Die islamische Scharia ist so einfach und so logisch, wenn auch manchmal widersprüchlich. Während Dr. Yassir al-Burhami, ein höherer ägyptischer Salafist, sagt, Heirat sei immer möglich, auch wenn die Braut noch im Kinderwagen liegt, hat ein hoher Saudi Islam-Gelehrter eine sinnvollere Regel gefunden: Heirat ist möglich, wenn das kleine Mädchen während der Kopulation unter seinem erwachsenen, fetten Ehemann liegend nicht erstickt (whenever “they are capable of being placed beneath and bearing the weight of the men). Wie das getestet wird, oder ob es nicht zu spät ist, wenn die Braut drunter liegt und erstickt? (Gefunden bei der Achse!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

52 KOMMENTARE

  1. Wie das getestet wird, oder ob es nicht zu spät ist, wenn die Braut drunter liegt und erstickt?

    Vielleicht kann das der ADAC mit einem Dummy (natürlich mit Vollschleier) vortesten?!

  2. Allein die Tatsache das es eine „Regelung“ dafür geben muß, weil es ja offenbar „öfter“ vorkommen kann, zeigt doch das diese „Menschen“ keinerlei Moral haben. Das es ein Gesetz bzw Regelung geben muß damit eine „Frau“ nicht von ihrem Mann beim Sex nicht zerquetscht werden darf. Wieviele Möglichkeiten bleiben denn da ? Da kann es doch nur um kleine Kinder gehen die als „Frau“ und „Eigentum“ betrachtet werden. Aber zumindest „lobenswert“ das es eine Regelung dafür gibt. Bei soviel widerwärtigkeit fällt mir nichts mehr ein. Selbst Affen und Schweine haben mehr Anstand als „das“.

  3. …Heirat sei immer möglich, auch wenn die Braut noch im Kinderwagen liegt, hat ein hoher Saudi Islam-Gelehrter eine sinnvollere Regel gefunden: Heirat ist möglich, wenn das kleine Mädchen während der Kopulation unter seinem erwachsenen, fetten Ehemann liegend nicht erstickt… 😯

    Gefangen im Unaussprechlichen

    Wenn junge Musliminnen Opfer von Missbrauch durch Angehörige werden, sind sie besonders wehrlos. Egal, welcher Art von Gewalt sie ausgesetzt sind, sie wagen es kaum, Hilfe zu suchen. Denn nichts erscheint verwerflicher, als die Schande aus der Familie hinauszutragen

    „Mehr als 50 Prozent der türkischen Frauen, die zu mir in Behandlung kommen”, sagt die Allgemeinärztin, „haben Gewalt erlebt. Und fast alle Kinder auch.

    Die Aufzählung des Grauens, die Selmin Kundrun bereithält, ist schwer zu ertragen. Und schwer wiederzugeben ist dieser Negativausschnitt aus einer in Deutschland existierenden Parallelwelt auch. Sie findet, es sei bei ihren Beobachtungen nicht ausschlaggebend, ob die Fallzahlen hoch oder niedrig sind. Ausschlaggebend sei die Verzweiflung hinter dem Schweigen, das die Familienehre schützt. Denn „die Familienehre steht über allem, sie ist wichtiger als das Leid der Opfer”. Blaue Flecken, Würgemale, versteckt unter Kleidern, bloßgelegt für die Augen der Ärztin erst, wenn sich die Frauen vor ihr ausziehen – das ist Arztalltag; immer wieder hört Kundrun von Frauen, dass sie sich mit Vaseline einschmieren mussten, damit man die Striemen nach den Schlägen nicht so sieht.

    Kundruns wirklicher Horror aber, das sind eingesperrte und vergewaltigte Ehefrauen, missbrauchte Töchter. Sie erzählt von einem Mädchen, in deren Mund sich eine Geschlechtskrankheit eingenistet hatte, vom Bruder übertragen. Von einer Fünfjährigen, deren Anus zerrissen ist, weil sie anal missbraucht wurde, um das Jungfernhäutchen zu schützen. „Tor zwei” nennen Musliminnen das: Analverkehr, um die Jungfräulichkeit zu bewahren; diese Sexualpraktik nutzen Männer, wenn ein junges Mädchen in der Hochzeitsnacht unberührt wirken soll.

    Weil sie zu häufig blaue Flecken oder Striemen sieht, wenn sie ihre Patientinnen bittet, den Rock auszuziehen, das Kopftuch abzunehmen, hatte die Ärztin – selbst jung, hübsch, temperamentvoll – vor einer Weile eine Gewaltsprechstunde eingerichtet. Das Experiment währte genau einen Tag lang. Am zweiten stand der Vater eines muslimischen Mädchens, das Rat bei ihr gesucht hatte, in der Praxis – eine Gaspistole in der Hand.

    http://www.bdzv.de/preistraeger-preisverleihung/preisverleihung2009/nominierte/cathrin-kahlweit/

    Bitte weiterleiten ❗

  4. Zerquetschte Mädchen kann man ja auch nicht (mehr) heiraten. Das ist ja wohl klar.

    Imponierend, diese glasklare Logik.
    Erinnert mich ein wenig an die alten „Hexenproben“.

  5. Die Kanzlernden und Rektorenden unserer Unis haben mit ihren
    islamischen Fachbereichen ja haargenau noch rechtzeitig DAS wissenschftliche Mittel an die Hand bekommen, um diese lebenswichtige Frage zu verifizieren, wann die weiblichen Säuglinge von ihrem moslemischen Ehemann beim Geschlechtsverkehr nicht zerdrückt werden können. Damit dürfte der wissenschaftliche Standort Deutschland für die üblichen nächsten 1000 Jahre gesichert sein.

  6. Versuchen wir mal positiv zu denken und nehmen an, daß das doch so etwas wie eine versteckte Konzession an das Mitleid mit den Mädchen ist, fette Männer deswegen zu diskriminieren. Ansonsten wäre das „logischste“ ja eine Fatwa, die einfach die erlaubten Stellungen für so ein ungleiches Paar regelt.

  7. … Ersticken unter dem Gewicht des Mannes macht nichts. Nach Scharia-Verständnis darf der Mann die Frau auch noch bis zu 6 Stunden nach ihrem Ableben begatten.
    Im Islam scheint alles möglich und erlaubt zu sein: Polygamie, Pädophilie, Nekrophilie, Sodomie, Konkubinen und Sklavinnen en masse und ich weiß nicht, was er noch alles an Abarten erlaubt. Sollte es im Allah-Paradies jedoch nur Huris geben, wäre das doch überhaupt nicht Multi-Kulti und stinklangweilig für vielsetige Moslems.

  8. O, Weisheit des Orients, geheimnisvoll und unerschöpflich.
    Ein nie versiegender Quell der Heiterkeit sind die Fatwas. Etwa die „Fatwa zu der Frage, ab welcher Entfernung das Gebet ungültig wird, wenn ein Esel, eine Frau oder ein schwarzer Hund vorüber geht“. Es gibt sicher noch lustigere. Die folgende bewegt sich auch noch eher im unteren Mittelfeld der Komik:

    Fatwa zu der Frage, ob ein Muslim Kaninchen verzehren darf

    „Der Verzehr von Insekten ist [Muslimen] verboten. Mit dem Begriff ‚Insekten’ meinen wir kleine Lebewesen, die in Löchern wohnen. Z. B. das Kaninchen, die Maus, verschiedene kleinere Tiere, etc. Also, der Verzehr von Kaninchenfleisch ist verboten.
    Vielleicht möchte jemand fragen: ‚Warum gilt der Verzehr von Kaninchenfleisch als verboten?‘ Weil dies auf überlieferten Aussagen der ‚Leute des Hauses’ – Friede sei auf ihnen – beruht.

    Es wird überliefert, dass der Verzehr von Kaninchenfleisch verboten ist … Was ist der Grund dafür? Das wissen wir nicht. Das gleiche Prinzip gilt für das Verbot des Verzehrs von Mäusefleisch. Warum dies ebenfalls verboten ist, wissen wir nicht. Warum der Verzehr von Katzenfleisch verboten ist, wissen wir nicht.

    Alle „Insekten“ gelten [im Islam] als verboten [zum Verzehr]. Die einzige Ausnahme bezieht sich auf Heuschrecken. Heuschrecken sind zwar Insekten, aber wir werden jetzt nicht darüber sprechen. Wir werden über die Heuschrecken zu einem späteren Zeitpunkt, beim Thema „Vögel“, sprechen. Dann geht es um Lebewesen, die fliegen können. Da Heuschrecken fliegen können, werden wir darüber extra sprechen.“
    http://www.islaminstitut.de/Anzeigen-von-Fatawa.43+M570a2b4659d.0.html

    Sage ich doch immer:
    Die Komik von Fatwas
    Die hat was.

    Diese Seite wird übrigens vom „Evangelischen Institut für Islamfragen“ betrieben, das ist ein Netzwerk von Islamwissenschaftlern und wird von den Evangelischen Allianzen in Deutschland, in Österreich und in der Schweiz getragen. Merkwürdig.

  9. #4 wolaufensie (01. Feb 2013 10:54)

    Die Kanzlernden und Rektorenden unserer Unis haben mit ihren
    islamischen Fachbereichen ja haargenau noch rechtzeitig DAS wissenschftliche Mittel an die Hand bekommen, um diese lebenswichtige Frage zu verifizieren, wann die weiblichen Säuglinge von ihrem moslemischen Ehemann beim Geschlechtsverkehr nicht zerdrückt werden können.
    ————————
    Desweiteren ist wissenschaftlich zu klären ab welchem Zustand ein kleines Mädchen als zerquetscht zu gelten hat. Dies ist auch von wirtschaftlichem Interesse, da der Wiederverkaufswert ja stark davon abhängt inwieweit die künftige Zeugungsfähigkeit ggfs. beinträchtigt bzw. irreparabel beschädigt wurde.

  10. Gerade sehe ich, die Mehrzahl von Fatwa heißt Fatawa und nicht Fatwas. Dumm. Dann müßte der Zweizeiler also lauten, und das kann nicht voll befriedigen:

    Die Komik von Fatawa
    Die hat awa.

  11. Islam ist ein kodifiziertes Dauerverbrechen. Er ist aus orientalischer Mentalität entstanden und dafür gemacht. Er ist zugeschnitten auf die einfachen Gemüter des siebten Jahrhunderts und hat sich nicht weiterentwickelt.

  12. Nachdem ich vor ca. 2 Jahren einen Film auf truthtube gesehen habe, wie Mohammedaner ein ganzes Dorf überfallen und ein 2-3 jähriges Mädchen von allen Männern der Reihe nach vergewaltigt wurde, habe ich diesbezügl. keine Illusionen mehr.
    Widerliche Barbaren, die in Deutschland mit Sozialleistungen bedacht werden!
    Schade, dass es keine unheilbare Genitalfäulnis für solche Männer gibt!

  13. #8 Biloxi (01. Feb 2013 11:12)

    http://www.islaminstitut.de/Anzeigen-von-Fatawa.43+M570a2b4659d.0.html

    Sage ich doch immer:
    Die Komik von Fatwas
    Die hat was.

    Diese Seite wird übrigens vom „Evangelischen Institut für Islamfragen“ betrieben, das ist ein Netzwerk von Islamwissenschaftlern und wird von den Evangelischen Allianzen in Deutschland, in Österreich und in der Schweiz getragen. Merkwürdig.
    ——————
    Merkwürdig? – Noch vor ein paar Jahren hätten alle (auch unsere MSM) über sowas nur gelacht. Heute bekommt man Gänsehaut und die Medien schweigen oder greifen uns an!

  14. Wird mir schlecht!

    Während der Deutschland- und Amerikahasser, der iranisch-moslemisch-kommunistische Einwanderer und Studentenbewegler Bahman Nirumand, der einstige Dutschke-, Meinhof- und Khomeinibuhl verzapft:

    „“Als Vorbild für „den Rest der Welt“ scheide das Abendland aus, dessen Handlungen er mit einer Liste von Verbrechen charakterisiert, u.a.: „Sie holen unsere Kinder, um sie zu adoptieren, sie sexuell zu missbrauchen. Sie verbreiten pornographische Fotos dieser Kinder, um die animalischen Gelüste greiser Männer zu befriedigen.“[7]““ Wikipedia

    …macht sein Freund und Förderer, der bisexuelle Khomeini(siehe auch Fotos im Artikel und Vorbild der pädophile und bisexuelle Mohammed) klare Ansagen, also diverse Fatawa:

    „“Ayatholla: “Ein Mann kann sexuelles Vergnügen von einem Kind haben, das so jung ist wie ein Baby”…““
    http://michael-mannheimer.info/2012/01/26/fundstelle-des-tages-ayatholla-ein-mann-kann-sexuelles-vergnugen-von-einem-kind-haben-das-so-jung-ist-wie-ein-baby/

    Man denke nur was junge und alte Grüne fordern: Freiheit für Inzest(Sex mit Geschwistern usw. und Pädophilie). Kein Wunder, daß sie den Islam so lieben!

  15. Wer immer gesagt hat, dass der Islam jetzt auch zu Deutschland gehört, hat uns verschwiegen, dass jetzt auch Sex mit Kindern, Tieren und Toten zu Deutschland gehört.

    Pfui Teufel!

  16. Und ich wundere mich immer warum soviel überstudierte für den Islam sind. Jetzt wird mir alles klar.
    Die stehen auf sowas!Pfui Deibel!

  17. Der Herr Mursi hatte noch nicht Gelegenheit dem demokratisch gewählten Parlament und den islamischen Geleerten, sorry, Gelehrten, einschließlich dem Dr. Yassir al-Burhami, zu berichten, was ihm Frau Merkel ganz ernsthaft aufgetragen hat.
    Sobald seine Vorbereitungen zur Liquidation seiner Gegner und zum angekündigten Krieg gegen Israel, dies zulassen, wird er das natürlich nachholen. Das wird seine Wirkung nicht verfehlen, schreibt doch der Koran einen besonders rücksichtsvollen Umgang mit Frauen und deren Meinungsäusserungen vor.
    Dann wird so etwas, d.h. so eine Fatwa, nicht mehr passieren, wie auch anderes was in Europa eher unüblich ist und weil Frau Merkel First Lady Europas ist, eher ihre strenge Missbilligung finden würde.
    Ich kann wirklich nicht dran glauben, dass Frau Merkel ab und zu von ihrem Professor tüchtig verdroschen wird. Das bringt der schon körperlich nicht. Die braucht auch keine Angst zu haben, wie die minderjährigen muslimischen Bräute, zerquetscht zu werden. Ich gehe jetzt einfach mal von der Annahme aus, dass er oben ist.
    Gibt es denn in dieser Ehe keine weiblichen Widerworte? Kaum vorstellbar bei der …

  18. Biloxi (01. Feb 2013 11:12)

    Heuschrecken können fliegen. Und deshalb dürfen die frommen Muslime sie verzehren?

    Jetzt verstehe ich auch ihre fragenden Blicke, wenn ich in Diskussionen mit ihnen jeweils anmerke: „Ja, ja, und Schweine können fliegen…“

  19. Ich finde, die ganze Pracht des Islam muss tagtäglich den islamophilen linken Nazis, Grüzis und Sozis zugestellt werden, damit sie sich daran erfreuen können, nach dem Motto „Mein täglich Islam gib uns heute“. Ebenso die täglichen „Einezelfälle“, wie sie z.B. auf http://messerattacke.wordpress.com/ dokumentiert sind, ganz besonders empfohlen für unseren Bundesgauckler.

  20. @20
    „Die braucht auch keine Angst zu haben, wie die minderjährigen muslimischen Bräute, zerquetscht zu werden. Ich gehe jetzt einfach mal von der Annahme aus, dass er oben ist.“

    Hör auf, hör auf!
    Es gibt Sachen, die möchte man(n) sich nicht vorstellen.
    Wirklich nicht.

  21. #20 Silvester42 (01. Feb 2013 12:45)

    Herr Mursi hat mit dem Obendraufliegen und nicht zerquetschen jede Menge Erfahrung. Denn er ist mit seiner Cousine Naglaa Ali Mahmoud verheiratet und hat mit ihr fünf Kinder… In den USA (!), wo sie mit Männe war, arbeitete sie am islamischen Zentrum Kalifornien und trat in den USA (!) der Moslembruderschaft bei.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Naglaa_Mahmoud

    Gegen die ist Merkel eine Schönheit:

    http://www.washingtonpost.com/world/middle_east/egyptian-first-lady-to-be-naglaa-ali-mahmoud-blends-in-but-sparks-debate/2012/06/28/gJQAqTTZ9V_story.html

  22. Wir schreiben den 31. Januar 2013. Claudia Fatima Roth hat live im Zweiten Deutschen Fernsehen muslimische Machos kritisiert.

    Klingt komisch, war aber so 🙂

  23. Immer wenn du denkst es geht nicht mehr unappetitlicher dann setzt die wahre Religion noch eins drauf.

    Noch perverser an sich, ist schon die Forderung nach Sex mit einer Toten per Gesetz (war das jetzt in Ägypten?)

    Aber dass eine REGELUNG gefunden werden MUSS, da es in diesen „Gesellschaften“ scheinbar eben die REGEL zu ist, also dauernd vorkommt und dies vermutlich daraus resultiert, dass ein dauerhafter gesellschaftlicher Schaden entsteht wenn permanent kleine Mädchen beim „begattet“ werden umkommen, das ist die größte perverse Schxxx an sich. Was wohl für eine Dunkelziffer dahinterstecken mag?

    .
    🙂

  24. #26 Al-Harbi (01. Feb 2013 13:09)

    In Mauretanien macht man es so, dass die jungen Mädchen mit täglich 10.000 kcal zwangsgemästet werden, bis sie 80 kg Heiratsgewicht haben. Dann werden sie nicht so leicht zerquetscht.

    http://www.youtube.com/watch?v=nec1DniNxeA

    Aber das hat natürlich nichts mit dem Islam zu tun.

    Es ist widerlich, was diese __________ mit Kindern anstellen, um sexuelle erregt zu werden bzw. um als “schön“ zu gelten.
    Ich habe einen täglichen kcal.-Bedarf von +/- 2600 kcal, erreiche den jedoch so gut wie nie. 10.000 kcal ist für mich bereits unvorstellbar, aber für ein kleines Kind? Unfassbar grausam.

  25. ot: Warum sich Menschen von Scientology quälen lassen

    http://www.welt.de/kultur/article113297717/Warum-sich-Menschen-von-Scientology-quaelen-lassen.html

    Um dies gleich am Anfang klarzustellen: Beim Islam Bei der Church of Scientology handelt es sich um eine irre Sekte mit totalitären Zügen, und Mohammed L. Ron Hubbard, ihr Gründer, war ein Scharlatan und Autor von schlechten Science-Fiction-Geschichten…

    Was für eine infame Hetze gegenüber einer kleinen Religionsgemeinschaft™! Da wird doch tatsächlich nicht zwischen Scientology und dem Scientologyismus unterschieden…

  26. OT:

    Reporter ohne Grenzen veröffentlicht aktuelle Rangliste der Pressefreiheit – Deutschland nur auf Platz 17

    In einem PDF-Dokument wird versucht die Gründe dafür aufzulisten, jedoch fehlt der eigentliche Hauptgrund: Behinderung objektiver Berichterstattung durch linken Gesinnungsterror.

  27. #33 Borgfelde (01. Feb 2013 13:34)

    Was kommt als Nächstes? Werden sie fordern, die Löhne u. Gehälter an den Staat abzuführen und Lebensmittelmarken auszugeben? Werden sie in China 80 Millionen blaue Mao Tse Tung Arbeitsanzüge für die deutsche Einheitsbevölkerung ordern?

  28. #33 Borgfelde: Die Linke fordert einen Steuersatz von 100 % auf Spitzeneinkommen.

    Wieso nicht 150%? So wird das nichts mit der Enteignung…

  29. @ #31 survivor (01. Feb 2013 13:32)

    „…Die Moslems haben halt keine Ahnung vom “Kamasutra…”

    Stimmt doch gar nicht: Da islamische Kamasurta geht so:

    Es gibt eine Fatwa, ich glaube vom alten Kh(L)omeni in der es sinngemäß heißt: Man(n) solle seine Ziege / Esel nach der rektalen Nutzung (ist ja Nutzvieh 😉 ), nicht selber Schlachten und im eigenen Dorf essen, sondern im Nachbarort verkaufen, irgend so was steht auch im Buch der wahren Religion.

    Kh(L)ohmeni verfasste auch eine Fatwa, wie man mit Babys Sex haben darf, da gibt’s ne recht genaue Anleitung, inclusive Aufzählung der dazu benötigten und in halal Kontext gestellten Körperteile.

    .
    🙂

  30. Beim Barte des Propheten!

    Diese Art der Unterwerfung von unschuldigen kleinen Kindern ist wahrlich unmenschlich. Aber alles im grünen Bereich, denn ISLAM = „Unterwerfung“.

    Frau Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder bitte übernehmen sie, denn die machen das in Deutschland nämlich auch, da kennen die nichts.

  31. #34 BRDDR (01. Feb 2013 13:53)

    #33 Borgfelde (01. Feb 2013 13:34)

    Was kommt als Nächstes? Werden sie fordern, die Löhne u. Gehälter an den Staat abzuführen und Lebensmittelmarken auszugeben? Werden sie in China 80 Millionen blaue Mao Tse Tung Arbeitsanzüge für die deutsche Einheitsbevölkerung ordern?
    ———————–
    Dort stehen auch Millionen alter Fahrräder herum, die unsere Autos ersetzen könnten: sehr umweltfreundlich und gesund! Als rentnertaugliche Standgeräte im Keller (mit Dynamo dran) könnte damit auch Strom erzeugt werden. Dabei blieben die Hände sogar noch frei für Homebanking, damit alle Zwangsabgaben „zeitnah“ überwiesen werden können!

  32. Der Islam ist die ideale Heimat für Pädophile mit Segen Allahs. Alle anderen dort erwähnten Fatwas sind auch nicht von schlechten Eltern. Kaum verwunderlich, warum islamische Länder zu den rückschrittlichsten weltweit gehören ohne Hoffnung auf Besserung, solange der Islam dortige Gesellschaft dominiert.

  33. Schon allein, dass eine Religion das Verheiraten von kleinen Mädchen erlaubt, ja befördert, ist sowas von abartig und schändlich. Ah – solange das Kind nicht zerquescht wird von dem dicken Mann. Das ist so ekelhaft und traumatisch für das kleine Kind – was diese perversen Päderasten den Mädchen da antun. Man kann kaum seine Abscheu in Worte fassen. Aber da muss es doch ein Einsehen geben ! Da muss doch die Gesellschaft Stopp sagen. Also normal denkende, zivilisierte Menschen müssten das tun.

  34. Die Typen müssen ganz schön krank im Kopf sein, wenn die solchen Schwachsinn ausbrüten. Wenn die sich nicht gerade einen Dachschaden holen wenn sie fünfmal am Tag den Kopf auf den Boden hauen, haben die wohl nur Perversitäten im Kopf.

    Warum hört man von Mazyek nichts dazu? Warum wird er in Talkshows nicht danach gefragt?

  35. Wenn es von diesen Kerlen weniger gäbe, wäre die Welt eine bessere …

    Habe heute gute Vorschläge zur „Asyl“-Problematik gelesen.
    Unter anderem steht da:

    „… Andernfalls ist trotz Asylgrund ein Bleiberecht auszuschließen. Dies sollte beispielsweise für muslimische Antragsteller gelten, die nicht bereit sind, sich von frauenfeindlichen oder gewaltverherrlichenden Koransuren schriftlich vorgegeben und unterzeichnet zu distanzieren.“

    http://institutfuerangewandtepolitischeoekonomie.bimashofer.eu/INSTITUT_Fur_Angewandte_Politische_Okonomie/Wider_den_Asylmissbrauch_in_Osterreich.html

  36. Ich verstehe diese Religion nicht.

    Sie behandeln ihr höchstes Gut (ihre Frauen – also ihre Töchter, ihre Mütter etc.) wie Kamelmist. Alles weibliche wird abgeschlachtet.

    Aber gleichzeitig denken sie nur an die Fortpflanzung.

    Was passiert, wenn sie alles weibliche abgeschlachtet haben? Auf welchen Körper legt sich dann der Übergewichtige?

    Bei solchen Meldungen könnte ich nur noch kotzen. Und es wird sie nie was ändern. Weil die (späteren) Mütter es ihren Töchtern und Söhnen immer wieder so weitergeben werden. Weil sie es nicht anders kennen.

  37. @50
    „Was passiert, wenn sie alles weibliche abgeschlachtet haben? Auf welchen Körper legt sich dann der Übergewichtige?“

    Die Rechtgläubigen sind, was die Wahl ihrer GeschlechtspartenerInnen betrifft, äußerst flexibel.
    Wie heißt es doch so schön?
    „Ibn Sharib erzählt, Ib Abdul Talib habe gesagt: „Immer wenn seine Frauen sich in ihrer monatliche Reinigung (d.h. Menstruation) befanden, sah ich den Gesandten Allahs (sws) des öfteren in der Nähe seiner Kamelherde. Dort pflegte er liebevollen Umgang mit den weiblichen Tieren, wandte sich aber mitunter auch den Jungtieren beiderlei Geschlechts zu.“ (Sahih Al-Buchari Bd. 2, Nr. 357)“

  38. Da kann man mal wieder sehen, welche Perversionen im Islam ausgelebt werden, wenn ein Islam-Geleerter (extra so geschrieben von mir) zu solchen „Überzeugungen“ gelangt. Ich möchte nicht wissen, wieviel Prozent der muslimischen jungen Mädchen von den Mohammedaner vergewaltigt werden; wahrscheinlich annähernd 100%. Deshalb wurde von dem pädophilen Mohammed wohl auch die Burka eingeführt, damit niemand sehen kann, dass, bzw. an welchen Mädchen man Kindesmissbrauch begeht, um sich vor Strafverfolgung bzw. der Lynchjustiz der Opferfamilie zu schützen.

    So ist das eben im Islam, Burka hoch geklappt, und rein in die Muschi, welche es war, völlig egal, man sieht eh nie das Gesicht, da Frauen bei den Mohamedaner denselben Stellenwert einnehmen wie die Rinder, Schafe und Ziegen im Stall nebenan.

Comments are closed.