeblich als „zu ambitioniert“ gestrichen. Aber die Katze ist aus dem Sack, die Gedanken sind da und ausformuliert; es wird genau so umgesetzt.

    Jeder Bürger sollte dieses Dokument kennen, in dem er, der Bürger, gar das Wort Wahlen, kein einziges Mal vorkommt. Es ist ein Ermächtigungsgesetz und gliedert sich in drei Phasen:

    I. ECONOMIC POLICY
    Roadmap for the completion of EMU
    Stage 1 (2012-2013)

    Hier besonders Punkt 1. und 7. beachten.

    Stage 2 (2013-2014)

    Einheitliche Arbeits- und Finanzpolitik.

    Stage 3 (post 2014)

    Hier sind die Punkte 13. und 15. entscheidend: Änderungen der europäischen Verträge, um eine gemeinsame Steuerpolitik zu ermöglichen.

    Democratic legitimacy and accountability

    18. bis 21.: Wie die Macht nationaler Parlamente geschickt auf das europäische Parlament übertragen wird, ohne daß der Bürger mit diesem ungeheuren Vorgang behelligt werden muß.

    http://blogs.r.ftdata.co.uk/brusselsblog/files/2012/12/Dec2012-Conclusions.pdf

  33. Es ist dringend zu empfehlen, wieder einmal das Buch „Schöne neue Welt“ von Aldous Huxley zu lesen und besonders das von Huxles dazu 1949 verfasste Vorwort. Darin beschreibt er hellseherisch die EU und spricht von einem totalitären Staat in welchem „politische Machthaber und ihre Armee von Managern“ eine Bevölkerung beherrschen, die gar nicht gezwungen zu werden braucht weil sie ihre Sklaverei liebt.Und der Bevölkerung die Liebe zur Sklaverei beizubringen, ist in den heutigen totalitären Staaten die den Propagandaministerien, den Zeitungsredakteuren und Schullehrern zugewiesene Aufgabe.

    Wer hat diese schmierigen „politischen Machthaber“ van Rompuy, Barroso, Schulz und Konsorten gewählt? Warum lassen sich die Europäer diese Typen gefallen? Welche Möglichkeiten sie los zu werden gibt es?
    Wer hat Antworten auf diese Fragen?

  34. Hin und wieder hat H.M. Broder auch lichte Momente, kommt aber ohne die Kriegsschuldfrage dann doch nicht aus, bzw. die Befreiungstheorie, auf deren Grundlage die anderen europäischen Staaten auf ihren Anspruch pochen, Deutschland zu melken, so lange noch Flüssigkeit aus dem Euter kommt. Wenn die EU als Lehre aus dem II. WK gegründet worden sein soll, dann steht sie auf einem Lügengebäude.

    Deutschland pochte damals auf seine Souveränität in politischer, ökonomischer und militärischer Hinsicht. Dem mußte Einhalt geboten werden.

  35. #35 JeanJean

    Zitat Eingangsbeitrag … lesen Sie [doch] die Rede, der wir voll zustimmen …😉 Die Frage nach dem -Wir- lass ich aber mal außen vor; Jedenfalls, die Textpassage in Broders [Weihnachts-] Rede:

    […] Und wenn ich mir heute die Aktionen der Friedensbewegung anschaue, die dem Massaker in Syrien ungerührt zuschaut, aber nicht müde wird, gegen den Einsatz deutscher Soldaten in Afghanistan […] zu demonstrieren, dann weiß ich, dass Pazifismus und Kretinismus nahe Verwandte sind […]

    also die Gedankenkontexte, mit denen die Pi-Kommentatoren [oberhalb I.B.] diese Passagen verknüpfen – dem Text durchwegs »100%ig« zustimmen …

    Dabei gibts eigentlich nichts mißzuverstehen; Broder meint doch, dass

    • die NATO [mit UN-Mandat] in Syrien militärisch intervenieren sollte, um oppositionelle islamistische Gruppierungen an die Macht zu bringen?

    [Und steht das nicht dem Pi-Grundsatz -Gegen Islamisierung- absolut diametral gegenüber? Und trotzdem …]

    [Zitat Broder] […] lebte ich in Jerusalem, schrieb meine Texte … vor meiner Haustür lag die judäische Wüste, bei klarer Sicht konnte ich das Tote Meer und auf der anderen Seite der Moabiter Berge die Lichter von Amman sehen […] [1]

    [m.M] Mit neuen Nachbarn verhält es sich wie mit vielen Dingen: Selten kommt was Bessres nach.

    • zum Einsatz der in Nato -bzw. der in dieses Kontingent eingebundenen deutschen Soldaten- in Afghanistan: dieser endet wahrscheinlich mit dem selben »Erfolg« wie die militärischen Expeditionen der Engländer und Russen zuvor: Man muß also weder Pazifist noch Kretin sein, um einer etwaigen Erfolgsaussicht und damit der Sinnhaftigkeit dieses Einsatzes skeptisch gegenüber zu stehen. Das Ziel mag aber ein Hehres sein – daher kann man in diesem Punkt vielleicht noch Broders Meinung teilen –

    aber seine früheren Statements zum sogenannten »arabischen Frühling« halte ich [wie Sie] für ebenso naiv wie ich die Frage nach dem Weiterbestand der EU in der jetzigen Form für sinnfrei halte [siehe hierzu #37 Hokkaido]

    ———

    [1] aus Henryk M. Broders: Vergesst Auschwitz!
    Der deutsche Erinnerungswahn und die Endlösung der Israel-Frage

  36. @38 Babieca,
    danke für den Hinweis! Im Sommer erklärte Merkel gegenüber der Times UK, die kommende Bundestagswahl sei gleichzeitig die Abstimmung der Deutschen über den EU Kurs, einschließliche „neuer Verfassung“. Ha!

    Übrigens, die Gelddruckerei wird von einer Gruppe von 18 Zentralbankern organisiert, die die Weltwirtschaft zu ihrem Experimentierfeld gemacht haben.

    http://www.breitbart.com/Big-Government/2012/12/13/Claim-18-Member-Group-of-Central-Bankers-Conducting-Global-Economic-Experiment

    Auch schön!

    Übrigens, in offiziellen EU Dokumenten werden die Parlamente als „Transmissionsriemen“ bezeichnet, deren Aufgab es sei, der Bevölkerung die weisen Ratschlüsse des Regimes nahe zu bringen.

    Auch unsere Kanzlerin hat uns ja das lebenslängliche Lernen (alle tanzen die Agenda) mit ihrem (UN) Konzept der „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ verordnet. Dabei wird besonderer Wert auf das „informelle Lernen“ (Indoktrination) in allen gesellschaftlichen Bereichen (Gemeinden,Kita,Inklusions-Schulen, Vereinen, Medien, Arbeitsplatz…) gelegt, dem der Bürger einfach nicht entrinnen kann.

    So werden wir befähigt, der stets neuesten Tageslosung zügig nachzukommen und im jeweils aktuellen „Diskurs“, die richtige Haltung zu vertreten. „Über die Kinder kommt man auch an die Eltern heran“ freut sich das Regime.Daher auch die Dringlichkeit bei der „Frühkindlichen „Bildung“.

    Die Schweigeminuten für die vor Jahren ermordeten Türkischen Kleinunternehmer, war nur der Anfang.

    Und zur staatlich organisierten Umverteilung fand unser Freiheitskämpfer Gauck ja auch die richtigen Worte: „Solidarität leicht gemacht“.

    Verordnete Gefühle, verordneter Altruismus, verordnete Unwissenheit.

    Es wird zügig durchformiert. Diese Woche ist mal wieder dauerschämen dran.Da sitzt noch nicht alles, das muss regelmäßig aufgefrischt werden.

  37. 22 #Eurabier schrieb:

    „Man stelle sich vor, Martin Schulz ordne eines Tages die Entsendung türkischer und aserbaidschanischer (also auch türkischer) Prügelkommandos gegen Moscheebautkritiker in Doitschelan an….“

    Das braucht der doch gar nicht zu tun, schließlich haben wir schon jetzt 80.000 ermordete Deutsche, ermordet im eigenen Lande von der Internationalen SS, zu beklagen, dank der dauerbetrunkenen BRD-Politiker von der I-NSADP (Inter-Nationalsozialistische Deutschfeinfliche Anarchofaschisten Partei) aus CDU/SPD/FDP/GrünInnen/Pickratten und selbsternannte Pseudolinkspartei.

  38. Es muss doch auch jedem einigermaßen politisch Inspirierten deutlich geworden sein, dass Deutschland dank Merkels Schaukelpolitik in der EU noch nie so unbeliebt, wenn nicht sogar verfemt ist wie heutzutage!!!

  39. Richtig müsste es heißen: „Merkel und Schäuble treiben die sukzessive
    Vernichtung Deutschlands und damit Europas durch die „Eurokrise“ voran und bringen
    Deutschland der bankrotten DDR immer näher.“

    Und mit Kim Jong Un und El Chapo Guzman befindet sie sich in bester Gesellschaft.

  40. Volltreffer! Nur braucht es für das Versenken dieses kranken Molochs noch viel mehr davon. Für mich der prägnanteste Satz dieser Rede:

    Als jemand, der die ersten Jahre seines Lebens in Polen verbracht hat, habe ich eine leichte Allergie gegen den Begriff „Frieden“. Nicht weil ich für den Krieg bin, sondern weil „Frieden“ das General-Alibi ist, mit dem jede Barbarei rechtfertigt werden kann.

  41. #50 Wilhelmine

    Nein. Die Kernursache ist die Tatsache, dass Deutschland nicht mit Ländern wie Frankreich – also Ländern mit gänzlich verschiedener Wirtschaftspolitik und verschiedener Konkurrenzfähigkeit – Nichts in einer Währungsunion verloren hat.

    Die Unterschiede kann man nicht wegdiktieren, indem man die Löhne senkt, oder ein paar Beamte entlässt…

  42. leider spielen „unsere“ Berliner Eliten diesen EUDSSR Bürokraten auch noch in die Hände, statt einmal laut und deutlich „NJET“ zu sagen.

    van Rompeus neuer Dienstsitz hat mal eben 400 Mios. verschlungen.
    Den Mann braucht kein Mensch, wie Broder schon sehr richtig erkannt hat.

    Auch zahlen die EUDSSR Bürokraten keine Steuern, kriegen alles MWST frei eingekauft und auch noch kostenlosen Sprit.
    Da hatten wir doch mal so ein Exemplar, den FDP Mann Martin Bangemann.
    „Als EU-Kommissar war Bangemann in Brüssel für den Kommunikationsbereich zuständig. Der Rat der Europäischen Union hatte mit Beschluss vom 9. Juli 1999 gegen Bangemann ein Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof angestrengt, um ein mögliches dienstliches Fehlverhalten im Zusammenhang mit dessen Wechsel zum Telefónica-Konzern prüfen zu lassen. Der Rat befürchtete, das diesbezügliche Verhalten Bangemanns würde den Ruf der Kommission als unabhängiges und unparteiisches Gremium gefährden und plädierte auf Aberkennung der Ruhegehaltsansprüche (Rs.T-208/99). Unter anderem nach Bangemanns Zusicherung, sich in der Zeit von Juli 1999 bis Juni 2001 beurlauben zu lassen, bevor er eine dritte Partei gegenüber den EU-Organen vertreten würde und nachdem sich Bangemann bereit erklärt hatte, die von ihm gleichzeitig beim EuGH eingebrachte Klage gegen den Rat (Rs. T-208/99) zurückzunehmen, wurde das Verfahren eingestellt.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Martin_Bangemann

  43. #53 zarizyn

    leider spielen “unsere” Berliner Eliten diesen EUDSSR Bürokraten auch noch in die Hände, statt einmal laut und deutlich “NJET” zu sagen.

    Die Berliner Eliten SIND die EUdSSR-Bürokraten. Da gibt es nichts zu beschönigen.

  44. Im n-tv hat heute der verfluchte Regling mitgeteilt, dass die Eurokrise zu 50 % überwunden ist.

    Gestern hat die Merkel verlautbart, dass der Euro sich nun in der Gesundung befindet lol.

    Da fällt mir nur das Wort „Endsieg“ ein.

  45. #55 Wilhelmine

    Haargenau.

    Genauso grenzdebil wie damals im Bunker: Während draußen schon russische Schüsse zu hören sind, fabuliert man drinnen vom Endsieg.

  46. @ #56 Le Pferde (17. Dez 2012 12:54)
    #55 Wilhelmine

    Genauso grenzdebil wie damals im Bunker: Während draußen schon russische Schüsse zu hören sind, fabuliert man drinnen vom Endsieg.

    ****

    LOL lustig wenns nicht so beängstigend wäre….

  47. #57 Wilhelmine

    Was der Regling da in Ihrem LInk von sich gibt, ist unfassbar!

    Richtiger Weg?!? Horrende Arbeitslosenquoten, gigantische Schuldenberge, soziale Aufruhen – und er sieht einen RICHTIGEN WEG?!?

    Man kann gar nicht so viel fressen, wie man kotzen möchte.

  48. „Schwachsinn kann nicht funktionieren“

    Die europäische Finanzkrise ist Thema eines mit „Staatsinsolvenzen oder Haftungsgemeinschaft – es gibt keinen dritten Weg für den Euro“ betitelten Vortrages gewesen, zu dem der FDP-Kreisverband Schaumburg in das Bückeburger Hotel „Ambiente“ eingeladen hat.

    Als Referent fungierte der in Bünde lebende FDP-Bundestagsabgeordnete und Rettungsschirm-Kritiker Frank Schäffler, der bei seinen Ausführungen nicht mit deutlichen Worten geizte.

    http://www.sn-online.de/Schaumburg/Bueckeburg/Bueckeburg-Stadt/Schwachsinn-kann-nicht-funktionieren?utm_source=Frank+Sch%C3%A4ffler+Newsletter+%22Frank+und+Frei%22&utm_campaign=6989af7d43-RSS_EMAIL_CAMPAIGN&utm_medium=email

  49. @ #59 Le Pferde (17. Dez 2012 13:02)
    #57 Wilhelmine

    Man kann gar nicht so viel fressen, wie man kotzen möchte.

    Yep, ich hasse den!

  50. #41 Babieca

    wie immer super interessante Informationen von Dir, aber der Schulz ist nicht der Axel, sondern der Martin ( ich bin der Martin,ne)

    der Axel ist der Boxer oder Ex-Boxer, welcher auch ein Boxer Gesicht hat, und scheinbar auch so langsam denkt wie ein Boxer, weshalb er gern mal verspottet wird

  51. #52 Wilhelmine (17. Dez 2012 12:40)

    Seid doch nicht so undankbar!

    Wir sind jetzt Alle “Friedensnobelpreisträger”.

    Erst sind wir Papst, und jetzt auch noch das. Ich fühle mich wie in Willy Wonkas Schokoladenfabrik, in einen Pott aus Schokolade gefallen und darin ersaufend.

  52. H.M.BRODER:

    „Im Übrigen ist das friedliche Europa nicht der Garant des Friedens, sondern das Ergebnis einer militärischen Intervention, ohne die wir heute nicht so gemütlich beisammen sitzen würden, und falls doch, dann vermutlich nur, um den letzten erfolgreichen Einsatz der Legion Condor zu feiern.“
    ———-

    wie wahr.

    ich liebe broder

  53. # 38 JeanJean

    Volle Zustimmung !!! Broder ist ein mit Narrenfreiheit ausgestatteter Schwätzer . Damit kein Mißverständnis entsteht , auch ich teile die Meinung das die EUdSSR eine politische Mißgeburt ist . Es gab eine Zeit , da ging den Broders und Co die Pazifizierung und “ Umvolkung “ des deutschen Volkes nicht schnell genug . Allen Broder – Jüngern , auch bei PI , sei gesagt : Broder spielt in den Feuilletons die selbe Rolle wie die Piratenpartei in der Politik .

  54. #54 Le Pferde (17. Dez 2012 12:44)

    Die Berliner Eliten SIND die EUdSSR-Bürokraten. Da gibt es nichts zu beschönigen.

    Anders ergibt es keinen Sinn.

    Man sehe sich mal dieses Triumvirat an:

    Schulz – Abgehalfterter Bürgermeister einer Provinz-Kleinstadt, der sich als unfähig gezeigt hat, Würselen fehlerfrei zu verwalten.

    Barroso – Wegen Unfähigkeit vorzeitig geschasster Ex-Premierminister des wirtschaftlichen Kleinstaates Portugal.

    Und Rompuy – Ein ebenfalls politisch kleines Licht aus dem Nichtstaat Belgien, der eine königliche Ernennung brauchte, um was zu sagen zu bekommen und das dann trotzdem zu vergeigen.

    Mal ehrlich, wer glaubt denn ernsthaft, dass sich Machtfrau Merkel oder die Ersatz-Napoleons Sarkozy/Hollande diesem Nasen-Triumvirat beugen würden?

    Zumal England zeigt, wie man denen erfolgreich auf der Nase herumtanzt.

    Lachhaft, die drei Nasen sind nie im Leben das Triumvirat der EUdSSR, diese Nasen sind Handpüppchen.

  55. #50 Wilhelmine (17. Dez 2012 12:36)
    Frankreich arbeitet auch fleißig an der Kernursache der Euro-Krise:
    Wahlkampfversprechen: Mindestlohn in Frankreich steigt erneut.
    ————————————-
    Der Mindestlohn (z. B. in Frankreich) führt zu erneuten Steuererhöhungen.
    Erneute Steuererhöhungen führen zur weiteren Republikflucht von Leistungsträgern.

    Techniker sprechen dann von einer negativen Rückkopplung im Regelkreis.

    Politiker sind aber meistens blöde (weil keine Techniker) und raffen das nicht!

  56. #66 pellworm (17. Dez 2012 14:44)

    # 38 JeanJean

    Da kann ich Euch nur Recht geben.

    Broder merkt auch, dass er sich in der Vergangenheit vertan hat.

    Ich kann mich noch sehr gut an Broders Aussagen über das „Recht“ des „türkischen Zimmermädchens“, nach Deutschland/Europa zu wandern, sowie an Broders Aussagen darüber, dass er „gerne bereit ist, das weisse Europa aufzugeben“, erinnern.

    Ja, wie konnte ein Broder denn jemals glauben, dass ein türkisch/islamisches oder tribalistisch/schwarzes Europa ein demokratisches Europa bleiben kann?

    Europa/Deutschland/Italien/Spanien/Frankreich ist das, was es ist, WEGEN seiner Völker und nicht trotz seiner Völker.

    Wer Europa mit Negern besiedelt, bekommt ein zweites Namibia oder Kongo.
    Wer sich vertürkt, lebt in Zukunft in einer zweiten Türkei.
    Wer sich arabisieren lässt, der lebt arabisch.

    Und wer sich multikulturalisiert, der bekommt eine Mischung der schlechtesten Zutaten, in der er dann leben darf.

    Broder hat was gutzumachen. 😉

  57. #69 nicht die mama

    Mal ehrlich, wer glaubt denn ernsthaft, dass sich Machtfrau Merkel oder die Ersatz-Napoleons Sarkozy/Hollande diesem Nasen-Triumvirat beugen würden?

    Ganz genau.
    Über Sarko/Hollande kann ich wenig sagen, aber jeder, der Merkels Machtinstinkt kennt, weiß, dass die nicht einfach nur Spielball dieser Clowns ist.

    Es wäre völlig vermessen, sich die Illusion einzureden, dass diese 3 Witzfiguren Merkel das Zepter aus der Hand gerissen hätten. Die Frau ist vieles, aber nicht blöd.

    Die hat die gesamte CDU-Elite von Koch bis Kohl, von Seehofer bis Wulff um den Finger gewickelt – Puppen wie Schulz oder Barroso isst die doch als Vorspeise.

    Das Perverse ist ja, dass sie hinterrücks auch noch von den Zweifeln der Bevölkerung an ihrem Projekt profitiert:

    Indem ihre hauptamtlichen Pöbler wie Söder, Kauder und Co. vor die Kameras schickt mit Pseudo-EU-kritischen Parolen, sendet sie die Botschaft an das Volk: „Schaut euch die Bonzen in Brüssel an! Wen soll man denn von den im BT vertretenen Parteien am ehesten als EU-kritisch wählen? Uns natürlich! “
    – während sie selbst genau diese Bonzen kontrolliert!

  58. #14 Gyaur
    Die Frage ist doch,schaffen es die Rettungsboote weit genug weg vom Schiff,um nicht mit in die Tiefe gerissen,oder von Ertrinkenden umgeworfen zu werden!

  59. #63 zarizyn (17. Dez 2012 13:17)

    Natürlich! Da war mein Hirn gerade wieder auf Kurzurlaub. Danke für die Korrektur.

  60. 65 Bereicherungsverweigerer (17. Dez 2012 ”
    ———-
    wie wahr.
    ich liebe broder
    ———–

    Es muss nicht alles richtig sein,nur weil er eine gewisse „Narrenfreiheit“ geniesst!!!
    Und lieben,—-haben Sie keine Frau???(schmunzel

  61. #74 Heinrich Seidelbast (17. Dez 2012 17:16)

    65 Bereicherungsverweigerer (17. Dez 2012 ”
    ———-
    wie wahr.
    ich liebe broder
    ———–

    Es muss nicht alles richtig sein,nur weil er eine gewisse “Narrenfreiheit” geniesst!!!
    Und lieben,—-haben Sie keine Frau???(schmunzel

    ______________

    ist mir neu das broder ein narr ist. und diese aussage ist zweifellos richtig.
    ok, wenn hitlerdeutschland den krieg gewonnen hätte wäre wohl auch „frieden“ im sinne von kein krieg. aber nur eine kranke seele kann sich diesen frieden wünschen.
    eine frau habe ich, trotzdem darf man doch noch einen anderen menschen lieben? liebe bedeutet ja nicht sex. und nicht alles wörtlich nehmen;) verehren triffts wohl besser.

  62. Die „Rede“ ist voller Denk-und Logikfehler und wohl nur eine weitere, völlig sinnlose Provokation. Es lohnt sich wirklich nicht, sich mit der dünnen Substanz auseinander zu setzten. Wer die EU mit der UdSSR vergleicht, disqualifiziert sich von jeder rationalen Diskusion. Die Opfer der echten roten Diktatur werden allerdings schon verhöhnt! Was hätten sie nicht dafür gegeben, EU – Bürger sein zu dürfen, in unserem freien Europa leben zu dürfen, das trotz Krise immer noch über einen hohen Lebensstandart verfügt. Wohin streben denn alle Staaten, die den echten roten Terror erleiden mussten?? Richtig, in die EU! Darauf geht Herr B. natürlich nicht ein…ironischerweise, wo er doch z.B. Polen erwähnt, das heute eine sehr konstruktive Rolle innerhalb der EU spielt, sogar konstruktiver als das dauerblockierende/beleidigte UK.

    Und ja, zu der europäischen Einheit gibt es auch keine Alternative, und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass B. dies wirklich ernsthaft und jenseits der Provokation glaubt. Will er die Kleinstaaterei? Gerade wenn er oft in den USA zu Besuch ist,sollte er wissen, wie Großmächte funktionieren, wovor sie Respekt haben und was/wen sie verachten. Einzelne Staaten werden weder in Washington, noch in Moskau oder Peking ernst genommen, man sprich von ihnen höchstens als „toy states“ – Spielzeugstaaten oder eben willing tools – nützliche Helfer/Idioten und führt innerhalb der WTO kalte Handelskriege. Eine Beziehung auf Augenhöhe sieht anders aus!

  63. #76 Bereicherungsverweigerer (17. Dez 2012 18:54)
    ———–

    Ich wollte Sie um Himmels Willen nicht,dass Sie sich echauffieren,aber mit der
    „gewissen Narrenfreiheit“,ich sage es frei heraus, meinte ich seine jüdische Herkunft,welche und das ist unbestritten, in diesem Lande, immer noch eine gewisse Scheu in „vielerlei Hinsicht“,auch Kritik, hervorruft!!!

  64. #77 Euro-Vison (17. Dez 2012 19:07)

    Es gab freilich einige häßliche Seiten an der UdSSR, die wir in der EU (noch) nicht haben. Wenn Sie aber einmal das Konzept der „Räterepublik“ genauer anschauen, werden Sie finden, daß der Vergleich nicht ganz aus der Luft gegriffen ist. Und „von jeder rationalen Diskussion disqualifizieren“ tut sich niemand, nur weil er eine andere Meinung hat. Das ist typische Diskussion(un)kultur von Linken.

  65. #77 Euro-Vison (17. Dez 2012 19:07

    Einzelne Staaten werden weder in Washington, noch in Moskau oder Peking ernst genommen, man sprich von ihnen höchstens als “toy states” – Spielzeugstaaten oder eben willing tools – nützliche Helfer/Idioten und führt innerhalb der WTO kalte Handelskriege.

    ————–

    Hat man deshalb Deutschland so klein gemacht (Peking mal ausgenommen) und versucht es jetzt mittels, diktierter „Umvolkung“ und Euroeinbindung (platt ausgedrückt),immer und immer wieder???

  66. #5 Puseratze (17. Dez 2012 07:36)
    Ich spüre sehr viel Resignation in meiner Umgebung,
    ja und es stimmt, die Menschen flüstern wieder.

    Ich nicht. Ich lege es darauf an. Ich bin ein alter Mann. Die Verbrecher können mir meine Arbeit nehmen, mein Haus, meine Ersparnisse – alles. Aber auf H-IV-Niveau müssen sie mich dennoch durchfüttern, denn in einen Land, daß jedem Eindringling H-IV zahlt können die doch jemandem der viele Jahrzehnte Steuern und Abgaben entrichtet hat nicht weniger als das geben.

    Und wenn man als alter Mann ins Gefängnis geworfen wird, dann hat man wenigstens 3 Mahlzeiten am Tag und ärztliche Betreuung. Das ist mehr, als viele Rentner heute haben, die viele Jahre lang gezahlt haben.

  67. #83 Gourmet (17. Dez 2012 20:13)

    So ähnlich dachten auch die Juden, die sich im 1. Weltkrieg für das Deutsche Reich den Hintern aufgerissen hatten, als Hitler an die Macht kam.

    Wenn der Staat und seine Vertreter erst einmal richtig „böse“ sind, dann hilft nichts mehr.

    Und selbst gute, ehrliche Freunde haben dann Angst, vor allem, wenn sie eine Familie ernähren müssen.

  68. Broder; Also machen wir weiter, nicht weil wir davon überzeugt sind, dass es richtig ist, sondern weil wir den Point of no Return überschritten haben.
    ——
    Bitte, Herr Broder, nicht so sehr pessimistisch denken!
    Ich möchte auf den alten Genueser Kapitän Christoph Columbus verweisen, der es in ausschtsloser Lage be Isabella fertig brachte, sich sehr wohl seiner alternativlosen
    Lage bezüglich der Erlaubnis und Finanzierung seiner Suche nach Indien zu entledigen und dadurch einer „Neue Welt Ordnung“ zum Durchbruch zu verhelfen.

    Um sich mit seinen Ideen durchzusetzen, hat er lediglich demonstriert, wie man ein hartgekochtes Ei, entgegen der ungläubigen Meinung aller Berater der Königin zum STEHEN bringen kann.
    Diese Kleinigkeit hat als Initiationspunkt die Welt verändert!

    NICHT AllahHacktAbKopfUndHandUndFuss verändert die Welt zum Guten,

    Das kann nur Jesus Christus mit der Hilfe seines Vaters Jahwe und MIT einem genialen menschlichen Kopf!
    AMEN oder So Sei Es!

  69. #78 Hokkaido

    Die Arbeitslosigkeit in Deutschland ist sehr niedrig.

    Ja, genau. In Deutschland.
    Und was in Spanien usw. abgeht geht uns nichts an?

  70. #82 Heinrich Seidelbast

    Hat man deshalb Deutschland so klein gemacht und versucht es jetzt mittels, diktierter “Umvolkung” und Euroeinbindung (platt ausgedrückt),immer und immer wieder???

    Hab ich was verpasst? Hat der deutsche Bundestag nicht etwas jedem EU-Wahnsinn zugestimmt? Dem Euro-Beitritt der Griechen etwa?

    Ach ja, ich vergas: Die deutschen sind ja wie immer nur die Opfer. Nicht denkbar, dass sie selbst an diesem gigantischen Fehler namens EU beteiligt waren….

  71. #77 Euro-Vison

    Die Opfer der echten roten Diktatur… Was hätten sie nicht dafür gegeben, EU – Bürger sein zu dürfen,

    JA GANZ TOLL! In der DDR gings den Leuten auch besser als unter den N.azis. Und das rechtfertigt was bitte?

    in unserem freien Europa leben zu dürfen, das trotz Krise immer noch über einen hohen Lebensstandart verfügt

    Erzählen sie das mal den Griechen und Spaniern, mit 25% Arbeitslosigkeit, 60 % Jugendarbeitslosigkeit und keinem Geld für Heizöl im Winter.

    Erzählen Sie das mal dem deutschen Leiharbeiter, der jetzt für die Schulden anderer bürgt.

    Polen erwähnt, das heute eine sehr konstruktive Rolle innerhalb der EU spielt,

    LOLOLOL. Ja warum spielt Polen wohl eine „konstruktive Rolle“ (=nickt alles ab)??

    Tip: Subventionen. Streichen Polen die EU-Mittel, dann werden die ihre „konstruktive Rolle“ ganz schnell interessieren.

    erade wenn er oft in den USA zu Besuch ist,sollte er wissen, wie Großmächte funktionieren,

    Ah, das lässt tief blicken:
    Es geht wie immer nur um Macht. Das ist das alte megalomanische Streben, endlich Großmacht zu sein. Das hat Deutschland alleine nicht geschafft, deswegen versuchen Sie es jetzt via EU. Will bloß der Rest Europas nicht.

    Das erklärt auch gleich, warum die dauerblockierende/beleidigte UK. das faule Spiel nicht mitspielen will: Sie hat dank Commonwealth genug andere wirtschaftliche Optionen (Freihandel!) und Freunde.

    Sie werden bezahlt, vermute ich!

  72. Korrigiere: „Subventionen. Streichen Sie Polen die EU-Mittel, dann werden die ihre “konstruktive Rolle” ganz schnell vergessen.“

  73. Ich verstehe noch nicht ganz die politische Richtung des „Blogform“ Netzwerkes von Michael Maier. Einmal sind die Erdogan / Gülen nah und hier veröffentlichen sie Broder.

    Weiß jemand hier mehr?

Comments are closed.