Passen sie von der zugeschriebenen Farbe schon gut zueinander, so nähern sich Grüne und Islam nun noch weiter an: In einer aktuellen Pressemitteilung fordert die Jugendorganisation der 68er-Partei, das Adoptionsrecht nicht nur auf homosexuelle Paare, sondern auch auf Polygamisten auszuweiten. Ob nach Meinung der linksradikalen Jungspunde auch menschenähnliche Affen Kinder adoptieren können sollen, um gruppenbezogener Affenfeindlichkeit einen Riegel vorzuschieben, ist dagegen nicht bekannt.

Wörtlich schreiben die Baumknutscher:

Ob ein Mensch ein Kind adoptieren dürfen sollte oder nicht, sollte durch mehrere sinnvolle Faktoren bestimmt werden. Die sexuelle Orientierung gehört aber sicherlich nicht dazu. Obwohl das aktuelle Bundesverfassungsgerichtsurteil  zunächt nur die Sukzessivadoption behandelt, verdeutlicht es dennoch, dass die Benachteiligung von nicht heterosexuellen Menschen auch rein rechtlich nicht haltbar sein wird.

Angela Merkel wird die Sachlage hoffentlich bereits verstanden haben. Als GRÜNE JUGEND fordern wir sie als opportunistischste Kanzlerin aller Zeiten dazu auf, das Urteil gegenüber ihrer homophoben und heteronormativen Partei zu nutzen. Sie muss endlich, der Parteilinie zum Trotz, ein diskriminierungsfreies Adoptionsrecht einführen.

Als GRÜNE JUGEND fordern wir darüber hinaus auch die Möglichkeit, dass ein Kind von mehr als nur zwei Menschen adoptiert werden kann. Denn auf der einen Seite profitiert das Kind rechtlich. Auf der anderen Seite würde der Realität Rechnung getragen werden, dass viele Kinder bereits nicht nur durch zwei Menschen aufgezogen werden.

Bleibt die beängstigende Frage: Wer wählt solche Leute?

» Frank Furter zum heutigen Adoptionsrechts-Urteil

(Aufmacherfoto: Mitglieder der Grünen Jugend Münster machen aus ihrer moralischen Deformation keinen Hehl)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

99 KOMMENTARE

  1. Warum lassen sich diese Hohlbirnen nicht jeweils von einem Rudel Löwen „adoptieren“?

    Denn auf der einen Seite profitiert das Kind (da es nicht in dieser pösen Naz iwelt aufwachsen muss). Auf der anderen Seite würde der arbeitenden Bevölkerung Rechnung getragen werden(!).

  2. Immerhin kamen diese Jungspunde zu einer zutreffenden Erkenntnis: Merkel ist „opportunistischste Kanzlerin aller Zeiten“. Vielleicht sollten wir das Merkel künftig OKaZ nennen.

  3. Darf dann eine 12-jährge muslimische Ehefrau auch einen 14-Jährigen adoptieren, wenn der Ehemann in den Zwanzigern ist, und dürfen die beiden (drei) dann auch Sex haben??

    […] during an undercover investigation, two imams from Islamic centres, one based in Peterborough, the other in East London, expressed their willingness to marry an under-age Muslim girl — aged just 12 — to a man in his 20s under the aegis of Sharia law.”

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2202991/Sharia-marriages-girls-12-religious-courts-subverting-British-law.html

    Oder war das jetzt lesbenfeindlich??

  4. Wenn doch jetzt bald nach Meinung der Grünen für Menschenaffen die Menschenrechte gelten sollen, darf dann ein homosexueller grüner Damenwäscheträger, der in Polygamie mit minderjährigen Lustknaben lebt einen heterosexuellen Schimpansen heiraten und die Kinder von Claudia Schiffer adoptieren?

    Fragen über Fragen! 🙂 🙂 🙂

  5. Das kommt dabei raus, wenn man keine Hobbys und Interessen mehr und in der Schule gepennt hat. Also ich war ja nie explizit stolz darauf, Deutscher zu sein…aber so langsam wirds mir peinlich…

  6. Wer wählt solche Leute? Das ist mir auch ein Rätsel. Volker Beck äußert sich begeistert auf seiner Homepage und spricht von „Sieg des Kindeswohls“, wenn er seine ureigensten Interessen durchsetzen kann:
    http://www.volkerbeck.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=2572&Itemid=1

    Es sind die Kinder der 68er und die Kinder von Cohn-Bendit & Co., die moralisch völlig verkommen sind. Cohn-Bendit erhält übrigens demnächst einen Preis und wird damit auf eine Stufe Helmut Schmidt, Gustav Heinemann und ähnlichen gestellt.

    http://derclub-blockt.blogspot.de/2013/02/ein-groartiges-spiel-cest-fantastique.html

  7. Fickt euch doch alle

    Von grüner Ideologie kann man ja halten was man will.

    Aber in Punkto grüne Argumente kann niemand mehr mithalten! Das zeigt das hohe Niveau rotgrüner Ideologie!

    🙂

  8. Es gibt Leute, die wollen „aus ihrem Kulturkreis ausbrechen“, obwohl sie ihn noch gar nicht betreten haben.

  9. Das glaube ich der GRÜNEN JUGEND gerne, dass sie „nicht nur durch zwei Menschen aufgezogen“ wurden. Da waren sicherlich ein paar mehr Menschen am Werke. Und das kommt dann dabei raus.

  10. Also, eine der Damen auf dem Bild würde ich auch gerne adoptieren, wenigstens für eine Nacht.

    Aber da würde sich wahrscheinlich die Erste Vorsitzende dazwischenschieben und mir ihre Warze ins Gesicht drücken … *kotz*

  11. Ich hab die Schwulenehe und das Adoptionsrecht für Schwule immer damit verteidigt, dass ich das Schiefe-Bahn-Gegenargument abgelehnt hab, à la:

    „Den Schwulen kann man ruhig die gleichen Rechte einräumen, was soll denn schon passieren? Es gibt keine schiefe Bahn, denn kein geistig gesunder Mensch käme auf die Idee, danach die Ehe zwischen Mensch und Tier, Mensch und Pflanze oder zwischen mehr als zwei Personen zu fordern. Kein halbwegs vernünftiger Mensch würde das tun.“

    Ich hatte meine Rechnung ohne die Grünen gemacht.

  12. Ich hoffe, dass die BII Partei bald auf gleichem Niveau nachzieht, und fordert, Ziegen zur Adoption freizugeben. Man darf raten für was… 🙂

  13. Von den meisten Leuten, die so engagiert „Gesicht zeigen gegen rechts“, würde man nicht einmal die Nasenspitze sehen, wenn sie Nachteile davon hätten.

  14. Volker Beck hat heute schon im Deutschlandfunk erklärt, dass Kinder bei Homosexuellen oft am besten aufgehoben sind, da die so tolerant sind.
    Was wohl die muslimischen Klassenkameraden mit Schülern machen, die als Eltern zwei schwule Männer präsentieren?
    Und was ist mit Alleinstehenden? Da haben Kinder doch bestimmt die größte Ruhe? Und es gibt kein Streit zwischen den Partner. Adoptionsrecht für Alleinstehende! 😀 Man kann für alles blöde Argumente finde.
    (Ich habe nichts gegen Homosexuelle, aber ich hätte als Kind nicht bei zwei Männern aufwachsen wollen!)

  15. Ich möchte den Affen von meinem Nachbar adoptieren und Claudia R und dann fahren wir zu dritt dem Sonnenutergang entgegen!
    Woe bi ich glaube mit dem Affen kann ich mich besser unterhalten, der ist nicht andauernd empört!
    Schade, also ohne Claudi!
    Diese Vollpfosten da auf dem Bild sind verzogene Wohlstandkinder der neuen Wohlstandspartie der GrünInnen! Kulturfaschisten in Perfektion!
    Diese Dumpfbacken brauchen doch kein Abi, man kann ohne Hirn und Bildung doch Außenminister werden!
    GrünInnen stoppen jetzt!

  16. Es ist Zeit schreiend im Kreis zu laufen.

    Zum zeugen eines Kindes braucht es EINEN Mann UND EINE Frau. Nicht mehr und nicht weniger. Alle Anderen „Alternativen“ sind teilweise im wahrsten Sinne des Wortes für den Arsch.

    Und der beste Platz um Kinder aufwachsen zu lassen ist eine intakte Beziehung zwischen einem Mann und einer Frau. Man nennt so etwas auch EHE. Alles Andere ist keine Alternative sondern krank, und eine Misshandlung des Kindes.

    Basta Öko-Faschista

  17. „(junge-)Grüne und Islam“

    Das problem ist, dass diese junggrünen nur das wissen, was sie wissen sollen.
    Wenn ich mit einen von den mädchen allein vor dem pc sitzen würde, mit ihr mal die letzte woche über dem islam auf pi, revue passieren würde, dann würde sich so einiges in dessen köpfchen tun (aha-erlebnisse).

    Als atheist sag ich mal den spruch: „denn sie wissen nicht was sie tun“.

    Da haben die medien, schulen, parteien gute arbeit geleistet.

    Zweck muß es da dann sein, nicht zu „meckern“, sondern ein „wie polen wir die um“, vom devoten fremdbestimmten selbsthasser, zum eigenständig denkendem individuum.

    gez. Ein Schwein namens Mohammed.

  18. Man kann nicht oft genug darauf hinweisen, dass der Präger des Begriffes Gender ein Arzt war, der eine operative Geschlechtsumwandlung an einem Jungen vor nahm und diesen damit schließlich in den Selbstmord trieb.

  19. Na endlich die Forderung auf die ich schon lange gewartet habe. Hoffentlich bald!
    Ich als Papiermoslem mit meinen drei Frauen kann zwei davon, die leider noch nicht einreisen dürfen, über die Adoption meiner Kinder mit meiner Erstfrau durch meine Zweit- und Drittfrau und durch die Adoption meiner Kinder mit der Zweit- und Drittfrau durch meine Erstfrau auf Familiezusammenführung plädieren!
    Da wir im Haus meiner Ex leben und meine Rente etwas knapp ist gibt’s obendrauf noch kräftig Hilfe vom Staat.

  20. Tut mir leid liebe mitkommentatoren, aber ich kann da leider nicht widerstehen.

    Der Himmel im Islam
    In Sure 56 beschreibt der Koran die Gärten der Wonne. Dort liegt man auf durchwobenen Polstern (12), und aufwarten werden Jünglinge, die nicht altern (17), mit Bechern und Krügen und Trinkschalen (18). Keinen Kopfschmerz werden sie davon haben, noch werden sie berauscht sein (19), mit Früchten, die sie wünschen (20), und Fleisch vom Geflügel, das sie begehren mögen (21), gebüschelte Bananen(29), reichliche Früchte(32). Und holdselige Mädchen [Huris] mit großen, herrlichen Augen(22), gleich verborgenen Perlen(23) unter dornenlosen Lotusbäumen(28). Und unaufhörlichen, unverbotenen(33) und edlen Gattinnen(34), Wir haben sie als eine wunderbare Schöpfung erschaffen(35), und sie zu Jungfrauen gemacht(36), liebevolle Altersgenossinnen (37)

    Euer Abu Hamster 🙁

  21. Und ich dachte mir, nach dem heutigen Pro-Homo-Individual-Urteil und Anti-Kinder-Interessen-Urteil des „Bundes“-Anti-„Verfassungs“-Dingsbums, falls es Extra thematisiert wird, weise ich darauf hin: Die Dämme brechen immer mehr, der Forderungen für Individual-Jedesgender-Kacke um sich per legalisiertem Kinderhandel an Knaben und Mädels zu bemächtigen, werden kein Ende mehr finden!

    Und kaum gedacht, schon ist mein Gedanke veraltet…

  22. #12 golgatha

    Ich möchte von Claudia F. Roth adoptiert werden. Bitte!

    Mein Gott, wie kann man derart masochistisch veranlagt sein! 😉
    Für mich wäre das die Höchststrafe…

  23. Ich bin Narzisst und lebe in einer egosexuellen Partnerschaft mit mir selber. Mein zweites Ich und ich möchten auch gerne Eltern werden…

  24. Ich fass mich kurz. Das schlimmste was einem hier in Deutschland passieren kann ist, man:

    -ist Deutscher
    -hat Arbeit
    -ist heterosexuell
    -hat Familie
    -ist auch noch katholisch!

    dann werden einem überall Knüppel zwischen die Füße geworten.

  25. Ich fordere die GRÜNE JUNGEND hiermit auf, endlich damit aufzuhören, wertvollen Sauerstoff einzuatmen und das klimaschädliche CO2-Gas auszuatmen. Die GRÜNE JUNGED muss endlich einsehen, dass sie durch die Exhalation von Kohlenstoffdioxid maßgeblich zum antropogenen Klimawandel beiträgt und damit die Existenz der gesammten Menschheit gefährdet.

    Desweiteren möchte ich die GRÜNE JUNGEND auffordern, sich in Zukunft nicht mehr zu reproduzieren, damit die Anzahl der existenzgefährdenden CO2-Emittenten auf diesem Planeten nicht erhöht wird.

  26. Na ja, die „Grüne Jugend“ trägt die Antwort darauf doch schon vor sich her:

    Fickt Euch!

    Andererseits ist schon reizvoll für mich, die linken Blagen komplett zu adoptieren und Dank des Aufenrhaltsbestimmungsrechts die Blagen nach Nordkorea zu verfrachten, zu den strengsten Eltern der Welt. 😀

  27. Wer wählt solche Leute?

    Leute mit schwerem Dachschaden.

    Noch mal zum Mitschreiben:

    Der Kampf gegen die bürgerliche Familie steht schon im kommunistischen Manifest.

    Der Satanist Crowley erklärte die traditionelle Familie zum Feind Nummer 1.

  28. OT

    Die WAZ berichtet heute politisch korrekt:

    Rockerkrieg in Duisburg – Supporter-Clubs für Polizei schwer greifbar

    ..Anders als Satudarah haben Hells Angels und Bandidos in Duisbug offiziell keine Vereine, stattdessen nur Unterstützerklubs…

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/rockerkrieg-in-duisburg-supporter-clubs-fuer-polizei-schwer-greifbar-id7636814.html

    Wer u.a. Mitglieder der Bandidos sind, hab ich schon öfter hier gepostet.
    Hier ein Artikel über die Satudarah.
    Die Fotos reichen, denn Bilder sagen mehr als Worte..

    http://www.rockandroad.de/motorrad/berichte/bekommt+deutschland+rocker-zuwachs_1210.html

  29. Es geht nicht um die Kinder, darum ging es denen nie!!!

    Auch wird kein einziges Kind durch dieses Urteil mehr geboren, nichts wurde gewonnen!

    Im Gegenteil, der Solidarität mit Homos und Co wird auch in der Bevölkerung immer weniger werden und die Kinder werden drunter leiden!

    Zugeben muss man aber auch, dass schon das ursprüngliche Sukzessivadoption mehr als problematisch war! Ein ggf. reines Kinderverscharrungssystem, Kinder die dabei ohne Schaden raus kommen sind zu bewundern.

    Was wurde nun legalisiert, wenn ich es richtig verstanden habe:

    – Zwei Ehepartner (Mann und Frau) adoptieren ein Kind. (Voraussetzung)
    – Danach stellt zufällig einer fest, er/sie/es ist Homo und zieht ohne Widerspruch des Ex-Partners, mit Adoptionskind zum neuen Homopartner (ungewöhnlich, angeblich 2.000-2.600 Fälle in der BRD)
    – Ex-Hetero-Partner verzichtet auf Elternschaft. (Hmh…)
    – Neu-Homo-Partner darf nun Neu-Homo-Eltern werden (Sukzessivadoption)

    Das ganze Verfahren ist schon ungewöhnlich für nur unter Hetero und kommt eigentlich nur bei Sterbefall eines Partners vor, bei Homos scheint es wohl ein übliches Verfahren zu sein (???)

    Das könnte man natürlich auch ewig nun so weiter „treiben“, von Homo-Neu-Partner zu Homo-Neu-Partner… Befragung des Kindeswillen dabei? Ab einem gewissen Alter, aber wird es sich gegen diesen Wahnsinn dann aussprechen können, ohne als homophob zu gelten?

  30. Kinder dürfen in jeder erdanklichen Familien/Beziehungskonstellation leben und aufwachsen.
    Nur eine rechtliche Absicherung sollen sie dafür nicht kriegen. Wo ist da der Sinn?
    Die „schreckliche Beeinflußung“ findet doch mit oder ohne Adoptionsurkunde statt. Aber mit, ist das Kind zumindest rechtlich und finanziell abgesichert und wird im Todesfall nicht zur Vollwaise.

    Was die Volladoptionen angeht – Würden die supidupi tollen, Familienwerte, Moral und Sittlichkeit aufrechterhaltenden heilige Kernfamilie bla bla bla Heteros Kinder adoptieren, wären die Waisenhäuser leergefegt. Sind sie aber nicht.
    Also meckert nicht im Internet sondern adoptiert Kinder bevor schreckliche Homos und Polygamisten es tun können.

    Menschheitsgeschichtlich ist die Zweierfamilie übrigens nur ein Modell von vielen und bildet auch quantitativ nur eine Minderheit. Das sollte man nicht vergessen, wenn man sich über Menschen aufregt die nicht nur zu zweit leben.

    #31

    „er Forderungen für Individual-Jedesgender-Kacke um sich per legalisiertem Kinderhandel an Knaben und Mädels zu bemächtigen“

    Genau, die Motivation von nicht-Heterosexuellen bei Adoption ist grundsätzlich eine vollkommen andere als bei Heterosexuellen.
    Heteros wollen einem Kind ein Zuhause geben, alle anderen wollen „sich bemächtigen“.
    Belege? Braucht man nicht. Die könnten ja das Weltbild verwirren.

    Auch immer nett in Bezug auf Homosexuelle.
    1. Sie tragen nichts bei zu einer Gesellschaft da sie keine frischen rentenzahler ins Rennen schicken. Egoisten!

    2. Ziehen sie frische Rentenzahler groß, instrumentalisieren sie Kinder zur Selbstverwirklichung. Egoisten!

  31. #41 FddWa (19. Feb 2013 21:12)

    Sie werfen wieder alles durcheinander.

    Das Verfahren für Homos bei einer Sukzessivadoption (was behandelt wurde) habe ich grob dargestellt! Ist schon was ungewöhnlich…

    Bei der ersten Neu-Adoption sind schon gewisse zusätzliche Hürden noch! Allerdings werden diese bzgl. Interessengruppen auch gerne mal verschoben.

    Allgemein zu den vollen Waisen-Häusern, am beliebtesten sind natürlich Babys und nicht gerade Kinder die ihre Prägungsphase und ggf. gewisse emotionale Traumatas schon hinter sich haben! Das dürfte auch bei Homos nicht wesentlich anders sein…

    Ausser Acht bleibt mir aber immer noch, das Recht eines unmündigen Kindes auf möglichst nachempfundene natürliche Elternschaft nur Vater und Mutter) bei der allgemeinen Adoption!

    Bzgl. der Sukzessivadoption, scheint ja wohl schon zuvor ein illegales Betrugsmanöver im Gang zu sein, wenn es tatsächlich um 2.000-2.600 Fälle gehen soll…

  32. #40
    „Das ganze Verfahren ist schon ungewöhnlich für nur unter Hetero und kommt eigentlich nur bei Sterbefall eines Partners vor, bei Homos scheint es wohl ein übliches Verfahren zu sein (???)“

    Aber natürlich ist es das. Immer wenn ein Ex-Hetero (bzw. ehemals hetero lebende(r)) eine neue Beziehung eingeht, entzieht der Staat dem noch lebenden anderen leiblichen ELternteil einfach mal schnell die Elternschaft und schustert sie dem oder der neuen LebenspartnerIn zu.
    Man, das geht genau wie bei Heteros nur dann, wenn das leibliche Elternteil verstirbt oder kein Interesse am Sorgerecht hat.
    Und letzteres gibt es eben auch.

    „Das könnte man natürlich auch ewig nun so weiter „treiben“, von Homo-Neu-Partner zu Homo-Neu-Partner… Befragung des Kindeswillen dabei? Ab einem gewissen Alter, aber wird es sich gegen diesen Wahnsinn dann aussprechen können, ohne als homophob zu gelten?“

    Nein, wenn es das tut, kommt es sofort in ein Toleranz-Bootcamp oder wird wegen Diskriminierung von seinen eigenen Eltern bzw. Erziehungsberechtigten verklagt.
    Und natürlich wird das nicht so weitergetrieben. Du meinst also, Menschen die sich für eine Adoption entscheiden, hauen ein paar Monate später wieder ab, geben das Sorgerecht ab, das noch vorhandene Elternteil holt sich einen neuen Partner und das Spiel geht von vorne los?
    Du hast wohl den Schuss nicht gehört.
    Niemand tut soetwas, wenn es denn rechtlich überhaupt geht. Und wenn, dann bestünde in dieser Sache absolut kein Unterschied zwischen homo und hetero.

  33. #44

    Ich habe es so verstanden:
    Einzelperson adoptiert Kind, was möglich ist. Findet Partner. Nach einiger Zeit adoptiert auch der.

    Die Adoption des leiblichen Kindes eines Partners war ja schon lange vorher möglich.

    Dass Adoptiveltern sich trennen, einer das Sorgerecht abtritt und das Elternteil bei dem das Kind bleibt fröhlich Bäumchenwechseldich mit zehn verschiedenen Partnern spielt, die allesamt nacheinander das Kind adoptieren und wieder abstoßen ist ein Horrorszenario das a. (mit großer SIcherheit) rechtlich nicht möglich ist und b. wenn überhaupt nur in derart geringer Zahl praktiziert würde, dass es ausreicht, sich diesem phänomen in den Einzelfällen zuzuwenden in denen es eintritt.

    Die meisten Menschen nämlich haben etwas das sich Verantwortungsbewusstsein nennt. Was sie überhaupt erst für eine Adoption (teil)qualifiziert und sind eben keine Egoisten die das Kind durch die Gegend wirbeln wie sie wollen.

    Der Fall das ein heterosexuelles Paar ein Kind adoptiert, einer von beiden plötzlich keine Lust mehr hat und der Partner es diesmal gleichgeschlechtlich versucht und der neue Partner nun unbedingt adoptieren will, mal ernsthaft, solche Fälle kann man an den Fingern einer Hand abzählen, wenn überhaupt.

    Auch zu Adoptivkindern entwickelt man eine Bindung und meistens wird das nicht anders gehandhabt als im Falle einer Scheidung mit „normalen“ Kindern.
    Da tritt auch nicht so einfach einer von beiden das Sorgerecht ab.

  34. #45 FddWa (19. Feb 2013 21:22)

    Man, das geht genau wie bei Heteros nur dann, wenn das leibliche Elternteil verstirbt oder kein Interesse am Sorgerecht hat.

    Was wollen Sie? Habe ich doch zuvor geschrieben!!!

    #45 FddWa (19. Feb 2013 21:22)

    Niemand tut soetwas, wenn es denn rechtlich überhaupt geht. Und wenn, dann bestünde in dieser Sache absolut kein Unterschied zwischen homo und hetero.

    Ich habe doch zuvor beschrieben, das es schon für die erste Sukzessivadoption zuvor getan werden musste! Oder glauben Sie ernsthaft, das jemand mit Hetero-Partner nach Adoption (es geht um Adoptivkinder, nicht um von einem leiblichen Kinder, da ging es ja schon zuvor!!!) plötzlich feststellt (sie sagen ja selber niemand) das er Homo ist und plötzlich der Ex-Hetero-Partner feststellt kein Interesse am Kind zu haben?

    Glauben Sie das wirklich???

    Glauben Sie das 2.000-2.6000 mal???

  35. #28 WSD

    Und ich dachte mir, nach dem heutigen Pro-Homo-Individual-Urteil und Anti-Kinder-Interessen-Urteil des “Bundes”-Anti-”Verfassungs”-Dingsbums… Die Dämme brechen immer mehr, Der Forderungen für Individual-Jedesgender-Kacke…

    So in diese Richtung dachte ich auch, als ich das ‚Urteil‘ hörte: Das Bundesverfassungs-Dingsbums ist imho zur höchsten Instanz zur Durchsetzung rotgrüner Partikularinteressen verkommen. Wie sagte noch Talleyrand: „Die Justiz ist die Hure der Politik.“

  36. #48

    Nein, natürlich tue ich das nicht.
    Es geht darum aber eben auch nicht, sondern darum, dass eine Adoption eines von keinem von beiden leiblich abstammenden Kindes (und bei dem nur einer der Partner das Sorgerecht hat, d.h. es ist nur eine einzige Person für das Kind verantwortlich rechtlich. Nirgenwo schwirrt eine leibliche Mutter oder ein leiblicher Vater herum, die oder der verzweifelt das Sorgerecht behalten will aber nicht darf, weil ein böser schwuler Mann oder lesbische Frau es stiehlt) bisher verboten war.

  37. …oder Sex mit Vorgesetzten?
    Soll wahre Wunder bewirken…LOL.
    Schon immer lohnte es sich, den Kopf so tief im Allerwertesten des V. zu haben, um sich seine Vorteile zu verschaffen.
    Führerprinzip halt.
    Erlebe ich jeden Tag in meiner Behörde!
    Keiner, auch nicht noch der erhebenste Abteilungsleiter, entscheidt was ohne den prüfenden Blick nach oben!
    Alle kuschen, damit man ja noch mit seinem zusammengeschuldeten Q 7 in Urlaub fahren kann.
    Ich denke,dass seit kurzem die Leute wach werden und sich der Wurm von nun an anders krümmt! Ich hoffe und unterstütze es!

  38. #55 FddWa (19. Feb 2013 21:46)

    #51

    http://www.kinder.de/Wenn-Einzelpersonen-adoptieren.4503.0.html

    Das ist aber bzgl. Einzelpersonen schon ein wenig diskriminierend:

    Jedoch werden Ehepaare bevorzugt, da durch den Bezug sowohl zu einer weiblichen als auch zu einer männlichen Bezugsperson ein natürliches Eltern-Kind Verhältnis herbeigeführt wird.

    Da wird der Hase im Pfeffer ja bekloppt! Sag ich doch immer die ganze Zeit!!! Und für Homos keine Ausnahme!!!

    Zudem ist die Zahl der in Deutschland an einer Adoption interessierten Ehepaare höher als die Zahl der zur Adoption freigegebener Kinder.

    Ist ja logisch, Vater und Mutter sollten bevorzugt werden. OK. Aber:

    Homosexuelle gelten vor dem Gesetz als Einzelpersonen. Auch innerhalb einer „Eingetragenen Lebenspartnerschaft“ kann nur eine Einzelperson ein Kind durch eine „Stiefkindadoption“ annehmen, sofern beide leiblichen Elternteile dem zustimmen. Laut § 1590 des BGB kommt es dadurch aber lediglich zu einer „Verschwägerung“ von Kind und Stiefelternteil.

    So und genau daraum geht es, das ist also die Homo-Adoption, mit diesem Verfassungsurteil durch die Hintertür!

    Mit Sicherheit, ich wette, gab es nur Homo-Einzelpersonen und keine Hetero-Einzelperson bestenfalls als Frau!!! Männer sind wenn nicht schwul, vermutlich überhaupt nicht dabei!

    Jetzt versteh ich auch die 2.000-2.600 Fälle!!! Das klingt dann wieder plausibel…

    Jetzt werden Sie bestimmt rufen, na wenn die uns schon verarschen können, dann können wir die Homo-Ehe-Adoption auch direkt frei geben… 🙁

  39. Die grünen Mohammedaner-Lieblinge tun ja alles um den Tiersex und die Polygamie der Scharia zu fördern.

    Bei diesem Hass auf die jüdisch-christliche Moral hätte die SA ihre wahre Freude gehabt.

  40. #58 Lady Sonja Es ist nur eine Frage der Zeit bis jede Einzelperson für sich selbst Adoption und der Zugang zu modernen Reproduktionsmedizin einfordern können wird. Dann haben wir halt Lebensborn,Retortenzucht,Eugenik und Euthanasie ganz individualistisch.

  41. #61

    Es gibt überhaupt nicht so viele Adoptionen. Die meisten Schwulen und Lesben mit Kinderwunsch zeugen oder bekommen leibliche.

    „So und genau daraum geht es, das ist also die Homo-Adoption, mit diesem Verfassungsurteil durch die Hintertür!“

    Mit der Betonung auf „Zustimmung“. Nochmal es gibt da kein Unterschied zu Heteros.
    Es gibt Menschen die haben kein Interesse am Sorgerecht und sind froh die finanzielle Belastung los zu sein.
    Darum Eltern das Kind zu klauen, geht es nicht. Oder was wolltest du andeuten?

    „Mit Sicherheit, ich wette, gab es nur Homo-Einzelpersonen und keine Hetero-Einzelperson bestenfalls als Frau!!! Männer sind wenn nicht schwul, vermutlich überhaupt nicht dabei!“

    Männer sind auch wenn schwul selten dabei.
    Der absolute Großteil sind Lesben. Bei Frauen sind Kinderüwnsche anscheinend drängender.

  42. Heute zeigte 3sat eine Muster-Regenbogenfamilie:
    zwei ältere Männer und zwei adoptierte schwarze Kinder.

    Was kann man dazu sagen?
    Diese Gesellschaft zerstört konsequent ihre eigene Lebensgrundlage.

    Es gibt offensichtlich viele Personen in diesem Land, die es nicht mögen, in Frieden und relativer Sauberkeit zu leben und jeden Tag satt zu essen.
    Diese Personen möchten in Slum leben, wo Dreck und Bandenkrieg herrschen und wo es nichts zum Essen gibt.

    Aber statt nach Afrika / Asien / Latein Amerika auszuwandern, gestalten diese Personen mit aller Kraft solche Slums hier.
    Ob sie wissentlich (aus Hass auf eigene Identität) oder aus Dummheit handeln, spielt für die Praxis keine Rolle.

  43. Nichts gegen ordentliche Polygamisten bitte.
    Ich sage nur Abraham, Jakob, König David,
    König Salomon.siehe Exodus 21:10
    Nimmt er sich noch eine andere Frau, darf er sie in Nahrung, Kleidung und Beischlaf nicht benachteiligen.

  44. #64 FddWa (19. Feb 2013 22:18)

    Ganz grundsätzlich sollten Sie mal überdenken, ob die Zuordnung mit #Nummer und sonst nix, wirklich gut ist!

    Ich verspreche Ihnen, das wird gleich nicht mehr Stimmen! Und dann weiß keiner mehr bescheid!

    Machen Sie es besser so wie alle anderen…

  45. #69 FddWa (19. Feb 2013 22:18)

    Wir beide werden eh nicht auf einen gemeinsamen grünen Punkt dabei kommen. Nur dazu:

    Männer sind auch wenn schwul selten dabei.
    Der absolute Großteil sind Lesben. Bei Frauen sind Kinderüwnsche anscheinend drängender.

    Der Hauptgrund wird aber eher sein, das man alleinstehende (heterosexuelle) Männer grundsätzlich dabei für verdächtig hält!!!

    Ich habe mind. drei Gespräche mit alleinerziehenden Frauen geführt, die ihr Kind zur Übernachtung nicht an einem alleinerziehenden Mann (also Kinderfreundschafts-Übernachtung wohl bedacht) geben würden, wäre es ne Frau kein Problem, Mann und Frau kein Problem! Bei Lesben rumgedruckse, bei Homos böser Blick…

    Kann nix dafür, war aber so…

    Und dabei waren es Frauen, die ähnlich wie Sie, dem Thema Homo-Adoption positiv-neutral-gleichheitsverpflichtend gegenüber Homosexuellen sind, als wie ich, manchmal einsam, negativ-progressiv-gerechtigkeitsverpflichtend gegenüber dem Kind!

    Auf die Frage aber warum diese bzgl. Übernachtung ihrer Kinder doch so klar unterscheiden, kam nur hin und her rütschen und irgendein Gefühl und ausserdem darum ginge es ja nicht…

  46. Die Grünen würden auf alle Fälle auf ca. 15 – 17% der Stimmen kommen.
    Im Klartext:
    Die Mehrheit will diese Zustände !
    Dummes krankes Volk !!!

  47. Ich bin gegen die Homoehe und dagegen das Homosexuelle kinder adoptieren dürfen. Das sage ich ganz offen. Ich bin für eine Frau ein Mann Ehe! Ich bin auch gegen ein Mann 3 und mehr Ehe! Vielleicht bin in Konservativ aber das ist meine Meinung. Danke

  48. FICKT EUCH DOCH ALLE!!

    Für Rainer Brüderle gilt diese Aufforderung allerdings offenbar nicht…

  49. Chaoten der Gruenen/Linken aller Schattierungen, die quasi fortsetzen was die 68er begangen nach dem Konzept der „Frankfurter Schule“ der Professoren Horkheimer und Adorno, alle bestehende Ordnung zu beseitigen,

    auf diese Art ihre „fortschrittlichen“ Wahnideen umzusetzen, wobei die Voraussetzung die totale Entmachtung der fuehrenden Gesellschaft ist, Abschaffung deren Gesetzgebung, Kultur, Traditionen,

    durch Kommunistische Ideen/Funktionaere ersetzen, wie es in der Sowjetunion mit Lenin/Stalin scheiterte, die Marxismus als Blueprint verwendeten, das Buergertum durch Proletariat zu ersetzen und bei der Gelegenheit gleich zu liquidieren.

    Jakob Fischer hat es in seinem Buch angedeutet, was hierzu fehlt, die bestehende Gesellschaft „massiv auszuduennen“, damit eine undgebildete Hammelherde leichter gezaehmt und umgekrempelt werden kann.
    Dies ist momentan mit Unterstuetzung aller im Bundestag vertretenen Parteien im Gange.

  50. Wehret den Anfängen, muß man hier einfach ganz klar sagen!

    Heute sieht man, wohin es führt, wenn man solchen Leuten Zugeständnisse macht. Früher oder später gehen sie an unsere Kinder!

    Hier muß man wirklich eine klare Position beziehen.
    Also nicht: „Ich habe nichts gegen Schwule, aber Adoptionsrecht geht mir doch etwas zu weit“. Denn genau das führt zum Adoptionsrecht.

    Sondern klar und deutlich:

    1. Homophilie ist abnormal, und darf unter keinen Umständen staatlich gefördert werden.

    2. Offen gelebte Homophilie, die öffentliche Darstellung als normal, gefährdet die sittliche Entwicklung unserer Kinder, und muß von der Gesellschaft nicht hingenommen werden.

    Wir müssen umkehren!
    Wir müssen aus diesen Geschehnissen unsere Lehren ziehen: Fängt man einmal mit dem Abbau von Werten an, bleiben am Ende keine mehr übrig. Am Ende darf jeder mit jedem, einschließlich Kinder. So lief es auch schon in der Antike.

    Die konservative Wertordnung hat gute Gründe, die wieder in Erinnerung gerufen werden sollten.

  51. #78 Ferrari (20. Feb 2013 00:14)
    Wehret den Anfängen, muß man hier einfach ganz klar sagen!

    Wehret den Anfängen? Der Zug ist schon lange abgefahren, nun gilt es die Büchse der Pandora zu schliessen, wobei es gilt jede Menge des Unheils wieder zurückzudrängen was die links-grünen Gutmenschen auf das arme Deutschland losgelassen haben: Gender Multikulti Asylmissbrauch Euro Mensch-gemachter-Klimawandel Homophillie usw. Da liegt jede Menge Arbeit vor einem und einfach wird es nicht.

  52. Die grüne Jugend ist der stärkste Beweis dafür, dass der Mensch vielleicht doch vom Affen abstammt.
    Für mich jedenfalls sind sie überzeugender als der Darwinismus.
    Wobei es sich allerdings bei der grünen Jugend um einen degenerierten Affenzweig handeln muss.

  53. Daran sieht man, was für eine verkommene Partei das ist. In jedem Karnickelstall herrscht mehr Moral als in diesem verlodderten Verein.

  54. #74 bolero

    Abwarten, unter den Alt-Grünen-Wählern findet gerade ein Umschwung statt. Die haben nämlich in der Schule noch Rechnen gelernt. Ich hab hammerharte Sprüche von Ex-Grüne-Wählern gehört in letzter Zeit, die Leute haben Schaum vorm Mund, wenn sie über die Grünen reden!

  55. Das Urteil des BVerfG zur sukzessiven Adoption bedeutet im Klartext uneingeschränktes Adoptionsrecht homosexueller Partnerschaften.

    Dadurch sollen laut Kommentar die sogenannten „Regenbogenfamilien“ gestärkt und gefördert werden.

    Es ist schon erstaunlich, mit welch blumigen Worten man alles zu Grabe tragen kann, was in diesem Land einmal Ehe und Familie waren.

    Wenn das so weiter geht, steht am Ende als Familienideal die schwul/lesbische Kommune (gerne auch mit Tieren), in der Kinder gemeinsam verwahrlost erzogen werden und jeder jeden adoptieren darf.

    Ich stimme der Meinung von „Frank Furter“ im oben verlinkten Artikel komplett zu. Man beachte auch seine Antwort auf einen Kommentar weiter unten.

    Das häufig vorgebrachte Argument, auch Schwule/Lesben können gute Eltern sein können, ist deshalb falsch, weil das keine Eltern sind (weder biologisch noch kulturell).

    Daß heutzutage die Begriffe Ehe, Familie und Eltern für alle möglichen Experimente herhalten müssen, ist u.a. der systematischen Aufweichung dieser Begriffe durch die Rechtsprechung zu verdanken.

  56. @ #5 rotgold (19. Feb 2013 20:08)

    Wenn, dann adoptiert im Islam der Mann! Seiner Ehefrau steht das nicht zu!

  57. @ #71 Joda (19. Feb 2013 22:27)
    Das ist Altes Testament. Christen haben es mit dem Neuen Testament weitgehend abrogiert.

  58. Das heutige Urteil zeigt, daß die Liberalisierung der Homosexualität ein Irrweg war.
    Es ist höchste Zeit für eine Kehrtwende.

  59. Hallo,
    ich fühle mich seit einiger Zeit zu einer Ricke in unserer Jagd hingezogen!! Diese „Kuhaugen“ machen mich kirre.
    Ich mag schon garnicht mehr mit einer Waffe auf die Pirsch gehen.
    Darf ich dieses Rehmädel vor einem Standesamt Heiraten?? Ich würde auch für die Außer-ehelichen Drillinge meines Vorgänger, der Rehbock aus dem letztenden Jahr, Alimente zahlen

  60. DIE HOMOSEXUELLE UMERZIEHUNG DEUTSCHLANDS

    3sat Kulturzeit

    WERBUNG FÜR „REGENBOGENFAMILIEN“

    Als erstes wird ein „sehr gutes“ Kinderbuch vorgestellt, „Alles Familie“:
    http://www.amazon.de/Alles-Familie-Freundin-fr%C3%BCherer-Verwandten/dp/3941411292/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1361338628&sr=1-1

    Sendungsreportage:
    SCHWULER ARZT, unrasiert und mit schlechten Zähnen, ZWEI KINDER(11 und 14)

    DIE MUTTER DER KINDER LEBT LESBISCH MIT EINER FRAU

    Vorgestellt wird eine solche pervertierte Familie, um zu zeigen, wie sowas „prächtig funktioniert“, gefragt wird der 11jährige Junge wie er es finde, der findet alles gut, ha-ha! Ein erwachsener(?) Moslem nimmt auch noch am Eßtisch Platz…

    +++

    DIE EINSEIFUNG UNSERER JUGEND:

    HR-TV zum zweitenmale sehe ich ein Stücke einer Kindersendung, Soap: „Schloß Einstein“
    Viel Bereicherungsquark, Lehrer ein Türke, Schülerin mit Kniebundhosen und blonden Zöpfen, die nicht schwimmen kann, ha-ha!

    Eine Gehirnwäsche-Serie seit 1998, wie man googeln kann.
    Schon vor Jahren gab es bereichernde Rollenfiguren, z.B.:
    „Aram Kaganian, Kasache“, „Karim Ismaël Faruk, Ägypter“, „Dennis Nakeba“(Schauspieler: Raphael D’Souza), „Jaro“(Schauspieler: Jaro Omar), „Mounir Farsad“(gespielt von einem Rußlanddeutschen: Wassilij Eichler), „Milena Ibrahimovic“(Schauspielerin: Julia Nürnberger), „Pino Fabri“ reist zurück nach Italien(Schauspieler ein Südtiroler: Manfred-Anton Algrang), nach Wikipedia

  61. Da zeigt sich wieder das Mißverhältnis zwischen Geben und Nehmen. Im „Fordern“ sind diese verweichlichten Schreibabys die unangefochtene Number One. Die Günen zehren immer von der Substanz, zu deren Bewirtschaftung sie selbst nichts beitragen wollen. Ein seltsam unfröhlicher Kulturverein, der sich seine ganz eigene Klientel herangezüchtet hat.

    Wo kommen denn gewöhnlich die Kinder her, die von diesen Gestörten adoptiert werden sollen: Aus Ländern, in denen die grünen Faschos noch nicht das Ruder übernommen haben, und mit ihren „Gesetzen“ Familienfeindlichkeit eingeführt und ein gesundes Geschlechterverhältnis verunmöglicht. Modernes Sklaventum im Namen der „guten“ Sache.

  62. Der Mensch spielt mal wieder Gott und definiert sich selbst, was Gut und Böse ist. Ich hoffe die Frucht vom Baum der Erkenntnis von Gut und Böse mundet. Und wenn sie erkennen, dass sie nackt sind will es mal wieder keiner gewesen sein.

  63. Letzlich geht es den „Grünen“ nicht um die Ehe (gleich ob hetero oder schwul), sondern um den Gruppensex, um die Auflösung aller Bande. So haben Lesben auf ihrem pfingstlichen Treffen, passenderweise in einer „Evangelischen“ Akademie, bereits vor Jahren gefordert. Damit sind wir bei dem Bumskult der Wicca angelangt!

  64. Die Logik sagt, daß die Schwulenehe unnatürlich ist, sonst wäre die Menschheit längst ausgestorben. Das war auch vor tausenden Jahren so.Wenn der Höhlenmann geil wurde, wird die Höhlenfrau nicht gesagt haben “Laß mich in Ruhe, ich bin lesbisch und will ein Frau heiraten”! Schwule Jungs wurden sowieso vom Bären gefressen!

    Meiner Meinung nach ist das eine abartige Zivilisationskrankheit!

  65. Diese Junggrünlinge sind eine Ausgeburt völliger geistiger Verwirrung! Sie haben nicht verstanden, dass die Einehe die dem Menschen am ehesten angepasste Lebensweise – was sowohl was das kindeswohl angeht als auch die Möglichkeit zur „Selbstreproduktion“ bietet – darstellt!
    Die gleichgeschlechtlich Ausgerichteten stellen – eine nach vorherrschender Meinung von Biologen angeborene – biologisch eine Abweichung von der „Norm“ dar, die biologisch natürlicherweise in eine Sackgasse führt, da sie zur Ausrottung der entsprechenden Linie führt. Diesen Mechanismus wollen die Links- und Junggrünlinge teilweise durch künstliche Befruchtung aushebeln! Und das bei Leuten, die sonst immer der Natur und natürlichen Vorgängen den Vorzug geben!
    Außerdem wünschen sie sich offensichtlich, auch möglichst auch viele genetisch vielleicht nicht eindeutig auf Gleichgeschlechtlichkeit angelegte Kinder zu dieser wesensfremden Lebensweise zu verführen! „Multikulti“ kann auch hierfür als Stichwort gelten! Jede Abnormität – auch die der Mehrehe – soll offenbar gefördert werden, um den Wert der „urtümlichen Familie“ möglichst gründlich völlig zu zerstören! Diese „f**** euch doch alle“ passt sehr gut in dieses Bild! Auch Pädophilie soll demnach q wohl demnach gefördert werden, was sowohl den Grünen als auch den islamischen Kinderf***n entgegen kommt! Merkwürdig ist nur, dass gleichzeitig eine Pogromstimmung gegen die katholische Kirche auf Grund der Missbrauchsfälle der katholischen Priester – die auch aus meiner Sicht als verwerflich anzusehen ist – geführt wird! Sind diese doch „Vorreiter“ (welches Wortspiel!) künftiger „grünlinker“ Gesellschaften! Eine Gesellschaft, „bunt gemischt“ aus Homos, Kinderf*****n und Haremsehen scheint das Grundmodell dieser geistigen Größen – äh Tiefflieger zu sein! Welche Folgen diese völlige Orientierungslosigkeit für die Lebenszeit der so erzogenen Kinder hat, ist noch gar nicht abzusehen! Aber – das müssen wir aushalten!
    Übrigens: Abgesehen davon ,dass die Einehe die Normalität in nahezu allen menschlichen Gesellschaften bzw. Völkern darstellt, haben die „“Haremsmodelle“‘ einen weiteren, schwerwiegenden Nachteil: Es bleiben logischerweise sehr viele Männer „zurück“ für die keine Freuen mehr „zur Verfügung“ stehen! Die Folgen eines Männerüberschusses bei diesen Leuten sieht man in islamischen Gesellschaften – aber auch in Europa, wo Vergewaltigungen anscheinend das „Ventil“ für deren Ausleben ihrer Triebe darstellen!
    Unserer OKaZ Merkelowa traue ich – wie jede Kehrtwende – auch diese zu!

  66. Ironie on:
    Und was ist mit Polyandrie? Wieso werden solche Frauen von den Grünen einfach ausgeschlossen? Das ist patriarchalisch und frauendiskriminierend! Ironie off

    Mann – Mann – Mann

  67. Ironie on:
    Und was ist mit Polyandrie? Wieso werden solche Frauen von den Grünen einfach ausgeschlossen? Das ist patriachalisch und frauendiskriminierend! Ironie off

    Mann – Mann – Mann

  68. Wenn ich das ehrlich kommentieren würde, wäre
    ich bei PI für 1-2 Jahre gesperrt. Und da wir
    das ja alle nicht wollen, sage ich dazu nur:
    Gute Nacht Deutschland, schlaf gut und träum
    was Süßes. :mrgreen:

  69. Kaum zu glauben, aber dieser Grünfrontkämpferbund schafft es doch tatsächlich, sogar das Argumentationsniveau der Femen-Nacktivistinnen noch locker zu unterbieten.

    Na los, Mädels und Jungs, dann geht mal mit gutem Beispiel voran und befolgt selber euer zotiges Motto.

    (Unsereiner darf ja nicht mitmachen, da heißt es gleich „Kein Sex mit Nazis“!)

  70. Letzter Gedanke:

    „Fickt euch doch alle“ ist das nicht ein klein wenig sexistisch?

    Ja, aber nur wenn das einer von der falschen Partei sagen würde! 🙂

  71. Gen/1Mose 18
    20Der Herr sprach also: Das Klagegeschrei über Sodom und Gomorra, ja, das ist laut geworden, und ihre Sünde, ja, die ist schwer. 21Ich will hinabgehen und sehen, ob ihr Tun wirklich dem Klagegeschrei entspricht, das zu mir gedrungen ist. Ich will es wissen.

    Gen/1Mose 19
    1Die beiden Engel kamen am Abend nach Sodom. Lot saß im Stadttor von Sodom. Als er sie sah, erhob er sich, trat auf sie zu, warf sich mit dem Gesicht zur Erde nieder 2und sagte: Meine Herren, kehrt doch im Haus eures Knechtes ein, bleibt über Nacht und wascht euch die Füße! Am Morgen könnt ihr euren Weg fortsetzen. Nein, sagten sie, wir wollen im Freien übernachten. 3Er redete ihnen aber so lange zu, bis sie mitgingen und bei ihm einkehrten. Er bereitete ihnen ein Mahl, ließ ungesäuerte Brote backen und sie aßen. 4Sie waren noch nicht schlafen gegangen, da umstellten die Einwohner der Stadt das Haus, die Männer von Sodom, Jung und Alt, alles Volk von weit und breit. 5Sie riefen nach Lot und fragten ihn: Wo sind die Männer, die heute Abend zu dir gekommen sind? Heraus mit ihnen, wir wollen mit ihnen verkehren. […]
    23Als die Sonne über dem Land aufgegangen und Lot in Zoar angekommen war, 24ließ der Herr auf Sodom und Gomorra Schwefel und Feuer regnen, vom Herrn, vom Himmel herab. 25Er vernichtete von Grund auf jene Städte und die ganze Gegend, auch alle Einwohner der Städte und alles, was auf den Feldern wuchs.

    Mehr sog i ned.

  72. #91 Schweinsbraten

    Meinen Sie etwa solche gutmenschlichen Phanasiemärchen? Die Realität sagt: Nur die allerwenigsten Türken sind solch nonchalante, geschmeidige Schmeichler und Anpasser wie „Erol Sander“ (alias Urcun Salihoglu).

  73. #91 Schweinsbraten

    PS: Am genialsten (weil treffendsten) der Ausdruck „Culture-Clash-Komödie“ dafür. Der „Clash“ besteht darin, daß die Deutschen noch mal mit großer Fallhöhe auf den Boden der Realität aufklatschen werden, und danach ihre Knochen zusammensammeln werden, falls nicht nur ein häßlicher Fettfleck (aus Schweinskopfsülze) von ihnen übrigbleibt. Dann werden sie „quieken“ wie gestresste Ferkel kurz vor der Schlachtung: „Mutti, hol mich hier raus!“

Comments are closed.