Der Exil-Chef der terroristischen Hamas, Chaled Maschaal (Foto l.), sagte bei den Feiern zum 25. Gründungstag seiner radikal-islamischen Killer-Bewegung am Samstag in Gaza-Stadt in einer Rede Israel wieder einmal das Existenzrecht ab. Palästina vom Jordan bis zum Mittelmeer und vom Norden bis zum Süden ist unser Land und unsere Heimat, und wir werden niemals Zugeständnisse über auch nur einen Zoll unseres Landes machen. «Früher oder später wird Palästina wieder uns gehören und niemals den Zionisten überlassen werden». Zuvor war er zur Überraschung der Demonstranten einer auf dem Podium aufgebauten Raketenattrappe entstiegen. Die Hamas sprach von einer halben Million Teilnehmern. 

Was soll denn da das ganze Friedensgewäsch im Westen jahraus, jahrein? Vor ein paar Tagen war Israels Premier Netanjahu in Berlin, und es gab Verstimmungen wegen ein paar neuen Siedlungen. Die Sympathie der Mehrzahl der Deutschen, vor allem auf der Linken, gehört wohl eher den Palästinensern. PI ist und bleibt dagegen auf der Seite Israels. Meinetwegen sollen sie dort noch Tausende von Siedlungen bauen. Kein Zentimeter Land mehr an die Pali-Verbrecher. Israel braucht Politiker wie einst Scharon und jetzt Netanjahu und keine Nachgeber.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

47 KOMMENTARE

  1. Er sagt (sinngemäß) auch „Palesina wird vom (Jordan)Fluß bis zum (Mittel)meer gehören, es wird keinen inch (Zoll, 2.5 cm) für Israel geben“

    (video) THERE IS A BATTLE BEING WAGED IN AMERICA

    Here’s the pdf version of BIG LIES (410 KB). David Horowitz „In light of Obama’s recent speech, we recommend you order hard copies of this pamphlet ($3) to educate family and friends about Israel’s history, including the contentious issues of refugees and settlements. This pamphlet is excellent firepower to debunk the myths coming from Israel’s enemies.“

    http://schnellmann.org/therer-is-a-battle-being-waged-in-america.html

  2. Nach meiner Kenntnis gab es bis 1967 kein palästinensisches Volk. Erst als Israel im 6-Tage-Krieg den gemeinsamen Angriff aller arabischen Nachbarn erfolgreich abwehren konnte, und sich infolge dieses Krieges aus strategischen Gründen die Grenze zu Jordanien bis zum Jordan verschob, die sogenannte Westbank von Israel besetzt wurde, erst dann gab es auf einmal ein palästinensisches Volk. Die aus der Westbank geflohenen Araber wurden nicht von den umliegenden arabischen Staaten in ihre Länder integriert, sondern als palästinensisches Volk instrumentalisiert. Warum hat eigentlich Israel nicht genauso reagiert wie die Siegermächte des 2. Weltkrieges und eine offizielle Grenzverschiebung vorgenommen ? Dann wäre das jetzige Problem keines mehr !

  3. Unsere RotgrünInnen feiern diese Verbrecher des Terror der List und des Mordens, die NPD hat sogar ihre Hochachtung dafür und kann dies garnicht kritisieren.
    Anders kämpfen bürgerliche Handwerker gegenan, wie die Schusterwerkstatt des Heini Staudinger, wo aufseiner Webseite zu lesen ist:
    In einer Welt, in der Täuschung und List realitätsgerecht sind, hat es der Wahnsinn nicht schwer, sich mit geistiger Gesundheit zu maskieren.
    ARNO GRUEN
    http://www.w4tler.at/geaneu/fma-vs-gea/300-000-schritte

  4. Israel baut auf SEINEM Land Siedlungen!

    Warum die Aufregung von Dhimmi Q.9:29 Merkel?

    Ihr geht es nur um die wertvollen Israel-feindlichen Wählerstimmen für 2013!!

  5. Khaled Mashaal wurde am 28. Mai 1956 in Silwad, einem Araber-Dorf nördlich von Ramallah geboren. Dieses Kaff gehörte damals zum islamischen Jordanien, denn Jordanien hielt das israelische Judäa und Samaria seit 1948 besetzt – nachdem es zusammen mit 4 anderen islamischen Staaten versuchte, Israel am Tag seiner Staatsgründung zu vernichten. Keiner dieser ganzen Araber kam damals auf die Idee, in der jordanischen Besatzungszone einen Staat für Araber zu fordern. Genausowenig wie im ägyptischen Gaza.

    In „Großjordanien“ war es verboten, Land an Juden zu verkaufen; in Ost-Jerusalem wurde alles vernichtet, was an die jüdische Geschichte erinnerte; der Freidhof vom Ölberg, der älteste „aktive“ Friedhof der Welt wurde von rabern zerstört, die jüdischen Grabplatten als Pflastersteine verwendet.

    Die Erfindung der „Palästienenser“ und ihrem „Staat“, und das haben alle Araber samt Hamas- und Fatah-Fuzzies wieder und wieder grinsend kundgetan, dient einzig dem Zweck, Israel zu zerstören und die Juden ins Meer zu schmeißen. Der Islam muß herrschen.

    Meshaal durfte sogar in der aktuellen Kamera von DDR1 ganz offiziell kundtun:

    Ich bete zu Allah, daß mein vierter Geburtstag der Tag sein wird, an dem wir Palästina befreien. Heute ist es Gaza. Morgen wird es Ramallah sein, danach Jerusalem, dann Haifa und Jaffa.

    “Allah” wurde natürlich wieder als “Gott” übersetzt. Aber wer hinhört, versteht in der Rede klar und deutlich “Allah”.

    http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/ts38764.html

    Noch was interessantes: Israel hätte diesen @%xyz#! 1997 fast erlegt – auf Anweisung von Bibi wurde er in Jordanien vergiftet. Aber der jordanische Wurmling-König Hussein bettelte daraufhin so dermaßen bei den Amerikanern um Meshaals Leben, daß die Israel die Daumenschrauben ansetzten (interessanterweise war es Bill Clinton- wundert sich wer über seine und Hillarys ekelhafte Islamliebe?), so daß sie das Gegengift rausrückten und ihrem ärgsten Todfeind das Leben schenkten.

  6. Bei der nächsten Jubiläumsfeier in 25 Jahren, werden die umgevolkten Islamen das von Europa sagen:
    Palästina vom Jordan bis zum Mittelmeer und vom Norden bis zum Süden ist unser Land,
    ..braucht nur vom Atlantik bis zum Schwarzen Meer,
    vertauscht werden.

  7. Diese Terroristen widern mich so was von an!

    OT

    Welches Parteibüro ist das s.u. ? Weiß das jemand?

    Parteibüro beschädigt – Pankow

    Unbekannte beschädigten gestern Abend die Fassade eines Parteibüros in Pankow. Polizeibeamte des Abschnitts 13 stellten gegen 21 Uhr 30 die Farbschmierereien an der Hauswand in der Breite Straße fest. Die Täter hatten mehrere Schriftzüge mit schwarzer Farbe angebracht. Der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen.

    http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/379108/index.html

  8. Sure 9, Vers 5: Sind aber die heiligen Monate verflossen, so erschlaget die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packet sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf. So sie jedoch bereuen und das Gebet verrichten und die Armensteuer zahlen, so laßt sie ihres Weges ziehen. Siehe, Allah ist verzeihend und barmherzig.

  9. ekelhaft, wieviel Zeit die GEZ Medien diesen Terroristen gaben, es liefen dann später auch noch Sendungen, wo Araber mit dem Auto durch Westjordanien fuhren und immer kommentierten, wo sie kein Land kaufen dürfen, und es wurden israel. Siedlungen gezeigt, und immer davon geredet, das es sog.palest.Land wäre.
    Wahrheitsverdrehung im GEZ-Umerziehungs-TV.
    Einfach nur ekelhaft und wiederlich.

  10. Israel hat ein Recht seine Siedlungen weiter auszubauen. Für jede auf Israel abgeschossene Rakete müssten 100 Wohneinheiten in der Westbank gebaut werden.

  11. Der Islam und seine fanatischen Anhänger müssen aus Europa verschwinden; es ist die gefährlichste Ideologie seit dem Zweiten Weltkrieg und alle Politiker schlafen, schlafen, schlafen…MIT ABSICHT!!!

  12. #9 Wilhelmine (09. Dez 2012 10:40)

    Diese Terroristen widern mich so was von an!
    OT
    Welches Parteibüro ist das s.u. ? Weiß das jemand?

    Ein Bundestagsabgeordneter der Linken hat in der Breite Straße in Berlin-Pankow sein Wahlkreisbüro:
    http://www.stefan-liebich.de/de/topic/158.kontakt.html

    Ob sich noch Büros anderer Parteien in der Straße befinden, weiß ich allerdings nicht.

  13. Gestern abend DDR1 20:00 Uhr: Ohne die geringsten Skrupel und ohne einen Hauch von Ironie oder Kritik zu Terrorist Meshaals Besuch in Gaza samt Film dazu:

    „Aus einer Raketenattrappe trat er zu seiner Rede an!“

    Diese „Raketenattrappe“ (Meshaal trat aus einem Türchen des Pappmachée-Dingens, alles war mit Blumen geschmückt) war die M-75, nach in der Gaza inzwischen nicht nur Kinder, sondern auch ein Parfüm benannt wurde und die, einmalig während Operation Amud Anan, auf Jerusalem gefeuert, knapp eine dortige Arabersiedlung verfehlte und ihre Olivenbäume plättete (weil Araber gerne Araber totschießen, feierten sie das als „M 75-Sieg über Jerusalem“).

    Und DDR 1 findet nichts dabei, einen Mohammedaner zu feiern, der ergriffen aus einer Rakete tritt, um Krieg zu predigen. Und alle Freidensfuzzies in Deutschland schweigen. Und von SPD/GRÜNEN/KIRCHEN/GEWERKSCHAFTEN/CDU/ nicht ein Piep. Ab Minute 7:00:

    http://www.ardmediathek.de/das-erste/tagesschau/tagesschau-20-00-uhr?documentId=12734376

    Stellt euch vor: Reagan wäre bei einem Besuch in der Bundesrepublik aus einer Raketenattrappe einer Pershing hervorgetreten und hätte eine Rede gehalten.

    *Kreisch*

  14. Und nie vergessen: Moslembruder Mashaal (Hamas ist MB) hat seinen Stützpunkt und seine Residenz inzwischen in Katar, nachdem er sich aus Damaskus verdünnisierte (Katar will Assad plattmachen und Syrien in ein sunnitisch-Moslembruderschaft-behherrschtes Khalifat verwandeln).

    Also das Sippenscheichtum Katar unter diktatorischer Herrschaft eines fetten, polygamen Emirs (Hamad bin Khalifa Al Thani, drei Frauen – eine davon seine Cousine-, 24 Kinder) saudischer Herkunft ist u.v.a. Heimat von:

    – Moslembruder Yussuf Al Qaradawi
    – Moslembruderschaftssender Al Jazeera
    – Moslembruderschafts-Zweigstelle Hamas/Khalid Mashaal
    – Moslembruderschafts-Zweigstelle al Kaida

    Über das Münchener ZIEM und Katar sind hier ja alle informiert…

  15. „Aus einer Raketenattrappe trat er zu seiner Rede an!“

    Ich habe das gestern zufällig beiläufig mitbekommen. Ich weiß nicht mehr, warum ich nicht schnell genug woanders hingeschaltet hatte. Die Verrottung kennt keine Grenzen mehr. Dis Sache ist gelaufen.

  16. #20 Borgfelde (09. Dez 2012 11:30)

    Streng nach Vorschrift. Steht 1:1 so in Koran und Hadithen (unreformierbar, gültig bis in alle Ewigkeit): Sterben, Konvertieren oder (nur für Christen und Juden) ein Leben als menschlicher Dreck 4. Klasse unter Moslem-Herrschaft. Woraufhin die dann doch lieber zügig zum Islam übertreten.

    Schick, daß die Welt es auch bemerkt. Übrigens: Ein Beispiel dafür, daß Mails und Kommentare wirken. Zwar mit Jahren Verspätung, aber sie wirken. Nie aufgeben! Dicke Bretter bohren!

    Die MSM muß man zum Jagen tragen – und vielleicht merken sie es jetzt endlich, wo es ihnen aufgrund ihrer grottenideologischen Agitprop per „Zeitungssterben“ an den Kragen geht, weil sie sich in voller volkserzieherischer Absicht meilenweit von der Realität entfernt haben.

  17. #21 Babieca (09. Dez 2012 11:34)

    Dieses Problem hatte Sarrazin auch schon thematisiert:
    Je dümmer, desto mehr Nachkommen.

    Ihre Kommentare beeindrucken mich immer wieder durch Ihr Fachwissen. In einer besseren Welt wären Sie Außenministerin, anstelle unseres unsäglichen Dummschwätzers Westerwelle.

  18. Und jetzt eine gute Nachricht, allerdings ein OT:

    Über google.ch kann man PI-news.net wieder an erster Stelle finden.

    An @ einen schönen 2. Advent 😉

  19. @ #10 Wilhelmine

    Q. 9:5 „KILL the unbelievers (mushrikun, kafirun associate partners with Allah, e.g. Trinity [Dreifaltigkeit] of Christians) wherever ye find them“ (Ibn Kathir: „…means, on the earth in general“) through Q.8:12 beheading(Enthauptung)“

    @ #21 Borgfelde

    “Wenn Du Muslim wirst, lassen wir Dich leben”

    … oder (nur für Juden & Christen) jizyah (hohe Schutzsteuer) in Unterwerfung vor Allah zahlen, lt. der letzten politischen Medina jihadi surah 9:29, von dem Sadisten(10:4, 6:70) Allah

  20. Die Problematik des Nahost-Konfliktes lässt sich durchaus in einfache Worte fassen. Ich bevorzuge zwei Formulierungen:

    a)
    Der Nahostkonflikt wäre unter zwei Bedingungen sofort vorbei:
    – Wenn die ‚Palästinenser‘ könnten wie sie wollten,
    oder
    – Wenn die Israelis wollten wie sie könnten.

    b)
    Es stimmt tatsächlich – der einzige Grund für den Nahostkonflikt sind die illegalen israelischen Siedlungen:
    Haifa, Jaffa, Tel Aviv …

  21. Gestern den 08.12.2012 15:25 spielte im FUSSBALL WAFF Championship in der Gruppe A in Kuwait

    Kuwait : Palästina 2:1

    …wohl gemerkt die Kuwaitis hatten nur ihre Kamele am Start

    ….was um alles in der Welt ist Palästina….

    daß die Palis keine Ahnung von Fussball haben darüber muss man aber nicht noch läst(in)ern

  22. Was bitte schön sind Palästinenser? Meint ihr damit das erfundene Volk von Arafat? Dieses Volk hat es vor 1967 gar nicht gegeben. Die Westbank war Jordanisch der Gaza-Streifen Ägyptisch.
    Dann kam der Sechs-tage-Krieg, die Araber wollten Israel angreifen und Israel war schneller. Und es gilt immer noch die alte Regel wer einen Krieg anfängt oder anfangen will und verliert, dessen Land ist weg. Sollte das nicht mehr gelten bekommen die Deutschen doch wohl sofort Ostpreussen das Sudetenland und Schlesien wieder, oder nicht?

  23. #32 Knuesel (09. Dez 2012 12:29)

    Und es gilt immer noch die alte Regel wer einen Krieg anfängt oder anfangen will und verliert, dessen Land ist weg.

    Sehr wahr. Und das vergessen die ganzen Fuzzies, die neuerdings die von der 3. Welt bestimmte und der 1. Welt finanzierte Weltbürokratie und Geldvernichtungsmaschine UN als Maß aller Dinge betrachten. Z.B. „Als Staat durch die UN anerkannt“.

    Ich setze dem UN-Geschwurbel immer ganz bewußt platt entgegen: „Ein Staat ist derjenige, der sich selbst durch Verteidigung seiner Grenzen als Staat behauptet.“ Also z.B. Israel.

    Denn Staatlichkeit hängt nicht von der willkürlichen Papier-Gnade der UN ab, sondern von ganz praktischen Handlungen: 1. der Definition von Staatlichkeit: Staatsvolk, Staatsteritorium, Staatsgewalt – und vor allem 2. dem Willen des Staates, dieses konsequent durchzusetzen und sich gegen andere zu verteidigen. Wenn ein Staat das nicht mehr kann oder will, hört seine Staatlichkeit auf, weil andere übernehmen.

    Seltsamerweise setzen alle Mohammedanier in Mohammedanien „Staatsvolk, Staatsteritorium, Staatsgewalt“ gnadenlos gegen alles Westliche durch, ohne daß die UN weint. Und weinen, wenn Westler dasselbe gegen Mohammedanier tun.

  24. #Wilhelmine#
    Hut ab. Woher beziehst Du dieses Wissen?
    Da ich mich seit Jahren nur noch auf das verlasse, was bei PI steht, fehlen mir manchmal Informationen.
    Speziell B.Zschäpe. Bis gestern hatte ich nur die Info, dass sie nur einen Pflichtverteidiger hat.Vielleicht auch hier nicht gelesen.
    PS
    Das ist nicht ironisch gemeint, sonderm ehrlich.

  25. #31 reinhard (09. Dez 2012 12:24)

    Kuwait : Palästina 2:1

    daß die Palis keine Ahnung von Fussball haben darüber muss man aber nicht noch läst(in)ern

    Hm, dann hätten sie aber etwas mit den Israelis gemeinsam 😉

  26. @#38 dergeistderstetsverneint
    keiner dieser Vereine

    Tel Aviv
    Hapoel Tel Aviv
    Ashdod
    Bnei Yehuda
    H. Beer Sheva
    Jerusalem
    Kiryat Shmone
    Haifa
    IR Hasharon
    H. Akko
    M. Netanya
    H. Ramat Gan
    Beni Sakhnin
    H. Haifa

    würde gegen die Palis verlieren

  27. m.e. ist der nahostkonflikt friedlich nicht lösbar. die sogenannte zweistaaten.-theorie oder -lösung isf reines wunschdenken. der gegner israels ist der despodische faschistoide mohammedanismus. und mit dem kann kein frieden geschlossen werden. ein fiedliches zusammenleben ist von dessen dogmatischer ideologie her nicht möglich. hier hilft nur stärke. ein palästinensisches volk gibt es nicht. die araber haben hinzunehmen, dass sie vertrieben werden. haben das die ostdeutschen nicht auch hinnehmen müssen. die kanzlerin hat kein recht, israel wegen dessen siedlungspolitik zu kritisieren, gerade als deutsche nicht. israel ist in seinem existenzkampf ganz allein auf sich gestellt und auf die mithilfe der juden in aller welt, besonders derer in usa. deutsche stimmenthaltung bei einer antiisraelischen un-entscheidung ist feige und falsch, problemverstärkend und wird sich zum bummerang gegen deutschland entwickeln.
    hugh, ich habe gesprochen.

  28. Und der Deutschlandfunk/Köln feiert mit!

    Es gibt wohl keinen Sender, von unseren Zwangsgebühren bezahlt, der so sehr für die Araber in Gaza und in der PA eintritt und deren Terror rechtfertigt, wie der DLF!

    Interviews zum Thema werden grundsätzlich mit Vertretern der äußersten Linken geführt, Es werden nur ultralinke Zeitungen zitiert. Als israelischer Botschafter wird ausschließlich Avi Primor befragt, obwohl der schon lange kein Botschafter Israels mehr in Deutschland ist.

    Etwas hat sich aber bei den Interwiews geändert: der inzwischen alterschwache linke Oberlehrer Rupert Neudeck wird seltener herangezogen. Offensichtlich geht dessen linkes Geschwafel auch anderen Zuhörern auf den Sack.

  29. Die Palästinensier könnten doch nach Jordanien, Syrien oder Ägypten gehen. Was soll dieses ganze Theater in den israelischen Gebieten. Mich ödet das seit Jahren auf. Nimmt der Unsinn denn kein Ende ? Hamas ist doch Müll – können die Menschen nicht selbst denken ? Müssen sie sich von einer Terrororganisation regieren lassen ? Warum geht nicht in ihre kümmerlichen Schädel, dass da Israel ist und Punkt. Die arabische Welt ist groß, dann sollen sie etwas Wüstengebiet den Palästinensiern bereitstellen und gut ist.

  30. #8 Babieca   (09. Dez 2012 10:36)
     
    Khaled Mashaal wurde 1997 fast erlegt – in Jordanien vergiftet.
    Stützpunkt und seine Residenz inzwischen in Katar,

    ***************
    Der mutige Kämpfer – auch nicht gerade Intimfreund von Ismael Haniyeh – sollte doch eigentlich wissen, dass auch er auf einer Liste und wohl dem dazugehörigen Bildschirm ist… Bei der IDF-Einheit 504 hat er bestimmt einen Ehrenplatz… Vielleicht ist der Mann, der hinter ihm steht, ein Spion?

    In der Dezember-Nummer der „Nachrichten aus Israel“ macht ein Offizier der IDF-Einheit 504 eine interessante Aussage: „Wenn meine Landsleute nur wüssten, wen wir alles für unsere Sache eingespannt haben. Wenn sie wüssten, wer alles für uns spioniert, dann würden sie total erstaunt sein.“

  31. #21 Babieca (09. Dez 2012 11:34)
    [….] Ihre Kommentare beeindrucken mich immer wieder durch Ihr Fachwissen. [….]

    @ (#26) Trauerklinge (09. Dez 2012 11:52)

    Das sehe ich auch so.

    Gruß

  32. Auch in der Zeit, in der die im Bericht erwähnten Herren im „Himmel“ bei den besagten 72 Jungfrauen sind, lebt Israel

    ISRAEL = 4EVER + EVER & EVER

Comments are closed.