Sorry! Gleich im Anschluß an den letzten Artikel, der sich auch mit unserer gleichgeschalteten Presse beschäftigt, hier Michael Limburg überzeugend zu den Klimalügen der ZEIT (mit einigen Links). Dieses einst liberale Blatt, das vor Jahrzehnten viel Pro und Contra brachte, hat sich in den letzten Jahren immer mehr zum links-grünen Kampfblatt des öko-industriellen Komplexes entwickelt. Volle Zustimmung! Die vielen ZEIT-Abos deuten daraufhin, daß die Leute sich gerne belügen lassen. Könnte aber auch mit der steigenden Anzahl an PISA-Absolventen zu tun haben, die unfähig sind, die Schwachstellen eines Textes zu entdecken! Dazu die weiblichen Leser, die bekanntlich mit Naturwissenschaften und Mathematik nichts am Hut haben.

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

53 KOMMENTARE

  1. DIE ZEIT hat ja mit ihrem ambitionierten Artikel

    Wie guter Journalismus überleben kann.

    Deutschlands wichtigsten Medienmacher geben Auskunft gezeigt, dass sie nun, ähnlich des Focus´ DAS Jornalösen-Motto gefunden hat.

    lügen, lügen, lügen und nie an den Verstand denken.

    und es scheint zu funktionieren.
    Das Bild zeigt sowohl exemplarisch, wie die durchschnittliche ZEIT-Redaktöse als auch deren durschnittliche(r) ZEIT-Leser_In ausssehen.
    Man könnte jedoch die ganze (Medien)-Situation in Deutschland auch mit dem Wesen der Henri Nannen-Schulen zusammen auf einen Nenner bringen: auf den Hund gekommen.
    Text

  2. Die Klimapanik-Kampagne ist von Seiten ihrer Protagonisten und Profiteure besser durchdacht als die nacheinander vorausgehende Eiszeit-, Waldsterben- und Ozonlochkampagne. Der Zeitrahmen ist wesentlich länger angesetzt.

    Wenn die schröckliche, menschengemachte Katastrophe in ca. 50 Jährchen endlich eintritt, sind diese Typen (auch) schon in die Kiste gesprungen.

    Aber auch hier gilt: Das letzte Hemd hat keine Taschen.
    Der Schaden ist allerdings angerichtet…

  3. Was die ZEIT bringt, die stark unter dem Einfluss der wirtschaftsnahen Bertelsmannstiftung steht, erinnert schon an die Parteihofberichterstattung der gleichgeschalteten Presse in kommunistsischen Diktaturen.
    Die überspannen langsam den Bogen.
    Interessant ist auch ZEIT-online, wo Kommentare in Oberlehrer-Manier offen zensiert, bewertet und gestrichen werden. Kommentare, die sich kritisch mit der derzeitigen Politik auseinandersetzen, werden kaum zugelassen.

  4. Dazu die weiblichen Leser, die bekanntlich mit Naturwissenschaften und Mathematik nichts am Hut haben.

    Interessante Aussage!..

  5. Kampfblatt des öko-industriellen Komplexes

    Eben. Die Öko-Industrie ist – ähnlich wie die Sozial- und Migrationsindustrie – mittlerweile auch zahlenmässig ein bedeutsamer Faktor.

    Will sagen: viele Leute leben davon, dass wir diesen Scheiss glauben.

    Jedes Kaff hat mittlerweile seine staatlich subventionierten Energieberater. Wo kämen wir denn dahin, wenn die alle arbeitslos würden?

    Natürlich braucht diese Klientel ihr Kampfblatt.

  6. Dazu die weiblichen Leser, die bekanntlich mit Naturwissenschaften und Mathematik nichts am Hut haben.

    WOW!

    Das werde ich mal lieber meiner Frau verschweigen, sonst gibt es Zoff. Die ist Einser-Abiturentin und hat ein Diplom in Betriebswirtschaft, wo man bekanntlich viel mit Zahlen und Mathe zu tun hat. Allerdings liest sie keine ZEIT.

  7. Die Zeit ist nicht rot-grün, sondern ein Bilderberger-Blättchen.

    Habe vor einiger Zeit dem ehemaligen stellvrtr. Chefredakteur Matthias Naß, der bereits 13 Mal an den Treffen, deren Inhalt nicht nach außen dringt, teilgenommen hat, einen Brief geschrieben, auf den er auch geantwortet hat:

    https://www.youtube.com/watch?v=J8yh6n8fWA4

    Auch Josef Joffe, der Herausgeber, und einige weitere ZEIT-Propagandisten ist regelmäßiger Besucher dieses konspirativen Treffen elitärer Kreise.

    Da das Thema „Bilderberger“ für einige noch in den Bereich „Mythen, Legenden und Blödsinn“ fällt, empfehle ich, sich diesen Film anzusehen, der einem die Thematik näher bringt:

    https://www.youtube.com/watch?v=ZMenXf32MD4

    Das Thema an sich ist gut recherchiert und es gibt gut dokumentierte Informationen über die Treffen.

    Hier noch die Aussagen von Olaf Scholz (Ebenfalls Bilderberger) zum Bilderbergtreffen, auch sehr aufschlussreich:

    https://www.youtube.com/watch?v=_-Tk8SkkEyU

    Die Stellungnahme von Eckhardt von Klaeden zu seiner Teilnahme:

    https://www.youtube.com/watch?v=DnQOu0ucxSk

    Weitere deutsche Teilnehmer:
    Westerwelle, Helmut Schmidt, Schröder, Merkel, Kohl, Trittin, Özdemir, Josef Ackermann, Peer Steinbrück etc. etc. etc. organisiert wird das Ganze aber von Leuten wie David Rockefeller und Henry Kissinger…

    Hier die Teilnehmerliste 2012, kommentiert:

    http://www.bibliotecapleyades.net/sociopolitica/esp_sociopol_bilderberg_46.htm

  8. Dazu die weiblichen Leser, die bekanntlich mit Naturwissenschaften und Mathematik nichts am Hut haben.

    Die Feminisierungsquote in anspruchsvollen akademischen Berufen wie z.B. Medizin und Zahnmedizin liegt inzwischen bei 70 – 80%. Die Frauen schreiben ein besseres Abitur, studieren zielgerichteter und halten besser durch. Nichts am Hut mag ja passen – dafür im Hirn!

  9. Dazu die weiblichen Leser, die bekanntlich mit Naturwissenschaften und Mathematik nichts am Hut haben.

    Ja, die Frauen! Mit denen ist es einfacher: Yoga, Homöopathie, Südseefotos, Klamotten, Bio-Futter und ein gutes Horrorskop – und fertig ist die Brigitte!

  10. Zur Klimakampagne ist immer wieder gebetsmühlenartig zu antworten: „www.klimaskeptiker.info“.
    Man möchte diese Seite in die Welt hinausschreien. Diese Ignoranten werden aber weiter lügen.

  11. Dazu die weiblichen Leser, die bekanntlich mit Naturwissenschaften und Mathematik nichts am Hut haben.

    Ja, die Frauen! Mit denen ist es einfacher: Yoga, Homöopathie, Südseefotos, Klamotten, Bio-Futter und ein gutes Horrorskop – und fertig ist die Brigitte!

  12. Lieber kewil!

    Bei aller Sympathie und wir kämpfen hier um die gleiche Sache, aber bitte verkneife Dir doch solche bissigen Bemerkungen wie die, dass Frauen mit Naturwissenschaften und Mathematik nichts am Hut haben.

    Das schadet PI und tut nur unseren Feinden, den realitätsfernen rotgrünen Gutmenschen, oder den Antifa-Schlägern in die Hände spielen. Die sagen dann wir sind alle Nazieeees, obwohl gerade die abgehobenen Linken ausgerechnet z.B. Burkas, Kopftücher, Vielweiberei und andere moslemische Frauenunterdrückungen bejubeln.

    Keiner Tipp: Text schreiben und dann alle Beleidigungen und unsachlichen Bemerkungen einfach löschen!

  13. #3 76227 (02. Dez 2012 08:32)

    Aber auch hier gilt: Das letzte Hemd hat keine Taschen.
    ————————–
    Sogar ein Argument von zeitloser Gültigkeit kann manche Zeitgenossen nicht überzeugen!

  14. #15 Powerboy (02. Dez 2012 09:32)

    Lieber kewil!

    Bei aller Sympathie und wir kämpfen hier um die gleiche Sache, aber bitte verkneife Dir doch solche bissigen Bemerkungen wie die, dass Frauen mit Naturwissenschaften und Mathematik nichts am Hut haben.
    ——————————-
    Zustimmung Powerboy! – Wie muss sich da eine Mathe-Lehrerin vorkommen, die von strunzdummen und saufrechen Musel-Knaben abgelehnt wird?

  15. Klimafolgenforscher beim PIK wäre mein Traumjob.
    Dafür gibt es einige Gründe:

    Ich kann den größten Unsinn über das erzählen, was einmal in 50 oder mehr Jahren passiert, also nach meiner Pensionierung.

    Meine Gönner und Geldgeber sind Politiker, die vom Thema Klima keine Ahnung haben, es aber als ein probates Mittel zur Volksverblödung erkannt haben.
    Deshalb ist die Finanzierung dieser „Forschung“ bis zur nächsten Total-Vereisung der Erde gesichert.

    Der „Klimawandel“ ist zur Glaubenslehre erkoren worden. Wer die CO2-Lüge hinterfragt, ist ein Sektierer oder Ketzer.
    Man braucht nicht mehr wissenschaftlich zu arbeiten, sondern kann jeden Abweichler als Dilettanten oder Klimaleugner=Umweltzerstörer diffamieren.

    Die JournalistInnen mit ihren Abschlüssen (wenn überhaupt) in Soziologie oder Politik geben da fachliche Rückendeckung.

  16. ***gelöscht*** Kewil mal wieder: „Dazu die weiblichen Leser, die bekanntlich mit Naturwissenschaften und Mathematik nichts am Hut haben.“

    So etwas darf bei PI erscheinen? Gleichzeitig wird aber die Frauenunterdrückung im Islam angeprangert? Passt nicht zusammen oder doch? Frauen für die eigenen Zwecke instrumentalisieren, aber diskiminieren, wenn es gerade in den Kram passt?

    ***gelöscht*** und ***gelöscht***

    PI-Moderation: Bleiben Sie einfach sachlich und die Wahrscheinlichkeit auf Veröffentlichung steigert sich.

  17. Als ehemaliger Abonnent, von dem die Werbeabteilung eine Emailadresse hat, werde ich massiv und kontinuierlich mit Sonderangeboten, Probeabo-Angeboten, Umfragen zum Zwecke eines Aboabschlusses etc. bombardiert, sodass ich zwar zur Kenntnis nehme, dass die Abozahlen wachsen, aber vermute, dass es mit der Profitabilität auch bachab bzw. in den Keller geht.

  18. Auf das unterrepräsentierte lesende Geschlecht, anhand der absolvierten Erweiterung der pisatechnischen Fähigkeiten zu deuten und als extrafunktionale Qualität von Naturwissenschaften und Mathematik zu deuten, hat sich die Gesellschaft in ihrer Verblendung wieder selber ins 700 Jahrhundert katapultiert. Bestes Beispiel die Darme Roth, keinen Beruf, keinen Abschluß, keinen Mann, keine Kinder, aber 2 Semester Theaterwissenschaften besucht/studiert(?)und dafür benötigen wir keine expliziten Gender-Diskussionen. Das ist eine Beleidigung für die Intelligenz. Dennoch gibt das Bürger, die ernsthaft besorgt sind !!!

  19. „Freiheit ist Sklaverei“ (1984)

    Eine Wahlspruch der „Partei“ und Methode der Machtausübung.

    Das Individuum darf auf keinen Fall frei sein, sondern muß sich stets schuldig fühlen…

    Du bist Mensch? schuldig! (Kirchenlüge)
    Du bist Deutscher? schuldig! (Versailles-Lüge)
    Du bist weiß? schuldig! (Gutmenschlüge)
    Du bist Mann? schuldig! (Genderlüge)
    Du fährst Auto und verursachst CO2? schuldig!
    (Nachhaltigkeitslüge des 22.Jahrhunderts)

    Letztere will uns sogar noch den „Klimaflüchtling“ unterjubeln…

    Der Mensch darf auf keinen Fall frei sein und überlegen, ob er „die Partei“ wirklich braucht.

  20. Die Zeit ist auch die pseudointellektuelle Speerspitze der Nazikeuleschwinger. Das »Netz gegen Rechts« wird auch im Wesentlichen durch sie getragen.

  21. Wo kämen wir denn hin, wenn es Gegenstimmen bzw. kritische Gedanken gegen denk linken Mainstream Faschismus gäbe?

    Kritische Stimmen an Integrationstischen? No
    Kritische Stimmen bei der Energiewende? No
    Kritische Stimmen beim Euro? No
    usw.

    Kurz und knapp kann man sagen: Da wo links-grüne eine gehobene Stellung inne haben, werden Gegenstimmen ausgeladen und/oder diffarmiert.

    Schulen? Orte der politischen Neutralität? No
    Gäbe es Schul-Uniformen, wäre die neue HJ oder FDJ perfekt.

    Medien? Ich erinnere mich an ein Gespräch mit einer jungen Autorin beim Kölner Stadt Anzeiger. Zitat: „ich würde gerne was anderes schreiben, doch ich „darf“ nicht. Es sind zwei Instanzen über mir und da käme so ein Bericht nicht durch“

    Es werden Abhängigkeitsverhältnisse zur Meinungsbildung ausgenutzt. Der Schüler ist abhängig von Noten, die junge Autorin ist abhängig von ihrem Arbeitgeber.

    Wichtige Säulen von totalitären Systemen sind die staatliche Kindererziehung und die Propaganda. Kein Wunder, das sich gerade links-grüne GEGEN die „Herdprämie“ aussprechen. Kaum auszumalen, wenn Eltern ihre Kinder erziehen.

    Polizisten sind offiziell Feinde, da gewalttätig und sowieso igendwie Nahzieh, weshalb der einzelne Polizist geneigt ist, nicht aufzufallen. Die Chefposten werden nach Parteibuch vergeben, so haben wir auch hier ein Abhängigkeitsverhältnis.

    Die Transformation zu einem totalitären System sind bald abgeschlossen. Und anstatt sich die CDU auf ihre Grundsätze beruft, versucht sie sozialistischer zu werden.
    Sind es doch linke Polit-Weisen die behaupten, das der CDU die Mitglieder weglaufen, weil sie nicht weit genug links sind. Welch Irrglaube.

    Hier noch ein Link, weil er so schön paßt.
    http://www.ksta.de/lernen-und-beratung/technik-faecher-seid-ihr-mint-geeignet-,20035260,20947552.html

  22. Ich glaube nicht, dass der weibliche Anteil an Abonnenten einer Tageszeitung ein entscheidender Fakt ist. Ich würde das Verhältnis auf 20/80 schätzen. Finde aber nirgends was darüber, hätte mich auch mal interessiert…

  23. Du fährst Auto und verursachst CO2? schuldig!
    (Nachhaltigkeitslüge des 22.Jahrhunderts)
    ————————————–
    „Du bist Autofahrer? schuldig! (CO2-Lüge)“

    Mit dieser kleinen (rhetorischen) Änderung landet Ihre Hammer-Kurzfassung (nicht nur grüner) Unterdrückungs- und Volksverdummungs-Techniken in meinem Zettelkasten!

  24. Zu den Kritikern: mir ist leider ein Absinken des journalistischen Niveaus durch gefühlsduselige aber faktenarme und unlogische Artikel aufgefallen, seit mehr JurnalistINNEN schreiben.

  25. #25 PSI (02. Dez 2012 10:22)

    Danke für die positive Rückmeldung!

    Habe aber mal wieder einen Fehler, sollte natürlich „die Nachhaltigkeitslüge des 21. Jahrhunderts“ heißen…

    Nachdem durch Kats das Autofahren in den 90ern einfach nicht mehr schädlich war, MUSSTE das CO2 einfach böse sein!

  26. #22 Erwin Mahnke (02. Dez 2012 10:09)

    Das »Netz gegen Rechts« …
    —————
    … ist wie ein Spinnennetz in dem wir bald alle kleben bleiben!

  27. Die linksgrünen Khmer werden aktuell mit 14% gehandelt!

    http://www.wahlrecht.de

    Da ist Einsicht fehl am Platze!

    http://www.welt.de/wirtschaft/article111755124/Die-energiepolitische-Revolution-wird-immer-teurer.html

    Die energiepolitische Revolution wird immer teurer

    Das größte Projekt der Bundesregierung kommt nicht in Fahrt. Stattdessen steigen die Preise. Während die Industrie sich weitgehend schadfrei hält, müssen deutsche Verbraucher gleich mehrfach zahlen.

    Lügen wirken beim linksgrünen Mittelstand der steuerfinanzierten Rotweingürtel, dem Präkariat von Kevin und Chantalle in Hellersdorf und Halle-Neustadt hingegen wird bald der Strom abgedreht werden.

  28. Wenn “ kewil “ keine Homostory präsentieren kann sind die Frauen dran . Was wird Frau “ kewil “ dazu sagen ? Die Frauen sollten sich nicht darüber ärgern und “ kewil “ sollte sich nicht wundern, wenn er von seiner Gattin mit der Bratpfanne empfangen wird .

  29. Ich habe mir das ganze vom KOPP Online durchgelesen und wenn dieser Artikel kein Populismus ist, dann weiß ich auch nicht. BTW, was den Einfluss des Menschen auf unser Klima betrifft verlasse ich mich lieber auf meine eigene Ratio und das was ich beobachten kann.

    Die Eiskappen, sprich Gletscher, in den Alpen werden immer kleiner und es gibt immer weniger Schnee und immer mildere Winter bei uns hier in Bayern, kann ich seid 20 Jahren beobachten. Wir Menschen werden immer mehr und verbrauchen eine Unmenge an Resourcen und Energie, was einen direkten Eingriff in Kreisläufe darstellt. Die Menschen in meinem Sozialen Umfeld, welche Naturwissenschaftler sind, teilen die Ansicht das wir Massiv in das Klima und Nahrungsketten unseres Planeten eingreifen. Der Mensch kann den Planeten nicht retten! Solange es eine Atmosphäre und Wasser hier gibt, geht das Leben weiter. Deswegen sollte es heißen „Rettet unser Habitat“, den dem Planeten ist es recht egal wer hier die Dominante Spezies ist.

    Ich habe auch keine Ahnung was Menschen wie Kewil erreichen möchten.

    Kewil, das wäre doch mal ein interessanter Artikel, was wollen Menschen wie Sie mit solchen, aus meiner Sicht, kruden Artikeln erreichen?

  30. In der Titanic gab es einmal in den 1980ern ein Titelbeild mit einem hungrigen Afrikaner und der Überschrift:

    „Hungerkatastrophe gelöst: Einfach mehr Essen!“

    Das war böse Satire. Heute ist so etwas Realität:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article111750483/In-Steinbruecks-Villa-wird-nie-ueber-18-Grad-geheizt.html

    Ehefrau in Gespräch

    In Steinbrücks Villa wird nie über 18 Grad geheizt

    „Wenn die Leute kein Geld für die Energiewende haben, dann sollen sie sich Wollmützen kaufen!“
    Marie-Antoinette Steinbrück, 13. Juli 1789

  31. #24 Achot (02. Dez 2012 10:12)

    Der Sachverhalt verkörpert zusammen mit dauernden Schulreformen sowie der Beimischung lernunwilliger Moslems und Prekariatsdeutschen in Real- und Gesamtschulen den nächsten Parteiwahlspruch:

    „Unwissenheit ist Stärke“

    #31 pellworm (02. Dez 2012 10:52)

    „Frauen haben auch Vorteile“ (Loriot)

  32. #32 Doowlan

    Daß wir keinen Schnee haben, ist Quatsch, in Süddeutschland schneit es schon seit Tagen, auch heute.

    Die Eiskappen waren auch schon mal früher klein, was soll da ein armseliges Menschenleben. Grönland heißt übersetzt Grünland, dort gab es vor 1100 Jahren eine üppige Vegetation.

    Was ich will, ist ganz einfach. ich will nicht für Klima-Lügen zahlen. Allein die Steigerung des Strompreises seit 10 Jahren ist völlig unnötig. Und du wirst dich noch wundern, was kommt – jährlich.

    Alle grünen Ideen kosten NUR GELD und bringen NICHTS!

  33. #26 WahrerSozialDemokrat

    Ich glaube, daß die ZEIT verglichen mit anderen überproportional viele weibliche Leser und Abonnentinnen hat. Habe oft genug in Cafes gesehen, wonach Frauen greifen, falls es nicht Regenbogen ist.

  34. #33 Doowlan (02. Dez 2012 10:55)

    Ressourcen verbrauchen sich nicht, sie verteilen sich höchstens. Im Prinzip läßt sich mit genug Energie jede beliebige Ressource reproduzieren.

    Energie ist für die nächsten 500 Jahre genug vorhanden, bis dahin werden garantiert durch technischen Fortschritt neue Formen der Energiegewinnung zur Verfügung stehen…. falls diese nicht durch grüne Forschungsfeindlichkeit verhindert oder durch religiöse Spinnereien einfach zu viele Menschen auf der Erde leben werden. In diesem Fall wird die Bevölkerungsgröße aber zwangsläufig bald wieder auf ein Normalmaß sinken.

  35. #32 pellworm (02. Dez 2012 10:52)

    … und ” kewil ” sollte sich nicht wundern, wenn er von seiner Gattin mit einer Bratpfanne empfangen wird.
    —————
    Noch schlimmer wäre mit einem Kopftuch 😉

  36. Habe oft genug in Cafes gesehen, wonach Frauen greifen, falls es nicht Regenbogen ist.

    Na dann ist doch ein wissenschaftlicher Nachweis erbracht für die kritisierte Aussage, dass Frauen mit Naturwissenschaft und Mathematik „nichts am Hut haben“.

    Lieber kewil Wie wäre es sich einfach mal zu entschuldigen, wenn man über das Ziel hinaus geschossen hat?

    Dies würde dem zutreffenden Inhalt des Kommentars sicherlich nicht widersprechen.

  37. #9 FreiesEuropa1683 (02. Dez 2012 09:14)

    „Die Zeit ist nicht rot-grün, sondern ein Bilderberger-Blättchen.“

    Richtig, Bilderberger mit einem rot-grünen Mäntelchen zur Tarnung!

  38. #33 Doowlan (02. Dez 2012 10:55)

    Die Klimadiskussion hat mehrere, verschachtelte Aspekte, die von interessierter Seite gerne zweckdienlich vermengt werden, anstatt nacheinander abgearbeitet zu werden:

    1) Ist der (tatsächlich beobachtbare) Klimawandel signifikant oder im natürlichen Schwankungsbereich?
    2) Wenn signifikant: Ist er dann von Menschen gemacht oder von anderen natürlichen Verursachern (z.B. tektonische Ereignisse).
    3) Wenn von Menschen (mit)verursacht: Wie hoch ist der prozentuale Anteil?
    4) Wenn der menschliche Anteil hoch ist: Welche effizienten(!) Gegenmaßnahmen gibt es?
    5) Wenn es effiziente Gegenmaßnahmen gibt: Sind sie überhaupt durchführbar/bezahlbar?
    6) Wenn sie bezahlbar sind: Wer trägt die Kosten?

    Allein auf die letzte Frage haben die Grünen eine klare Antwort: die Deutschen!

  39. #36 kewil (02. Dez 2012 11:03)

    #32 Doowlan

    Alle grünen Ideen kosten NUR GELD und bringen NICHTS!
    ————————
    Das ist ja auch Zweck der Übung:

    „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

    „Joschka“ Fischer (Hat jemand inzwischen die abgängige Quellenangabe gefunden?)

  40. @ 25 Achot

    Es werden Abhängigkeitsverhältnisse zur Meinungsbildung ausgenutzt. Der Schüler ist abhängig von Noten, die junge Autorin ist abhängig von ihrem Arbeitgeber.

    Dieser Arbeitgeber ist zumeist die sozialistische und pseudodemokratische SPD. Wer es noch nicht weiß, eine gute Übersicht über den roten Filz in der Medienlandschaft gibt es hier.

    Die SPD hat von der NSDAP über Propaganda sehr viel gelernt.

  41. Dass solche blätter immer noch gekauft werden….

    Wie in der ddr, da musste jeder, der einen kleinen posten hatte, das NEUE DEUTSCHLAND lesen…. scheint hier nicht anders zu sein.
    Man muss sich ja schliesslich die einheitsmeinung bilden lassen, jeden tag neu!

  42. Journalisten sollen schreiben (Presse) oder sollen reden (Funk und Fernsehen), aber gefälligst nicht (selbständig) denken.

  43. Naja, wenn man da nachliest, dass diese Geschicht von EIKE stammt, dann weiß man auch dass die aus der Klimamisere ein Brunnengewäsch gemacht haben und wer dort etwas zum Besten gibt, warum diese Klimaansichten nicht stimmen können, dann wird der dort niedergemacht. Das wär mein Eindruck von EIKE.
    Dass aber tatsächlich der einzige Indikator einer Klimaänderung, der Zustand unseres Welteisvorrates wesentlich ist, wurde dieser Tage nun ebenso öffentlich, so wie ich das bereits seit Jahren versuche zu thematisieren.
    Ebenso der Einfluss unserer Umweltenergiegewinnung, wie Wind,Wasser u.PV, erscheint EIKE nur einer spöttischen Höhnung Wert. Dies aber tatsächlich ernst zu erforschen, war bisher noch keinem dieser Experten ein Anlass, obwohl weltweit nur Stromgewinnungsanlagen schon einen Stand von etwa 1000GW haben und täglich viele Terawattstunden aus unsrer Umwelt in das Netz weggeleitet werden. Eine Lappalie?
    Was sagt die Chaostheorie, welche am Ehesten geeignet erscheint dieses Phänomen zu beschreiben. Energie, eine endliche Größe, wird einfach durch die Atmosphäre fortübertragen und ist dabei beinflussbar, also ist induzierbar, das heißt, in endlichem, Abstand ist endliche Energiemenge zu oder abführbar, wie das in einem Regelkreis so allgemein auch geschehen kann. Da ist weder imaginär noch unbedeutend, so wie das diese Strategen gerne darstellen.
    Gemäß Chaostheorie, kann ein Schmetterlings-Flügelschlag bei den Antiboden, thoretisch bei uns eine Gewitter beeinflussen. Unsere Wind, Wasser und PV-Anölagen sind aber bereits mehr als ein Schmwetterlings-Flügelschlag!

  44. Ein Phänomen, dessen absehbaren und unabsehbaren Auswirkungen wir nicht mehr, aber sowohl die nachfolgenden Generationen erleiden müssen, aus heutiger Sicht als „Lüge“ zu bezeichnen, ist ignorant, rücksichtslos und vor allem dumm.

  45. Wir sollten nicht zur ZEIT verlinken bzw. zum Anklicken einladen und diesem Schundblatt auf diese Weise auch noch Einnahmen verschaffen. Wer einmal auf deren Onlineangebot war, hat schnell erkannt um was für ein übles DDR 2.0 Medium es sich handelt und dass das einzig lesenswerte des gesamten Formats die (im Minutentakt gelöschten) kritischen Leserbeiträge, oder nach deren Verschwinden eben nur noch die Werbebanner sind.

  46. Hallo,
    offen sichtlich kann oder will keiner dieser Schreiberlinge in der Zeit erkennen das diese verlogenen Berichterstattung auf Dauer zu dem Ergebnis wie die Frankfurter Rundschau führt, man wird pleite!

  47. @kewil

    Dazu die weiblichen Leser, die bekanntlich mit Naturwissenschaften und Mathematik nichts am Hut haben.

    Mit diesen paar Zeilen disqualifizierst Du Dich selbst!

Comments are closed.