Noch einmal Altmaier heute. Im Juni 2011 hatte ich bei PI geschätzt, daß der Atomausstieg eine Billion Euro kosten werde. Einige Kommentatoren, die sich wohl in der Zwischenzeit abgesetzt haben, widersprachen heftigst. Heute, eineinhalb Jahre später, nennt der zuständige Umweltminister Altmaier im FAZ-Interview genau dieselbe Summe. In der Zwischenzeit haben wir aber schon mehr Erfahrungen mit der verkorksten Energiewende, weshalb es eher auf 2 Billionen Euro hinauslaufen dürfte!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

33 KOMMENTARE

  1. 2 Billionen…..das deckt sich fast mit dem, was Deutschland Schulden hat.
    Lieber die Schulden zahlen, raus aus der EU und dann kann man immer noch in Ruhe überlegen welche vernünftigen Schritte in Richtung Energiepolitik man geht.

  2. 1 Bio Zuwanderung in die Sozialsysteme seit 20 Jahren
    2 Bio „Energiewende“ = Ökoidiotischer Morgenthauplan
    1 Bio Transferzahlungen an die EUdSSR.

    4 Bio €-Geld verbrannt. Man muß die Verursacher und Unterstützer zur Verantwortung ziehen

  3. #1 Andreas (20. Feb 2013 11:30)

    2 Billionen…..das deckt sich fast mit dem, was Deutschland Schulden hat.
    —–
    Und wenn das 10 oder 20 Billionen wären,wissen Sie wie scheissegal!!! das unseren Politikern ist,die ohnehin keinen Bezug zur Realität und zu unserer Heimat haben.?
    Denn sie müssen ja persönlich nicht dafür aufkommen.

  4. Die „Energiewende“ wird scheitern, weil die Gesetze der Physik gegen sie sprechen, da können auch Trillionen Euronen nichts ändern.

    http://www.science-skeptical.de/energieerzeugung/die-energiewende-scheitert-an-der-physik/009246/

    Merke: Physikalischen Gesetzen kann man sich nicht widersetzen!

    Vielleicht kann man ja die Energie des freien Falls sinnfreier Verblödung, in diesem Land, in Gehirnmüllkraftwerken zur Erzeugung denkbefreiter Doktorentitel nutzen.

  5. So langsam wächst der Grieche in mir.

    Soll die Gurkentruppe Schulden anhäufen, wie sie will, wir zahlen sie nicht zurück.

    Bin schon gespannt, wie die Ratigagenturen auf diese neue Benkrotterklärung reagieren, irgendwann darf man unseren Politverbrechern einfach kein Geld mehr leihen.

  6. Deutschland hat mit noch kommenden Pensionen u.s.w. insgesamt weit mehr als 2 Billionen Euro schulden.

  7. börsenstrompreis von 5 cent/kwh
    http://www.energie-info.net/?seite=artikel&a_id=2803

    verbraucherpreis von 20 cent/kwh

    laut wiki kommt dieser preis zustande, indem steuern und abgaben auf die 5 cent geschlagen werden, dann werden daraus 10 cent und nach nochmaligen !steuern und abgaben! kommen wir dann 20 cent/kwh.

    zu der preissteigerung von 1,7 b, genannt von simens, kann ich nur anmerken, wie es zu einer preissteigerung von etwa 50% kommen kann, wenn kernenergie nur 15% der stromerzeugung ausmacht.

    kurz gefasst, den strom gibt es für 5 cent der verbraucher zahlt aber nochmal 300% steuern drauf.

    mein fazit ist, wer glaubt das diese 300% mit den kernkraftwerken, energiewende oder sonst was zu tun haben, der glaub auch, dass die steuern auf das benzin dafür verwendet werden um die straßen in schuss zu halten.

    meiner meinung nach giert man einfach nach steuereinnahmen um die explodierenden sozialausgaben und den eu wahnsinn zu finanzieren.

  8. Vor langer Zeit, gab es eine liberal-konservative Partei namens CDU.

    Vor wenigen Jahrzehnten gab es eine sozialdemokratische Partei namens CDU.

    Seit einigen Jahren gibt es eine links-grüne Partei namens CDU.

    Es wird nicht mehr lange Dauern bis CDU „Communist Dhimmi Union“ bedeutet !

    Warum hat der Altmaier nicht gleich bei den GRÜNEN angeheuert ? – Oh ich vergaß: Sein CO2-Ausstoß war wohl zu hoch!

  9. 1 Billion, ABZÜGLICH 1,2 Milliarden € an „personenbezogenen Parteispenden“ und „Geschäftsessen“ bitte noch…denn jetzt wo die CO2 Zertifikate verknappt werden (sollen), muss man ja die Basarmentalität fördern und (ver)handeln handeln handeln

  10. @rucki

    Physikalischen Gesetzen kann man sich nicht widersetzen!

    —————————————-

    Da reicht unseren Politikern locker ein Parteitagsbeschluß.

  11. Ich glaub es bremst; Strompreisbremse, Schuldenbremse… wo nur bleibt nur die dringend benötigte Zuwanderungsbremse?

    Mit Verlaub Herr Altmeier Sie benötigen dringend eine Fressbremse!

  12. #9 Wuppertal (20. Feb 2013 13:38)

    @rucki

    Physikalischen Gesetzen kann man sich nicht widersetzen!

    —————————————-

    Da reicht unseren Politikern locker ein Parteitagsbeschluß.

    Der Bundestag möge beschließen, dass die Gesetze der Schwerkraft im Verbund mit den Gesetzen der elekromagnetischen Kraft bei Sprüngen aus großer Höhe nicht mehr zum Tode führt.
    Danach können alle Abgeordneten, die an ihre Allmacht glauben, von der Kuppel des Reichstags in den Innenhof springen. Viel Vergnügen.

  13. Endlich ist es raus! Das Geheimnis um den Nick „kewil“ ist gelüftet: er hat sich selbst verraten.
    Muss ziemlich bitter für ihn sein…

  14. # 7 Picknicker

    Anstatt hier albern „Wer wird Millionär“ zu spielen, sollten Sie darüber nachdenken, dass uns anfangs die Energiewende sogar als KOSTENNEUTRAL verkauft wurde. Hätte man man damals schon die Summe von einer Billion Euro genannt (wobei es de facto Wurst ist, ob es real nur 750 Milliarden oder gar 1200 Milliarden werden), dann hätte die Zustimmung zwar in den Medien immer noch bei 99 % gelegen. Aber von den zipfelmützigen Michels hätten eventuell doch nicht gefühlte 80 % der Bevölkerung jenem Unfug freudig zugejubelt. Und auch jetzt, wo die Energiewende anfängt wirklich finanziell weh zu tun, sind immer noch 71 % aller Befragten mit der Arbeit unserer Bundeskanzlerin vollauf zufrieden. Sie, lieber Picknicker, sollten sich bei so verantwortungslosen Politikern um Ihre, um meine, um unsere Zukunft ernsthaft Sorgen machen, statt über die Zahl der Nullen bei einer Billion zu sinnieren.

    Weiter so, kewil !

  15. Unglaublich!

    Diesen Verbrechern müsste sofort der Prozess gemacht und eingesperrt werden.

    Aber der deutsche Michel sitzt Abends lieber vor der Glotze, schüttelt mit dem Kopf, mault ein bisschen Besserwisserisch und wählt bei nächster Gelegenheit diese Politverbrecher genauso, wie es ihm die staatlichen Massensender in sein Hirn gestempelt haben.

    Die lachen sich doch mittlerweile alle schlapp über die Dummheit dieses überalterten und wehrlosen Volkes…

  16. Kleiner Sorbe, sind Sie überzeugt, dass wirklich 71% aller Befragten die Wende goutieren?

    Ich bin überzeugt, dass die Medien, Meinungsumfrage-Institute (jedenfalls überwiegend, wenn man mal vom kritischen Prof. Sinn absieht) und Politiker an einem Strang ziehen. Das war zu DDR-Zeiten so, als uns was verkauft werden musste und das ist heute nur noch schlimmer.
    Hat man bei Umfragen zum „Pferdefleisch-Skandal“, zu Fukushima, zu CO2 nennenswerte Gegenmeinungen veröffentlicht? Und die dürfte es wohl unzweifelhaft geben. Solche werden aussortiert oder im besten Falle als schlechte Meinung kolportiert.

    Wir sollen das halt glauben, dass es sich um eine Mehrheit handelt. Das schafft eine Meinungs-Solidarität.
    Es reicht ja schon zu, dass es tatsächlich solche Hardliner gibt, sie gerieren sich (frei nach Klonovsky) als erdrückende Minderheit.

  17. OT

    Proteste und Applaus für Wilders in Australien

    Kurz vor einem Auftritt des Rechtspopulisten Geert Wilders im australischen Melbourne ist es zu Protesten gekommen.

    Rund hundert Menschen demonstrierten dabei gegen den Niederländer und bezeichneten diesen als Rassisten.

    “Wir versuchen hier nur friedlich darauf aufmerksam zu machen, dass wir gegen Islamophobie sind und gegen all das, was Wilders und seine Anhänger predigen”, so eine junge Frau.

    Wilders ist momentan in “down under” auf einer Vortragsreise unterwegs, die ihn auch nach Sydney und Perth führen soll.

    “Der Islam ist keine Religion, wie viele fälschlicherweise denken, sondern eine gefährliche und totalitäre Ideologie”, so Wilders.

    Rund 300 Zuhörer hatte Wilders in Melbourne, die er vor einer weiteren Zuwanderung Menschen islamischen Glaubens warnte.

    Bis zuletzt war der Auftrittsort des Politikers geheim gehalten worden, um zu erwartende Proteste möglichst gering zu halten.

    Video gibt es hier:
    http://de.euronews.com/2013/02/20/proteste-und-applaus-fuer-wilders-in-australien/

  18. Man fragt sich, was ist aus der einstigen Ludwig Erhard-Partei geworden? Mit ungerührter Gelassenheit verkündet ihr Minister Altmaier, die von der CDU einsam beschlossene Energiewende könne pro Haushalt durchschnittlich 25.000 Euro kosten! Soviel sind 1 Billion Euro geteilt duch 40 Mio Haushalte. 25.000 Euro, die wir aufbringen müssen, obwohl Merkel das einsam für sich entschieden hat! Was ist das für ein Land, in dem Bürger über wichtige Dinge nicht mehr mitentscheiden können? Ein Land, in dem andere für mich 25.000 Euro ausgeben dürfen, ohne mich zu fragen? Wenn sie mich fragen, dass kann kein gut geführtes Land sein!

  19. Ein Land mit 1400 Vollastwindstunden und 850 Vollastsolarstunden, die sich teilweise überdecken, bei 8760 Stunden Jahresdauer mit Strom versorgen zu wollen, ist einfach nur ideologisch verblendet.

    Außerdem hat der Dipl. Ing. Ferruccio Ferroni der ETH Zürich längst bewiesen, dass der Erntefaktor von Solarstrom, bezogen auf 25 oder 30 Jahre Laufzeit negativ ist.

    Schlussfolgerung

    Der Ertrag während 25 Jahren ist 1522 KWh/m2.

    Demgegenüber steht ein Gesamtenergieaufwand von 2463 KWh/m2.:

    Vom Gesamtaufwand entfallen auf die Herstellung der PV-Module 1200, auf die Integration in den Netzbetrieb 150 und auf Montage, Betrieb, Rückbau, Entsorgung und Finanzierung 1113 KWh/m2.

    Die dargelegte Berechnung zeigt ganz klar, dass Solarstromanlagen in Deutschland wegen der geografischen Lage und der klimatischen Verhältnisse keine Energiequellen sind, sondern gewaltige Energiesenken oder Energievernichtungsanlagen. Auch wenn man eine Lebensdauer von 30 Jahren annehmen würde, wäre die Energiebilanz immer noch negativ. Diese Schlussfolgerung weicht ab, von den gewohnten Feststellungen der Solarenergiebranche – vor allem deswegen weil hier oben auch der Primärenergie-Aufwand für den Betrieb und die Finanzierung sowie für die Integration in den Netzbetrieb quantifiziert worden ist. Zudem basieren die obigen Überlegungen auf Si-Herstellungszahlen asiatischer Länder, welche zusehends als Hauptlieferanten auftreten.

    Zwar ist es möglich, mit der Photovoltaik elektrischen Strom zu erzeugen, aber man muss dafür wesentlich mehr Primärenergie einsetzen als was an elektrischer Energie dank Nutzung der Sonneneinstrahlung in Deutschland herauszuholen ist. Dabei werden keine Kilowattstunden netto erzeugt, sondern es wird Primärenergie unnütz verschwendet.

    Von nachhaltiger Nutzung der Ressourcen kann keine Rede sein.

    In Anbetracht der Tatsache, dass bisher in Deutschland nicht weniger als 100 Mia. € für Photovoltaik investiert worden sind, habe ich persönlich Mühe eine solche absurde und nicht nachhaltige Solarstrom-Energiepolitik zu verstehen. Besser würde die angesetzte Primärenergie in modernen fossil-gefeuerten Kraftwerken zur Stromerzeugung nutzen.

    Ferruccio Ferroni, Dipl. Ing. ETH, Zürich“

    Wer das genauer nachlesen will:

    http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/sind-pv-stromanlagen-in-deutschland-energievernichter/

    Hinzu kommen die wirtschaftlichen Verluste durch Werksverlagerungen ins Ausland und durch den Aufwand an Neuanlagen für die Bevölkerung, sowie die Preissteigerungen oder Gewinngefälle unsere Produkte auf dem Weltmarkt. Die Schäden, die Kewil beschreibt, kann man schon anhand der Wirkungsgradverluste einschätzen. Zusätzlich sind die angedachten Stromtrassen Material- und Geldverschwendungen. Ich denke der Gesamtnoten werden die 2 Billionen noch übersteigen.

    Ich habe vor einigen Jahren an der Entwicklung der E-Autos mitgearbeitet. Ohne es zu technisch werden zu lassen, sollte jeder mal die Grundüberlegung anstellen, ob ein Auto das 1000 kg wiegt und davon 200 kg Akkus für über 10.000 Euro mitschleppt und damit 60 km fährt (im Winter weniger und bei -10 Grad gar nicht) gegenüber einem Auto sinnvoll ist, dass einen Tank von 5 kg und max. 10 Euro Herstellkosten mitschleppt und diesen mit 4 kg Diesel befüllt sinnvoll ist. Zudem sind die Herstellungskosten durch Leichtbau massiv teurerer als ein vergleichbares Modell mit Dieselmotor.

    Das alles will aber rot-grün und unsere Physikerin setzt das als Physikerin auch noch sehenden Auges um.

    Spätestens wenn 2016 sich der Strom durch die bislang nicht vorhandenen Speicher und nach den zusätzlichen Abschaltungen weiter Atomkraftwerke und Faktor 10 bis 100 verteuert, bricht das ganze System zusammen.

  20. Es ist verwunderlich, das gleichgesinnte Interessenten sich gegenseitig im Sinne ihrer gemeinsamen Gegner, mit der von der Stasi verfasten Zersetzungspropaganda bewerfen. Anstatt sich des gemeinsamen Kampfes zu besinnen und auch gemeinsam gegen das verfassungsfeindliche Lager des Deutschen Volkes auch arbeiten würden, Denn so lange sich alle in keine und kleinste Grüppchen aufteilen, haben die gewaltbereiten Vereinigungen nichts zu befürchten. Doch das diese Gruppierungen es vormachen wie man Macht ausübt, und im sozialistischen Gruß durch die Strassen mit Steinen gegen ihre Gegner und mit Geschrei und Lärm gemeinsam das Volk in Angst und Schrecken versetzen können, ohne das sie in der Gefahr geraten, mehr als mal mit Wasserwerfern besprenkelt zu werden, wird sich gar nichts ändern. Ich bin weder in einer Partei noch in irgend einem Verein, Mitglied. Bin eigentlich nur Beobachter was um mich herum geschieht. Muss also auch feststellen was sich ereignet und mit bedauern zusehen, wie man sich gegenseitig bekämpft, die insgesamt die gleichen Interessen und Ziele haben. So Pro gegen Die Freiheit und umgedreht. Nur weil irgend jemand in dieser Bürgerbewegung vorhanden ist, den der eine oder andere nicht die Nase passt und deren gemeinsamer Gegner sich darüber nur freuen können. Auch wenn es so aussieht, das Pro oder Die Freiheit als gefährlich gelten könnten, ist genau das Gegenteil der fall. Doch als Gefährlich wird die NPD eingestuft, das beweist doch, wie man daran deichselt, diesen Verein dem Gar aus zu machen. Doch diese sind in einer Partei zusammen welche sogar einiges zuwege gebracht haben und Mit Nazi und anderen erfolgreich im Volk bekannten Sprüchen bekämpft werden. Darüber hinaus auch von Pro und die Freiheit aber auch bei PI. Ich persönlich halte gar nichts von dieser NPD, aber deren Informationen sind gar nicht von schlechten Eltern und beinhalten genau das was für das deutsche Volk vom Vorteil ist. Und darüber hinaus auch die Einhaltung des Grundgesetzes. Das ist keine Werbung für die NPD sondern ich will zeigen, was diese können, sollte auch die Bürgerbewegung können und tun es aber nicht. Anstatt sich gemeinsam von Pro und Die Freiheit zusammen zu raufen, ihre Kleinigkeiten beiseite lassen und dann zu einer erst zu nehmenden Vereinigung zu kommen, bekämpfen diese sich zur Freude ihrer Gegner, gegenseitig und gleichen nur ein für das sozialistische Ungeziefer, ein lächerlicher Haufen, wo die Straßenterroristen einen Grund dafür haben, Autos und andere Gegenstände und Brand zu setzen und Läden plündern zu können.
    Ob PI meine Einträge freischaltet oder nicht, ärgert es mir nicht. Ich bin nicht der Veranstalter von PI und Kämpfe auf meiner Weise gegen die Staatsfeinde des Deutschen Volkes auf meine Weise. Weis auch das ich überwacht und kontrolliert werde. Kann nur einige Tips geben und weiter nichts. Auch wenn ich weis, das diese ihre Ablage im Papierkorb finden. Bin leider nicht mehr kräftig genug um aktiv zu sein. Aber ruhig stille rum zu setzen, kann ich auch nicht. Ärgern tut es mich, mit anzusehen, wie sich die Bürgerbewegungen gegenseitig bekämpfen und gar nichts zu Wege bringen, auch nichts gegen die Islamisierung westeuropas aus zu richten im Stande sind. Das einzige was hier wirklich getan wird, ist das es zu einer Volksbefragung kommt, wenn man das auch durchzieht bis es zum Erfolg wird. Dennoch Einigkeit macht stark nicht gegenseitige Bekämpfen. Auch nicht hier bei PI nur kluge Sprüche klopfen.

  21. # 18 November

    Lieber November, ich bin überzeugt, dass wir beide in derselben Mannschaft spielen, sonst wären wir beide nicht hier bei PI.
    Aber:
    Ich schrieb nicht, dass 71 % der Deutschen die Energiewende gut finden, sondern dass 71% der befragten Deutschen die Arbeit einer Kanzlerin gut finden die uns diesen Murks einbrockte. (Obwohl sie es als Physikerin und Ex-Bundesumweltministerin besser wusste) Getäuscht durch eine Presse, in der gegenteilige Meinungen so gut wie nie vorkamen, jubelten damals 80 % gutartige, doch wenig bis gar nicht informierte Bundesbürger den mit Fukushima begründeten Traumtänzereien unserer Bundesregierung (namentlich einem Herrn Röttgen und natürlich unser Physikerin im Hosenanzug) zu. Die DDR-Bürger wurden seinerzeit zwar ebenfalls dumm gehalten, da stimme ich Ihnen zu. Es gab kein Internet, keine (West)Zeitungen, nur mal heimlich Westradio und Westfernsehen. Doch damals waren Teile der DDR-Bevöklkerung zumindest bemüht, sich zu bilden und jeden Fetzen erreichbarer Information zu erhaschen. Heute hat der Bundesbürger alles dazu Nötige, Internet, Bücher, Zeitschriften, Fernsehen u. s. w. Doch was fängt er damit an? Die Wahlresultate geben hier die erschreckende Antwort.
    Heute standen übrigens in der FAZ einige Prognosen zur Bundestagswahl im September – wie zu erwareten, hatte Michel aus der Energiewende nichts gelernt.

  22. Oke und wie machen wir das nun das wir unsere Steuern nicht mehr bezahlen oder sollen wir uns arbeitslos melden.?!?.. Fragen überfragen ?!?

  23. Programmhinweis

    Heute abend, Deutschlandfunk, Studiozeit

    20:10 Uhr

    Studiozeit

    Aus Religion und Gesellschaft
    Mein Sohn, der Dschihadist – wie junge Muslime aus Deutschland
    in den Terror abgleiten

    Von Jahn Kuhlmann

  24. # 23, #24
    Es macht keinen Sinn, Ihre Ausführungen umzuformulieren. Deshalb schließe ich mich ihnen einfach vollinhaltlich an und bin bereit, das auch zu unterschreiben.
    Ich sehe mich ebenfalls als Giftzwerg, will aber als Rentner noch etwas Konkretes für die Zukunft unserer Kinder und Enkel tun.

  25. Prof. Harald Lesch war vor einigen Jahren ein sehr unterhaltsamer und talentierter Hobby-Wissenschaftsjournalist, der es verstand wie kein anderer komplexe Zusammenhänge den Zuschauern zu erklären.

    Gestern lief um 22 Uhr 45 auf DDR2 die Sendung Abenteuer Forschung zum Thema „Der grosse Blackout“ also eine Sendung über unsere Energieversorgung.

    Die Sendung war wie üblich reinste Indoktrination und Progaganda. Wie kann man sich ein renommierter Wissenschaftler wie Lesch bloss für ein derart dümmliches televisuelles Pamphlet hergeben? Ich versteh diese Leute nicht.

    http://www.zdf.de/Abenteuer-Forschung/Blackout-26628788.html

  26. #28 Cendrillon (20. Feb 2013 17:56)

    Lesch ist richtig abgedriftet seit er mit Vossenkuhl angefangen hat über den Sinn des Lebens zu philosophieren.
    Ich glaube zu intensives Nachdenken über den Sinn des Lebens reißt riesige Löscher ins Hirn, besonders wenn man wie Lesch, in einer abgesicherten Vollkaskoblase lebt.

    Andererseits mag man ihn auch etwas gezwungen haben, ..mit Geld.

  27. Der unheimliche Erfolg der Energiewende

    20.02.2013 · Der Erfolg der Energiewende wird unheimlich. Überall werden Solar- und Windanlagen gebaut. Weil das Stromnetz an sonnigen und windigen Tagen die Last nicht tragen kann, bekommen die Betreiber Geld vom Staat fürs Nichtstun, für das Abklemmen vom Netz. Subvention folgt auf Subvention. Wo soll das enden? Eine Analyse.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/strompreise-der-unheimliche-erfolg-der-energiewende-12088230.html

  28. Geht man vom Anteil Deutschlands aus, und glaubt man, dass das CO2 tatsächklich die Temperatur beeinflusst und nicht umgekehrt, so hat Deutschland rein rechnerisch einen Anteil an der Vermeidung der weiteren Klimaerwärmung von 5 Zehntausendstel °C!
    Da das jedoch nur Propaganda ist und das Klima sich einen Dreck darum schert, ob wir einmal mehr pupsen oder den Kühlschrank offen stehen lassen, könnte man das Geld eigentlich gleich zur völlig nutzlosen Fassadendämmung nutzen.

  29. Das ist der Hammer: EU-Kommissar Oettinger will demnächst auf Knien nach Ankara robben und Erdogan um den EU-Beitritt anflehen

    Die „Bild“-Zeitung zitierte den deutschen EU-Kommissar am Mittwoch von einer Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung in Brüssel. Dort habe der CDU-Politiker mit Blick auf die deutsche und europäische Außenpolitik gesagt: „Ich möchte wetten, dass einmal ein deutscher Kanzler oder eine Kanzlerin im nächsten Jahrzehnt mit dem Kollegen aus Paris auf Knien nach Ankara robben wird, um die Türken zu bitten, Freunde, kommt zu uns.“

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/oettingers-aeusserungen-zum-eu-beitritt-der-tuerkei-verwirrt-bruessel-a-884639.html

Comments are closed.