Der Bundestagsabgeordnete Ruprecht Polenz (Foto, CDU), seines Zeichens Vorsitzender des Außenausschusses des Deutschen Bundestages, war aufgrund seiner islamophilen Grundhaltung bei PI schon des öfteren Thema. Zuletzt war er mit der irritierenden Ansicht an die Öffentlichkeit getreten, dass Nationalsozialisten sich als Israelfreunde tarnen würden (PI berichtete). Nun legt der irrlichternde CDU-Linksaußen nach: „Rechtsradikale“ würden heute nicht mehr Juden, sondern Moslems als Feinde sehen. Dass Rechtsextremisten den Islam als Verbündeten gegen die USA, Israel und den verderbten Westen sehen und ihm daher in schöner Regelmäßigkeit ihren Respekt erbieten, scheint dem alternden MdB entgangen zu sein.

Die „Westfälischen Nachrichten“ schreiben:

„Es gibt auch im Kreis Warendorf Cliquen von rechtsorientierten Jugendlichen“, betont Michael Sturm, ebenfalls von der Beratungsstelle gegen Rechtsextremismus. Die beiden „Mobim“-Vertreter saßen gestern mit den CDU-Bundestagsabgeordneten Reinhold Sendker (Westkirchen) und Ruprecht Polenz (Münster) sowie Jugendamtsleiter Wolfgang Rüting zusammen. Schon seit Jahren gibt es diese Allianz gegen Rechts. „Wir sind aber nicht der Verfassungsschutz“, erläutert Klare. „Unsere Arbeit ist Prävention, also das tägliche Klein-Klein. Es gibt keine Schluckimpfung gegen rechtsradikales Gedankengut.“

Beispielsweise sei es in Ahlen gelungen, die „Parallelgesellschaft“, die sich zwischen deutschen und türkischstämmigen Mitbürgern aufgebaut hatte, etwas aufzubrechen, freut sich Sendker, der beim Moschee-Verein Sprechstunden anbietet. Kollege Polenz betont, dass Rechtsradikale heute meistens keine feindliche Einstellung gegenüber Juden haben, sondern Hass gegen Muslime verbreiten. „Es ist wichtig, dass wir niemanden in Kollektivhaft nehmen“, sagt Polenz.

Erschreckend ist natürlich auch, dass es „im Kreis Warendorf Cliquen von rechtsorientierten Jugendlichen“ gibt. Aber zum Glück existieren ja in staatlichen ABM-Maßnahmen beschäftigte Berufslinke wie Michael Sturm, die diesen konterrevolutionären Elementen die heilsame Ideologie des Multikulturalismus näher bringen…

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

87 KOMMENTARE

  1. Polenz, der verwirrte alte Mann, muß sich mal entscheiden was wir Islamkritiker und Islam-Warner sind.

    Sind wir nun Rääächte oder Rääächstradikale oder gegen Juden oder für Juden oder gegen Schwarzfahrer oder doch dafür, oder sind wir für den Weltfrieden ohne Moslems oder doch dafür.. der Mann ist doch verwirrt!
    Der muss ins Heim!

    Eins wissen WIR aber genau: Wir sind Aufklärer und Warner von dem faschistischen Islam!

  2. Der Knecht Ruprecht ist symptomatisch richtig abgebildet.
    Links neben/hinter ihm ist die grüne (sic!) sau dische Staatsflagge mit dem abgebildeten Schwert Mohammeds. Kein besserer Beweis dafür, wie „friedlich“ die sau dische Staatsreligion ist und wie viele Menschen durch dieses Schwert enthauptet worden sind.

  3. Dass die von ihm benannten „Rechtsextremisten und Moslemfeinde“ auch hier! ,wo es nötig ist, die USA und Israel kritisieren und das manchmal nicht zu knapp ,scheint ihm ebenfalls entgangen zu sein!!!

  4. Vor etwa vier Jahren gab es an der Humboldt-Universität mal einen Gesprächsabend zum Thema Islam; anschließend einen kleinen Empfang für die Teilnehmer.

    Ich kam mit Herrn Polenz ins Gespräch, den ich aber nur dem Namen nach kannte; während diese massige Gestalt buchstäblich von oben herab vollmündige Allgemeinplätze über die Reformierbarkeit des Islam über mich ausschüttete, wunderte ich mich die ganze Zeit, wer denn dieser Typ eigentlich sein könnte; als der Rektor ehrerbietig hinzutrat und ihn überzogen herzlich begrüßte, wußte ich immerhin, daß es ein Politiker sein mußte; von der Kleidung her glaubte ich einen Vertreter der „LINKS“-Partei vor mir zu haben, wenn da nicht der Siegelring gewesen wäre.

    Als er merkte, daß seine Belehrungen bei mir nicht verfingen, ging er davon. Ich fragte seine daneben stehende wissenschaftliche Mitarbeiterin, wer denn das eigentlich gewesen sei.

    „Polenz? Und DER ist von der CDU?“ Ich konnte es nicht glauben und sagte ihr das auch. Ob sie das auch so blauäugig sehe wie er?

    Vieldeutiges Augenrollen ..

  5. Mohammed Atta (9.11.2001) und viele seiner Gefährten kamen aus Hamburg.

    Die „Sauerlandbomber“ waren Mohammedaner aus Schland.

    Der US Soldatenmörder aus FfM war ein gut integrierter Mohammedaner.

    Die Straßenschlachten in Bonn letzten Jahres mit den Salafisten waren Kämpfe mit Mohammedanern.

    Die Schlacht der Polizei mit den kurdischen Gästen in Mannheim um das Maimarktgelände wurde gegen Mohammedaner gefochten.

    Seit Jahren stehen unsere Soldaten am Hindukusch im Kampf gegen die Taliban – Mohammedaner.

    Es wird langweilig weitere Beispiele aufzuzählen, aber alle ausser den Politeliten merken, das mit dem Islam etwas nicht stimmen muß, wer sich näher damit beschäftigt erkennt das wir den Djihad bereits in Deutschland haben.

    Das ist nicht Rechtsradikal das ist die Wahrheit!

  6. Jo, das ist die Frage, die immer wieder gestellt wird: Sind Moslems eher „die Juden von heute“ oder sind Moslems eher „die Nazis von heute“?

    Für die einen sind sie eher das eine, für die anderen eher das andere.

    Dabei sollte sich diese Frage gar nicht stellen, schließlich gehen die meisten gewalttätigen Angriffe auf Juden in Deutschland (und anderen europäischen Staaten) von Moslems aus:

    http://www.taz.de/1/archiv/archiv/?dig=2003/12/02/a0112

    Die größte Absurdität dabei ist, dass von Moslems in Deutschland ausgehender Antisemtismus dabei „Deutschland“ und den Deutschen als „deutscher Antisemtismus“ zurgerechnet wird, z.B. von Tuvia Tenebom:

    http://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article112061213/Die-deutsche-Besessenheit.html

    …aber andererseits Moslems die „Juden von heute“ sein sollen.

    Dabei sind die von Moslems ausgehenden antisemitischen Übergrffe doch kein Wunder, stammen doch Islam und Nationalsozialismus aus demselben Ungeist:

    http://www.youtube.com/watch?v=lrSvzx6FsKI

    http://princesspana.blogspot.de/2010/12/muslim-world-mufti.html

    Soll heißen: Anti-Islam ist der beste Antifaschismus.

  7. Interessant, wie ein so völlig intelligenzfreier Mensch in der Politik mitmischen darf. Die Ansprüche an den Verstand eines Politiker müssen im Wahlkreis des Polenz extrem niedrig sein – falls man dort denn überhaupt irgend welche Intelligenzleistungen von Politikern erwartet.

  8. #3 Gyaur

    und deren Interessen vertritt er in Deutschland. Wir wissen ja wie man sich solche Zuneigung von BRD-Politikern erwirbt. 😉

  9. OT
    (Auch auf Deutschland übertragbar)
    http://www.gmx.net/themen/schweiz/politik/46a22u2-sicherheitskosten-asylzentren

    Sicherheitskosten in Asylzentren steigen

    Der Bund hat im vergangenen Jahr 69 Millionen Franken für den Betrieb seiner Asylunterkünfte ausgegeben – 2007 waren es noch 43 Millionen. Der grösste Aufwandposten ist die Sicherheit, die mehr als ein Viertel der Kosten verursacht.

    Dies zeigt eine Studie des Forschungsinstituts Ecoplan im Auftrag des Bundesamts für Migration (BFM) vom Oktober, aus der die Wochenzeitung „WOZ“ am Donnerstag zitierte. Es ist das erste Mal, dass die Ausgaben nach Ausgabenkategorien aufgeschlüsselt wurden.

    Die Sicherheitskosten in den bundeseigenen Empfangs- und Verfahrenszentren beliefen sich auf 19 Millionen Franken. Sie flossen fast vollständig der Sicherheitsfirma Securitas zu, wie BFM-Sprecher Michael Glauser auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda sagte.
    Höhere Sicherheitskosten

    10 Millionen Franken kostete die Betreuung der Asylsuchenden. Dafür war in sämtlichen Zentren die Asylbetreuungsfirma ORS zuständig. Insgesamt beliefen sich die Personalkosten auf über 50 Millionen Franken.

    Die Kosten für die bundeseigenen Asylunterkünfte sind seit 2007 deutlich angestiegen. Damals hatte der Bund noch 43 Millionen Franken für den Betrieb ausgegeben. Grund für die Zunahme der Kosten sei in erster Linie der Anstieg der Asylgesuche, sagte Glauser.

    Überproportional gestiegen sind die Kosten für die Sicherheit, die sich innerhalb von vier Jahren mehr als verdoppelt haben. Dies ist laut BFM auf die vielerorts verstärkten Sicherheitsmassnahmen zurückzuführen. Als Beispiel nannte Glauser das Empfangs- und Verfahrenszentrum Chiasso, wo 24-Stunden-Patrouillen eingeführt wurden.
    ——
    Kosten,Kosten ,Kosten,war da nicht mal irgendwann von Bereicherung die Rede???

  10. #3 Gyaur (20. Dez 2012 16:12)

    Genau mein Gedanke, aber drängt sich ja auch auf: wie dieser dumme Triefel da direkt zwischen der türkischen Besatzerflagge und der grün-islamischen Fahne mit dem Schwert sitzt – und gar nichts schnallt! Immer komisch, wie dieses dumme Weichei Polenz auf harter Hund macht, wenn es irgendwie „gegen rechts“ geht. – Wir erinnern uns:

    Nach nur sechs Monaten im Amt ist CDU-Generalsekretär Ruprecht Polenz überraschend zurückgetreten. Der Nachfolger steht bereits fest: Es ist Nordrhein-Westfalens Landtagsvizepräsident Laurenz Meyer.

    Er sei „eher jemand, der Brücken baut“, als sich „als Speerspitze zu profilieren“, erklärte Polenz. Er habe die Rücktritts-Entscheidung in Übereinstimmung mit Angela Merkel getroffen, um der Partei in der „jetzigen strategischen Situation weiterzuhelfen“.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/cdu-generalsekretaer-polenz-geht-meyer-kommt-a-99483.html

    Abgang nach nur einem halben Jahr wegen erwiesener Unfähigkeit! Was die „Speerspitze“ betrifft, würde ich mein Licht aber nicht so unter den Scheffel stellen, Polenz. Im „Kampf gegen Rechts“ machst du dich als Speerspitze doch ganz gut. Ach, was heißt hier eigentlich Polenz, Arschfrühling paßt doch viel besser! – In der Sarrazin-Debatte hat er sich übrigens als ganz besonders niederträchtiger Lump erwiesen, dieser Arschfrühling!

  11. Rupi trauert immer noch seiner Kostümjüdin und damit dem Alibi seiner ‚Israelkritik‘ hinterher. Die pöhsen ‚Rechten‘ haben nämlich im Verbund mit den pöhsen ‚Zionisten‘ Rupi’s Kostümjüdin entlarvt. afür muss er sich jetzt rächen.

  12. Also jetzt bekomme ich aber einen Schluck-Auf!! Wie bitte? Welche Parallelgesellschaft wurde in Ahlen aufgebrochen? ICH BIN AHLENER!!
    Ich bin Ausländer, Christ, meine Eltern und Großeltern sind Flüchtlinge aus der Türkei! Wovor wir geflüchtet sind? Vom Islam! Nun verfolgen Sie uns sogar im Christlichen Deutschland, solange es noch ein ist! Am Städtischen Gymnasium in Ahlen gab es vor einiegen Tagen einen Aufstand von türkischen Mitbürgern! Weil Sie kein türkisch sprechen durften und die Deutschen aufgrund ihre’s Deutsch-seins schickaniert wurden! Der Aufstand galt dem Widerstand der Deutschen Kinder. Sie wollten nicht mehr zur Schule gehen! Weil sie Angst hatten auf die Türken-verseuchte Schule zu gehen! Ein türkischer Vater sagte sogar, ich zitiere: “ ich unterschreibe nix von einer deutschen Lehrerin“. Und das nachdem er aufgefordert wurde seinem Sohn zu vebieten Mitschüler auf türkisch zu beleidiegen. Da schlafen die westfälischen Nachrichten dann wohl! Dann wünsche ich noch eine Gute Nacht! Sowas bringt mich auf die Palme! Lügen ! Lügen ! Nix als Lügen !

  13. Bin aus Nürnberg. Der Mann ist gefährdet wie Herr Mollarth. schlimme Sache solch verirreungen. Herr Polenz, wer bistt bastelt an Bombenudn will sie zünden? Wer?

  14. „Es gibt keine Schluckimpfung gegen rechtsradikales Gedankengut.“

    Ohne jetzt diesen dahergesagten Laberspruch dieses Heiko Klare von der „Beratungsstelle gegen Rechtsextremismus“ überinterpretieren zu wollen: Aber schön wär`s schon, wenn es so etwas gäbe, gell, Heiko?

    Und gleich nach der Impfung viele, viele bunte Smarties mit bißchen Stoff drin zum Multikulti-High-Machen: „Ach, ist das alles schön bunt hier, und der Muezzin ruft, alles wie in Tausendundeinernacht .. lall ..“ . Und den Mitarbeitern von der „Beratungsstelle gegen Rechtsextremismus“ geht einer ab kommt ein gerührtes Lächeln ins Gesicht …

  15. Jau Herr Polenz. Und wer das wohl wieder war?

    Hamburg-Harburg, schwerstbereichert:

    Schließlich gelang es, den Mann bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Es war bereits das vierte Mal, dass der 27-Jährige in dem Jobcenter randalierte. Diesmal drohte er, er wolle bei seinem nächsten Besuch jemanden mit einem Messer töten.

    http://www.shz.de/nachrichten/top-thema/artikel/27-jaehriger-randaliert-im-jobcenter.html

    Oder hier:

    Das „in schlechter Handschrift geschriebene“ Schreiben kündigte an

    http://www.shz.de/nachrichten/top-thema/artikel/bombendrohung-beim-arbeitsamt.html

  16. Ahlen ist ein ganz heißes Pflaster und dokumentiert gut die fatalen Folgen der gescheiterten Zuwanderung. Wer kann, zieht dort weg.
    Beispielsweise sei es in Ahlen gelungen, die „Parallelgesellschaft“, die sich zwischen deutschen und türkischstämmigen Mitbürgern aufgebaut hatte, etwas aufzubrechen,
    Weshalb hat sich denn dort eine „Parallelgesellschaft“ aufgebaut? Und wieso gab es im nahen Ruhrgebiet solche Entwicklungen nicht, obwohl massenhaft Polen und andere im 19. Jahrhundert zugezogen sind?
    Solchen Fragen sollte diese „Experten“ sich mal stellen.
    Und überhaupt: Diese mobim „Beratungsstelle gegen Rechtsextremismus“ ist ein Witz. Sie dient nur manischen Selbstbeschäftigung zwecks Abgreifen von Steuermitteln. Neulich klagten die mobim clowns allen Ernstes, dass sie nur wenig Gelder hätten und daher leider keine Vollzeitstellen besetzen könnten. Alles klar.

  17. Knecht Ruprecht wartet schon sehnsüchtig auf die ihm versprochene Kindbraut im Falle der islamischen Machtübernahme.

    Die Zeit rennt und seine Polenz-Potenz schwindet. Daher muss die Islamisierung rasch vollzogen werden, dass er noch zu Lebzeiten seine eigene Aisha aus Saudi-Arabien bekommt.

  18. Bozkurtlar-Polenz erkennt einen Faschisten oder Nazi nichtmal dann, wenn der ihn aus dem Spiegel heraus anschaut.

  19. „Es gibt keine Schluckimpfung gegen rechtsradikales Gedankengut.“

    nein, gibts noch nicht …dafür aber die permanente Rund-um-die-Uhr-Mästung mit linksradikalem Gedankengut durch den DDR2.0-Funk!

  20. Was Gesinnungsimpfungen, -pillen, -drogen etc. angeht, kommt einem „Soma“ aus Aldous Huxleys „Schöner Neuer Welt“ (von 1932!) in den Sinn:

    Um größere Gefühlsschwankungen zu vermeiden, die zu negativen Verstimmungen führen können, nehmen die Menschen regelmäßig Soma ein, eine Droge, die stimmungsaufhellend und anregend wirkt und auch als Aphrodisiakum verwendet wird.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%B6ne_neue_Welt

    Unglaublich, wie hellsichtig Huxley vieles erahnt hat, zum Beispiel:

    … ein Schlafsaal, in dem die Kinder durch „Schlaflernen“ mit moralischen Vorstellungen indoktriniert werden, und der Garten, wo Kinder angehalten werden, sich mit sexuellen Spielen zu vergnügen. Dort trifft die Gruppe auf Mustapha Mond …, den Weltaufsichtsrat für Westeuropa.

    Im Klartext: „Anti-autoritäre“ Libertinage, die auch vor Kindern nicht haltmacht, und in der das Totalitäre, der Gesinnungsterror, schon angelegt ist!!!
    Und der „Weltaufsichtsrat für Westeuropa“ heißt Mustapha …

  21. „Es gibt auch im Kreis Warendorf Cliquen von rechtsorientierten Jugendlichen“, betont Michael Sturm, ebenfalls von der Beratungsstelle gegen Rechtsextremismus. Die beiden „Mobim“-Vertreter saßen gestern mit den CDU-Bundestagsabgeordneten Reinhold Sendker (Westkirchen) und Ruprecht Polenz (Münster) sowie Jugendamtsleiter Wolfgang Rüting zusammen. Schon seit Jahren gibt es diese Allianz gegen Rechts. „Wir sind aber nicht der Verfassungsschutz“, erläutert Klare. „Unsere Arbeit ist Prävention, also das tägliche Klein-Klein. Es gibt keine Schluckimpfung gegen rechtsradikales Gedankengut.“

    Ich hoffe doch, dass diese Jagdtruppe auch im örtlichen Moscheeverein, dem türkischen Teehaus und im Kulturverein der Neger nach Nazis sucht.

    Falls diese Truppe nämlich glaubt, dass man in diesen Örtlichkeiten keine Nazis finden kann, weil da keine Deutschen sind, dann ist das gegen das Gesetz und diese Leute sind selbst die Nazis, die sie vorgeben, zu bekämpfen.

    Das Oberverwaltungsgericht Koblenz hat nun beschlossen: Wegen der Hautfarbe zu kontrollieren ist diskriminierend.
    (…
    …)
    Auch Hendrik Cremer vom Deutschen Institut für Menschenrechte, der sich mit einer juristischen Stellungnahme an das OVG gewandt hatte, begrüßte die Gerichtsentscheidung: „Was nützen alle Bekenntnisse gegen Rassismus, wenn der Staat und die Polizei selber rassistisch diskriminieren dürfen?“

    http://www.fr-online.de/rhein-main/urteil-gegen-polizei-rassismus-gericht-verbietet-kontrollen-wegen-hautfarbe,1472796,20749066.html

    Tja, dann warten wir mal die Nazi-Razzia im afrikanischen Kulturverein ab….

  22. Ich kenne Polenz persönlich. Der ist im Grunde nicht so. Aber er muß das so machen. Wiederwahl und so.Wer heute eine andere Meinung wie linksaußen vertritt hat kaum Chancen auf wiederwahl. Außerdem ist es schick. Politik besteht nie aus Wahrheit. Selbst bei uns in der jüdischen Gemeinde gibt es immer wieder Personen die Angst um Ihren Posten haben. Das ganze sit nicht so hoch zu bewerten.

  23. Polenz hat immer schon ähnliche islamophile Positionen vertreten. Wenn der nicht dafür fürstlich bezahlt wird ….

  24. leider gibt es keine medikamente gegen altersschwachsinn. da bleibt nur ein gutes heim (geschlossene anstalt). als politiker sollte er ueber entsprechend hohe bezuege verfuegen, so dass die kosten seine familie nicht ins finanzielle chaos stuerzen

  25. „… Kollege Polenz betont, dass Rechtsradikale heute meistens keine feindliche Einstellung gegenüber Juden haben, sondern Hass gegen Muslime verbreiten.“

    Muslims sind die ERSTEN Opfer des Islams!

    Show no respect

    … to the lunatic (p.80), coward pedophile (Q.65:4) sadist Muhammad

    (video, 0:30 min) “… Hate is for loosers, because it is self-destructive” (Hass ist für Verlierer, weis es selbstzerstörisch ist) Pat Condell

  26. Bei dem Herrn rieche ich Korruption. Habe auch mal seinen Vortrag über den von ihm gewünschten Beitritt der Türkei zur EU gehört. Er antwortet aalglatt und manchmal pseudokritisch. Er wirkt wie im Solde stehend.
    Wie gesagt – eine Vermutung. Gibt es vielleicht sogar handfestere Indizien?

  27. Es ist traurig zusehen zu müssen wie immer mehr CDU Mitglieder der politkorrekten Mülltiküllti Krankheit zum Opfer fallen.

    Gibt es denn nur noch Schleimer, Kriecher und Duckmäuser bei der CDU/CSU ?

    Gibt’s nur noch Posten und Pöstchen, einen Platz am Futtertrog wenn man auf Augstein Linie ist ?

  28. Ja, der polenz macht die drecksarbeit letztendlich für fremde mächte/geheimgesellschaften, zu ablenkung.

    Wovon? Davon:

    Geheimoperation Wasser:
    Wie die EU-Kommission Wasser zur Handelsware machen will

    Monitor Nr. 642 vom 13.12.2012

    „Die wichtigsten politischen Veränderungen verbergen sich manchmal im Kleingedruckten. Klammheimlich, versteckt in einer Richtlinie, versucht die Europäische Kommission gerade ein Jahrhundertprojekt durchzusetzen. Es geht um nicht weniger als um die europaweite Privatisierung der Wasserversorgung. Wenn sich die EU-Kommission durchsetzt, dürfte aus einem Allgemeingut dann ein Spekulationsobjekt werden, mit dem sich – auch in Deutschland – Milliarden verdienen lassen. Es ist ein Sieg großer multinationaler Konzerne, die für diese Privatisierung jahrelang gekämpft haben. Die Folgen für uns Verbraucher könnten erheblich sein. Was da auf uns zukommt, zeigen Ihnen jetzt Stephan Stuchlik und Nikolaus Steiner.“

    Für private Investoren ist Wasser ein Gut wie Strom oder Gold. Denn Wasser ist Spekulationsobjekt, Wasser ist ein Wirtschaftsgut. Auf eine dreistellige Milliardenhöhe schätzen Analysten den Wassermarkt in der EU. Und sie wollen ihn haben: Großkonzerne wie Thames Water oder Veolia, aber auch deutsche Konzerne wie RWE und Gelsenwasser warten nur darauf, dass privatisiert wird.

    Wasser – ein Menschenrecht oder Wasser – ein Milliardengeschäft? Brüssel hat bereits entschieden: Wasser soll in Zukunft mehr den Konzernen gehören und weniger uns allen.

    Ansehen hier http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=S6f4G7dfkYw

    Oder

    EU bereitet Zerschlagung der Deutschen Bahn vor
    welt.de am 16.12.12

    Verkehrskommissar Siim Kallas hilft dem Wettbewerb auf die Sprünge: Schienennetz und Betrieb in einer Hand soll es nicht mehr geben. Für die Deutsche Bahn bergen seine Pläne große Gefahren.
    Vor 20 Jahren gebar Europa das Versprechen des freien Verkehrs von Gütern, Kapital, Dienstleistungen und Menschen in der EU. Nun will die Kommission den entscheidenden Schritt dahin tun, dieses Versprechen in einem Bereich einzulösen, in dem bisher nationale Eigenarten, Sonderregeln und Monopole den Binnenmarkt behindern, wie sie argumentiert.

    Und

    [B][COLOR=“blue“]Pläne der EU-Kommission
    Industrie bangt um Siegel „Made in Germany“[/COLOR][/B]
    spiegel.de am 16. Januar 2012, 09:31 Uhr

    Die EU will die Vergabe des Labels „Made in Germany“ deutlich erschweren: Es soll nur noch solche Produkte auszeichnen, die zu mindestens 45 Prozent aus deutschen Wertstoffen bestehen. Unternehmen sind empört – und laut DIHK droht auch Verbrauchern der Verlust einer Orientierungshilfe.
    EU-Kommissar Algirdas Semeta plant, das Gütesiegel „Made in Germany“ nur noch für Produkte zuzu-lassen, bei denen mindestens 45 Prozent des Wertanteils aus Deutschland stammen.

    Und noch was zur souveränität:

    USA errichten neue Anti-TerrorBehörde in Deutschland

    BERLINER UMSCHAU-Meldung vom 07.12.2012 – 14:46 Uhr

    Mitten in Deutschland wird künftig eine neue US-Behörde zur Terrorismusbekämpfung aufgebaut. Das bestätigte die Bundesregierung auf eine entsprechende Anfrage der Linksfraktion. Die Truppe wird offenbar ohne deutsche Beteiligung direkt mit Mitteln der US-Armee errichtet. Bereits zuvor scheint auch die US-Heimat-schutz Mitarbeiter nach Deutschland entsandt zu haben.

    Künftig wird das „Joint Interagency Counter Trafficking Centers (JICTC)“ beim Zentralkommando der US-Streitkräfte in Deutschland tätig sein, heißt es in der Antwort der Bundesregierung. Eine der Aufgaben sei der „Kapazitätenaufbau in der Terrorismusbekämpfung“. Das JICTC beschäftigt sich demnach vor allem mit Drogen-, Waffen- und Menschenhandel beschäftigt.
    Zunächst 40 Beschäftigte werden durch die neue Dienststelle in Deutschland tätig werden. Es sind Vertreter der wichtigen US-Ministerien und Sicherheitsbehörden – u.a. vom US-Außen-, Energie- und Finanzministeriums, Grenzschutzes, der Bundespolizei FBI, der amerikanischen Einwanderungs- und Zollbehörde und der Drogenvollzugsbehörde (DEA). Die US-Regierung betrachtet die Beamten zudem als „ziviles Gefolge im Sinne des NATO-Truppenstatuts“; welche Auffassung die Bundesregierung über den Status der US-Regierungsvertreter haben, bleibt unklar.

    Spionage wäre der bessere begriff, wie schon bei echelon.

    Tja, was alles zum terror zählt. … für die usa. Dass die das überhaupt noch mitteilen.

  29. Als ich den Kopf zwischen den Wimpeln sah, dachte ich schon: „Hat sich Freund Erdogan endlich seine Rrotzbremse abgesägt?“

    Daß es sich um seinen Lakaien in Germanistan handelt, habe ich erst auf den zweiten Blick bemerkt.

    Aber RECHTs hat er und seine (Volks-) Genossen – ähh – BevölkerungsgenossInnen. Wir sind RECHTs, und bestehen auf unseren Grund-RECHTs-en, auch Freiheiten genannt. Schließlich ist die Bunzelrepublik ein FREIHEITLICH – demokratischer RECHTsstaat!

    Und Herr Polenz sollt sich mal überlegen, ob der, der ‚RECHTs‘ bekämpft, noch ‚RECHTsanwalt‘ sein kann.

    Ein kluger Amerikaner hat mal gesagt:
    „Right is right and left is wrong“

  30. Dieser Polenz ist ein selten dämlicher Typ…obwohl…so selten ist diese Art von Blödheit in europäischen Regierungskreisen ja gar nicht.
    Grauenvoll was diese Type an Schwachsinn und Lügen absondert.

  31. #11 marsiny (20. Dez 2012 16:26)

    „Interessant, wie ein so völlig intelligenzfreier Mensch in der Politik mitmischen darf. Die Ansprüche an den Verstand eines Politiker müssen im Wahlkreis des Polenz extrem niedrig sein – falls man dort denn überhaupt irgend welche Intelligenzleistungen von Politikern erwartet.“

    Nicht darf. Muss! In freier Wildbahn würde der glatt verhungern. Solche Menschen können sich nur über die Politik oder den Sozialstaat ernähren.
    Und intelligenzbezogene Leistung ist in der Politik eh kontraproduktiv, da sie von den Versagern, die die Hirarchie bereits durchlaufen haben als bedrohlich empfunden und folglich vernichtet wird.

    Was meinen Sie, warum „unsere“ Politiker solche Ergebnisse zu Tage fördern, wie es geschieht (siehe EU, Islam usw. usw.)?

    Die einzigen, die meinen, das das Gehirn dieser Titanen direkte Verbindung zum Olymp hat, sind die Politiker selber. Für alle anderen ist Politiker inzwischen ein Schimpfwort….

    Sagt doch alles, oder?

  32. Die linke Propaganda ist so erfolgreich, dass sie mittlerweile von einem CDU/CSU-Ausschussvorsitzenden nachgeplappert wird:

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2012/03/09/polenz-uber-israelfreundliche-nazis/

    Polenz behauptet außerdem, dass die Islamkritik nichts mit Religionskritik zu tun habe.

    In diesem Punkt hat er sogar Recht.

    Es geht nicht um eine Religion, sondern um eine Ideologie, die in vielen Punkten genauso totalitär und rassistisch ist wie die Ideologie der Nazis.

  33. Der liebe Herr Polenz ist Vorsitzender der Christlich-Islamischen-Gesellschaft. Was es so alles gibt.

  34. „… ebenfalls von der Beratungsstelle gegen Rechtsextremismus.“

    Gibt es eigentlich auch Beratungsstellen gegen Gewalt arabischer Großfamilien, gegen sexuelle Übergriffe türkischer Junghengste und gegen Asylmissbrauch von Menschen aus aller Herren Länder?

  35. Nanu, neue, „differenzierende“ Töne des wackeren Kämpfers gegen Rechts, Polenz? Spricht er da etwa von Breivik oder vom NSU?

    Polenz erklärte, dass man sich trotz der Verbrechen des Terrorismus dennoch mit den politischen Legitimationsversuchen der Täter auseinander setzen müsse. Die Terroristen könnten ihre Taten nur begehen, weil sie von einer gerechten Sache überzeugt seien.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/mit_ruprecht_polenz_gegen_den_terror/

    Ach so, natürlich meint er islamischen Terrorismus, alles klar. – Je mehr man sich mit diesem windigen Burschen befaßt, desto mehr neigt man tatsächlich zu der Vermutung einiger Vorkommentatoren, daß er bezahlter Lobbyist ist.

    Broder hat diesen schrägen Vogel ganz besonders ins Herz geschlossen. Der oben von der Achse verlinkte – vernichtende – Artikel ist zwar nicht von Broder, er kommt aber darin vor. PI übrigens ganz am Rande auch.

  36. #24 unrein (20. Dez 2012 17:10)

    …dafür aber die permanente Rund-um-die-Uhr-Mästung mit linksradikalem Gedankengut durch den DDR2.0-Funk!

    So ist es. Und wie bestellt schreibt dazu heute Wolfgang Röhl auf der Achse:

    Warum linke Gazetten floppen, die Amerika und Israel für die ärgsten Feinde des Weltfriedens halten, Islamisten aber für verhandlungsfähig, warum Blätter, die eine Wirtschaftsordnung à la DDR light herbei sehnen und sämtliche Industrien außer die Sozialindustrie und den ökologisch-industriellen Komplex zum Teufel wünschen, warum Publikationen, welche die Schlagbäume für alle wirklich und vorgeblich Beladenen der Welt hochziehen möchten – das hat für mein Verständnis einen ganz simplen Grund. Er besteht in der überreichlichen Grundversorgung mit den oben genannten Einstellungen. Die nämlich werden von ARD und ZDF und von so genannten Leitmedien wie „Süddeutsche Zeitung“, „Zeit“ und „Spiegel“ frei Haus geliefert.

    Auch von den diversen Regionalblättern, wie jeder weiß, der gelegentlich die Presseschau vom Deutschlandfunkt hört. Worüber „Donaukurier“ oder „Neue Osnabrücker Zeitung“ da leitartikeln, war früher hauptsächlich der Turf der FR und einiger DKP-Blättchen.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/warum_die_linkspresse_eingeht_ein_nachruf/

  37. Herr Polenz möge erklären warum im Süden Thailands, im Norden Mynamars, in Indonesien, in den südlichen ehem. UdSSR-Staaten, in Nigeria, im Sudan und in vielen weiteren Gebieten grausame Anschläge gegen die buddhistische, hinduististische, christliche, animistische, usw Bevölkerung verübt werden. Falls jemand Zeit hat, kann er ja die Reisewarnungen des AA( http://www.diplo.de ) durchgehen und auf einer Weltkarte die Brandherde markieren – und den gemeinsamen Nenner! Was ist an hier rechts?

  38. Polenz? Einer von vielen Gründen, nicht CDU zu wähken.

    Siehe dazu unter „Nichtsnutz“ / wiktionary:
    umgangssprachlich für Person, die zu nichts nützlich und brauchbar ist.

  39. Ruprecht Polenz hat vollkommen Recht!

    Islamkritiker und insbesondere Anhänger von PI sind ganz böse rechtsradikale und rechtspopulistische Nazis. Sie fressen kleine Kinder und diese Menschen ohne Lebensrecht wollen die freiheitliche demokratische Grundordnung zerstören und aus Deutschland einen Nazistaat machen.

    Und der beste Beweis ist, dass neulich bei einer Veranstaltung von PI in Stuttgart doch tatsächlich von diesen bösen Nazis von PI Grundgesetze umsonst in der Fußgängerzone verteilt wurden.

    Nach Ansicht von Ruprecht Polenz verteilen nur böse Nazis Grundgesetze umsonst an Passanten. Nicht-Nazis verteilen nach der Affen-Logik von Polenz Korane oder das Buch „Mein Kampf“!

    Und schon ist die demenze Welt von Polenz und die irre rotgrüne Idioten-Ideologie wieder in Ordnung!

  40. @ #38 Rascasse10 (20. Dez 2012 18:19)

    Der liebe Herr Polenz ist Vorsitzender der Christlich-Islamischen-Gesellschaft. Was es so alles gibt.

    Christentum und Islam passen nicht zusammen. „Chrislam“ geht gar nicht!!!

  41. Nanu, neue, „differenzierende“ Töne des wackeren Kämpfers gegen Rechts, Polenz? Spricht er da etwa von „Rechtsterrorismus“?

    Polenz erklärte, dass man sich trotz der Verbrechen des Terrorismus dennoch mit den politischen Legitimationsversuchen der Täter auseinander setzen müsse. Die Terroristen könnten ihre Taten nur begehen, weil sie von einer gerechten Sache überzeugt seien.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/mit_ruprecht_polenz_gegen_den_terror/

    Ach so, natürlich meint er islamischen Terrorismus, alles klar. – Je mehr man sich mit diesem windigen Burschen befaßt, desto mehr neigt man tatsächlich zu der Vermutung einiger Vorkommentatoren, daß er bezahlter Lobbyist ist.

    Broder hat diesen schrägen Vogel ganz besonders ins Herz geschlossen. Der oben von der Achse verlinkte – vernichtende – Artikel ist zwar nicht von Broder, er kommt aber darin vor. PI übrigens ganz am Rande auch.

  42. #12 watislos 16:27 —Diese Zahlen bzw. Statistik gibe es „Roman Reusch Migration und Kriminalität“ von Oberstaatsanwalt Dr. Roman Reusch.Ob diese aktueller sind kann ich nicht sagen.Auf alle Fälle lesenswert.Sowas können sich nur noch Pensionisten leisten.Die ihm entegegebrachte Feindschaft beweisen dass er Recht hat.Sarrazin Nr. 2

  43. #1 Drohnenpilot (20. Dez 2012 16:09)

    „Sind wir nun Rääächte oder Rääächstradikale oder gegen Juden oder für Juden“

    Ja, weißt du, das ist manchmal gar nicht so einfach. Es gibt da nämlich auch so bibeltreue Christen, die total für Israel sind und die möchten, daß alle Juden nach Israel zurückkehren. Und warum? Damit Jesus Christus zurückkehrt und alle Juden vernichtet, die sich bis dahin nicht zu ihm bekehrt haben, bis auf einen Rest von ca. 100 000. Sind die nun für Juden, oder gegen Juden? Entscheide du, mir ist das zu schwer.

  44. „Beispielsweise sei es in Ahlen gelungen, die „Parallelgesellschaft“, die sich zwischen deutschen und türkischstämmigen Mitbürgern aufgebaut hatte, etwas aufzubrechen, freut sich Sendker, der beim Moschee-Verein Sprechstunden anbietet.“

    Heißt das, dass man jetzt in Ahlen als Deutscher eine Türkin gefahrlos ansprechen darf?? Wenig glaubwürdig.

  45. #43 Powerboy (20. Dez 2012 18:41)

    „Ruprecht Polenz hat vollkommen Recht!

    Islamkritiker und insbesondere Anhänger von PI sind ganz böse rechtsradikale und rechtspopulistische Nazis. Sie fressen kleine Kinder und diese Menschen ohne Lebensrecht wollen die freiheitliche demokratische Grundordnung zerstören und aus Deutschland einen Nazistaat machen.“

    Da erzählt Polenz natürlich Quatsch.

    Islamkritiker und insbesondere Anhänger von PI sind keine Nazis, sondern Neokonservative, die gern das Modell der Teaparty-Bewegung ohne irgendwelche Abstriche auf die deutschen Kaffeetrinker übertragen würden. Das funktioniert so natürlich nicht, weil wir gesellschaftlich und religiös ganz andere Voraussetzungen haben.

    Und mal ehrlich: Warum sollte man hier etwas ausprobieren, was schon in Amerika in die Hose gegangen ist?

  46. Dieser Heiko Klare weiß doch selber nicht mehr was er da wem erzählen will. Ich komme aus dem Kreis Warendorf und hatte selber schon das Vergnügen Ihn und seine Kollegen bei einer anti-rechts Veranstaltung zu erleben. Da wurde ein Theater um ein paar Aufkleber und angeblicher rechter Gewalt gemacht die allerdings überhaupt nicht zu belegen war.

    In dem Artikel steht was von 5 bis 10 aktiven !! Ist das deren Ernst da wird wegen ein paar Leuten die keinem weiter auffallen so ein Aufriss gemacht ?? Mit Zeitungsartikel und Radio ?? Das ist doch schon abartig !!

    Allein dieser Satz schon: „Es gibt auch im Kreis Warendorf Cliquen von rechtsorientierten Jugendlichen“. Ja oh wie schlimm ist das denn ?
    von uns deutschen ist doch keiner mehr in der Lage überhaupt mal mit 5 bis 10 Leuten abends feiern zu gehen ..die Mohammedaner sind unter 5 nie irgendwo anzutreffen. Und wehe es gibt Stress dann hat man schnell 20 bis 30 von denen da stehen ! Das ist auch der Grund wieso man kaum noch irgendwo hingehen kann, weil man einfach nicht mehr in der Lage ist sich entsprechend zu Wehr zu setzen !!
    Aber hauptsache Heiko Klare regt sich über ein paar rechte Gruppen auf, die ich leider noch nicht so oft irgendwo getroffen habe …

  47. #44 Wilhelmine (20. Dez 2012 18:42)

    @ #38 Rascasse10 (20. Dez 2012 18:19)

    Der liebe Herr Polenz ist Vorsitzender der Christlich-Islamischen-Gesellschaft. Was es so alles gibt.

    Christentum und Islam passen nicht zusammen. “Chrislam” geht gar nicht!!!

    Darf ich fragen, warum nicht? Ein durch christliche Werte gezähmter Islam wäre doch angesichts der vielen Migranten das Beste, was uns passieren könnte. Das würde schon mal die Gefahr durch Sprengislamisten ziemlich eindämmen, und normale Moslems, die christliche Werte verinnerlicht haben, wären sicher auch leichter zu integrieren.

  48. VERANSTALTUNGSHINWEIS – POLENZ LIVE

    Mi 13. März 2013 | Diskussion
    Der Islam gehört zu Europa
    19:00 Uhr

    »Das europäische Verständnis von Rechtsstaat und Demokratie ist mit dem Islam kompatibel«, sagt Ruprecht Polenz, CDU-Abgeordneter im Bundestag und Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses. Deshalb setzt er sich für den Dialog mit Muslimen ein. Wie die EU aus der historischen Verbindung Europas mit dem Islam ein aufgeklärtes Verständnis der eigenen Identität entwickeln kann, diskutiert er mit jungen Europäern. Matthias Naß, Internationaler Korrespondent, DIE ZEIT, moderiert.

    Eine Veranstaltung zum Schwerpunkt »Demokratie beflügeln«.
    Gäste
    Ruprecht Polenz, Matthias Naß

    KörberForum – Kehrwieder 12, 20457 Hamburg

    http://www.koerber-stiftung.de/koerberforum/programm/reihen/termine/termine-details/termin/europedebate-der-islam-gehoert-zu-europa.html

  49. @ #63 Waldbaer (20. Dez 2012 19:46)

    Mit dem Islam kennst Du dich nicht aus!

    Der Koran ist aus Sicht der Mohammedaner das direkte Wort Allahs und nicht veränderbar, mithin also auch nicht
    “ reformierbar „!

  50. @ #60 Waldbaer (20. Dez 2012 19:31)

    Und mal ehrlich: Warum sollte man hier etwas ausprobieren, was schon in Amerika in die Hose gegangen ist?

    In Holland und anderen europäischen Ländern, Schweden, Finnland läuft es zur Zeit sehr gut! Deutschland hinkt wie immer hinterher!

    Unsere Zeit wird kommen, sei Dir gewiss!

    Der Unmut in der Bevölkerung ist ganz schön am Wachsen.

  51. Offener Brief an Frau Käßmann bezüglich “Chrislam”

    Guten Tag, Frau Prof. Käßmann,

    ich bin entsetzt, dass Sie “Luther-Botschafterin” sind!!!!

    Sie sind wohl auch der Überzeugung, dass Allah der Gott der Christen und Juden ist? Das ist sicherlich auch der Grund, warum Christen insbesondere in islamischen Ländern verfolgt und getötet werden oder? Selbstverständlich ist mein Gott der Gott Abrahams, aber nicht der Gott des Islams!

    http://koptisch.wordpress.com/2012/12/05/offener-brief-an-frau-kasmann-bzuglich-chrislam/

  52. (…) und es ist allerdings hier auch zu beobachten, dass manche sich sozusagen zur Tarnung zu 150 prozentigen Freunden Israels gerieren, weil sie dann ja per difinitionem keine Rechtsradikalen mehr sein können und weil sie dann umso ungehinderter ihre Hetze gegen Muslime vom Stapel lassen können.

    Jo, Polenz!
    Es reicht eigentlich schon, zu 100% ein Freund Israles zu sein und Aufklärung auch für den Islam in Europa zu fordern, um irgendwie verdächtig zu sein! Der genetisch im Deutschen verankerte Nazi bricht bei solch heimtückischen Leuten besonders schnell mal durch!
    Als Nazis hat er alle Leser von PI schon entlarvt – der Fuchs!
    Er weiss aber nicht alles – gell, KAMERADEN?
    Er ahnt noch nicht, dass wir eigentlich vom kalten Planeten Neptun kommen, wohin man auch das zermatschte Gehirn vom Fööööhrer gebracht hat, das dort den Endsieg weiter plant! Das erklärt auch unsere Eiseskälte gegenüber den verletzten Gefühlen der in Deutschland tätigen Islamisten.

    Es passt eben alles zusammen…

  53. Was ist nur mit Europa los ? Damals in der Schule wurden wir eingepeitscht radikale Strömungen zu bekämpfen. Ich mußte selbst in einem Rollenspiel einen Nazi spielen, weil ich blond, groß und fast blaue Augen habe.Genau der Lehrer, der mich zum Rollenspiel „eingeladen“ hatte, gab noch ein Thema zu Diskussion an: „Wie kann man den Nationalstolz verhindern“.
    Und jetzt steht man dieser islamisch radikalen Ströhmung gegenüber, aber man ist gleich Nazi bzw. auf Neudeutsch:“ISLAMHASSER“. In was für einer kranken Welt leben wir ?. Ich bin kein Nazi (leider muß man dies heute reflektorisch sagen, obwohl ich diese Ritual nicht mehr mir antuen wollte). Ich bin ein liberaler toleranter Mensch. Aber diese Toleranz wünsche ich mir von allen neuen Mitbürgern mit „Migrationshintergrund“. Ich hasse diesen Ausdruck. Man sagt ja auch nicht „Menschen mit Menstruationshintergrund“.Ich hatte in der Schule gut integrierte Türken als Freunde, aber diese Spezies ist einfach seit 15 oder mehr Jahren weggebrochen.

  54. #19 2nx (20. Dez 2012 16:37)
    Das hört sich interessant an. Du kennst offenbar näheres über diese „Sprachverbots“-Sache an der Ahlener Schule. Ich bitte dringend, hier was darüber zu schreiben oder einen Artikel dazu an PI zu schicken.

    #33 aron (20. Dez 2012 17:21)
    Ich glaube aber, dass der Polenz doch so ist. Ich kenne ihn auch von einigen Veranstaltungen, wo er genauso geredet hat. Vor allem seine Türkeipropaganda („Besser für beide“) ist penetrant.
    Um eine Wiederwahl braucht er übrigens gar nicht zu kämpfen, er kandidiert nämlich gar nicht mehr nächstes Jahr.

  55. Jede Partei hatunfähige Voll geistig verwirrte im Programm,Bravo ihr verirrten Geister die keiner rief!

  56. Bald ist wieder Wahlkampf. Da sind dann solche Gestalten wie dieser Polenz wieder unterwegs auf Stimmenfang.

    Das wäre ja mal für alle PI-Leser aus dem Münsterland, da ist dieser Vogel ja unterwegs, die passende Gelegenheit, diesen sauberen Hernn Polenz mal öffentlich zu fragen, wer ihn bezahlt. Damit meine ich nicht den dummdeutschen Steuerzahler, der ihm sein Abgeordnetengehalt finanziert, Sie verstehen schon…

    Mal gucken, wie der Typ sich dann windet… 😉

  57. Bald ist auch wieder Silvester.

    Ich habe vor ein paar Jahren einen neuen privaten Silvesterbrauch entwickelt.

    Man braucht dazu:
    – handelsüblche Silvesterraketen,
    – Fotos von Politikern (aus dem Internet auszudrucken),
    – eine Schere
    – Klebstoff (Papierkleber) und
    – ein Feuerzeug

    Den Rest kann sich jeder selber zusammenreimen, denke ich 😉

    Viel Spaß! 🙂 🙂 🙂

    Ein anderer Brauch ist Ekel-Alfred gucken, die Folge „Silvesterpunsch“. Alfred’s Spruch „Weil wir von einem Weihnachtsmann regiert werden…“ (gemeint war damals Willy Brandt) hat nichts an Aktualität verloren.

  58. Der scheinbare Widerspruch zwischen der realen Islamophilie der Neonazis und der dummen Infamie von Polenz, zu behaupten, dass die Rechtsextremen quasi mit den Moslems das machen, was die Nazis mit den Juden machten, löst sich so schnell auf: Polenz will einfach mit aller Gewalt Islamkritiker pauschal zu Rechtsextremen erklären, um sie leichter verfolgen zu können. Propaganda auf allerbilligstem Niveau also. Dass sich die CDU nicht schämt, so einen Hetzer in ihren Reihen zu haben?

  59. Hm, wenn die Nazis also neuerdings Israelfreundlich sind, dann muß die Holocaustleugnung aber Pflichtprogramm werden.

    Boah, dann sind die KZ-Überreste ja faschistische Mahnmale, die umgehend für eine bessere Welt abgerissen werden müssen…

    etc..

    Jetzt mal ganz ohne Sarkasmus:
    Könnte dieser ganze Blödsinn, den diese Hohlraumversiegelungen von sich geben Bestandteil der Energiewende sein?

    Es dürfte der Großteil der letzten Generationen mittlerweile mit Höchstdrehzahl in ihren Gräbern rotieren. Generatoren ankuppeln und das Energieproblem ist für immer gelöst.

    Wahnsinn? Methode? Wahnsinn mit Methode?
    Überbordender Drogenkonsum? Wer weiß?

  60. Das „gephotoshopte“ Bild ist völlig idiotisch. Tatsächlich saß Polenz hinter einem Wimpelchen mit deutscher Flagge.

    Wenn man sich bei PI nicht mal darauf verlassen kann, dass die Bilder nicht manipuliert werden, kann man sich die Lektüre langsam sparen.

  61. Kleiner Vergleich:

    Nationalsozialismus:
    Diktatur
    Streben nach Weltherrschaft
    Herrenrasse/Untermenschen

    Islam:
    religiöse Diktatur/Kalifat
    Streben nach Weltherrschaft
    Molems/Lebensunwerte

    PI:
    Demokratie
    Gemeinschaft unabhängiger Staaten
    mündige Bürger

  62. #67 Wilhelmine (20. Dez 2012 21:24)

    @ #63 Waldbaer (20. Dez 2012 19:46)

    „Mit dem Islam kennst Du dich nicht aus!

    Der Koran ist aus Sicht der Mohammedaner das direkte Wort Allahs und nicht veränderbar, mithin also auch nicht
    ” reformierbar “!“

    Ich glaube, du verwechselst den Koran mit dem Islam. Der Koran ist nicht veränderbar, richtig. Aber das heißt nicht, daß der Islam nicht veränderbar wäre. Das Christentum hat sich schließlich auch verändert, obwohl wir immer noch dieselbe Bibel haben.

  63. #81 Waldbaer (21. Dez 2012 18:20)

    Also da machen Sie es sich zu einfach und träumen zu viel.

    Christus und Mohammed, das ist wichtig, sind zwei komplett unterschiedliche Religionsstifter! (Die Gottessohnschaft mal außen vor gelassen) Sowohl in Botschaft wie im persönlichen Wirken!!!

    Weiterhin war Jesus eigentlich der Reformer (rein menschlich betrachtet) bzgl. AT (Das ist das was Sie wohl mit Bibel meinen).

    In der Bibel (AT) gibt es aber streng genommen nur 10 Gebote, alles weitere sind Erzählungen vom Volk Israel, Hader mit Gott, Belohnung, Bestrafung, Wirren und Historie etc. (sehr interessant auch in Hinblick auf unsere Zeit)

    Der Koran steckt aber voller Gebote und zeitlosen Handlungsanweisungen!!!

    Hier von einer Vergleichbarkeit zu reden, ist dummes linkes Geschwätz!!! Verzeihung, nur wer beides nicht gelesen hat und mit beidem sich nicht wahrheitssuchend beschäftigt hat, kann dieses (Vergleichbarkeit) nur so behaupten. Und das ist jetzt nur auf AT bezogen, bzgl. NT reden wir über ganz andere Dimensionen!!!

    Es gab auch keine Reformen im Christentum, sondern immer nur den Kampf um die Wahrheit im Sinne Gottessohn Jesus, den heiligen Geist und Gott und das als Einheit mit der Natur und dem Menschen. Im Islam gibt es kein Bestreben um die Suche nach der Wahrheit, denn diese soll angeblich im Koran allzeit festgelegt sein und hat Mohammed lebendig vorgelebt!

    Das sind vollkommen unterschiedliche Herangehensweisen an Gott und Mensch!

    Auf eine Reformierbarkeit zu hoffen, darf ja gerne jeder machen, deswegen muss man aber nicht blind gegenüber dem realexistierenden Islam sein!

  64. #68 Wilhelmine (20. Dez 2012 21:31)

    @ #60 Waldbaer (20. Dez 2012 19:31)

    Und mal ehrlich: Warum sollte man hier etwas ausprobieren, was schon in Amerika in die Hose gegangen ist?

    „In Holland und anderen europäischen Ländern, Schweden, Finnland läuft es zur Zeit sehr gut! Deutschland hinkt wie immer hinterher!

    Unsere Zeit wird kommen, sei Dir gewiss!

    Der Unmut in der Bevölkerung ist ganz schön am Wachsen.“

    Richtig, der Unmut wächst. Aber das heißt nicht, daß die Konzepte der Teaparty-Bewegung auch für Deutschland passen. Macht euch da lieber nichts vor. Amerikanische Lösungen für deutsche Probleme, ohne jede Modifikation, das geht nicht lange gut.

    Denn wir sind nun mal keine Holländer oder Skandinavier, die schon immer viel angelsächsischer orientiert waren als wir. Wir Deutschen haben unsere eigene Identität, und Konzepte, die diese Identität nicht berücksichtigen, sind hier auf lange Sicht zum Scheitern verurteilt.

  65. #78 Gnympf (21. Dez 2012 10:16)

    „Hm, wenn die Nazis also neuerdings Israelfreundlich sind, dann muß die Holocaustleugnung aber Pflichtprogramm werden.“

    Umgekehrt wird ein Schuh daraus. Wenn die Nazis neuerdings israelfreundlich sind, dann muß für jeden Nazi ein Besuch in Yad Vashem Pflichtprogramm werden.

  66. #80 Thomas d. U. (21. Dez 2012 11:27)

    „Gemeinschaft unabhängiger Staaten“

    Sehr witzig. Wie unabhängig wäre ein Deutschland denn noch, dem man einfach die Konzepte der Teaparty überstülpt? Was nützt ein unabhängiger Staat, wenn man geistig fremdbestimmt ist? Ich kämpfe doch nicht gegen die Islamisierung, um dann freiwillig zum Dhimmi des Westens zu werden!

  67. #82 WahrerSozialDemokrat (21. Dez 2012 18:36)

    „Christus und Mohammed, das ist wichtig, sind zwei komplett unterschiedliche Religionsstifter!“

    Die revisionistischen Islamwissenschaftler der Uni Saarbrücken schreiben sogar, daß Mohammed und Jesus dieselbe Person waren. Und sie haben sehr glaubwürdige Belege dafür.

    Deine darbystische Interpretation des Christentums dagegen ist viel zu eingeengt, um überzeugend zu sein.

  68. Die Frage ist doch was für einen Islam wollen wir haben. Ich hätte gerne einen mit Schweinshaxe, Blaskapelle und offenen Faß.

  69. #87 Mirreich (21. Dez 2012 19:27)

    „Die Frage ist doch was für einen Islam wollen wir haben. Ich hätte gerne einen mit Schweinshaxe, Blaskapelle und offenen Faß.“

    Ich auch, aber das ist derzeit noch unrealistisch. Mir würde vorläufig schon ein Islam genügen, der kein Bombenbasteln, keinen Judenhaß und keine Segregation von Frauen mehr hervorbringt. Die Menü- und Musikfrage können auch spätere Generationen klären.

Comments are closed.