Beim großen Nachbarn gibt es erstmals eine ernsthafte Alternative zum finanziellen Selbstmord, den dort alle im Bundestag sitzenden Parteien offenbar wollen. Offen ist freilich, ob es den Machtstrukturen gelingen wird, die binnen weniger Tage aufgeflammte begeisterte Zustimmung so vieler Menschen für diese Alternative durch eine mit den üblichen Strategien entwickelte mediale Kampagne zu töten (oder zumindest totzuschweigen). Man darf gespannt sein. Immerhin hat mit Zypern ja am Wochenende ein weiterer Euro-Staat eine lebensrettende Geldtransfusion erhalten – wenn auch diesmal unter etwas anderen Umständen. (Fortsetzung des langen Unterberger-Artikels zur Situation in Deutschland hier!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

21 KOMMENTARE

  1. Man darf gespannt sein.Immerhin hat mit Zypern ja am Wochenende ein weiterer Euro-Staat eine lebensrettende Geldtransfusion erhalten.
    ————
    Wer ist der nächste???
    Die Lawine setzt sich langsamm in Bewegung.Der Zugriff auf das Geld der Sparer,der privaten Rentenversicherung, der Lebensversicherung wird legalisiert.
    Die Staaten können die Rückzahlung von Schulden verweigern, selbst wenn der einzelne Sparer dem nicht zustimmt.
    Die Staatspleite wird leichter gemacht .
    Zitat:Aus Sicht der Staaten ist dies sogar ein verständliches Ansinnen. Denn viele Länder leiden unter der enormen Last der aufgehäuften Schulden. Spätestens wenn irgendwann die Zinsen wieder steigen sollten, dürften viele an den Rand der Zahlungsunfähigkeit geraten. Risikolos ist es also ohnehin schon längst nicht mehr, dem Staat sein Geld zu leihen.–(die Banken inbegriffen)!!!

  2. Ich bin sehr gespannt, wie lange die „politischen Eliten“ und ihre medialen GraSSlinge den Todeskampf um den Euro fortsetzen wollen.

    Mit Zypern ist und der Ennteignung der Sparer ist ein weiterer Damm gebrochen und alles hat nichts mehr mit einem Rechtsstaat gemein.

    Auch ein Etatist wie der Schäuble ist nur ein konservativer Sozialist, der nicht für die die Wohlfahrt der Menschen arbeitet.

    Er, stellvertretend für andere seiner Klasse, ist nur ein widerlicher Vertreter der kriminellen politischen Kaste.

  3. Unterberger scheint aber auch ein Witz zu sein, wenn er seinen Artikel mit folgenden Schlußsätzen beendet:

    Dieser Rundblick auf die österreichische Politiklandschaft kann eigentlich nur einen Wunsch auslösen: Ich möchte lieber in Deutschland leben. Da gibt es in der bürgerlichen Welt neben einer starken Frau jetzt wenigstens eine überaus sinnvolle Alternative. Bei uns hingegen . . .

    In Österreich ist zumindest die FPÖ eine ernsthafte Alternative, bei uns gibt es nichts (noch nicht). Aber Merkel und Konsorten zu loben, das ist schon ein starkes Stück. Der scheint keine Ahnung von unseren Verhältnissen zu haben. Da sind doch solche Außensichten näher an der deutschen Wirklichkeit.

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2013/03/15/die-ausensicht-eines-patrioten-auf-deutschland/

  4. OT
    (gehört aber letztlich dazu; zur politischen Situation unseres Heimatlandes)

    Um zu wissen wie krank und abartig unser Land mittlerweile ist – muss man nur das Radio anschalten.

    Testsender: „Deutschland“radio Kultur
    Zeitraum: 7:20 bis 9:20 Uhr

    Anzahl der Musikstücke (geschätzt): 13
    Anzahl der Musikstücke in DEUTSCH: 0
    Anzahl der deutschen Künstler: 0

    lediglich in einem Hinweis auf eine Sendung über „Wasser“ kamen genau drei Schnippsel des Volksliedes „Wenn alle Brünnlein fließen“. Drei Schnippsel von vielleicht drei Sekunden.

    Nun wird in dieser Minute wieder für eine englischsprachige Musik Dauerwerbung gemacht. Wie schon dreimal zuvor. (Konzertankündigung eines englischen Sängers, CD der Woche von einer Amerikanerin(?), usw… )

    Nein, ich habe keine Fragen mehr. „Deutschland“ taugt in dieser Form nur noch zum Auswandern.

  5. Die Mainstream Medien werden nichts unversucht lassen, um mit ihrer medialen Macht eine Alternative schon früh im Keim zu ersticken.
    Dazu werden auch Umfrage-Fälschungen beitragen, denn keiner kann es überprüfen – Magie vom Feinsten.

  6. Nicht alle Medien ticken gleich

    Alternative in der Europapolitik in Sicht!
    18.03.2013, 09:52 Uhr

    Die „Alternative für Deutschland“ kann für die Regierung Merkel gefährlich werden. Die Reaktionen zeigen aber noch mehr, nämlich wie weit sich die Parteien hierzulande von der Demokratie entfernt haben.

    http://www.handelsblatt.com/meinung/kolumnen/kurz-und-schmerzhaft/henkel-trocken-alternative-in-der-europapolitik-in-sicht/7943678.html

    „Demokratie heißt die Wahl haben. Diktatur heißt, vor die Wahl gestellt werden.“
    Jeannine Luczak (*1938), schweizer. Aphoristikerin

  7. Der von Unterberger freudig zur Kenntnis genommene „Rechtsrutsch“ der Fr.Merkel ist doch lediglich Wahlkampf. Sollte sie wiedergewählt werden, geht alles weiter wie bisher…

    @ #5 Nina (18. Mrz 2013 09:01)

    Cemile Giousouf soll als erste Muslimin für die NRW-CDU in den Bundestag.

    Sicher? Ich zweifle daran. Wir wissen doch in keinster Weise, welche (und wieviele) CDU-Bundestagsabgeordnete und -kanditaten schon klammheimlich konvertierten. Selbiges gilt auch für alle anderen Parteien.
    (Kleiner Tip am Rande: Name und MiHiGru des Ehepartners können beim heiteren Ratespiel durchaus weiterhelfen 😉 )

  8. Nachdem sich die Anti-deutsche Zeitung in München zwei Wochen nicht getraut hat, etwas gegen die ALTERNATIVE zu schreiben, schiebt der Linksradikale Denkler (Volontariat bei der Taz, Tätigkeit bei der unseligen FR, entsprechender Hass auf Deutschland) nun in Absprache mit Augstein (eigentlich: Walser) seinen zweiten Hetzartikel nach. http://www.sueddeutsche.de/politik/neue-partei-stellt-sich-in-berlin-vor-nicht-rechts-nicht-links-aber-auch-nicht-in-der-mitte-1.1627458

    Wie billig die AdZ inzwischen daher kommt, merkt Heribert offenbar gar nicht mehr. Er ist so sehr in seinem Linkswahn verirrt, dass er gar nicht mehr wahrnimmt, wie die Leute draußen denken. Wirkt ein wenig wie Honecker in den späten 80ern. „Den Sozialismus in seinem Lauf…“

  9. Heute durfte im öffentlich-rechtlichen Rundfunk WDR 5, eine Srecherin der AfD zu Wort kommen – man höre und staune : „Im Bundestag gibt es keine Opposition. „

Comments are closed.