Man glaubt nicht, was man in BILD liest! Zitat: Wird der arabische Frühling zu einer arabischen Terrorwelle? Nach dem Sturz der Diktaturen in Libyen, Ägypten, Tunesien und dem Bürgerkrieg in Syrien und Mali übernehmen in Nordafrika Islamisten die Macht. Na sowas! Wer hätte das gedacht, ihr Springer-Pflaumen. Und im übernächsten Artikel hetzt ihr dann wieder gegen Assad, weil ihr es nicht erwarten könnt, bis eure lieben „Rebellen“ die Alawiten und Christen in Syrien abschlachten. Und ihr seid nicht allein in der verblödeten deutschen Presse-Szene!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

45 KOMMENTARE

  1. Man glaubt nicht, was man in BILD liest! Zitat: Wird der arabische Frühling zu einer arabischen Terrorwelle?
    —————————————
    BLÖD = Blitzmerker
    *schlapplach*

  2. Auch hier wieder den richtigen Ton getroffen, danke.
    Die Medienmeute – jedenfalls bei den Systemzeitungen – ist durch ihren charakterlich und geistigen, ideologiebedingten Verfall 0 vertrauens- und hoffnungswürdig, da passt nur Desillusioniertheit.
    Linksversiffte Knallköpfe, lasst ab von uns.

  3. Einfach mal alle Länder mit moslemischer Bevölkerungsmehrheit aus dem Urlaubskalender streichen und jegliche Wirtschaftsbeziehung, die über den Kauf von Rohstoffen und den Verkauf von Produkten hinausgeht, einstellen. Dann gäbe es eine echte Revolution dort und das Resultat wäre ähnlich der französischen 1789, der Klerus würde sehr stark dezimiert. Die Bevölkerung hätte eine echte Chance.

    Wahrscheinlich braucht jedes Land von Zeit zu Zeit sowas oder einen verlorenen totalen Krieg.

  4. #3 Don Quichote (02. Feb 2013 07:37)
    Was heisst “Bekapst”? Ist das Neudeutsch oder “Bilddeutsch”?
    ———————-
    Vermutlich RTL-deutsch!

  5. Man stelle sich mal vor, ein paar tausend bekloppte Christen würden in moslemisch dominierten Ländern schmarotzen und einen Glaubenskrieg planen. Die wären schneller deportiert als sie “Das walte Gott” sagen könnten. Warum nähren wir dieses Islam(isten)-Gesocks in unserem Land? Lieber tausend mehr rauswerfen als einen zu wenig.

  6. #3 Don Quichote (02. Feb 2013 07:37)
    Was heisst “Bekapst”? Ist das Neudeutsch oder “Bilddeutsch”?

    Altdeutscher Slang für „kapieren“.

  7. #2 felixhenn (02. Feb 2013 07:33)

    Einfach mal alle Länder mit moslemischer Bevölkerungsmehrheit aus dem Urlaubskalender streichen
    ——————–

    Schon lange passiert

    stehen alle auf dem Index,orientiere mich da an OPEN DOORS.

  8. Schüttele ich auch sonst sehr oft nur noch den Kopf über kewils (in ihrer verbalen Gestaltung für PI und uns alle leider eher kontraproduktive) Wutausbrüche, kann ich ihm hier bei dem, was er uns inmitten zorniger Aphorismen über die deutsche Presselandschaft zu sagen sucht, kaum widersprechen. Es ist einfach nur noch wiiiderwärtig!

  9. Das ist alles von oben gesteuerte Absicht und gewollt.

    Islam = gut und alles andere ist böse. Die Rendite dieser Lügenorgie heißt Petrodollar, damit die Irren wenigstens eine Chance haben ggf. vom selbst fabrizierten Schuldenberg herunterzukommen, der ihre Posten gefährdet, weil die Bürger wenn sie wüßten, was die Irren in der Politik so anstellen, wohl das gesamte Parteiensystem in die Wüste zu ihren Scheichs schicken würden.

    Und da wollen unsere Champagnersozialisten sicher nicht hin, denn dort würde es ihnen gehen wie den Bürgern in Kreuzberg und Neu-Cölln

  10. Und im übernächsten Artikel hetzt ihr dann wieder gegen Assad, weil ihr es nicht erwarten könnt, bis eure lieben “Rebellen” die Alawiten und Christen in Syrien abschlachten. Und ihr seid nicht allein in der verblödeten deutschen Presse-Szene!

    Wie wahr!

  11. Einfach mal alle Länder mit moslemischer Bevölkerungsmehrheit aus dem Urlaubskalender streichen und jegliche Wirtschaftsbeziehung, die über den Kauf von Rohstoffen und den Verkauf von Produkten hinausgeht, einstellen. Dann gäbe es eine echte Revolution dort und das Resultat wäre ähnlich der französischen 1789, der Klerus würde sehr stark dezimiert. Die Bevölkerung hätte eine echte Chance.

    Wahrscheinlich braucht jedes Land von Zeit zu Zeit sowas oder einen verlorenen totalen Krieg.

    Felixhenn, DAS IST SEHR GUT!

  12. Da kann man mal wieder erleben,
    wie Wunschdenken zu falschen Schlußfolgerungen führt.

    Die Machtübernahme der Islamisten als Folge des sogenannten „arabischen Frühlings“ lag klar auf der Hand.
    Da aber bekanntlich nach grün-linker Gutmenschen-Lesart nicht sein kann, was nicht sein darf, jetzt diese ebenso dämliche wie überflüssige Frage!

  13. Haben dies nicht die ach so bösen rechtspopulistischen „Hetzer“ von PI schon 2011 vorher gesagt, liebe linksgrüne NichtsnutzInnen?

    Und nun, linksgrüne VollpfostInnen?

    Wie viele Flüchtlinge sollen wir denn nun aufnehmen?

  14. Ist das nun das Eingeständnis, dass sich alle diese selbsternannten Nahostexperten und Islamwissenschaftler getäuscht haben mit ihrer naiven Begeisterung über den arabischen Frühling? Langsam dämmert es vielleicht auch der allerletzten Gutmenschen-Tussi, dass halt die Nordafrikaner unter Freiheit etwas ganz anderes verstehen als wir. Nämlich dass die Bärtigen und Korangelehrten die Freiheit haben, mittels ihrer Islam-Theokratie das Volk unter die Scharia zu jochen. Willkommen im Mittelalter, ihr „Frühlingsbejubler“!

    Und im Falle von Syrien immer schön gegen den Assad, damit auch da sich die mittelalterliche Theokratie breitmachen kann. Oder wird nun die MSM Presse nach dem israelischen Angriff plötzlich den Assad in Schutz nehmen gegen die „zionistischen“ Angreifer aus Israel? Bei diesen billigen Wendehälsen würde mich nichts erstaunen….

  15. Bin nach 4 Jahren kurz vor dem „Frühling“ aus Tunesien zurück gekommen. Bei dem Euphemismus Frühling hat sich mir der Magen und das Gehirn gedreht.
    Der erste Gedanke war islamische Länder und Demokratie?! Das wird eine Islamokratie bestenfalls weil die Menschen dort in erster Linie Korankonform gebürstet werden.
    Und das weiß ich aus eigener Erfahrung aus einem Land, über dessen Bewohner ich immer sagte die sind recht moderat, da in Tunesien an den Schulen ganz normale Fächer gelehrt werden und nicht zuletzt wegen der vielen Touristen.

    Aber Demokratie??????
    Nie im Leben, woher sollten die Masse dort das können? Haben wir in Deutschland ja noch nicht mal eine richtige Demokratie, sondern eher eine Gesinnungsdemokratur und das obwohl bei uns nicht bis ins letzte Glied, dem einzelnen Bürger, eine entsprechende Gesinnung inne wohnt, sondern die Mehrzahl den rot(z)grün_braunSchleim ablehnt.

    .
    🙂

  16. #16 LeckerSchweinsbraten (02. Feb 2013 08:58)

    Vor allem wurde nicht erwähnt, daß Mely Kiyak samt ihrem Arbeitgeber Berliner Zeitung (DuMont) für ihren Geifer 2012 vom Presserat eine Rüge kassierte und ihre Artikel in allen DuMont-Publikationen gelöscht werden mußten; und daß Yücel und sein Arbeitgeber taz vom Presserat eine Mißbilligung für ebensolchen Unflat kassierten. Daraufhin kamen diese wütenden Leserbriefe.

    Für Quälereimedien ist eine Rüge vom Presserat (die, so die Spielregel, auch abgedruckt werden sollte); oder eine Mißbilligung (die nicht abgedruckt wird) in der Regel ganz doll peinsam – es sei denn, man hat sie von Anfang an einkalkuliert.

    Der Welt-Artikel von Welt-Feuilletonredakteur Jan Küveler

    http://www.welt.de/autor/jan-kueveler/

    verschweigt das entweder bewußt oder aus Unwissenheit. Egal welcher Grund – beides ist ein Armutszeugnis für Küveler und seinen Arbeitgeber Welt/Springer.

    Das einzig Interessante an diesem Artikel ist die (an mir bisher vorbeigegangene) Neuigkeit: Islamversteher und Moslem Yassin Musharbash ist nicht mehr bei Spon, sondern bei der Zeit.

  17. Ich kann mich nur wiederholen.
    Shi-Zo-Phren!!
    Dagegen gibt es Medikamente.
    Die müssten sich mal auf ihren Geisteszustand untersuchen lassen…..^^

  18. Semi OT

    Gerade hat Ashton (das EUdSSR-Pferd) auf der Münchner Sicherheitskonferenz gelallt: Friede Freude Eierkuchen, vor allem über UN und OIC, dann wird das weltweit schon mit den Frühlingen. Und das zum Thema NATO-USA (Euroatlantische Partnerschaft). Klare Positionierung der EU-Büroklatura: Islam hofieren.

    Jetzt kommt Fogh Rassmussen.

    http://player.gl-systemhaus.de/DW/SiKo2013/en.html

  19. Die Weltgeschichte ist voller (Selbst-) Täuschungsbegriffe und -parolen:

    Wohlfahrtsausschuß
    Antifaschistischer Schutzwall
    Wir glauben alle an denselben Gott
    IntegrSegregationsministerium
    Arabischer Frühling

  20. #23 froschy (02. Feb 2013 10:34)
    Aber Demokratie??????
    —————————-
    Den Begriff „Demokratie“ (griechisch, von d?mos = Volk und kratía = Herrschaft) gibt es in islamischen Staaten überhaupt nicht.

    Nix drin davon im Koran!

  21. Langsam wird es immer klarer was unsere Politiker und unsere Journalisten uns vorgelogen haben. Der arabische Frühling entpuppt sich immer mehr als islamistischer Winter. Uns wurde ein Märchen aus 1001 Nacht erzählt. Wahrscheinlich glauben unsere Politiker noch ganz fest an dieses Märchen.

    Sonst würden sie ja nicht die Islamisten, Salafisten und Al Kaida-Kämpfer in Syrien unterstützen. Aber die Realität hat unsere Politiker eingeholt. Islam und Demokratie oder gar Freiheit schließen sich absolut auf. Unsere Politiker sollten endlich die erschreckende Realität eingestehen und alle Unterstützung für diese entstehenden Scharia-Staaten einstellen.

  22. Es geht eben nicht um Islamisten und Terroristen, sondern um Geostrategie und Rohstoffe, sonst nichts!
    #26 Altenburg (02. Feb 2013 10:45)

    So ist es.

    Und nun sehen wir, wie im Nahen Osten – speziell im Schlüsselland Ägypten – als Ergebnis des so genannten “Arabischen Frühlings” gerade die Islamisten an die Macht kommen. Besser gesagt sind sie es, denen man den Weg frei macht. Allerdings haben die Angelsachsen auf diesem Weg zwei Länder als Stolpersteine angetroffen, zwei Länder, in denen die Islamisten entweder nicht stark oder nicht aktiv waren. Das sind Libyen und Syrien. Libyen ist bereits durch die barbarische NATO-Aggression vernichtet worden, Syrien wird heute belagert.

    http://apxwn.blogspot.co.at/2012/08/schlag-gegen-syrien-ziel-russland.html

    Für Israel ist das eine so schlecht wie das andere. Ist der mit Iran verbündete und die Hisbollah unterstützende Assad weg, kommen die „Islamisten“.

  23. Man bedenke:
    Solche Bildberichte sind für deutsche unterbelichtete Bild-Zipfelmützen gedacht!

    Ist aber auch ein Volksanteil….

  24. „Bekapst“?

    In welcher deutschen Mundart kommt „Bekapst“ denn vor, daß ich(Alamannin) dieses Wort nicht kenne?

    Ich weiß nicht, was soll es bedeuten…

    Türkisch oda wass?

    Kanak Sprak, isch masch disch messa oda wass?

    Papst?

    Kappe/behütet?

    gekappt/kappen:

    „“(besonders Seemannssprache) durchschneiden; ab-, zerschneiden
    (Bäume, Sträucher) beschneiden, zurückschneiden; stutzen
    die Spitze, überflüssige Triebe u.?Ä. bei Bäumen abschneiden
    (Geflügelzucht) beschneiden, kastrieren
    (Geflügelzucht) begatten
    (umgangssprachlich) (einen straffällig Gewordenen) fangen, fassen““
    duden.de

  25. Über die Widerspruche in der Berichterstattung wundere ich micht nicht.
    Im Gegenteil, gewisse Widersprüche zeigen, dass es noch eine halbwegs Freie Presse gibt, in der ein realistischer Reporter ebenso Artikel verfassen kann, wie ein toleranzbesoffener Multi-Kulti-Eine-Welt-Bürger.

    Ich wundere mich vielmehr darüber, dass ein Grossteil der Bürger lieber den Artikel der toleranzbesoffenen Multi-Kulti-Eine-Welt-Bürgern Glauben schenkt, als sich beide Seiten anzuhören, sich eine eigene Meinung zu bilden und diese eigene Meinung mit dem Wahlverhalten auch zu kommunizieren.

    Der Mündige Bürger ist es, der abgeschafft wurde.

  26. Es sind nicht nur die Petrodollars, die verantwortlich sind für das schizophren wirkende Dauer-Appeasement des Westens dem martialischen, bösartigen, gewaltaffinen Islam gegenüber. Es ist ganz entscheidend auch der latente Selbsthass des Westens bzw. seiner linksgestrickten „Eliten“, es ist die Verachtung, die man der eigenen Geschichte und Kultur entgegenbringt, wie es die kluge Vera Lengsfeld so überzeugend in ihrem vorzüglichen Artikel auf der „Achse“ am Psychogramm des vom Hass auf das Eigene zerfressenen Millionärssöhnchens Jacob Augstein herausarbeitet:

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/lieber_weisser_mann_als_bunter_augstein/

    Da der Islam, sei er noch so finster, menschen- und freiheitsverachtend, der gesellschaftliche Gegenentwurf zum Westen, der westlichen Philosophie und der westlichen Lebensweise ist, wird er von diesen Figuren, die leider – nicht nur in Deutschland – an den Schalthebeln medialer und politischer Macht sitzen und Meinungsführerschaft beanspruchen, immer gehätschelt und mit Bonuspunkten versehen.
    Die erhält diese mittelalterliche Religions-Ideologie einfach dafür, dass sie strikt antiwestlich ist. Genau aus diesem Grund wird generell die arabische Welt mit Samthandschuhen angefasst und dürfen sich deren Schlächter tagtäglich tausendfach an Unschuldigen austoben ohne eine Silbe linker Verurteilung zu erfahren. Und aus diesem Grund werden auch palästinensische Terroristen und Steinewerfer, die ihre Töchter, Schwestern und Cousinen gerne mit Benzin überschütten und anzünden, wenn sie angeblich gegen die Familienehre verstoßen haben, hierzulande mit ansonsten völlig unverständlichen Sympathiepunkten versehen. Die linke Heuchelei ist erschreckend und von grausamer Einseitigkeit gekennzeichnet.

  27. Der arabische Frühling existiert nur im Köpfen der Gutmenschen, in der Realität gibt es die ISLAMISCHE REVOLUTION.

    Korrupte weltliche Regime werden durch korrupte islamische ersetzt (denn Korruption ist eine feste Eigenschaft des Orients).

    Und das soll nicht nur in Nord-Afrika geschehen, sondern überall auf der Welt, wo Moslems leben. Denn das Ziel ist die Islamisierung der Welt (mehrmals ganz offen und breit angekündigt).

    Der moderne / liberale / europäische Islam ist das Wünschdenken der Gutmenschen.
    Islam ist Islam wie er im Koran steht und ist wörtlich zu verstehen (da er direkt von Gott kommen soll). Das ist übrigens der fundamentale Unterschied zur Bibel, die von Menschen geschrieben ist und somit interpretierbar.

    Das ist aber für Gutmenschen unmöglich zu „bekapsen“, weil damit das eigene Weltbild („der edle Wilde“, der grundsätzlich gut ist und nach westlichen Werten dürstet) zerstört wird.

  28. Intressant ist: „Islamisten Bewegung aus Europa“… jedoch wird nicht gezeigt,wo der Pfeil aus Europa beginnt.Na,man kann es sich denken.

    Und die Bild braucht „Experten“ um wenigstens ein bischen die Zusammenhänge zu erkennen.

    Und noch an die Bild: Das sind keine Islamisten,das sind Gläubige,die sich an den Koran halten.
    Früher oder später wird auch Europa in einem Frühling versinken,wann schnallt ihr das endlich.

  29. Rauswerfen ist gut, da gehen unseren links-rot-grünen Schreihälsen ordentlich Wählerstimmen verloren. Die dann freien Gelder könnten dann sinnvoller genutzt werden, zum Beispiel zum Heranführen an eine sinnvolle kreative Tätigkeit dieser noch Schreihälse. Die Gewerkschaftseimer sollte man gleich mit exportieren, dort könnten sie für gleiche Marktbedingungen kämpfen, wahrscheinlich werden sie niedergekämpft.

  30. OT

    Kann mir jemand erklären, warum Kurden aus dem Irak flüchten müssen? Gibt es dort nicht extra ein autonomes und sicheres Kurdengebiet?

    Ich frage deswegen:

    Rosenfeld nimmt Asylbewerber aus dem Irak in älterem Gebäude in Stadtmitte auf

    Die Familie mit sechs Kindern ist kurdischer Herkunft und aus dem Irak geflüchtet. Die 26-jährige Mutter ist hochschwanger, die Ankunft des siebten Kindes wird jeden Tag erwartet.

    http://www.zak.de/artikel/144219/Grossfamilie-staunt-ueber-Schnee

  31. Ich gehe davon aus, dass Bild den arabischen Frühling von Anfang an bekapst hat. Das Hauptpropaganda-Organ im Land glaubt den Mist, den es schreibt, doch nicht selber.

    Man hat wohl gedacht, NATO-Einsätze zugunsten von pösen Islamisten kämen nicht so gut, deshalb hat man eben anfänglich den kuchenguten Blödi gespielt, der nix rafft, und sie „demokratische Rebellen“ genannt.

  32. „Bekapst“,
    das ist Jugendslang der babybooner, als Migranten noch Gastarbeiter hießen und vorwiegend aus Italien kamen, kapischko?

Comments are closed.