1

Hamburg: 20-Jähriger verliert Augenlicht

Der Fall Daniel S. war ja angeblich ein Einzelfall. Hier Auszüge aus der Original-Polizeipresse: Nach den bisherigen polizeilichen Erkenntnissen wurde der 20-Jährige am Hamburger Hauptbahnhof im Bereich des Fischerturms von zwei unbekannten Südländern tätlich angegriffen und dabei mit einem Gürtel oder ähnlichem Gegenstand geschlagen. (…) Der Geschädigte wurde mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus transportiert. Bei den späteren ärztlichen Untersuchungen stellte sich heraus, dass der 20-Jährige eine schwere, möglicherweise bleibende, Augenverletzung erlitten hat.

Auf der privaten Facebook-Seite wird von einer Erblindung des linken Auges gesprochen:

Das ist Paul (20 Jahre), noch schläft er, aber sobald er wach wird, wird ihm klar das er auf dem linken Auge sein Augenlicht verloren hat!!

Die Hamburger Morgenpost verschweigt mal wieder, dass es sich bei den Tätern um Südländer handelt.

(Spürnase: Dog Stevens)