In dem auf Twitter basiertem Wahl-O-Meter, nicht zu verwechseln mit dem Wahl O Mat, wo man dem Bürger vorschreiben will, was er zu wählen hat, kommt die Alternative für Deutschland immer stärker zum Vorschein. So ist sie in den letzten Tagen von 0 auf 2,4% angestiegen. Der Wahl-O-Meter basiert auf Nennungen der Partei oder Funktionären in Twitter und ist somit weit genauer als die üblichen Umfragen. Zumal das System recht ausgeklügelt ist und Ausreißer begradigt werden. Übrigens wird Prof. Dr. Bernd Lucke, einer der drei Sprecher der AfD, am Mittwoch bei Anne Will zu Gast sein (ARD, 22.45 Uhr). Eine sicher interessante Sendung, ganz besonders wo gerade Zypern durch den Euro an die Wand gefahren wird.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

53 KOMMENTARE

  1. Anti-Euro-Partei „Alternative für Deutschland“ stellt Ziele vor
    derNewsticker.de/news.php?id=259293&i=fhalio

  2. Bouffier (CDU) sieht AfD als „Eintagsliege“. Der Wähler will, seiner Meinung nach, die erfolgreiche Politik in Sachen Eurorettung der Regierung fortgesetzt wissen.

  3. Die trilaterale Kommission Henry Kissingers hatte die Piratenpartei hochkommen lassen, um das Protestpotential in Deutschland abzufangen. Da sich die Piraten weitgehend wieder erledigt haben, versucht man es jetzt mit der „Wahlalternative 2013“. Diese ist von ihren politischen Zielen her für die Globalisierungseliten wesentlich weniger gefährlich als DIE FREIHEIT, BIW oder PRO.

  4. Laut Wahl-o-Meter steht die AfD jetzt bei 4% und das wird alle 60 Minuten aktualisiert. Mein Koordinatensystem hat sich erfreulich verändert.

  5. ganz besonders wo gerade Zypern durch den Euro an die Wand gefahren wird.

    Rentner, sozial Schwache, Menschen, die auf ihr gespartes Vermögen angewiesen sind, sind wehrlose Opfer des Rettungs-Wahnsinns geworden. Glaubt jemand, die Bevölkerung nimmt das so ohne weiteres hin? Selbst der größte Lügner in der Geschichte der “Euro-Rettung”, Jean-Claude Juncker, bekommt kalte Füße.
    Hoffentlich bekommt die Alternative für Deutschland einen (%)starken Auftrag.

  6. #7Atticus Finch
    Der Artikel verursacht Brechreiz aber die Kommentare sind allererste Sahne.

  7. Ich habe mich eingetragen und werde möglicherweise zum 1. Mal Mitglied einer Partei.

    Schon das Dabeisein von Beatrix von Storch hat mein Vertrauen.

  8. Dem Hochjubeln der AfD will ich so keinen rechten Glauben schenken. Einige Faktoren werden denen noch ordentlich zu schaffen machen.

  9. Das Internet zeigt seine Wirkung, wenn man es nicht abschaltet oder massiv zensiert, wird es eine Revolution geben und dazu müssen wir nichtmal den Rasen betreten 🙂

  10. Hallo,
    der große Knall kommt erst noch. In Zypern werden sich die Kleinen Leute nicht das Geld von den Zocker- Banken abnehmen lassen. Der Schäuble knickt schon ein. Man will den Kleinen Sparern nicht ans Geld sondern den Reichen ab 500000€. Da wird aber nicht so viel rauskommen.
    Bekanntlich macht auch das Kleinvieh reichlich Mist in Form von €.
    Da steht der Klugscheißer dann vor einem Problem. Vieleicht gibt es dann bald den €-Soli.
    Merkel hat wieder mal garantiert das der Sparer in Deutschland seine Kohle sicher auf dem Konto hat. Wer es glaubt dem ist nicht mehr zu helfen.

  11. Hier haut was nicht hin.

    Mehrmals wurde nach Abschicken die Startseite gezeigt, der Kommentar ist nicht erschienen.

    Kann mal jemand etwas dazu schreiben.

  12. @ #27

    Ich glaube da hast Du was in der SChule nicht mitbekommen. Es sind nicht die yezidischen Kurden sondern eher (zu 99%) muslimische Kurden, die gegen den Staat und die Ihre Unterdrücker kämpfen.

    Ich verstehe nicht, dass Politiker in Deutschland Kindermörder, Frauenschänder und Vergewaltiger in „Syrien“ als Freiheitskämpfer und Demokratieobjekte sehen und eine Gerrilia die gegen die Besatzer und Unterdrücker kämpft nicht wahr nimmt? Der Unterschied zu den „Demokraten“, sie bringen keine Zivilisten gezielt um.

    Zu den Yeziden, diese wurden und werden heute noch von den muslimischen Mehrheitsbewohnern auf GRund Ihrer Religion und ihrer Einstellung permanent bedroht, umgebracht oder Zwangsumgesiedelt. Die Yeziden haben sich immer gegen die Muslime gewährt. Heute werden auch diese Yeziden dem Krieg in der Türkei durch Erdogan schuldig gemacht, denn es sind nicht seine „sunnitischen Brüder“. Aber die Yeziden haben Eier in der Hose wenn es darum geht sich gegen Muslimische Fanatiker und Mörder zu schützen. Historisch gesehen und auch heute noch. Das aber hat nichts mit der kurdischen Partei zu tun. Das ist eine andere Baustelle, aber nicht von den Yeziden. Falls es jemanden Interessiert

  13. #4 weizengelb (18. Mrz 2013 22:08)
    Bouffier (CDU) sieht AfD als “Eintagsliege”. Der Wähler will, seiner Meinung nach, die erfolgreiche Politik in Sachen Eurorettung der Regierung fortgesetzt wissen.

    Diese dümmliche Äußerung Bouffiers zeigt nur, wie sehr den CDU-Hofschranzen und -Pfründenbesitzern die Düse vor der AfD geht. Ich kenne Bouffier übrigens noch aus Junge-Union-Zeiten. Das war mal ein realistischer, konservativer Mensch mit der Fähigkeit, selbst zu denken. Wenn er nun solch einen sinnbefreiten Unfug von sich gibt – erfolgreiche Eurorettungspolitik der Regierung – eine echte Lachnummer! -, zeigt das, dass er längst auch er sein Hirn an der Ladentheke abgegeben bzw. der ekligen Pfarrerstochter vermacht hat. Solche erbärmlichen Wichte sind die besten Argumente für die AfD. Wenn sie die Kandidatur gebacken bekommen, sind sie auf jeden Fall im nächsten Bundestag – da bin ich ganz sicher.

  14. Die Partei braucht aber noch Hilfe und Unterstützerunterschriften. Lasst uns diese Gruppierung unterstützen, es hilft alleine schon deshalb, weil Druck von rechts auf die Union, vor allem die CDU ausgeübt wird.
    Hier eintragen, wem Deutschland nicht egal ist:

    http://www.wa2013.de/index.php?202

  15. In ein paar Monaten wird die Balkengrafik hoffentlich genau auf dem Kopf stehen.

    Die Trollkamaradschft ist schon im Gange und in höchster Alarmbereitschaft alles mainstreamkritische zu manipulieren.

    Wundert mich nicht, dass in meinem Wahlbezirk damals nur Bleistifte auslagen, denn ein Dokument mit Bleistift ausgefüllt oder unterschrieben ist nicht rechstgültig!

    Da waählt man, aber das es ein Bleistiftkreuz ist, wird die Stimme nicht gezählt. Seitdem nehme ich immer bei Wahlen einen Edding mit.

    Mit freiheitlichen Grüßen,
    B. Blitz

  16. Die Diffarmierungskampagne Richtung „rechts“ läuft auf vollen Touren und man kann den Angstschweiß der etablierten Parteien förmlich riechen.

  17. #17 mixer (18. Mrz 2013 22:33)
    Hier haut was nicht hin.

    Mehrmals wurde nach Abschicken die Startseite gezeigt, der Kommentar ist nicht erschienen.

    Kann mal jemand etwas dazu schreiben.

    Unbedingt den Text vor dem Abschicken mit Strg A + Strg C kopieren. Sollte das mit dem Abschicken nicht klappen, kann man mit <- versuchen zurückzugehen, dann sollte der Text wieder da sein. Wenn er nicht da ist und die Seite wieder aufgerufen werden muss, kann man mit Strg V den Text wieder einfügen und nochmal versuchen abzuschicken.

    Da sind wohl wieder Ddos Störer am Werk. Es scheint als ob die staatlich gesponsert sind. Soviel zum Islam der für jede Kritik offen ist.

  18. Ich habe es heute schon einmal gepostet,aber hier passt er besser.“Unser Jakob“ auf Spon zur AFD.
    Er bemerkt dabei gar nicht, dass er eigentlich eine glänzende Reklame für diese Partei macht:

    „Populisten-Partei „Alternative für Deutschland“: Politik für Männer ab 50 „
    Zitat:

    …“Dabei sagt eine Umfrage, dass 26 Prozent der Deutschen sich vorstellen könnten, eine euroskeptische Partei zu wählen. Wer weiß, wo die Werte landen, wenn das Programm noch erweitert wird. Denn man kann ja getrost davon ausgehen, dass der Euro erst der Anfang ist. Als nächstes geht es gegen den Islam, die Klimaforschung, den Feminismus und die Schwulen – das ganze Programm der modernen Rechtspopulisten“.

    Danke, Herr Augstein. Jetzt weiß ich was ich zu wählen habe (wusste ich aber schon vorher).

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/alternative-fuer-deutschland-neue-populistische-partei-in-deutschland-a-889447.html

  19. Aktuell-Aktuell-Aktuell-Aktuell-Aktuell-

    Die 23 Uhr Nachrichten von n-tv melden gerade Details zu den vier Salafisten die den Anschlag auf Herrn Beisicht geplant haben.

    Einer der moslemischen Attentäter wäre fast in den Polizeidienst des Bundeslandes Bremen aufgenommen worden!

    Das muss man sich mal vorstellen: Das bunte Bundesland Bremen hätte fast einen radikalislamistischen Deutsch- und Christenhasser in den Polizeidienst aufgenommen.

    Es stellt sich die Frage wie viele Salafisten, Islamisten und Dschihadisten schon im Polizeidienst sind.

    Mein Gott sind die rotgrünen Gutmenschen-Spinner doof. Jetzt verbeamten diese Spinner schon Hardcore-Islamsiten und moslemische Gotteskrieger! Unglaublich!

  20. #27 survivor

    Sie dürfen Herrn Augstein nicht ernst nehmen. Der Mann ist eine zutiefst traurige Gestalt. Spielt sein ganzes Leben den Kaviar-Linken mit Ferrariallüren, reitet aber seine gesamte journalistische Karriere über auf dem Augstein-Ticket und wäre ohne diesen Namen wohl nicht mal beim regionalen Käseblatt angestellt, ohne den Journalisten in diesen Kreisen zu nahe treten zu wollen. Immerhin hat er es geschafft, durch sein eigenes Schaffen beim „Freitag“ die Auflage dieses Blattes von 50.000 um mehr als 70 Prozent auf 14.000 zu reduzieren. Das ist doch auch mal eine Leistung, besser kann man gar nicht gegen die Verbreitung linker Gesinnung kämpfen als Herrn Augstein zum Chefredakteur zu ernennen.

  21. #15 AlterSchwabe (18. Mrz 2013 22:27)

    #7 AtticusFinch (18. Mrz 2013 22:12)

    Hier ein widerlicher diffamierender Artikel im Focus über die AFD:

    ——————–

    Da kann die Dame “ackern” soviel sie will –
    an Fakten kommt auch sie nicht vorbei
    (Abstimmung am Ende des Artikels):

    http://www.focus.de/politik/deutschland/tid-29876/neue-partei-tritt-zur-bundestagswahl-an-mit-euro-kritik-auf-stimmenfang_aid_932355.html

    Z. Zt. können sich über 94 % der Focus-Leser vorstellen eine Anti-Euro-Partei zu wählen. Das Ergebnis dürfte der Autorin die Angst auf die Stirn treiben.

  22. Werde diese kluge Gelehrtentruppe wählen.
    Nicht weil, sondern obwohl ich rechts bin!

  23. Bei aller Euphorie hier: die AfD hat nicht die geringste Chance.

    Das bleibt eine Eintagsfliege – getragen von einer momentanen Nostalgie der DM-Verklärer. Praktische Bedeutung gewänne das selbst dann nicht, wenn AfD die 5% knacken könnte, was ausgeschlossen erscheint.

    Also: zurück zur eigentlichen Arbeit!

  24. #4 weizengelb

    Bouffier (CDU) sieht AfD als “Eintagsliege”. Der Wähler will, seiner Meinung nach, die erfolgreiche Politik in Sachen Eurorettung der Regierung fortgesetzt wissen.

    Und ein Mann mit solchen Wahrnehmungsstörungen ist Ministerpräsident eines Bundeslandes! Bouffier hat wirklich das Zeug zum Kabarettisten.

    #30 Powerboy

    Das muss man sich mal vorstellen: Das bunte Bundesland Bremen hätte fast einen radikalislamistischen Deutsch- und Christenhasser in den Polizeidienst aufgenommen.

    Mich wundert das überhaupt nicht! Hier ein anderes Beispiel: Auch die Gemeinde Weyhe verlinkt auf ihrer Webseite auf die Antifa Bremen, wenn ‚verzweifelte‘ Bürger Rat und Tat gegen Rechts™ suchen.
    Man müsste überlegen, ob man da nicht strafrechtlich gegen die Gemeinde vorgehen kann.

  25. #35 Johannes W. (19. Mrz 2013 00:00)
    Bei aller Euphorie hier: die AfD hat nicht die geringste Chance.

    Das bleibt eine Eintagsfliege – getragen von einer momentanen Nostalgie der DM-Verklärer. Praktische Bedeutung gewänne das selbst dann nicht, wenn AfD die 5% knacken könnte, was ausgeschlossen erscheint.

    Also: zurück zur eigentlichen Arbeit!

    Ich wette ein 50l Fass Paulaner Hefeweizen, dass die in den Bundestag kommen. Dann werden die auch was reißen. Halten Sie dagegen?

  26. Die Situation mit der Staatschuldenkrise im Euroraum wird immer verfahrener. Konnte man (naiverweise) mit dem Abschluß des „Fiskalpaktes“ noch auf langsame Besserung hoffen, so stellt sich die Lage nach den Wahlen in Italien völlig verfahren dar.
    Dort wie in allen anderen „Südländern“ werden diejenigen abgewählt, die auf Einhaltung des Fiskalpaktes drängen. Oder man ignoriert einfach wie Hollande in Frankreich das ganze und macht weiter wie bisher.
    Spätestens jetzt wird klar, dass wir in Deutschland im Wortsinn eine ALTERNATIVE brauchen. Der von der AfD mittelfristig angestrebte Ausweg eines „Nordeuro“ ist objektiv der einzig gangbare Weg.
    Natürlich ist das mit hohen Kosten bzw. Verlusten verbunden. Der Ausstieg aus diesem katastrophalen Euro-Konstrukt wird teuer.
    Aber teuer ist es bereits jetzt, und wer etwas weiter denkt, also was kommende Generationen Deutschlands zu tragen haben wegen der gigantischen „Bürgschaften“ innerhalb Deutschlands und für die anderen Euro-Staaten, sieht kein Land mehr mit diesem Euro-Raum. Endlos zahlen („bürgen“) und dabei noch nicht mal irgendwas zu sagen haben.
    Nein. Die AfD ist immerhin ein Lichtblick.

  27. info aus einem anderen strang von

    #26 Antivirus (19. Mrz 2013 00:43)

    DER COUNTER ZÄHLT IM MOMENT ETWAS UNGENAU, WEIL WIR EINEN SPEZIELLEN CACHE EINGEBAUT HABEN ,DAMIT DIE USER NUN EINEN WEITAUS FLOTTEREN SEITENAUFBAU GENIESSEN KÖNNEN.
    DER COUNTER WIRD IN DEN NÄCHSTEN TAGEN WIEDER NORMAL LAUFEN!

  28. Klasse, schon 2,4% und das 2-3 Wochen nachdem man das erste mal an die Öffentlichkeit getreten ist, diese Partei muss JEDER Patriot unterstützen. Es geht in der Euro-Frage jetzt um unsere Zukunft, keine Ausreden mehr. Wer die AfD nicht wählt darf sich am Ende nicht beschweren wenn die Rechnung kommt. Wenn die den Durchbruch schaffen, dann fällt das Meinungs-Kartell, das wird auch mächtig Druck auf die Union machen, das wird deren rechten Flügeln Aufwind geben, das alles hat einfach nur gute Konsequenzen – schaut nach Zypern, wenn nicht jetzt wann dann? PRO AfD !!!

  29. Parteienforscher der FU Berlin, Carsten Koschmieder, beschäftigt sich mit rechts- und linksextremen Gruppen sowie politischen Neugründungen in Deutschland…

    ..und ist an Dummheit kaum zu überbieten.

    So schreibt er..

    In Europa gibt es mehrere erfolgreiche rechtspopulistische Anti-Europa-Parteien. In Deutschland hatte so etwas auf Bundesebene bisher noch keinen Erfolg…

    …Im Bund scheitern Rechtspopulisten auch daran, dass in der öffentlichen Wahrnehmung jede Partei rechts der CDU als rechtsextrem gilt. Und tatsächlich ziehen sie schnell Rechtsextreme an, die wiederum bürgerliche Wähler verschrecken.

    Ne extrem gestörte Wahrnehmung hat der Kleine da. Sind es doch die ganzen linksextemen Politologen und Medienvertreter, die jeden gleich in die Rechtsexteme Ecke drücken.

    Das Beste zum Schluss.

    Aber für den Erfolg fehlt ihr auch ein echtes Zugpferd: In Europa zeigte sich, dass populistische Parteien charismatische, unverdächtige Führungsfiguren brauchen wie Haider in Österreich oder Wilders in Holland. Der „AfD“ fehlt so ein Charismatiker – zumal einer, der jünger als 70 Jahre ist.

    http://www.ksta.de/politik/alternative-fuer-deutschland–der-partei-fehlt-das-zugpferd-,15187246,22149830,view,DEFAULT.html

  30. Eine sicher interessante Sendung, ganz besonders wo gerade Zypern durch den Euro an die Wand gefahren wird.

    Der kleine Seitenhieb musste wohl sein? Zypern wird nicht „durch den Euro“ vor die Wand gefahren, sondern durch europäische Solidarität gerade vor den ungeordneten Staatsbankrott gerettet, der – laut zypriotischem Präsidenten – das Bankensystem „vernichtet“ hätte. keinen Sparer wäre es also ohne Euro/EU-Hilfe besser, sondern sehr viel schlechter gegangen.

    Dass Zypern überhaupt in diese Schieflage geraten ist liegt an einem eindeutigen Politikversagen. Die Politik blähte den Bankensektor auf und lockte fragwürdige Anleger ins Land (Geldwäscher). Dass sich diese nun an der Rettung zu 1/3 beteiligen sollen, ist aus Sicht UNSERER Steuerzahler nachvollziehbar. Dass es Kleinanleger trifft, war keine Forderung der EU/Euro-Zone, sondern eine Entscheidung der zypriotischen Regierung, die die ganz hohen Vermögen schonen wollte. Nach entsprechenden Protesten – auch aus dem EU-Parlament – wird aber jetzt wohl nachgebessert und die „starken Schultern“ werden mehr tragen müssen. Also eine win win Situation.

    PS: 2% plus X sind ein realistisches Wahlergebnis. Wobei es durchaus interessierte Kreise gibt, die diese Bewegung gerne ins Parlament hypen würden, um so eine große Koalition zu erzwingen, die dann die logische Konsequenz wäre. Für die Politik sind solche Koalitionen allerdings nicht gut!

  31. #43 Euro-Vison (19. Mrz 2013 02:03) …

    Dass Zypern pleite ist, hat eindeutig der blödsinnige Euro verursacht. Wenn Sie Zwei und Zwei zusammenzählen könnten, müsste Ihnen klar sein, dass weder die Struktur Zyperns noch Griechenlands oder Italiens, Spaniens, Portugals oder Frankreichs auf Dauer für harte Währung ausgelegt ist. Dort wurde immer ein Teil der Staatsausgaben über Inflation finanziert und dementsprechend mussten die Zinsen zahlen, das war das Regulativ gegen übermäßige Verschwendung.

    Der Euro hat den Politikern billiges Geld verschafft mit dem sie nicht umgehen konnten. Daher haben sie das, wie bei Politikern üblich, mit vollen Händen hinausgeworfen, meist um die eigene, unsinnige, Wiederwahl zu sichern.

    Und in Zypern konnte man sogar noch das Geldwäsche-Geschäft ausbauen, das mit dem Euro viel rentabler wurde, war doch kein Verlust durch Abwertung mehr zu befürchten. Und was jetzt kommt, war ganz zwangsläufig vorhersehbar und wir können dem nur ausweichen, wenn wir uns von den Weichwährungsländern trennen. Dafür steht die AfD und ich auch.

  32. Die „Alternative für Deutschland“ ist die beste Möglichkeit seit langem, endlich Sand ins Getriebe der Blockparteien zu streuen. Der Bundeshosenanzug und Steinreichbrück haben vor nichts mehr Angst, als vor Volkes Zorn! Jetzt wird bürgerlicher Widerstand machbar!!!

  33. Dass das Wal-ometer genaue sein soll wie eine Befragung von Meinungsumfrageinstituten glaube ich nicht!
    Bei Meinungsumfragen werden normalerweise genau die wahlberechtigten Bürger representativ ausgewawählt.
    D.h. das richtige Verhältnis Frauen vs. Männer, und dann auch genau im richtigen Alter.
    Z.b. 95 Frauen zwischen 18 und 25. 88 Männer im gleichen Alter. usw.

    Ich bezweifle dass das Wahl-ometer das auch kann.
    Wer twittert z.B. über 65?

  34. Die Bundeswahl wird von den Medien zur reinen Personenwahl gemacht. Ich garantiere euch, ca. 2 Wochen vor Wahltag gibt es die typische Dummstarre der BRD, wo nicht mehr Realpolitik zaehlt sondern nur noch ein Ereigniss stattfindet wie eine Fussball-WM. 92% waehlen ohnehin immer die gleiche Partei aus reiner Gesinnung mit Willy- oder Adenauer-Romantik oder wechseln mal zwischen CDU und FDP bzw. innerhalb der linken Parteien. Zwischen den Bloecken bewegt sich so gut wie nichts, das was sich bewegt ist durch den demographischen Wandel bedingt. Und die voellig bloeden deutschen Wechselwaehler entscheiden nach Sympathiefaktor und der Ausstrahlung des Kandidaten. Die ist bei Steinbrueck wie ein kalter nasser Feutel.

  35. Ich finde es gut das Focus so berichtet, sorry nicht berichtet sondern hinrotzt. Das schürrt die Wut der Leute und bringt mehr Stimmen. Weiter so, immer mit Dreck werfen, wir glauben euch sowieso nicht mehr.

  36. Die AfD muss mehr bieten, aber ein Anfang scheint zumindest gemacht. Der Euro ist auf jeden Fall ein brennendes Problem, das schnellsten (auf)gelöst werden muss, um ein wirtschaftliches und politisches Chaos in in den 1920er Jahren zu verhindern.

    Der Parteienblock und das MSN-Propaganda-Kartell wird natürlich alles versuchen, auch die AfD in die nazi-Ecke zu stellen.

  37. Die neue Alternative für Deutschland wird den Aufstieg und auch den landesweiten Durchbruch schaffen denn die Menschen warten darauf, dass es zu nachhaltigen Veränderungen in diesem gesamten korrupten EU-System kommt, die dann letztlich auch in der Auflösung der EU und der Abschaffung des Euro münden werden!

    Im Übrigen würde KEIN EINZIGES EUROPÄISCHES LAND „untergehen“ wenn es die EU und den Euro wieder verläßt, um wieder zu der ihm eigenen Nationalstaatlichkeit mit eigenen Gesetzen und eigenen Währungen zurückzukehren!

    Unbestritten ist, dass das zwar auch wieder eine „harte Übergangszeit“ für das Land, welches der EU und dem Euro abschwört bringen würde – aber die Menschen wissen zumindest wieder wofür sie diese Mühen auf sich nehmen!
    Es ist dann wirklich ein Licht am Ende des Tunnels zu sehen, während der Verbleib in der EU und im Euro – den Tunnel immer dunkler werden läßt – je tiefer man in ihn einfährt!

    Das alle hier etablierten Block-Parteien Angst vor der neuen Partei „Alternative für Deutschland“ und ihrem Programm haben ist verständlich, weil sie eben eine echte Alternative für Deutschland und seine Menschen sind und weil sie eben genau das ganze Gegenteil zur „alternativlosen“ Politik, von Frau Merkel sind!

    Aus diesem Grund alle guten Wünsche für einen erfolgreichen Aufstieg dieser neuen Partei!

  38. Das Erschreckendste an obiger Grafik sind für mich die 44,1% für Rot- Rotz- Grün.
    Ich bin der festen Überzeugung, dass jede Opposition letzlich an die Wand läuft, wenn wir uns nicht einigen. Anstatt die x-te Kleinpartei zu gründen, sollten DF, PRO und AfD miteinander, statt übereinander reden!

  39. Je früher Deutschland den EU-Laden an die Wand fährt, und diese Stärke hat Deutschland(!), um so eher ist der EU-Spuk vorbei. Grün-Rot wird nicht gegen die Mathematik regieren können. Sie werden uns enteignen müssen, um ihr Ziel zu erreichen. Dieser, erst dieser Versuch wird die Revolte lostreten. Wenn plötzlich Geldvermögen, Lebensversicherungen und Hauseigentum beschlagnahmt werden muß. Dann wird der Michel wach. Wie jetzt in Zypern, Griechenland etc.

    Wie aber kriegen wir den Wagen schnell an die Wand? Indem alle hier Grün Rot wählen! Zusammen mit Hollande kriegen die das in einer Legislaturperiode hin. Kein Prosecco mehr im Rotweingürtel, dann kippt es, dann kracht es, und dann ist es hoffentlich noch früh genug!

    Jede Verzögerung mit AfD, DF, Pro etc. ist viel schlimmer, denn in einer Koalition würde sich Mutti schon durchsetzen und die rechten Aktionen bedeutungslos machen.

    Rot-Grün kann es mit unserer Unterstützung schaffen, dem Spuk sehr schnell ein Ende zu bereiten! So schnell, dass die dann auch als die Schuldigen dastehen. Auch wenn die gesamte BlockElite schuldig ist.

  40. Ich sehe die AfD erfolgreich auf Bundes- und EU-Ebene. PRO,Freiheit und BiW sollten sich auf die Bundesländer konzentrieren, wo sie erfolgreich sind (NRW, Bayern und Bremen).

Comments are closed.