Die türkisch-moslemische Fluggesellschaft Turkish Airlines (THY) serviert auf Inlandsflügen keinen Alkohol mehr. Gleichzeitig ist sie mit neuen Uniformen aufgefallen (Foto r.), die einen osmanischen Eindruck machen. Erdogan und seine AKP ruhen und rasten nicht und krempeln das Land kontinuierlich islamisch um! Will der französische Außenminister Laurent Fabius den EU-Beitrittsprozess mit der Türkei darum voranbringen? Die letzte Hoffnung sind nur die Türken selbst, die vielleicht nicht mehr in die EUdSSR wollen? Brüssel wird ihnen dann viele Milliarden anbieten, daß sie so gnädig sind und uns bereichern!

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

52 KOMMENTARE

  1. Momentan läuft dauernd Werbung vonwegen
    Turkish Airlines „beste Fluggesellschaft“ oder sowas.
    Einsteigen würde ich da trotzdem nie, aber wahrscheinlich fliegen die meine Destinationen wie Spanien und andere westliche Ziele eh nicht an:-)

  2. Wahrlich ein Rückschritt. „Erdgan ist ein Islamist….“, sagte ein türkischer Bekannter zu mir. Diesm Kerl, so führte er weiter aus, könne man niemals trauen.

  3. Da fehlen nur noch die Kopftücher.
    Aber die mit dem kleinen Augenschlitz müssen es dann schon sein.

  4. 1980 war zu kurz, 2013 ist zu lang.

    Frauen mit Stil tragen knieumspielt(Italenische Länge)!

  5. Nun, die Uniformen der Lufthansa haben sich aich geändert.
    33 Jahre sind eine lange Zeit.

  6. …die Leute auf dem 1980er Plakat sehen aus, als seien sie Fans der „Village People“ (YMCA). Positiv auf dem neuen ist der fehlende Bart des Mannes. Die Klamotten der Damen wirken in der Tat etwas flokloristisch.
    Schwamm drüber. Es sind auch NOCH Haare zu sehen. Und dass man keine Haut mehr an den Beinen sehen kann, ist vielleicht dem wachsenden Durschnittsalter, auch in der Türckei, seit 1980 geschuldet.
    Ich würde würde bei der Gesellschaft so oder so nicht mitreisen, egal in welcher Montur das Personal rumläuft.
    Finde: es hätte schlimmer kommen können.
    Viel schlimmer .

  7. Mustafa Kemal Atatürk, Politiker und erster Staatspräsident (1923–1938) sowie Begründer der Republik Türkei war ein vernünftiger Mann.

    “Islam – diese abstruse Theologie eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Leichnam, der unser Leben vergiftet.”

    Wie weit das Gift mittlerweile schon vorgedrungen ist kann man auch an den obigen Fotos erkennen.
    Wie recht er doch hatte. Wie brauchen endlich ein Gegenmittel!

  8. Die beiden Saftschubsen aus den 80ern haben blondierte Haare, die heutigen sind alle „Natur“.

    DAS finde ich Interessant, denn es zeigt das sich neben dem modischen Geschmack auch das Schönheitsideal der Frauen änderte.

    Nicht mehr europäisch/nordisch wollen sie sein, sondern „so bleiben wie sie sind“!

    Ein Indiz für einen gesellschaftlichen Gesinnungswandel?

    semper PI!

  9. #2 CCAA73:

    Momentan läuft dauernd Werbung von wegen Turkish Airlines “beste Fluggesellschaft” oder sowas.

    Jaja, Turkish Airlines „is the Best Airline in Europe“, die nehmen den Quatsch tatsächlich ernst, „Best Airline“ wird von der englischen Unternehmensberatung Skytrax veranstaltet, ist leicht manipulierbar, 2011 und 2012 war Qatar Airways sogar „Airline of the Year“, die an anderer Stelle miserabel bewertet wird, „unterer Durchschnitt“.

    http://www.worldairlineawards.com/Awards_2012/europe.htm

  10. Die Bilder zeigen doch ganz anschaulich die Re-Islamisierung der Türkei!

    Wieso rotgrüne Gutmenschen da ganz fest die Augen zu machen wird wohl immer ein Rätsel bleiben.

    Wahrscheinlich würde ihre krude Multi-Kulti-Ideologie in sich kollabieren, wenn rotgrüne Bestmenschen endlich die Realität wahrnehmen würden!

  11. Ich frage mich immer wiede wenn sich der eine oder andere Bart einmal im Steuer verfängt oder sich solche Haare in der Suppe wiederfinden lassen?

  12. Umso islamischer die Türkei wird, desto unattraktiver wird sie für Wirtschaft, Tourismus und Wissenschaft.

  13. Vorgestern lief auf einem Auslandsfernsehsender ein Beitrag aus einer Stadt nahe der türisch-syrischen Grenze. Filmaufnahmen aus dem Straßenbild. Wunderschöne, miniberockte Mädels mit wunderschönen, offenen Haaren überwiegten, irgendwann kam auch mal eine Mülltüte durchs Bild.
    Hier siehts andersrum aus.

  14. Mal abgesehen vom Islam: Kein Alkohol und weniger kurze Röcke…das finde ich ne gute Entwicklung.

  15. Die „Uniform“ des Herren sieht aus, wie irgendwas für´n Zauberkünstler (Uri Geller oder Siegfried&Roy)oder den Bösewicht in James Bond.
    Wenn die Typen dann noch ihren beliebten Kajal auftragen, kommt ein überirdisches Vertrauensgefühl im Flugzeugbauch auf. Brrrr!

  16. Kein Alkohol in Flugzeugen? Das muss doch auch gegen irgendein Menschenrecht verstoßen… vielleicht „Schutz vor Folter“?

  17. Die Rückbesinnung auf das Eigene ist grundsätzlich positiv, da können wir uns ne dicke Scheibe von abschneiden!

    Im übrigen wird ja noch niemand gezwungen mit Air Quida zu fliegen ;)!

  18. OT

    Kommt jemand an den ganzen Artikel hier?

    http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Wurde-Tuerke-an-Diskotuer-abgewiesen

    Diskriminierung
    Wurde Türke wegen Herkunft an Diskotür abgewiesen?

    Ein Fall von Ausländer-Diskriminierung an einer hannoverschen Diskotür? Vor dem Amtsgericht verhandelte Richterin Brigitte Passoke gestern die Zivilklage des Deutsch-Türken Mehmet R. aus Minden, der mit seinem türkischen Freund (23) am 14. Januar 2012 von den Türstehern der Diskothek „Agostea“ (City) wegen seiner Herkunft abgewiesen worden sein soll. F. klagte auf 1500 Euro Schmerzensgeld – wegen Verstoßes gegen das Antidiskriminierungsgesetz.

    …..????

  19. Und für alle Freunde der neuen Uniformen:
    Ihr könnt sie womöglich bald auch begutachten, wenn dann „der absolute Wunschpartner“ Turkish Airlines vom Bodensee-Airport Friedrichshafen „hoffentlich zeitnah“ im Frühjahr 4-5 Mal pro Woche seine Verbindungen nach Istanbul aufnehmen wird.
    Hoffentlich sind die hiesigen Einreise-Behörden auch gut vorbereitet – ich meine bei der Ankunft vom Flug aus Istanbul!) -Klein-
    Istanbul am Bodensee???

  20. das Gesäusel der Fernseh-Spots geht mir sowieso auf die Nerven. – Mit Burkas und orientalischen Tönen sollten die werben , das wäre ehrlich und hätte bald die verdiente Pleite zur Folge. –

  21. #1 Alexandros Ho Megas (13. Feb 2013 13:16)

    Das ist ja wie im Iran! Es wird immer schlimmer 😉

    Nein, die iranischen Stewardessen sind noch einen Tick schlimmer: Keine , ich schätze, unter 1,75m, superschlank, am Hals hochgeschlossen, Kaftan bis zum Boden und das ganze so militärfarben (olivbraun oder so) und ausschließlich eiskalter bis grimmiger Blick (Mahan Air). Der Flughafen Teheran war neu, nicht richtig fertig, und die paar Händler namen zwar unsere Dollars, waren ansonsten aber sehr abweisend.
    Wir Kuffar eben 🙂
    Auf dem Rückflug hatte sich so ein „Lebemann“ in Bangkok eine Whiskypulle im DutyFree gekauft und wollte die ab Teheran im Flieger auslöffeln. Die Wächter wurden sehr rabiat und um ein Haar hätte der gute dort den Strafvollzug von innen kennengelernt. Meine Freundin mußte wie alle Frauen an Bord jeweils vor Verlassen des Fliegers Hirnwindel anlegen; für kurzgeschürzte Damen wurden noch im Flieger außerdem noch langärmlige Wegwerf-Kaftane ausgeteilt.

  22. Wann kommt die Trennung zwischen muslimischen und nicht-muslimischen Airlines, Bussen, Flugzeugen, Autobahnen, Deutsche Bahn mit jeweils muslimischen und nicht-muslimischen Toiletten, Speisebereichen ? Das Bereichernde bietet soviel trennendes,das die Separation doch auch hier prima klappen müsste.Deutsche Schulkinder dürfen ja auch schon auf Schweinefleisch verzichten.Ist doch toll wie die Toleranz gegenüber der Intoleranz zu unserer eigenen Diskriminierung führt.

  23. Als Sexist kann ich tuerkischen Frauen ohnehin nichts abgewinnen. Die Uniformen sind total langweilig und und eine aseptische Mischung aus Chanel-Kostuem und Tuerkenmuttikaftan. Da hat man ja gar keine Lust auf ein Bierchen. Der Islam hat durchaus erotische Frauen und auch schoene Stewardessin-Uniformen, Air Jordan, Garuda, Air Malaysia verzaubern einen mit schoenen Frauen in exotischen Uniformen.

  24. Gut, dass ich bei der größten deutschen Airline als bereits liebevoll angesprochene „Saftschubse“ arbeite…

    Ich werde mal bei Gelegenheit die Kollegen von Turkish auf die neue Dienstkleidung ansprechen.

    Unsere Uniform finde ich derzeit klassisch und zeitlos. Man könnte sie auch als langweilig bezeichnen, aber da wir jetzt auch nicht den Schnitt der besonders attraktiven Flugbegleiter anheben, passt das schon ganz gut…

  25. Was regt man sich hier eigentlich auf, was die Türken in ihrer eigenen Fluggesellschaft machen. Von mir aus können Sie auf fliegenden Teppichen reiten. Ich erwarte daß die unsere Kultur akzeptieren, was ich im Grunde auch von den Deutschen in der Türkei erwarte.

  26. OT: Unschuldige und absolut friedliche und gewaltfreie Türken von böser deutscher Nazi-Polizei schwer misshandelt?

    Hyperfentiliert Claudia Rotz schon in Schnappatmung? Haben Grüne schon eine Sondersitzung des Bundestags beantragt?

    Eine andere Version vom Kampf mit der Polizei

    Es gibt Leute, denen wird schneller geglaubt als Ismael B. und Ali K. (Namen geändert). Die jungen Männer haben am Wochenende für Aufsehen gesorgt, weil sie sich eine Auseinandersetzung mit acht Polizisten lieferten, nachdem sie von Türstehern einer Innenstadt-Disko abgewiesen worden waren.

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Eine-andere-Version-vom-Kampf-mit-der-Polizei-_arid,399088.html

  27. CNN macht immer wieder Webung für Türkisch Airlines.

    Die aktuelle Werbung lautet:

    Türkish Airlines – the best Airline of Europe.

    Wieso meint CNN das Türkisch Airline eine Europäische Airline ist?

  28. Dann wird die Putzfrau konsequenterweise Burka tragen müssen.
    Aber das die Röcke dort so lang sein müssen liegt sicher da drin begründet das sich nicht mehr die Hand von Rechtgläubigen so leicht verlaufen kann !

  29. @ #46 Kuffarengirl (13. Feb 2013 18:27)

    CNN macht immer wieder Webung für Türkisch Airlines.
    Die aktuelle Werbung lautet:
    Türkish Airlines – the best Airline of Europe.
    Wieso meint CNN das Türkisch Airline eine Europäische Airline ist?

    Das meinen die gar nicht. Das sollen die uns nur einreden (in wessen Auftrag und zu wessen Kosten auch immer…). Früher nannte man so etwas ‚Gehirnwäsche‘.

    Don Andres

  30. Wie wir alle wissen, mweil es uns der Irre aus Ankara ja gelehrt hat: „es gibt keine Islamisierung in der Türkei“

  31. Diese Meldung interessiert mich kein bißchen. Schlichtweg weil Ziele, die diese Fluggesellschaft anfliegt, von mir ohnehin samt und sonders boykottiert werden. Insofern können die ihre Stewardessen (oder heißen die da Bedienungs-Sklavinnen?) von mir aus auf Müllsack-Design (aka Burka/Niqab) umstellen, das geht mir am Allerwertesten vorbei.

  32. #51 BerndLoessl

    Diese Meldung interessiert mich kein bißchen. Schlichtweg weil Ziele, die diese Fluggesellschaft anfliegt, von mir ohnehin samt und sonders boykottiert werden.

    Da bleibt aber nicht mehr viel übrig
    Israel und die USA sollen ja doch recht net sein

  33. Sinneswandel: Frankreich unterstützt EU-Beitritt der Türkei

    Hat nicht schon das Frankreich der Bourbonen mit den Osmanen paktiert, um den Rivalen Habsburg zu vernichten?

  34. Um erhlich zu sein.
    Ist mir egal.
    Ich bin noch nie mit der Islam Airline geflogen.
    Und werde es auch nieeee!

Comments are closed.