Der Hessische Landtag gab auf Anstoß der SED-Mauermörderpartei eine Studie in Auftrag, aus der hervorgeht, daß zeitweise ein Drittel der Abgeordneten vor 50 Jahren ehemalige NSDAP-Mitglieder waren. Wen interessiert das eigentlich außer dem Islam-Benz, der noch mehr solche Studien möchte? Der florierende Ökofaschismus wäre ein interessanterer Untersuchungsgegenstand. Sämtliche Parteien sind bei der CO2-Jagd dabei, die gleichgeschaltete Presse zweifelt nicht an Klimaerhitzung, Ökosteuern und EEG-Wahnsinn.

In jedem Dorf sitzen glühende Bio-Anhänger, welche felsenfest an die Propaganda glauben und die Mistkäfer am Bächlein zählen und zum Weltkulturerbe erklären. Die Banken entwickeln Klimaschutz-Papiere für den Öko-Ablaßhandel, und in Weimar, dem Wohnort Goethes und Schillers, wird eine Hybrid-Windel entwickelt,  welche die Umwelt entlasten soll! Das ganze Land ist hochgradig ideologisch ökoversifft!

Um zur NSDAP im Hessischen Landtag zurückzukommen, wer zweifelt eigentlich daran, daß der ehemalige Putztruppenschläger Joschka Fischer bereits 1930 als SA-Mann herumgeprügelt hätte und Trittin später wie sein Papi in die SS eingetreten wäre? Siegmar Gabriel und Seehofer, die ihr Mäntelchen in jeden Wind hängen,  hätten es zum Gauleiter gebracht, von der Leyen hätte die Karriere-Leiter in der NS-Frauenschaft (NSF) erklommen, und unser aller Claudia im Bund Deutscher Mädels vorgesungen. Und Wolfgang Benz hätte vermutlich im Rasse- und Siedlungshauptamt antisemitische Studien verfaßt.

Merke: Es sind immer und zu allen Zeiten dieselben ehrgeizigen Typen, die nach vorne und an die Macht drängen und die unabhängig von der herrschenden Ideologie nach ganz oben wollen! (Das Plakat ist aus der NS-Zeit!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

56 KOMMENTARE

  1. Übrigens war fast derselbe Prozentsatz der DDR Volkskammer früher in der nsdap, war hier auch schon Thema, bitte selber ergoogeln, bin gerade unterwegs …. 🙂

  2. Rotgrüne Multi-Kulti-Ideologie und die Political Correctness ist der Faschismus des 21. Jahrhunderts.

  3. Nazi-Plakat: „Esst Vollkornbrot!“

    Die Wurzeln der Grünen sind braun oder die Wurzel der Braunen sind grün, wie man will:

    Wikipedia:

    Baldur Springmann (* 31. Mai 1912 in Hagen; † 24. Oktober 2003 in Lübeck) war ein deutscher ökologischer Landwirt, Publizist und Politiker des rechtsextremen Spektrums mit völkischem Hintergrund. Der Erbe einer Industriellenfamilie studierte Landwirtschaft, baute in den 1950er Jahren einen Hof in Schleswig-Holstein mit biologisch-dynamischer Wirtschaftsweise auf und gehörte zu den Pionieren der Ökologiebewegung in der Bundesrepublik. Er war seit den 1970er Jahren unter anderem in der Aktionsgemeinschaft Unabhängiger Deutscher (AUD) und im Weltbund zum Schutz des Lebens (WSL-D) aktiv, 1978 Gründungsmitglied der Grünen Liste Schleswig-Holstein und im Januar 1980 der Partei Die Grünen. Im Juni 1980 trat er nach Richtungsstreitigkeiten aus und beteiligte sich 1982 an der Konstituierung der Ökologisch-Demokratischen Partei. 1983 zog er sich auch dort zurück und engagierte sich in den Folgejahren verstärkt im WSL-D Schleswig-Holstein und anderen Gruppierungen mit rechtsextremen Verbindungen und Hintergründen

  4. Liebe neue Leser von PI:

    Herzlich willkommen auf den acht größten deutschsprachigen Internetblog!

    PI kämpft nicht gegen Menschen oder Moslems, sondern wir sind gegen die faschistoide Religions-Ideologie des Islams und gegen die Zensur der Politischen Korrektheit. Gegen Denk- und Redeverbote und gegen die rotgrünen Dogmen, dass z.B. islamischer Chauvinismus oder moslemische Gewaltfolklore ein kulturelle Bereicherung sei!

    Bitte empfehlen Sie uns weiter und klicken Sie uns ab und zu an. Nur wenn wir viele Besucher am Tag haben können uns die Gutmenschen-Medien nicht weiter ignorieren oder gar totschweigen.

  5. … sagte Benz der „Frankfurter Rundschau“.

    Da sind ja die beiden richtigen abgewirtschafteten Blindgänger beisammen.

  6. #4 Powerboy,

    empfehlen kann man PI nur bedingt. Leider wird PI zensiert und das schmälert diesen blog.

  7. Dazu passt ein alter Spruch:

    Der Trog aus dem sie fressen wollen bleibt derselbe – nur die Schweine ändern sich.

  8. …na, ich weiss nicht..~~
    ob man das so sagen kann, dass Joschka Fischer bei der SA gewesen wäre…?!? Schliesslich war nicht mal das SPD-Gewissen Günter GraSS bei der SA.
    Immerhin, der Joschka , der konnte kicken wie Emma Peel.
    Und die war ja schliesslich auch nicht bei der SA gewesen?!

  9. Wie sehr sich die Kampagnen doch gleichen!
    Die Alt-Nazis hätten sich mit Sicherheit ebenfalls standhaft geweigert, einen McDonalds auch nur zu betreten – wie etwa Hans-Christian Ströbele…

  10. #6 Biloxi (20. Feb 2013 09:24)

    Gysi wäre als Nachfolger von Günter Mittag jetzt „DDR“-Wirtschaftsminister und Altmeier müsste Milliardenkredite für die „DDR“ besorgen!

  11. Biloxi: Frau Staatsratsvorsitzende und Präsidentin der Volkskammer der DDR. Soweit wie jetzt auch 🙂

  12. #6 Biloxi (20. Feb 2013 09:24)

    Wie weit hätte es das Merkel bis heute wohl in der DDR gebracht, hätte diese fortbestanden?

    Staatsratsvorsitzende. Mindestens. Das ist ja wohl alternativlos…

  13. Ich glaube, dass der Charakter von Menschen unter allen Systemen ungefähr gleich bleibt und zu ungefähr den gleichen persönlichen Ergebnissen führt. Das heißt, wer heute Karriere macht und ehrgeizig ist und dafür, wie jeder, bei Bedarf schleimt, lügt oder Zugeständnisse macht, der hätte das Gleiche, nicht in jedem Einzelfall, aber wahrscheinlich, auch unter den Nazis oder in der DDR gemacht.

    Meine These: Unsere politische und kulturelle Elite würde, wenn heute die NSDAP oder die SED regieren würde, zu mindestens 50 Prozent aus den denselben Leuten bestehen. Deswegen haben nur wenige überlebende Widerstandskämpfer und sehr wenige DDR-Dissidenten nach dem Systemwechsel Karriere gemacht, und deswegen neige ich dazu, politische Außenseiter, auch wenn ich ihre Ansichten nicht teile, wegen ihres Nonkonformismus mit einem gewissen Grundrespekt zu betrachten.

    http://www.zeit.de/2009/34/Martenstein-34

    Danke, Martenstein! PI und seine Leser fühlen sich durchaus angesprochen!

  14. #6 Biloxi (20. Feb 2013 09:24)

    Wie weit hätte es das Merkel bis heute wohl in der DDR gebracht, hätte diese fortbestanden?
    ———————
    Ich glaube auf keinen Fall so weit,wie es jetzt der Fall ist.
    Die BRD hat ihr ungeahnte Möglichkeiten eröffnet.(weltweit(e)).
    Die DDR ist der „Sowjetunion“ hinten rein gekrochen,die BRD kriecht der ganzen Welt in den Ar…!!!Die Gesetze und der ständige Hinweis auf unsere latente Bösartigkeit hinsichtlich unserer Geschichte, zur Durchsetzung dieses „Gekrieches“aehneln sich aber in beeindruckender Weise!!!

  15. #8 Stefan Cel Mare (20. Feb 2013 09:36)

    Die Alt-Nazis hätten sich mit Sicherheit ebenfalls standhaft geweigert, einen McDonalds auch nur zu betreten – wie etwa Hans-Christian Ströbele…

    Genau. Ernst Hunkel träumte in seiner völkischen Siedlung Donarshag in Sontra/Hessen nicht nur von Polygamie (1 Mann – 10 Frauen) und reinrassigen Kindern, sondern auch von der „viehlosen Landwirtschaft“, denn „die Hauptquelle aller Nahrung ist der Grund und Boden, die neu geheiligte Mutte Erde“. Diese mystischen, totalitären Natur-Ideen, aus denen die Grünen schöpfen, hatten im Deutschland der 20er und 30er Jahre üppige Wurzeln und waren im 3. Reich höchst angesehen. „Blut und Boden“ hat direkt naturromantisch-grüne Vorläufer.

    Hunkel wollte auch partout, daß seine Kommune nackig rumspringt, denn nur „im Licht“ könnten gerade, kernige, gesunde Menschen entstehen. Aus der Donarshag-Bewegung entstand über Oswald Kiehne, letztem Mitglied dieser Kommune, im Mai 1946 die Neubelebung der Vegetarier-Bewegung in Deutschland. Kiehne gab bis in die 80er die „Vegetarierer-Rundschau“ und den „Sontraer Gesundheitsboten“ heraus.

    —-
    P.S.: Danke für die Snakes on Stage im Wimmer-Strang.

  16. der Umfang der Beteiligung des Joseph Fischer am Karry Mord bedarf immer noch der Aufklärung und ggfs Ahndung. Mit den heutigen Möglichkeiten können die DNA Spuren an der in seinem PKW transportierten Mordwaffe aufgeklärt werden.
    Der Mordversuch an dem Polizisten ist ebenso ungeklärt.


  17. Altmaier prophezeit Kosten von bis zu einer Billion für Energiewende. Der Umweltminister hat vorgerechnet, was die Energiewende in den kommenden 20 Jahren kosten könnte:

    http://www.zeit.de/wirtschaft/2013-02/altmaier-billion-oekostrom-fracking

    Man möge sich vorstellen, was man alles mit

    1 000 000 000 000 €

    Sinnvolles bewirken könnte. Inzwischen stelle ich mit Erschrecken fest, dass ich anfange, mich über schlechte Nachrichten (und das sind die weitaus meisten) aus dem dummen und hysterischen Deutschland zu freuen. Geschieht all diesen Idioten Recht!

  18. Ich sah es auch auf HR-TV und dachte, was solle wohl nun der Zweck der Tausendsten Aufarbeitungsrunde des 3.Tausendjährigen Reiches sein?

    Aber dem nicht genug. Derzeit ist wieder eine Rund Kindesmißhandlung und -mißbrauch in krichlichen und staatlichen Heimen chic. Anscheinend wurde ein Film zum Thema gedreht, mit der uralten linksrotgrünen bessermenschelnden Senta Berger als Oberanklägerin. Sie betont katholische Nonnen, baer immerhin fallen ihr auch ev.Diakonissen ein, das Wort schwarze Pädagogik und natürlich das Verlangen nach Entschädigung, also Geld, noch mehr Geld.

    Diesen Entschädigungshype erkennt man dann, wenn man auch die vielen mißhandelnden Kinder aus Familien entschädigen wollen würde. Schließlich schaute die gesamte Gesellschaft damals weg, ja fand die schwere Züchtigung der Kinder richtig, jahrhundertelang.

    Und wer entschädigt die Moslemkinder, die in Moscheen und Koranschulen auf deutschem Boden heute noch verprügelt werden, die verprügelten und oder beschnittenen Mosleminnen…? Nicht vergessen die beschnittenen Knaben, beschnitten mit dem Segen des deutschen Staates!

    Ja, da kommen auf uns endlose Entschädigungsrunden für die nächsten Jahrzehnte auf uns zu!


  19. Für das Publikum mit deutschem Bildungsabschluss vorsorglich eine Ergänzung: Eine Billion ist eine Million mal eine Million Euro.

  20. #13 Altenburg (20. Feb 2013 09:55)

    „Was mich aber auch an diesen PI Artikeln stört, ist der Tunnelblick, wenn es um Fragen des Umweltschutzes geht.“

    Soll ich Ihnen was sagen: Die dämlichen Ökonazis, aus denen mittlerweile fast unser ganzes Volk zu bestehen scheint, haben irgendwann den Bogen überspannt! Als Mensch, der aus purer Selbstverständlichkeit noch nie irgenwelchen Müll, und sei´s nur ein Bonbonpapier in der Natur hinterlassen hat, und auch sein Kind so erziehen wird, zeige ich diesen Dummköpfen seit geraumer Zeit täglich den Stinkefinger: die alten Joghurtbecher fliegen hochkant unausgewaschen (ja nicht mal ausgelöffelt) in die erstbeste
    Tonne, der alte Diesel tuckert frühmorgens (habe keine direkten Nachbarn) schon mal ´ne halbe Stunde, damit ich´s schön warm habe, und in meinem Hause verdunkelt keine Energiesparfunzel mein Leben (der Vorrat an ollen Glübirnen ist immens), und in letzter Zeit schmeiße ich sämtliche Glasflaschen unsortiert in den Glascontainer (vielleicht demnächst auch vor´s nächste Parteibüro der Grünvögel; wird bestimmt lustig zu sehen, wie die die bunten Scherbchen sortieren und dabei „We shall overcome“ singen).
    Einfach herrlich, das Gefühl! Wir sind doch keine Laborratten, die irgendwelchen Mist zum Gaudium von Genossen sortieren!
    Sprecht mir nach:“IHR KÖNNT MICH ALLE AM…!“

    http://www.youtube.com/watch?v=21SnnZvqEns

  21. #13 Altenburg (20. Feb 2013 09:55)
    Was mich aber auch an diesen PI Artikeln stört, ist der Tunnelblick, wenn es um Fragen des Umweltschutzes geht. Umweltschutz ist ganz eindeutig auch Heimatschutz und deshalb ist es fahrlässig diesen als Ökofaschimus abzutun und diese Fragen allein dem linksgrünen Milieu und der vernetzten Meinungswelt zu überlassen. Entdeckt die Umwelt auch für euch!
    ……..
    Was haben „Erneuerbare“ Energie, Energiewende, Klimalüge und so weiter mit „Umweltschutz“ zu tun. Ist es sehr umweltfreundlich, mit Biomaisfermenter und riesigen Sonnenpaddeln die Umwelt zuzupflastern und Windmühlen in Naturschutzgebiete zu pflanzen, damit unter Anderem der letze Rotmilan und die letzte Grosstrappe damit zerhackt werden (Bayrischer Wald)?
    Zumal Windmühlen und Sonnenpaddel ausschliesslich unbrauchbaren Zufallsstrom erzeugen und jede kWh des von ihnen generierter Strom ein Stützkraftwerk benötigt (wegen der schnellen Regelbarkeit Gaskraftwerke- in Krefeld wurde gerade eins genehmigt- wird aber vorerst nicht gebaut, wegen der bevorzugt zu nutzenden „erneuerbaren“ Energie ist dieses unwirtschaftlich.)
    Ich empfehle mal, zum Einstieg in die Materie sich mit „EIKE“, Science Sceptical oder die „kalte Sonne“ zu beschäftigen.
    Gruss
    -und wie war das noch mit dem „Tunnelblick“??

  22. #17 Neidhardt
    „Inzwischen stelle ich mit Erschrecken fest, dass ich anfange, mich über schlechte Nachrichten (und das sind die weitaus meisten) aus dem dummen und hysterischen Deutschland zu freuen. Geschieht all diesen Idioten Recht!“

    Geht nicht nur Ihnen so. War das Dilemma eigentlich vor 20 Jahren schon in seiner ganzen Ungeheuerlichkeit abzusehen, oder werden wir einfach nur immer zynischer?

  23. und die anderen 2/3 wer waren denn die??

    wer in der Partei war, war doch kein Verbrecher, viele waren in der Partei, weil sie persönliche Vorteile hatten bzw. von den Nazis dann nicht weiter belästigt wurden…

  24. Merke: Es sind immer und zu allen Zeiten dieselben ehrgeizigen Typen, die nach vorne und an die Macht drängen und die unabhängig von der herrschenden Ideologie nach ganz oben wollen!

    Das ist so. Das heißt aber auch, dass dann auch jede „freie“ Gesellschaft auf Dauer verloren ist. Denn welches Abwehrmittel soll eine „Demokratie“ dagegen haben? Man könnte sich vieles einfallen lassen. Zum Beispiel aktives und passives Wahlrecht (vorübergehend oder ganz) bei Krawallmache entziehen. Aber dann besorgen Wulff, Gauck, Merkel, v. d. Leyen und Gabriel die Sache. Andererseits hätten sie und die Grünen dann eventuell nicht so viele Wähler. Irgendwelche besonderen Schutzmaßnahmen müssen sich die zukünftigen Demokratien einfallen lassen, wenn es dann noch welche geben sollte und wenn sie Bestand haben wollen.

  25. „…aus der hervorgeht, daß zeitweise ein Drittel der Abgeordneten vor 50 Jahren ehemalige NSDAP-Mitglieder waren. Wen interessiert das eigentlich (…) ?“

    Vielleicht die überlebenden Opfer des NS-Terrors? Zum Beispiel die Überlebenden von der Weißen Rose? Die jüdische Gemeinde?

  26. #20 CETERUM CENSEO (20. Feb 2013 10:40)

    War das Dilemma eigentlich vor 20 Jahren schon in seiner ganzen Ungeheuerlichkeit abzusehen, oder werden wir einfach nur immer zynischer?

    Beides. Der Zynismus kam dazu, weil alle ersten Warnung vor diesem komplett erfundenen Monster nichts nutzten. Jedem, der sich mit Geowissenschaften beschäftigt, damit sogar seine Brötchen (ohne Opportunismus) verdient, war der IPCC-Irrsinn, aufbauend auf Kyoto und dem ganz und gar unsäglichen IPCC „Summary for Policymakers“ vor gut 20 Jahren klar. 1995 enstand die „Leipziger Erklärung“ – Geowissenschaftler, die namentlich gegen diesen ACC-Schwachsinn protestierten, der jetzt – vorhersehbar – in Trümmern liegt, aber eine gigantische Global-Bürokratie schuf. Die Leipziger Erklärung wurde mehrfach überarbeitet (’97 und 2005). Von der UNO und anderen Steuerschmarotzern (PIK) in Grund und Boden verteufelt, von allen Profiteuren des „Der Mensch ändert das Klima ganz doll gefährlich“ lächerlich gemacht, verhöhnt, diskreditiert.

    Dabei war nur in dem Moment, wo die der „Mensch macht ganz schlimm Klimawandel“-Ideologie polit-bürokratische Füße bekam, festgestellt worden: Hier bekommt gerade die Klimawandel-Ideologie politbürokratische Füße, ohne daß es eine belastbare wissenschaftliche Grundlage hat. Seither ist nichts weiter passiert, als weltweit Milliarden zu vernichten, Industrien in einigen Ländern zu zerstören und die Energiesicherheit Deutschlands in die Tonne zu treten.

  27. #6 Biloxi (20. Feb 2013 09:24)

    „Wie weit hätte es das Merkel bis heute wohl in der DDR gebracht, hätte diese fortbestanden?“

    Merkel an sich ist keine wirklich erfolgreiche Führungsnatur, aber vor allem ihre Herkunft half ihr nach der Wende an die Macht. Merkels politischer Erfolg basiert vor allem darin, dass sie als Westpolitikerin DDR-Methoden anwendet, z. B. die Tricks des Verschweigens, Lügens, der Propaganda, des Abtauchens bei Problemen, Politikstil „undercover“ usw.

    Merkel, Gysi, de Maziere u. a. entstammen in familiärer Hinsicht der DDR-Funktionärselite, deren Seilschaften ihnen im Deutschland nach der Wende an die Macht halfen.

  28. Die Grünen mit ihrem Absolutheitsanspruch hätten sehr wohl in die braune Zeit gepaßt. Wie diese wollen auch sie einen neuen Menschen formen, mit Hilfe der Medien ist es nicht einmal mehr nötig, die Menschen mit Gewalt einzuschüchtern, sie unterwerfen sich freiwillig dem rotgrünen Meinungsdiktat.
    Wäre Schumacher noch am Leben, hätte er wohl im Vergleich zu den Rot- auch die Grünlackierten erwähnt.

  29. Ich habe doch schon immer gesagt: Grüne sind wie Melonen. Außen GRÜN, innen ROT mit einem BRAUNEN Kern.

  30. Der Herr Fischer hat ja nun so viel auf dem Kerbholz, dass eine Untersuchungskommision gerichtsverwertbare Beweise zusammentragen könnte:

    – direkte Straftaten in der Putztruppenzeit (vom Diebstahl, Körperverletzung, u. v. a.) was noch nicht geahndet wurde (hinderlich – die vernichteten div. Akten – wer war das?).
    – Zugeschriebende und tatsächliche rassistische, hasserfüllte Äusserungen und Taten um Völker in Europa zu vernichten/verdrängen/auszudünnen …
    – gegen OSZE Erkenntnisse zielgerichtete Volksverhetzung (Greulmärchen) zur Durchsetzung von Kriegs- und Vernichtungsfeldzügen gegen Völker (Serben) in Europa.
    – Verbindungen (Türkei/Iran) und Handlungen (z. B. Unterstützung der Pipeline durch Türkei – Nabucco Projekt) gegen die Interessen und die Sicherheit der europäischen Länder und Völker.

    Eine internationale, unabhänghige Untersuchungskommission muss alle Beweise für diesen Terroristen/Völkermörder oder welcher Titel am Ende der Ermittlungen auch immer als passend und begründbar stehen wird, bald aufnehmen – bevor er von seinem Umfeld lequidiert wird (wg. Angst vor Aufdeckung von unbequemen Zusammenhängen).

    Übrigens:
    Ermittlungen können auch privat finanziert und von Organisationen getragen werden. Sie bedürfen nicht unbedingt nationale Steuergelder, da in den Regierungen ja auch die „Genossen/Mafiosi“ sitzen und alles tun werden um Aufklärung zu verhindern.

  31. Man kann es sich gut vorstellen, wie Fischer damals in Europa die Juden ausdünnen und „anderes“ hätte machen wollen.

  32. 13 Altenburg

    Zum Thema Tunnelblick erlaube ich mir Dir eine Seite zu empfehlen: „www.klimaskeptiker.info“
    Viel Spaß und mal sehen, ob Du es danach immer noch so siehst.

  33. #6 Orwell 2012 (20. Feb 2013 09:19)

    empfehlen kann man PI nur bedingt. Leider wird PI zensiert und das schmälert diesen blog.

    Ich wurde bestimmt schon vier Mal in den letzten Jahren zensiert und habe mich immer wieder darüber richtig geärgert. Komischerweise passiert das aber immer nur wenn man einen ganz bestimmten Autor hier kritisiert.

    Ich denke mal gib einen Menschen einen Zensurknopf in die Hand und er zensiert. Am Anfang nur wenig und irgendwann artet das aus!

    Ich habe nichts dagegen dass Antifa-Spinner hier gelöscht werden, aber eine Zensur nur weil man z.B. Kewil persönlich Meinung kritisiert finde ich auch komisch. (Oft bin ich aber auch einer Meinung mit Kewil!)

    Trotzdem ist PI das Beste auf dem Markt. Ein Lichtblick der politischen Unkorrektheit.

    Und sehr empfehlenswert! 😉

  34. #19 Babieca (20. Feb 2013 10:11)

    Keine Ursache… gerne mehr Schlangen (NB Anders als Eisbären ernähren sich Pythons übrigens gern und bevorzugt von Hühnern – die sie mit einem Biss töten; nix mit freundlichem Umringeln…).

    Viehlose Landwirtschaft… ein interessantes Thema. Wie irgendwo in einem anderen Thread schon geschrieben, habe ich letztens ausgerechnet in einem Terra-X Beitrag eine interessante Theorie gehört. Danach erklärt sich die Überlegenheit der europäischen Zivilisation durch die Vielfalt der domestizierten Tiere – Hund, Katze, Pferd, Kuh, Esel, Schwein, Hühner, Schaf, Ziege etc.: für jeden spezifischen Zweck das adäquate Tier. Ich halte das für eine sehr ausbaufähige und interessante Theorie.

  35. 1 Billionen Belastung wegen Energiewende
    bedeutet bei 80 Millionen Bevölkerung auch,
    pro Nase (Säugling -> Oma/Opa) eine Belastung von 12500.- €uro nur für die neue, die EnergieWende.

  36. OT
    Zensiert, liebe Neuen, bin ich hier noch nie geworden. Nicht zu verwechseln mit Moderation, was vermutlich auch gemeint ist, und ja, das ist mir auch schon passiert. Auch nicht ganz zu Unrecht. Das muss halt jeder selber verantworten, was hier von sich gegeben wird. Die einzige Kritik die ich mir erlaube, die Bearbeitung der Moderation. Denn genau die dauert wohl zu lang, zumindest gefühlt. Ansonsten liebe ich diesen Block in der heutigen Medienwelt. Ein absoluter Lichtblick.
    Sempre PI

    ***PI: Leider kann die Moderation nicht immer besetzt sein. Das gesamte Team opfert seine Freizeit und die ist eben auch begrenzt. Trotzdem vielen Dank für das Verständnis! Mod.***

  37. #44 golgatha (20. Feb 2013 15:26)

    OT
    Zensiert, liebe Neuen, bin ich hier noch nie geworden. Nicht zu verwechseln mit Moderation, was vermutlich auch gemeint ist, und ja, das ist mir auch schon passiert. Auch nicht ganz zu Unrecht.
    ———–
    Da schliesse ich mich gleich an,bin zur Zeit,wiedermal durch meine Impulsivität in Moderation, nicht ganz zu Unrecht. (schmunzel)Man sollte sich, speziell bei Zitaten genau überlegen,wen! man zitiert,auch wenn der Inhalt nicht falsch ist,könnte es zu falschen einschätzungen von Leuten ,die uns nicht lieben kommen.Danach nicht aufgeben,wer einen reinen Ar… hat,der kommt auch wieder rein!!!

  38. #21 Neidhardt,

    Genau so geht es mir auch. Ich freue mich auch langsam ueber schlechte Nachrichten fuer Deutschland.

    Dieses Volk ist so hohl und kriecherisch und muss dafuer bestraft werden.

    Ich schaetze, dass Leute wie hier auf PI vielleicht 3-5% der Bevoelkerung ausmachen.

    Von daher= Auswandern und den Lemmingen aus der Ferne beim hartverdienten Verelenden zugucken.

    Big Brother im Grossformat.

  39. Ich wüßte gerne, wieviele RAF-Freunde und Stasispitzel in den Landtagen und im Bundestag sitzen und saßen.

  40. @ Orwell 2012 (20. Feb 2013 09:19)
    @ Powerboy (20. Feb 2013 14:09)

    Zensur. Kritik an Israel und den USA ist in diesem Blog – leider – kaum möglich; NS-Revisionismus findet hier ebenfalls keine Plattform. Diese Prämissen muss man halt kennen. Ansonsten haben zwar nicht alle Meinungen, aber doch jedenfalls Argumente selbst ausgefallenerer Provenienz hier eine selten gewordene Freistatt. In sieben Jahren wurde ich noch nie zensiert, obwohl ich auch Kewil Dutzende von Malen kritisierte. Auch wenn er ausfällig wird, sachlich begründeter Widerspruch wird akzeptiert. Hat jemand andere Erfahrungen?

  41. #19 Babieca (20. Feb 2013 10:11)

    “Sontraer Gesundheitsbote” – ist ja geil. Tiefste hessische Provinz. Da kam man in Vor-ICE-Zeiten auf dem Weg von Norden nach Frankfurt/München durch. Gleich danach kam Bebra, womit wir beim Bebraismus wären.
    http://blog.thildkroete.de/index.php?/archives/264-Wo-der-Bebraismus-herkommt.html
    Die Links gehen nicht, aber interessant daran ist, daß es sich bei dem Leidendskaff von Martina Diel um Sontra handeln könnte. Mehr zum Bebraismus:
    http://www.horx.com/80er-Jahre/Endstation-Bebra.pdf
    ———————–
    Man kann es sich gut vorstellen, wie Fischer damals in Europa die Juden ausdünnen und “anderes” hätte machen wollen.
    #38 x-raydevice (20. Feb 2013 12:55)

    Die Parallelen, allerdings mit umgekehrten Vorzeichen, sind frappierend. Während die Nazis das Eigene verherrlichten und das Andersartige herabsetzen, ist es bei Joseph (*) Fischer gerade umgekehrt: Er verherrlicht das Fremde und verachtet das Eigene.

    (*) Ich bin jedermann zu großem Dank verpflichtet, der von diesem albernen „Joschka“ (kotz) absieht.

  42. HERR Schäuble hat klar ausgesprochen das WIR, also das deutsche Reich, nie voll souverän waren. Warum meint er das deutsche Reich? Am 8. Mai 1945 kapitulierte die deutsche Wehrmacht. Die BRD wurde erst am 24.Mai 1949 gegründet. Hier nachlesen: http://www.unser-reich.info/geschichtliche-tatsachen/nachkriegsjahre/gruendung-der-brd-und-ddr/index.html Wir sind bereits voll indoktriniert und verstehen Zusammenhänge nicht. In der BRD waren alle Entscheidungsträger „entnazifiziert“; natürlich nur auf dem Papier. Ich verweise auf die Thesen der s.g. 68er. Deren Ideen beherrschen noch heute unsere Gesellschaft. Wie sollten denn die Alliierten nur durch Unterschriften auf ein Stück Papier eine Idee vernichten!! Hier kommen die Thesen des Werner Daitz ins Spiel. Dieser hat bereits 1940 eine Denkschrift verfasst, die sich mit der friedlichen Übernahme des europäischen Wirtschaftsraumes durch die Deutschen befasst. UND GENAU DAS PASSIERT IM MOMENT!!!!!! http://de.wikipedia.org/wiki/Werner_Daitz Und wer jetzt noch mehr wissen will sollte mal über diesen Mal googln. In verschiedenen Uni´s sind seine Thesen Lehrstoff; man diskutiert und wendet seine Thesen an. Die BRD ist nichts weiter als die Fortführung der Nationalsozialistischen Volkslehre. Sie tut alles um die wiedererstehung des deutschen Reiches zu verhindern. Die BRD will als Führung in der EU aufgehen, alle Nationalstaaten sind dabei hinderlich. Das ist es was Schäuble gesagt hat. Ich diskutiere gerne; ich lasse mich auch gerne eines Besseren belehren. Aber es sollte schon zumindest auf meinem Niveau sein.

  43. Zitat aus dem Beitrag:

    Der Hessische Landtag gab auf Anstoß der SED-Mauermörderpartei eine Studie in Auftrag, aus der hervorgeht, daß zeitweise ein Drittel der Abgeordneten vor 50 Jahren ehemalige NSDAP-Mitglieder waren.

    Und ich wage – ganz ohne Studie – die Aussage, dass heute ALLE Abgeordneten der Linken Kommunisten SIND!

  44. die sich ‚Die Linke‘ schimpende KPD/SED soll sich erst einmal damit beschäftigen, das sie als erste die Entnazifizierung durchsetzte, aktiv auf Nazis zwecks Mitgliederwerbung zuging, denen sie versprach einzulösen, was Hitler versprach, und ca 150.000 Mitglieder in verantwortlicher Position hatte, die zuvor NS Schweine waren. Die sogenannte DDR ist nicht das bessere, sondern das zutiefst schlechtere Deutschland und die sich ‚Die Linke‘ schimpende KPD/SED sind neben der grünen westdeutschen Nazibrut die schlechtesten Menschen auf dem gesamten Planten!

  45. #49 Biloxi (20. Feb 2013 17:54)

    „Bebraismus“ – hihi. Kannte ich noch nicht. Ich fand an dem gottverlassenen Kaff Bebra schon immer interessant – und kannte es während der deutschen Teilung ausschließlich daher – daß es in den 80ern DIE Sammelstelle und der logistische Knoten/Grenzpunkt für osteuropäische Eisenbahn-Schlachtpferdetransporte halb verdursteter, verletzter Viecher via DDR-BRD war, die von da aus nach Italien und Frankreich weitergingen. Seit 1981 rannten Tierschützer (n.i.c.h.t. Peta) der EU die Bude ein, das endlich zu verbieten. Mit dem Fall des Ostblocks verlagerte sich der Transport auf die Straße. Heute karren sie die Pferde direkt von Polen nach Rumänien. Und damit ebenfalls in die Lasagne…

    „Bebra“ – das hatte für „Pferdeschützer“ so einen unheimlichen Klang wie „Passchendaele“ für „Kriegsgegner“.

  46. Eines der wenigen GUTEN Artikel von Kewil, viel Wahrheiz drin…

    die anderen Berichte sind leider oft aufgebläht und tiefen von Hass, auch wenn einige Fakten tausendmal stimmen mögen.

    Aber eine Frage doch: Wer garantiert eigentlich, lieber Kewil, daß auch du in der Nazizeit ein Mitläufer oder erzwungener Mitmacher gewesen wärst? Es ist immer einfach, mit dem Finger auf andere zu zeigen.
    Ich wüßte von mir nicht, wie und was ich damals getan hätte.

    Es ist nämlich auch Gnade, sich überhaupt dafür zu entscheiden zu können, ein aufrechter Mensch zu sein.

    JESUS sagt übrigens genau zum Thema des Artikels:

    Weh euch! Denn ihr baut den Propheten Grabmäler; eure Väter aber haben sie getötet.
    Lk 11,48 So bezeugt ihr und billigt die Taten eurer Väter; denn sie haben sie getötet; und ihr baut ihnen Grabmäler!

    Heute rennen die Bundestagsabgeordneten zu den Gedenkfeiern der Geschwister Scholl und Stauffenbergs, aber stimmen dann im Bundestag für arabische Interessen gegen Israel. So erfüllt sich dieses Wort genau – und Kewil gebe ich in seiner Grundaussage hier genau recht.

Comments are closed.